SMI im September

440 posts / 0 new
Letzter Beitrag
learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im September

Sell in May, and go away.

...

But remember to return in September ... ?

Keine Hast, bitte, ausser für kurzfristig agierende Teilnehmer.

Ein paar Textstellen aus der heutigen FuW. Darin auch gut erklärt, wie Volatilität zustande kommt: In einer trendlosen Phase.

"... Der SMI laboriert an einem langfristigen Top, was aber kurzfristig mit viel Unsicherheit verbunden ist. Der alte Trend klingt ab, ein neuer ist noch nicht da. ...

Ein Blick auf den Monatschart des SMI zeigt, dass ein ... Wechsel jetzt angezeigt wird. ... In der gegenwärtigen technischen Verfassung ist der SMI für Investoren mit einem langfristigen Anlagezeitraum uninteressant. Ein langfristiger Anlagestil ist auf dem Rücken eines starken langfristigen Trends erfolgversprechend. Der bekannte Trend, der sich über die Jahre 2005 und 2006 ausgebildete hat, verliert aber nachweislich an Kraft, und eine gegenteilige Entwicklung ist noch nicht zu erkennen. Während Transitionsphasen geraten mit langfristigen Anlagestile agierende Investoren oft zur Unzeit unter Stress. Sie reagieren dann auf eine kurzfristige Extremlage und lassen sich zu Handlungen verleiten, die kaum einem Langfriststil entsprechen. Es ist allerdings logisch, dass eine Phase mit nicht oder nur noch schwach präsentem Langfristtrend zu höheren Schwankungen und damit vermehrt auch Extremsituationen führt.

Eine Strategie könnte zwei Ausrichtungen haben: entweder sich überhaupt nicht vom Fleck rühren, bis sich ein neuer Trend durchzusetzen vermag. Das geht mit einer Flat-Ausrichtung oder auch einer reduzierten Long-Position, die dann wahrscheinlich auch die nächsten zwei bis drei Monate nicht geändert werden darf; oder mit einer tradingorientierten, weil auf absolutem Ertrag basierenden Strategie. Eine solche könnte während der nächsten Tage versuchen, von allfälligen Ausläufern der am 16. August gestarteten Aufwärtsbewegung zu profitieren, besteht doch die Wahrscheinlichkeit, dass 9000 Punkte nochmals erreicht werden. ...

Das Fenster für eine solche Ausrichtung schliesst sich. Aktuell gehen wir davon aus, dass in einigen Wochen eine neue Extremsituation entstehen dürfte, die eine Long-Strategie wieder interessant macht."

Roland Vogt

Zur Frage der Leitzinssenkung durch das FED:

"US-Nationalbank (Fed) zwischen Hammer und Amboss. Senkt sie die Leitzinsen, so hilft dies dem Heimmarkt, insbesondere dem Finanzmarkt, dem Privatkonsum sowie dem Immobilienmarkt. Sinkende Zinsen gefährden aber auch den Aussenwert des Dollars. Dies wiederum würde die Inflation entfachen, weil Importgüter teurer werden und der Export angekurbelt wird."

Christoph Buchmann

Coris
Bild des Benutzers Coris
Offline
Zuletzt online: 01.11.2010
Mitglied seit: 21.08.2006
Kommentare: 395
SMI im September

Heuer wohl eher: "Sell in July and say bye-bye!"

Hmm, irgendwie sind wir in einer interessanten Phase: Wir wissen jetzt: fällt der SMI, kommt Bernanke herbei...

Das ist fast eine Trader-Garantie.

«Prognosen sind besonders schwierig, wenn sie die Zukunft betreffen.» - Karl Valentin

jon
Bild des Benutzers jon
Offline
Zuletzt online: 03.05.2011
Mitglied seit: 02.03.2007
Kommentare: 793
SMI im September

Coris wrote:

Heuer wohl eher: "Sell in July and say bye-bye!"

Hmm, irgendwie sind wir in einer interessanten Phase: Wir wissen jetzt: fällt der SMI, kommt Bernanke herbei...

Das ist fast eine Trader-Garantie.

Ja, fragt sich nur, wie weit der SMI, oder besser gesagt, eigentlich der DJIA fallen muss, bis Bernake eingreift - was sind die Schätzungen?

Ich denke es müssten schon noch ein paar 100 Puntke sein - was denkt ihr?

Jodellady
Bild des Benutzers Jodellady
Offline
Zuletzt online: 17.01.2012
Mitglied seit: 21.06.2006
Kommentare: 1'863
SMI im September

Wird der SMI fallen,

macht man den Märkten keinen Gefallen.

Werden sie steigen,

werden die Putter bald leiden.

Werden sie stagnieren,

werden die Caller sich blamieren.

Das Auf und Ab stresst manchen Investor,

etwa so wie die Umweltverschmutzung den Herrn Al Gore.

Hehehe...

Ich glaube auch an eine kleine technische Erholung in den nächsten Tagen. Das abrupte auf und ab wird wohl weitergehen.

Coris
Bild des Benutzers Coris
Offline
Zuletzt online: 01.11.2010
Mitglied seit: 21.08.2006
Kommentare: 395
SMI im September

jon wrote:

Ja, fragt sich nur, wie weit der SMI, oder besser gesagt, eigentlich der DJIA fallen muss, bis Bernake eingreift - was sind die Schätzungen?

Ich denke es müssten schon noch ein paar 100 Puntke sein - was denkt ihr?

Für ausserordentliche Schritte (vor dem 18.) 500 Punkte oder mehr. Am 18. September ist die Wahrscheinlichkeit für eine Senkung um 25 Basispunkte gross, es sei denn der DOW würde in der Zwischenzeit neue Allezeithochs erreichen, was aber nicht wahrscheinlich ist.

«Prognosen sind besonders schwierig, wenn sie die Zukunft betreffen.» - Karl Valentin

sekim
Bild des Benutzers sekim
Offline
Zuletzt online: 01.09.2007
Mitglied seit: 13.11.2006
Kommentare: 7
SMI im September

Jodellady hat folgendes geschrieben:

Ich glaube auch an eine kleine technische Erholung in den nächsten Tagen. Das abrupte auf und ab wird wohl weitergehen.

Ich glaube, dass die technische Erholung schon vollzogen ist. Immerhin hat sich der SMI seit 2 Wochen um über 500 Punkte erholt. Auch die FED und Mister Bush können die Liquiditätskrise nicht nachhaltig lösen, soviel ihnen auch daran liegt. Das ist nur ein Tropfen auf den heissen Stein. Die Liquidität muss unter seinesgleichen zurückgeholt werden, sprich Abbau von spekulativen Engagements. Das heisst, ein starkes Rückschlagspotential ist permanent vorhanden.

Gruss sekim

Zitat: «Wer kein Geld hat, muss spekulieren!»

sekim

Jodellady
Bild des Benutzers Jodellady
Offline
Zuletzt online: 17.01.2012
Mitglied seit: 21.06.2006
Kommentare: 1'863
SMI im September

@sekim

Ich hab mich falsch ausgedrückt! Ich meinte eine Erholung nach "unten"....

War wohl nicht ganz bei der Sache, als ich das geschrieben habe.

SORRY Smile

Typhoon
Bild des Benutzers Typhoon
Offline
Zuletzt online: 21.05.2014
Mitglied seit: 03.11.2006
Kommentare: 1'204
SMI im September

wirklich sehr interessanter Zeitpunkt, finde ich.

Der Markt weltweit ( gut zu erkennen in allen Foren ) denkt der Markt müsste/könnte sich weiter nach Süden gehen.

Unternehmensdaten sprechen aber eine andere Sprache.

Wohin, auf welche Seite begebe ich mich nun?

Denke verfolge weiterhin das Marktgeschehen mit guten Erwartungen, aber könnte mein längerfristiges Depot mit Puts absichern.

Zinserwartungen in USA werden wohl erfüllt werden.

Aber ob dies die GANZE Unsicherheit aus dem Markt nimmt?

Zins = Börse up

Unsicherheit = Börse up/down

Unternehmensdaten = Börse up

offen legen von Daten Hypokrise = Börse down ( wenn weitere )

also sehr interessant und flexibel.

Prognosen möchte ich keine abgeben.

Aber ob up or down, Bewegung könnte gross in beide Richtungen ausfallen. ( Potential ist in beide Richtungen nun in grossem Masse vorhanden, Korrektur/Wiedergutmachung nach Korrektur)

Ist doch OK im September, der sonst immer langweilig erscheint.

Werde mich einfach nach meinem Gefühl positionieren.

Ob dies OK war weiss ich erst später.

Jedem weiterhin viel Gelingen im Markt.

Friederich
Bild des Benutzers Friederich
Offline
Zuletzt online: 05.03.2014
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'446
SMI im September

jon wrote:

Coris wrote:
Heuer wohl eher: "Sell in July and say bye-bye!"

Hmm, irgendwie sind wir in einer interessanten Phase: Wir wissen jetzt: fällt der SMI, kommt Bernanke herbei...

Das ist fast eine Trader-Garantie.

Ja, fragt sich nur, wie weit der SMI, oder besser gesagt, eigentlich der DJIA fallen muss, bis Bernake eingreift - was sind die Schätzungen?

Ich denke es müssten schon noch ein paar 100 Puntke sein - was denkt ihr?

Er hat es ja diese Woche gesagt: Geholfen (Finanzspritze) wurde nun und jetzt kommt es auf die anderen an. Die müssen sich selbst helfen...

Rechne bis 10.-15.9. mit Seitwärtsbewegung, dann starkem Zerfall. Erholung frühstens Anfang November (aber nur für kurze Zeit). Ab Januar wieder ruck-zuck nach unten. Lang andauernde Baisse vorausgesagt (Ende 2009).

Die Bubis sind wohl wieder anderer Meinung (und glauben immer noch an den nie endenden Aufschwung)!

Dr. Friederich Adolphus von Muralt

- "Besser en Ranze vom Frässe als es Buggeli vom Schaffe"

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 21.07.2017
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'250
SMI im September

Friederich wrote:

(und glauben immer noch an den nie endenden Aufschwung)!

Von welchem "nie endenden Aufschwung" schreibst du?

Oder anders gefragt: wer glaubt an so einen Unsinn?

Wir sind aktuell etwa auf dem Stand von Ende 2006. Waren auch schon tiefer. Von einem "nie endenden Aufschwung" kann nicht die Rede sein.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im September

Für Pessimisten, die an einem vielleicht berechtigten "mal du siècle" leiden, gibt es auch börsenmässige Abhilfe:

http://www.environmental-finance.com

@Friedrich: Bestimmt gibt's auf obiger Website so das eine und das andere, das einen Börsenpessimisten wieder zu einem Lächeln bringen kann, z.B. auch eine konkrete Liste, wie diese:

http://www.environmental-finance.com/onlinews/0201cit.htm

Wer glaubt, dass die Jahre des Konsumismus begrenzt sind, wird an solche Werte glauben müssen. Wer an den Abschwung des einen glaubt, muss annehmen, dass anderes aufschwingt. Wer sich nicht zuviel Arbeit damit bescheren will, kauft sich einen entsprechend angelegten Fonds, wie:

http://www.swisscanto.ch/factsheet/standard-2785829-de.pdf

Aber eben halt: Dafür braucht es langfristige Orientierung ... woran wir hier wohl nicht besonders interessiert sind. Wir wollen den kurzfristigen ZOCK. Don't we? Schnell reich werden, lechz. Daher vermutlich auch die trübe Stimmung, wenn's mal nicht mehr nach dem Schnürchen läuft. Zuviel Analyse? Okay, I stop now. War gegen niemanden gemeint, und wenn schon, gegen mich.

Es gibt noch Schlimmeres.

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
Oh yes, one more thing going through my tired brain...

Alles auf Pump and pump and pump: Was heisst das?

Der Stamm streckt sich beim Apfel (abgeändert von: Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm). Anyone understanding this?

So wie mehr und mehr aus den USA durchkommt, wurden die home-values aufgeblasen. Speculation.

Then: Die Besitzer der Häuser, deren Wert aufgeblasen wurde, waren in Spendierlaune.

Wodurch nach der Subprime-Krise die Credit-card-Krise wartet.

Which is presently widely discussed, in the States.

Conclusion: Die letzten Jahre, the boom, geschah auf Pump.

Allen voran der Federal State, mit dem Präsidenten, der als unbeliebtester in die Geschichte eingehen sollte, nach Jackson, immerhin 150 Jahre zurück.

Der Stamm, Federal State, hat's den Äpfelchen and US-citizens vorgemacht, wie lustig ein Leben auf Pump ist. Die Rechnung, das ist ja das Lustige, kommt erst später.

Es gibt noch Schlimmeres.

Spekulantin
Bild des Benutzers Spekulantin
Offline
Zuletzt online: 09.04.2010
Mitglied seit: 02.08.2007
Kommentare: 243
SMI im September

learner wrote:

Wir wollen den kurzfristigen ZOCK. Don't we? Schnell reich werden, lechz. Daher vermutlich auch die trübe Stimmung, wenn's mal nicht mehr nach dem Schnürchen läuft. Zuviel Analyse? Okay, I stop now. War gegen niemanden gemeint, und wenn schon, gegen mich.

Danke learner, dass Du das Kind mal beim Namen nennst. Ich für meinen Teil kann das zu 100 % unterschreiben.

So gesehen, sind wir wohl auch kaum besser, als die Amis, ausser, dass ich es für meinen Teil nicht auf Pump finanziere.

Allerdings kann man sich wirklich die Frage stellen, was uns nach der Subprime Krise nun aus dem Amiland noch erwarten wird.

Und leider, leider, sind wir ja im internationalen Markt so eng mit den USA verstrickt, dass deren Krisen nicht spurlos an uns vorbeigehen können.

Börsenerfolg ist eine Kunst und keine Wissenschaft. André Kostolany

jonnycash.
Bild des Benutzers jonnycash.
Offline
Zuletzt online: 30.09.2011
Mitglied seit: 05.04.2007
Kommentare: 1'137
SMI im September

Mich erstaunt die - vor allem in den USA - geradezu euphorische Reaktion auf die Rede Bernankes. So titelt CNN beispielsweise "Thanks, Bernanke, thanks, Bush". Für was eigentlich?

Mag sein, dass ich die Angelegenheit zu pessimistisch betrachte, doch was soll ich dem Statement Bernankes Positives abgewinnen? Ich interpretiere(!) seine Aussagen als deutliche Absage an den Markt, sich Hoffnungen auf eine Zinssenkungen (ref. 18.9) zu machen. Der FED bleibt "notfalls" halt nichts anderes übrig, als dem Druck des Markts nachzugeben (und einer allenfalls drohenden Rezession vorzubeugen). Das dies allenfalls(!) äusserst widerwillig geschehen würde, dürfte mittlerweile deutlich geworden sein. Die Entwicklung der US-Wirtschaft ist stark, nur lässt sich zurzeit schwer beurteilen, ob die Turbulenzen im Immomarkt einen nachhaltig starken negativen Einfluss auf die US-Wirtschaft haben. Zurzeit sieht es immer noch nicht danach aus. Das Dilemma der FED wurde schon mehrmals diskutiert.

Es ist Aufgabe der FED Reserve die Liquidität im Markt am Laufen zu halten. Geld für Investitionen und v.a. M&A's ist teuer und nur unter verschärften Bedingungen zu haben. Die FED kann nur auf das Vertrauen in den Finanzmarkt bezüglich Liquidität Einfluss nehmen. An ein nachhaltige Wirkung (selbst bei einer Leitzinssenkung!) glaube ich nicht. Seitens der M&A herrscht Funkstille; mit unangenehmen Überraschungen ist zu rechnen. (Ich gehe davon aus, dass auch im nächsten Jahr, wird die Zinsfrage das beherrschende Thema bleiben wird!). Für das Investment Banking - inbesondere CS - werden die Zeiten zumindest nicht mehr so rosig sein, wie in diesem Jahr.

Erst in den kommenden Wochen treten (ansatzweise!) jene Daten zu Tage, welche die Konsequenzen der im August eingetretenen Turbulenzen reflektieren. Die niedrigen (attraktiven?) Bewertungen werden den Markt höchstens stützen können. Seitwärts mit deutlichem Abwärtspotential. So siehts für mich (leider) aus.

Die EZB fährt einen (etwas) widersprüchlichen Kurs. Es steht wohl nicht zur Debatte, dass sie am kommenden Donnerstag den Zins in seiner Höhe belassen wird (obwohl dies eigentlich nicht so vorgesehen war).

Geniessen wir vorerst die Tage der Erholung.

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 21.07.2017
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'250
Vorbörse

SMI 9000

ABB 29.75

CS 79.10

UBS 63.10

Nestle 526.55

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Magyr
Bild des Benutzers Magyr
Offline
Zuletzt online: 16.05.2008
Mitglied seit: 20.05.2007
Kommentare: 25
SMI im September

Hallo bin so frei für einen kurzen Themenwechsel

Ich bin mich gerade am Einarbeiten in die Börsensignale von Uwe Lang. Tönt überzeugend und scheint sich zu bewähren. Hab inzwischen sämtliche Quellen gefunden, wie ich die verschiedenen Signale (Öl, Dollar, Standard-Indizes etc.) auf dem Internet abrufen kann - mit einer Ausnahme:

Den Verlauf der Rendite auf eine 10-jährige US-Staatsanleihe. Die Kurve für die zehnjährige Schweizer Anleihe ist täglich in der NZZ abgebildet. Aus den USA sind aber leider nur die aktuellen Zahlen aufgeführt, nicht aber der Verlauf der letzten 9 Monate, der ja überprüft werden muss.

Hab wild rumgegoogelt, aber keine freie Quelle gefunden. Weiss jemand Rat?

Thanks and good luck

PS: Die Börsensignale zeigen im Moment noch immer grossmehrheitlich auf rausgehen...

wildhund
Bild des Benutzers wildhund
Offline
Zuletzt online: 20.12.2011
Mitglied seit: 02.08.2007
Kommentare: 2'296
SMI im September

Magyr wrote:

Den Verlauf der Rendite auf eine 10-jährige US-Staatsanleihe. Die Kurve für die zehnjährige Schweizer Anleihe ist täglich in der NZZ abgebildet. Aus den USA sind aber leider nur die aktuellen Zahlen aufgeführt, nicht aber der Verlauf der letzten 9 Monate, der ja überprüft werden muss.

Hab wild rumgegoogelt, aber keine freie Quelle gefunden. Weiss jemand Rat?

Ist auf UBS Quotes Zinssätze ersichtlich.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!



Mache was Du willst, aber mach es richtig!

ecoego.
Bild des Benutzers ecoego.
Offline
Zuletzt online: 24.09.2011
Mitglied seit: 08.12.2006
Kommentare: 466
US Treasury notes

Pers Meinung, e & o moeglich

ecoego.
Bild des Benutzers ecoego.
Offline
Zuletzt online: 24.09.2011
Mitglied seit: 08.12.2006
Kommentare: 466
for the tired brain

Howdy Big L – immer inspirierend Deine elo-quirkigen Beitraege.

learner schreibt: "..nach der Subprime-Krise die Credit-card-Krise.. "

I am afraid, it s not finished: Nach den (auch verbrieften!) Cc receivables kommen die student loans, dann die car loans dann die no-more-rolling-over diversen personal loans … und dann bald auch einmal strapped-for-cash Wall Street Masters of the Univers deren Bonuses in (blockierten) Aktien heute nicht mehr da wo sie einmal waren. Die sind aber schon advance gepfaendet fuer ihre big style living overdrafts. Wuerde mich nicht wundern wenn auch etwas Manhattan condos und Hamptons Ferienhaeuser unter den Hammer kommen (Weniger die "coop" s an Park und 5th. Meistens all-cash buildings – das andere US extreme, another story).

Manch wonder boy and girl wird heute vom Labor Day weekend, den summer homes zurueckkommen und dann die Realitaet wieder upfront erleben – nicht mehr verschwommen virtuell, via blackberry am Strand.

Also: hold on to your s(t)ocks.

bye

NB allgemein an die lieben Posters hier: Nicht ueber die "Amis" aufregen! Die big swinging WS D’s arbeiten in cahoots mit den Yahoos http://tinyurl.com/efbrd in der City, Frankfurt, HK, an der Bahnhofstreet, schoen globalisiert. Ausserdem hat auf Pump leben Tradition und wer nicht ein, zweimal Bankrott anmeldet der ist nicht risikobereit, nicht abgehaertet, hat keinen entrepreneurial spirit, wird s nie zu was bringen…

Pers Meinung, e & o moeglich

Magyr
Bild des Benutzers Magyr
Offline
Zuletzt online: 16.05.2008
Mitglied seit: 20.05.2007
Kommentare: 25
SMI im September

Vielen Dank für Eure Hilfe betreffend Rendite 10-Jahre-US-Staatsanleihe. Jetzt hab ich meine Werkzeuge beisammen - und es sollte eigentlich nichts mehr schief gehen...

tradingvalue
Bild des Benutzers tradingvalue
Offline
Zuletzt online: 20.05.2009
Mitglied seit: 05.08.2007
Kommentare: 539
SMI im September

Ja eigentlich ist heute "Montag": So verlief doch der gestrige Tag sehr ruhig.. Heute wieder einige Zahlen, Übernahmen, neue Aufträge, Labor Day ist vorbei, etc. Könnte ein spannender Tag werden Biggrin

kostelani
Bild des Benutzers kostelani
Offline
Zuletzt online: 30.05.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 480
SMI im September

Was treibt Heute eigentlich den SMI an ? Vielleicht bin ich schon etwas pessimistisch, aber ich denke, dass diese Korrektur der letzten 3 Monaten nur ein Warnsignal ist, was noch auf uns zukommen wird. Wie ich erfahre, werden die Leute wieder vorsichtiger was natürlich die Kauflust beinträchtigt. Es wäre für mich nicht logisch bzw. laut persönlichen Erfahrungen eindeutig, dass wir noch eine erheblich grössere Kurskorrektur erwarten dürfen................

Overflow
Bild des Benutzers Overflow
Offline
Zuletzt online: 19.05.2016
Mitglied seit: 25.06.2007
Kommentare: 1'065
SMI im September

kostelani wrote:

Was treibt Heute eigentlich den SMI an ? Vielleicht bin ich schon etwas pessimistisch, aber ich denke, dass diese Korrektur der letzten 3 Monaten nur ein Warnsignal ist, was noch auf uns zukommen wird. Wie ich erfahre, werden die Leute wieder vorsichtiger was natürlich die Kauflust beinträchtigt. Es wäre für mich nicht logisch bzw. laut persönlichen Erfahrungen eindeutig, dass wir noch eine erheblich grössere Kurskorrektur erwarten dürfen................

Vielleicht die Ferien vorbei? Mehr Leute am Traden? Ich schnalls langsam eh nicht mehr... zum Beispiel ZURN.. da ging lange kaum was und Heute hat dieser Titel innert kürzerster Zeit schön angezogen....

Hauptsache Gewinn...

kostelani
Bild des Benutzers kostelani
Offline
Zuletzt online: 30.05.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 480
SMI im September

Die Börse ist wahr eine Lotterie und vor allem von psychologischen Faktoren geprägt! Was spricht dafür, dass es jetzt up geht? Ich weiss es echt nicht und irgendwie empfinde ich dies als eine Falle für uns Klein-Anleger. Es ist doch nicht plötzlich alles rosig, oder! In den letzten zwei Jahren waren die Perspektiven wirklich boombastisch und das zeigte der SMI auch :-)! Zu diesem Zeitpunkt sehe ich dies nicht mehr und dies wird sich in den Kursen widerpiegeln.

Overflow
Bild des Benutzers Overflow
Offline
Zuletzt online: 19.05.2016
Mitglied seit: 25.06.2007
Kommentare: 1'065
SMI im September

Naja bis auf diese eine Sache ist doch mehr oder weniger alles rosig... ich selber hab zum Beispiel schon lange nicht mehr so viel Geld ausgegeben wie die letzten Monate und da bin ich wohl kaum der einzige.

Ich würd mal behaupten dies ist Momentan die reinste Psychologie die hier abgeht und nicht mehr :roll:

Hauptsache Gewinn...

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im September

Die Indizes-Beobachtungen sind immer sehr interessant, vor allem auch: verschiedene Indizes miteinander zu vergleichen.

Dabei fällt auf, dass Technolgie-Werte (Nasdaq) immer noch und immer wieder stark drauf sind.

Insgesamt: So wie wir in unserem Index eine abbn haben, haben die Yanks massenweise solcher Titel, denen eine rosige Zukunft zugebebilligt wird. Drum haut's nun alles wieder rauf, aber vor allem den Nas, mit seinen Titeln.

Man hat nun tatsächlich wieder den relativierten Blick auf die Sorgen, die gerade geschahen ... was war's dieses Jahr? Zuerst: Einbruch der Chinesen, darauf die lange und breite Diskussion über das Monster Carry-Trades. Und nun waren es die Credit-Worries, und dass darüber die ganze Welt zusaammenbrechen würde.

Drum ist ja die Börse Massenhysiterie (slang: Massenhype), an der wir alle Teilnehmer sind. Alle? Ich für mich selbst jedenfalls schaffe es nicht, all dem auszuweichen, bzw. den Stimmungen und entsprechenden Handlungen, die sie vermittelt.

Es ist ein nicht einfaches Spiel, ausser man hat einen festen Glauben. Das schlimme am festen Glauben ist halt, dass man allenfalls sehr viel verliert. Das Gute an irgend einem Glauben ist halt, das man allenfalls sehr viel damit gewinnt.

Es gibt noch Schlimmeres.

Chris
Bild des Benutzers Chris
Offline
Zuletzt online: 18.07.2017
Mitglied seit: 27.05.2006
Kommentare: 369
Optionsverfall

@ Learner,

weise Worte wie immer !! Wer die letzten Wochen keine Verluste hatte ist nicht schlecht Smile oder hatte Glück. Ich frage mich ob das selbe Spiel abgeht wie bei dem letzten Optionsverfall? In den nächsten Tagen einen auf Gewinnmitnahme, Zinssorgen oder,oder... machen und dann nach oben?? Meine Taktik ist die selbe wie beim letzten mal....bis zum letzten Tag dabei sein...kannn auch schief gehen :cry:

Gruss,Chris

Wenn du ein totes Pferd reitest, steig ab !

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
Re: Optionsverfall

Chris wrote:

Meine Taktik ist die selbe wie beim letzten mal....bis zum letzten Tag dabei sein...

Würde ja auch hoffen, dass es einen letzten Tag/ehe: ein jüngstes Gericht gibt, das mir meine Börsenuntauglichkeit endgültig bescheinigen würde. Hoa hoa hoa! Da müsste ja ein Oberbörsianer zu Gericht sitzen, und das Treffen mit dem Typen wäre mir jederzeit sein vernichtendes Urteil wert. (Würde dann natürlich seine Lehren in meinem nächsten Leben veröffentlichen und damit steinreich!) Möchte ihn ja nur einmal gesehen haben. Mmh, zur Industriespionnage, wenigstens.

Es gibt noch Schlimmeres.

Chris
Bild des Benutzers Chris
Offline
Zuletzt online: 18.07.2017
Mitglied seit: 27.05.2006
Kommentare: 369
SMI im September

@ Learner,

....im nächsten Leben wäre ich lieber ein anderes Tier als ein Mensch :roll: ,die machen sich erst gar nicht diesen Stress. Was soll`s,solange ich nicht bankrott bin lerne ich nie aus meinen Fehlern...doch ich bleibe ein Nichtvernichtbareroptimischt Lol :!:

SMI Ende September 9300...wenn ich mich nicht irre Blum 3

Schenen Abend,Chris

Wenn du ein totes Pferd reitest, steig ab !

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im September

Chris wrote:

...im nächsten Leben wäre ich lieber ein anderes Tier als ein Mensch

Musst dich einfach gut auskennen, um dann zu wissen, welches Viech du sein willst.

Nehmen wir an ... ein Ghibbon? Ich kenne diese Affen gut, und die sind mindestens so äffig wie wir. Sie nerven die Crocs, bis sie von ihnen gefressen werden. Verziehen sich dann kreischend in die Baumkronen und verpissen sich, bis sie wieder Lust auf Nerviges haben. Und lassen sich dann für die Lust am Gekitzel wieder neu fressen.

Chris wrote:

...solange ich nicht bankrott bin, lerne ich nie aus meinen Fehlern...doch ich bleibe ein Nichtvernichtbareroptimischt

Ja, super! Erinnert mich irgendwie an das Verhalten von Ghibbons.

Solange sie einen Überlebenden haben, kitzeln sie dir Crocs unten im Dümel von ihren Lianen aus weiter. Und wie wir sehen: Trotz ihres elenden Spiels haben sie bis anhin in der langen Geschichte der Evolution überlebt. Selbstverständlich aber auch die Crocs. He!

Neuer Term für Bullen und Bären: Ghibbons und Crocs.

P.S. Alles freundlich gemeint, und zur Anregung. Hihi!

Es gibt noch Schlimmeres.

Chris
Bild des Benutzers Chris
Offline
Zuletzt online: 18.07.2017
Mitglied seit: 27.05.2006
Kommentare: 369
SMI im September

@ Learner,immer bereit für Spass und Anregungen Wink ,

ich fühle mich manchmal als beide doch am liebsten würde ich mal mein RIESEN Croco Maul aufreissen und den Monkey`s in den Arsch beissen :!: Smile

Gruss,Chris

Wenn du ein totes Pferd reitest, steig ab !

Seiten

Topic locked