SMI im Mai 2010

2'067 posts / 0 new
Letzter Beitrag
MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Re: Was, wenn alles anders kommt, als ......................

Popeye wrote:

Das heisst, man macht weiter mit 2. (so etwa 3-8 Jahre) und plant schon mal die Währungsreform (so in 4-9 Jahren) mit den entsprechenden Gesetzen, Ausnahmen und Regelungen für den Übergang (speziell mit ausländischen Geldgebern)....

Grundsätzlich sehe ich das auch so aber ich glaube nicht, dass es noch 3-8 bzw. 4-9 Jahre dauern kann.

Zweitens: Einen Übergang gibt es bei einer Währungsreform nie. Währungsreformen kommen immer überraschend und unerwartet. Das ist ja auch Sinn und Zweck. Man will schliesslich verhindern, dass im Vorfeld eine Verkaufspanik von z.B. Staatsanleihen entsteht.

Und eine Sonderbehandlung ausländischer Geldgeber kann ich mir schon gar nicht vorstellen. Wie sollte Obama seinen Bürgern klarmachen, dass der durchschnittliche 401k Besitzer sein Vermögen verliert aber der chinesische Staat einen grossen Teil zurückbekommt?

Lupi
Bild des Benutzers Lupi
Offline
Zuletzt online: 22.10.2010
Mitglied seit: 13.02.2009
Kommentare: 487
SMI im Mai 2010

MarcusFabian wrote:

Lupi wrote:

Kapital muss vorhanden sein um allfällige Investitionen zu unterstützen.

...

Die Banken sollen jetzt an Unternehmen grosszügig Kapital zur Verfügung stellen sonst gibt es keinen Ausweg und keinen Aufschwung :roll:

Was Du da schreibst, überzeugt mich nicht restlos.

Genauer gesagt überzeugt es mich überhaupt nicht.

Warum?

Frage: Wann investiert ein Unternehmen?

Antwort: Wenn er a) mit seinen Produktionskapazitäten am Limit läuft und b) für die Zukunft mit höheren Umsätzen rechnet.

Leben wir in einer Zeit, wo die Unternehmen mit der Produktion am Anschlag laufen und dringend ihre Kapazitäten ausbauen müssen oder vielmehr in einer Zeit, in der die Umsätze zurückgehen, weil die Konsumenten wieder vermehrt sparen und wir tendenziell eine Überproduktion haben?

Doch wohl eher letzteres, oder?

Warum zum Teufel sollte da ein Unternehmer investieren wollen, egal wie billig und verfügbar der Kredit ist?

Man kann die Pferde zur Tränke führen. Aber saufen müssen sie selber.

Ich weiss: Aufgrund der Rezession sehen Unternehmen keinen Grund für neue Investitionen, stellen daher nicht ein etc.. Ich finde genau hier sollten Massnahmen ergriffen werden, um diese Investitionen zu ermutigen (man könnte erfinderisch sein ähnlich wie damals mit der Abwrackprämie um den Konsum anzukurbeln etc..) anstatt sinnlos die Banken mit Geld zu verstopfen, Geld das den Weg zu den Unternehmen nicht finden kann.

Genau von dieser Seite her muss der Motor zum laufen gebracht werden. Immer noch nicht überzeugt?

"Die Hausse wird in der Baisse geboren, sie wächst in der Skepsis, altert im Optimismus und stirbt in der Euphorie."

André
Bild des Benutzers André
Offline
Zuletzt online: 22.11.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 344
SMI im Mai 2010

MarcusFabian wrote:

2. Die Restwelt ist nicht weiter bereit, den Amis ihr Luxus-Lotterleben gegen grünes Papier zu finanzieren.

Und wie soll die Restwelt ihr Lotterleben finanzieren? Wird Asien in die Bresche springen um unsere Ueberproduktion abzunehmen und dadurch unsere Arbeitsplätze und unseren Wohlstand sichern?

miracol
Bild des Benutzers miracol
Offline
Zuletzt online: 10.05.2021
Mitglied seit: 23.07.2008
Kommentare: 312
SMI im Mai 2010

Vor gut 4 Wochen hiess es noch man sollte Einstiegschancen nutzen bei einem Rückfall bis 6800 Lol

https://www.cash.ch/news/alle/mittagsboerse_smi_steigt_weiter-897865-448

Jetzt und heute Lol : ZKB wird pessimistisch. Korrektur bis 5950

http://www.cash.ch/news/topnews/mittagsboerse_zkb_wird_pessimistisch-908...

PS : übrigens der gleiche Analyst :roll:

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Mai 2010

Lupi wrote:

Genau von dieser Seite her muss der Motor zum laufen gebracht werden. Immer noch nicht überzeugt?

Nö, nicht ganz, obschon mir Dein Ansatz gefällt, das Geld zumindest der Wirtschaft zu Gute kommen zu lassen und nicht ins Schwarze Loch der Banken zu versenken.

Die Abwrackprämie war ein Schuss in den Ofen. Die Automobilhersteller haben kurz gejubelt, Gebrauchtwarenhändler oder Möbelhäuser sind dabei fast drauf gegangen. Das Geld wurde nur umgeleitet. Mehr Geld gab es aber nicht.

Du kannst es drehen und wenden wie Du willst: Ein Volk muss mit dem auskommen, das es produziert. Wir könnten den Wohlstand hierzulande aufpeppen, indem wir z.B. damit aufhören den US-Konsum zu subventionieren. Indem wir z.B. (war heute auf der A1 Bern-Zürich) unser Strassennetz auf Vordermann bringen.

Indem wir unsere Produktivität steigern, unsere Gesundheit verbessern und in Forschung und Entwicklung investieren etc.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Mai 2010

André wrote:

Wird Asien in die Bresche springen um unsere Ueberproduktion abzunehmen und dadurch unsere Arbeitsplätze und unseren Wohlstand sichern?

Interessant. Jetzt musst Du mir bitte mal erklären, was "Finanzierung unserer Überproduktion" mit unserem Wohlstand zu tun hat!

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
SMI im Mai 2010
André
Bild des Benutzers André
Offline
Zuletzt online: 22.11.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 344
SMI im Mai 2010

MarcusFabian wrote:

André wrote:
Wird Asien in die Bresche springen um unsere Ueberproduktion abzunehmen und dadurch unsere Arbeitsplätze und unseren Wohlstand sichern?

Interessant. Jetzt musst Du mir bitte mal erklären, was "Finanzierung unserer Überproduktion" mit unserem Wohlstand zu tun hat!

Ganz einfach. Wer kauft unsere Produkte, Dienstleistungen? Einen grossen Teil unsrer hohen Beschäftigungsrate und unseres Wohlstandes verdanken wir dem Export d.h. dem Wirtschaftswachstum im Ausland. Wir können z.B. Uhren exportieren weil andere unsere Uhren kaufen, z.B. Amis vielleicht sogar auf Pump.

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
SMI im Mai 2010

André wrote:

...z.B. Amis vielleicht sogar auf Pump.

D.h., dass wir dann weniger Uhren haben, dafür ein par Schuldscheinchen von vertrauenswürdigen, zahlungsfähigen Amerikanern? - Da nehm ich lieber die Uhr!

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Mai 2010

André wrote:

Einen grossen Teil unsrer hohen Beschäftigungsrate und unseres Wohlstandes verdanken wir dem Export d.h. dem Wirtschaftswachstum im Ausland. Wir können z.B. Uhren exportieren weil andere unsere Uhren kaufen, z.B. Amis vielleicht sogar auf Pump.

Würdest Du mir den Gefallen tun, diese - Deine - Worte mal auf der Zunge zergehen zu lassen?

Wir liefern Waren - nach Amerika - auf Pump.

In wie fern erhöht das jetzt unseren Wohlstand?

Ich weiss schon auf was Du hinaus willst. Und Du kennst mich mittlerweile auch gut genug, um zu wissen, dass ich Dir eine Falle stelle. Also überlege Deine Antwort. Denn eigentlich solltest Du selbst auf die Lösung kommen Wink

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Mai 2010

Ramschpapierhaendler wrote:

D.h., dass wir dann weniger Uhren haben, dafür ein par Schuldscheinchen von vertrauenswürdigen, zahlungsfähigen Amerikanern? - Da nehm ich lieber die Uhr!

Mist, jetzt hat's einer schon vorweggenommen :twisted:

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
SMI im Mai 2010

MarcusFabian wrote:

Ramschpapierhaendler wrote:

D.h., dass wir dann weniger Uhren haben, dafür ein par Schuldscheinchen von vertrauenswürdigen, zahlungsfähigen Amerikanern? - Da nehm ich lieber die Uhr!

Mist, jetzt hat's einer schon vorweggenommen :twisted:

Dä Schnäller isch de Gschwinder!

Kannst meine alte Uhr haben. - Oder doch lieber einen zerfetzten grünen? Lol

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Mai 2010

Lieber die Uhr. Die hat nämlich einen inneren Wert Wink

orangebox
Bild des Benutzers orangebox
Offline
Zuletzt online: 16.12.2015
Mitglied seit: 22.11.2007
Kommentare: 2'026
SMI im Mai 2010

Jetzt mal ganz ehrlich:

Dieser Mai Thread liest sich immer mehr wie eine schlecht beschriebene Gruselstory, wie muss sich ein:

a: Junger Mensch vorkommen der zb gerade eine Ausbildung macht? Der muss sich ja ernsthaft fragen ob sich die Investitionen überhaupt noch rechnen

b: Wie sich ein junger Familienvater vorkommen wenn er sich als Laie diesen Thread durchliest?

Ich hab mal ein paar Seiten zurückgeblättert damals als der grosse Bankencrash begonnen hatte gingen hier viele von Massenarbeitslose aus, von einer unbeschreibliche Sterbensphase von Unternehmungen.

Und wie ist die Lage heutzutage? Die Arbeitslosenquote in der Schweiz,Österreich, Deutschland Frankreich ist gemessen an dem was eintreffen sollte sehr tief.

Ich persönlich finde sogar die 9.7 % Rate in den USA aufgrund der wirtschaftlichen Lage drüben ebenfalls moderat im Worst Case Verfahren müsste die Rate ja 3x so hoch sein aber es ist nicht eingetroffen.

Stimmt der Lebensstandard vieler Menschen nimmt ab , aber weitaus weniger gravierend als angenommen,ich definiere den Lebenstandard nicht aufgrund der Kaufkraft für den Konsum der leider in vielen Köpfen schon als "Standard" definiert wird.

querschuesse.de

<gelöscht>
SMI im Mai 2010

orangebox wrote:

Jetzt mal ganz ehrlich:

Dieser Mai Thread liest sich immer mehr wie eine schlecht beschriebene Gruselstory, wie muss sich ein:

a: Junger Mensch vorkommen der zb gerade eine Ausbildung macht? Der muss sich ja ernsthaft fragen ob sich die Investitionen überhaupt noch rechnen

b: Wie sich ein junger Familienvater vorkommen wenn er sich als Laie diesen Thread durchliest?

Die Selbstmordrate wird wegen diesem Thread sicher nicht zunehmen. Wenn du das meinst. :shock:

orangebox
Bild des Benutzers orangebox
Offline
Zuletzt online: 16.12.2015
Mitglied seit: 22.11.2007
Kommentare: 2'026
SMI im Mai 2010

omega wrote:

orangebox wrote:
Jetzt mal ganz ehrlich:

Dieser Mai Thread liest sich immer mehr wie eine schlecht beschriebene Gruselstory, wie muss sich ein:

a: Junger Mensch vorkommen der zb gerade eine Ausbildung macht? Der muss sich ja ernsthaft fragen ob sich die Investitionen überhaupt noch rechnen

b: Wie sich ein junger Familienvater vorkommen wenn er sich als Laie diesen Thread durchliest?

Die Selbstmordrate wird wegen diesem Thread sicher nicht zunehmen. Wenn du das meinst. :shock:

Um das gehts nicht aber zb Thematik Euro:

Als der Euro von einem hoch zum nächsten Stieg stöhnten auch alle auf, jetzt wo der Euro wieder Richtung Keller geht stöhnen dieselben wieder auf, ein niedriger Euro seh ich als positiver Aspekt für die Wirschaft es ist eine starke Stütze und wird lanfristig dem EU Raum mehr helfen als schaden.

Man kann nie jemanden Recht machen Wink

querschuesse.de

Merlin2033
Bild des Benutzers Merlin2033
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 18.03.2008
Kommentare: 564
SMI im Mai 2010

MarcusFabian wrote:

Mit dieser Haltung trägst Du aber nicht viel dazu bei, dass das nächste System ein bisschen besser aufgestellt wird.

Du kommst doch immer mit der Geschichte das die Goldwährung Funktioniert und alles andere nicht!

Da sag ich einfach mal dass dieses System am wenigsten über unter all den systemen bringt! und deshalb wirds auch in zukunft so bleiben, weils auch schon immer so war! Wink

Merlin2033
Bild des Benutzers Merlin2033
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 18.03.2008
Kommentare: 564
SMI im Mai 2010

MarcusFabian wrote:

2. Die Restwelt ist nicht weiter bereit, den Amis ihr Luxus-Lotterleben gegen grünes Papier zu finanzieren.

Wer sagt das? ich glaub dass Chinas wachstum nach wie vor abhängig ist vom Konsum der USA, und genau deshalb könnte ich mir als Variante 5 vorstellen, dass China den USA einen teilschuldenerlass eingestehen wird, damit diese weiter konsumieren. damit china wachsen kann! Erst wenn diese Binnenwirtschaft gross genug ist um die millionen arbeiter die jedes jahr dazukommen zu beschäftigen wird china auf stur schalten bei den usa!

Merlin2033
Bild des Benutzers Merlin2033
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 18.03.2008
Kommentare: 564
SMI im Mai 2010

miracol wrote:

Vor gut 4 Wochen hiess es noch man sollte Einstiegschancen nutzen bei einem Rückfall bis 6800 Lol

https://www.cash.ch/news/alle/mittagsboerse_smi_steigt_weiter-897865-448

Jetzt und heute Lol : ZKB wird pessimistisch. Korrektur bis 5950

http://www.cash.ch/news/topnews/mittagsboerse_zkb_wird_pessimistisch-908...

PS : übrigens der gleiche Analyst :roll:

Ich glaub die leute lernen es nie, dass diese analysten etc. nichts wert sind!

Merlin2033
Bild des Benutzers Merlin2033
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 18.03.2008
Kommentare: 564
SMI im Mai 2010

MarcusFabian wrote:

Wenn die Spekulation abgeschlossen ist, wird sich der Preis wieder nach Angebot und Nachfrage einpendeln.

Nur teilweise, weil schon andere neue Spekulationen am laufen sind.

Es wird ja gesagt, dass nur etwas 5-10% der gehandelten Devisen wirklich gebraucht werden, der rest ist spekulation.

MarcusFabian wrote:

Wäre es da nicht klüger, wir hätten ein bisschen weniger Exportindustrie und würden diese Kräfte im Binnenmarkt freisetzen? Wir hätten dann zwar vielleicht weniger Dollars auf den Konten aber dafür einen höheren Lebensstandard.

(Nur so ein Gedanke).

Ich denke du solltest schleunigst eine Firma gründen, weil wenn es so einfach wäre Arbeitskraft im Binnenmarkt freizusetzten solltest du ja inner kürzester Zeit einen Goldenen Palast bauen können.

Du bist sicherlich nicht der erste der diese Idee hat, aber beim Umsetzen wärst du der erste, also los, wir haben ja noch ca. 4% arbeitslose welche beschäftigt werden wollen Lol

orangebox
Bild des Benutzers orangebox
Offline
Zuletzt online: 16.12.2015
Mitglied seit: 22.11.2007
Kommentare: 2'026
SMI im Mai 2010

US Wertpapiere brechen alle Rekorde

Investoren flüchten sich angesichts der Schuldenkrise in Europa in die USA. Der Schwache Euro sorgt in Amerika für Rekorde.

Unter dem Strich floss im März so viel Geld in US-Wertpapiere wie noch nie seit Beginn entsprechender Statistiken in den 1930ern.

Netto verbuchte die grösste Volkswirtschaft der Welt einen Zufluss von 140,5 Mrd. Dollar, wie das US-Finanzministerium am Montag mitteilte. Im Februar hatte es einen Zufluss von 47,1 Mrd. Dollar gegeben. Gefragt waren bei den Investoren vor allem Staatsanleihen.

China als Mega-Käufer

Wichtigster Käufer von US-Anleihen ist weiterhin China: Die Bestände an US-Staatspapieren der Volksrepublik liegen bei 895,2 Mrd. Dollar und damit um 17,7 Mrd. Dollar höher als im Februar. An zweiter Stelle liegt Japan, das seine Guthaben um 16,4 Mrd. auf 784,9 Mrd. Dollar aufgestockt hat.

Bei den langfristigen Investitionen ergab sich im März ein Plus von 10,5 Mrd. Dollar. Im Februar waren es revidiert plus 9,7 Mrd. Dollar. Die Kapital-Daten gelten als Indikator für das Interesse ausländischer Anleger an US-Wertpapieren. Die USA benötigen zur Finanzierung ihres massiven Handelsbilanzdefizits ausländisches Kapital.

querschuesse.de

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Mai 2010

Merlin2033 wrote:

Da sag ich einfach mal dass dieses System am wenigsten über unter all den systemen bringt! und deshalb wirds auch in zukunft so bleiben, weils auch schon immer so war! Wink

Ja, und zwar 3000 Jahre lang.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Mai 2010

Merlin2033 wrote:

ich glaub dass Chinas wachstum nach wie vor abhängig ist vom Konsum der USA, und genau deshalb könnte ich mir als Variante 5 vorstellen, dass China den USA einen teilschuldenerlass eingestehen wird, damit diese weiter konsumieren. damit china wachsen kann!

Wenn China wachsen will muss es den Binnenmarkt ausbauen. Lieferungen in die USA bringen da gar nichts.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Mai 2010

Merlin2033 wrote:

Ich denke du solltest schleunigst eine Firma gründen, weil wenn es so einfach wäre Arbeitskraft im Binnenmarkt freizusetzten solltest du ja inner kürzester Zeit einen Goldenen Palast bauen können.

Erstens habe ich schon ein paar Firmen und zweitens habe ich nie behauptet, dass es einfach ist, die Produktion umzustrukturieren.

Ich behaupte lediglich, dass es nicht allzuviel Sinn macht, Produkte, Ressourcen, Waren, Güter zu liefern und dafür als Gegenleistung nichts als grün bedruckte Papierscheinchen zu erhalten, die ständig an Wert verlieren.

André
Bild des Benutzers André
Offline
Zuletzt online: 22.11.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 344
SMI im Mai 2010

MarcusFabian wrote:

Ich weiss schon auf was Du hinaus willst. Und Du kennst mich mittlerweile auch gut genug, um zu wissen, dass ich Dir eine Falle stelle. Also überlege Deine Antwort. Denn eigentlich solltest Du selbst auf die Lösung kommen Wink

Jetzt hatte ich wieder mal die Zeit hier zu lesen.

ja, ich glaube du ( auch Ramschi) bist in deine eigene Falle getreten.

Übrigens, an den grünen wertlosen Scheinen habe ich zur Zeit grosse Freude. Biggrin

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Mai 2010

André wrote:

Übrigens, an den grünen wertlosen Scheinen habe ich zur Zeit grosse Freude. Biggrin

Nun, dann behalte sie und erfreue Dich ihrer. Freude ist etwas sehr wertvolles und schönes.

stones.
Bild des Benutzers stones.
Offline
Zuletzt online: 29.12.2011
Mitglied seit: 02.04.2010
Kommentare: 207
SMI im Mai 2010

MarcusFabian wrote:

André wrote:
Einen grossen Teil unsrer hohen Beschäftigungsrate und unseres Wohlstandes verdanken wir dem Export d.h. dem Wirtschaftswachstum im Ausland. Wir können z.B. Uhren exportieren weil andere unsere Uhren kaufen, z.B. Amis vielleicht sogar auf Pump.

Würdest Du mir den Gefallen tun, diese - Deine - Worte mal auf der Zunge zergehen zu lassen?

Wir liefern Waren - nach Amerika - auf Pump.

In wie fern erhöht das jetzt unseren Wohlstand?

Ich weiss schon auf was Du hinaus willst. Und Du kennst mich mittlerweile auch gut genug, um zu wissen, dass ich Dir eine Falle stelle. Also überlege Deine Antwort. Denn eigentlich solltest Du selbst auf die Lösung kommen Wink

André hat das schon richtig geschrieben...

Die Uhren kommen von der Schweiz gegen Bezahlung zum US Händler. Der Privatkunde des Händlers bezahlt mit Kreditkarte womit das Geld für den Händler garantiert ist. Ob jetzt der Endkunde die Uhr jemals bezahlen kann ist weder das Problem der Schweiz noch jenes des Händlers. Wir hätten dann höchstens wieder ein Bankenproblem...

Cheers

stones

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
SMI im Mai 2010

André wrote:

ja, ich glaube du ( auch Ramschi) bist in deine eigene Falle getreten.

Übrigens, an den grünen wertlosen Scheinen habe ich zur Zeit grosse Freude. Biggrin

So so! In die Falle getreten... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Ich bevorzuge momentan eindeutig gelb vor grün. Wink

Neu-SG
Bild des Benutzers Neu-SG
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 2'525
SMI im Mai 2010

Kein Geld mehr... dafür gehört mir jetzt ein kleiner kleiner Teil der Zementfirma und von der Stromfirma, die grad in Indien Geld ausgegeben hat.. Smile

und was machen wir mogen...? starten wir wieder schön grün und lassen uns von dort wo sie Griechenland und Spanien runtergeratet haben am Abend den Spass verderben.. War ja heute mal wieder super Timing im DJ mit dem Tiefstpunkt...

Neu-SG
Bild des Benutzers Neu-SG
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 2'525
SMI im Mai 2010

USA: Geschworene verurteilen Novartis wegen Diskriminierung

Novartis ist von den Geschworenen für schuldig gesprochen worden (Archiv).

Novartis ist von den Geschworenen für schuldig gesprochen worden (Archiv).

Weitere BilderWeitere Bilder (1)

Die US-Tochter des Pharmakonzerns Novartis soll Frauen bewusst diskriminiert haben und muss deshalb Wiedergutmachung leisten. Ein Geschworenengericht in New York sprach Novartis am Montag in sämtlichen drei Anklagepunkten schuldig.

New York. – Laut dem Urteil von gestern Montag soll Novartis Frauen bei Beförderungen übergangen haben, für gleiche Arbeit nicht den gleichen Lohn ausbezahlt und Schwangere benachteiligt haben.

Novartis soll gemäss dem Urteil 3,36 Millionen Dollar an zwölf Frauen zahlen. Zusätzlich entschieden die Geschworenen, Novartis mit Strafzahlungen zu belegen. Über die Höhe dieser Busse verhandelt das Gericht am heutigen Dienstag.

Es handelt sich um die grösste Klage wegen Diskriminierung gegen Frauen in den USA. 12 Novartis-Mitarbeiterinnen stehen in der Sammelklage stellvertretend für 5600 Arbeitnehmerinnen, die zwischen 2002 und 2007 für den Konzern gearbeitet haben. Ihnen allen steht es frei, sich der Klage anzuschliessen.

Man habe sich wiederholt an die Personalverantwortlichen gewandt, sei aber ignoriert worden, gaben die Frauen gegenüber dem Gericht zu Protokoll.

Novartis reagierte auf das Verdikt der Geschworenen: Das Unternehmen sei enttäuscht und wolle gegen das Urteil vorgehen, sagte eine Sprecherin. (sda)

Wann endlich fangen die Europäer an die Ami-Buden gleich dreckig zu behandeln wie umgekehrt. Die lassen da drüben keine Chance aus die Konkurrenz aus Europa zu schwächen...

wie wärs mit ner Klage dem Verursacher der Finanzkrise... mit so 4000 Milliarden oder so? wir müssten dann ja auch in den Hirngespinst-Summen weitermachen wie sie angefangen haben....

Seiten