SMI im Oktober 2011

843 posts / 0 new
Letzter Beitrag
waspch
Bild des Benutzers waspch
Offline
Zuletzt online: 07.05.2021
Mitglied seit: 29.07.2008
Kommentare: 922
SMI im Oktober 2011

http://marcfaberblog.blogspot.com/2011/10/copper-is-signaling-very-serio...

Google Übersetzer:

Kupfer signalisiert eine sehr ernste Rezession in China

Der Preis für Kupfer signalisiert eine sehr ernste Verlangsamung (wenn nicht den völligen Zusammenbruch) in China. Das ist der wirkliche Grund, warum alles runter geht. Eine harte Landung in China würde für die Weltwirtschaft verheerend sein. Der Shanghai Composite macht neue Tiefs zusammen mit Kupfer, das sehr bearish ist.

Auch von australischen und kanadischen Währungen sollte man fern bleiben. Wenn China abstürzt, werden diese Märkte massakriert werden.

-- meine Interpretation

Bernanke hin ode her, falls China abstürzt, nützt auch kein QE3 mehr.

Die Zeit könnte reif sein, um sich massivst mit Shortpositionen einzudecken.

5G Sucks !

revinco
Bild des Benutzers revinco
Offline
Zuletzt online: 26.04.2020
Mitglied seit: 30.06.2006
Kommentare: 4'398
SMI im Oktober 2011

MarcusFabian wrote:

revinco wrote:
China hat 3 Billionen USD in der Reserve und ich bin sicher die OPEC Länder haben auch genugend Flüssiges um das ganze Spiel noch um mehrere Monate wenn nicht Jahre noch weiter zu verzögern (oder zumindest bis zu den nächsten Wahlen).

Wie genau stellst Du Dir vor, dass China z.B. die USA bailouten sollte?

Der grösste Teil der chinesischen Dollar-Guthaben sind bereits US Staatsschulden. Die Chinesen müssten die Schuldpapiere verkaufen, um den USA neues Geld leihen zu können.

Und warum sollten sie das tun? Und welche Bedingungen würden sie stellen?

Und schliesslich: Je mehr Schulden die USA haben, um so schlechter die Chance, dass sie es jemals zurückzahlen können. (In Kaufkraft, versteht sich).

Selbst wenn die Chinesen 3 Billionen Dollar in Cash hätten, würden sie es investieren, um die USA zu bailouten? Macht das aus Sicht der Chinesen Sinn?

Macht es nicht vielmehr Sinn, statt für den Westen für das eigene Volk zu produzieren, dessen Lebensstandard immer noch um etwa Faktor 40 geringer ist als jener der USA oder Europas?

Als US Staatsschulden meinst Du wohl die US Dollars welche China besitzt. Diese Banknoten sag ich jetzt mal müssen nicht unbedingt verkauft werden, um den USA neues Geld leihen zu können. Sondern sie 'bailen' out den Staat indem sie die Schulden USAs vermindern würden. Welche Bedingungen dabei gestellt werden wäre nebensache und Europa braucht einfach Geld bis zu den nächsten Wahlen, verdeckt würden sie wohl auch USD von China annehmen.

Es macht schon sinn für China USA zu bailouten, denn die rollende Maschine China ist abhändig von USA und Europa (siehe u.a. Immo-Boom) damit sie (noch) nicht in eine grosse Rezession fällt. Sie können es sich nicht leisten, das Geld für den Inland zur Förderung des Lebensstandard einzusetzen.

Vermögen strukturieren und sich möglichst für die unplanbaren Marktereignissen vorbereiten.

Bürogummi
Bild des Benutzers Bürogummi
Offline
Zuletzt online: 29.11.2011
Mitglied seit: 10.09.2011
Kommentare: 275
SMI im Oktober 2011

waspch wrote:

http://marcfaberblog.blogspot.com/2011/10/copper-is-signaling-very-serio...

Google Übersetzer:

Kupfer signalisiert eine sehr ernste Rezession in China

Der Preis für Kupfer signalisiert eine sehr ernste Verlangsamung (wenn nicht den völligen Zusammenbruch) in China. Das ist der wirkliche Grund, warum alles runter geht. Eine harte Landung in China würde für die Weltwirtschaft verheerend sein. Der Shanghai Composite macht neue Tiefs zusammen mit Kupfer, das sehr bearish ist.

Auch von australischen und kanadischen Währungen sollte man fern bleiben. Wenn China abstürzt, werden diese Märkte massakriert werden.

-- meine Interpretation

Bernanke hin ode her, falls China abstürzt, nützt auch kein QE3 mehr.

Die Zeit könnte reif sein, um sich massivst mit Shortpositionen einzudecken.

Nur wieder eine "dumme" Frage vom Gummi:

"wo kann CHINA noch weg ?"

In der Mitte zum Kapitalismus - Velofahrer hin oder her.

H2 - H3

If you trade - I do not trade -

Im Oktober ist das Heu im Schober.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Oktober 2011

Bullish wrote:

Diese Trottoir-Campierer sind die nützlichen Idioten dafür,

Diese Trottoir-Campierer sind zum Teil Arbeiter, die 30 Jahre lang für GM in Detroit gechrampft haben, dann ihren Job und ihr Heim verloren haben, jetzt auf der Strasse stehen und absolut nix dafür können, dass ihre Bosse mit dem Lear-Jet zum Hearing nach Washington fliegen.

Also aufgepasst, wen genau Du als Idioten bezeichnest!

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Oktober 2011

revinco wrote:

Es macht schon sinn für China USA zu bailouten, denn die rollende Maschine China ist abhändig von USA und Europa

Warum?

revinco wrote:

Sie können es sich nicht leisten, das Geld für den Inland zur Förderung des Lebensstandard einzusetzen.

Warum?

Bullish
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Zuletzt online: 18.09.2014
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 2'932
SMI im Oktober 2011

MarcusFabian wrote:

Bullish wrote:

Diese Trottoir-Campierer sind die nützlichen Idioten dafür,

Diese Trottoir-Campierer sind zum Teil Arbeiter, die 30 Jahre lang für GM in Detroit gechrampft haben, dann ihren Job und ihr Heim verloren haben, jetzt auf der Strasse stehen und absolut nix dafür können, dass ihre Bosse mit dem Lear-Jet zum Hearing nach Washington fliegen.

Also aufgepasst, wen genau Du als Idioten bezeichnest!

Eben, die nützlichen Idioten. Und unter den Campierern in NYC sind sicher sehr wenige (wenn überhaupt) GM-Workers.

Ich weiss direkt von Bekannten, wie die Rekrutierung für die Orange Revolution in der Ukraine lief und auch bei "Occupy Wall Street" taucht sofort Soros auf.

Soros betreibt mehrere Organisationen, um Proteste zu organisieren, movements.org ist nur eine davon. Gesponsort wird das von Grosskonzernen.

Deshalb nochmals, wer nicht merkt, dass er ein Werkzeug von Milliardären und Grosskonzernen ist, um gegen Milliardäre und Konzerne zu demonstrieren, ist das, was man gemeinhin als "nützlichen Idioten" bezeichnet.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Oktober 2011

@Bullish:

Nestroy: "Die Phönizier haben das Geld erfunden. Aber warum so wenig?"

Oder

"Mit dem Geld verhält es sich wie mit dem Klopapier: Wenn man es braucht, braucht man es dringend" Blum 3

Die Zukunft des Geldes, ORF, Teil 1/6

http://www.youtube.com/watch?v=4gaMJ0wsxAM

Bullish
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Zuletzt online: 18.09.2014
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 2'932
SMI im Oktober 2011

revinco wrote:

Als US Staatsschulden meinst Du wohl die US Dollars welche China besitzt. Diese Banknoten sag ich jetzt mal müssen nicht unbedingt verkauft werden, um den USA neues Geld leihen zu können. Sondern sie 'bailen' out den Staat indem sie die Schulden USAs vermindern würden.

Die USA müssen von niemandem "gebailoutet" werden. Das entscheidet alleine der Kongress.

Im Gegenteil, wenn China noch lange mit der Manipulation der Währungen weitermacht, holt Washington den Knüppel "handelspolitische Restriktionen" aus dem Sack. Dann bricht in China das Chaos aus.

Da kann China noch zicken, wie es will.

http://www.vol.at/china-droht-usa-mit-handelskrieg/news-20111004-04353244

So läufts dann in China:

http://www.youtube.com/watch?v=pqBlVBhv0ag#t=2233

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Oktober 2011

Bullish wrote:

holt Washington den Knüppel "handelspolitische Restriktionen" aus dem Sack. Dann bricht in China das Chaos aus.

Grundsätzlich ist der, der a) Das Geld hat und b) dem anderen Güter auf Kredit liefert, am längeren Hebel.

Bullish
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Zuletzt online: 18.09.2014
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 2'932
SMI im Oktober 2011

MarcusFabian wrote:

Bullish wrote:
holt Washington den Knüppel "handelspolitische Restriktionen" aus dem Sack. Dann bricht in China das Chaos aus.

Grundsätzlich ist der, der a) Das Geld hat und b) dem anderen Güter auf Kredit liefert, am längeren Hebel.

a) USA hat unendlich Dollars

b) USA nehmen diese Jobs sofort zurück, den GM-Worker können auch Iphones bauen

Bürogummi
Bild des Benutzers Bürogummi
Offline
Zuletzt online: 29.11.2011
Mitglied seit: 10.09.2011
Kommentare: 275
TIME IS MONEY

MarcusFabian wrote:

Bullish wrote:
holt Washington den Knüppel "handelspolwwitische Restriktionen" aus dem Sack. Dann bricht in China das Chaos aus.

Grundsätzlich ist der, der a) Das Geld hat und b) dem anderen Güter auf Kredit liefert, am längeren Hebel.

Wem sagst Du das = genau so ist es.

Die Anmerkung von Marcus was schon damals korrekt.

Nie einem Politiker trauen - und dann...

Wie erkläre ich das meinem Kind. ZENSUR, Mobbing und Petarden im Fussball ? Made in Switzerland.

No Niggers - SMI Swiss only = Velo und Fussball ohne Disziplin.

Wir halten Gold - haben aber Gewinne realisiert.

WIR STEHEN H2-H3.

Zeit ist auch Geld.

CrashGuru
Bild des Benutzers CrashGuru
Offline
Zuletzt online: 05.05.2021
Mitglied seit: 21.11.2008
Kommentare: 2'264
SMI im Oktober 2011

Bullish wrote:

Eben, die nützlichen Idioten. ......

Deshalb nochmals, wer nicht merkt, dass er ein Werkzeug von Milliardären und Grosskonzernen ist, um gegen Milliardäre und Konzerne zu demonstrieren, ist das, was man gemeinhin als "nützlichen Idioten" bezeichnet.

Trotzdem wäre es sinnvoller, diesen nach Deiner Meinung irre geleiteten, oder besser gesagt manipulierten Menschen, die Opfer sind und nicht Täter zu respektieren.

Bullish
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Zuletzt online: 18.09.2014
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 2'932
SMI im Oktober 2011

CrashGuru wrote:

.., oder besser gesagt manipulierten Menschen, die Opfer sind und nicht Täter zu respektieren.

Respekt. Respekt allen irregeleiteten Opfern, die sich zum Werkzeug machen liessen.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Oktober 2011

Na ja, was heisst Werkzeug? Die Mainstreet schlägt zurück. Wer könnte es ihnen verübeln?

Merced
Bild des Benutzers Merced
Offline
Zuletzt online: 06.10.2011
Mitglied seit: 25.05.2010
Kommentare: 50
SMI im Oktober 2011

k3000 wrote:

Spass mit Zahlen:

Am 19. Juni 1997 schliesst der SMI bei 5511.10.

Am 5. Oktober 2011 schliesst der SMI bei 5504.99.

Das macht 14 Jahre, 3 Monate und 17 Tage mit Nullperformance.

Aktien sind also unbedingt empfehlenswert. Bitte jedermann seine Kohle reinbuttern.

Spass mit Äpfeln, Birnen und Tomaten, denn SMI ist nicht SMI.

Zusammensetzung SMI 1997:

ABB

Ciba SC

Clariant

CSG

Elektrowatt

Nestlé

Roche

Rück

Bankverein

Sulzer

SBG

Baloise

Ems

Holderbank

Novartis

SGS

SMH

Zürich

(Quelle: http://www.rwi.uzh.ch/lehreforschung/alphabetisch/vdc/cont/Datenreihen.pdf)

Ein paar Unternehmen wurden akquiriert, da gab‘s Barabfindung oder Aktientausch. Und zu beachten sind Dividendenzahlungen und Kapitalrückzahlungen, grob geschätzt etwa 2-3% per annum; nicht viel, aber immerhin.

Es würde mich Wunder nehmen, wie sich obiges Portfolio heute darstellen würde, wenn man es einfach relativ passiv hätte laufen lassen. Gibt’s irgendwo eine entsprechende Betrachtung?

Red Bull
Bild des Benutzers Red Bull
Offline
Zuletzt online: 07.10.2015
Mitglied seit: 20.01.2011
Kommentare: 1'185
SMI im Oktober 2011

Der SMI ist sich ja stetig am erholen und dies, obwohl ich gedacht habe, wir würden noch um einiges weitersinken. Ist es nur eine kurzfristige Reaktion, oder stehen wir am Fusse einer grossen Erholung?

Eine positive Haltung wird das gewünschte Ergebnis bringen.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Oktober 2011

Der Satz

Merced wrote:

Spass mit Äpfeln

Hat heute leider einen etwas bitteren Nachgeschmack Sad

tombola8
Bild des Benutzers tombola8
Offline
Zuletzt online: 07.02.2012
Mitglied seit: 27.10.2008
Kommentare: 65
SMI im Oktober 2011

Bullish wrote:

MarcusFabian wrote:
Bullish wrote:

Diese Trottoir-Campierer sind die nützlichen Idioten dafür,

Also aufgepasst, wen genau Du als Idioten bezeichnest!

Eben, die nützlichen Idioten. Und unter den Campierern in NYC sind sicher sehr wenige (wenn überhaupt) GM-Workers.

Ich weiss direkt von Bekannten, wie die Rekrutierung für die Orange Revolution in der Ukraine lief und auch bei "Occupy Wall Street" taucht sofort Soros auf.

Soros betreibt mehrere Organisationen, um Proteste zu organisieren, movements.org ist nur eine davon. Gesponsort wird das von Grosskonzernen.

Deshalb nochmals, wer nicht merkt, dass er ein Werkzeug von Milliardären und Grosskonzernen ist, um gegen Milliardäre und Konzerne zu demonstrieren, ist das, was man gemeinhin als "nützlichen Idioten" bezeichnet.

Sie scheinen, du sagst es selbst, jetzt endlich genug davon zu haben, die nützlichen idioten zu sein. ob jetzt soros das sponsert oder nicht ist eine randnotiz, wenn sie mehr werden, wird das schon ein gewicht haben.

oder findest du sie sollen die klappe halten, erst mal Finanzmathe studieren, und dann - auch Zocker werden? Ist es nicht einfach angemessen zu protestieren, muss ja nicht total autark und authentisch sein, das erwarten wir ja von der wallstreet auch nicht.

Liangam
Bild des Benutzers Liangam
Offline
Zuletzt online: 05.04.2021
Mitglied seit: 24.01.2008
Kommentare: 133
SMI im Oktober 2011

Red Bull wrote:

Der SMI ist sich ja stetig am erholen und dies, obwohl ich gedacht habe, wir würden noch um einiges weitersinken. Ist es nur eine kurzfristige Reaktion, oder stehen wir am Fusse einer grossen Erholung?

Würde mich auch interessieren wie eure meinungen sind.

verkaufen - abwarten oder sogar zukaufen :?:

juciene
Bild des Benutzers juciene
Offline
Zuletzt online: 15.05.2013
Mitglied seit: 01.10.2009
Kommentare: 211
SMI im Oktober 2011

Ich denke, dass wir bald wieder in die andere Richtung gehen werden.

Spätestens ab Montag oder vielleicht morgen nachmittags werden wir uns wieder nach unten bewegen.

Wieso?

Weil die Probleme mit Griechenland USA usw. nicht gelöst sind.

M.E. befinden wir uns in einem Bärenmarkt....

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Oktober 2011

Beim SMI seh' ich nichts anders als ein Zickzack in Richtung der schon lange anvisierten 5700

Ein mühsames nach oben quälen.

Red Bull
Bild des Benutzers Red Bull
Offline
Zuletzt online: 07.10.2015
Mitglied seit: 20.01.2011
Kommentare: 1'185
SMI im Oktober 2011

Sieht schon fast aus wie ein Bullenmarkt Smile

Eine positive Haltung wird das gewünschte Ergebnis bringen.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Oktober 2011

Red Bull wrote:

Sieht schon fast aus wie ein Bullenmarkt Smile

Aus Sicht des 3-monats Charts natürlich schon.

Bigger picture:

Was hatten wir?

von 9500 auf 4300 runter um 5200 Punkte.

Dann Korrektur rauf auf 6700. Damit haben wir den Absturz von 5200 Punkten ziemlich genau um 50% korrigiert. Also: 4300 + 2600 = 6900

Danach ein weiterer Absturz 6700 auf 4800, also 1900 Punkte.

Wenn wir davon ausgehen, dass auch dieser Absturz um 50% korrigiert, dann kämen wir auf 4800 + 950 = 5750.

In dieser Gegend liegt also grob das Korrekturziel.

Die Frage ist, wie es danach weiter geht. Charttechnisch wie auch fundamental ist anzunehmen, dass danach eine zweite grosse Abwärtswelle folgt. Ähnlich jener, die uns Juni-August getroffen hat.

Red Bull
Bild des Benutzers Red Bull
Offline
Zuletzt online: 07.10.2015
Mitglied seit: 20.01.2011
Kommentare: 1'185
SMI im Oktober 2011

Ok, also haben wir einen kleinen Bullenmarkt im Bärenmarkt drin Wink

Eine positive Haltung wird das gewünschte Ergebnis bringen.

juciene
Bild des Benutzers juciene
Offline
Zuletzt online: 15.05.2013
Mitglied seit: 01.10.2009
Kommentare: 211
SMI im Oktober 2011

Mein Favourite-PUT smihi

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Oktober 2011

Red Bull wrote:

Ok, also haben wir einen kleinen Bullenmarkt im Bärenmarkt drin Wink

Genau. Der Fachbegriff dafür lautet Bärenmarktrally.

Notabene: Bärenmarktrallys dauern in der Regel 6-9 Wochen.

Tis
Bild des Benutzers Tis
Offline
Zuletzt online: 03.01.2012
Mitglied seit: 23.09.2011
Kommentare: 249
SMI im Oktober 2011

MarcusFabian wrote:

Notabene: Bärenmarktrallys dauern in der Regel 6-9 Wochen.

Tip top. Dann hat man schön Zeit zum Traden.

morgenstern
Bild des Benutzers morgenstern
Offline
Zuletzt online: 30.11.2011
Mitglied seit: 30.04.2007
Kommentare: 1'814
Auffallend viele Deutsche in der Schweiz ...

die Schweizer-Politiker sollten sehr gut Aufpassen was unsere lieben Vertrauenswürdige Banken zur Zeit am machen sind. Angeblich werden da misteriöse Dinge abgewickelt wonach bereits spekuliert wird...

Im hintertürchen passieren seltsame Sachen...

Führungsqualitäten besitzt, wer es versteht, Prinzipien an bestehenden Umstände anzupassen.

T15
Bild des Benutzers T15
Offline
Zuletzt online: 18.03.2021
Mitglied seit: 11.10.2008
Kommentare: 1'838
Re: Auffallend viele Deutsche in der Schweiz ...

morgenstern wrote:

die Schweizer-Politiker sollten sehr gut Aufpassen was unsere lieben Vertrauenswürdige Banken zur Zeit am machen sind. Angeblich werden da misteriöse Dinge abgewickelt wonach bereits spekuliert wird...

Im hintertürchen passieren seltsame Sachen...

was willst du damit genau sagen? oder was meinst du damit? :roll:

Popeye.
Bild des Benutzers Popeye.
Offline
Zuletzt online: 09.01.2012
Mitglied seit: 11.09.2009
Kommentare: 767
Re: Auffallend viele Deutsche in der Schweiz ...

T15 wrote:

morgenstern wrote:
die Schweizer-Politiker sollten sehr gut Aufpassen was unsere lieben Vertrauenswürdige Banken zur Zeit am machen sind. Angeblich werden da misteriöse Dinge abgewickelt wonach bereits spekuliert wird...

Im hintertürchen passieren seltsame Sachen...

was willst du damit genau sagen? oder was meinst du damit? :roll:

Verhandlungen zum Beitritt von Deutschland zur Eidgenossenschaft als 27ter Kanton? :twisted:

"Jeder der glaubt, dass exponentielles Wachstum in einer endlichen Welt für immer weitergehen kann, ist entweder verrückt oder ein Wirtschaftswissenschaftler." -- Kenneth Boulding

Seiten

Topic locked