SMI im Mai 2010

2'067 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
SMI im Mai 2010

Meveric wrote:

Die Profis sind sich nicht einig, ob der SMI bereits den Talboden erreicht hat. Auf zwei, drei Monate hinaus rechnen sie aber mit höheren Kursen.

D.h., sie wissen nicht, was heute abgeht, dafür wissen sie haargenau was morgen passieren wird. Lol

Logisch, dass sie von steigenden Kursen sprechen. U.a. verdienen sie ihr Geld damit, dass wir solche Papiere handeln.

dobry
Bild des Benutzers dobry
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 31.05.2006
Kommentare: 859
SMI im Mai 2010

@Meveric Hast du schon je mal eine Bank gehört, die gesagt hat, in ein paar Monaten sei die Börse tiefer als heute?

Angesichts der Sparmassnahmen beginnen viele Streiks in Griechenland. So wird die wirtschaftliche Lage natürlich auch nicht besser. Wir sollen aus Solidarität griechische Staatsanleihen kaufen? Sollen die Einwohner von Griechenland zuerst einmal den Gürtel enger schnallen.

Geld kriegen sie nun geschenkt (die werdens wohl kaum zurückzahlen). Besser hätte man ihnen dafür Land abgekauft.

_________________

Ich hole sie mir zurück, dieses verdammte Biest!

dobry
Bild des Benutzers dobry
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 31.05.2006
Kommentare: 859
SMI im Mai 2010

@RPH: Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen Smile

_________________

Ich hole sie mir zurück, dieses verdammte Biest!

Brunngass
Bild des Benutzers Brunngass
Offline
Zuletzt online: 19.04.2016
Mitglied seit: 13.04.2007
Kommentare: 1'305
@ Ramschi

ich handle nicht, aber ich halte.

Habe zufälligerweise auf den Höchstständen 1 / 4 meiner Aktien in Land, Liegenschaften und Fahrzeuge eingetauscht.

Werde aber je nach Kursen ab Juli - August wieder gestaffelt zukaufen. Wenn auch besser diversifiziert.

Dafür einen kleinen Teil in Zukunftsbranchen mit viel ? und Risiko.

UND KEINEN RAPPEN IN GOLD.

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
Re: @ Ramschi

Brunngass wrote:

ich handle nicht, aber ich halte.

Habe zufälligerweise auf den Höchstständen 1 / 4 meiner Aktien in Land, Liegenschaften und Fahrzeuge eingetauscht.

Werde aber je nach Kursen ab Juli - August wieder gestaffelt zukaufen. Wenn auch besser diversifiziert.

Dafür einen kleinen Teil in Zukunftsbranchen mit viel ? und Risiko.

UND KEINEN RAPPEN IN GOLD.

Jetzt fägst du schon wieder mit Gold an! Und dann auch noch in Grossbuchstaben!!! :evil:

Wink

Mir gefällt deine Anlage übrigens sehr gut. Nur die Absicherung für einen "Sonderfall" würde mir halt fehlen. Dein Depot scheint jedoch um einiges grösser zu sein als meins. Da würde dir auch im allerschlimmsten Fall noch genug übrig bleiben.

M.A. aus A.
Bild des Benutzers M.A. aus A.
Offline
Zuletzt online: 10.04.2012
Mitglied seit: 20.08.2009
Kommentare: 901
SMI im Mai 2010

http://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/konjunktur/EZB-knickt-ein--und-ak...

Das wäre mal ein Dämpfer für die kurzfristigen Bären. Die Glaubwürdigkeit der EZB interessiert heute und Morgen noch niemand. Erst übermorgen. :?

Wer mit dem Strom schwimmt, erreicht die Quelle nie!

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 09.12.2018
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'662
SMI im Mai 2010

Die Lage ist ver"*hi""en...

http://www.nzz.ch/finanzen/nachrichten/chinas_zoegerlicher_kampf_gegen_d...

und nochmals heute Marc Faber auf Bloomberg heute zu Griechenland und der beinahe weltweiten "Kooperation" in Bezug auf die Montarization.

oslo11
Bild des Benutzers oslo11
Offline
Zuletzt online: 29.08.2011
Mitglied seit: 20.04.2009
Kommentare: 1'023
Re: Ist Bärenmarkt angesagt ?

sarahfrei wrote:

Die vielen Informationen machen einem Unsicher, d.h. ist es nur eine Korrektur welche immer wieder auftreten, oder geht es wirklich wieder den Bach runter. Da die Topp Akteure welche die durch Ihre Allmacht dies auch steuern können, ist mir nicht ganz klar wohin der Weg jetzt geht.

Müssen wir jetzt einen Abturz in die Region SMI 5000 oder darunter erwarten?

Die Unternehmenszahlen welche publiziert wurden sehen eigentlich gar nicht so schlecht aus.

Allgemein gefragt: Ist der Aufwärtstend kaputt, d.h. Down ?

Denke nicht, ist nur eine "gesunde" Korrektur.

Wartens wir ab, viele wo mit stark sinkenden Kursen rechnen, könnten noch schwer enttäuscht werden bis Ende Jahr.

Ich rechne dass der SMI nicht unter 6500 bis höchstens 6200 fällt Wink

kaufen, verkaufen so dass jeder was hat..........

<gelöscht>
SMI im Mai 2010

MarcusFabian wrote:

Denne wrote:
Absolutes Misstrauen in Papier bedeutet absolutes Misstrauen in den Staat, denn der Staat ist der Papier- und Versprechensproduzent schlechthin.

Ähhhm:

Nenne mit bitte den Namen eines einzigen Schweizerbürgers, der

a) älter als 5 Jahre ist und

b) kein Politiker,

der Vertrauen in den Staat hat! :roll:

ICH, nenne aber meinen Namen nicht (anonymes Forum Wink )

PS: bin älter als 5 Jahre

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
SMI im Mai 2010

Meveric wrote:

Die Profis sind sich nicht einig, ob der SMI bereits den Talboden erreicht hat.

Uhhh, das hat mich jetzt einige Mühe gekostet, diese Betrachtung der aktuellen Charts zu verstehen - aber ich habe es geschafft, dank Yoga und der Betrachtung meiner Charts im Kopfstand. :roll:

Dabei wäre das auch einfacher gegangen - einfach den Monitor auf den Kopf stellen.

Gruss

fritz

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
Re: Ist Bärenmarkt angesagt ?

oslo11 wrote:

Denke nicht, ist nur eine "gesunde" Korrektur.

Wartens wir ab, viele wo mit stark sinkenden Kursen rechnen, könnten noch schwer enttäuscht werden bis Ende Jahr.

Ich rechne dass der SMI nicht unter 6500 bis höchstens 6200 fällt Wink

Es gibt mehr Argumente für einen tieferen Fall. Aber vielleicht bekommst du trotzdem recht. Und ich würde mich für dich, sarah und mich freuen wenn es wieder aufwärts gehen würde. Von Enttäuschung also keine Spur, obwohl auch ich mit Kursen unter 5'000 rechne.

@ sarah:

Denk doch mal über die Strategie nach, jetzt zu verkaufen und wieder zu kaufen, sobald du sicher bist, dass der Abwärtstrend gebrochen ist. Auch wenn die Kurse dann höher sein sollten als heute.

Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: 21.05.2007
Kommentare: 1'924
SMI im Mai 2010

Ich weiss im Moment auch nicht was ich machen soll. Auch wenn meine Anlagestrategie eigentlich eher längerfristig, so 1-2 Wochen ist, Wink

Nein ich habe mein Geld mit einem Anlagehorizont von ca. 2 Jahren angelegt. Trotzdem möchte ich eher nicht Kursverluste von 15-30% in Kauf nehmen müssen.

Seit Ihr alles Daytrader, oder gibt es noch Leute wie mich, die meinen mit Aktien über längere Zeit eine bessere Rendite erzielen zu können als mit einem Säule 3a Konto zu sparen oder das Geld auf einem Bankkonto rückläufig anlegen zu wollen? :roll:

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
SMI im Mai 2010

MarcusFabian wrote:

Nenne mit bitte den Namen eines einzigen Schweizerbürgers, der

a) älter als 5 Jahre ist und

b) kein Politiker,

der Vertrauen in den Staat hat! :roll:

Die gibt es wirklich, ich habe gestern mit ein paar älteren Herren über Absicherung etc. gesprochen, und die waren sicher, dass uns der Staat informieren wird, wenn es sinnvoll sei, Gold zu kaufen... :oops:

Gruss

fritz

Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: 21.05.2007
Kommentare: 1'924
SMI im Mai 2010

Tja die Staaten werden sicher erst dann zum Goldkauf raten, wenn sie ihr eigenes Gold verhökern wollen.

Was willst Du mit Gold wenn alles den Bach runter geht. Es kann es Dir ja sowieso niemand mehr abkaufen wenn alle Bankrott sind.

Kauf Dir lieber Kartoffeln, Land und Saatgut. Denke in 50 Jahren werden die Bauern wieder die Topverdiener in unserem Land sein Wink

<gelöscht>
SMI im Mai 2010

Meveric wrote:

Ich weiss im Moment auch nicht was ich machen soll. Auch wenn meine Anlagestrategie eigentlich eher längerfristig, so 1-2 Wochen ist, Wink

Nein ich habe mein Geld mit einem Anlagehorizont von ca. 2 Jahren angelegt. Trotzdem möchte ich eher nicht Kursverluste von 15-30% in Kauf nehmen müssen.

Seit Ihr alles Daytrader, oder gibt es noch Leute wie mich, die meinen mit Aktien über längere Zeit eine bessere Rendite erzielen zu können als mit einem Säule 3a Konto zu sparen oder das Geld auf einem Bankkonto rückläufig anlegen zu wollen? :roll:

zum ersten Punkt: hab momentan auch keine Ahnung, was heute nach den Zahlen geschehen wird. Darum hab ich alle Puts glattgestellt und bin 100% Cash.

Ich denke diese Börse will einfach noch von höher runterfallen.

Ja, ich bin Tagestrader.

Klick - gekauft

Klick - verkauft

usw.

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
SMI im Mai 2010

Meveric wrote:

...ich habe mein Geld mit einem Anlagehorizont von ca. 2 Jahren angelegt. Trotzdem möchte ich eher nicht Kursverluste von 15-30% in Kauf nehmen müssen.

Sollte es jetzt nochmals sehr heftig runter gehen, dann werden die Kurse wohl über längere Zeit unten bleiben. Einige hätten dann von Aktien wohl die Nase gestrichen voll.

Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: 21.05.2007
Kommentare: 1'924
SMI im Mai 2010

@Omega

Tja das sind vermutlich die Meisten. Heute kann man sein Depot wirklich nicht mehr unbeaufsichtigt ein paar Jahre ruhen lassen.

Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: 21.05.2007
Kommentare: 1'924
SMI im Mai 2010

@Ramschpapierhändler

Diese Überlegung habe ich mich auch schon gemacht. Daher kann ich mir nicht vorstellen das die Kurse auf neue Tiefststände sinken. Sonst würden den Banken dann die dummen Leute, wie ich, definitiv wegbleiben und ihren Müll nicht mehr kaufen.

Halligalli
Bild des Benutzers Halligalli
Offline
Zuletzt online: 03.09.2013
Mitglied seit: 02.09.2009
Kommentare: 1'139
SMI im Mai 2010

Hallo Meverick..........sind im gleichen Boot. Habe den gleichen Zeithorizont, wobei ich mein Depot gedrittelt habe in Lang- Mittel- und Kurzzeit. Und dann noch etwas "Spielgeld" mit dem ich dann kurz trade. Mache keine Riesengewinne aber für mich ok. Xstrata und Vögele haben sich dazu hervorragend geeignet. Jetzt schaue ich mal weiter. Lifewatch hat zwar meine Perfomance verhagelt, ist aber kein Beinbruch. Jetzt richte ich mich neu aus und mal schaun..........nur nichts überstürzen. Geduld, Geduld, Geduld.........(dammiiiii siech)

LolWinkWinkWink

Grüsse von Halligalli

Immer der Nase nach

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
SMI im Mai 2010

Meveric wrote:

@Ramschpapierhändler

Diese Überlegung habe ich mich auch schon gemacht. Daher kann ich mir nicht vorstellen das die Kurse auf neue Tiefststände sinken. Sonst würden den Banken dann die dummen Leute, wie ich, definitiv wegbleiben und ihren Müll nicht mehr kaufen.

Hmmm. Gute Überlegung, aber ich glaube nicht, dass die Banken über längere Zeit willens / fähig sind, die Kurse derart zu manipulieren, dass sie für uns Kleinanleger wieder interessant werden.

Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: 21.05.2007
Kommentare: 1'924
SMI im Mai 2010

@halligalli

Wenigstens jemand der noch an die alte Schule glaubt Wink

Halligalli
Bild des Benutzers Halligalli
Offline
Zuletzt online: 03.09.2013
Mitglied seit: 02.09.2009
Kommentare: 1'139
SMI im Mai 2010

omega wrote:

MarcusFabian wrote:
Denne wrote:
Absolutes Misstrauen in Papier bedeutet absolutes Misstrauen in den Staat, denn der Staat ist der Papier- und Versprechensproduzent schlechthin.

Ähhhm:

Nenne mit bitte den Namen eines einzigen Schweizerbürgers, der

a) älter als 5 Jahre ist und

b) kein Politiker,

der Vertrauen in den Staat hat! :roll:

ICH, nenne aber meinen Namen nicht (anonymes Forum Wink )

PS: bin älter als 5 Jahre

ich weiss es, ich weiss es.................

Du heisst Rumpelstilzchen...........

juhuuuu schon wieder erster LolLolLol

Immer der Nase nach

Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: 21.05.2007
Kommentare: 1'924
SMI im Mai 2010

@Ramschpapierhänder

Das glaube ich eben auch nicht. Aber im Moment schon noch. Daher sollte man sich bereits heute überlegen, was wird wohl das nächste sein was uns die Finanzjongleure als Investitionsmöglichkeit auftischen. Um weiter an Geld zu kommen.

Ich habe das im letzten Jahr alles sehr riskant gemacht.

Aber ich erinnerte mich an ein Spiel. Das hiess der Reeder. Ich weiss noch wie ich wochenlang mit 0.- versuchte Waren zu kaufen und zu verkaufen und nach kurzer Zeit immer bankrott war. Was machte ich falsch? Ich habe doch rational gehandelt und versucht aus nichts etwas zu machen. Ich habe schnell bemerkt das man aus nichts, nichts machen kann.

Es brauchte fast einen Monat bis ich merkte, dass ich zu erst weniger als nichts brauchte, also einen Kredit aufnehmen musste um überhaupt etwas schlaues anschaffen zu können.

So habe ich mir im letzten Jahr einen Privatkredit geholt und alles in die Börse geschmissen in der Hoffnung, es komme gut.

Ich war der REEDER von damals. Wenn etwas schief laufen würde, tja dann hab ich halt eben ein paar Jährchen daran herum zu beissen. Es wäre mir aber eine Lehre gewesen und ich würde es vermutlich nie mehr tun. So wenig wie ich nach meinem ersten Leasing wieder einen Neuwagen kaufen würde.

Bis jetzt ist alles so gelaufen wie ich wollte.

Mit einer Performance von 120% sieht der aufgenommene Kredit lächerlich klein aus.

Die Hälfte ist zurückbezahlt die andere natürlich angelegt.

Ich kann sogar sagen, dass fast die Hälfte von dem 120% erwirtschafteten Gewinn, nun in dividendenstarken Titeln angelegt ist. Somit habe ich jetzt schon eine höhere Rendite mit den Zinseinnahmen als mit den Zinsausgaben für den Kredit.

Ich bin der REEDER.

Alles scheint zu funktionieren, mit der Bank habe ich bereits erste Gespräche für einen Hypo aufgenommen, sind natürlich nicht abgeneigt, aber immer noch fehlt ein kleiner Teil.

Und trotzdem.

Auch der REEDER musste immer wieder herbe Rückschläge einstecken. Preisverfall von Produkten an verschiedenen Orten auf der Welt. Kriesen und keine Abnehmer. Umweltkatastrophen, Hurrikans und versunkene Schiffe inkl. Güter etc....

Eigentlich auch kein Problem, das konnte man noch teuer versichern lassen.

Aber was mache ich nun mit meinen Aktien. Ich habe so ein Gefühl im mir nichts mehr verkaufen zu können. Ich habe alles so lieb gewonnen. Ich habe Trennungsängste, was wenn es dann weiter steigt ohne mich?

Ich bin ein Sparer. Alles was ich irgendwo gespart habe gebe ich nicht mehr her. So wenig wie die Rückstellungen auf das Sparkonto für die Steuern. Nein da kratz ich lieber noch etwas von meinem Lohn zusammen und gebe meinen 13. Monatslohn her, aber mein Sparkonto fass ich nicht mehr an.

Hat mir da jemand einen Tipp??

Merlin2033
Bild des Benutzers Merlin2033
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 18.03.2008
Kommentare: 564
SMI im Mai 2010

Eine Immobilie kaufen, ob jetzt EFH oder Eigentumswohnung ist egal, aber je weniger dein Einkommen durch die Mietzinsausgaben (Hypozinsen) aufgebraucht wird, desto mehr kannst du in der Zukunft auf die Seite machen. Du wirst unabhängiger und hast mehr spielraum

CrashGuru
Bild des Benutzers CrashGuru
Offline
Zuletzt online: 07.12.2018
Mitglied seit: 21.11.2008
Kommentare: 2'264
Re: Ab sofort kein Problem mehr mit Blasen.....
<gelöscht>
SMI im Mai 2010

Halligalli wrote:

ich weiss es, ich weiss es.................

Du heisst Rumpelstilzchen...........

juhuuuu schon wieder erster LolLolLol

:mrgreen: (Herrlich)

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
SMI im Mai 2010

Meveric wrote:

Diese Überlegung habe ich mich auch schon gemacht. Daher kann ich mir nicht vorstellen das die Kurse auf neue Tiefststände sinken. Sonst würden den Banken dann die dummen Leute, wie ich, definitiv wegbleiben und ihren Müll nicht mehr kaufen.

Die Banken haben in den vielen Crashes der letzten hundert Jahre gelernt, dass die Kunden in dieser Beziehung nichts gelernt haben.

Nach jedem Crash haben ein paar wenige die Schnauze voll und werden nicht mehr an der Börse handeln, die meisten machen es trotzdem wieder und nach jedem Crash kommen neue dazu.

So geht es übrigens auch im Casino.

Gruss

fritz

golfer
Bild des Benutzers golfer
Offline
Zuletzt online: 31.12.2012
Mitglied seit: 08.06.2009
Kommentare: 93
SMI im Mai 2010

Zitat:

''Wie Professor Didier Sornette vor den Medien sagte, haben sich die Vorhersagen bewahrheitet. So hat das Forscherteam etwa vorausgesagt, dass es innerhalb eines gewissen Zeitfensters mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einer Veränderung bei der Entwicklung des Goldpreises käme.''

Na dann wage ich mal eine Behauptung. Und zwar dass es im Dow Jones am 3.5.2010 mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einer Veränderung ber der Entwicklung des Index kommen wird.

LMAO, also wirklich...

Fine-Tuner
Bild des Benutzers Fine-Tuner
Offline
Zuletzt online: 21.05.2016
Mitglied seit: 25.05.2006
Kommentare: 886
SMI im Mai 2010

my badness....wenn DAS, das resultat der millionen von steuergeldern ist, die wir in die forschung stecken....

ein geheimnisvoller computer, den niemand manipulieren konnte..ahhhh...ohhhhh. Schildbürgerstreich.

Fördergelder wollen die, nichts anderes. Wieviel steuergelder verdient dieser Herr Professor....oder sollte man sagen Finanz-Schamane?

Bald tanzen wir alle halbnackt um einen geheimnisvollen, überdimensionierten computer und warten gespannt auf das nächste zeichen des herrn. GNADE!

ae

CrashGuru
Bild des Benutzers CrashGuru
Offline
Zuletzt online: 07.12.2018
Mitglied seit: 21.11.2008
Kommentare: 2'264
SMI im Mai 2010

Das Team um den Prof. wird doch wohl dieses Wissen für eigene Transaktionen verwenden und innert kurzer Zeit steinreich werden.

Das ist wie mit den totsicheren Systemen für Lotto und Totto Wink die werden von den "Erfindern" auch zu kleinem Geld an die Leute verkauft, weil sie diesen allen helfen wollen ans grosse Geld zu kommen :twisted:

Seiten