SMI im September 2011

1'141 posts / 0 new
Letzter Beitrag
hasa20
Bild des Benutzers hasa20
Offline
Zuletzt online: 15.08.2011
Mitglied seit: 26.09.2008
Kommentare: 164
SMI im September 2011

Von Politikern! Denn jeder weiss doch wieso der Reiche immer reicher wird aber wo führt das hin? Die Krawallen in Grossbritanien waren nur der Anfang das kann man doch vorhersehen oder nicht?

Es ist ein seltsamer Zufall, dass alle die Menschen, deren Schädel man geöffnet hat, ein Gehirn hatten

GoWild88
Bild des Benutzers GoWild88
Offline
Zuletzt online: 28.01.2012
Mitglied seit: 10.01.2009
Kommentare: 2'221
SMI im September 2011

Ganz einfach weil die reichen die Politik machen! Schau doch mal in den USA wer das Sagen hat!

Die Reichen haben Einfluss und wer Einfluss hat kann bestimmen so einfach ist das!

Eine Umverteilung ist und war noch nie gewünscht! Wieso soll es auch? Gewisse Schichten werden extra unten gehalten, wer soll den sonst die ganze scheis... erledigen?

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im September 2011

hasa20 wrote:

Von Politikern! Denn jeder weiss doch wieso der Reiche immer reicher wird aber wo führt das hin? Die Krawallen in Grossbritanien waren nur der Anfang das kann man doch vorhersehen oder nicht?

Hatte ich nachträglich editiert.

MarcusFabian wrote:

Übrigens: Wir haben zu diesem Thema einen ganz interessanten eigenen Thread: Geldsysteme:

http://www.cash.ch/node/4144

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im September 2011

GoWild88 wrote:

Ganz einfach weil die reichen die Politik machen!

Wer hat folgendes mal gesagt? (Weiss nicht mehr):

Wenn Volksabstimmungen oder Wahlen etwas ändern würde, wären sie verboten! Blum 3

mach3
Bild des Benutzers mach3
Offline
Zuletzt online: 06.03.2020
Mitglied seit: 10.10.2008
Kommentare: 963
SMI im September 2011

Nietzsche?

Popeye.
Bild des Benutzers Popeye.
Offline
Zuletzt online: 09.01.2012
Mitglied seit: 11.09.2009
Kommentare: 767
SMI im September 2011

MarcusFabian wrote:

GoWild88 wrote:
Ganz einfach weil die reichen die Politik machen!

Wer hat folgendes mal gesagt? (Weiss nicht mehr):

Wenn Volksabstimmungen oder Wahlen etwas ändern würde, wären sie verboten! Blum 3

Wird in der Regel Tucholsky zugeschrieben, scheint aber eher Rosa Luxemburg zu sein.

"Jeder der glaubt, dass exponentielles Wachstum in einer endlichen Welt für immer weitergehen kann, ist entweder verrückt oder ein Wirtschaftswissenschaftler." -- Kenneth Boulding

GoWild88
Bild des Benutzers GoWild88
Offline
Zuletzt online: 28.01.2012
Mitglied seit: 10.01.2009
Kommentare: 2'221
SMI im September 2011

MarcusFabian wrote:

GoWild88 wrote:
Ganz einfach weil die reichen die Politik machen!

Wer hat folgendes mal gesagt? (Weiss nicht mehr):

Wenn Volksabstimmungen oder Wahlen etwas ändern würde, wären sie verboten! Blum 3

Kann ich dir leider nicht sagen, habe leider kein Studium genossen und bin dazu noch zu Jung um solche Sachen wissen zu müssen Lol !

Aber ja in etwa so habe ich das gemeint, einfach in meiner Sprache Wink !

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
SMI im September 2011

Ich habe gerade in den Nachrichten von der Debatte über die Grösse der Armee und der Flugzeuge gehört.

Dazu jetzt eine ganz dumme Frage:

Warum kaufen wir diese Flugzeuge nicht genau jetzt mit den Euros, die wir in den letzten zwei Wochen gekauft haben, anstelle zu warten, bis diese nur noch den Papierwert haben?

Ich verstehe nicht, warum die Politiker immer davon reden, dass uns das Geld fehlt, während Riesenmengen davon gedruckt werden.

Somit hätten wir "gratis" moderne Kampfflugzeuge... :oops:

Gruss

fritz

maka
Bild des Benutzers maka
Offline
Zuletzt online: 02.02.2015
Mitglied seit: 28.03.2008
Kommentare: 291
SMI im September 2011

fritz wrote:

Warum kaufen wir diese Flugzeuge nicht genau jetzt mit den Euros, die wir in den letzten zwei Wochen gekauft haben, anstelle zu warten, bis diese nur noch den Papierwert haben?

Das Problem nur, wie ich denke, die SNB hat die Euros gekauft und nicht der Bund. Die Idee finde ich trotzdem nicht schlecht. Die Flugis werden in Euro kaum noch viel günstiger zu haben sein. Der Bund hätte die Investition Anfangs August bei der Franken- Euro Parität tätigen sollen. Lol

Geiz ist des Anlegers Feind.

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 18.05.2021
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629
SMI im September 2011

fritz wrote:

Dazu jetzt eine ganz dumme Frage:

Warum kaufen wir diese Flugzeuge nicht genau jetzt mit den Euros, die wir in den letzten zwei Wochen gekauft haben, anstelle zu warten, bis diese nur noch den Papierwert haben?

Ich verstehe nicht, warum die Politiker immer davon reden, dass uns das Geld fehlt, während Riesenmengen davon gedruckt werden.

Somit hätten wir "gratis" moderne Kampfflugzeuge... :oops:

Gruss

fritz

Weil wir diese Flugzeuge nicht brauchen, aktuell gibt es keine militärische Bedrohung für die Schweiz.

Besser reich und gesund als arm und krank!

morgenstern
Bild des Benutzers morgenstern
Offline
Zuletzt online: 30.11.2011
Mitglied seit: 30.04.2007
Kommentare: 1'814
SMI im September 2011

Kapitalist wrote:

fritz wrote:

Dazu jetzt eine ganz dumme Frage:

Warum kaufen wir diese Flugzeuge nicht genau jetzt mit den Euros, die wir in den letzten zwei Wochen gekauft haben, anstelle zu warten, bis diese nur noch den Papierwert haben?

Ich verstehe nicht, warum die Politiker immer davon reden, dass uns das Geld fehlt, während Riesenmengen davon gedruckt werden.

Somit hätten wir "gratis" moderne Kampfflugzeuge... :oops:

Gruss

fritz

Weil wir diese Flugzeuge nicht brauchen, aktuell gibt es keine militärische Bedrohung für die Schweiz.

ich vermute mal, dass die schweiz sehr wohl unter grosser bedrohung steht im zusammenhang mit banken und betrügerischen machenschaften ist es durchaus möglich auch ein "neutrales" land anfangen zu drohen, dazu gehört nun mal die schweiz! der heutige bericht über den absturz der MD 11 ....

Führungsqualitäten besitzt, wer es versteht, Prinzipien an bestehenden Umstände anzupassen.

Meerkat
Bild des Benutzers Meerkat
Offline
Zuletzt online: 12.07.2016
Mitglied seit: 03.01.2011
Kommentare: 511
SMI im September 2011

Kapitalist wrote:

Weil wir diese Flugzeuge nicht brauchen, aktuell gibt es keine militärische Bedrohung für die Schweiz.

Bin im Prinzip gleicher Meinung ... aber dies ist in diesem Forum, gleube ich, nicht das Thema. Geben wir doch einfach mal davon, dass unsere gewählten Vertreter einen grösseren Einkauf im Ausland beschliessen: Gäbe es rein bank-/finanz-/devisentechnisch nicht eine Möglichkeit wie sie Fritz beschrieben hat, das zuviel gedruckte Papiergeld wieder loszuwerden und würden die mit diesem Geld beschafften Gegenstände (eben Flüüger) inflationär wirken?

"Das Fass ist übergelaufen"

Brunngass
Bild des Benutzers Brunngass
Offline
Zuletzt online: 19.04.2016
Mitglied seit: 13.04.2007
Kommentare: 1'305
Als Friedensinitiative,

kaufen wir mit dem Geld am besten griechische Anleihen.

melchior
Bild des Benutzers melchior
Offline
Zuletzt online: 07.06.2017
Mitglied seit: 11.08.2011
Kommentare: 696
SMI im September 2011

Oder griechische Fluzeuge Wink

Meerkat
Bild des Benutzers Meerkat
Offline
Zuletzt online: 12.07.2016
Mitglied seit: 03.01.2011
Kommentare: 511
SMI im September 2011

melchior wrote:

Oder griechische Fluzeuge Wink

Denkst du da an Ikarus ?

"Das Fass ist übergelaufen"

N2O
Bild des Benutzers N2O
Offline
Zuletzt online: 03.12.2011
Mitglied seit: 05.01.2010
Kommentare: 271
SMI im September 2011

MarcusFabian wrote:

cesurb wrote:
Was denkt ihr.. wird die 5600 marke diese woche erreicht?

Sieht nicht danach aus. SlowStoch zeigt nach unten, Momentum zeigt nach unten, MACD weit oben ...

Evtl. gibt's nochmals einen kurzen Schub auf 5500 aber ansonsten sieht der Chart nicht gesund aus.

an einem richtigen down kann ich nicht mehr so richtig glauben, obwohl ich short bin... denke es wird bis ende sept zwischen 5'200 und 5600 hin und herpendeln

Dr.B.
Bild des Benutzers Dr.B.
Offline
Zuletzt online: 12.06.2013
Mitglied seit: 06.09.2011
Kommentare: 46
SNB

finde diese diskussion über die SNB komisch. ich verstehe zu wenig davon, kann mir aber vorstellen, dass es der schweiz nicht passen würde, wenn die EZB mit ihrem buchgeld in chf. mir nichts dir nicht eine nestle kaufen könnte.

die EZB könnte so vermögen schaffen (statt nur buchgeld). seit einiger zeit wird über die rolle der SNB diskutiert und ich bin mir ziemlich sicher, dass wir nur die groben aufgaben der SNB kennen, aber das feingedruckte (sprich details) wissen wir nicht.

als die SNB vor einigen tagen den kurs fixiert hat und alle währungen haben sich in einem tag um 8 % verteuert haben wir nur die sicht von der schweiz angeschaut.

aber was ist, wenn die EZB zb. 50 mia chf als buchgeld hatte und somit diese einen schnellen verlust von 4 mia chf gekriegt haben. wie gehen die damit um?

werden vielleicht vorher ein paar verträge zwischen SNB und EZB abgeschlossen, von denen wir nichts wissen?

zum nachdenken, vielleicht kennt jemand die antwort.

grüessli

Die, die sich dumm stellen, sind gefährlicher als die, die dumm sind.

(Sohn vom Fennek)

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 18.05.2021
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629
SMI im September 2011

morgenstern wrote:

Kapitalist wrote:
fritz wrote:

Dazu jetzt eine ganz dumme Frage:

Warum kaufen wir diese Flugzeuge nicht genau jetzt mit den Euros, die wir in den letzten zwei Wochen gekauft haben, anstelle zu warten, bis diese nur noch den Papierwert haben?

Ich verstehe nicht, warum die Politiker immer davon reden, dass uns das Geld fehlt, während Riesenmengen davon gedruckt werden.

Somit hätten wir "gratis" moderne Kampfflugzeuge... :oops:

Gruss

fritz

Weil wir diese Flugzeuge nicht brauchen, aktuell gibt es keine militärische Bedrohung für die Schweiz.

ich vermute mal, dass die schweiz sehr wohl unter grosser bedrohung steht im zusammenhang mit banken und betrügerischen machenschaften ist es durchaus möglich auch ein "neutrales" land anfangen zu drohen, dazu gehört nun mal die schweiz! der heutige bericht über den absturz der MD 11 ....

Finanziell mögen wir ja bedroht sein, vor allem duch den Euro, aber militärisch gibt es zur Zeit sicher keine Bedrohung, davon abgesehen dass wir im Zentrum der EU liegen, da hätten wir militärisch wohl keine grossen Chancen. :idea:

Dass wir im zweiten Weltkrieg den Nachbarn militärisch die Stirn hätten bieten können, ist ja auch so ein Mythos! Wir wurden nicht angegriffen weil die Schweiz der Hort für die verschiedenen Vermögen war (vor allem der Nazis). Falls die Nazis den 2. Weltkrieg gewonnen hätten, hätte die Schweiz ja wohl kaum eine Chance gehabt militärisch zu Widerstand zu leisten. :idea:

Die Schweiz hat kooperiert mit den Nazis, den Gotthard geöffnet für Transporte der Nazis, Bührle hat den Deutschen Kanonen geliefert, den Deutschen wurden einige hundert Flugzeuge zurückgegeben die vorher zur Landung gezwungen wurden usw.

Also was solls? Wofür brauchen wir Flugzeuge?

Zufälligerweise habe ich gesamthaft mehr als zwei Jahre meines Lebens in der Armee verbracht, es muss mir keiner kommen von wegen Armeeabschaffung usw.!

Besser reich und gesund als arm und krank!

aprecio
Bild des Benutzers aprecio
Offline
Zuletzt online: 10.08.2015
Mitglied seit: 15.03.2011
Kommentare: 1'042
starker franken

Die Importpreise sanken um 2 Prozent gegenüber dem Vormonat und 2,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das verschafft der Schweizer Wirtschaft und den Konsumenten zwar eine gewisse Erleichterung und erhöht die Kaufkraft, wenn die niedrigeren Preise von den Importeuren weitergegeben werden. Deflationsrisiken drohen aber auch von der Importseite und Schweizer Hersteller müssen sich auf dem heimischen Markt auf verschärften Konkurrenzdruck ausländischer Anbieter einstellen.

Die SNB misst Inflation und Deflation anhand der Konsumentenpreise. Die gingen im August um 0,3 Prozent gegenüber dem Vormonat zurück. Im Jahresvergleich betrug die Teuerungsrate noch 0,2 Prozent verglichen mit 0,5 Prozent im Juli.

http://www.cash.ch/news/topnews/starker_franken_fuehrt_zu_preiszerfall_b...

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
SMI im September 2011

Kapitalist wrote:

morgenstern wrote:

Also was solls? Wofür brauchen wir Flugzeuge?

Es ging mir dabei eigentlich nicht um die Frage, ob wir die Flugzeuge brauchen. Dann ersetzen wir sie in meiner Frage eben mit etwas anderem, z.B. Öl, Fische oder Cervelathäute oder vielleicht besser etwas das aus der EU kommt, Züge von Siemens oder Flugzeuge von Airbus (oh nein, schon wieder Flugzeuge...).

Gruss

fritz

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im September 2011

fritz wrote:

Dann ersetzen wir sie in meiner Frage eben mit etwas anderem, z.B. Öl, Fische oder Cervelathäute oder vielleicht besser etwas das aus der EU kommt, Züge von Siemens oder Flugzeuge von Airbus (oh nein, schon wieder Flugzeuge...).

Wenigstens schon mal bessere Vorschläge als vorher Wink

Wenn wir für die gedruckten Gratisfranken im Ausland sinnvolles einkaufen, schlagen wir drei Fliegen mit einer Klappe.

1. Der Franken wird geschwächt (das ist ja das kurzfristige Ziel auch wenn es langfristig Schwachsinn ist).

2. Wir kriegen dafür Sachwerte

3. Die Teuerung findet im Ausland statt.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Re: starker franken

aprecio wrote:

Deflationsrisiken drohen aber auch von der Importseite und Schweizer Hersteller müssen sich auf dem heimischen Markt auf verschärften Konkurrenzdruck ausländischer Anbieter einstellen.

Gibt es sonst noch jemanden hier, der sinkende Handy-, Laptop-, Digicam-, T-Shirt-Preise als Bedrohung empfindet? :oops:

aprecio
Bild des Benutzers aprecio
Offline
Zuletzt online: 10.08.2015
Mitglied seit: 15.03.2011
Kommentare: 1'042
Re: starker franken

MarcusFabian wrote:

aprecio wrote:
Deflationsrisiken drohen aber auch von der Importseite und Schweizer Hersteller müssen sich auf dem heimischen Markt auf verschärften Konkurrenzdruck ausländischer Anbieter einstellen.

Gibt es sonst noch jemanden hier, der sinkende Handy-, Laptop-, Digicam-, T-Shirt-Preise als Bedrohung empfindet? :oops:

sind übrigens nicht meine worte. habe einen teil des textes aus der cash-nachricht copypasted und sollte ein versuch darstellen, einen erklärungsansatz auf DrB's vorhergehenden post zu liefern. ich finde seine frage gut, kann sie aber nicht beantworten. deshalb habe ich nicht direkt darauf bezug genommen.

bei deflation fehlt geld. als konsumenten freuen wir uns natürlich, dass die preise fallen. aber als verkäufer dieser ware, hätte ich bei dieser harten konkurrenz schnell einmal probleme, die löhne zu bezahlen und müsste evtl. sogar leute entlassen!

also ja, es kann eine bedrohung darstellen, wenn ware günstiger wird.

aprecio
Bild des Benutzers aprecio
Offline
Zuletzt online: 10.08.2015
Mitglied seit: 15.03.2011
Kommentare: 1'042
versuch

der grund warum die snb nicht direkt eine aktie kauft, liegt vermutlich darin, dass der preis der aktie steigen würde, so dass jemand sich darüber freut, verkauft und den gewinn realisiert. wo wird der gewinn realisiert? die snb kauft ja euro um den franken zu schwächen.

habe bis vor kurzem auch gedacht, die snb produziert einfach chf und schon nur dadurch würde er schwächer.

was damit gemacht wird ist mir trotzdem nicht klar Smile

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Re: starker franken

aprecio wrote:

also ja, es kann eine bedrohung darstellen, wenn ware günstiger wird.

Ja, aber die Frage ist, warum Ware günstiger wird.

Ein klassischer Fall ist technologischer Fortschritt. Automatisierung etc. Deshalb sinken z.B. die Preise von Computern. Technischer Fortschritt führt zu Produktivitätssteigerung, zu billigerer Produktion und ist somit im positiven Sinn deflationär.

Beispiel: Mähdrescher, Traktor --> sinkende Lebensmittelpreise, höherer Wohlstand.

Dann gibt es die Deflation à la Japan. Sinkende Preise in Yen, weil sich die Kaufkraft des Yen gegenüber dem Dollar verdoppelt hat.

Schlussendlich monetäre Deflation 1930ff. Da war effektiv zu wenig Geld gedruckt worden. Deshalb wurde Geld damals knapp.

Im Moment sieht es allerdings nicht danach aus, als würde Papiergeld knapp werden. Eher im Gegenteil Wink

aprecio
Bild des Benutzers aprecio
Offline
Zuletzt online: 10.08.2015
Mitglied seit: 15.03.2011
Kommentare: 1'042
Re: starker franken

MarcusFabian wrote:

Ja, aber die Frage ist, warum Ware günstiger wird.

Ein klassischer Fall ist technologischer Fortschritt. Automatisierung etc. Deshalb sinken z.B. die Preise von Computern. Technischer Fortschritt führt zu Produktivitätssteigerung, zu billigerer Produktion und ist somit im positiven Sinn deflationär.

der artikel zeigt, dass die teuerung extrem tief ist. es mehren sich die meldungen von drohender deflation.

die art von preisverfall, welche durch den konkurrenzdruck auf heutigem niveau stattfindet, hat nichts mehr mit grossen technologischen sprüngen zu tun; nicht in alltagsgegenständen. es entstehen einfach kopien von bestehenden produkten, mit billigerem kunststoff, billigere software, ein extra weniger... es ist eine fast unüberblickbare fülle an angeboten da.

Bürogummi
Bild des Benutzers Bürogummi
Offline
Zuletzt online: 29.11.2011
Mitglied seit: 10.09.2011
Kommentare: 275
Re: starker franken

aprecio wrote:

MarcusFabian wrote:
Ja, aber die Frage ist, warum Ware günstiger wird.

Ein klassischer Fall ist technologischer Fortschritt. Automatisierung etc. Deshalb sinken z.B. die Preise von Computern. Technischer Fortschritt führt zu Produktivitätssteigerung, zu billigerer Produktion und ist somit im positiven Sinn deflationär.

der artikel zeigt, dass die teuerung extrem tief ist. es mehren sich die meldungen von drohender deflation.

die art von preisverfall, welche durch den konkurrenzdruck auf heutigem niveau stattfindet, hat nichts mehr mit grossen technologischen sprüngen zu tun; nicht in alltagsgegenständen. es entstehen einfach kopien von bestehenden produkten, mit billigerem kunststoff, billigere software, ein extra weniger... es ist eine fast unüberblickbare fülle an angeboten da.

Lapidar gesagt feht der KICK in der Wirtschaft (ähnlich leider oftmals wie früher auch schon).

Geld in den MARKT pumpen genügt nicht.

Gezielt die Zukunft fördern eher schon.

Dort müssen Politik und Finanz und besonders auch die Menschen mitmachen.

Ich verkaufe Gold, besonders dann, wenn ich "überproportionale" Gewinne realisieren kann.

Aber eben nur die Gewinne, teilweise, realisieren.

Damit kaufe ich mir Sachwerte - sogar auch gute SMI Titel mit längerfristigen Perspektiven.

Gold ist schön - aber Scampis schmecken besser.

Let the profits run.

Sachwerte gibt es genug. Auch im SMI. Einfach selektiv pflücken.

Bonmot aus Bern: "Wenn wir uns selber so schwächen, muss es die Nationalbank gar nicht mehr tun........"

Dr.B.
Bild des Benutzers Dr.B.
Offline
Zuletzt online: 12.06.2013
Mitglied seit: 06.09.2011
Kommentare: 46
Re: starker franken

MarcusFabian wrote:

aprecio wrote:
Deflationsrisiken drohen aber auch von der Importseite und Schweizer Hersteller müssen sich auf dem heimischen Markt auf verschärften Konkurrenzdruck ausländischer Anbieter einstellen.

Gibt es sonst noch jemanden hier, der sinkende Handy-, Laptop-, Digicam-, T-Shirt-Preise als Bedrohung empfindet? :oops:

ich und allen einen guten morgen

die elektronische geräte verschwenden enorme ressourcen (material, energie, logistik, unterdrückung der ärmsten in vielen rohstoffreichen länder der welt. verhinderung von intelligenten gesellschaftflichen entwicklungen usw.

wenn ein lcd fernseher vor vier jahren 4000.-- gekostet hat und jetzt 1500.--, finde ich dies nicht normal und was das für uns bedeutet ist vielen nicht klar.

(die schlauen sagen jetzt sicherlich; habe "jetzt dafür mehr geld für einen bugatti")

jedes material hat einen inneren wert, einen vernüftigen wert zu definieren um eine gerechte und sinnvolle nutzung der ressourcen zu ermöglichen könnte auch den zustand einer gesellschaft anzeigen.

wenn ein niemens?? techniker in 10 minuten ein microwellenherd repariert und dafür 170.-- verlangt und heute die billigsten microwellegeräte 50.-- chf. kosten, dann kommt man auf interssante schlussfolgerungen, die für diese welt nicht akzeptabel sind.

entweder kosten runter für die dienstleistung oder die geräte sollen teuerer werden (steuer oder einen mindestpreis muss bezahlt werden, riecht fast nach -ismus)

bei t-shirt lieber marcus, gibts verschieden faktoren die zu verstehen schwierig sind

einer der grössten baumwolllieferanten der welt ist die usa (oops), wir unterscheiden viele qualitäten von baumwolle, die färbungen, mehr oder wenig intensive wasserverschwendung, logistische meisterleistung für ein hungerpreis von einem 3.-- thsirt, technologische invention beim zuschneiden und verarbeitung und ja evtl. bekommt der arbeiter 40 RAPPEN auf die stunde in haiti damit er ein wenig arbeiten darf.

und wir kaufen das tischi für 19 .-- (s c h o e n)

und für diejenigen die luxus t'shirt für 119.-- kaufen, sind die kosten bei ca. 12-19.--.

einen schönen tag wünscht euch

Die, die sich dumm stellen, sind gefährlicher als die, die dumm sind.

(Sohn vom Fennek)

Bürogummi
Bild des Benutzers Bürogummi
Offline
Zuletzt online: 29.11.2011
Mitglied seit: 10.09.2011
Kommentare: 275
Re: starker franken

.....

na ja - Du hattest vermutlich eine wilde Zeit - never mind.

Geht vielen so.

Beachte auch die Nebenwerte - die bewegen sich.

Kapital hat eine Schwäche = es steht selten.

Also stehe auf und arbeite, dazu wirst du bezahlt.

Bürogummi
Bild des Benutzers Bürogummi
Offline
Zuletzt online: 29.11.2011
Mitglied seit: 10.09.2011
Kommentare: 275
Softly denken

Balance

Gold etwas verkaufen - wenn Du hast.

AnhangGröße
Image icon gold_chf_15092011_204.gif12.49 KB

Seiten

Topic locked