snb intervention

91 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Stella
Bild des Benutzers Stella
Offline
Zuletzt online: 30.10.2011
Mitglied seit: 24.08.2011
Kommentare: 506
snb intervention

die intervention ist kein grund nun auf den fahrenden zug aufzuspringen.

aber ein grund aktien zu verkaufen.

wie nachhaltig wird die intervention ausfallen?

werden bad-news aus dem euroraum den franken nicht bald wieder stärken?

Stella
Bild des Benutzers Stella
Offline
Zuletzt online: 30.10.2011
Mitglied seit: 24.08.2011
Kommentare: 506
snb intervention

***SNB legt Mindestkurs von 1,20 CHF pro Euro fest 10:01

***SNB ist bereit, unbeschränkt Devisen zu kaufen 10:02

***SNB: Franken ist auch bei 1,20 hoch bewertet, sollte sich weiter abschwächen 10:02

***SNB: Massive Überbewertung stellt akute Bedrohung für Wirtschaft dar 10:04

***SNB: Falls deflationären Risiken es erfordern ergreift SNB weitere Massnahmen 10:05

die werden es nicht packen...keine chance.

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
snb intervention

Stella wrote:

die werden es nicht packen...keine chance.

Die SNB kann soviel € kaufen wie sie will. Sie könnte den € auch auf 10.- CHF hochkaufen wenn sie wollte.

Stella
Bild des Benutzers Stella
Offline
Zuletzt online: 30.10.2011
Mitglied seit: 24.08.2011
Kommentare: 506
snb intervention

bin auf dem falschen fuss erwischt worden....böse, böse snb....

bin der überzeugung,dass sich der abwärtstrend fortsetzten wird.

Stella
Bild des Benutzers Stella
Offline
Zuletzt online: 30.10.2011
Mitglied seit: 24.08.2011
Kommentare: 506
snb intervention

Ramschpapierhaendler wrote:

Stella wrote:
die werden es nicht packen...keine chance.

Die SNB kann soviel € kaufen wie sie will. Sie könnte den € auch auf 10.- CHF hochkaufen wenn sie wollte.

nicht ohne üble nebenwirkungen.

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 18.08.2017
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'527
Da wurden in Kürze Milliarden an Spekulantengelder verbraten

LolLolLol

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 20.08.2017
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'122
snb intervention

Stella wrote:

bin auf dem falschen fuss erwischt worden....böse, böse snb....

bin der überzeugung,dass sich der abwärtstrend fortsetzten wird.

Bist verutlich bald pleite böse stella. Lol

Besser reich und gesund als arm und krank!

Murthag
Bild des Benutzers Murthag
Offline
Zuletzt online: 28.02.2012
Mitglied seit: 19.03.2010
Kommentare: 109
snb intervention

Ich habe 30minuten zuvor meinen EUR/CHF Call verkauft. :cry:

Statt den jetzt 110% habe ich ca. 10% realisiert.

Aber warum machen die das auch an einem so unbedeutenden Handelstag

:evil: :evil: :evil:

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
snb intervention

Stella wrote:

nicht ohne üble nebenwirkungen.

Da sind wir nun wieder gleicher Meinung. Das unbedingte Festhalten am Kursziel von 1.20 kommt einem €-Beitritt gleich.

Stella
Bild des Benutzers Stella
Offline
Zuletzt online: 30.10.2011
Mitglied seit: 24.08.2011
Kommentare: 506
snb intervention

Kapitalist wrote:

Stella wrote:
bin auf dem falschen fuss erwischt worden....böse, böse snb....

bin der überzeugung,dass sich der abwärtstrend fortsetzten wird.

Bist verutlich bald pleite böse stella. Lol

ähä genau...so wie du sagst.

bscyb
Bild des Benutzers bscyb
Offline
Zuletzt online: 24.05.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 1'937
snb intervention

SNB präsentiert: Inflation in xy Jahren....tada.

Alle mit Libor-Hypotheken sollten mal den Taschenrechner hervorkramen. Da kommt was auf Euch zu in Zukunft !!

PS: Und ja, bei anziehender Konjunktur kann die SNB noch lange Geld abschöpfen, alles schön in der Theorie. Bis jetzt gab es anfangs 80er und 90er immer hohe Zinsspitzen nach ähnlichen Aktionen, lässt sich nicht vermeiden...

http://www.zkb.ch/de/startseite/privatkunden/hypotheken_und_kredite/hypo...

Wer kann die 5-6% Hypozinsen nicht bezahlen von den Häuslebauern in der SChweiz ? Viele, ist meine unwissenschaftliche Schätzung.

krisenbewaeltigung
Bild des Benutzers krisenbewaeltigung
Offline
Zuletzt online: 06.09.2011
Mitglied seit: 06.04.2010
Kommentare: 64
Was hat die SNB da gemacht

Das was die SNB da gemacht hat, ist wie wenn jemand den Selbstmord eines anderen dadurch verhindern will, indem er Handschellen nimmt, sich diese an seine Hand und an diejenige der Person anlegt, die vom Dach springen will. Nun sind wir mit dem Euro und somit mit Griechenland und Portugal in einer Schicksalsgemeinschaft....besteht Gefahr einer weiteren Euro-Abwertung dann MUSS die SNB die Druckerpresse anwerfen. Das mit der Euro Bindung werden wir noch teuer bezahlen...

Bullish
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Zuletzt online: 18.09.2014
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 2'932
snb intervention

Ramschpapierhaendler wrote:

Stella wrote:
die werden es nicht packen...keine chance.

Die SNB kann soviel € kaufen wie sie will. Sie könnte den € auch auf 10.- CHF hochkaufen wenn sie wollte.

Klar, die SNB ist jetzt der neue ESM. Kauft einfach alles auf. Wenn die EZB Griechenanleihen kauft, dann kauft die SNB indirekt gleich mit.

Vergiss nicht, dass alle anderen Notenbanken auch abwerten können, im Gesamtsystem kann die SNB eben doch nicht alleine den EUR auf 10 CHF hochkaufen, denn sobald die anderen Notenbanken reagieren, ist der Preis dahin.

Das ist ja gerade der Mechanismus, den Greenspan erklärt, nämlich dass man das gegenseitige Hochkaufen einzig am steigenden Goldpreis erkennen kann.

Notenbanken drucken, um die frischgedruckten Noten einer anderen Notenbank zu kaufen? Das soll nun die Lösung sein?

Wir sind auf dem Weg der Vollmoneterisierung von allem, durch alle. Gleichzeitig kommen Austeritätsprogramme, welche das BIP weiter dämpfen und somit die Staatsanleihen noch unbedienbarer machen wird.

Bullish
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Zuletzt online: 18.09.2014
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 2'932
Re: Was hat die SNB da gemacht

krisenbewaeltigung wrote:

Das was die SNB da gemacht hat, ist wie wenn jemand den Selbstmord eines anderen dadurch verhindern will, indem er Handschellen nimmt, sich diese an seine Hand und an diejenige der Person anlegt, die vom Dach springen will. Nun sind wir mit dem Euro und somit mit Griechenland und Portugal in einer Schicksalsgemeinschaft....besteht Gefahr einer weiteren Euro-Abwertung dann MUSS die SNB die Druckerpresse anwerfen. Das mit der Euro Bindung werden wir noch teuer bezahlen...

Ja, die Deutschen beginnen nun zu kapieren, dass sie gratis in die Südzone geliefert haben...

... und wir schliessen uns jetzt an.

In der Schweiz wird nur das Wechselkursproblem gesehen, aber die Träumer werden aufwachen, wenn wegen der Austeritätsprogramme die Rezession in der Eurozone ausbricht. Dann kann gar nichts mehr geliefert werden, egal zu welchem WK.

Was nicht heisst, dass ich eine bessere Lösung wüsste. Nur habe ich es mir auch nie angemasst und ein Amt erworben Biggrin

Stella
Bild des Benutzers Stella
Offline
Zuletzt online: 30.10.2011
Mitglied seit: 24.08.2011
Kommentare: 506
snb intervention

veranlasst- die intervention der snb -euch wirklich zum aktien kauf???

Winner
Bild des Benutzers Winner
Offline
Zuletzt online: 03.12.2011
Mitglied seit: 04.02.2011
Kommentare: 222
snb intervention

Stella wrote:

veranlasst- die intervention der snb -euch wirklich zum aktien kauf???

Ja. Den für Aktien wie OC Oerlikon oder Schmolz + Bickenbach ist diese Intervention sehr wichtig.

orgall
Bild des Benutzers orgall
Offline
Zuletzt online: 30.11.2011
Mitglied seit: 27.09.2009
Kommentare: 34
Ausgehebelt wegen Intervention

Durch diese Intervention wurden sicher viele Shorties auf dem SMI, etc. ausgehebelt (war zum Glück an der Seitenlinie, bin jetzt aber short eingestiegen). Was ich mich jetzt frage ist folgendes: Alle dies ausgeknockt wurden wegen dieser Intervention. Ist das rechtens? Resp. muss dies nicht genauer untersucht werden, denn meines Erachtens war dies ja ein Eingriff von aussen der dieses Kursfeuerwerk ausgelöst hat und nicht "normale" Börsenaktivitäten.

Weiss dies jemand?

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 17.08.2017
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 16'517
snb intervention

Stella wrote:

veranlasst- die intervention der snb -euch wirklich zum aktien kauf???

Schau mal den SMI an, dann hast du deine Antwort!!!

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Bullish
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Zuletzt online: 18.09.2014
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 2'932
snb intervention

bscyb wrote:

SNB präsentiert: Inflation in xy Jahren....tada.

Alle mit Libor-Hypotheken sollten mal den Taschenrechner hervorkramen. Da kommt was auf Euch zu in Zukunft !!

Es gibt 2. Möglichkeiten:

1.) Eurozone zerfällt und SNB hat einen riesen Abschreiber in den Büchern vorzunehmen - nicht schön, Zinssatz noch unklar.

2.) Eurozone treibt die Integration weiter voran und schafft Eurobonds, an die sich die SNB ja heute angehängt hat. Zinsniveau kann man erahnen:

http://pigbonds.info/

Winner
Bild des Benutzers Winner
Offline
Zuletzt online: 03.12.2011
Mitglied seit: 04.02.2011
Kommentare: 222
snb intervention

Zyndicate wrote:

Stella wrote:
veranlasst- die intervention der snb -euch wirklich zum aktien kauf???

Schau mal den SMI an, dann hast du deine Antwort!!!

Gibts kein Button gefäält mir? Biggrin

Stella
Bild des Benutzers Stella
Offline
Zuletzt online: 30.10.2011
Mitglied seit: 24.08.2011
Kommentare: 506
snb intervention

Winner wrote:

Stella wrote:
veranlasst- die intervention der snb -euch wirklich zum aktien kauf???

Ja. Den für Aktien wie OC Oerlikon oder Schmolz + Bickenbach ist diese Intervention sehr wichtig.

in kürze werden die kurse tiefer notieren als heute morgen (vor 10:00 uhr).

wir befinden uns in einem abwärtstrend der noch einige zeit anhält.

ich finde, solche kursanstiege sollten zum abbau/resp. verkauf bestehender (zykl.)aktienpositionen genutzt werden.

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.08.2017
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'343
snb intervention

06-09-2011 11:13 SNB legt Mindestkurs von 1,20 CHF pro Euro fest (AF)

(ergänzt mit weiteren Details und Hintergrund)

Zürich (awp) - Die Schweizer Nationalbank (SNB) greift zur Abschwächung des Frankens zu starken Mitteln und legt per sofort einen Mindestkurs zum Euro von 1,20 fest. Diesen Kurs will sie unter allen Umständen verteidigen und dazu unbeschränkt Devisen kaufen. Der Franken schwächte sich unmittelbar nach der Ankündigung stark ab und notiert derzeit knapp über dem von der SNB festgelegten Mindestkurs.

Sie toleriere am Devisenmarkt ab sofort keinen Euro-Franken-Kurs unter dem Mindestkurs von 1,20, teilte die SNB am Dienstag mit. Sie werde den Mindestkurs "mit aller Konsequenz durchsetzen" und sei "bereit, unbeschränkt Devisen zu kaufen".

Die gegenwärtig massive Überbewertung des Schweizer Frankens stellt laut SNB eine akute Bedrohung für die Schweizer Wirtschaft dar und berge das Risiko einer deflationären Entwicklung. Die SNB strebt daher eine deutliche und dauerhafte Abschwächung des Frankens an.

Der Franken sei auch bei 1,20 pro Euro hoch bewertet und sollte sich über die Zeit weiter abschwächen, heisst es weiter. Falls die Wirtschaftsaussichten und die deflationären Risiken es erforderten, werde die Nationalbank weitere Massnahmen ergreifen.

Zumindest kurzfristig scheint die SNB die Märkte mit ihrer Ankündigung überzeugt zu haben. Das Währungspaar EUR/CHF stieg innerhalb von knapp 10 Minuten von rund 1,12 auf über die festgelegte Mindestlimite von 1,20. Derzeit notiert das Paar bei rund 1,2030, im Höchst waren es knapp 1,22. Auch zum US-Dollar fiel der Franken stark zurück, und zwar von rund 0,80 auf derzeit knapp 0,85 CHF pro US-Dollar.

Händler zeigten sich zum Teil überrascht vom Schritt der SNB. Die Nationalbank habe mit der Festlegung eines Mindestziels einen mutigen Entscheid getroffen, der wohl viele Spekulanten überrascht habe, meinte ein Marktteilnehmer.

Der Devisenexperte einer deutschen Bank sprach gar von einer "völlig neuen Qualität". So etwas habe es bisher in diesem Ausmass noch nicht gegeben. Allerdings dürfe die Festlegung des Franken auf einen Mindestkurs zum Euro nicht mit einer Anbindung an die europäische Gemeinschaftswährung verwechselt werden.

Der heutige Schritt der SNB zur Schwächung des Frankens ist bereits der vierte seit Anfang August, als sich die Stärke der hiesigen Währung innert kurzer Zeit massiv verschärft und der Franken kurzfristig gar praktisch die Parität zum Euro erreicht hatte.

Die SNB versuchte in ihren ersten Schritten vor allem mit einer massiven Ausdehnung der Frankenliquidität und einer Nullzinspolitik, den Franken abzuschwächen. Nach dem zweiten und dritten Schritt schienen die SNB-Massnahmen relativ erfolgreich, stieg EUR/CHF doch deutlich an und erreichte letzte Woche rund 1,20.

Mit dem Aufkommen verstärkter Rezessionsängste und neuerlichen Sorgen um die europäische Schuldensituation letzte Woche verstärkte sich der Franken aber innert weniger Tage wieder massiv. Nun sahen sich die hiesigen Notenbanker offenbar zum Handeln gezwungen, zumal sich in den letzten Wochen praktisch die ganze Schweizer Wirtschaft und Politik hinter die SNB gestellt bzw. eine solche Mindestgrenze gefordert hatten.

Stella
Bild des Benutzers Stella
Offline
Zuletzt online: 30.10.2011
Mitglied seit: 24.08.2011
Kommentare: 506
snb intervention

Zyndicate wrote:

Stella wrote:
veranlasst- die intervention der snb -euch wirklich zum aktien kauf???

Schau mal den SMI an, dann hast du deine Antwort!!!

ich sehe einen rebound in einem intakten abwärtstrend.

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 17.08.2017
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 16'517
snb intervention

Winner wrote:

Zyndicate wrote:
Stella wrote:
veranlasst- die intervention der snb -euch wirklich zum aktien kauf???

Schau mal den SMI an, dann hast du deine Antwort!!!

Gibts kein Button gefäält mir? Biggrin

Wink Gefällt mir!!! Wink

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

boersenspiel
Bild des Benutzers boersenspiel
Offline
Zuletzt online: 13.07.2017
Mitglied seit: 29.01.2009
Kommentare: 1'333
Re: Ausgehebelt wegen Intervention

orgall wrote:

Durch diese Intervention wurden sicher viele Shorties auf dem SMI, etc. ausgehebelt (war zum Glück an der Seitenlinie, bin jetzt aber short eingestiegen). Was ich mich jetzt frage ist folgendes: Alle dies ausgeknockt wurden wegen dieser Intervention. Ist das rechtens? Resp. muss dies nicht genauer untersucht werden, denn meines Erachtens war dies ja ein Eingriff von aussen der dieses Kursfeuerwerk ausgelöst hat und nicht "normale" Börsenaktivitäten.

Weiss dies jemand?

Es gibt m.W. in keinem Termsheet eine klare Definition von Gründen, die ein Aushebeln spezifizieren und festlegen würde (resp. auch kein Ausschlusskriterium).

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 20.08.2017
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'122
snb intervention

Stella wrote:

Winner wrote:
Stella wrote:
veranlasst- die intervention der snb -euch wirklich zum aktien kauf???

Ja. Den für Aktien wie OC Oerlikon oder Schmolz + Bickenbach ist diese Intervention sehr wichtig.

in kürze werden die kurse tiefer notieren als heute morgen (vor 10:00 uhr).

wir befinden uns in einem abwärtstrend der noch einige zeit anhält.

ich finde, solche kursanstiege sollten zum abbau/resp. verkauf bestehender (zykl.)aktienpositionen genutzt werden.

So schreibt nur jemand der in vielen Aktien short ist. Selber schuld.:lol:

Besser reich und gesund als arm und krank!

Stella
Bild des Benutzers Stella
Offline
Zuletzt online: 30.10.2011
Mitglied seit: 24.08.2011
Kommentare: 506
snb intervention

Kapitalist wrote:

Stella wrote:
Winner wrote:
Stella wrote:
veranlasst- die intervention der snb -euch wirklich zum aktien kauf???

Ja. Den für Aktien wie OC Oerlikon oder Schmolz + Bickenbach ist diese Intervention sehr wichtig.

in kürze werden die kurse tiefer notieren als heute morgen (vor 10:00 uhr).

wir befinden uns in einem abwärtstrend der noch einige zeit anhält.

ich finde, solche kursanstiege sollten zum abbau/resp. verkauf bestehender (zykl.)aktienpositionen genutzt werden.

So schreibt nur jemand der in vielen Aktien short ist. Selber schuld.:lol:

aha so so. du musst es ja wissen.

Ventus2cxt
Bild des Benutzers Ventus2cxt
Offline
Zuletzt online: 17.02.2015
Mitglied seit: 06.07.2011
Kommentare: 201
snb intervention

Stella wrote:

wir befinden uns in einem abwärtstrend der noch einige zeit anhält.

Da muss ich dir tatsächlich mal Recht geben. Das heute ist nur ein kurzfristige Korrektur nach oben wegen der SNB aber längerfristig wirds nach unten gehen.

Bullish
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Zuletzt online: 18.09.2014
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 2'932
snb intervention

Noch geiler die UBS, die einen Report bringt, der vor Bürgerkriegen warnt:

http://www.zerohedge.com/news/bring-out-your-dead-ubs-quantifies-costs-e...

Quote:

It is also worth observing that almost no modern fiat currency monetary unions have broken up without some form of authoritarian or military government, or civil war.

The only way to hedge against a Euro break-up scenario is to own no Euro assets at all.

UBS hat heute wohl ihre EUR an die SNB abgeladen.

bscyb
Bild des Benutzers bscyb
Offline
Zuletzt online: 24.05.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 1'937
snb intervention

Zur Erinnerung: 7% und höhere Zinsen im Herbst 1981 nach den SNB-Interventionen Ende 70er Jahre.

Das könnte wieder kommen sobald die Schweizer Wirtschaft anspringt...freut Euch jetzt schon, Hypozinszahler !

Wer glaubt, CHF-Interventionen seien einfach und "kostenlos" irrt sich gewaltig.

PS: Zudem war die Intervention Ende 70er Jahre um Faktoren kleiner. Die heutigen Forexmärkte machen Interventionen viel riskanter und kostspieliger. CHF ist eine der fünf grossen FX-Währungen.

Typhoon
Bild des Benutzers Typhoon
Offline
Zuletzt online: 21.05.2014
Mitglied seit: 03.11.2006
Kommentare: 1'204
snb intervention

noch hat die SNB gar nichts getan. Sie hat lediglich eine Ankündigung abgegeben. Du siehst ja, was an den Zockermärkten nach so einer Ankündigung geschieht. Viele fühlen sich nun von der SNB "vera?scht", da sie auf das falsche Pferd setzten.

Klar, wird sich jeder Zocker erst überlegen müssen, weiter auf das starke Fränkli zu zocken, wenn SNB ankündigt "unbegrenzt" alles aufzukaufen.

Wer will da unter 1.20 short gehen, im Moment????

Seiten