SMI im März 2009

1'945 posts / 0 new
Letzter Beitrag
orangebox
Bild des Benutzers orangebox
Offline
Zuletzt online: 16.12.2015
Mitglied seit: 22.11.2007
Kommentare: 2'026
SMI im März 2009

Denne wrote:

Friederich wrote:
Und nochmals eine gute Nachricht:

http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/amerika/Obama-sieht-Zeichen-wirtschaftlicher-Erholung/story/12049044

Der interessante Teil des Statements kommt wie üblich am Ende: jener über den Dollar. Der Rest macht 12 Punkte auf dem Bullshit-o-meter.

LolLol

Wie wahr , wie wahr.....

Bush war an Dummheiten kaum zu überbieten, was der Obama jetzt da abzieht ist ja an Naivität nicht mehr zu überbieten....

rosige Zeiten kommen auf die Welt zu :roll:

Vielleicht hatte der Russe gar nicht so unrecht mit dem Auseinanderbrechen und Bürgerkrieg ähnliche Zustände die auf die USA zukommen.

querschuesse.de

jonnycash.
Bild des Benutzers jonnycash.
Offline
Zuletzt online: 30.09.2011
Mitglied seit: 05.04.2007
Kommentare: 1'137
SMI im März 2009

Mit dieser oben zitierten Nachricht wird nur ein weiteres Mal bestätigt, dass den Aktienmärkten heftige Zeiten bevorstehen werden.

Der verbreitete Optimismus wird derzeit durch keine einzige Massnahme untermauert, die auch eine positive Wirkung erzielt hat - ausser, dass der "totale" Crash vermieden wurde.

Private Investoren sollen angelockt werden, die Giftmüllscheine wieder zum Leben zu erwecken. Das mag für Harakiri Funds oder Poker-Investementbanken allenfalls attraktiv sein, nicht aber für die breite Masse von Investoren. Das Geld den Banken nachwerfen? What a bad idea. Ausserdem fehlt gerade diese Kohle den Unternehmen, die als einzige den Wirtschaftsmotor wieder anwerfen können (indem sie wieder investieren).

Die Argumentation, dass die Banken wieder Kredite vergeben können, wenn man ihnen hilft den Giftmüll loszuwerden oder für diese einen Marktpreis zu pushen greift zu kurz. Dieser Ansatz blendet nämlich aus, dass die taumelnden Finanzinstitute schon riesige Mengen an Kohle erhalten haben, ohne dass auch nur ein geringer Teil davon den Weg in die Wirtschaft gefunden hätte.

Es mag eine Wiederholung (die x-te, I know) sein, doch man kann es wohl nicht genug betonen: Viele hier im Forum (und wohl auch draussen im Markt) haben Angst den Zug zu verpassen.

Geblendet vom Mythos, dass angeblich der Aktienmarkt den Wirtschaftsaufschwung um einige Monate vorweg nimmt, wird gekauft, im Glauben, die Aktien im Depot lassen zu können und sich auf dem buy-and-hold Sofa gemütlich von der vermeintlichen Rendite kraulen zu lassen.

Für einige (wenige) Titel mag das aufgehen, kaum aber für die Masse oder die Leithammelindizes um den Globus.

Nicht zuletzt die USA spielen mit dem Feuer. Mittlerweile geht's kaum mehr anders. Wenn also Massnahmen ergriffen werden die man lanicert weil man sich dazu gezwungen fühlt oder man aus politischen Gründen gar nicht anders kann, mag mich das einfach nicht euphorisch stimmen.

Ein Crash auf Raten, eine Bärenmarktrally die eigentlich gar keine ist, Massnahmen die bisher im besten Fall abverkaufte Hypes bewirkt haben, Banken die gerne Kohlen nehmen aber nicht in der Lage sind, den Unternehmen auf die Beine zu helfen und Regierungen die sich zunehmend(!) in chaotischen Massnahmen verstricken... sollen das etwa die Vorboten neuer Jahreshöchststände sein? Schlicht lächerlich.

Warten wir ab, vielleicht schafft es der SMI doch noch auf 5100. Für mich spätestens dann Zeit wieder an etwas tiefere Kurse zu denken.

morgenstern
Bild des Benutzers morgenstern
Offline
Zuletzt online: 30.11.2011
Mitglied seit: 30.04.2007
Kommentare: 1'814
vor allem in japan ...

ist der export massiv eingbrochen, denen wirds langsam sicher eng um den hals.... kann man von erholung reden, wenn das allerschlimmste erst noch kommen muss. die amis drücken wie die wilden$$$ ....

:shock:

Führungsqualitäten besitzt, wer es versteht, Prinzipien an bestehenden Umstände anzupassen.

Turbo
Bild des Benutzers Turbo
Offline
Zuletzt online: 01.11.2013
Mitglied seit: 13.01.2008
Kommentare: 6'131
SMI im März 2009

Es war bis anhin eine Superrally, wobei man bei den Finazwerten 50% und mehr verdienen konnte. Aber die meisten haben den Zug verpasst und dies macht mich im Moment weiter optimistisch. Schoen heute in den USA eine Korrektur, welche sofort zu Kaeufen genutzt wurden. Frueher waere es noch eine Stufe weiter gegangen. Das Baermarktrally ist noch nicht vorbei und ob wir am Ende doch das Tief bei 4200 gesehen haben? :roll:

Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 10.08.2019
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
SMI im März 2009

orangebox wrote:

... was der Obama jetzt da abzieht ist ja an Naivität nicht mehr zu überbieten....

Obama arbeitet für Wallstreet. "Change" (Kleingeld) für das Volk, big Bucks für den Finanzadel. Langsam aber sicher bekomme ich das Gefühl, dass Obamas Präsidentschaft aus anderen Gründen "historisch" sein wird als bisher angenommen. Möglicherweise eine historische Enttäuschung. Schade, dass Ron Paul nicht ein paar Jährchen jünger ist. :?

Affliction
Bild des Benutzers Affliction
Offline
Zuletzt online: 18.01.2012
Mitglied seit: 22.10.2008
Kommentare: 1'941
SMI im März 2009

@Turbo: bei deinen High-Risk Calls, lag wohl mehr als "nur" 50% drin oder? WinkBiggrin

"Born with nothing.. - Die with everything!"

Touni
Bild des Benutzers Touni
Offline
Zuletzt online: 12.11.2011
Mitglied seit: 06.01.2008
Kommentare: 1'664
SMI im März 2009

"Die Betrachtung der Dinge, so wie sie sind, ohne Ersatz oder Betrug, ohne Irrtum oder Unklarheit, ist eine edlere Sache als eine Fülle von Erfindungen." Francis Bacon (1561-1626)

Azrael
Bild des Benutzers Azrael
Offline
Zuletzt online: 13.10.2013
Mitglied seit: 28.07.2008
Kommentare: 5'133
SMI im März 2009

Turbo wrote:

Es war bis anhin eine Superrally, wobei man bei den Finazwerten 50% und mehr verdienen konnte. Aber die meisten haben den Zug verpasst und dies macht mich im Moment weiter optimistisch. Schoen heute in den USA eine Korrektur, welche sofort zu Kaeufen genutzt wurden. Frueher waere es noch eine Stufe weiter gegangen. Das Baermarktrally ist noch nicht vorbei und ob wir am Ende doch das Tief bei 4200 gesehen haben? :roll:

richtig, war eine kurze, saubere 50% korrektur, die ziemlich saftig gekauft wurde. lässt wohl auf weiteres up schliessen obwohl wir indikatoren-mässig langsam probs kriegen (daily)

WOMEN & CATS WILL DO AS THEY PLEASE, AND MEN & DOGS SHOULD GET USED TO THE IDEA.

A DOG ALWAYS OFFERS UNCONDITIONAL LOVE. CATS HAVE TO THINK ABOUT IT!!

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im März 2009

jonnycash wrote:

Dieser Ansatz blendet nämlich aus, dass die taumelnden Finanzinstitute schon riesige Mengen an Kohle erhalten haben, ohne dass auch nur ein geringer Teil davon den Weg in die Wirtschaft gefunden hätte.

Die Banken in den USA haben bisher $3'800 Mrd. an Unterstützung erhalten und dabei "nur" $800 Mrd. abgeschrieben. Somit bleibt ein Überschuss von 3 Billionen, der - ja wo ist der? - Richtig. Der wurde bei der FED gegen Staatsanleihen deponiert!

Dass diese Gelder nicht in der Wirtschaft - also bei Unternehmen und Privaten - angekommen sind, kann zwei Gründe haben.

1. Wie von johnnycash angetönt, dass die Banken keine Kredite vergeben.

2. Das Gegenteil. Nämlich, dass die Unternehmen gar keine Kredite mehr wollen. Weil sie nämlich a) bereits total überschuldet sind und b) keinen Bedarf sehen, zu investieren.

Investiert wird nämlich erst ab einer Produktionsauslastung ab 84% wenn die Tendenz steigend ist. In den letzten Jahren pendelte die Auslastung um 80% und ist jetzt auf 70% gesunken. Wozu soll da investiert werden?

Dann gibt es noch

3. Zwischen Punkt 1 und 2 angesiedelt: Nämlich, dass die Banken bei der Kreditvergabe vorsichtiger geworden sind und nicht dem schlechten Geld gutes nachschiessen wollen.

So bleiben die Bank lieber bei Staatsanleihen zu 2-3% auf der relativ sicheren Seite.

Irgendwie ist das auch pervers: Der Staat gibt den Banken Geld und die wiederum kaufen damit Schulden des Staates. Unter dem Strich also ein Nullsummenspiel auf Kosten der Steuerzahler.

Was die Märkte betrifft, so kann man die ganze Krise wie folgt abstrahieren:

A hat Probleme und Schulden also sinken die Aktienkurse von A.

Der Staat greift ein, pumpt Geld von B nach A und die Probleme von A sind scheinbar vom Tisch.

Die Kurse von A steigen also wieder, alle sind glücklich und es gibt eine ausgedehnte Bärenmarktrally.

Schliesslich verschlechtert sich die Stimmung, wenn erkannt wird, dass nun B in ähnlichem Ausmass verschuldet ist.

Also sinkt das Vertrauen in B, die Kurse von B purzeln und irgendwann muss der Staat erneut eingreifen und die Probleme von B auf C umwälzen.

Dieses Recycling kann man solange betreiben wie es Dumme gibt, die das Spiel nicht durchschauen. Nur nimmt die Anzahl der Dummen stetig ab. Die bösen Medien tragen ihr Scherflein dazu bei.

In meinem abstrakten Beispiel sind A die Banken, B die Zentralbanken und C die Steuerzahler. Wer wird D sein?

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im März 2009

Wobei: Wenn die Steuerzahler mal kapieren, dass a) ein Grossteil ihrer PK-Gelder futsch ist und sie dann b) noch mit höheren Steuern bedacht werden, könnten sie gut und gerne auf die Barrikaden gehen.

Das muss nicht verlaufen wie in Frankreich aber sie werden sicher mal die Politiker und Wirtschaftsbosse mit Schimpf und Schande in die Wüste schicken, die ihnen das Schlamassel eingebrockt haben.

Die Zeiten der "Faust im Sack" sind schnell vorbei, wenn's ans Eingemachte geht.

arunachala
Bild des Benutzers arunachala
Offline
Zuletzt online: 04.07.2012
Mitglied seit: 08.10.2007
Kommentare: 832
SMI im März 2009

mf: wer soll denn in der schweiz «auf die barrikaden gehen»? wenn nicht mal von der jugend was zu erwarten ist ...

seid schlang wie die klugen und schlug wie die klangen. (kasimir 487)

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im März 2009

Woher willst Du wissen, was von der Jugend zu erwarten ist?

Im Moment sind sich ja die Massen noch gar nicht darüber im klaren, was da auf sie zukommt.

Den Alten geht's um ihre vernichteten Ersparnisse, den Jungen um ihre Zukunft und die in der Mitte werden sich über den Mix aus verlorenen Ersparnissen und höheren Steuern aufregen.

Der Junge geht auf die Demo, der Vater hat das Ticket nach Bern gesponsort und der Opa das Bauholz für die Barrikade.

Turbo
Bild des Benutzers Turbo
Offline
Zuletzt online: 01.11.2013
Mitglied seit: 13.01.2008
Kommentare: 6'131
SMI im März 2009

Affliction wrote:

@Turbo: bei deinen High-Risk Calls, lag wohl mehr als "nur" 50% drin oder? WinkBiggrin

Ja Wink sogar die Gesamtperformance dieses Jahr ist weit ueber 100%, aber sind nur Papiergewinne und zur Zeit kann ich 30% verdienen oder verlieren am Tag.

Aber eben ich nehme sehr grosse Risiko in Kauf

Z.B. RUKAF nicht 2000 -10000 wie die meisten hier, sondern 150'000 zu 0.2 Heute 200'000 CSGVD bei 0.23

1'000'000 RUKML bei 0.0325 usw.

Mein Depot besteht zur Zeit aus 60% Optionen 30 Aktien(CS/SWISS RE) 10% Cash. Morgen vielleicht 50% Cash, ich habe durch Gewinntmitnahmen sicher 100% verpasst, aber ist mir im Moment wichtig, da letztes Jahr 80% Verlust, weil ich zu gierig war. Habe KGSLH 1'000'000 bei 0.03 gekauft bei 0.2 nicht verkauft, auch nicht bei 0.3. Ende Jahr 0.01 .Innerlich hab ich sie abgeschrieben, bin heute das erste Mal aber wieder im Gewinn.

Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

Turbo
Bild des Benutzers Turbo
Offline
Zuletzt online: 01.11.2013
Mitglied seit: 13.01.2008
Kommentare: 6'131
SMI im März 2009

Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

Turbo
Bild des Benutzers Turbo
Offline
Zuletzt online: 01.11.2013
Mitglied seit: 13.01.2008
Kommentare: 6'131
SMI im März 2009

Irgendwie gefaellt mir die heutige Entwicklung nicht, habe daher meine Cashposition radikal auf 70%

erhoeht. Hab mich fuer den Spatz in der Hand entschieden, er ist ja auch gut im Futter. Biggrin

Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

Affliction
Bild des Benutzers Affliction
Offline
Zuletzt online: 18.01.2012
Mitglied seit: 22.10.2008
Kommentare: 1'941
SMI im März 2009

scheint wirklich eine enormer Widerstand zu sein diese 5000 Punkte. :roll:

Gut, solange die US-Futures noch grün sind, werde ich noch abwarten.

"Born with nothing.. - Die with everything!"

Friederich
Bild des Benutzers Friederich
Offline
Zuletzt online: 05.03.2014
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'446
SMI im März 2009

Alles grün, nur der SMI im Minus! Das wird heute noch hektisch werden.

Dr. Friederich Adolphus von Muralt

- "Besser en Ranze vom Frässe als es Buggeli vom Schaffe"

callerputter
Bild des Benutzers callerputter
Offline
Zuletzt online: 26.03.2009
Mitglied seit: 10.01.2008
Kommentare: 123
SMI im März 2009

di 5000er sieht kritisch aus.

Ich denke aber, dass sie morgen oder die nächste woche geknackt wird.

Aufwärtstrend wird meiner Meinung nach einige Monate anhalten, bevor der richtige Kollaps kommt.

Wie seht ihr die Entwicklung?

Gruss

callerputter

An der Wall Street gibt es viele Millionäre. Nicht wenige von Ihnen haben als Multimillionäre begonnnen.

Alamos Gold die beste Goldmine der Welt...

holdencaulfield30
Bild des Benutzers holdencaulfield30
Offline
Zuletzt online: 09.11.2011
Mitglied seit: 24.04.2008
Kommentare: 219
neue South Park Folge behandelt Rezession, Bailout etc.

ja, ich weiss, ist off-toppic:

in der sp-folge, die gestern in den usa lief, wird das ganze thema rezession, banken, bailout etc. auf eine wie immer sehr lustige art und weise karrikiert.

kann den link zum dl nicht hier publizieren, wens interessiert, fragt mich doch per PN.

cheers

Affliction
Bild des Benutzers Affliction
Offline
Zuletzt online: 18.01.2012
Mitglied seit: 22.10.2008
Kommentare: 1'941
SMI im März 2009

soooooo los jetzt!

die Amis sind grün gestartet.... und haben die 7'800 auch schon durchbrochen. Jetzt muss nur noch der SMI nachziehen... :twisted:

"Born with nothing.. - Die with everything!"

Ariel
Bild des Benutzers Ariel
Offline
Zuletzt online: 09.09.2009
Mitglied seit: 30.09.2008
Kommentare: 85
SMI im März 2009

der smiley kackt voll ab...im gegensatz zu dj Secret

4900 sollten aber halten.

bim im SSMIC drin 8)

chateauduhartmilon
Bild des Benutzers chateauduhartmilon
Offline
Zuletzt online: 03.12.2011
Mitglied seit: 20.11.2008
Kommentare: 1'040
SMI im März 2009

callerputter wrote:

di 5000er sieht kritisch aus.

Ich denke aber, dass sie morgen oder die nächste woche geknackt wird.

Aufwärtstrend wird meiner Meinung nach einige Monate anhalten, bevor der richtige Kollaps kommt.

Wie seht ihr die Entwicklung?

Gruss

callerputter

Sehe ich wie schon früher angedeutet genau so.

Wobei der SMI wohl sogar noch Underperformen wird, gegenüber den anderen Ländern.

Der Ruf der Schweiz ist ramponiert

Bankenlastig(vorallem UBS)

Pharmalastig( Novartis und Roche sind zu teuer, schon bald kommt die Gesundheitskrise, Generika werden gefragter den je sein, also, ACHTUNG MIT PHARMAAKTIEN, nicht mehr der sichere Hafen, besonders dann wenn die Krise noch richtig zuschlägt!!

bengoesgreen
Bild des Benutzers bengoesgreen
Offline
Zuletzt online: 24.02.2013
Mitglied seit: 27.03.2008
Kommentare: 1'214
SMI im März 2009

chateauduhartmilon wrote:

Sehe ich wie schon früher angedeutet genau so.

Wobei der SMI wohl sogar noch Underperformen wird, gegenüber den anderen Ländern.

Der Ruf der Schweiz ist ramponiert

Bankenlastig(vorallem UBS)

Pharmalastig( Novartis und Roche sind zu teuer, schon bald kommt die Gesundheitskrise, Generika werden gefragter den je sein, also, ACHTUNG MIT PHARMAAKTIEN, nicht mehr der sichere Hafen, besonders dann wenn die Krise noch richtig zuschlägt!!

Dank der Krise sollten Leute plötzlich gesünder sein? Schön wärs...

3) Φιλαργυρία

chateauduhartmilon
Bild des Benutzers chateauduhartmilon
Offline
Zuletzt online: 03.12.2011
Mitglied seit: 20.11.2008
Kommentare: 1'040
SMI im März 2009

Quote:

="bengoesgreen

Dank der Krise sollten Leute plötzlich gesünder sein? Schön wärs...

du hast dies falsch gelesen.

Der Druck auf Medikamentenpreise wird stark zunehmen

und die Preise müssen fallen, ansonsten werden nur noch Generikamedikamente verschrieben, sonst muss der Staat schlussendlich noch die Krankenkassen subventsionieren!!

bengoesgreen
Bild des Benutzers bengoesgreen
Offline
Zuletzt online: 24.02.2013
Mitglied seit: 27.03.2008
Kommentare: 1'214
SMI im März 2009

Gibt es keinen Druck jetzt?

Werden jetzt etwa kaum Generikamedikamente verschrieben?

Weisst du wieviel die CH am Umsatz der grossen Pharmafirmen beisteuert?

Schon was von Sandoz gehört?

3) Φιλαργυρία

chateauduhartmilon
Bild des Benutzers chateauduhartmilon
Offline
Zuletzt online: 03.12.2011
Mitglied seit: 20.11.2008
Kommentare: 1'040
SMI im März 2009

bengoesgreen wrote:

Gibt es keinen Druck jetzt?

Werden jetzt etwa kaum Generikamedikamente verschrieben?

Weisst du wieviel die CH am Umsatz der grossen Pharmafirmen beisteuert?

Schon was von Sandoz gehört?

Druck, dies ist doch kein Druck. Druck bedeutet dass was Steinbrück gemacht hat, das kommt erst noch(ca. 1 Jahr)

Generikamedikamente werden noch immer viel zu wenig verschrieben, wieso, die Ärzte verdienen noch immer kräftig mit wenn sie die teuren Präparate verkaufen, auch dies wird sich ändern.

Wirst schon sehen

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im März 2009

bengoesgreen wrote:

Dank der Krise sollten Leute plötzlich gesünder sein?

Die Aussage ist gar nicht mal so dumm: Im Land der unbegrenzten Hamburger kochen viele Leute wieder vermehrt zu Hause statt sich bei Mac Donalds oder Kentucky schreit ficken ein teures fastfood-Menü in den Kopf zu schieben. Ist gesünder und billiger!

8640
Bild des Benutzers 8640
Offline
Zuletzt online: 21.11.2011
Mitglied seit: 10.07.2007
Kommentare: 73
SMI im März 2009

gesünder ja, billiger nicht, in den USA bekommst Du ein Hamburger für 1 USD, ein menü für USD 3.50, darum sind ja soviele amis übergewichtig, weil fettiges essen so günstig ist. gesund zu essen ist teurer.

Brunngass
Bild des Benutzers Brunngass
Offline
Zuletzt online: 19.04.2016
Mitglied seit: 13.04.2007
Kommentare: 1'305
Frau Obama am Rasenroden -

das stärkste Signal - in der heutigen Zeit.

All die Yankees, die vor der Glotze verfaulen. Wenn die Salat sähen, gehts nicht nur der Pharmamafia an den Kragen.

Man kann die Wandlungsfähigkeit der USA leicht unterschätzen.

Turbo
Bild des Benutzers Turbo
Offline
Zuletzt online: 01.11.2013
Mitglied seit: 13.01.2008
Kommentare: 6'131
SMI im März 2009

Die grosse Bewegung scheint irgendwie abgeschlossen und die Tagesschwankungen nehmen zu. Von Plus ins Minus wieder ins Plus wieder ins Minus usw.

Zur Schlusslesung noch 40 Punkte rauf, heute war doch kein Verfalltag :roll:

USA scheinen mir langsam an einem Punkt angekommen zu sein, wo eine Korrektur faellig waere.

Aber wie immer ohne Gewaehr Wink

Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

Seiten