SMI im Oktober 2010

380 posts / 0 new
Letzter Beitrag
weico
Bild des Benutzers weico
Offline
Zuletzt online: 20.07.2015
Mitglied seit: 16.11.2007
Kommentare: 4'550
SMI im Oktober 2010

MarcusFabian wrote:

Und Du bist sicher mit mir einer Meinung, dass diese Preisanstiege bei Rohstoffen in den nächsten Wochen auch auf die Konsumentenpreise durchschlagen müssen!

Von Deflation ist da also weit und breit keine Spur zu sehen.

Warum müssen?

Ein Preisanstieg bei Rohstoffen muss keinesfalls zwangsläufig zu einem Preisanstieg beim Endprodukt führen.

Deflation kommt jedenfalls wieder langsam näher..

weico

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
SMI im Oktober 2010

Meveric wrote:

Das ist nicht ein Skandal sondern Buchhaltung. Wink

Dann erklär Du mir doch bitte, was da innerhalb oder ausserhalb der Balancesheet steht und warum die Balance Sheet des FED relativ zur Balance Sheet der SNB so klein ist! Danke im voraus!

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
SMI im Oktober 2010

weico wrote:

Ein Preisanstieg bei Rohstoffen muss keinesfalls zwangsläufig zu einem Preisanstieg beim Endprodukt führen.

Deflation kommt jedenfalls wieder langsam näher..

Das war einmal vor einigen Wochen vor dem FOMC Meeting. Jetzt scheint es, dass das FED auf Teufel komm raus mindestens 2% Teuerung will. Da denke ich schon, dass gewisse Rohstoffe dies bieten können, bestimmt der Sprit, auf den die Amis nicht verzichten wollen (gestiegen von 70 auf 85 und wird meiner Meinung noch weiter steigen).

Wenn wir dann ca 3% Teuerung haben werden, dann wird das FED die Zinsen auf 1% erhöhen, bei 5% Teuerung auf 2% etc. schön immer etwas weniger, um die Teuerung nicht abzuwürgen. Dann werden die Häuserpreise endlich wieder steigen und das Staatsdefizit wird automatisch verkleinert. Natürlich muss das FED weiter Treasuries kaufen, sonst steigen die Zinsen für den Staat auf unerschwingliche Höhen.

Danach wird alles wieder gut, der Dollar vielleicht auf 50 Rappen, aber wenn sie nicht gestorben sein werden, dann werden sie dann gesund weiterleben! Smile

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Oktober 2010

weico wrote:

Ein Preisanstieg bei Rohstoffen muss keinesfalls zwangsläufig zu einem Preisanstieg beim Endprodukt führen.

Na da würde ich aber gerne eine Begründung hören:

Wenn Zucker und Kakao teurer wird, wird auch die Schokolade teurer. Es sei denn, der Produzent ist bereit, seine Gewinnmarge anknabbern zu lassen. Aber dann sinken seine Aktien.

T15
Bild des Benutzers T15
Offline
Zuletzt online: 18.03.2021
Mitglied seit: 11.10.2008
Kommentare: 1'838
SMI im Oktober 2010

MarcusFabian wrote:

weico wrote:

Ein Preisanstieg bei Rohstoffen muss keinesfalls zwangsläufig zu einem Preisanstieg beim Endprodukt führen.

Na da würde ich aber gerne eine Begründung hören:

Wenn Zucker und Kakao teurer wird, wird auch die Schokolade teurer. Es sei denn, der Produzent ist bereit, seine Gewinnmarge anknabbern zu lassen. Aber dann sinken seine Aktien.

@weico

das mit dem Reis war vor einiger Zeit auch so...

http://www.welt.de/wirtschaft/article1937574/Erste_Supermaerkte_rationie...

evtl. merkte man Reis schneller weil es viele zum überleben brauchen...

:roll:

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Oktober 2010

in_God_we_trust wrote:

Dann erklär Du mir doch bitte, was da innerhalb oder ausserhalb der Balancesheet steht und warum die Balance Sheet des FED relativ zur Balance Sheet der SNB so klein ist! Danke im voraus!

Wenn wir mal ein paar Jahre zurückgehen ...

So um 2006/07 stand die FED-Bilanz bei $1 Mrd.

Kannst Du herausfinden, wo damals die SNB-Bilanz stand?

Aus den aktuellen 250 Mrd müssen wir sicher mal die 80 UBS-Milliarden rausrechnen.

Aber egal, einigen wir uns mal auf $100 Mrd., also genau ein Zehntel der FED-Bilanz.

Auf Anhieb fallen mir folgende Gründe ein:

1. Die Schweiz war lange Zeit ein Land für Fluchtkapital und galt als sicherer Hafen in Finanzangelegenheiten. Die UBS und CS verwalten ja weit mehr Geld als das BSP der Schweiz ausmacht.

2. Seit der Öffnung Osteuropas haben viele Häuslebauer im Osten billige Hypotheken in der Schweiz aufgenommen. Der neu eingeführte Euro sorgt ja für Stabilität zum Franken und die Hyp-Zinsen sind im intl. Vergleich recht günstig.

3. ... weitere Ideen? ??? ...

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Oktober 2010

in_God_we_trust wrote:

Aber das ist ein Skandal :!: :x

Warum sorgt da niemand für Ordnung?

Auch Bernanke selbst hat etwa vor einem Monat (finde den Link nicht mehr), auf die Frage, ob er sagen wolle, wo das Geld sein, kurz und bündig mit "No!" geantwortet.

Warum sorgt also niemand für Ordnung.

Dafür gibt es zwei Gründe:

1. Die FED ist eine Privatbank und somit niemandem Rechenschaft schuldig.

2. Es wäre (Zitat Bernanke) "kontraproduktiv", wenn die FED veröffentlichen würde, welche Bank wieviel TARP-Hilfe in Anspruch genommen hat. Stell Dir vor, Du als Joe Sixpack aus Kansas findest heraus, dass Deine Hausbank 50 Mio an TARP in Anspruch nehmen musste, die Cowboy Rancher Bank (CRB) nebenan aber ohne diese Hilfe auskam. Du würdest nicht nur all Deine Konten auflösen und zur CRB tragen sondern das auch all Deinen Verwandten und Freunden erzählen.

weico
Bild des Benutzers weico
Offline
Zuletzt online: 20.07.2015
Mitglied seit: 16.11.2007
Kommentare: 4'550
SMI im Oktober 2010

MarcusFabian wrote:

Na da würde ich aber gerne eine Begründung hören:

Wenn Zucker und Kakao teurer wird, wird auch die Schokolade teurer. Es sei denn, der Produzent ist bereit, seine Gewinnmarge anknabbern zu lassen. Aber dann sinken seine Aktien.

Exakto.

Wunderbar wie du es selber begründest.

Ob er nun "freiwillig" bereit ist oder der "Markt" in dazu zwingt,ist dabei dann nebensächlich..

weico

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Oktober 2010

Hm, ...

Aber sooo hoch sind die Margen ja in der US-Industrie (soweit noch vorhanden) auch nicht.

Da dürfte es nicht mehr viel zu knabbern geben, wenn die Rohstoffe in einem Monat um 8-10% nach oben schiessen.

weico
Bild des Benutzers weico
Offline
Zuletzt online: 20.07.2015
Mitglied seit: 16.11.2007
Kommentare: 4'550
SMI im Oktober 2010

Bernanke sieht ja durchaus die Problematik der Verschuldung und nennt die Schweiz ein Vorbild..:

http://www.nzz.ch/nachrichten/international/us-haushaltsdefizit_gefaehrd...

http://de.reuters.com/article/economicsNews/idDEBEE69409Z20101005

weico

weico
Bild des Benutzers weico
Offline
Zuletzt online: 20.07.2015
Mitglied seit: 16.11.2007
Kommentare: 4'550
SMI im Oktober 2010

MarcusFabian wrote:

Hm, ...

Aber sooo hoch sind die Margen ja in der US-Industrie (soweit noch vorhanden) auch nicht.

Da dürfte es nicht mehr viel zu knabbern geben, wenn die Rohstoffe in einem Monat um 8-10% nach oben schiessen.

Klar.

Die einen können noch knabbern (sprich Arbeitsplätze einsparen oder "auslagern" usw.) und die andern haben dann bald mal ausgeknabbert.

weico

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Oktober 2010

weico wrote:

Die einen können noch knabbern (sprich Arbeitsplätze einsparen oder "auslagern" usw.) und die andern haben dann bald mal ausgeknabbert.

Ich wette mir Dir um ein luxuriöses Abendessen mit anschliessendem Puff-Besuch, dass es keine 2 Tage dauert, bis z.B. der Anstieg des Ölpreises an den Tankstellen spürbar ist.

weico
Bild des Benutzers weico
Offline
Zuletzt online: 20.07.2015
Mitglied seit: 16.11.2007
Kommentare: 4'550
SMI im Oktober 2010

MarcusFabian wrote:

Ich wette mir Dir um ein luxuriöses Abendessen mit anschliessendem Puff-Besuch, dass es keine 2 Tage dauert, bis z.B. der Anstieg des Ölpreises an den Tankstellen spürbar ist.

Ob er steigt oder fällt sei dahingestellt.

Das Problem ist doch schlussendlich,dass jeder Lohnempfänger an seine Einkünfte (Lohn) gebunden ist.

Steigt z.B der Ölpreis oder Krankenkasse (problemlos auch in einer Deflation möglich),dann gibt man für ein anderes Produkt (gezwungenen) weniger aus bzw. man "spart" (Reserve) weniger.

Eine Preissteigerung ,sei es bei einem Produkt oder Dienstleistung usw.,hat immer auch eine Auswirkungen auf andere Ausgabenbereiche bzw. auf das "sparen" (Reserve) und damit schlussendlich auch auf den Produzenten.

Wenn der Ölpreis (Krankenkasse usw.) nun steigt und der Lohn diese steigerung nicht mitmacht, dann geht es dem Konsumenten schlussendlich gleich wie dem Produzenten.

Die einen Konsumenten können bei einem Preisanstieg noch knabbern (einsparen an anderen Ausgaben bzw. verzicht usw.) Andere aber haben dann schlicht ausgeknabbert (sprich der Staat muss einspringen..)

Fazit:

In deinem Beispiel mag ein steigender Ölpreis zwar durchaus gut für einen Ölproduzenten sein,kann aber wiederum für einen anderen Produzenten ein knabbern bedeuten (oder den Konkurs)

weico

Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: 21.05.2007
Kommentare: 1'924
SMI im Oktober 2010

Und zum Schluss.

A Dollar bleibt a Dollar!

Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: 21.05.2007
Kommentare: 1'924
SMI im Oktober 2010

@igwt

Nein ich kann Dir leider auch nicht erklären, wo das Geld ist und warum die Bilanzen so aussehen.

Ich habe auch nicht wegen Dir oder so gelacht, sondern wegen der Tatsache, dass ich noch nie eine Bilanz gesehen habe, welche der Öffentlichkeit präsentiert wurde, die nur annähernd der Wahrheit entspricht.

Die Frage ist ja immer. Wie sieht die Interne aus und welche wird dann am Schluss dem Volk präsentiert. Und wenn weder ein Bernanke noch sonst Jemand eine Ahnung hat wo Zahlen mit vielen Nullen hingekommen sind, ja dann hat entweder der Lehrling was falsches gebucht oder der Drucker hatte beim Ausdrucken der Bilanz kein Papier mehr und dummerweise bei Seite 20 statt bei 200 aufgehört zu drucken Wink

Apropos Lehrling.

Wie nennt man den Lehrling eines Gynäkologen?

Dass ist der Lippenstift.

Lol

kleinerengel
Bild des Benutzers kleinerengel
Offline
Zuletzt online: 05.04.2016
Mitglied seit: 05.04.2009
Kommentare: 11'057
SMI im Oktober 2010
in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
SMI im Oktober 2010

MarcusFabian wrote:

1. Die FED ist eine Privatbank und somit niemandem Rechenschaft schuldig.

Wie bitte? Gehört sie etwa der Familie Bernanke? Lol

MarcusFabian wrote:

2. Es wäre (Zitat Bernanke) "kontraproduktiv", wenn die FED veröffentlichen würde, welche Bank wieviel TARP-Hilfe in Anspruch genommen hat. Stell Dir vor ...

Niemand interessieren die Details. Aber jeder Amerikaner möchte wissen, dass es TARP gibt (gab!) und mit wieviel Geld es alimentiert wurde. Und das war auch bekannt. Aber es darf doch nicht Gerüchte geben, dass es irgendwo gedruckte 9 Billionen gibt, sei es in der Hosentasche von Bernanke oder wem auch immer oder wo auch immer versteckt. Deshalb gibt es ja Bilanzen, damit man sich schnell einen Ueberblick verschaffen kann. Wenn dem nicht mehr zu trauen ist, dann kann man alle Bilanzen ins Feuer werfen.

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
SMI im Oktober 2010

MarcusFabian wrote:

Ich wette mir Dir um ein luxuriöses Abendessen mit anschliessendem Puff-Besuch, ...

So, so, nicht die Jugend hier im Forum zur Sünde verführen! :shock: :oops:

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
SMI im Oktober 2010

in_God_we_trust wrote:

MarcusFabian wrote:
Ich wette mir Dir um ein luxuriöses Abendessen mit anschliessendem Puff-Besuch, ...

So, so, nicht die Jugend hier im Forum zur Sünde verführen! :shock: :oops:

Ich kann mir kaum vorstellen, dass Weico da überhaupt hin möchte. Er steht mehr auf Eigentum als auf Besitz.

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
SMI im Oktober 2010

weico wrote:

MarcusFabian wrote:
Ich wette mir Dir um ein luxuriöses Abendessen mit anschliessendem Puff-Besuch, ...

Ob er steigt oder fällt sei dahingestellt.

Wen oder was meinst Du? :oops:

Spass beiseite.

weico wrote:

Das Problem ist doch schlussendlich,dass jeder Lohnempfänger an seine Einkünfte (Lohn) gebunden ist.

Du wirfst einen wichtigen Punkt auf. Die Löhne müssen durch einen nationalen Konsens angehoben werden (und zwar nicht bloss die Boni) sonst wird der Teuerungs-Anschub zum Rohrkrepierer!

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Oktober 2010

in_God_we_trust wrote:

Wie bitte? Gehört sie etwa der Familie Bernanke? Lol

Nein, Bernanke ist nur der Chairman. Als Einzelpersonen wären Rockefeller zu nennen.

Die FED ist ein Konglomerat von Privatbanken. Namentlich:

1. Rothschild banks of London and Berlin.

2. Lazard Brothers Banks of Paris.

3. Israel Moses Seif Banks of Italy.

4. Warburg Bank of Hamburg and Amsterdam.

5. Lehman Brothers Bank of New York.

6. Kuhn, Loeb bank of New York.

7. Chase Manhattan Bank of New York, which controls all of the other 11 Federal Reserve Banks.

8. Goldman, Sachs Bank of New York.

( http://dmc.members.sonic.net/sentinel/naij2.html )

(Ich schätze mal, #5 können wir streichen)

in_God_we_trust wrote:

Niemand interessieren die Details. Aber jeder Amerikaner möchte wissen, dass es TARP gibt (gab!)

Kaum. Der Amerikaner weiss nämlich gar nicht, was TARP ist.

Was ihn wirklich interessiert ist, wie die Boston Red Sox gegen die Yankees spielen und was morgen eine Gallone Gaz kostet.

in_God_we_trust wrote:

Wenn dem nicht mehr zu trauen ist, dann kann man alle Bilanzen ins Feuer werfen.

Biggrin

Es ist ja schön, dass Du Gott traust. Aber einer Bank-Bilanz?

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
SMI im Oktober 2010

kleinerengel wrote:

http://www.godmode-trader.de/nachricht/Marc-Faber-Der-US-Dollar-wird-auf...

Ich denke nicht, dass es Hyperinflation geben wird, aber einen $/CHF Kurs von 0.5 halte ich in einigen Jahren durchaus für möglich. Mit dem Rest bin ich ziemlich einverstanden.

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
SMI im Oktober 2010

MarcusFabian wrote:

in_God_we_trust wrote:

Wenn dem nicht mehr zu trauen ist, dann kann man alle Bilanzen ins Feuer werfen.

Biggrin

Es ist ja schön, dass Du Gott traust. Aber einer Bank-Bilanz?

Was hast Du geraucht? Du bist ja ganz aufgekratzt. Oder hast Du schon einen Teil Deiner Goldgewinne versilbert und geniesst bereits das Leben (teures Abendessen und so Wink )?

Erstens: Ich traue nicht an Gott sondern ich glaube an ihn. Zweitens: heisst es so schön: "trau, schau wem!"

Wer einmal eine Bilanz fälscht, dem traut man nicht mehr über den Weg. Ob das im Interesse einer Firma oder eines Staates sein kann?

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

weico
Bild des Benutzers weico
Offline
Zuletzt online: 20.07.2015
Mitglied seit: 16.11.2007
Kommentare: 4'550
SMI im Oktober 2010

MarcusFabian wrote:

Namentlich:

1. Rothschild banks of London and Berlin.

2. Lazard Brothers Banks of Paris.

3. Israel Moses Seif Banks of Italy.

4. Warburg Bank of Hamburg and Amsterdam.

5. Lehman Brothers Bank of New York.

6. Kuhn, Loeb bank of New York.

7. Chase Manhattan Bank of New York, which controls all of the other 11 Federal Reserve Banks.

8. Goldman, Sachs Bank of New York.

( http://dmc.members.sonic.net/sentinel/naij2.html )

Solch ein absoluter Schrott.. :roll: Wink

Glaubst du wirklich diesen Fake oder verbreitest du eigentlich "wissentlich" solchen Scheiss... :?:

Man lese einfach auf der "offizielle" FED-Seite:

http://www.federalreserve.gov/generalinfo/faq/faqfrbanks.htm#6

..oder wer dieser "offiziellen" nicht traut,nehme halt:

http://webskeptic.wikidot.com/federal-reserve-system

http://webskeptic.wikidot.com/federal-reserve-ownership

weico

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Oktober 2010

weico wrote:

Solch ein absoluter Schrott.. :roll: Wink

Glaubst du wirklich diesen Fake oder verbreitest du eigentlich "wissentlich" solchen Scheiss... :?:

Quote:

"Some people think that the Federal Reserve Banks are United States Government institutions. They are private monopolies which prey upon the people of these United States for the benefit of themselves and their foreign customers; foreign and domestic speculators and swindlers; and rich and predatory money lenders."

– The Honorable Louis McFadden, Chairman of the House Banking and Currency Committee in the 1930s

Auch wenn auf der offiziellen Web-Seite der Federal Reserve Bank natürlich was anderes steht Biggrin

Die FED ist nicht Federal, sie hält keine Reserven und sie ist keine Bank.

Liste der Verflechtungen der FED:

http://www.save-a-patriot.org/files/view/whofed.html

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Oktober 2010

in_God_we_trust wrote:

Was hast Du geraucht?

Wer hat was geraucht? Der, der einer Bankenbilanz glaubt oder der, der es nicht tut?

Wobei ich nichts von Bilanzfälschung geschrieben habe, das kam aus Deiner Feder. Ich kann nicht beurteilen, ob und in welcher Form z.B. Swaps mit anderen Zentralbanken in der FED-Bilanz auftauchen müssen.

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 10.08.2019
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
SMI im Oktober 2010

in_God_we_trust wrote:

Wer einmal eine Bilanz fälscht, dem traut man nicht mehr über den Weg. Ob das im Interesse einer Firma oder eines Staates sein kann?

In wessen Interesse denn sonst?

Zumindest die USA lügen sich seit Jahrzehnten einen in die Tasche, was ihren Wohlstand angeht. ...sagt neben anderen David Stockmann, Reagans ehemaliger Budget-Chef: "This wasn't real prosperity what we had since the 90's"

http://tinyurl.com/38snoqe

Nimmt kein Blatt vor den Mund. Als Republikaner ist er übrigens entschieden gegen die Verlängerung der tax cuts.

asr4ever
Bild des Benutzers asr4ever
Offline
Zuletzt online: 20.07.2014
Mitglied seit: 23.08.2009
Kommentare: 652
Rallye abgeprallt???

Warum reden alle immer von einer einer Rallye, eine Rally ist eine mehrwöchtige Upphase in allen Titeln....in letzter Zeit wird einfach zu viel geplaudert so nach dem Motto: es kann in alle Richtungen gehen...was für ein Schwachsinn.............wünsche mir das Jahr 2009 ab April zurück!

Gruss

Keltiker
Bild des Benutzers Keltiker
Offline
Zuletzt online: 20.09.2013
Mitglied seit: 30.04.2009
Kommentare: 1'296
Re: Rallye abgeprallt???

asr4ever wrote:

wünsche mir das Jahr 2009 ab April zurück!

Gruss

wer schon nicht??? Lol

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
SMI im Oktober 2010

Denne wrote:

Zumindest die USA lügen sich seit Jahrzehnten einen in die Tasche, was ihren Wohlstand angeht. ...sagt neben anderen David Stockmann, Reagans ehemaliger Budget-Chef: "This wasn't real prosperity what we had since the 90's"

http://tinyurl.com/38snoqe

Nimmt kein Blatt vor den Mund. Als Republikaner ist er übrigens entschieden gegen die Verlängerung der tax cuts.

Aber das waren nur Nebensächlichkeiten. Seine Kernaussage ist doch, dass die Amerikaner die nächsten 10 Jahre die Gürtel enger schnallen sollten!

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

Seiten