SMI im November 2011

940 posts / 0 new
Letzter Beitrag
MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Re: EZB: QE 1 Billion Euro

John Doe wrote:

Und, wenn man deinen Sarkasmus weiterspinnt, der SMI wird sich auf ein Neues Hoch emporschwingen, 2012 wird das Aktienjahr Lol

Blöd gesagt, könnte es zu einem CuB (Crack-up Boom) kommen.

Sprich: Da die Menschen erkennen, dass Geld an Wert verliert, versuchen sie, ihre Geldvermögen noch in Sachwerte anzulegen, was dann entsprechend für einen kurzen aber heftigen Boom sorgt, den keiner so erwartet hätte.

In Deutschland ist das bereits jetzt gut zu erkennen, wo Lebensversicherungen etc. aufgelöst werden, um dafür Immobilien oder Edelmetalle zu kaufen.

(CuB: Siehe Smart Investor 2009, http://www.smartinvestor.de/pdf/Smart-Investor-4-2009-S-44-49.pdf )

John Doe wrote:

Selbst ich kann das nicht glauben, denn wie du es richtig erkennen lässt, ist eben noch gar nichts im Griff, doch was heisst das für den Anleger konkret?

Für den Anleger bedeutet das (fälschlicher Weise!) Die Aktienkurse steigen, also muss man auch kaufen.

Für eiskalte Profis wie Dich bedeutet das dasselbe aber im Wissen, dass die Hausse künstlich ist und jederzeit zusammenbrechen kann - und wird. Tendenziell also eher in steigende Kurse hinein verkaufen, im Wissen, später billiger zurückkaufen zu können.

John Doe wrote:

Und noch etwas zu den Basisinnovationen für den nächsten Aufschwung, ich denke das man mit Alternativenergien wie, Solar- Wind-und Wasserenergien nach einer Selektion der bestehenden Firmen, recht gut fahren dürfte.

Batterien sind im Moment wohl das Problem: Ich wünsche mir Autos mit Elektroantrieb aber Batterien, die in 8 Sekunden und nicht in 8 Stunden aufgeladen werden.

Und für ein Auto wie ein Tesla sollte man nicht 500kg (oder so) an Batterien benötigen sondern was kleineres mit derselben Leistung.

John Doe wrote:

Das Gleiche denke ich vom Gesundheitssektor, sobald die Forschung verstärkt in Medikamente zur Heilung kontra Behandlung von Krankheiten investiert.

Auch Firmen welche sich für die immer älter werdende Bevölkerung engagieren, sprich Alters und Pflegeheime, Seniorenresidenzen und ähnliches, werden sich gut entwickeln.

Ja, wobei es weniger um die Verlängerung der Lebensdauer geht sondern um die Gesundheit: Es nützt mir nix, 90 statt 80 zu werden, wenn ich ab 70 ein Pflegefall bin.

Die aktuelle Entwicklung (so wie ich es von Forschern gehört habe) geht in die Richtung, dass die Menschen bis 3 Wochen vor dem Tod gesund und munter sind. Also bis 80 gesund und dann sterben.

Bullish
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Zuletzt online: 18.09.2014
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 2'932
Re: EZB: QE 1 Billion Euro

MarcusFabian wrote:

Die Nachricht:

Die EZB will Staatsanleihen im Wert von bis zu 20 Mrd. Euro pro Woche aufkaufen.

Das bedeutet auf's Jahr gerechnet nichts anderes als Quantitative Easing in Höhe von 1 Billion Euro!

Wird dann immer schön ROT werden, wenn gekauft wird: http://pigbonds.info/

Ich sag ja schon lange, was laufen wird:

- Alles wird monetisiert

- Dann merkt man, dass auch bei EZB geparkte Anleihen weiterbedient werden müssen, aber wegen der Austeritätsprogramme nicht bedient werden können

- Dann bucht die EZB die Verluste oder geht selber Pleite

- Da alle Notenbanken dies tun, haben alle Verluste dh alle Währungen werten gegeneinander ab und Gold als Notenbankasset wird steigen.

- Reine Logik

Btw, krass fand ich, wie die EZB während des Berlusconi-Sturzes Anleihen aufkaufte (alles auf http://pigbonds.info/ war rot) ausser bei den Italienern nicht zu intervenieren schien (war grün) - es lohnt sich, sich die neue Powerstruktur Europas näher anzusehen: http://de.wikipedia.org/wiki/Frankfurter_Runde

Schäuble auf dem European Banking Congress: http://www.youtube.com/watch?v=2IRnDOtu1z8

Be prepared, es wird spannend bleiben.

Edit:

http://pigbonds.info/ - heute sieht es wieder mal nicht nach Austritt von oder Rettung durch DE aus, sondern nach Nord-Süd-Euro. Wink

k3000
Bild des Benutzers k3000
Offline
Zuletzt online: 03.12.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 421
Re: EZB: QE 1 Billion Euro

Bullish wrote:

Edit:

http://pigbonds.info/ - heute sieht es wieder mal nicht nach Austritt von oder Rettung durch DE aus, sondern nach Nord-Süd-Euro. Wink

Interessant zu beobachten:

- wie Italien jahrelang als Stützpfeiler der EU bei 5% auf 10y gegolten hat und

- bei 6.5% Italien der absolute Krisenfall ist und droht, die EU kollabieren zu lassen, weil bei einem debt to GDP von 140% anscheinend die Schulden nicht mehr bedient werden können. Wir haben also von 100% sicher zu 100% Krise innerhalb von 150 Basispunkten.

Anbetracht dessen ist es mir ein absolutes Rätsel, wie

- Japan für 10y 0.9% zahlt bei einem debt to GDP von über 200%.

Man stelle sich vor, was passiert, wenn der Markt diese Tatsache als problematisch anfängt einzustufen und die Japaner plötzlich 2% oder mehr zahlen müssen und es innerhalb absehbarer Frist aber nicht mehr tun können.

Dann haben wir eine weltweite Schuldenkrise, welche es sich gewaschen hat.

Der Tag ist nicht mehr weit.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Re: EZB: QE 1 Billion Euro

k3000 wrote:

Anbetracht dessen ist es mir ein absolutes Rätsel, wie

- Japan für 10y 0.9% zahlt bei einem debt to GDP von über 200%.

Yep, Japan ist schon ein Fall für sich.

Erklärungsversuch: Japan ist und war immer einer der Top-3 Exporteure. Solange also mehr Geld ins Land kommt als aus dem Land fliesst, ist Japan kreditwürdig.

Kommt hinzu, dass Japan 93% seiner Schulden bei der eigenen Bevölkerung hat.

Weiterhin ist der Yen sehr stark: Seit Ausbruch der Japan-Krise um 1990 hat sich der Yen gegenüber dem Dollar im Wert verdoppelt:

Das relativiert die japanische Deflation, die in Dollar gerechnet eigentlich gar keine wäre Wink

k3000
Bild des Benutzers k3000
Offline
Zuletzt online: 03.12.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 421
SMI im November 2011

Das ist alles schön und gut.

Doch beachte folgendes:

Japan verwendet zur Zeit rund die Hälfte seiner Steuereinnahmen für die Begleichung der Zinszahlungen der Anleihen.

Gleichzeitig schrumpft die japanische Bevölkerung immer heftiger.

Das heisst bei gleich bleibender Verschuldung ist der Zeitpunkt absehbar, wann die Einnahmen nicht mehr reichen.

Dieser Prozess wird durch einen höheren Zinssatz lediglich beschleunigt.

asr4ever
Bild des Benutzers asr4ever
Offline
Zuletzt online: 20.07.2014
Mitglied seit: 23.08.2009
Kommentare: 652
SMI im November 2011

It's time to solve the problem!

Bazooka, where are you?

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im November 2011

k3000 wrote:

Japan verwendet zur Zeit rund die Hälfte seiner Steuereinnahmen für die Begleichung der Zinszahlungen der Anleihen.

Gleichzeitig schrumpft die japanische Bevölkerung immer heftiger.

Einverstanden. Ich bin Deiner Meinung, dass das in Japan nicht mehr lange gut gehen kann.

Ich habe nur versucht, zu erklären, warum es bisher so lange gut gegangen ist.

Griechenland z.B. wird lange vor 200% Debt:GDP über den Jordan gehen.

k3000
Bild des Benutzers k3000
Offline
Zuletzt online: 03.12.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 421
SMI im November 2011

MarcusFabian wrote:

Ich habe nur versucht, zu erklären, warum es bisher so lange gut gegangen ist.

Griechenland z.B. wird lange vor 200% Debt:GDP über den Jordan gehen.

Die Erklärung ist salopp gesprochen einfach: Schneeballsysteme funktionieren, solange mehr reinkommt als rausgeht.

Im den letzten Jahrzehnten war dies in Japan halt noch der Fall.

Wenn aber plötzlich mehr Leute Geld wollen als reinkommt, kollabiert das System.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im November 2011

Interessant, wenn auch wenig beachtet: Unser Nachbarland Frankreich mit seinem CAC 40

Quote:

“Fiele der CAC40 unter die 3.000-Punkte-Marke und stiege gleichzeitig der Spread zwischen der Rendite französischer und deutscher Staatsanleihen weiter an,so würde Frankreich von einem Rettungsschirm-Geberland zu einem Nehmerland mutieren. In diesem Fall wäre der Versuch, einen europäischen Rettungsschirm aufzubauen, gescheitert.”

Lesenswertes von Robert Rethfeld, auch wenn man sich nicht spezifisch mit der französischen Börse beschäftigt.

Ein Downgrade von Frankreich wäre hier wohl einem Sargnagel gleichzusetzen:

http://www.wellenreiter-invest.de/WellenreiterWoche/Wellenreiter111119.htm

N2O
Bild des Benutzers N2O
Offline
Zuletzt online: 03.12.2011
Mitglied seit: 05.01.2010
Kommentare: 271
SMI im November 2011

MarcusFabian wrote:

Einverstanden. Ich bin Deiner Meinung, dass das in Japan nicht mehr lange gut gehen kann.

gib mir ein land, das noch gut gehen kann und keine probleme hat... Wink

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 17.05.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 34'414
SMI im November 2011

N2O wrote:

MarcusFabian wrote:

Einverstanden. Ich bin Deiner Meinung, dass das in Japan nicht mehr lange gut gehen kann.

gib mir ein land, das noch gut gehen kann und keine probleme hat... Wink

De heiLAND!!! Wink

Schönen abend allerseids!!!

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Stillhalter
Bild des Benutzers Stillhalter
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 14.04.2010
Kommentare: 150
SMI im November 2011

Zu Japan: Ist bei dieser Verschuldungsquote eigentlich miteinberechnet, dass Japan relativ viele ausländische Staatsanleihen hält? Japan besitzt ja über 900 Mrd. USD US-Staatsanleihen. Die Netto-Verschuldung würde dadurch ja grundsätzlich deutlich tiefer ausfallen? Sollte man, imo, nicht ganz ausser Acht lassen.

k3000
Bild des Benutzers k3000
Offline
Zuletzt online: 03.12.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 421
SMI im November 2011

Der Spread der Renditen ist relativ.

Deutschland hat nur debt to GDP von 80%, weil sie ihre Banken noch nicht rekapitalisiert haben.

Und Deutschland hat es noch nicht gemacht, weil sie es sich nicht leisten können.

Die USA und UK haben zwar 100% debt to GDP, sind aber die einzigen zwei Länder in dieser ganzen Geschichte, die ihren Banken rekaptialisiert haben und somit über ein Geldsystem mit (beschränkter?) Zukunft (und einem blauen Auge) besitzen.

Mit dem EFSF wird auch Deutschland nahe 100% debt to GDP haben, aber kein Rettung ihrer Banken.

Pop Quiz MarcusFabian: Für was wird sich Deutschland entscheiden?

bengoesgreen
Bild des Benutzers bengoesgreen
Offline
Zuletzt online: 24.02.2013
Mitglied seit: 27.03.2008
Kommentare: 1'214
SMI im November 2011

k3000 wrote:

Der Spread der Renditen ist relativ.

Deutschland hat nur debt to GDP von 80%, weil sie ihre Banken noch nicht rekapitalisiert haben.

Und Deutschland hat es noch nicht gemacht, weil sie es sich nicht leisten können.

Die USA und UK haben zwar 100% debt to GDP, sind aber die einzigen zwei Länder in dieser ganzen Geschichte, die ihren Banken rekaptialisiert haben und somit über ein Geldsystem mit (beschränkter?) Zukunft (und einem blauen Auge) besitzen.

Mit dem EFSF wird auch Deutschland nahe 100% debt to GDP haben, aber kein Rettung ihrer Banken.

Pop Quiz MarcusFabian: Für was wird sich Deutschland entscheiden?

Global Bank capital to assets ratio (%)

http://data.worldbank.org/indicator/FB.BNK.CAPA.ZS

3) Φιλαργυρία

Minerva.
Bild des Benutzers Minerva.
Offline
Zuletzt online: 09.03.2012
Mitglied seit: 09.11.2011
Kommentare: 489
SMI im November 2011

k3000 wrote:

Der Spread der Renditen ist relativ.

Deutschland hat nur debt to GDP von 80%, weil sie ihre Banken noch nicht rekapitalisiert haben.

Und Deutschland hat es noch nicht gemacht, weil sie es sich nicht leisten können.

Die USA und UK haben zwar 100% debt to GDP, sind aber die einzigen zwei Länder in dieser ganzen Geschichte, die ihren Banken rekaptialisiert haben und somit über ein Geldsystem mit (beschränkter?) Zukunft (und einem blauen Auge) besitzen.

Mit dem EFSF wird auch Deutschland nahe 100% debt to GDP haben, aber kein Rettung ihrer Banken.

Pop Quiz MarcusFabian: Für was wird sich Deutschland entscheiden?

Diese Woche wird Merkel einen Schritt Richtung Eurobonds machen.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im November 2011

k3000 wrote:

Deutschland hat nur debt to GDP von 80%, weil sie ihre Banken noch nicht rekapitalisiert haben.

Und Deutschland hat es noch nicht gemacht, weil sie es sich nicht leisten können.

Die USA und UK haben zwar 100% debt to GDP, sind aber die einzigen zwei Länder in dieser ganzen Geschichte, die ihren Banken rekaptialisiert haben

Wo ist da der Zusammenhang?

Debt:GDP betrifft rein den Staat. Die Staatsschulden.

Rekapitalisierung der Banken ist Sache der Banken, nicht des Staates (ausser natürlich bei staatlichen Banken). Das einzige, was der Staat dazu beitragen kann ist, entsprechende Vorschriften zu erlassen. In USA/UK sind die bereits in Kraft und umgesetzt, in Europa kommen sie erst ab 1. Juli 2012.

Mag nicht mehr nachlesen aber ich hab' eine Kernkapitalquote von 9% im Kopf.

k3000
Bild des Benutzers k3000
Offline
Zuletzt online: 03.12.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 421
SMI im November 2011

Ach komm, McFly, jemand zu Hause?

Das muss ich dir ja jetzt nicht erklären.

Staatsgarantien, conservatorship, toxic waste auf das eigene Buch nehmen, Anleihen und Aktien aufkaufen, Leitzins senken, QE Massnahmen etc. = Banken rekapitalisieren.

k3000
Bild des Benutzers k3000
Offline
Zuletzt online: 03.12.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 421
SMI im November 2011

Minerva wrote:

Diese Woche wird Merkel einen Schritt Richtung Eurobonds machen.

Niemals. Mehr Schuldübernahmen für Frankreich, Italien oder Deutschland?

Da haben sie am nächsten Tag pünktlich um 8.00 Uhr den Downgrade von S&P und Moody's im Briefkasten.

Minerva.
Bild des Benutzers Minerva.
Offline
Zuletzt online: 09.03.2012
Mitglied seit: 09.11.2011
Kommentare: 489
SMI im November 2011

k3000 wrote:

Minerva wrote:

Diese Woche wird Merkel einen Schritt Richtung Eurobonds machen.

Niemals. Mehr Schuldübernahmen für Frankreich, Italien oder Deutschland?

Da haben sie am nächsten Tag pünktlich um 8.00 Uhr den Downgrade von S&P und Moody's im Briefkasten.

Niemals? Das haben Schäuble und Merkel in den letzten Jahren auch oft gesagt.

Eine Form von Eurobonds wird eingeführt, 100%.

Ich pers. bin strickt dagegen.

Wo siehst du die Alternative?

Eine Pseudo-Transferunion haben die ja bereits.

Ob durch Anleihenkäufe der EZB oder durch gemeinsame Bonds, die Deutschen werden so oder so überproportional zur Kasse gebeten werden.

Minerva.
Bild des Benutzers Minerva.
Offline
Zuletzt online: 09.03.2012
Mitglied seit: 09.11.2011
Kommentare: 489
SMI im November 2011

Merkel darf sich entscheiden:

Was darf es den sein?

Pest oder Cholera?

"Schlussendlich" werden es Eurobonds sein.

...Die Zeit wird knapp, tic tac tic tac

Bürogummi
Bild des Benutzers Bürogummi
Offline
Zuletzt online: 29.11.2011
Mitglied seit: 10.09.2011
Kommentare: 275
LAND OHNE PROBLEME ? Eure Frage =

Zyndicate wrote:

N2O wrote:
MarcusFabian wrote:

Einverstanden. Ich bin Deiner Meinung, dass das in Japan nicht mehr lange gut gehen kann.

gib mir ein land, das noch gut gehen kann und keine probleme hat... Wink

De heiLAND!!! Wink

Schönen abend allerseids!!!

Lol

Noch meinen „Senf und Humor“ dazu – hope you smile:

In den Flussbetten des Schlaraffenlands laufen Milch, Honig oder Wein statt Wasser. Alle Tiere hüpfen und fliegen bereits vorgegart und mundfertig durch die Luft. Die Häuser bestehen aus Kuchen. Statt Steinen liegt Käse herum. Geniessen ist die grösste Tugend der Bewohner des Schlaraffenlands, harte Arbeit und Fleiss wird als Sünde betrachtet.

Also arbeiten wir, statt Campen auf Beton.

Noch das für Menschen im Forum, welche Zitate schätzen oder lieben :

„Man kann nicht nicht kommunizieren!“

Sobald zwei Personen sich gegenseitig wahrnehmen können, kommunizieren sie miteinander, da jedes Verhalten kommunikativen Charakter hat.

Weil sich auch Politiker oder Banker sich nicht nicht verhalten können, ist es auch unmöglich, nicht zu kommunizieren. Also tun sie das schon heute. Ob wir dabei Geld verdienen können, liegt an der Interpretation.

(Zitat oben ist von: Paul Watzlawick)

Also kommunizieren wir offen, ehrlich und weiter so.

Merkel ist Angela – nicht Adolf. Deutschland nicht das Europa Reich. Die USA auch nicht die Welt.

Trotz Ballermänner auf einer spanischen Insel (Germany) oder outside National Borders(USA).

Abwarten und Tea trinken – keep a cool head. Die Volumen im SMI sind sowiso “down” –

Rating Agenturen sind schon seit einiger Zeit = “to low for zero”.

(Zwischen den Zeilen lesen). Danke Anke.

Im Oktober sollte Dein Heu im Schober sein.

Auch von mir einen schönen Abend.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im November 2011

k3000 wrote:

Staatsgarantien, conservatorship, toxic waste auf das eigene Buch nehmen, Anleihen und Aktien aufkaufen, Leitzins senken, QE Massnahmen etc. = Banken rekapitalisieren.

Ist mir schon klar, dass oben genannte Fehler von den Staaten derzeit gemacht werden.

Aber es gibt kein Grundrecht auf bailouts durch den Steuerzahler für die Banken.

Jeder verdient eine zweite Chance. Auch Banken. Aber niemand verdient eine dritte, vierte, fünfte Chance.

Bürogummi
Bild des Benutzers Bürogummi
Offline
Zuletzt online: 29.11.2011
Mitglied seit: 10.09.2011
Kommentare: 275
EURO TRADERS UND LIQUIDITÄT

Minerva wrote:

Merkel darf sich entscheiden:

Was darf es den sein?

Pest oder Cholera?

"Schlussendlich" werden es Eurobonds sein.

...Die Zeit wird knapp, tic tac tic tac

Vermutlich wird es in die Richtung gehen. EUROBONDS. (Gab es zwar schon – aber nicht in der EURO-Gemeinschaftswährung und Einheits-Zins).

Als Reaktion International wäre das aber eine relativ starke Antwort auf die diversen „Angriffe“ gegen die EU und den EURO.

Wir werden es sehen, denke ich.

Erlaubt mir noch einige Worte zu „TRADERS und LIQUIDITÄT“, aus meiner bescheidenen Sicht:

Dabei ist es wichtig, dass ich keineswegs „Schuldige“ der Krise(n) suche. Das überlasse ich gerne Anderen.

TRADERS helfen weltweit der LIQUIDITÄT im Markt. Eigentlich in jedem Markt. Je mehr Teilnehmer, desto mehr Mittel werden umgesetzt.

Heute stellt sich allerdings eben die Frage: „Wer handelt in diesem freien Markt ?“.

Wenn nun die Volumina durch DERIVATE und gehebelte Produkte dominiert wird, dann stört dies das saubere Gesetzt von ANGEBOT und NACHFRAGE (Aktien, Edelmetalle, Rohwaren – just name it…).

Wenn nun (=sollten) die Zentralbanken und/oder die Politik die „geplanten“ und rein „spekulativen“ Voraussagen der TRADERS eindämmen (bzw. verunmöglichen), haben wir auch einen freieren und sauberen Markt.

Zwar verlieren wir dabei eine gewisse LIQUIDITÄT, aber wir gewinnen QUALITÄT.

Wir werden es sehen.

DO NOT TRADE = INVEST

THE WAY IS LONG(term).

Take it easy – but take that.

Happy investments.

Weder Pest noch Cholera

TRADERS OUT - INVESTORS IN.

"Long term is not six months" Biggrin

Bürogummi
Bild des Benutzers Bürogummi
Offline
Zuletzt online: 29.11.2011
Mitglied seit: 10.09.2011
Kommentare: 275
Das November "bon mot"

Aus meiner Sicht hatte "bullish" das

BON MOT im NOVEMBER 2011 :

"....es lohnt sich, sich die neue Powerstruktur Europas näher anzusehen....

Be prepared, es wird spannend bleiben......."

Meinen Senf dazu: "Es lohnt sich sicher, aber nicht nur die Strukturen in Europa genauer betrachten, sondern weltweit auch".

Bei Durchsicht waren eigentlich ALLE Beiträge gut, ausser meine.

Das Forum ist einfach SPITZENKLASSE.

Aber dennoch: @bullish: ..es lohnt sich, sich die neue Powerstruktur Europas näher anzusehen..

habe ich gelernt. Danke.

Bürogummi
Bild des Benutzers Bürogummi
Offline
Zuletzt online: 29.11.2011
Mitglied seit: 10.09.2011
Kommentare: 275
Re: bloody weekend

Brunngass wrote:

Bürogummi,schreibst Du wieder mal um Dein Seelenheil.

Kleiner Gratistip: Schmeiss Deine Kohle nicht für "Klagemauermusiker" raus.

Stopfts DU Dein Gehirn nicht voll Müll,verbringst Du die Wochenende ohne die Fleischtöpfe Aegytens zu beweinen.

Ich lese dieses FORUM seit Jahren - aber schreiben tu ich erst wenig - aber hier vermutlich nochmals zu viel:

ZU DEINEM KOMMENTAR

Wo ist Dein Problem? Hier die Tatsachen zu Adolf:

Der Name kann nur "männlich" verwendet werden.

Herkunft altdeutsch

Er bedeutet, eigentlich, eine Zusammensetzung von/aus "adal"= edel und

"wolf"= Wolf

Das kann auch von Jägern als "edler Wolf" verstanden werden.

Die frühere Beliebtheit des Namens ist auf den Schwedenkönig Gustav Adolf zurückzuführen.

Seit 1945 ist allerdings ein starker Rückgang zu verzeichnen, da der ehemalige deutsche Reichskanzler Adolf Hitler den Namen in Misskredit brachte.

In der Satire darf auch Frau den Reim merken:

Wir merkeln uns das nicht - wir ferkeln die Regierung. Musst Du einmal "Deutsche in der Schweiz" fröge.

Zensur, nur wegen Schlawinski ?

Solltest Du SF1 sehen = Schlawinski gegen Otto = Frage an Schlawinski: "Warum sind keine Frauen in ihrer Schlawinski-Show ?"

Zensur geht eher weniger, aber versuche es.

Ganz normal in Israel - siehe den Film JAFFA ORANGEN.

Die bombardieren also demnächst ein AKW im IRAN ? - NATIONAL INTEREST. Vergiss es. NO CREDIT.

Vue ?

no credit.

ZENSUR ist nur dann sinnvoll, wenn es "NATIONAL INTEREST" ist, aber die Menschen nicht dabei.

JSK oder was ?

Investieren = liefere und nöd lavere.

Insider sind verboten - aber es gibt die immer.

Einfach selber bleiben - und selber denken.

Klauen wird auch für Politiker schwerer.

Velos und Autos mit 7km/h geht mit, im Jaguar.

Aber vermutlich den Velofahrern eher weniger.

Die fahren heute schon bei "Rot" über die Gesetze.

Straffrei - in Zürich.

They fats, we Domino.

Namenstag 11. Januar; 17. Juni

Aldi Weihnachten

Bürogummi
Bild des Benutzers Bürogummi
Offline
Zuletzt online: 29.11.2011
Mitglied seit: 10.09.2011
Kommentare: 275
Auge blind - aber welches ?

bengoesgreen wrote:

Bürogummi wrote:
Danke für den "link" Wink...........

WO IST SCHAWINSKI ? ausser mit Millionen und warm im SF1 Studio ? dank BILLAG und/aber weshalb ???.....

Immer schön anderes Geld stehlen.

SCHAWINSKI WIRD SEHR EINSAM STERBEN ...........er hat zu viele Menschen verraten, mich auch in New York. Damals.

Hallo Mods, auf dem rechten Auge blind?

Wieviele male muss man noch im SMI Thread Adolf lesen?

Bin echt von Cash enttäuscht.

Ich von dem im Bild auch. War aber gute PR.

AnhangGröße
Image icon moshe_dayan_uno_148.jpg65.18 KB
Bürogummi
Bild des Benutzers Bürogummi
Offline
Zuletzt online: 29.11.2011
Mitglied seit: 10.09.2011
Kommentare: 275
Re: Auge blind - aber welches ?

Bleiben wir nicht blind.

Weder auf dem rechten, noch auch auf dem linken Auge.

"We don't fight to provide a good story for journalists".

General Moshe Dayan.

Gilt zur Dekoration immer noch dazu.

Selber denken.

Noch eines (Bîld von Jaffa Orangen). You better believe it......

Alle Menschen lügen, nur Israelis nie...... Lol 8) 8) 8)

Werde ich jetzt auch gefoltert ?

oder nur verfolgt ?

Meine Freundin ist Jüdin - also ein "NO GO" für den Staat dort. Fassungslos real.

Der Film wurde mehrmals auch in Europa gezeigt.

http://www.wdr.de/tv/kinozeit/dokufilm/sendungsbeitraege/2011/0616/index...

Jaffa - Im Namen der Orange

Ein Dokumentarfilm von Eyal Sivan

Liefere - nöd lavere.

Shalom.

Bürogummi
Bild des Benutzers Bürogummi
Offline
Zuletzt online: 29.11.2011
Mitglied seit: 10.09.2011
Kommentare: 275
Sehe ich auch so für Dezember 2011

John Doe wrote:

Da ich mich an die Foren Regeln halte „Komplimente gehören ebenfalls in eine PN.“ ich hoffe man versteht den Wink, bedanke ich mich einfach, für den Beitrag!

Es fiel mir schwer ein Haar in der Suppe, respektive in deinem Beitrag zu finden, ich gab mir aber Mühe. :twisted:

Folgendes fällt mir spontan zu deinem Bericht ein.

„Gestern standen wir kurz vor dem Abgrund, heute sind wir schon einen grossen Schritt weiter.“

MF. schreibt: „Da im Moment die Zinsen/Dividenden ohnehin verschwindend gering sind, setze ich mehr auf Edelmetalle als auf Aktien.“

Meiner Meinung nach sind die Dividenden bei Aktien gar nicht sooo schlecht.

Aktuell: Nestle 3,6%, Novartis 4,4%, Roche 4,5%, Zürich über 8% usw. :idea:

Wir stehen niemals vor einem Abgrund.

Und wenn, dann ist er so tief, dass wir nicht springen wollen oder nicht springen können.

Der Rest ist dann "Geschichte".

Ausser Du bist in Acapulco - aber dort sprang ich auch nicht - ich liess es springen.

Hazzy der Osterhase im Quintett.

E vivaz el revolution - et vivaz el transpiration.

E vivaz Suiza.

Der Winter wird kommen - geniessen wir den Herbst.

We know - die Yankees weniger.

Im Oktober, haben Schweizer das Heu im Schober, denke ich.

CO2 oder N20 (Lachgas) oder Long Island Bus.

Beides tut gut - besonders at Oyster Bay.

See you - we do not fly throught JFK to protect Oyster Bay - alter Pilotenspruch.

N20 ist aber der Bus (Long is the Island). See ?

Mine is longer.

STOP TRADING = keine Positionen mehr fahren.

Es geht.

Mein Urgrossvater sagte mir: "als Bankster - springe ich aus dem Fänster...."

Das tat er 1929, ich bin immer noch stolz, einer zu sein. Aber ich springe nicht.

>Let them camp - but not on our golf course.

See you - without Birdie.

Wenn die SCHWEIZER die Wasserkraftwerke abstellen wollen, wegen "Blümli" für Mutti - dann eben Velofahrer wie in Indien - zuverlässig - trampen.

Let us tramp - ich aber bin nicht dabei.

Ich bin kein *Tramper* wie LEUENBERGER und SCHLAWINSKI. Warum ?

Mein Hirn ist Kleiner.

Applaus für den Klaus - SCHAWINSKI - eigentlich vom Pizzo Groppera auf Militärfrequenzen ILLEGAL gesendet, aber von BILLAG und wem eigentlich finanziert ? Oder arbeitet er HEUTE GRATIS ? WO IST ER BEI "BESETZT ........".

Wo?

Das Geheimrezept: IMMER ANDERE FRAGEN und oder Beschuldigen.

OTTO hat es klar gesagt: Muttu gucken.

Roger Schlawinski, (Dr. Schawinski) - by the subway.

Den Titel hat er sich auch geklauft - siehe seine Uni in den USA. By the subway.

Aber heute - free on air.

Und wir bezahlen das ?

Da lachen ja die Kamele in Israel.

Shalom Schlawinski.

SMI HEUTE = stellt die Positionen glatt.

The show just started.

Bürogummi
Bild des Benutzers Bürogummi
Offline
Zuletzt online: 29.11.2011
Mitglied seit: 10.09.2011
Kommentare: 275
REGELN IM FORUM

Ich denke, ohne Regeln geht es nicht.

Gerade deshalb danke ich Marcus Fabian, dass er seine eigenen Regeln geöffnet hat.

Wenn nämlich alle von uns so sachlich schreiben könnten, wie er, dann könnte er ja sich selbst einen Brief schreiben.

Gerade die Diversifikation in diesem Forum macht genau den Sinn.

Lassen wir ALLE in dieses Forum - aber:

DIE REGEL EMPFINDE ICH GUT:

"Nur sachlich - von Montag bis Freitag - am Wochenende FREI."

Weil aber bei mir das Wochenende anders ist, muss ich dennoch die Regel einhalten.

Wenn ich, als 100%-iger Schweizer im Ausland das im Forum tun muss - ist es sofort klar.

Als AUSLANDSCHWEIZER verlassen wir uns eben auch auf Euch - lieber einen Privatchauffeur - als einen Taxi in Züri.

Ist eben so.

Wenn wir schöne Frauen geniessen wollen -

kommen die immer freiwillig.

Dazu gibt es Millionen.

Die Welt ist keine Scheibe - aber sie dreht sich.

Wie immer.

Wernher von Braun sagte das nicht.

Ich auch nicht.

CLOSE YOUR POSITIONS - or not.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Re: EURO TRADERS UND LIQUIDITÄT

Bürogummi wrote:

TRADERS helfen weltweit der LIQUIDITÄT im Markt. Eigentlich in jedem Markt. Je mehr Teilnehmer, desto mehr Mittel werden umgesetzt.

Die helfen nur bei der Umverteilung. Sie schaffen Geld von A nach B. Mehr nicht.

Sie schaffen aber keinen Mehrwert.

Seiten

Topic locked