Sonova (Phonak)

Sonova Hldg N 

Valor: 1254978 / Symbol: SOON
  • 239.40 CHF
  • +2.18% +5.100
  • 22.01.2020 17:30:10
838 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Scheffler.
Bild des Benutzers Scheffler.
Offline
Zuletzt online: 25.10.2011
Mitglied seit: 05.11.2008
Kommentare: 45
Sonova (Phonak)

Bei einem Call z.B. Sonova 75 CHF erhält der Stillhalter (z.B Bank / Instr. Anleger) die Prämie (=Ausgabepreis der Warrrants) und geht die Verpflichtugn ein die Titel beim Ausübungspreis (also CHF 75 zu verkaufen).

Szenario 1: Kurs steht bei Verfall über 75

Der Stillhalter hat hat ein Gewinn (75 minus heutiger Kaufpreis) + Die erhaltene Prämie (Ausgabepreis Warrants)

Szenario 2: Kurs steht bei Verfall unter dem Strike

Der Stillhalter bleibt auf seinen Aktien sitzen (EP = heutiger Kurs) + hat die erhaltene Prämie eingenommen (Ausgabepreis Warrants = Senkung EP)

Für den Stillhalter ist es also in erster Linie eine Win-Win Situation, ausser der Kurs geht in kurzer Zeit durch die Decke, dann ist der Stillhalter die Aktien mit Gewinn los, hat halt aber einen grösseren Gewinn verpasst. Im jetzigen Börsenklima sicherlich eine vertretbare Strategie.

Also ich sehe da nichts negatives in Bezug auf Sonova. Langfristig muss sich der Aktienkurs eh dem Erfolg der Firma angleichen.

Die Finanzkrise hat auch Ihre positive Seite: Tiefe(re) Einstandspreise

T15
Bild des Benutzers T15
Offline
Zuletzt online: 29.11.2019
Mitglied seit: 11.10.2008
Kommentare: 1'837
Sonova

Wie schauts aus, is hier jemand drin? Oder beschäftigt sich jemand mit dem Markt?

ich denk der Markt könnte intressant werden für die Zukunft... mehr ältere Menschen, mehr leute die das Gehör kaputt machen...

heute war auch ein Positives Interview mit Chapero CEO von der Phonak. Dies klingt auch sehr positiv.

was denkt ihr für ein langinvestment? 5jahr oder mehr...

FunkyF
Bild des Benutzers FunkyF
Offline
Zuletzt online: 22.01.2020
Mitglied seit: 09.07.2009
Kommentare: 1'660
Sonova (Phonak)

Hallo zusammen,

Wer etwas Geld zur Verfügung hat, hier ein Aktien-Tipp von mir: Sonova!

Siehe auch Cash-Guru von heute:

Sonova – marschiert weiter vorwärts und will in den nächsten fünf Jahren den Umsatz verdoppeln – CEO: "Müssen die 2-Milliarden-Grenze überschreiten" – weitere Zukäufe geplant.

oder auch Cash-Guru vom 07.07.09:

Sonova - UBS setzt Sonova auf kaufen (neutral), sieht jetzt 108 (80), Citi geht von verkaufen auf halten und sieht 87 (66). / Sonova - mehrere Hochstufungen, UBS sehr fest gestimmt mit Kauf/Kursziel 108!

Simona
Bild des Benutzers Simona
Offline
Zuletzt online: 07.11.2019
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'358
Interessante Lektüre für Sonova-Interessierte

Aus der HAZ vom 21. Juli:

«Umsatz in fünf Jahren verdoppeln»

Der CEO des Hörgeräteherstellers Sonova hat grosse Pläne: In den nächsten fünf Jahren will er die Umsatzgrenze von 2 Milliarden Franken knacken. Das Wachstum wird besonders in den Nebengeschäften vorangetrieben ? dabei sind auch grössere Übernahmen möglich.

Wie hat sich das Geschäft im 1. Quartal - per Ende Juni - entwickelt?

Valentin Chapero: Im gleichen Stil wie im 2. Halbjahr des letzten Geschäftsjahres. Um ganz transparent zu sein: Das 1. Quartal war etwas über unserem Budget. Wir haben inzwischen die Juni-Zahlen erhalten. Es sieht gut aus. Das 1. Quartal lief sehr zufriedenstellend, genau so gut wie das Quartal davor.

Hat der Markt im 1. Quartal angezogen?

Chapero: In den USA ist der Markt im letzten Quartal weiter gewachsen, und zwar zwischen 5 bis 10%. Der Rest der Welt hat sich aber etwa in der gleichen Tendenz wie in den Quartalen zuvor entwickelt. Somit ist der Weltmarkt etwas stärker gewachsen als im Vorjahr.

Ist die Talsohle erreicht?

Chapero: Das ist schwierig festzustellen. Wir wissen gar nicht, ob wir überhaupt in einer Talsohle sind oder uns nur kurz auf einem Plateau ausruhen. Wir sehen zum Beispiel keine klaren Tendenzen in Deutschland und Frankreich. Es kann also auch sein, dass diese Märkte wieder schrumpfen.

Der Gesamtmarkt hat sich aber besser entwickelt, als Sie erwartet haben?

Chapero: Der US-Markt hat sich besser entwickelt, als ursprünglich erwartet.

Müssen Sie Ihre Jahresprognose nach oben schrauben?

Chapero: Nein, wir halten an unseren Jahreszielen fest. Wenn nun aber in den anderen Ländern der Markt auch schneller als erwartet wächst und sich die positive Entwicklung in den USA stabilisiert, werden wir die Jahresprognose dementsprechend anpassen. Es kann aber genauso gut sein, dass sich die Märkte in Europa weiter abschwächen und es eine Scherenbewegung gibt. Damit würden sich die beiden Trends gegenseitig aufheben.

Die meisten Analysten sind optimis- tischer. Sind Sie bewusst konservativ, um positiv überraschen zu können?

Chapero: Nein, das Problem ist, dass die Analysten zu sehr von einem Extrem ins andere fallen. Wir sind dann die Bremser. Im Januar haben die Analysten gesagt, Hörgeräte sind sehr zyklisch und alles wird ganz schlimm. Wir haben damals gesagt, dass das nicht stimmt. Jetzt wird nach den ersten positiven Marktdaten aus den USA schon von einer Trendwende gesprochen. Und wir sagen, ein gutes Quartal in den USA macht noch keinen Sommer. Im Zweifelsfall sollte man eher uns glauben als den Analysten.

Spüren Sie schon eine Veränderung im Kundenverhalten? Werden wieder vermehrt hochmargigere High-End-Produkte nachgefragt?

Chapero: Schon seit Januar hat eine Stabilisierung stattgefunden. Dies hat sich in diesem Quartal bestätigt. Wir sehen keine weitergehende Erosion. Ich erwarte aber, dass wir erst wieder einen stärkeren hochpreislastigen Produktemix bekommen, wenn die Rezession abgeklungen ist.

In diesem Jahr sollen noch «bedeutende Innovationen» auf den Markt kommen. Bringen Sie etwas ganz Neues?

Chapero: Es kann alles Mögliche kommen. Es könnte eine neue Gehäuseform sein, oder eine ganz neue Software. Es könnte auch eine neue Digitaltechnik sein.

Wird es eher eine Weiterentwicklung der bisherigen Produkte sein?

Chapero: Ob es eine Weiterentwicklung oder etwas Revolutionäres ist, darüber sage ich nichts. Wir bringen jedes Jahr etwas Neues.

Der verschlechterte Produktemix belastet die Margen kaum, dafür aber die negativen Währungseffekte. Werden Sie noch weitere Kosten einsparen müssen, um die Marge in diesem Jahr halten zu können?

Chapero: Wir werden auch in diesem Jahr ein weiteres Kostensenkungsprogramm durchführen - unabhängig davon, ob die Situation sich verbessert oder nicht.

Das Personal ist aber nicht betroffen?

Chapero: Seit sechs Jahren wachsen wir beim Personal mindestens so schnell wie beim Umsatz. Wir haben in dieser Zeit sehr viel Muskelmasse, aber auch Speck angesetzt. Wenn ein Unternehmen sehr erfolgreich ist und schnell wächst, ist es logisch und menschlich, dass man Dinge effizienter machen kann. Es gibt immer Möglichkeiten, 5 bis 10% der Kosten einzusparen. Wir werden jetzt aber nicht anfangen, Mitarbeiter zu entlassen. Wir wollen uns ja nicht zu Tode sparen.

Wie viele Mitarbeiter werden Sie in diesem Jahr noch einstellen?

Chapero: Wir sind heute schon bei über 5300 Mitarbeitern, Ende Jahr könnten es rund 5800 sein.

Sie selber bleiben Sonova jetzt doch weiter als CEO erhalten. Gleichzeitig wurden Sie in den VR gewählt. Aus Corporate-Governance-Perspektive ist das nicht ideal.

Chapero: Das wird meiner Meinung nach überbewertet. Gerade mittelständische Unternehmen, die in einem hochspezialisierten, kleinen Markt arbeiten, brauchen eine effektive Führung. Verwaltungsrat und Geschäftsführung müssen extrem eng zusammenarbeiten. Wir sagen jetzt aber nicht, Corporate Governance interessiert uns nicht mehr. Es wäre nach sieben Jahren einfach ganz gut, wenn die Fachkompetenz für die Hörgerätebranche im Verwaltungsrat nicht nur von Andy Rihs abgedeckt wird.

Da kamen nur Sie in Frage?

Chapero: Ja, denn man kann schlecht einen Konkurrenten in den Verwaltungsrat holen. Der Markt ist sehr überschaubar.

Das ist der einzige Grund? Ist das nicht der erste Schritt zum VR-Präsidium?

Chapero: Es war der Verwaltungsrat, der auf mich zugekommen ist. Im Rahmen der Zukunftssicherung des Unternehmens wollte er nochmals einen Zusatzanker einziehen, um sicherzustellen, dass ich langfristig dem Unternehmen verbunden bleibe. Wann ich aus der operativen Verantwortung entlassen werde, wollen wir jetzt bewusst offenlassen.

Sie verlassen das Unternehmen jetzt aber nicht nach einem Jahr?

Chapero: Nein, ich bleibe Sonova erhalten, und zwar auf einige Jahre als CEO.

Das tönt nach einem langen Zeitraum.

Chapero: Wir wissen es nicht. Ich bleibe aber sicher mehr als nur ein oder zwei Jahre CEO von Sonova.

Warum haben Sie Ihre Pläne geändert?

Chapero: Es macht einfach zu viel Spass, und es gibt sehr viel zu tun. Es ist jetzt interessanter, als ich vor drei Jahren noch dachte. Der Markt durchläuft eine strukturelle Veränderung, daraus ergeben sich grosse Chancen für die nächsten Jahre. Viele Themen, die wir in den letzten zwei bis vier Jahren angeleiert haben, fangen jetzt an, Dampf aufzubauen.

Welche Themen?

Chapero: Das Thema Medizintechnik mit implantierbaren Hörsystemen kommt jetzt immer mehr in den Vordergrund. Dann sicher auch die Bereiche Hörschutz, professionelle Kommunikationssysteme und der Einzelhandel.

Das Wachstum soll also vor allem in den Nebengeschäften vorangetrieben werden. Welches verspricht das grösste Potenzial?

Chapero: Die Medizinaltechnik. Wir entwickeln seit vier Jahren ein implantierbares Mittelohrprodukt. Es handelt sich dabei um ein Medizinprodukt, das mit unseren Hörgeräten aber nicht in Konkurrenz steht. Das Produkt heisst «DACS» und wird in diesem Jahr die finale Serienreife erlangen. Dann fängt der Zulassungsprozess an. Es dauert einige Jahre, bis man die entsprechenden Zulassungen hat.

Welches Umsatzpotenzial hat DACS?

Chapero: Ein bis zweimal das Potenzial von Cochlea-Implantaten (Hörprothese für Gehörlose). Es dauert Jahrzehnte, um diesen Markt aufzubauen. Aber ein Umsatzpotenzial von 100 bis 200 Mio Fr. innerhalb der nächsten fünf Jahr ist sicher gegeben. Insofern ist es ein nennenswerter Beitrag zu unserem Gesamtwachstum.

Wie viel Umsatz wird Sonova in fünf Jahren machen?

Chapero: Die 2-Mrd-Grenze beim Umsatz müssten wir dann überschritten haben. Wir werden also unseren Umsatz in den nächsten fünf Jahren verdoppeln. Heute machen wir etwa 57% des Umsatzes mit Hörgeräten im Grosshandelsgeschäft. In fünf Jahren dürfte dieser Umsatzanteil unter 50% liegen, und dies, obwohl wir weiterhin jedes Jahr 2%-Punkte über dem Hörgerätemarkt wachsen.

Sind also grössere Übernahmen geplant in den neuen Bereichen?

Chapero: Wir können uns auch grössere Übernahmen vorstellen, zum Beispiel in den neuen genannten Bereichen. Insgesamt wollen wir jedes Jahr mindestens 1 bis 2% pro Jahr über Zukäufe wachsen.

Wo wollen Sie vor allem wachsen?

Chapero: Das hängt sehr von den gegebenen Opportunitäten ab.

Stehen grössere Akquisitionen an? Das Aktienrückkaufprogramm wurde gestoppt.

Chapero: Ja, das haben wir gestoppt. Aber wenn wir in den nächsten zwölf Monaten keine grössere Akquisition tätigen, werden wir nicht umhin kommen, zumindest einen Teil des Cash wieder den Aktionären zurückzuführen.

Werden Sie angesichts der ehrgeizigen Wachstumspläne und der attraktiven Bewertung Sonova-Aktien kaufen?

Chapero: Ich habe nie Sonova-Aktien gekauft. Das macht auch überhaupt keinen Sinn. Ich besitze schon sehr viele Optionen. 90% meines Gesamtvermögens ist in Sonova. Das ist für mich zwar ein Risiko, aber vor allem auch ein langfristiger Anreiz. Mein finanzieller Erfolg kommt erst in der Zukunft.

Gruss,

Simona

FunkyF
Bild des Benutzers FunkyF
Offline
Zuletzt online: 22.01.2020
Mitglied seit: 09.07.2009
Kommentare: 1'660
Sonova (Phonak)

@ Simona

Danke, klingt auch weiterhin sehr überzeugend. Ich bin hier investiert Smile

FunkyF
Bild des Benutzers FunkyF
Offline
Zuletzt online: 22.01.2020
Mitglied seit: 09.07.2009
Kommentare: 1'660
Sonova (Phonak)

ha, ha ... das ist Musik in meinen Ohren Wink

Sonova - Umsatzverdopplung innert fünf Jahren. Für Insider klar: Der Gewinn wird sich noch besser entwickeln! (Cash-Guru / 22.07.09)

KlamseN
Bild des Benutzers KlamseN
Offline
Zuletzt online: 31.08.2010
Mitglied seit: 16.07.2009
Kommentare: 471
Sonova (Phonak)

ich gehe auch davon aus, dass es als langfristiges investment durchaus potenzial nach ganz oben hat. Ein guter Bekannter ist selbstständig mit Hörgeräte-&Akustikläden - er merkt es schon seit ein paar jahren, dass die Branche aufblüht, die Partys werden lauter, die Städte blühen auf, Hektik, Stress, neue, größere und lautere Maschinen, Flugverkehr, ... Das alles sind dinge, die dem Ohr auf dauer Schaden zufügen - es lebe das Hörgerät Wink

Egal wie dicht DU warst - Goethe war DICHTER!

mats
Bild des Benutzers mats
Offline
Zuletzt online: 17.01.2020
Mitglied seit: 10.12.2008
Kommentare: 1'403
Sonova (Phonak)

Nur das mit den Margen bleibt fraglich, ob die extrem hohen Margen noch gesteigert werden können?

Auch da wo es von den Krankenkassen vergütet wird muss/wird irgendwann gespart... Siehe Zahnimplantate....

Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: 21.05.2007
Kommentare: 1'924
Sonova (Phonak)

hääää? Was hast du gesagt? Wink

FunkyF
Bild des Benutzers FunkyF
Offline
Zuletzt online: 22.01.2020
Mitglied seit: 09.07.2009
Kommentare: 1'660
Sonova (Phonak)

Sonova - erneut für Institutionelle d e r Wachstumswert der nächsten Jahre (Quelle: Cash Guru vom 24.07.09) Smile

FunkyF
Bild des Benutzers FunkyF
Offline
Zuletzt online: 22.01.2020
Mitglied seit: 09.07.2009
Kommentare: 1'660
Sonova (Phonak)

@ all

Weiss jemand wann Sonova den Q2 Bericht, bzw. den Halbjahresbericht veröffentlicht?

KlamseN
Bild des Benutzers KlamseN
Offline
Zuletzt online: 31.08.2010
Mitglied seit: 16.07.2009
Kommentare: 471
Sonova (Phonak)

hat einer eine Ahnung was mit Sonova heut los ist...?! Der rennt ja wie wild hoch....

Egal wie dicht DU warst - Goethe war DICHTER!

FunkyF
Bild des Benutzers FunkyF
Offline
Zuletzt online: 22.01.2020
Mitglied seit: 09.07.2009
Kommentare: 1'660
Sonova (Phonak)

@ KlamseN

Keine Ahnung, aber wenn's raufgeht stört mich das überhaupt nicht Wink

Weisst du wann Sonova ihre Q2 Zahlen, bzw. den Halbjahresbericht veröffentlicht?

KlamseN
Bild des Benutzers KlamseN
Offline
Zuletzt online: 31.08.2010
Mitglied seit: 16.07.2009
Kommentare: 471
Sonova (Phonak)

"10.11.2009

Veröffentlichung Halbjahresbericht per 30. September 2009, Präsentation für Medien und Analysten (Stäfa, Schweiz)[...]"

http://www.sonova.com/de/media/EventCalender/Seiten/default.aspx

kommt mir ein wenig spät vor Biggrin

Egal wie dicht DU warst - Goethe war DICHTER!

FunkyF
Bild des Benutzers FunkyF
Offline
Zuletzt online: 22.01.2020
Mitglied seit: 09.07.2009
Kommentare: 1'660
Sonova (Phonak)

@ KlamseN

Eben mir auch, war auch schon auf der HP von Sonova ...

KlamseN
Bild des Benutzers KlamseN
Offline
Zuletzt online: 31.08.2010
Mitglied seit: 16.07.2009
Kommentare: 471
Sonova (Phonak)

Die Präsi von der GV ist noch recht interessant, haste sie schon gelesen?

http://www.sonova.com/Presentations/AGM09.pdf

Egal wie dicht DU warst - Goethe war DICHTER!

profit
Bild des Benutzers profit
Offline
Zuletzt online: 25.09.2009
Mitglied seit: 04.09.2008
Kommentare: 252
Sonova (Phonak)

Für eine Firma,die im letzten Jahr gerademal 3.6% gewachsen ist,hat die Aktie mittlerweile eine phänomenale Bewertung.Dass sie Weltmarktführer sind ,ist ja ganz nett,nur kann ich mir davon auch nichts kaufen und nur allein deshalb werden die Zahlen in Zukunft auch nicht automatisch besser.

Vielleicht hilft es ja,dass sie ein einfach zu verstehendes Geschäft vom Standort Zürich aus betreiben,wo die Bank-und Medienfritzen nicht weit weg sind.

FunkyF
Bild des Benutzers FunkyF
Offline
Zuletzt online: 22.01.2020
Mitglied seit: 09.07.2009
Kommentare: 1'660
Sonova (Phonak)

@ KlamseN

Nö, aber ich hab' sie mir gleich ausgedruckt und werde sie bei Gelegenheit anschauen, danke!

FunkyF
Bild des Benutzers FunkyF
Offline
Zuletzt online: 22.01.2020
Mitglied seit: 09.07.2009
Kommentare: 1'660
Sonova (Phonak)

Cool Smile

Sonova – stramme Käufe – Chevreux setzt Kursziel deutlich von 92 auf 108 hinauf bei übergewichten.

KlamseN
Bild des Benutzers KlamseN
Offline
Zuletzt online: 31.08.2010
Mitglied seit: 16.07.2009
Kommentare: 471
Sonova (Phonak)

Sauber... heute schon fast +2% - so kann es wieter gehen....

Egal wie dicht DU warst - Goethe war DICHTER!

FunkyF
Bild des Benutzers FunkyF
Offline
Zuletzt online: 22.01.2020
Mitglied seit: 09.07.2009
Kommentare: 1'660
Sonova (Phonak)

Scheint im Moment etwas zu stagnieren ...

[Sonova N] - Vontobel bestätigt Hold, Kursziel neu: 90.00 CHF (alt 75.00 CHF)

Al][Kesh
Bild des Benutzers Al][Kesh
Offline
Zuletzt online: 23.12.2010
Mitglied seit: 30.04.2009
Kommentare: 135
Sonova (Phonak)

26.08.2009: 14:27: Raketenstart...

boah was ist denn da los?? Biggrin

KlamseN
Bild des Benutzers KlamseN
Offline
Zuletzt online: 31.08.2010
Mitglied seit: 16.07.2009
Kommentare: 471
Sonova (Phonak)

die macht mir auch gerade MEGA freude.... Ich weiß jedoch nicht warum da auf einmal sooooo herftig gekauft wurde... alle auf einmal...

Egal wie dicht DU warst - Goethe war DICHTER!

Jackpot
Bild des Benutzers Jackpot
Offline
Zuletzt online: 06.02.2010
Mitglied seit: 25.08.2009
Kommentare: 130
Sonova (Phonak)

Haltet ihr einen Kurs Anstieg auf ca. 120 für realistisch bis zum Jahresende?

FunkyF
Bild des Benutzers FunkyF
Offline
Zuletzt online: 22.01.2020
Mitglied seit: 09.07.2009
Kommentare: 1'660
Sonova (Phonak)

@ Jackpot

Wenn die Rally weitergeht und die Zahlen/Zukunftsaussichten bei Sonova weiterhin überzeugen können die CHF120.- durchaus drinliegen - aber wie gesagt, dazu muss alles stimmen ...

KlamseN
Bild des Benutzers KlamseN
Offline
Zuletzt online: 31.08.2010
Mitglied seit: 16.07.2009
Kommentare: 471
Sonova (Phonak)

Sonova macht echt spass.... schon wieder im Grünen heut....

Egal wie dicht DU warst - Goethe war DICHTER!

FunkyF
Bild des Benutzers FunkyF
Offline
Zuletzt online: 22.01.2020
Mitglied seit: 09.07.2009
Kommentare: 1'660
Sonova (Phonak)

Stark wie sich die Aktie seit ihrem Tief Anfang Jahres wieder erholt hat!

Sonova - UBS erhöht Kurskaufziel erneut, jetzt auf 116 (108). (Cash-Guru vom 15.09.09)

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
Sonova (Phonak)

SONOVA (107,90 CHF, +0,1%): Starkes Wachstum im US-Hörgerätemarkt schafft Raum für Prognoseerhöhung

Die Namenaktien der Sonova Holding AG können am Dienstag ihre am Vortag erzielten Kursgewinne über weite Strecken verteidigen. Gemäss den jüngsten Erhebungen des amerikanischen Branchenverbandes HIA für den US-Hörgerätemarkt konnten im August 8,36% mehr Hörgeräte als in der Vorjahresperiode abgesetzt werden. Damit beschleunigte sich der Absatz gegenüber dem bereits sehr starken Vormonat sogar noch. Im Juli wies der US-Hörgerätemarkt ein Plus von 7,76% auf. Als Wachstumstreiber bezeichnen Experten vor allem die Nachfrage seitens von Kriegsveteranen. In diesem Bereich konnten die im ersten Halbjahr 2009 abgesetzten Stückzahlen im Jahresvergleich um 26% gesteigert werden. Der Schweizer Hörgerätehersteller verfügt in diesem Marktsegment über einen Marktanteil von rund 40%.

Für Fantasie sorgt der Medizinaltechnikanalyst von Cheuvreux. Aufgrund des stark wachsenden US-Hörgerätemarktes erachtet er bei Sonova eine Erhöhung der firmeneigenen Gesamtjahresprognosen als wahrscheinlich. Bisher stellten die Firmenverantwortlichen den eigenen Aktionären für das laufende Geschäftsjahr 2009/10 ein organisches Umsatzwachstum von 6% bis 8% in Lokalwährungen bei einer auf Vorjahresniveau liegenden EBITA-Marge in Aussicht. Der für Cheuvreux tätige Analyst erhöht seine Gewinnschätzungen für Sonova um durchschnittlich 10% und beziffert das Kursziel neu mit 120 (108) CHF. Die mit "Outperform" eingestuften Namenaktien werden als Branchenfavorit bezeichnet.

FunkyF
Bild des Benutzers FunkyF
Offline
Zuletzt online: 22.01.2020
Mitglied seit: 09.07.2009
Kommentare: 1'660
Sonova (Phonak)

@ all

Weiss jemand was heute mit Sonova los ist?

hearoplane
Bild des Benutzers hearoplane
Offline
Zuletzt online: 05.10.2009
Mitglied seit: 26.08.2009
Kommentare: 7
Sonova (Phonak)

JP Morgan Verkaufsempfehlung von Sonova daher der kleine Rutscher.

http://www.cash.ch/news/topnews/jp_morgan_mischt_den_schweizer_aktienmar...

Seiten