SMI im Oktober

369 posts / 0 new
Letzter Beitrag
jonnycash.
Bild des Benutzers jonnycash.
Offline
Zuletzt online: 30.09.2011
Mitglied seit: 05.04.2007
Kommentare: 1'137
SMI im Oktober

Also mir fehlt die Lust, mich zu positionieren. Erfreulich, das Plus des DJ, aber überzeugend?

Irgendwie fehlt mir die Luft unter dem Ganzen. Stehe mal an der Seitenlinie...

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im Oktober

johnycash, hat nicht heute selekta ein aufsteigendes Dreieck im Dow gesehen? If yes, gut gesehen. Im Wochenchart deutlicher.

Man muss sehen: Heute kam wieder viel negative News in den States. Doch auch dies vermochte nicht mehr einen Sell-off zu bewirken. Das ist der turning point. Chartmässig sieht's in meinen Augen auch wirklich positiv aus. Boeing z.B. macht auch vor, mit ihren heutigen Zahlen, dass die Weltwirtschaft am Summen ist. Outlook positive, too. Nun kommt eine Aufwärtswelle, im SMI, wieder gegen 9200. My belief, only.

Es gibt noch Schlimmeres.

selekta
Bild des Benutzers selekta
Offline
Zuletzt online: 16.05.2009
Mitglied seit: 23.07.2007
Kommentare: 630
SMI im Oktober

Quote:

hat nicht heute selekta ein aufsteigendes Dreieck im Dow gesehen? If yes, gut gesehen. Im Wochenchart deutlicher.

nein leider nicht. das was ich gesehen hatte war viel kurzfristiger und hat zudem nicht die reaktion gebracht die ich mir erofft hatte.

Was mich aber sehr interessieren würde, kennt sich jemand hier mit der Candlestick-analyse aus? Ist das heute nicht ein hammer, was auf eine starke Trendumkehr hindeutet?

Freundliche grüsse

I don't wanna change the world, I only wanna stop pretending.

rorda1981
Bild des Benutzers rorda1981
Offline
Zuletzt online: 30.09.2011
Mitglied seit: 13.02.2007
Kommentare: 1'107
SMI im Oktober

hoffen den jetzt wieder alle Amerikaner auf eine Zinssenkung am 31. Oktober? Die News von heute aus Amerika sind schlecht gewesen. Da dachte ich oho das sieht nicht gut aus und jetzt der DJ mit 0.01% ins Minus. Im moment werde ich einfach nicht schlau. Aber ich denke und hoffe ich bin nicht der einzige?

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im Oktober

selekta wrote:

Was mich aber sehr interessieren würde, kennt sich jemand hier mit der Candlestick-analyse aus?

selekta, ich achte sehr auf Candles und deren Sprache. Heute haben wir ... in Dow und Nas einen Hammer. Das heisst: Es wurde panisch ausverkauft, dann übernahmen die Bullen das Zepter. Das ergibt einen Hammer. Bei hohem Volumen ein mächtiges Signal.

Es gibt noch Schlimmeres.

rorda1981
Bild des Benutzers rorda1981
Offline
Zuletzt online: 30.09.2011
Mitglied seit: 13.02.2007
Kommentare: 1'107
SMI im Oktober

learner wrote:

selekta wrote:
Was mich aber sehr interessieren würde, kennt sich jemand hier mit der Candlestick-analyse aus?

selekta, ich achte sehr auf Candles und deren Sprache. Heute haben wir ... in Dow und Nas einen Hammer. Das heisst: Es wurde panisch ausverkauft, dann übernahmen die Bullen das Zepter. Das ergibt einen Hammer. Bei hohem Volumen ein mächtiges Signal.

also ein Call Signal?

selekta
Bild des Benutzers selekta
Offline
Zuletzt online: 16.05.2009
Mitglied seit: 23.07.2007
Kommentare: 630
SMI im Oktober

Quote:

selekta, ich achte sehr auf Candles und deren Sprache. Heute haben wir ... in Dow und Nas einen Hammer. Das heisst: Es wurde panisch ausverkauft, dann übernahmen die Bullen das Zepter. Das ergibt einen Hammer. Bei hohem Volumen ein mächtiges Signal.

danke vielmals. na ja, das volumen war eher durchschnittlich heute. Werde bis nach dem fed-entscheid wohl an der seitenlinie bleiben, sehe die 13700 aber als harten brocken, den der dow erst mal knacken muss. (Highs 4.6. / 15.6 / 8.8 )

nice evening

I don't wanna change the world, I only wanna stop pretending.

jonnycash.
Bild des Benutzers jonnycash.
Offline
Zuletzt online: 30.09.2011
Mitglied seit: 05.04.2007
Kommentare: 1'137
SMI im Oktober

Ja, learner, wäre natürlich sehr erfreulich, wenn sich tatsächlich ein nachhaltiger Aufwärtstrend einstellt. Dann spring ich sofort auf den Zug auf, wenn dem wirklich so sein sollte. Mein Eindruck ist, dass man günstige Einstiegsmöglichkeiten gesehen hat - ohne News; nennt man das nicht "technische Reaktion". Wäre schön, eine Rally gegen Ende Jahr, aber dazu müsste noch etwas Anlauf geholt werden; sonst wird daraus wohl nichts.

My question: Siehst du charttechnisch tatsächlich einen nachhaltigen Aufwärtstrend, vielleicht mit Rally als Zugabe? Muss der DJ nicht erst die 13700 knacken, was heute ja nicht der Fall war? Oder liegt's an den starken Techs?

Dass der DJ sich so stark erholt hat mich echt überrascht, aber nicht überzeugt. Wobei an das Auf und Ab haben wir uns ja schon gewöhnt. Und daran, die Entwicklung bis vor Börsenschluss abzuwarten ja auch. Die nächsten Tage bin ich nur noch selten am Ball, deshalb stehe ich vorläufig an der Seitenlinie. Warte wahrscheinlich ab, bis nächsten Mittwoch. Will ja nicht meine Performance wieder verjubeln.

Leider kann ich das Geschehen morgen kaum verfolgen, bzw. erst spät.

Bin ja gespannt, was ABB, Daimler, Lufthansa, Santender machen und wie sich die US Wirtschaftsdaten auswirken werden.

Allen erfolgreiche Trades!

rorda1981
Bild des Benutzers rorda1981
Offline
Zuletzt online: 30.09.2011
Mitglied seit: 13.02.2007
Kommentare: 1'107
Die berüchtigte Hoffnung auf die Zinssenkung

Zur Wochenmitte rutschten die amerikanischen Indizes zeitweise deutlich in die Verlustzone. Ein unerwarteter Quartalsverlust von Merrill Lynch und schwache Zahlen vom Häusermarkt hatten die Stimmung belastet, die Hoffnung auf eine abermalige Zinssenkung durch die Fed in der kommenden Woche sorgte aber für eine Aufholjagd. Der Dow Jones, der zeitweise mehr als 200 Punkte verloren hatte, schloss nur einen Punkt unter seinem Vortagesstand bei 13.675 Punkten. Der S&P 500 büßte 0,24 Prozent auf 1.516 Zähler ein. Der NASDAQ Composite gab um 0,88 Prozent auf 2.775 Indexpunkte nach.

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im Oktober

jonnycash wrote:

My question: Siehst du charttechnisch tatsächlich einen nachhaltigen Aufwärtstrend, vielleicht mit Rally als Zugabe? Muss der DJ nicht erst die 13700 knacken, was heute ja nicht der Fall war? Oder liegt's an den starken Techs?!

Nas: flacher Trend, doch der Index macht sich nun an seinen Widerstand 2200.

Dow: MA 200 aufwärts, MA 50 flacht, MA 9 und 4 abwärts. Die letzteren beiden sind für short-termers interessant. Ich glaube aber, dass sie hier wenden werden. Somit hätten wir ein 38 Prozent-Fib-Retracing gemacht, von der letzten Aufwärtsbewegung, was anständig ist, und nicht etwas Gravierendes, das den mittelfristigen Aufwärtstrend (seit September) gefährdet. Ein normaler Ross-Haken.

MHO.

Es gibt noch Schlimmeres.

wildhund
Bild des Benutzers wildhund
Offline
Zuletzt online: 20.12.2011
Mitglied seit: 02.08.2007
Kommentare: 2'296
SMI im Oktober

US-Zentralbank pumpt Liquidität in den Markt

New York. AP/baz. Die US-Zentralbank hat in dieser Woche in grossem Umfang Liquidität in den von der Immobilienkrise erschütterten Geldmarkt gepumpt. Seit Montag hat die Fed den Geldinstituten insgesamt 25,5 Milliarden Dollar (rund 18 Milliarden Euro) an zusätzlichem Geld zur Verfügung gestellt. Zuletzt gab die Zentralbank am Mittwoch 6,5 Milliarden Euro in den Markt. Die Notenbank will auf diesem Weg sicherstellen, dass der Zinssatz, zu dem sich Banken kurzfristig Geld leihen können, in der vorgesehenen Spanne bleibt.

Im September hatte die Notenbank zum ersten Mal seit vier Jahren den Leitzins gesenkt. Damit sollte verhindert werden, dass sich die Krise auf dem Hypothekenmarkt zu einer Liquiditätskrise ausweitet und die Volkswirtschaft beeinträchtigt.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!



Mache was Du willst, aber mach es richtig!

chuecheib
Bild des Benutzers chuecheib
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 08.10.2007
Kommentare: 1'952
SMI im Oktober

heute könnts doch n recht positiven auftakt geben ... solange wir den einfluss der amis meiden können denk ich bleibts grün Smile

START! Time to play the Game !!!!!

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Oktober

selekta wrote:

Was mich aber sehr interessieren würde, kennt sich jemand hier mit der Candlestick-analyse aus? Ist das heute nicht ein hammer, was auf eine starke Trendumkehr hindeutet?

Man kann es als Hammer sehen. Aber Trendumkehr ist fraglich. Schliesslich waren die beiden vorangegangenen Tage grün.

Guckste Mitte August: Das war ein echter Hammer!

AnhangGröße
Image icon djia_daily_annotated_228.png31.23 KB
learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im Oktober

MarkusFabian, schöne Darstellung, danke!

Generally speaking: Candlesticks müssen immer in einem grösseren Zusammenhang gesehen werden, verbunden mit Unterstützungen, MACD, Volumen, etc. Man sagt auch: Sie müssen bestätigt werden, auch auf Wochenbasis. Gestern gaben Dow und Nas an Unterstützungslinien einen Doppelboden durch, bevor sie wieder hinaufschnellten, um eben diesen "Hammer" erneut zu bilden. Drum glaube ich, dass hier der Boden war.

Das heisst nicht, dass es jetzt schnurstrucks hinaufgeht, oder dass ich etwa einen V-Boden erwarte, wenn es auch sein könnte. Aber bestimmt beruhigt sich der Markt gegenwärtig vom Abwärtstrend der letzten Tage. Der (in Dow und Nas) panisch begonnene Tag gestern wendete sich...

Weder sind aber Dow noch SMI in einem Aufwärtstrend. Für mich gilt ein (kurzfristiger) Aufwärtstrend, wenn der Vier-Tage-Schnitt anzieht. Aber es ist ein Bottoming (eh, wie immer: glaube ich...).

Es gibt noch Schlimmeres.

Spekulatius
Bild des Benutzers Spekulatius
Offline
Zuletzt online: 07.03.2009
Mitglied seit: 26.04.2007
Kommentare: 637
Also findet

der für diese Woche erwartete weitere Absturz - charttechn. betrachtet - nicht statt... ?! UND: Die Woche sollte besser enden als die letzte geschlossen hat.

Habe ich das so richtig gedeutet?

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Oktober

Der Aufstieg seit August von 8364 auf 9330 wurde am 22. Oktober punktgenau am Tagestief um 50% korrigiert.

Damit ist mein bärisches Bedürfnis nach einer Korrektur - wie sie für die Jahresendrally notwendig ist - befriedigt.

Was mich im Moment noch davon abhält long zu gehen ist die fehlende Bestätigung eines neuen Aufwärtstrends in den Indikatoren:

1. MACD steht noch auf Sell. Einverstanden, die schnelle Signallinie des MACD ist ein 9-Tages GD. Ob hier 4 Tage Anstieg (mit einer roten Kerze bei Tag 3) als Kaufbestätigung interpretiert werden können? Ich glaube nicht. Ich hab' aber mal den 4-Tages GD als hellgrüne Linie mit einbezogen.

2. RSI ist zwar auf dem Weg nach oben aber zu schwach. Sorry, aber den Auftakt zu einer Jahresendrally stelle ich mir anders vor: Heftiger. So wie Mitte August.

3. Bauchgefühl: Das rungedaddel der letzten 4 Kerzen lässt überhaupt keine Rückschlüsse zu. Es "spricht" nicht zu mir.

AnhangGröße
Image icon smi_20071025_daily_159.png39.1 KB
Rochefort
Bild des Benutzers Rochefort
Offline
Zuletzt online: 16.11.2011
Mitglied seit: 21.02.2007
Kommentare: 706
SMI im Oktober

WOW!

Blow-away-Figures von Microsoft.

Aktie nachbörslich 9 Prozent im Plus.

Ist sicher ein positives Element für morgen.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Oktober

Und was hat das in "Aktien Schweiz" / "SMI im Oktober" zu tun ?

Spekulantin
Bild des Benutzers Spekulantin
Offline
Zuletzt online: 09.04.2010
Mitglied seit: 02.08.2007
Kommentare: 243
SMI im Oktober

Na, der SMI ist doch immer irgendwie vom DJ angefixt Wink

Börsenerfolg ist eine Kunst und keine Wissenschaft. André Kostolany

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Oktober

Hmm, insofern kann man hier so ziemlich alles unterbringen. Hängt ja auch alles irgendwie zusammen: Dow, Dollar, Ölpreis, Inflation, Geldmenge, Immokrise, Hypothekarzinsen ...

Na ja, warum nicht auch Mircosoft Wink

KIM
Bild des Benutzers KIM
Offline
Zuletzt online: 02.04.2013
Mitglied seit: 14.02.2007
Kommentare: 1'772
SMI im Oktober

26-10-2007 07:54 DEVISEN: Eurokurs weiter in der Nähe seines Rekordhochs

Bereits am Donnerstag hatte der Euro nach erneut enttäuschenden US-Konjunkturdaten merklich zugelegt und war knapp unter seinen historischen Höchststand gestiegen. Die US-Konjunkturdaten seien nach wie vor besorgniserregend und deuteten auf eine weitere Leitzinssenkung der US-Notenbank in der kommenden Woche hin, hiess es. Vor allem die Krise am US-Immobilienmarkt dürfte das Wachstum der Vereinigten Staaten laut Experten weiter belasten.

:evil:

"Börsenerfolg ist eine Kunst und keine Wissenschaft."
André Kostolany
 

Overflow
Bild des Benutzers Overflow
Offline
Zuletzt online: 19.05.2016
Mitglied seit: 25.06.2007
Kommentare: 1'065
SMI im Oktober

wie toll... der SMI ist bis dato mal wieder eine 1:1 kopie des DJ...

verstehe ned wie das mehr oder weniger immer so aufgehn, da sbeispiel jetzt ist ja fast zu 100% deckungsgleich!

Hauptsache Gewinn...

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Oktober

Vielleicht wäre es mal ganz ratsam, die Schwankungen aus dem SMI rauszufiltern, damit man den aktuellen Trend erkennt.

Sprich: Renko-Chart

AnhangGröße
Image icon smi_20071026_renko_197.png32.38 KB
Overflow
Bild des Benutzers Overflow
Offline
Zuletzt online: 19.05.2016
Mitglied seit: 25.06.2007
Kommentare: 1'065
SMI im Oktober

verstehe die grafik leider nicht :roll:

und ich meinte intraday...

aber danke marcus Smile

Hauptsache Gewinn...

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Oktober

Beim normalen Chart wird jeweils der Preis pro Zeitskala (z.B. pro Tag) geplottet.

Beim Renko Chart steht der Preis im Vordergrund: Wie lange hat gedauert, bis der Preis von 100 auf 110 gestiegen ist oder von 100 auf 90 gesunken ist.

Jede Preisbewegung von 10 Punkten (in diesem Beispiel) ergibt ein Kästchen.

Vorteil ist, dass die ganzen Intraday-Schwankungen (noise) rausgefiltert werden.

In einem klaren, schnellen Trend werden die Kästchen schneller gefüllt Im Prinzip können mehrere Kästchen pro Tag gefüllt werden. Oder es gibt nur 1 Kästchen pro Woche in einem langsamen Seitwärtsmarkt.

In meinem SMI-Chart gibt's ein blaues Kästchen, wenn der SMI über 9000 steigt und ein rotes, wenn er unter 8900 fällt. Alles andere - zwischen 8900 und 8999 - ist im aktuellen Kästchen bereits abgehakt.

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im Oktober

MarcusFabian wrote:

Vielleicht wäre es mal ganz ratsam, die Schwankungen aus dem SMI rauszufiltern, damit man den aktuellen Trend erkennt.

MarkusFabian, thanxs a million times, for this chart. It's beautiful.

Darin erkennt man, dass es in neuster Zeit nicht einfach geworden ist, Geld zu machen. Es sind nun kurzfristige Trends. Es fällt auch auf: Das Schulter-Kopf-Schulter-Muster. Insgesamt aber doch ein müder gewordenener Aufwärtstrend, der hoch-volatil ist. Hin und her und her und hin. Toppische Formation, würde man sagen, insgesamt, oder continuation/consolidation-pattern? Das kann nun niemand sagen, we live from day to day. Ich gehe von einer Fortsetzung des grossen Trends aus, es sei denn, es geschehe etwas Schreckliches.

Eine Nachbetrachtung meiner spekulativen Sicht, die v.a. auf Charts gestützt war: Ende letzter Woche sagte ich, es gehe bis Mitte Woche rauf, dann wieder runter. Mitte Woche korrigierte ich diese Sicht, es gehe weiter rauf. Insgesamt hat sich die Prognose bestätigt. Entsprechend habe ich meinen Gewinn gemacht. Es geht darum, aufgrund einer persönlichen Einschätzung entschieden zu handeln. Falls man falsch liegt, sofort entschieden zu korrigieren.

Das war's, das Wort zum Sonntag. Happy weekend.

Es gibt noch Schlimmeres.

Overflow
Bild des Benutzers Overflow
Offline
Zuletzt online: 19.05.2016
Mitglied seit: 25.06.2007
Kommentare: 1'065
SMI im Oktober

so was sagen unsere spezis nun? DJ fast wieder 1%, muss nur asien nachziehen und wir haben nen happy monday oder wie? Smile

Hauptsache Gewinn...

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im Oktober

Hier noch ein Beitrag von Wegelin, der aus der US-Fondsstatistik seine Schlüsse zieht. Summa summarum: Es ist gegenwärtig viel Geld in Bonds und im Geldmarkt platziert. Selbstverständlich wartet es nur auf ein Signal, um in Aktien umparktiert zu werden. Wegelin glaubt an eine Jahresend-Rallye:

Fondsstatistik von AMG Data (wöchentlich, per 24.10.07): Aktienfonds exklusive ETF’s -$1.46 Mrd., wobei die „Domestics“ mit einem Abfluss von $965 Mio. und die „non-Domestics“ mit Rücknahmen von $494 Mio. konfrontiert waren. ETF’s Totalabfluss $763 Mio.; grösste ETF-Bewegungen: SDPR Trust -$5.69 Mrd., iShares S&P500 +$3.15 Mrd., iShares Russell 2000 +$1.26 Mrd., PowerShar QQQ -$1.1 Mrd.; Bondfonds +$828 Mio., Geldmarktfonds +$35.91 Mrd. (!!).

Wieder stellt sich die Frage, ob die Statistik wirklich ein Seismograph für die wahre Verfassung der Wall Street darstellt. Die Auslegeordnung bleibt dieselbe: Es sind nach wie vor viele Schlaglöcher vorhanden wie Inflationssorgen (hohe Rohstoffkosten, steigende Lohnstückkosten usw.), Kreditmarktmorast (der den Investmentbanken noch lange an den Kursfüssen klebt), Häusermarkt, Konsumentenstimmung usw. Doch die Hausse-Strasse scheint aufgrund der enormen Liquidität (siehe Parkvorgang im Geldmarkt), der Fed-Hilfe (Zinssenkungen dürfen erwartet werden) sowie der Planierungsraupe Hightech gefunden. Will heissen: Das Herbst- und Winterrallye ist in Vorbereitung. Die Investoren tun jedoch gut daran, sich mit Large Caps einzudecken, die über problemlose Kreditzugänge verfügen, saubere Bilanzen ausweisen, keine Finanzmarktmakel haben und intakte Wachstumsaussichten haben!

Es gibt noch Schlimmeres.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Wochenausblick

Beginnen wir mal mit dem Dow Jones:

Der Aufwärtstrend begann im Stundenchart bereits am Mittwoch und ist jetzt auch im Daily bestätigt. Interessant dabei ist, dass der Kreuzwiderstand bei 13690 (Höhepunkt im August und Unterstützung erste Septemberhälfte) nach oben überwunden wurde. Bullen aufgepasst: Da muss der Dow jetzt drüber bleiben, sonst kriegen die Bären wieder eine Chance.

Aus Sicht der Charttechnik ist der Dicke also wieder im Bullen-Modus. Es bleibt lediglich der bittete Nachgeschmack, dass die Steigerung des Dow vor allem durch den fallenden Dollar zustandegekommen ist. Der Dow wird ja in diesem Chart in Dollars bewertet.

Doch abgesehen davon: Bullisch auf Sicht der nächsten Tage und vielleicht Wochen. Beginn der Jahresendrally? Würde saisonal sehr gut passen.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Wochenvorschau SMI

Dasselbe Bild beim SMI. Auch hier haben eine ähnliche Anatomie: Kreuzwiderstand liegt hier bei 8982 Punkten (Höhepunkt August und Anfang September). Im Gegensatz zum Dow ist der SMI aber da nocht nicht ganz drüber. Wir können allerdings getrost annehmen, dass dieser Widerstand bereits am Montag zur Eröffnung genommen werden wird. Schliesslich konnte der SMI ja den Schluss-Anstieg des Dow vom Freitag nicht mehr mittraden.

Das bullische Szenario auf dem täglichen Chart ist also noch nicht bestätigt aber die Chancen stehen gut, das die Bestätigung am Montag kommt.

Auch hier gilt: Sollte der SMI wieder unter diesen Kreuzwiderstand (jetzt ist er eine Unterstützung) auf Tagessschluss absacken, ist das bullische Szenario sehr schnell zum Teufel. In dieser Region sind also Stop-Losses zu legen!

Der Ausblick gilt auch hier für die nächsten 2-14 Tage.

Seiten