SMI im März

2'191 posts / 0 new
Letzter Beitrag
learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im März

tschonas wrote:

learner wrote:
tschonas wrote:
Veto! Was gibt's für Gründe für den Dow anzusteigen?

Es gibt keine Gründe, ausser Chartische: Die Indize sind überverkauft und halten sich vorerst an die Innen- und Aussenlinien ihrer absteigenden Flags. Vix immer noch brav, also kein Zeichen, dass jene Linien panisch verlassen werden müssten. Aber wie gesagt: Ist so, wie ich es mir vorstelle, und als Sucht-Trader es im Auge behalten werde.

R-gards.

Ist ja alles schön und gut. Doch besteht die Charttechnik gegen haufenweise Bad News, Rezessionängste, Abschreiber und Warnungen?! Wohl kaum...

Solange alles in schönen geordneten Bahnen verläuft, hat die Charttechnick, up oder down, ihre Chance, sich zu bewähren.

Als big picure, nehme ich an, dass der MACD der Indzes wieder eine Drehung vorbereitet. Dafür braucht er Zeit, eine bis zwei Wochen. Histogramm kündet es schon seit drei Tagen an...

Womit sich (im MACD) abermals eine bärische Divergenz zeigen wird. Nächstes Ziel, on the down-move: 6800, wobei, sobald mal die Seitwärts-Konsolidierung nach unten verlassen wird, es wieder in schnellen Schritten geht, mit sich akzelerierendem VIX.

Mitte März also eine Zeit, um sich auf Puts einzudenken. Falls nicht: 100 Prozent nicht investiert sein, es sei denn in Rohstoff-Aktien, oder einen ETF auf Rohstoffe.

Es gibt noch Schlimmeres.

Vontobel
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Zuletzt online: 21.06.2014
Mitglied seit: 20.06.2006
Kommentare: 5'686
SMI im März

selekta wrote:

@ vontobel

Irgendwie habe ich das gefühl, du verkrampfst dich in letzter zeit, wenn du deine wochenkommentare schreibst. Es macht auf mich den eindruck, als ob du den kommentar anhand deiner positionen schreibst und nicht die positionen aufgrund deiner meinung beziehst.

Es ist dein gutes recht bullish zu sein, doch die begründung finde ich ziemlich fahl. Wie ich hier schon einmal geschrieben habe, nur weil wir den strengen abwärtstrendkanal verlassen haben, heisst das noch lange nicht dass wir uns in einem aufwärtstrend befinden.

Die meiste zeit befindet sich ein kurs in einer congestionsphase, in der sich ein gleichgewicht zwischen verkäufern und käufern einstellt und kurzfristige übertreibungen ausgemerzt werden. Hier sind wir mmn. momentan. Keine higher oder lower highs/lows. Der markt ist auf der suche nach der richtung für den nächsten schub. Und so, wie momentan die highs innerhalb dierser zone aggressiv verkauft werden, deutet eher darauf hin, dass wir diese zone in der übergeordneten trendrichtung verlassen werden, nämlich nach unten.

MHO....greetings

Vielen Dank für deine Meinung.

Meiner Meinung nach schreibe ich ziemlich objektiv, zumindest bemühe ich mich dies zu sein.

Meine privaten Positionen passe ich ja jeweils der Marktsituation an. Wenn ich nicht davon ausgehen würde, dass meine Anlagen Geld abwerfen würden, dann würde ich diese ja auch nicht tätigen.

Ich wüsste nicht, was an meinem Wochenkommentar beschönigt sein soll. Ich schreibe ja auch, dass es wichtig ist, dass die Märkte nächste Woche wieder höher tendieren, ansonsten der kurzfr. Aufwärtstrend gefärdet sein könnte.

Und ich habe ja auch nicht geschrieben, dass wir uns in einem total steilen Aufwärtstrend befinden. Die Rede war von "einem leichten Aufwärtstrend".

...wenn man den vergangenen Monat betrachtet hat, so wurde im Endeffekt mehr gekauft als verkauft...daher bin ich immernoch der Meinung, dass viele nur noch auf den richtigen Einstieg warten...

Aber wie du schreibst ist der Markt tatsächlich auf der Suche nach der nächsten Richtung........derzeit aber davon zu sprechen, dass es fast klar ist, dass die Kurse nach unten ausbrechen, finde ich verfrüht.

"Der markt ist auf der suche nach der richtung für den nächsten schub. Und so, wie momentan die highs innerhalb dierser zone aggressiv verkauft werden, deutet eher darauf hin, dass wir diese zone in der übergeordneten trendrichtung verlassen werden, nämlich nach unten."

@Marcus

Vielen Dank für den Tip.

Aber vielen Dank euch allen für eure Comments. Dies schätze ich wirklich sehr.

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

weico
Bild des Benutzers weico
Offline
Zuletzt online: 20.07.2015
Mitglied seit: 16.11.2007
Kommentare: 4'550
SMI im März

learner wrote:

Womit sich (im MACD) abermals eine bärische Divergenz zeigen wird. Nächstes Ziel, on the down-move: 6800, wobei, sobald mal die Seitwärts-Konsolidierung nach unten verlassen wird, es wieder in schnellen Schritten geht, mit sich akzelerierendem VIX.

Mitte März also eine Zeit, um sich auf Puts einzudenken. Falls nicht: 100 Prozent nicht investiert sein, es sei denn in Rohstoff-Aktien, oder einen ETF auf Rohstoffe.

...UND Edelmetalle (besonders SILBER..).. :!:

weico

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Learner Szenario

learner wrote:

Für Montag erwarte ich eine Eröffnung um die 7440, d.h. eine Eröffnung im Minus. Danach ein Ansteigen des Index gegen 7620, gegen Abend wieder Abgaben, obwohl der Dow positiv eröffnet und vorerst auch Allüren macht, zu steigen. Dienstag: Eröffnung 7680 mein Lieblingsszenario, von mir aus noch ein schwaches Gap up gegenüber dem Vortag, danach folgen dann wieder die Abgaben, die den SMI auf Wochenschluss hin auf 7360 zurückholen.

Ohne Kommentar, aber ich mag halt lieber Bilder. Da kann ich mir mehr drunter vorstellen Wink

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im März

Danke MF, genau so stelle ich mir das kurzfristiige Kurgebaren vor.

P.S. Wollte ja nichts gegen deine durchs Band potenten Meinungen sagen, aber wie du schon gemerkt hast, bin ich Anti und Contrarian, auch vor allem short term.

My big picture, wie alle hier schon wissen, ist allerdings sackgrubenschwarz, ohne dass ich mich rühmen könnte, die differenzierte Meinung eines Spezialisten einnehmen zu können.

Aber wie gesagt wird, ist die Volksmeinung genau so gut wie jene von Fachkräften.

Aber sie müsste besser sein, sonst können wir vergessen, dass Demokratie die schlechteste aller Regierungsformen ist, doch es gebe keine bessere.

Auch leider eine Frage der Zeit, bei dem gewaltigen, nun allmählich sichtbaren Irrtum der Volksmeinung bzw. des Volksverhaltens, das ja nicht dümmer sein kann, als die Gattung ist.

Es gibt noch Schlimmeres.

Vontobel
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Zuletzt online: 21.06.2014
Mitglied seit: 20.06.2006
Kommentare: 5'686
Wo steht der SMI Ende März 2008?

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

tschonas
Bild des Benutzers tschonas
Offline
Zuletzt online: 27.11.2012
Mitglied seit: 16.12.2007
Kommentare: 1'820
SMI im März

@ Learner, hab mir mal via S&P500 den Chart angeschaut! Konnte allerdings nicht mehr positive als negative Aspekte sehen!

Der Chart, falls du den noch sehen möchtest, ist unter Aktien Ausland im Thread SPX500 zu sehen und sagt beim SMI ein Kursziel von knapp 6800 voraus...

Psytrance24
Bild des Benutzers Psytrance24
Offline
Zuletzt online: 25.09.2012
Mitglied seit: 07.12.2007
Kommentare: 11'067
SMI im März

Ich habe das Gefühl, dass die nächste Woche sehr blutig wird. Mal schauen was die Asiaten machen...

Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

A. Schopenhauer



Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

tschonas
Bild des Benutzers tschonas
Offline
Zuletzt online: 27.11.2012
Mitglied seit: 16.12.2007
Kommentare: 1'820
SMI im März

Psytrance24 wrote:

Ich habe das Gefühl, dass die nächste Woche sehr blutig wird. Mal schauen was die Asiaten machen...

Sehr gut möglich! Die Asiaten haben vom Freitag noch nichts von den roten Kursen drin. 2% wird's alleine durch den Dow geben. Weitere Prozente könnten dazukommen...

Nicht vergessen: Womöglich gibt's bereits morgen beim aufstehen neue Abschreiber zu geniessen. HSBC publiziert nachbörslich die Zahlen, bei denen eventuell neue Abschreiber bekannt gegeben werden! 8)

Vontobel
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Zuletzt online: 21.06.2014
Mitglied seit: 20.06.2006
Kommentare: 5'686
SMI im März

tschonas wrote:

Psytrance24 wrote:
Ich habe das Gefühl, dass die nächste Woche sehr blutig wird. Mal schauen was die Asiaten machen...

Sehr gut möglich! Die Asiaten haben vom Freitag noch nichts von den roten Kursen drin. 2% wird's alleine durch den Dow geben. Weitere Prozente könnten dazukommen...

Nicht vergessen: Womöglich gibt's bereits morgen beim aufstehen neue Abschreiber zu geniessen. HSBC publiziert nachbörslich die Zahlen, bei denen eventuell neue Abschreiber bekannt gegeben werden! 8)

Bist wohl derzeit voll in Puts investiert?

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

tschonas
Bild des Benutzers tschonas
Offline
Zuletzt online: 27.11.2012
Mitglied seit: 16.12.2007
Kommentare: 1'820
SMI im März

Vontobel wrote:

tschonas wrote:
Psytrance24 wrote:
Ich habe das Gefühl, dass die nächste Woche sehr blutig wird. Mal schauen was die Asiaten machen...

Sehr gut möglich! Die Asiaten haben vom Freitag noch nichts von den roten Kursen drin. 2% wird's alleine durch den Dow geben. Weitere Prozente könnten dazukommen...

Nicht vergessen: Womöglich gibt's bereits morgen beim aufstehen neue Abschreiber zu geniessen. HSBC publiziert nachbörslich die Zahlen, bei denen eventuell neue Abschreiber bekannt gegeben werden! 8)

Bist wohl derzeit voll in Puts investiert?

Bin ich tatsächlich! Ist allerdings ne Tatsache, dass neue Abschreiber auftauchen könnten! Nicht jede Bank macht's wie die Credit Suisse....

Ausserdem hab ich das Gefühl, dass auch die UBS demnächst wieder einmal Abschreiber bekannt geben möchte! Biggrin

tschonas
Bild des Benutzers tschonas
Offline
Zuletzt online: 27.11.2012
Mitglied seit: 16.12.2007
Kommentare: 1'820
SMI im März

@ Vontobel, was macht dich eigentlich so optimistisch? Wenn ich eine Zeitung durchschaue, weit und breit nur noch Bad News entdecken kann und jeden Monat Dutzende Milliarden abgeschrieben werden, kann ich nur sehr schwer optimistisch sein...

Pegasus
Bild des Benutzers Pegasus
Offline
Zuletzt online: 19.05.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'470
Falls der Mr. Bernanke von der FED .....

wirklich etwas taugt, wird er den US-Leitzins vor dem 18.3.08 diesmal rechtzeitig überraschend um 0,5 %-Punkte senken,

:roll: Wink :idea: 8)

.

So wie einem das Licht nicht ohne die Dunkelheit bewusst würde, so gibt es keine Situation, in der nicht etwas POSITIVES zu entdecken wäre.

Frei nach I Ging

tschonas
Bild des Benutzers tschonas
Offline
Zuletzt online: 27.11.2012
Mitglied seit: 16.12.2007
Kommentare: 1'820
SMI im März

Die US-Futures schon wieder im Minus... Lol

Klar kann es sich noch ändern, doch für mich ist das kein gutes Zeichen, d.h für meine Puts ist oder wäre es eben doch gut... 8)

Schätzungen für die Japsen? Geh mal von 3.5 in Rot aus!

Vontobel
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Zuletzt online: 21.06.2014
Mitglied seit: 20.06.2006
Kommentare: 5'686
SMI im März

tschonas wrote:

@ Vontobel, was macht dich eigentlich so optimistisch? Wenn ich eine Zeitung durchschaue, weit und breit nur noch Bad News entdecken kann und jeden Monat Dutzende Milliarden abgeschrieben werden, kann ich nur sehr schwer optimistisch sein...

Ich will die aktuelle Situation überhaupt nicht schönreden. In der Tat kursieren am Markt viele Bad News. Viele davon sind jedoch bereits in den Kursen eskomptiert, das darfst du nicht vergessen...

Aber ich persönlich fühle mich mit meinen Anlagen sicherer, wenn, wie du sagst, alle nur noch negativ von den Märkten sprechen und die meisten nur noch Horrorszenarien im Kopf haben, als wenn jetzt alle nur noch bullish sind.

Im Endeffekt verkaufen viele Anleger ihre Anlagen aufgrund von negativen Berichten. Am Schluss bleiben nicht mehr viele Käufer übrig.

Folglich nimmt der Verkaufsdruck kontinuierlich ab und je länger je mehr wird Kaufdruck aufkommen.

Entscheidend ist schlussendlich halt das Timing...

....in den aktuellen Märkten lässt sich sowohl mit Call wie auch mit Put Strategien Geld verdienen (wobei ich jetzt nicht unbedingt die Optionen selbst anspreche) ............

Nur optimistisch zu sein, wäre sicherlich falsch & dumm.........aber genauso falsch wäre es, jetzt nur noch schwarz zu sehen und den Teufel an die Wand zu malen.

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

revinco
Bild des Benutzers revinco
Offline
Zuletzt online: 26.04.2020
Mitglied seit: 30.06.2006
Kommentare: 4'398
Re: SMI im März

MarcusFabian wrote:

Ist das ohne Rücksicht auf die bevorstehende KK- bzw. Derivatenkrise zu verstehen? Sonst würden die blauen Linien viel tiefer verlaufen, oder ... ?

MarcusFabian wrote:

Eines Tages wird logischer Weise der Tag kommen, an dem überhaupt keine Schuldscheine von den Amis mehr akzeptiert werden und wenn, dann nur zu einem Zinssatz, der die Dollarentwertung zumindest aufhebt.

Dann wird der Trick nicht mehr funktionieren, dass die Amis sich aus ihren Schulden drucken.

Wenn dieser Tag kommen wird? 2008, vielleicht auch erst 2009.

Und was passiert dann? Ist das die Szenario zum wertlosen Dollar?

Vermögen strukturieren und sich möglichst für die unplanbaren Marktereignissen vorbereiten.

phlipp
Bild des Benutzers phlipp
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 18.04.2007
Kommentare: 2'780
SMI im März

tschonas wrote:

@ Vontobel, was macht dich eigentlich so optimistisch? Wenn ich eine Zeitung durchschaue, weit und breit nur noch Bad News entdecken kann und jeden Monat Dutzende Milliarden abgeschrieben werden, kann ich nur sehr schwer optimistisch sein...

so wie ich das sehe, sind wohl zu viele auf das "jetzt" fixiert. ich meine, warum sollte vontobel nicht recht haben, dass wir uns in einem aufwärtstrend befinden, braucht es denn wirklich jetzt, heute gute news, damit die börsen wieder steigen? nein.

ist es nicht so, das die jetzigen bad news eigentlich nur den abwärtstrend, der vor mehreren monaten angefangen hat, bestätigen. den die börse ist ja zukunftsmusik, also braucht es ja eigentlich keine good news damit die börsen wieder steigen.

sobald die ersten guten news folgen, sprich keine abschreiber mehr, wieder bessere konjunkturdaten, dann sind wohl sämtliche indizen bereits höher als jetzt.

man wird sehen, wo's lang geht...

"Heut ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage"

tschonas
Bild des Benutzers tschonas
Offline
Zuletzt online: 27.11.2012
Mitglied seit: 16.12.2007
Kommentare: 1'820
SMI im März

Vontobel wrote:

tschonas wrote:
@ Vontobel, was macht dich eigentlich so optimistisch? Wenn ich eine Zeitung durchschaue, weit und breit nur noch Bad News entdecken kann und jeden Monat Dutzende Milliarden abgeschrieben werden, kann ich nur sehr schwer optimistisch sein...

Ich will die aktuelle Situation überhaupt nicht schönreden. In der Tat kursieren am Markt viele Bad News.

Aber ich persönlich fühle mich mit meinen Anlagen sicherer, wenn, wie du sagst, alle nur noch negativ von den Märkten sprechen und die meisten nur noch Horrorszenarien im Kopf haben, als wenn jetzt alle nur noch bullish werden.

Im Endeffekt verkaufen viele Anleger ihre Anlagen aufgrund von negativen Berichten. Am Schluss bleiben nicht mehr viele Käufer übrig.

Folglich nimmt der Verkaufsdruck kontinuierlich ab und je länger je mehr wird Kaufdruck aufkommen.

Hab seit Tagen nichts mehr gehört, dass den Märkten in irgendeiner Art und Weise helfen könnte! Momentan gibt's wohl einfach zu viele Probleme, um die Käufer anzulocken! Kreditkrise, Kreditkartenkrise, Rezession, Inflation, Stagflation, Dollarzerfall usw. sind jedem Anleger ein Begriff. Das haftet bei jedem Anleger im Kopf, da bin ich überzeugt!

In der jetzigen Situation wird es wohl viele Verkäufer anziehen. Sobald ein paar Tage die Farbe Rot dirigiert, wird es erneut zu Massenverkäufen kommen, da sich nicht jeder Anleger diese Tortur (Kurszerfall) nochmals zumuten möchte.

Irgendwann werden die Leute wieder einsteigen, da hast du komplett recht! Die Frage ist nur, wann das sein wird. In 1 Woche, In einem halben Jahr oder vielleicht erst in zwei Jahren..?

tschonas
Bild des Benutzers tschonas
Offline
Zuletzt online: 27.11.2012
Mitglied seit: 16.12.2007
Kommentare: 1'820
SMI im März

phlipp wrote:

tschonas wrote:
@ Vontobel, was macht dich eigentlich so optimistisch? Wenn ich eine Zeitung durchschaue, weit und breit nur noch Bad News entdecken kann und jeden Monat Dutzende Milliarden abgeschrieben werden, kann ich nur sehr schwer optimistisch sein...

ist es nicht so, das die jetzigen bad news eigentlich nur den abwärtstrend, der vor mehreren monaten angefangen hat, bestätigen. den die börse ist ja zukunftsmusik, also braucht es ja eigentlich keine good news damit die börsen wieder steigen.

Nur leider sind Kreditkartenkrise, eine mögliche Inflation, Stagflation oder Rezession noch nicht ausgestanden bzw noch nicht einmal hier!

Zudem spielt auch nicht alles nur in der Zukunft. Wenn dies der Fall wäre würden die Kurse immer nur noch steigen, in der Annahme das in 10-20 Jahren alles wieder gut sei...

Vontobel
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Zuletzt online: 21.06.2014
Mitglied seit: 20.06.2006
Kommentare: 5'686
SMI im März

tschonas wrote:

Vontobel wrote:
tschonas wrote:
@ Vontobel, was macht dich eigentlich so optimistisch? Wenn ich eine Zeitung durchschaue, weit und breit nur noch Bad News entdecken kann und jeden Monat Dutzende Milliarden abgeschrieben werden, kann ich nur sehr schwer optimistisch sein...

Ich will die aktuelle Situation überhaupt nicht schönreden. In der Tat kursieren am Markt viele Bad News.

Aber ich persönlich fühle mich mit meinen Anlagen sicherer, wenn, wie du sagst, alle nur noch negativ von den Märkten sprechen und die meisten nur noch Horrorszenarien im Kopf haben, als wenn jetzt alle nur noch bullish werden.

Im Endeffekt verkaufen viele Anleger ihre Anlagen aufgrund von negativen Berichten. Am Schluss bleiben nicht mehr viele Käufer übrig.

Folglich nimmt der Verkaufsdruck kontinuierlich ab und je länger je mehr wird Kaufdruck aufkommen.

Hab seit Tagen nichts mehr gehört, dass den Märkten in irgendeiner Art und Weise helfen könnte! Momentan gibt's wohl einfach zu viele Probleme, um die Käufer anzulocken! Kreditkrise, Kreditkartenkrise, Rezession, Inflation, Stagflation, Dollarzerfall usw. sind jedem Anleger ein Begriff. Das haftet bei jedem Anleger im Kopf, da bin ich überzeugt!

In der jetzigen Situation wird es wohl viele Verkäufer anziehen. Sobald ein paar Tage die Farbe Rot dirigiert, wird es erneut zu Massenverkäufen kommen, da sich nicht jeder Anleger diese Tortur (Kurszerfall) nochmals zumuten möchte.

Irgendwann werden die Leute wieder einsteigen, da hast du komplett recht! Die Frage ist nur, wann das sein wird. In 1 Woche, In einem halben Jahr oder vielleicht erst in zwei Jahren..?

Du musst aufpassen, dass du aufgrund deiner grossen Put Optionen nicht andere Informationen ausblendest.

Du tust nun so, als wäre dieses Wochenende irgendwas vorgefallen, was die Märkte nächste Woche in die grösste Depression versetzen wird, die die Börse je erlebt hat.

Ich kann dir aber gut nachfühlen. Als ich selbst noch extrem aktiv mit Optionen getraded habe (oft gegen den Markt mit riskanten KO Puts, ...machst du das auch?) .......da wollte ich nur noch die Informationen wahr nehmen, welche meine Position bestärkt haben.

z.B hielt ich einen KO Put auf den SMI und plötzlich sah ich alles nur noch rot. Der Markt musste bald fürchertlich einbrechen. Positive News? wo wie was? sehe ich keine, die sind nicht relevant......Kreditkrise, riesige Abschreiber......Milliardenverluste! Achtung der Crash kommt!

............ich wechsle vom KO Put zum KO Call.........ach was.....die Kreditkrise......das ist doch alles bereits in den Kursen enthalten......die Abschreiber doch auch.....nun ist eine grössere Rallye fällig.......durch das kurzfristige Schwanken werden meine Gefühle beeinflusst.......ich wechsle wieder zum KO Put....oh mein Gott! Die Kreditkrise! Die Kurse müssen noch weiter einbrechen!

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

tschonas
Bild des Benutzers tschonas
Offline
Zuletzt online: 27.11.2012
Mitglied seit: 16.12.2007
Kommentare: 1'820
SMI im März

Vontobel wrote:

Du musst aufpassen, dass du aufgrund deiner grossen Put Optionen nicht andere Informationen ausblendest.

Du tust nun so, als wäre dieses Wochenende irgendwas vorgefallen, was die Märkte nächste Woche in die grösste Depression versetzen wird, die die Börse je erlebt hat.

Dann nenn mir mal die positiven Nachrichten! Bin gespannt was du findest...

Mein Kursziel für den Dow beträgt 11'000, für den SMI 6800, was alles andere als ein riesiger Crash bedeuten würde.

Schau dir mal den Finanzsektor im Dow an! Die ganze Welt folgt ihm momentan. Die Bank of America war der Beste Titel mit einem Minus von über 4%! Die Unsicherheit wird auch in Zukunft anhalten mit all den neuen Gefahren die auf uns zukommen könnten!

Stell dir mal vor, HSBC brächte heute morgen noch neue Abschreiber! Die US-Futures würden einbrechen und das Szenario wäre ja bestens bekannt, Europa im Minus, Amerika im Minus, am nächsten Tag wieder alles im Minus. Die Verkäufe häufen sich und wie soll eine ernstzunehmende Kaufkraft enstehen, solange nur schlechte News im Vordergrund stehen?

Vontobel
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Zuletzt online: 21.06.2014
Mitglied seit: 20.06.2006
Kommentare: 5'686
SMI im März

tschonas wrote:

Vontobel wrote:
Du musst aufpassen, dass du aufgrund deiner grossen Put Optionen nicht andere Informationen ausblendest.

Du tust nun so, als wäre dieses Wochenende irgendwas vorgefallen, was die Märkte nächste Woche in die grösste Depression versetzen wird, die die Börse je erlebt hat.

Dann nenn mir mal die positiven Nachrichten! Bin gespannt was du findest...

Mein Kursziel für den Dow beträgt 11'000, für den SMI 6800, was alles andere als ein riesiger Crash bedeuten würde.

Schau dir mal den Finanzsektor im Dow an! Die ganze Welt folgt ihm momentan. Die Bank of America war der Beste Titel mit einem Minus von über 4%! Die Unsicherheit wird auch in Zukunft anhalten mit all den neuen Gefahren die auf uns zukommen könnten!

Stell dir mal vor, HSBC brächte heute morgen noch neue Abschreiber! Die US-Futures würden einbrechen und das Szenario wäre ja bestens bekannt, Europa im Minus, Amerika im Minus, am nächsten Tag wieder alles im Minus. Die Verkäufe häufen sich und wie soll eine ernstzunehmende Kaufkraft enstehen, solange nur schlechte News im Vordergrund stehen?

Mann muss hier wohl differenziert sprechen.

Ich meine, wenn du jetzt nun kräftig SMI Puts im Depot hast, dann würde ein bis auf 6800 fallender SMI ein grosser Gewinn für dich bedeuten. Als Besitzer von Optionen bist du sowieso viel feinfühliger für Kursschwankungen.

Was würde deiner Meinung nach denn geschehen, wenn der SMI bis 6800 gefallen ist? Warum wird er genau dann wieder ansteigen? Sind auf diesem Kursniveau die negativen News plötzlich nicht mehr relevant?

Positv finde ich z.b die teils sehr tiefen Bewertungen von Unternehmen (Beispielsweise Georg Fischer) und positiv finde ich auch, dass viele Unternehmen schöne Gewinne schreiben (auch im Finanzsektor wie z.B die Bank Vontobel (+1% Gewinn geg.ü dem Vorjahr)).

Wenn wir alle mal ehrlich sind........wir haben keine Ahnung was noch auf uns zukommt........wir haben keine Ahnung wie sich alfällige weitere Abschreibungen auf die Firmen auswirken können.......wir haben keine Ahnung wie viel bereits in den Kursen eskomptiert ist.........

Wir können nur mit unseren netten Chartprogrammen versuchen die Stimmung etwas einzufangen. Doch auch da ist eine einheitliche Meinung nicht möglich, weil jeder seine Charts aus einem eigenen Blickwinkel betrachtet.

FAZIT:

Irgendjemand hier im Forum wird am Schluss recht erhalten und darf stolz auf seine richtige Einschätzung sein.

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

phlipp
Bild des Benutzers phlipp
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 18.04.2007
Kommentare: 2'780
SMI im März

tschonas wrote:

phlipp wrote:
tschonas wrote:
@ Vontobel, was macht dich eigentlich so optimistisch? Wenn ich eine Zeitung durchschaue, weit und breit nur noch Bad News entdecken kann und jeden Monat Dutzende Milliarden abgeschrieben werden, kann ich nur sehr schwer optimistisch sein...

ist es nicht so, das die jetzigen bad news eigentlich nur den abwärtstrend, der vor mehreren monaten angefangen hat, bestätigen. den die börse ist ja zukunftsmusik, also braucht es ja eigentlich keine good news damit die börsen wieder steigen.

Nur leider sind Kreditkartenkrise, eine mögliche Inflation, Stagflation oder Rezession noch nicht ausgestanden bzw noch nicht einmal hier!

Zudem spielt auch nicht alles nur in der Zukunft. Wenn dies der Fall wäre würden die Kurse immer nur noch steigen, in der Annahme das in 10-20 Jahren alles wieder gut sei...

gutes beispiel, rezessionsängste... doch wie viel ist da schon drin? die indizen sind schon mehrmals getaucht, gerade wegen den rezessionsängsten...

schau mal, wie viele abschreiber (inkl. den quartalszahlen) wurden schon nur im ganzen 4. quartal '07 bekanntgegeben und wie viele seit dem 01.01.2008? das ist ein riesen unterschied...

"Heut ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage"

tschonas
Bild des Benutzers tschonas
Offline
Zuletzt online: 27.11.2012
Mitglied seit: 16.12.2007
Kommentare: 1'820
SMI im März

Vontobel wrote:

Positv finde ich z.b die teils sehr tiefen Bewertungen von Unternehmen (Beispielsweise Georg Fischer) und positiv finde ich auch, dass viele Unternehmen schöne Gewinne schreiben (auch im Finanzsektor wie z.B die Bank Vontobel (+1% Gewinn geg.ü dem Vorjahr))

Wer interessiert sich für günstige Aktien, wenn sie ohnehin noch günstiger sein werden in Zukunft? Anders gefragt, wer begibt sich aufs Glatteis, um umzufallen? Oder wer kauft Aktien, um Verlust zu schreiben?

Wen interessierts, was eine Vontobel, EFG oder Sarasin macht, wenn die "Grossen" Milliardenverluste schreiben?

tschonas
Bild des Benutzers tschonas
Offline
Zuletzt online: 27.11.2012
Mitglied seit: 16.12.2007
Kommentare: 1'820
SMI im März

phlipp wrote:

schau mal, wie viele abschreiber (inkl. den quartalszahlen) wurden schon nur im ganzen 4. quartal '07 bekanntgegeben und wie viele seit dem 01.01.2008? das ist ein riesen unterschied...

Only one question: Hast du die UBS-Studie gesehen? 600 Mrd. statt 120 Mrd. Abschreiber?

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Re: SMI im März

Revinco wrote:

Ist das ohne Rücksicht auf die bevorstehende KK- bzw. Derivatenkrise zu verstehen?

Ja, denn dieser Ausblick gilt ja nur für März und ich glaube nicht, dass die erwähnten Krisen bereits diesen Monat ausbrechen werden.

Quote:

Und was passiert dann? Ist das die Szenario zum wertlosen Dollar?

Ja: Wertloser Dollar, wertloser Yen, wertloser Euro, wertloser Franken, wertloses Papier - in dieser Reihenfolge.

Und weiter: Zusammenbruch des aktuellen Finanz- und Geldsystem und Schaffung eines neuen Systems. Evtl. eine neue Weltwährung, die zumindest in den ersten paar Jahrzehnten wieder gedeckt ist.

phlipp
Bild des Benutzers phlipp
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 18.04.2007
Kommentare: 2'780
SMI im März

tschonas wrote:

phlipp wrote:
schau mal, wie viele abschreiber (inkl. den quartalszahlen) wurden schon nur im ganzen 4. quartal '07 bekanntgegeben und wie viele seit dem 01.01.2008? das ist ein riesen unterschied...

Only one question: Hast du die UBS-Studie gesehen? 600 Mrd. statt 120 Mrd. Abschreiber?

doch, doch, aber ubs -> studie? passt den sowas bei der ubs überhaupt zusammen? haben die den überhaupt ihre eigenen positionen im griff? glaub nicht...

ausserdem, hat bernanke schon lange mal über so einen betrag in dieser grösse gesprochen... also nichts neues... nur, ob dieser betrag überhaupt abgeschrieben werden muss, dass muss sich dann erst noch zeigen...

"Heut ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage"

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im März

phlipp wrote:

sobald die ersten guten news folgen, sprich keine abschreiber mehr, wieder bessere konjunkturdaten, dann sind wohl sämtliche indizen bereits höher als jetzt.

Damit hast Du sicher recht. Und das sieht wohl jeder so.

Also rechnen wir mal: Derzeit wurden $160 SubPrimes abgeschrieben. UBS rechnet mit 600 Mrd insgesamt, andere bis 1000 Mrd. Nehmen wir aber 600 Mrd an: Die Banken verkraften Abschreiber in Höhe von $200 Mrd pro Jahr. Das heisst in etwa 3 Jahren könnten die Subprimes abgeschrieben sein.

Kreditkartenkrise 900 Mrd: Die könnte in weiteren 4-5 Jahren abgeschrieben sein.

Derivatekrise allerdings wird nicht so einfach: 45'000 Mrd, das würde 225 Jahre dauern. Da wird vorher das Finanzsystem kollabieren.

Aber wenn wir die Derivatekrise ausschliessen, können wir in etwa 7-8 Jahren auf ein Ende der Krise, durchschreiten der Talsole und mit steigenden Kurse rechnen.

Aber wer denkt schon so lange im voraus?

tschonas
Bild des Benutzers tschonas
Offline
Zuletzt online: 27.11.2012
Mitglied seit: 16.12.2007
Kommentare: 1'820
SMI im März

phlipp wrote:

tschonas wrote:
phlipp wrote:
schau mal, wie viele abschreiber (inkl. den quartalszahlen) wurden schon nur im ganzen 4. quartal '07 bekanntgegeben und wie viele seit dem 01.01.2008? das ist ein riesen unterschied...

Only one question: Hast du die UBS-Studie gesehen? 600 Mrd. statt 120 Mrd. Abschreiber?

doch, doch, aber ubs -> studie? passt den sowas bei der ubs überhaupt zusammen? haben die den überhaupt ihre eigenen positionen im griff? glaub nicht...

ausserdem, hat bernanke schon lange mal über so einen betrag in dieser grösse gesprochen... also nichts neues... nur, ob dieser betrag überhaupt abgeschrieben werden muss, dass muss sich dann erst noch zeigen...

Es wird sich ohnehin noch vieles zeigen müssen!

By the way, wir sind vom Thema abgekommen, das ist langfristig, meine Puts die halte ich kurzfristig! Wink

Die Japaner sind auf Kurs (ca. -3%) und auch Europa wird morgen wohl tiefrot eröffnen. Ob Vontobel und Philipp das jetzt wollen oder nicht, vom Dow am Freitag sind noch knapp 150 Punkte aufzuholen - nach unten!

Und sollte HSBC wirklich abschreiben, so wäre das Desaster perfekt! Die Zahlen werden in Asien nachbörslich bekannt gegeben, wohl auch kein Zufall....

tschonas
Bild des Benutzers tschonas
Offline
Zuletzt online: 27.11.2012
Mitglied seit: 16.12.2007
Kommentare: 1'820
SMI im März

Die US-Futures bereits wieder fast ein Prozent im Minus, die Japsen ebenfalls -4%.

Wenn jetzt noch HSBC mit Abschreibern kommt, dann gibt's wohl wieder so etwas ähnliches wie Black Monday...

Seiten

Topic locked