SMI im Mai 2010

2'067 posts / 0 new
Letzter Beitrag
morgenstern
Bild des Benutzers morgenstern
Offline
Zuletzt online: 30.11.2011
Mitglied seit: 30.04.2007
Kommentare: 1'814
SMI im Mai 2010

Meveric wrote:

Aus meiner Sicht betreibt die SNB nichts anderes als Spekulation auf höchstem Niveau. Und davon steht nichts im Aufgabengebiet der SNB.

Aufgaben

Als unabhängige Zentralbank der Schweizerischen Eidgenossenschaft ist die SNB verpflichtet, verschiedene ökonomische Aufgaben des Landes wahrzunehmen und im Interesse des Landes zu erfüllen. Dazu gehören besonders folgende Themenfelder:

* Aufrechterhaltung der Preisstabilität

* Gewährleistung der Bargeldversorgung

* Abwicklung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs

* Anlage der Währungsreserven

* Überwachung der Stabilität des Finanzsystem

* Erstellung von Statistiken

* Beratung des Bundes in währungspolitischen Fragen

Ich weiss nicht welcher Aufgabe man den Kauf von EUROS zu jedem Preis, egal mit welchem Verlust, genau zuordnen kann.

ich hoffe nur nicht, dass der schweizer franken plötzlich kollabiert... Wink

Führungsqualitäten besitzt, wer es versteht, Prinzipien an bestehenden Umstände anzupassen.

Lemming
Bild des Benutzers Lemming
Offline
Zuletzt online: 05.08.2011
Mitglied seit: 12.03.2009
Kommentare: 62
SMI im Mai 2010

Poor_Banker wrote:

Aber: Wer wenn nicht die SNB, wer war dann für die Peaks der letzten Tage verantwortlich?

Die SNB war sehr sicher für die 1.4005 Linie verantwortlich, die winzig kleinen Ausbrecher nach oben war wohl der Markt. Sie kamen ja auch jeweils wenn EUR/USD etwas nach oben ging.

philsh
Bild des Benutzers philsh
Offline
Zuletzt online: 28.01.2016
Mitglied seit: 15.05.2009
Kommentare: 217
SMI im Mai 2010

Dr.Zock wrote:

@ Guard

(...) Aber ein "freiwilliger" Austritt ( also mit sanftem Druck....! ) aus der Währungsunion sehe ich als sehr realistisch an. Die Politik wird die Sparmassnahmen in dieser Form nicht durchziehen können. Das Volk wird dies niemals akzeptieren. Ergo werden die Griechen die Drachme wieder einführen, um kurz darauf dieselbige um bis zu 30% entwerten. Das wird alle "glücklich" machen. Zumindest die Griechen.

So sehe ich den hellenischen Fahrplan.

In diesem Szenario hätten die Griechen dann immer noch dick Schulden in Euro, die sie mit der abgewerteten neo-drachme zu bedienen hätten. Es bleibt nur ein Haircut.

Poor_Banker
Bild des Benutzers Poor_Banker
Offline
Zuletzt online: 26.10.2013
Mitglied seit: 18.01.2010
Kommentare: 168
SMI im Mai 2010

Schweizer Zentralbank will den Franken schwächen

Die Turbulenzen an den Devisenmärkten gehen weiter. Am Mittwoch versucht die Schweizer Zentralbank nicht nur die Marke von 1,40 Franken je Euro zu verteidigen, sondern den Franken zu schwächen. Marktteilnehmer zweifeln am Erfolg.

19. Mai 2010

Die Turbulenzen an den internationalen Devisenmärkten gehen weiter. Am Mittwoch erreichte der Euro mit 1,2144 Dollar zwischenzeitlich ein neues Vierjahrestief, bevor er sich am Nachmittag auf bis zu 1,2366 Dollar erholen konnte.

Der Kurs der europäischen Einheitswährung profitierte dabei von heftigen Interventionen der Schweizer Zentralbank. Nachdem sie in den vergangenen Tagen mit Eurokäufen schon die Aufwertung der eigenen Währung über die Marke von 1,40 Franken je Euro verhinderte, versucht sie am Mittwoch nach Informationen aus dem Markt, die eigene Währung zu schwächen.

Schweizer Zentralbank versucht den Trendbruch

Kurz vor 15 Uhr setzten Verkäufe ein, die den Kurs des Franken zunächst von 1,40 auf 1,42 und schließlich bis auf 1,43 Franken je Euro trieben. Am frühen Abend liegt der Wechselkurs schließlich bei 1,4240 Franken je Euro. Es handele sich nicht nur um das Werk der Schweizer Zentralbank, sondern auch andere Banken intervenierten im Auftrag heißt es aus dem Markt. Die Zentralbanken lehnten Kommentare zu den Kursbewegungen ab.

Möglicherweise haben die Zentralbanken nur die Reaktion des Marktes getestet. In der Vergangenheit kamen nicht selten dann mit heftigen Interventionen in den Markt, wenn Auf- oder Abwertungstrends schon weit gelaufen und Marktteilnehmer stark einseitig engagiert waren. Wenn ein Trend aus technischer Sicht Ermüdungserscheinungen zeigt, besteht die Chance, durch massive Markteingriffe zu brechen. Denn kommen die Zentralbanken auf der „richtigen Seite“ in den Markt, können sie die einseitig positionierten Anleger auf dem falschen Fuß erwischen und zum Eindecken ihrer Position zwingen, wollen die deutliche Verluste vermeiden. Das kann zu deutlichen Kursreaktionen führen, die weitere „stark technisch orientierte“ Marktteilnehmer auf ihre Seite ziehen können.

Allerdings gibt es Zweifel, ob dieses Stadium schon erreicht ist. Denn erstens deutet zum Beispiel die Fondsmanagerumfrage von Merrill Lynch darauf hin, dass sich zumindest kurz- und mittelfristig viele Fondsmanager aus europäischen Anlagen verabschieden. Da damit auch entsprechende Devisenmarktoperationen verbunden sind, kann das den laufenden Abwertungsdruck auf den Euro sogar noch verstärken.

Marktteilnehmer zweif eln am Erfolg

Zweitens habe der Euro zumindest gegen den Dollar in den vergangenen Wochen allenfalls die Überbewertungsposition abgebaut, in der im Rahmen der vorhergehenden Dollarflucht und den damit verbundenen „Diversifikationsüberlegungen“ der Handelsbilanzüberschussstaaten geraten war, erklärt zum Beispiel Jim O'Neill, Chefvolkswirt von Goldman Sachs. Da manche europäische Staaten und Politiker sogar eine ausgesprochene Abwertungspolitik verfolgen wollten, gebe es in Europa noch lange keinen politischen Konsens, was die Stabilisierung des Wechselkurses anbelange. Aus diesem Grund seien weitere Kursverluste des Euro gegen die amerikanische Währung denkbar, auch wenn er kurzfristig deutlich überverkauft sei.

Tatsächlich zeigt der Blick auf die Historie, das der Eurokurs schon deutlich tiefer als aktuell gelegen hat. Wieso sollte er kurzfristig auch nicht auf der „schwächeren Seite“ der Bewertungsskala überschießen? Auf dieser Basis ist zweifelhaft, ob der Schweizer Zentralbank der anvisierte Trendbruch in einem Umfeld mit andauernden Turbulenzen gelingen wird.

Quelle: FAZ

Scheint als würde die SNB gerade an unserem Untergang arbeiten. Nur weiter so... :evil:

AnhangGröße
Image icon intradaychartservlet_691.gif12.33 KB

Börsenkurse sind wie Stöckelschuhe, je höher desto besser.

Buzz
Bild des Benutzers Buzz
Offline
Zuletzt online: 20.01.2012
Mitglied seit: 07.03.2010
Kommentare: 147
SMI im Mai 2010

so ... wenn ich meine Wochencharts so analysiere :o , dann schliessen wir heute zwischen 1-2% im plus. 8)

To infinity ... and beyond!

Buzz
Bild des Benutzers Buzz
Offline
Zuletzt online: 20.01.2012
Mitglied seit: 07.03.2010
Kommentare: 147
SMI im Mai 2010

wow es fehlt nich mehr viel zu 1 % ... dann ist aber fertig ... ich habe im Euro Wetterbericht schon wieder schwarze Wolken für Freitag gesehen 8)

To infinity ... and beyond!

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
SMI im Mai 2010

Poor_Banker wrote:

Sorry fritz, aber vom Bankgeschäft scheinst Du keine Ahnung zu haben.

Damit hast du absolut Recht und bestätigst damit meine Meinung, dass Banken und Kunden in zwei verschiedenen Welten leben. Und ich lebe in der Welt der Kunden.

In den meisten anderen Branchen gibt es so etwas wie Kundennähe, bei den Banken aber nicht, die fühlen sich in einer anderen Liga und meinen, auch ohne Kunden in Saus und Braus leben zu können, wenn es mal schlecht geht, dann springt ja der Staat ein.

Wenn du sagst, dass dies bei einer Grossbank nicht passieren würde, giesst du ja nochmals Öl ins Feuer, du als Bänker kritisierst also die Kantonalbank.

Tatsache ist, dass Vergleiche für den Kunden enorm schwierig sind. Du sagst jetzt, dass man in diesem Fall bei einer Grossbank diese 5 Stutz hätte sparen können, dafür sind dort die Gebühren viel höher, besonders die Courtagen. Für den "Normalo" ist es fast so schwierig wie bei den Telefonanbietern den richtigen zu finden.

Was aber z.B. auch bei einer Grossbank passiert, ist dass Aktionäre bei einer achtstündigen GV mit einem Apfel und einem Schoggistängeli abgefertigt werden. Da fehlt nicht nur die Nähe zum Kunden, sondern auch zum Besitzer.

Gruss

fritz

Popeye.
Bild des Benutzers Popeye.
Offline
Zuletzt online: 09.01.2012
Mitglied seit: 11.09.2009
Kommentare: 767
Bärisches Umfeld??

Hmm heute mal zur Abwechslung keine speziell schlechten Nachrichten, aber trotzdem Abwärtstrend im DAX/SMI/DOW. Ist damit die Bärensaison angebrochen? Die Tendenz ist eigentlich abwärts gerichtet

AnhangGröße
Image icon &-Monatschart SMI19.71 KB

"Jeder der glaubt, dass exponentielles Wachstum in einer endlichen Welt für immer weitergehen kann, ist entweder verrückt oder ein Wirtschaftswissenschaftler." -- Kenneth Boulding

Lupi
Bild des Benutzers Lupi
Offline
Zuletzt online: 22.10.2010
Mitglied seit: 13.02.2009
Kommentare: 487
Re: Bärisches Umfeld??

Popeye wrote:

Hmm heute mal zur Abwechslung keine speziell schlechten Nachrichten, aber trotzdem Abwärtstrend im DAX/SMI/DOW. Ist damit die Bärensaison angebrochen? Die Tendenz ist eigentlich abwärts gerichtet

Die Vola hat zumal ein wenig abgenommen und dies ist schon mal ein gutes Zeichen, aber ich glaube die Märkte sind noch nicht überverkauft und daher noch keine Bodenbildung.

Der SMI DAX, CAC etc wollen sich schon seit Tagen beruhigen, die Amis hingegen nicht. Dort scheint es gewollt noch abwärtz zu gehen. Die Amis fingen gestern und vorgestern nicht schlecht an, aber ab der zweiten Hälfte folgten stets grosse Verkaufsvolumen und die Märkte sanken ins Bodenlose (ich glaube die grosse Fische wollen noch ein wenig mehr Profit schlagen bevor sie auf Long wechseln :twisted: ).

Heute kann es erneut gleich abspielen. Dow eröffnet + um später abzutauchen.

PS: Beim Trendwechsel versuche ich dabei zu sein (hoffe bis dahin etwas Cash zusammen getrommelt zu haben...). Kurse wie im April werden wir glaube nicht so schnell sehen :roll: .

"Die Hausse wird in der Baisse geboren, sie wächst in der Skepsis, altert im Optimismus und stirbt in der Euphorie."

Popeye.
Bild des Benutzers Popeye.
Offline
Zuletzt online: 09.01.2012
Mitglied seit: 11.09.2009
Kommentare: 767
Re: Bärisches Umfeld??

Lupi wrote:

Die Vola hat zumal ein wenig abgenommen und dies ist schon mal ein gutes Zeichen, aber ich glaube die Märkte sind noch nicht überverkauft und daher noch keine Bodenbildung.

Nein, so langsam sieht es eher nach freiem Fall aus... aber überhaupt keine Nachricht - oder ich haben was übersehen?? :shock:

Lupi wrote:

Der SMI DAX, CAC etc wollen sich schon seit Tagen beruhigen, die Amis hingegen nicht. Dort scheint es gewollt noch abwärtz zu gehen. Die Amis fingen gestern und vorgestern nicht schlecht an, aber ab der zweiten Hälfte folgten stets grosse Verkaufsvolumen und die Märkte sanken ins Bodenlose (ich glaube die grosse Fische wollen noch ein wenig mehr Profit schlagen bevor sie auf Long wechseln :twisted: ).

In dem Fall haben wir hier grad eine grössere Short-Party - oder jemand hat mit der Brechstange den Trend von heute morgen umgedreht.. :evil:

Lupi wrote:

Heute kann es erneut gleich abspielen. Dow eröffnet + um später abzutauchen.

Braucht er nicht, der taucht schon (-0,7% vorbörslich)

Lupi wrote:

PS: Beim Trendwechsel versuche ich dabei zu sein (hoffe bis dahin etwas Cash zusammen getrommelt zu haben...). Kurse wie im April werden wir glaube nicht so schnell sehen :roll: .

Wenns so weiter geht sind die ganzen Einsätze weg... :evil:

"Jeder der glaubt, dass exponentielles Wachstum in einer endlichen Welt für immer weitergehen kann, ist entweder verrückt oder ein Wirtschaftswissenschaftler." -- Kenneth Boulding

Friederich
Bild des Benutzers Friederich
Offline
Zuletzt online: 05.03.2014
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'446
SMI im Mai 2010

Die Hedger scheinen aufgewacht zu sein. Langsam glaube auch ich an einen baldigen SMI von 5'400!

Dr. Friederich Adolphus von Muralt

- "Besser en Ranze vom Frässe als es Buggeli vom Schaffe"

Buzz
Bild des Benutzers Buzz
Offline
Zuletzt online: 20.01.2012
Mitglied seit: 07.03.2010
Kommentare: 147
SMI im Mai 2010

Friederich wrote:

Die Hedger scheinen aufgewacht zu sein. Langsam glaube auch ich an einen baldigen SMI von 5'400!

hilfe ... wo ist der Boden :oops:

To infinity ... and beyond!

HT Tr8
Bild des Benutzers HT Tr8
Offline
Zuletzt online: 22.05.2014
Mitglied seit: 19.09.2006
Kommentare: 204
SMI im Mai 2010

Buzz wrote:

Friederich wrote:
Die Hedger scheinen aufgewacht zu sein. Langsam glaube auch ich an einen baldigen SMI von 5'400!

hilfe ... wo ist der Boden :oops:

Ich glaube der ist momentan noch nicht erreicht... leider..

dobry
Bild des Benutzers dobry
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 31.05.2006
Kommentare: 859
SMI im Mai 2010

dabei hat der Tag noch so gut angefangen... :?

_________________

Ich hole sie mir zurück, dieses verdammte Biest!

nihat32
Bild des Benutzers nihat32
Offline
Zuletzt online: 05.07.2012
Mitglied seit: 19.08.2009
Kommentare: 195
SMI im Mai 2010

Besser jetzt im cash bleiben nur zum sagen. Es kommt nicht gut

Lupi
Bild des Benutzers Lupi
Offline
Zuletzt online: 22.10.2010
Mitglied seit: 13.02.2009
Kommentare: 487
Re: Bärisches Umfeld??

Popeye wrote:

Wenns so weiter geht sind die ganzen Einsätze weg... :evil:

Ich weiss. Es gibt halt noch keinen Boden

PS: falls die Amis negativ eröffnen und danach + abschliessen, dann trinke ich eine Flasche Wein alleeeeine...

Um es kurzfristig anzugehen und versuchen den Trend aufzuspürren, glaube ich das der Arm/TRIN Indikator helfen kann um herauszufinden wann Märtke überkauft oder überverkauft sind. Dieser sakte um statte 1.55 ab gestern (siehe Grafik). Sinkende Volumen verzerrten den Indikator wie schon seit Nov. 08 (1.45) nicht mehr und sogar darüber hinaus.

Je weiter sich der TRIN von 1 aufwärz bewegt desto grösser wird der Rebound (unterhalb von 1). Grundsätzlich Werte über 1.35 gleichen eines überverkauften Marktes, der TRIN bewegt sich aber darüber hinaus und oscilliert nun seit 5 Tage zwischen 1.45 und 1.55. Falls der 10-day average bei 1.20 liegt, dann steht einem Rebound nichts mehr in Weg. Wie gesagt: je tiefer, desto höher...

Dieser Rezept sollte man allerding noch Zutate beifügen wie: News, die hystherische Anfälle von A. Märkel, EURO, Chinabubble etc... Nein, im Ernst: ich spürre den Rebound ganz nah....

"Die Hausse wird in der Baisse geboren, sie wächst in der Skepsis, altert im Optimismus und stirbt in der Euphorie."

Neu-SG
Bild des Benutzers Neu-SG
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 2'525
SMI im Mai 2010

Friederich wrote:

Die Hedger scheinen aufgewacht zu sein. Langsam glaube auch ich an einen baldigen SMI von 5'400!

du hast nach Lehmann auch von SMI 3000 gesprochen oder wars der Zocki oder beide... SMI ENDE 2010: über 7000

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
SMI im Mai 2010

Buzz wrote:

hilfe ... wo ist der Boden :oops:

Vielleicht das Tief vom März 2009. Was jetzt negativ tönt, wäre vielleicht sogar positiv, dort könnte es ein schönes Doppeltief bilden und hätte dann einen anständigen Grund für eine längere Rally.

Falls das nicht hält, gibt es ja noch das Tief von 2002/03 als ganz harten Support.

Gruss

fritz

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
SMI im Mai 2010

Also der Support der wirklich hält ist der bei Null. Aber noch dauerts ein Weilchen bis in solche Tiefen.

Gruss

Zocki

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

Popeye.
Bild des Benutzers Popeye.
Offline
Zuletzt online: 09.01.2012
Mitglied seit: 11.09.2009
Kommentare: 767
SMI im Mai 2010

Dr.Zock wrote:

Also der Support der wirklich hält ist der bei Null. Aber noch dauerts ein Weilchen bis in solche Tiefen.

Gruss

Zocki

Würde das Wirtschaftstechnisch Sinn machen? (Ernsthafte Frage!)

Und bedeutet das, dass dann alle Firmen bankrott sind, oder "nur", dass das Vertrauen in sie nicht mehr da ist?

"Jeder der glaubt, dass exponentielles Wachstum in einer endlichen Welt für immer weitergehen kann, ist entweder verrückt oder ein Wirtschaftswissenschaftler." -- Kenneth Boulding

Lupi
Bild des Benutzers Lupi
Offline
Zuletzt online: 22.10.2010
Mitglied seit: 13.02.2009
Kommentare: 487
SMI im Mai 2010

Dr.Zock wrote:

Also der Support der wirklich hält ist der bei Null. Aber noch dauerts ein Weilchen bis in solche Tiefen.

Gruss

Zocki

Aiai, pas bien monsieur Zocki.

PS: ich schätze mittlerweile deinen Galgenhummor

Wink

"Die Hausse wird in der Baisse geboren, sie wächst in der Skepsis, altert im Optimismus und stirbt in der Euphorie."

Buzz
Bild des Benutzers Buzz
Offline
Zuletzt online: 20.01.2012
Mitglied seit: 07.03.2010
Kommentare: 147
SMI im Mai 2010

fritz wrote:

Buzz wrote:

hilfe ... wo ist der Boden :oops:

Vielleicht das Tief vom März 2009. Was jetzt negativ tönt, wäre vielleich sogar positiv

fritz

... wenn man bis da noch flüssig ist Sad

To infinity ... and beyond!

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
SMI im Mai 2010

@ Lupi

Ich ja auch, aber muss es immer so schmerzhaft teuer sein ?

LolLolLolLol

In diesem Sinne frohes "weiterputen....."

Gruss

Zöckeli

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

Lupi
Bild des Benutzers Lupi
Offline
Zuletzt online: 22.10.2010
Mitglied seit: 13.02.2009
Kommentare: 487
SMI im Mai 2010

Dr.Zock wrote:

@ Lupi

Ich ja auch, aber muss es immer so schmerzhaft teuer sein ?

LolLolLolLol

In diesem Sinne frohes "weiterputen....."

Gruss

Zöckeli

Ich hab’ mir gestern CNBC stundenlang am TV eingezogen, beinah eingeschlafen, die haben den HedgeFundSummit gefolgt und da gab es ein paar mächtige Jungs, die klar auf der Shortseite stehen. Auch Goldman Sachs und weitere Pappnasen geben das Shorten noch nicht auf, insbesondere den Euro nicht.

Eins ist bei mir klar: Ging in die Falle, kaufte zu früh nach, jetzt verkaufen bringt nichts, abwarten bis der Spiess dreht.

"Die Hausse wird in der Baisse geboren, sie wächst in der Skepsis, altert im Optimismus und stirbt in der Euphorie."

Lupi
Bild des Benutzers Lupi
Offline
Zuletzt online: 22.10.2010
Mitglied seit: 13.02.2009
Kommentare: 487
SMI im Mai 2010

Ein wenig mehr Oel ins Feuer, ist es nicht schön wie es brennt? (Galgenhummor...)

ECONOMICS/US: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe deutlich gestiegen

WASHINGTON (awp international) - In den USA ist die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche überraschend und zudem deutlich gestiegen. Die Zahl sei um 25.000 auf 471.000 geklettert, teilte das US-Arbeitsministerium am Donnerstag in Washington mit. Am Markt wurde ein Rückgang auf 440.000 Erstanträgen erwartet. Der Vorwochenwert wurde von 444.000 auf 446.000 leicht nach oben revidiert. Im aussagekräftigeren Vierwochendurchschnitt stieg die Zahl der Erstanträge um 3.000 auf 453.500.

"Die Hausse wird in der Baisse geboren, sie wächst in der Skepsis, altert im Optimismus und stirbt in der Euphorie."

MentalPoker
Bild des Benutzers MentalPoker
Offline
Zuletzt online: 17.11.2015
Mitglied seit: 24.05.2009
Kommentare: 562
SMI im Mai 2010

Ist ein Zunami auf dem zu uns, dass da alles einbricht....kann mir noch so recht sein, sich schliesse mit der Zeit meine Short CFD s wieder, aber wisst ihr was da drüben los ist, dass bei uns alles einbricht?

+350 % im Spiel - meld Dich unter PN

MentalPoker
Bild des Benutzers MentalPoker
Offline
Zuletzt online: 17.11.2015
Mitglied seit: 24.05.2009
Kommentare: 562
SMI im Mai 2010

MentalPoker wrote:

Ist ein Zunami auf dem zu uns, dass da alles einbricht....kann mir noch so recht sein, sich schliesse mit der Zeit meine Short CFD s wieder, aber wisst ihr was da drüben los ist, dass bei uns alles einbricht?

Seit 20 Minuten hat sich wieder Boden gebildet im SMI aber wieso so schnell runter?

+350 % im Spiel - meld Dich unter PN

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
SMI im Mai 2010

@ Lupi

Die Zahlen aus den USA sind ohnehin alle gefälscht. Egal ob diese nun "besser" oder "schlechter" kommuniziert werden als erwartet.

Und jetzt meine Sichtweise ( etwas ärnschtrrrr.... Lol )

Politische Börsen haben kurze Beine. Was wir hier sehen ist ein gezanke infolge Angela Merkels Alleingang. Ich persönlich finde diese Entscheidung gut, und glaube nicht dass dieser Abverkauf noch lange anhalten wird. Die üblichen Schläfenlöckchen J.P. Morgan, Goldman Sucks und Co. spielen einfach ein weiteres Kapitel im Investmentbanking. Dass seitens Europa versucht wird Schulden abzubauen und den Euro zu "schützen / stärken" ist im Grunde richtig. Die USA , namentlich die Republikaner, würden solch ein Unterfangen im Keim ersticken. Mittelfristig werden dann alle wieder aus dem US-Dollar raus gehen und in den Euro - und somit in den europäischen Aktienmarkt - ein-, bez. umsteigen.

Also ruhig Blut, Augen zu und durch......

Gruss

Dr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

Friederich
Bild des Benutzers Friederich
Offline
Zuletzt online: 05.03.2014
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'446
SMI im Mai 2010

MentalPoker wrote:

MentalPoker wrote:
Ist ein Zunami auf dem zu uns, dass da alles einbricht....kann mir noch so recht sein, sich schliesse mit der Zeit meine Short CFD s wieder, aber wisst ihr was da drüben los ist, dass bei uns alles einbricht?

Seit 20 Minuten hat sich wieder Boden gebildet im SMI aber wieso so schnell runter?

Bei mir steht die Anzeige aber seit ca. 20 Min. nur still auf tiefen Niewo!

Dr. Friederich Adolphus von Muralt

- "Besser en Ranze vom Frässe als es Buggeli vom Schaffe"

MentalPoker
Bild des Benutzers MentalPoker
Offline
Zuletzt online: 17.11.2015
Mitglied seit: 24.05.2009
Kommentare: 562
SMI im Mai 2010

Friederich wrote:

MentalPoker wrote:
MentalPoker wrote:
Ist ein Zunami auf dem zu uns, dass da alles einbricht....kann mir noch so recht sein, sich schliesse mit der Zeit meine Short CFD s wieder, aber wisst ihr was da drüben los ist, dass bei uns alles einbricht?

Seit 20 Minuten hat sich wieder Boden gebildet im SMI aber wieso so schnell runter?

Bei mir steht die Anzeige aber seit ca. 20 Min. nur still!

Beweg die Maus....dann fällt der Bildschirmschoner raus...

+350 % im Spiel - meld Dich unter PN

Seiten