SMI im Oktober 2011

843 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Marktinsider
Bild des Benutzers Marktinsider
Offline
Zuletzt online: 23.07.2018
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 622
SMI im Oktober 2011

Nikkei aktuell -2.7%.

Erwarte vor allem UBS, CSGN, ZURN, ABBN, KUD und PPHN tiefer. Morgan Stanley (MS) am Freitag über -10%, wobei der stärkste Kursrutsch erst nach europäischem Börsenschluss stattgefunden hat. Und Konjunktur wird weiter abkühlen, Dr Copper (Kupferpreis) ist extrem gesunken, das lässt auf volle Lager und eine geringere Nachfrage schliessen.

Diese Woche wird rot.

Beste Grüsse

Marktinsider

Bucksbunny
Bild des Benutzers Bucksbunny
Offline
Zuletzt online: 26.10.2011
Mitglied seit: 23.04.2009
Kommentare: 329
SMI im Oktober 2011

Wieso ist Weatherford so im minus?

Bang goes the money

user
Bild des Benutzers user
Offline
Zuletzt online: 17.08.2012
Mitglied seit: 07.01.2010
Kommentare: 39
am ende des tages gruen

so oder so

Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist.

cassiopeia75.
Bild des Benutzers cassiopeia75.
Offline
Zuletzt online: 31.03.2012
Mitglied seit: 12.10.2010
Kommentare: 145
SMI im Oktober 2011

Bucksbunny wrote:

Wieso ist Weatherford so im minus?

Übertragungsfehler.

10:28:41

Weatherford International N

SIX CHF 09:40:25 11.00 -0.30 (-2.65 Wacko

Geld allein macht nicht glücklich. Es gehören auch noch Aktien, Gold und Grundstücke dazu. - Danny Kaye

Meerkat
Bild des Benutzers Meerkat
Offline
Zuletzt online: 12.07.2016
Mitglied seit: 03.01.2011
Kommentare: 511
SMI Freeze

SMI seit 10:41:10 Uhr auf 5454.93

Ist die Börse eingefroren ? Biggrin

"Das Fass ist übergelaufen"

harosher
Bild des Benutzers harosher
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 20.08.2008
Kommentare: 569
Re: SMI Freeze

Meerkat wrote:

SMI seit 10:41:10 Uhr auf 5454.93

Ist die Börse eingefroren ? Biggrin

nee, der zuständige ist sicher nen Deutscher, die haben heute Feiertag und er ist sicher zuhause :roll:

Meerkat
Bild des Benutzers Meerkat
Offline
Zuletzt online: 12.07.2016
Mitglied seit: 03.01.2011
Kommentare: 511
SMI

Nach neuesten Gerüchten sind Bullen in die Börse eingedrungen und haben den nach unten rasselnden Zähler gestoppt. Die Bärenparty sei nie ernsthaft gestört worden. Verhaftet worden sei bisher niemand.

"Das Fass ist übergelaufen"

Friederich
Bild des Benutzers Friederich
Offline
Zuletzt online: 05.03.2014
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'446
Re: SMI Freeze

harosher wrote:

Meerkat wrote:
SMI seit 10:41:10 Uhr auf 5454.93

Ist die Börse eingefroren ? Biggrin

nee, der zuständige ist sicher nen Deutscher, die haben heute Feiertag und er ist sicher zuhause :roll:

Oder Grieche und der macht seinen langen Mittagsschlaf. Oder streikt?

Es ist erstaunlich, wie es heute einen Widerstand gibt.

Dr. Friederich Adolphus von Muralt

- "Besser en Ranze vom Frässe als es Buggeli vom Schaffe"

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 17.04.2021
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 2'012
Have a look at...

http://www.youtube.com/watch?v=c1v48jlsJ94

Ein künstlerischer Beitrag zur Finanzkrise.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Oktober 2011

Folgendes habe ich aus dem Blog von unserem User trade4life geklaut.

Demnach befinden wir uns bereits in einer Rezession bzw. haben gute Aussichten, in eine zu rutschen.

Interessant dabei:

In der Rezession 1975 ist das GDP um 3.36% gesunken und es hat 11 Quartale gedauert, den alten Stand wieder zu erreichen.

Rezession 1981: -3.3%, 14 Quartale

Rezession 1992: -2.35%, 9 Quartale

Rezession 2008: -6.65, ??? Quartale?

Die Rezession 2008 hat uns doppelt so weit nach unten gebracht wie 1981. Entsprechend dürfte es auch doppelt so lange dauern, bis das GDP von 2007 wieder erreicht ist. Also 28 Quartale oder 7 Jahre.

Quelle:

http://davidpieper.wordpress.com/2011/10/02/q3-2011-ruckblick-hard-times/

Metropolit
Bild des Benutzers Metropolit
Offline
Zuletzt online: 04.01.2012
Mitglied seit: 18.08.2009
Kommentare: 808
SMI im Oktober 2011

Ich erlaube mir hier auch kurz meine momentane Marktmeinung in den Saal zu werfen.

Die von MF lancierte Diskussion ist sicherlich spannend und muss im Auge behalten werden, allerdings wurde bis jetzt noch überhaupt nicht über den zweiten Kriegsplatz geredet. Was die FED macht mag die Märkte stark beeinflussen, wenn aber der Pleitegeier in Griechenland landet wird dies die Märkte nicht weniger beeinflussen.

Das ewige Hick Hack der Politik kann insofern etwas vorausgesehen werden, als dass die Termine der entsprechenden Entscheide plus minus bekannt sind. (also eigentlich sind sie bekannt, aber die Politiker nehmen sich hie und da gerne etwas länger Zeit)

Am 13.Oktober wird der Entscheid der "Troika" in Griechenland erwartet. Es ist noch nicht allzu lange her, dass dieses Theater bereits einmal aktuell war und ich denke dieses mal wird es nicht anders laufen. Je nächer der 13. Oktober und somit der mögliche Default von Griechenland kommt, desto nervöser werden die Märkte. Es vergeht doch dem einen oder anderen die Kauflust, wenn dieser Termin immer näher rückt und man wird sich sagen "ich warte noch zu". Dies wird sicherlich zu anhaltender Verunsicherung führen.

Paralell dazu läuft die Debatte um die Erhöhung des EU Rettungsschirms. Da reden wir ausnahmsweise nicht von Deutschland, USA oder China sondern von der Slowakei. Den damit dieser erhöht werden kann, muss auch die Slowakei als EU Mitglied dem Schirm zustimmen und da gibts momentan erbitterten Widerstand. Ich gehe grundsätzlich davon aus, dass der Druck auf die slowakischen Parlamentarier laufend zunehmen wird (analog Abstimmung Sparpaket Griechenland in Athen), schlussendlich hat dann doch niemand die Eier alles aufs Spiel zu setzen und alles wird angenommen. Trotzdem werden die Politiker die dagegen sind im Vorfeld ordentlich Staub aufwirbeln und versuchen möglichst viel aus Ihrer (schlussendlich notwendigen) JA Stimme herauszuholen. Auch dies wird zu Verunsicherung führen.

Als letzter Punkt steht ab Mitte Oktober die Berichtssaison auf dem Plan. Da werden wir erstmals zu Gesicht bekommen was der Franken für Schaden (angerichtet hat / anrichten wird) die einte oder andere Gewinnwarnung und Negative Ausblicke dürften auch kommen. Wenn dann die Analysten hinter her wieder Ihre Kurs- und Gewinnziele zusammenstreichen kann dies zu verstärkten abwärtsbewegungen kommen.

Natürlich sind auch diese Termine nicht isoliert zu betrachten, sondern im Zusammenhang mit den oft zitierten eventuellen Handlungen der FED. Ich wage allerdings mal die Theorie aufzustellen, dass auch von amerikanischer Seite die doch Wichtigen Entscheidungen aus Europa abgewartet werden.

Also volatil und unsicher bis zu den ersten Entscheidungen, anschliessend ev. Erholungsrally :?: :roll: :idea:

Wir werdens sehen. Viel Glück und gute Geschäfte

Gruss

Metro

Erst bei Ebbe sieht man, wer ohne Badehose ins Wasser steigt.

(W. B )

orangebox
Bild des Benutzers orangebox
Offline
Zuletzt online: 16.12.2015
Mitglied seit: 22.11.2007
Kommentare: 2'026
SMI im Oktober 2011

Wow US Börse geht ja anders ab :?

BANK OF AMERICA -9.58 %

CITYGROUP- 9.87 %

INGODWETRUST würde jetzt sagen

KAUFPREISE

Biggrin

querschuesse.de

Red Bull
Bild des Benutzers Red Bull
Offline
Zuletzt online: 07.10.2015
Mitglied seit: 20.01.2011
Kommentare: 1'185
SMI im Oktober 2011

orangebox wrote:

Wow US Börse geht ja anders ab :?

BANK OF AMERICA -9.58 %

CITYGROUP- 9.87 %

INGODWETRUST würde jetzt sagen

KAUFPREISE

Biggrin

Doch ob er richtig oder falsch liegt, sehen wir im Frühling. So verkehrt muss seine These gar nicht sein Wink Die tiefen Preise sind ja schon verführerisch...

Eine positive Haltung wird das gewünschte Ergebnis bringen.

Popeye.
Bild des Benutzers Popeye.
Offline
Zuletzt online: 09.01.2012
Mitglied seit: 11.09.2009
Kommentare: 767
SMI im Oktober 2011

Red Bull wrote:

Doch ob er richtig oder falsch liegt, sehen wir im Frühling. So verkehrt muss seine These gar nicht sein Wink Die tiefen Preise sind ja schon verführerisch...

Ja aber so lange die grundlegenden Probleme nicht gelöst sind besteht doch immer die Gefahr, dass die super Einkaufspreise 50% zu hoch waren - von daher: Fallende Messer sind gefährlich für die Finger - aber wenn die Guillotine fällt, ist die Hand/Arm/Bein ab!

"Jeder der glaubt, dass exponentielles Wachstum in einer endlichen Welt für immer weitergehen kann, ist entweder verrückt oder ein Wirtschaftswissenschaftler." -- Kenneth Boulding

Meerkat
Bild des Benutzers Meerkat
Offline
Zuletzt online: 12.07.2016
Mitglied seit: 03.01.2011
Kommentare: 511
SMI im Oktober 2011

BofA -9,6 %

Citygroup -9.8 %

MS -7,6 %

Macht jemand Prognosen für "unsere" Banken morgen?

Da dürfte man wohl selbst mit einer rosa Brille nicht grün sehen!

"Das Fass ist übergelaufen"

Friederich
Bild des Benutzers Friederich
Offline
Zuletzt online: 05.03.2014
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'446
SMI im Oktober 2011

Meerkat wrote:

BofA -9,6 %

Citygroup -9.8 %

MS -7,6 %

Macht jemand Prognosen für "unsere" Banken morgen?

Da dürfte man wohl selbst mit einer rosa Brille nicht grün sehen!

Griechenland ist pleite! Die Banken müssen in den sauren Apfel beissen und werden viel Geld verlieren. Rechne, dass einige Banken schliessen werden.

Die Krise hat jetzt begonnen! Der Rettungsschirm über 400 Mia. wurde in ein "Fass ohne Boden" gelegt.

Dr. Friederich Adolphus von Muralt

- "Besser en Ranze vom Frässe als es Buggeli vom Schaffe"

k3000
Bild des Benutzers k3000
Offline
Zuletzt online: 03.12.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 421
SMI im Oktober 2011

Nachdem die UBS heute wieder mehrere Millionen Handelsverluste mit den American Airlines Aktien eingefahren hat, halte ich an meinem persönlichen Kursziel von CHF 6 bei UBSN fest. Danach dürfen die Aktie die Pensionskassen nicht mehr halten als quasi-Pennystock, worauf wir schnell CHF 3.50-4 sehen werden. :roll:

Marktinsider
Bild des Benutzers Marktinsider
Offline
Zuletzt online: 23.07.2018
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 622
SMI im Oktober 2011

Marktinsider wrote:

Nikkei aktuell -2.7%.

Erwarte vor allem UBS, CSGN, ZURN, ABBN, KUD und PPHN tiefer. Morgan Stanley (MS) am Freitag über -10%, wobei der stärkste Kursrutsch erst nach europäischem Börsenschluss stattgefunden hat. Und Konjunktur wird weiter abkühlen, Dr Copper (Kupferpreis) ist extrem gesunken, das lässt auf volle Lager und eine geringere Nachfrage schliessen.

Diese Woche wird rot.

Beste Grüsse

Marktinsider

Et voilà: UBS, CSGN und ZURN waren heute die drei grössten SMI-Verlierer. Auch ABBN, KUD und PPHN haben deutlich verloren.

Morgen wirds nochmals dunkelrot für UBSN, CSGN und ZURN. Schlechte Aussichten! Auch PPHN (sehr konjunktur- und ölsensibel) wird nochmals stark verlieren.

Sinken werden auch ABBN, KUD, LOGN und SOON. Morgen wirds nicht lustig.

Gruss

Marktinsider

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Oktober 2011

k3000 wrote:

halte ich an meinem persönlichen Kursziel von CHF 6 bei UBSN fest.

Vorhin im UBS-Thread waren es noch CHF 5.-

Warum bist Du auf einmal so bullisch für die UBS? Blum 3

k3000
Bild des Benutzers k3000
Offline
Zuletzt online: 03.12.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 421
SMI im Oktober 2011

MarcusFabian wrote:

k3000 wrote:
halte ich an meinem persönlichen Kursziel von CHF 6 bei UBSN fest.

Vorhin im UBS-Thread waren es noch CHF 5.-

Warum bist Du auf einmal so bullisch für die UBS? Blum 3

Tja, das ist so meine Art, ich bin ein echter Bulle und sage wie Jim Cramer: There's always a Bull Market.

Ich bin nicht erst seit neuestem so bullish... ich habe bereits Sommer 2008 hier im Forum einstellige UBS Kurse angekündigt... Bevor mir der Bund einen Strich durch die Rechnung machte. Aber ich habe ja schliesslich doch noch andere Sachen gefunden, um den Veyron zu finanzieren.

Bullish
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Zuletzt online: 18.09.2014
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 2'932
SMI im Oktober 2011

k3000 wrote:

Aber ich habe ja schliesslich doch noch andere Sachen gefunden, um den Veyron zu finanzieren.

Den gibts bald auch billiger.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Oktober 2011

k3000 wrote:

... ich habe bereits Sommer 2008 hier im Forum einstellige UBS Kurse angekündigt...

Ich auch. Allerdings nicht einstellig sondern Fr. 20.- dafür früher:

November 2007:

MarcusFabian wrote:

Auf Sicht 5 Jahre würde ich UBS derzeit nicht kaufen. Nicht, solange die Subprime-Krise nicht ausgestanden ist.

Ich persönlich warte auf Kurse unter Fr. 20.- aber das kann noch 1-3 Jahre dauern.

http://www.cash.ch/forum/viewtopic.php?p=46970#46970

Interessant die Antworten. Am besten:

God wrote:

UBS wird nie auf 20fallen....

Keine Chance...wer dies behauptet hat echt keine Ahnung von der Börse!!!!

Jetzt wird es dann personelle Anderungen geben und dann wird vieles neu geordnet...

Die wird schnell wieder Richtung 80 gehen!

(gleicher Link wie oben, einfach ein paar Postings weiter).

marcello
Bild des Benutzers marcello
Offline
Zuletzt online: 18.01.2014
Mitglied seit: 15.11.2007
Kommentare: 569
SMI im Oktober 2011

k3000 wrote:

It's Peanut Butter - Jelly Time Lol

k3000
Bild des Benutzers k3000
Offline
Zuletzt online: 03.12.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 421
SMI im Oktober 2011

UBSN hat ja theoretisch noch eine Unterstützung im Bereich von CHF 7.75... vom 15. Januar 1991.

Dann sind wir bei 20.5 Jahren Nullperformance für die Aktionäre.

Dexia heute -32%, und wenn die gerettet werden muss geht es auch für die UBS in satten Schritten unter die CHF 7.75. Wenn Dexia explodiert sowieso. Aber das glaube ich nicht.

sgrauso
Bild des Benutzers sgrauso
Offline
Zuletzt online: 24.05.2012
Mitglied seit: 29.09.2009
Kommentare: 544
SMI im Oktober 2011

God wrote:

UBS wird nie auf 20fallen....

Keine Chance...wer dies behauptet hat echt keine Ahnung von der Börse!!!!

Jetzt wird es dann personelle Anderungen geben und dann wird vieles neu geordnet...

Die wird schnell wieder Richtung 80 gehen!

ooops! :oops: Was macht der Typ nun?

Glaube der ist auch nicht Millionär geworden....

Naja die Börse ist eben hart!

 


 


 


Geld macht nicht glücklich, besonders wenn es wenig ist....


WWW.Venganza.org


 

Meerkat
Bild des Benutzers Meerkat
Offline
Zuletzt online: 12.07.2016
Mitglied seit: 03.01.2011
Kommentare: 511
SMI im Oktober 2011

k3000 wrote:

Dann sind wir bei 20.5 Jahren Nullperformance für die Aktionäre.

Sieh's doch positiv: Im Moment sind es rund + 28 % Biggrin

"Das Fass ist übergelaufen"

CrashGuru
Bild des Benutzers CrashGuru
Offline
Zuletzt online: 05.05.2021
Mitglied seit: 21.11.2008
Kommentare: 2'264
SMI im Oktober 2011

k3000 wrote:

Nachdem die UBS heute wieder mehrere Millionen Handelsverluste mit den American Airlines Aktien eingefahren hat, halte ich an meinem persönlichen Kursziel von CHF 6 bei UBSN fest. Danach dürfen die Aktie die Pensionskassen nicht mehr halten als quasi-Pennystock, worauf wir schnell CHF 3.50-4 sehen werden. :roll:

Na dann werden wohl schon bald wieder Übernahme-Gerüchte laut..... :oops:

Allerdings sprach da doch jemand von GEWINN

http://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/unternehmen-und-konjunktur/UBS-er...

Ventus2cxt
Bild des Benutzers Ventus2cxt
Offline
Zuletzt online: 17.02.2015
Mitglied seit: 06.07.2011
Kommentare: 201
SMI im Oktober 2011

sgrauso wrote:

God wrote:
UBS wird nie auf 20fallen....

Keine Chance...wer dies behauptet hat echt keine Ahnung von der Börse!!!!

Jetzt wird es dann personelle Anderungen geben und dann wird vieles neu geordnet...

Die wird schnell wieder Richtung 80 gehen!

ooops! :oops: Was macht der Typ nun?

Er hat sich als stella im Forum angemeldet Wink

orangebox
Bild des Benutzers orangebox
Offline
Zuletzt online: 16.12.2015
Mitglied seit: 22.11.2007
Kommentare: 2'026
SMI im Oktober 2011

Vielleicht hat der IGWT ja auch Recht und wir stehen kurz vor einem Bullenmarkt des Jahrhunderts Lol

Siehe Bild dazumals:

Und siehe aktuell:

querschuesse.de

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Oktober 2011

orangebox wrote:

Vielleicht hat der IGWT ja auch Recht und wir stehen kurz vor einem Bullenmarkt des Jahrhunderts Lol

Nun, da das Jahrhundert noch sehr jung ist und uns bisher mit Bullenmärkten nicht allzu verwöhnt hat, ist das durchaus plausibel Wink

Spass beiseite: Wir werden noch den 2. Teil der Finanzkrise überstehen müssen. Diesmal nicht "nur" mit Banken-Crash sondern dem Crash ganzer Staaten und Währungsräume, weil es beim besten Willen niemanden mehr gibt, der z.B. die USA bailouten könnte, wenn dort die Bonds in die Grütze gehen.

Danach gibt's dann wirklich den Bullenmarkt des Jahrhunderts! So vielleicht 2014-2035 und langfristigem Dow-Ziel vor 35'000 Punkten oder so Wink

Seiten

Topic locked