Swiss Re Hldg N (SREN)

194 Kommentare / 0 neu
31.05.2011 11:15
#1
Bild des Benutzers Simona
Offline
Kommentare: 1324
Swiss Re Hldg N (SREN)

Hat hier bereits jemand ein vorläufiges Kursziel?

Kurzfristig 55.-?

Danke und Gruss,

Simona

03.05.2016 16:35
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Kommentare: 4269
ein Trostpflaster heute 86.2 +1%

Swiss Re - JP Morgan erhöht auf übergewichten (neutral), neues Kursziel 104.
 Barclays bleibt bei marktgewichten bis 93.

14.09.2015 08:28
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Swiss Re erwartet Stabilisierung bei Preisen
 

Der Rückversicherer Swiss Re rechnet langfristig mit weiteren Wachstumsmöglichkeiten, wobei diese durch die Erschliessung neuer Technologien und das Schliessen von Versicherungslücken weltweit getrieben werden dürfte.

Derweil zeichnet sich in der Entwicklung der Rückversicherungspreise eine Stabilisierung ab, wie die Swiss Re am Montag anlässlich des Branchentreffens "Les rendez-vous de September" in Monte Carlo mitteilt.

Das derzeitige Marktumfeld für Rückversicherer sei allerdings gespickt mit einer Reihe von Herausforderungen, heisst es weiter. So erschwerten etwa die tiefen Zinsen oder das zusätzliche alternative Kapital, welches in den Rückversicherungsmarkt drängt, das Geschäft. Weitere Herausforderungen für die Branche seien die Volatilität in den Wachstumsmärkten und die Konsolidierung, wobei diese auch Chancen bieten würden.

Das Risiko und das Potential grosser Verluste aus Naturkatastrophen sowie aus weiteren Ereignissen nehme weltweit laufend zu. Im Gegensatz dazu bleibe der Versicherungsquote auf dem bisherigen Niveau stehen, wird Swiss Re-CEO Michel Liès in der Mitteilung zitiert. Das sich daraus ergebende Potenzial gelte es zu nutzen. Langfristig werde die Nachfrage nach Versicherungen gegen Naturkatastrophenrisiken wachsen, währendem sich die zuletzt rückläufigen Preise in vielen Geschäftsbereichen zu stabilisieren beginnen.

Steigende Risiken

Die wirtschaftliche Entwicklung und die sich fortsetzende Urbanisierung in Hochrisikolagen, was die Risiken von Naturkatastrophen anbelangt, seien zwei der wichtigsten Wachstumstreiber für Naturkatastrophenversicherungen, so die Mitteilung weiter. Von diesen Risiken sei nach wie vor ein Grossteil noch nicht versichert oder deutlich unterversichert.

Ausserdem würden die technologischen Fortschritte der Zukunft die gesamte Wertschöpfungskette in der Versicherungsindustrie grundlegend verändern, so die Swiss Re. Das zunehmende Vertrauen in neue mobile Technologien verändere auch das Konsumentenverhalten, wenn es um finanzielle Angelegenheiten, wie beispielsweise Abschliessen von Versicherungsverträgen gehe. Daraus ergäben sich für die Versicherungsunternehmen auch Chancen.

Weitere technologiegetriebene Wachstumsfelder sei das Nutzen von grossen Datenmengen oder der Schutz vor Cyber-Attacken. Gemeinsam mit Kunde und Geschäftspartnern werde Swiss Re einen Beitrag zur "Future Ready"-Industrie leisten.

Als wichtigen Faktor für den künftigen Erfolg sieht der Rückversicherer die eingeleiteten Massnahmen zur Portfoliosteuerung und ausgewählten Risikoselektion. Dies werde in Zukunft weiteres profitables Wachstum ermöglichen, und Swiss Re werde dazu in allen Geschäftseinheiten entsprechende Investitionen tätigen.

(AWP)

 

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

07.08.2014 15:51
Bild des Benutzers Aston
Offline
Kommentare: 504

serious hat am 07.08.2014 - 12:19 folgendes geschrieben:

@Aston

... fährst Du den auch, den A Martin? Superauto (mein Traumauto) = Sachwert = wertsicher! Ich freue mich, dass wir keinen Ami fahren, Autos von diesen degenerierten Typen - what else? Also, EU ist nicht besser, aber die Royals vielleicht schon. Ich hab's nur zum Jaguar gebracht ... what else.

Btw, ich glaube mit dem neuen "lauwarmen" Krieg schaffen es die Amis und EU's schon, Überflugverbote über Russland echt zu provozieren, und reissen die Wirtschaft darnieder. Deshalb, Du wirst noch Zeit haben in einen grundsoliden Titel zu investieren - übrigens auch in einen Sachwert -, mach das tröpfchenweise. Mein Durchschnitts-EP ist bei 56.42, Rendite 2013 14,2 %, damit darf es schon wieder einmal runtergehen ...

Du investierst in den richtigen Titel, what else?!  Vielleicht noch ZURN, und dann noch Baloise und Swiss Life und ... what else.

 

Ja, einen Aston Martin Vantage V8 aber kein neuen! Wenn es an der Börse gut läuft liegt vielleicht ein neuer Vantage V12 drin :wink:. Jaguar sind auch schöne Autos kannst also zufrieden sein.

Ich sehe Swiss re auch als einen grundsolide Aktie an. Deshalb kaufe ich seit einiger Zeit pro Quartal immer ein wenig dazu wie ich dies einmal gelernt habe. Dies gibt eine sehr anständige Jahresdividende. Bin überzeugt das es auch nächstes Jahr eine Sonderdividende gibt. Meiner Ansicht nach wir zurzeit die Aktie zu sehr abgestraft und das "nur" weil die Analysten sehr sehr hohe Erwartungen hatten und nur teilweise diese eingetroffen sind. Kommt sicher gut und falls nicht bin ich auch nicht traurig den niedrige Kurse sind auch gut zum nachkaufen und evtl. EP Schnitt drücken.

 

07.08.2014 12:19
Bild des Benutzers serious
Offline
Kommentare: 753

@Aston

... fährst Du den auch, den A Martin? Superauto (mein Traumauto) = Sachwert = wertsicher! Ich freue mich, dass wir keinen Ami fahren, Autos von diesen degenerierten Typen - what else? Also, EU ist nicht besser, aber die Royals vielleicht schon. Ich hab's nur zum Jaguar gebracht ... what else.

Btw, ich glaube mit dem neuen "lauwarmen" Krieg schaffen es die Amis und EU's schon, Überflugverbote über Russland echt zu provozieren, und reissen die Wirtschaft darnieder. Deshalb, Du wirst noch Zeit haben in einen grundsoliden Titel zu investieren - übrigens auch in einen Sachwert -, mach das tröpfchenweise. Mein Durchschnitts-EP ist bei 56.42, Rendite 2013 14,2 %, damit darf es schon wieder einmal runtergehen ...

Du investierst in den richtigen Titel, what else?!  Vielleicht noch ZURN, und dann noch Baloise und Swiss Life und ... what else.

 

Es hört doch jeder nur, was er versteht! (Goethe)

07.08.2014 11:09
Bild des Benutzers Aston
Offline
Kommentare: 504

serious hat am 07.08.2014 - 10:56 folgendes geschrieben:

Man muss die Börse nicht verstehen wollen. Liefert Swiss Re grundsolide Zahlen mit grundsoliden hohen Dividendenrenditen, fällt die Aktie wegen den verpassten Gewinnprognosen der Analysten. Wenigstens schnallen es die Börsianer zur Zeit bei Zürich ZURN, aber wohl kaum sehr lange. Bei SREN sind schon namhafte Börsianer eingestiegen, könnte wieder einmal passieren.

Weiss allenfalls jemand, wofür diese Analysten sonst noch gut sind ... erkennen die die Trends?

 

Sehe ich ähnlich wie du aber bis du froh das gibt mir/uns die Gelegenheit günstig zu kaufen. Habe meine Position heute weiter aufgebaut.

07.08.2014 10:56
Bild des Benutzers serious
Offline
Kommentare: 753

Man muss die Börse nicht verstehen wollen. Liefert Swiss Re grundsolide Zahlen mit grundsoliden hohen Dividendenrenditen, fällt die Aktie wegen den verpassten Gewinnprognosen der Analysten. Wenigstens schnallen es die Börsianer zur Zeit bei Zürich ZURN, aber wohl kaum sehr lange. Bei SREN sind schon namhafte Börsianer eingestiegen, könnte wieder einmal passieren.

Weiss allenfalls jemand, wofür diese Analysten sonst noch gut sind ... erkennen die die Trends?

 

Es hört doch jeder nur, was er versteht! (Goethe)

06.08.2014 08:34
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
Swiss Re verpasst Gewinnprognosen deutlich

Der Rückversicherer Swiss Re hat im zweiten Quartal 2014 das Prämienvolumen deutlich ausgeweitet und etwas mehr Gewinn erzielt. Der Markt hatte aber beim Reingewinn deutlich mehr erwartet.

http://www.cash.ch/news/alle/swiss_re_verpasst_gewinnprognosen_deutlich-...

 

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

02.08.2014 12:31
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Kommentare: 2024

Puntacana1 hat am 02.08.2014 - 07:10 folgendes geschrieben:

Könnte sich bei swiss re ein Einstieg vor den Zahlen von nächster Woche lohnen?

Positive Überraschung möglich?

Ich glaube die Zahlen sollten gut sein. Ob dies den Kurs bewegt bei der heutigen Börsenlage glaube ich aber kaum. Ich schau mir SREN immer im letzten Quartal an und Anfang neues Jahr wegen der Dividende. 

Natürlich kann ich mich irren!

02.08.2014 07:10
Bild des Benutzers Puntacana1
Offline
Kommentare: 456

Könnte sich bei swiss re ein Einstieg vor den Zahlen von nächster Woche lohnen?

Positive Überraschung möglich?

03.07.2014 08:45
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Swiss Re sieht sich weiterhin auf Kurs - Fortschritte im Life&Health-Geschäft

03.07.2014 08:31



(Meldung umfassend erweitert)

Zürich/London (awp) - Der Rückversicherer Swiss Re sieht sich mit den Finanzzielen 2011-2015 weiterhin auf Kurs. Anlässlich des am (heutigen) Donnerstag in London stattfindenden Investorentags berichtet die Gruppe über die im Leben- und Krankenversicherungsgeschäft (L&H) erzielten Fortschritte. Zudem will man verstärkt Kapital in den Wachstumsmärkten einsetzen. Für die Jahre ab 2016 verspricht Swiss Re, bewusst ehrgeizige Ziele zu setzen. Die Aktionäre sollen zudem von steigenden regulären Dividenden profitieren.

"Trotz intensivem Wettbewerb bleibt unsere Gruppenstrategie unverändert", wird CEO Michel Liès in der Mitteilung zitiert. Der eingeschlagene Weg führe zu anhaltend starken Ergebnissen, wobei der Fokus weiterhin auf der Umsetzung liege.

In Zentrum der Ambitionen stehe das Erreichen der Finanzziele, so Liès weiter. Im Fünfjahresplan 2011-2015 strebt Swiss Re auf Gruppenebene eine Eigenkapitalrendite an, welche die Rendite der 5-jährigen US-Staatsanleihen um 700 Basispunkte übertrifft. Zudem sollen der Gewinn je Aktie und das ökonomische Eigenkapital pro Aktie (plus Dividende) jährlich jeweils um rund 10% wachsen.

FORTSCHRITTE IN L&H

Beim Zeichnen von Neugeschäft in der Sach- und Haftpflicht-Rückversicherung und im L&H-Geschäft baut die Swiss Re weiterhin auf eine strenge Risikoselektion und Profitabilität. Das Neugeschäft müsse die vorgegebene Eigenkapitalrendite von mindestens 11% erwirtschaften, heisst es. Dieser Ansatz habe insbesondere in der L&H-Sparte zu "deutlichen" Fortschritten geführt. Swiss Re zeigt sich zuversichtlich, dass dort die bis 2015 angestrebte Rendite von 10 bis 12% erreicht wird.

Im Industrieversicherungsgeschäft, der Sparte Corporate Solutions, sei Swiss Re auf "gutem Weg", das bis 2015 angepeilte Geschäftsvolumen zwischen 4-5 Mrd USD zu erreichen, so die Mitteilung. Für den weiteren Geschäftsverlauf habe man zwei strategische Initiativen lanciert: Einerseits soll die Präsenz bei grossen Erstversicherungsprogrammen verstärkt werden und andererseits werde man den Fokus noch stärker auf 13 ausgesuchte Wachstumsmärkte legen.

ZUKAUF IN CHINA

Mit Blick auf die Expansion in den Wachstumsmärkten gab Swiss Re die Übernahme des chinesischen Versicherers Sun Alliance Insurance (China) Limited bekannt. Der Kaufpreis liege bei 71 Mio GBP oder rund 120 Mio USD, die Transaktion müsse noch von der chinesische Versicherungsaufsichtsbehörde (China Insurance Regulatory Commission) genehmigt werden, heisst es weiter. Die Akquisition werde es Corporate Solutions erlauben, Unternehmensversicherungen direkt aus China anzubieten.

Nicht nur die Sparte Corporate Solutions, sondern die gesamte Gruppe will kontinuierlich Kapital und Mitarbeitende in die Wachstumsmärkte verlagern. Wachsender Wohlstand und zunehmende Urbanisierung seien die Haupttreiber für die anhaltende Nachfrage nach Erst- und Rückversicherungsprodukten in diesen Märkten, so die Swiss Re. Aktuell generiere Swiss Re bereits rund einen Fünftel des Prämienvolumens, oder rund 5 Mrd USD, in Wachstumsmärkten.

Künftig werde in den Wachstumsmärkten das jährliche Prämienwachstum rund 8% betragen und damit mehr als doppelt so hoch sein wie in entwickelten Märkten. Swiss Re sieht beim Schliessen von Lücken in der Erst- und Rückversicherungsdurchdringung besonders im Lebensversicherungsbereich grosse Chancen.

Den Fokus legt Swiss Re auf Länder in Asien und Lateinamerika, aber auch in Afrika würden sich längerfristig Chancen bieten, heisst es.

EHRGEIZIGE ZIELE AB 2016

Über das Jahr 2015 hinaus sollen im Februar des kommenden Jahres neue Finanzziele kommuniziert werden. "Die neuen Finanzziele werden auf die übergreifenden strategischen Ziele für die Gruppe und zugleich auf unsere drei Geschäftseinheiten ausgerichtet sein", so der CEO. Dabei würden die Ziele bewusst ehrgeizig formuliert und grosse Anstrengungen verlangen. Man wolle sich nicht auf den Lorbeeren ausruhen und strebe weiterhin überdurchschnittliche Ergebnisse im operativen Geschäft an.

Das Ziel sei es, für die Aktionäre hohe Renditen zu generieren und zugleich rentables Geschäft auszubauen. Dabei bleiben die bereits vor einem Jahr bekanntgegebenen Prioritäten im Kapitalmanagement unverändert. So soll beispielsweise bis 2016 die Verschuldung um mehr als 4 Mrd USD reduziert werden. "Wir erwarten, dass unsere angestrebte neue Kapitalstruktur wie geplant bis 2016 implementiert sein wird", so der neue Finanzchef David Cole.

AWP

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

14.02.2014 13:59
Bild des Benutzers joachimw
Offline
Kommentare: 3

robert75 hat am 18.01.2014 - 13:54 folgendes geschrieben:

Musst du aber selber wissen, zurzeit laufen die Leute ja davon...

+1

Ausserdem sollte sich der Marcel Reinhard nicht zu stark aus dem Fenster lehnen.

Ich weiss aus zuverlässiger Quelle das er in seinem privaten Forum Mobbing-Praktiken an den User Moshe passiv unterstützt haben soll. Er machte Äusserungen in privaten Nachrichten das er als Betreiber seines privaten Forums leider nicht aktiv mit machen könne. Er werde aber den User Moshe in ein oder zwei Wochen sperren lassen. Auf die Rückfrage weshalb die Sperrung nicht heute möglich wäre wurde erwidert. Das er negative Beiträge über den User Moshe geschrieben hat und deshalb hoffe. Das sich der User Moshe in ein oder zwei Wochen nicht mehr daran erinnern könne wenn er ihn schlussendlich sperrt. Ich persönlich finde dieses Verhalten für einen Forenbetreiber und jemanden der kurzfristig bei einer Gemeinde gearbeitet hat nicht gut.

23.01.2014 14:14
Bild des Benutzers robert75
Offline
Kommentare: 3

Sehe ich genauso

20.01.2014 17:38
Bild des Benutzers asdf
Offline
Kommentare: 34
Swiss Re

Kann mich an GobalTrader nur anschliessen. Im Moment bewegt sich die Aktie kaum und nutzte die Gelegenheit um etwas aufzustocken. Ich bin nach wie vor zuversichtlich, dass die Aktie in den kommenden Wochen Potenzial nach oben hat.

Wenn die Jubiläums-Dividende noch offiziell wird, dann sehe ich den Kurs schnell bei 85 und höher.

SWISS RE (+0,06% auf 80,05 CHF): Unterschiedliche Erwartungen an Jubiläums-Ausschüttung

In den Titeln des Rückversicherers Swiss Re fallen am Markt Käufe von internationalen Anlegern auf. Diese Engagements seien von Spekulationen über die Ausschüttung eines hohen Jubiläumsbonus geprägt. Sales-Trader erwarten, dass die Swiss Re inklusive Jubiläums-Dividende mit einer Gesamtausschüttungsrendite von 8-10% auftrumpfen wird. Falls der Rückversicherer die bisher moderaten Erwartungen einer Ausschüttungsrendite von 8% übertreffen werde, seien kräftige Dividendenkäufe und eine überdurchschnittlich avancierende Aktie zu erwarten. Händler beurteilen die Swiss-Re-Titel mit Blick auf die Jubiläums-Ausschüttung zuversichtlicher als Analysten, die jüngst zurückhaltender geworden sind. Die gute alte "Rück" werde sich grosszügig zeigen, sind erstere denn auch überzeugt. Vor diesem Hintergrund sei die Swiss-Re-Aktie ihren Dividenden-Fantasien rund 12% höher bei 90 CHF "fair" bewertet, heisst es weiter.

In diesem Sinne, allen investierten alles Gute! J

Greetz,
asdf

20.01.2014 16:02
Bild des Benutzers GlobalTrader101
Offline
Kommentare: 139

Ich bin auch vor ca. 2 Wochen mit EP 80.25 eingestiegen. bisher war es so das ich meist nur 2-3 Tage im Minus lag und die aktie dann durch die decke ging, das scheint hier nicht so der fall zu sein. die aktie dümpelt ja schon längere zeit bei der 80 rum. Denke dennoch die aktie kann als sicher betrachtet werden, zumal die dividende ja sehr hoch ist.

18.01.2014 13:54
Bild des Benutzers robert75
Offline
Kommentare: 3

Finde es nicht gut das Marcel Reinhard den Turbo instrumentalisiert. Du hast gelesen was einiege User über dich denken, konntest im Trading Talk einiege öffentlich zugängliche PMs lesen. Das hat dir nicht sonderlich geschmeckt. Hoffentlich bist du heute zugrieden mit den Sperren. Das finde ich eine bedenklich Entwicklung. Vorallem seit der Warg von deinem Busenfreund rausgeekelt wurde. Musst du aber selber wissen, zurzeit laufen die Leute ja davon...

 

18.01.2014 11:06
Bild des Benutzers marcello
Offline
Kommentare: 569

marcel55 hat am 18.01.2014 - 02:12 folgendes geschrieben:

Turbo hat am 28.04.2013 - 13:09 folgendes geschrieben:

Hab ja das Forum (Trader-Forum.ch) gewechselt, doch stelle ich euch mal meine neueste Meinung zu Swiss Re rein.

Ich hab das Forum auch gewechseln und bin jetzt im cash.ch Forum. Nachdem öffentlich klar wurde, dass beim anderen Forum meist nur die gesperrte User aus diesem Forum mit machen. Wer sich nicht an die Regeln hällt ist halt selber Schuld. Und das lesen von fremden PMs fand ich sehr schlimm

@marcel55 (besser bekannt als mysterion / balthasar)

Schäm dich!!!

Dir ist wie uns allen bekannt, dass unser lieber Freund Turbo vor einem Monat ums Leben gekommen ist. Das gerade du einen Beitrag von ihm missbrauchst um deine primitiven Ergüsse hier fortzusetzen finde ich unterste Schublade.

Ich bin dann auch schon wieder weg. Auf deine primitiven Spielchen und Lügereien werde ich mich bestimmt nicht einlassen.

18.01.2014 02:12
Bild des Benutzers marcel55
Offline
Kommentare: 2

Turbo hat am 28.04.2013 - 13:09 folgendes geschrieben:

Hab ja das Forum (Trader-Forum.ch) gewechselt, doch stelle ich euch mal meine neueste Meinung zu Swiss Re rein.

Ich hab das Forum auch gewechseln und bin jetzt im cash.ch Forum. Nachdem öffentlich klar wurde, dass beim anderen Forum meist nur die gesperrte User aus diesem Forum mit machen. Wer sich nicht an die Regeln hällt ist halt selber Schuld. Und das lesen von fremden PMs fand ich sehr schlimm Sad

15.01.2014 10:38
Bild des Benutzers cwebb
Offline
Kommentare: 163

darum bin ich jetzt auch dabei Biggrin

04.12.2013 13:24
Bild des Benutzers walter-steiner
Offline
Kommentare: 340

Auch Swissre wird wieder fürs 2014 mir einer saftigen Dividende in erster Reihe winken. Yahoo

Das ist das Schöne an der Börse: Ein Spekulant kann tausend Prozent Gewinn machen, aber nie mehr als hundert Prozent verlieren.

Zitat:

Hermann Josef Abs.

10.11.2013 15:10
Bild des Benutzers serious
Offline
Kommentare: 753

Das sehe ich exakt wie Pesche. Leider sind von einer Naturkatastrophe schon wieder die Ärmsten betroffen, und genau diese können sich nicht versichern ... Rückversichern heisst auch, ein Kontrakt wird xmal rückversichert. Ein Rückversicherer hat nie oder selten das alleinige Risiko ... Im Gegensatz zu den Banken kennen diese die möglichen Risiken. Höchstens aus psychologischen  Gründen dürften die Versicherungsvaloren niedriger notieren, fundamental sicher nicht. Aber die Börse reagiert ja höchst selten rational, genau deshalb gibt es Gewinner und Verlierer ...

Wenn die oberste Führung von Sonderdividende spricht, kann sie sich selbst schwer verleugnen. Die SREN wird wieder super rentieren, deshalb ist sie auch ein Zock wert. Man könnte auch noch anders zocken, wie es beispielsweise gelungen ist: RUKWQ (vom Namen her altes Kaliber), EP 38 Rp. gestern ca. 1.05, vor der letztjährigen Dividende hat man einen Part zugekauft zu EP 60/share, das war bisher nicht dumm ... Dieser Zocker ist aber auch schon mehrmals auf die Nase gefallen, vor allem die letzten 3 Finanzkrisenjahre.

E schöne Sunntig wünscht serious

 

Es hört doch jeder nur, was er versteht! (Goethe)

09.11.2013 17:56
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Kommentare: 1768

inv hat am 09.11.2013 - 12:48 folgendes geschrieben:

Die Schweizer Versicherungstitel starteten höher ins Wochenende.
Heute morgen das hier gelesen. Wird ein wohl am Montag ein paar Verluste einbringen.
SREN, ZURN, SHLN werden wohl tiefer notieren nächste Woche.

Die Sonderdividende von SREN ist meiner Ansicht nach alles andere als sicher.

 

http://www.tagesanzeiger.ch/panorama/vermischtes/Verwuestung-wie-bei-Tsunami-2004/story/17398304

Die Sturm in Asien wird die Versicherung nicht gross kratzen. Die meistesten Leute sind nicht versichert.

Die Presse muss doch irgend etwas schreiben.

Ich bin mir sicher, dass eine Sonderdividende bezahlt wird, sofern nicht ein grosses Versicherungsereignis eintrefft.

Es ist möglich dass 4 plus 2 Fr Dividende  ausbezahlt wird.

 

 

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

09.11.2013 12:48
Bild des Benutzers inv
inv
Offline
Kommentare: 14
Rückschlag

Die Schweizer Versicherungstitel starteten höher ins Wochenende.
Heute morgen das hier gelesen. Wird ein wohl am Montag ein paar Verluste einbringen.
SREN, ZURN, SHLN werden wohl tiefer notieren nächste Woche.

Die Sonderdividende von SREN ist meiner Ansicht nach alles andere als sicher.

 

http://www.tagesanzeiger.ch/panorama/vermischtes/Verwuestung-wie-bei-Tsunami-2004/story/17398304

09.11.2013 10:49
Bild des Benutzers Chliinejoscht
Offline
Kommentare: 282
Reserve

Ich hoffe, dass sie nicht die Freien Reserven anzapfen müssen, nur um die Sonderdividende durchzusetzen. Sonst müsste man noch vorher aussteigen....das sind nie gute Zeichen.

08.11.2013 22:10
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Kommentare: 1768

@Gerard

CashInsider hat auf Twitter einen Flop geschrieben.

 

Ergebnisqualität bei der überraschend schwach. Schätzungen werden u.a. wegen einer tieferen Steuerbelastung übertroffen.

Event. hat ER am Tag zuvor verkauft :db:t

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

08.11.2013 20:04
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Kommentare: 2024

serious hat am 08.11.2013 - 18:27 folgendes geschrieben:

Womöglich meinst Du aber vor allem das, Zitat Cash:

"Im dritten Quartal verbuchte Swiss Re einen Gewinnrückgang, aber hauptsächlich wegen Sondererträgen im Vorjahreszeitraum. Unter dem Strich stand mit 1,1 Milliarden Dollar nur halb so viel Gewinn wie vor einem Jahr. In der Vorjahresperiode hatte ein Spartenverkauf mehr als 800 Millionen Dollar in die Kasse gespült. Zudem kosteten Naturkatastrophen wie die Hagelunwetter in Deutschland im Juli viel Geld. Geholfen hat Swiss Re hingegen, dass nicht mehr benötigte Reserven auflöst werden konnten. Gut verdient hat der Konzern an den Kapitalmärkten. Analysten hatten weniger Gewinn erwartet - im Schnitt hatten sie mit 840 Millionen Dollar gerechnet.

Die Prämieneinnahmen stiegen im dritten Quartal um 14 Prozent auf 7,5 Milliarden Dollar. ... "

Die Branche lebt von den Prämieneinnahmen, Kapitalerträgen und gutem Management. Die ersten Beiden zeigen nach oben und wenn dann die Schadensquote (combined ratio) noch runtergeht, sieht es recht gut aus. Die Schweizer Rück ist gut aufgestellt, ich meine besser wie noch zu viel höheren Kursen vor einigen Jahren, deshalb beim nächsten Rückfall wieder reingehen. Der Gewinn pro Aktie und das P/E stimmt, eine weitere Sonderdividende ist bereits in Aussicht gestellt. Eine Alternative könnten noch die Münchner sein (Aktienrückkaufprogramm) ...

 

Also ich finde die Zahlen von SREN sehr gut, daher auch die Kurssteigerung. Was CashInsider bezweckt verstehe ich einfach nicht. Ja nun, jeder seine Ansicht.

Gruss und schönes WE Gerard

08.11.2013 18:27
Bild des Benutzers serious
Offline
Kommentare: 753

Womöglich meinst Du aber vor allem das, Zitat Cash:

"Im dritten Quartal verbuchte Swiss Re einen Gewinnrückgang, aber hauptsächlich wegen Sondererträgen im Vorjahreszeitraum. Unter dem Strich stand mit 1,1 Milliarden Dollar nur halb so viel Gewinn wie vor einem Jahr. In der Vorjahresperiode hatte ein Spartenverkauf mehr als 800 Millionen Dollar in die Kasse gespült. Zudem kosteten Naturkatastrophen wie die Hagelunwetter in Deutschland im Juli viel Geld. Geholfen hat Swiss Re hingegen, dass nicht mehr benötigte Reserven auflöst werden konnten. Gut verdient hat der Konzern an den Kapitalmärkten. Analysten hatten weniger Gewinn erwartet - im Schnitt hatten sie mit 840 Millionen Dollar gerechnet.

Die Prämieneinnahmen stiegen im dritten Quartal um 14 Prozent auf 7,5 Milliarden Dollar. ... "

Die Branche lebt von den Prämieneinnahmen, Kapitalerträgen und gutem Management. Die ersten Beiden zeigen nach oben und wenn dann die Schadensquote (combined ratio) noch runtergeht, sieht es recht gut aus. Die Schweizer Rück ist gut aufgestellt, ich meine besser wie noch zu viel höheren Kursen vor einigen Jahren, deshalb beim nächsten Rückfall wieder reingehen. Der Gewinn pro Aktie und das P/E stimmt, eine weitere Sonderdividende ist bereits in Aussicht gestellt. Eine Alternative könnten noch die Münchner sein (Aktienrückkaufprogramm) ...

 

Es hört doch jeder nur, was er versteht! (Goethe)

08.11.2013 13:31
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Kommentare: 2024
Cash Insider

Vielleicht verstehe ich alles falsch, aber Reserveauflösungen wurden zur Rechnung 2012 getätigt. Darum auch die differenzierten Ergebnisse 2012/13

Ich lasse mich aber gerne belehren, wenn ich da falsch liege! Da ich jetzt raus bin momentan, ist es mir eigentlich egal, aber ich bin immer froh, wenn Tatsachen auf dem Tisch liegen.

Gruss Gerard

08.11.2013 09:24
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Kommentare: 2024
serious

Bin ganz deiner Meinung. Mein EP bei Zurn ist 242.50. Ziehe ich die getätigten Gewinnmitnahmen und Dividenden von 2012 ab, ist jetzt mein EP ca. 170.-

Meine Überlegung István also die folgende bei ZURN: Bei ständiger 17 CHF Dividende + 1/2 maliger Gewinnmitnahme jährlich, erziele ich eine sehr hübsche Performance ohne grossen Aufwand. Da kann ich ruhig eine Korrektur vorbeiziehen lassen. Besser ist natürlich raus vor der Korrektur und wieder rein.

Aber das vorauszusehen ist immer schwierig.

Gruss Gerard

08.11.2013 09:08
Bild des Benutzers serious
Offline
Kommentare: 753

@ Gerard

Wenn nicht noch vor Jahresende ein Supergau passiert, wird die Dividende von ZURN mit 17 mindestens und sicher halten. Übrigens, auch bei SwissRe wurden die letztjährigen hohen CHF 7.50 aus Kapitalreserven ausgeschüttet. Ich glaube, die hatten noch irgend ein Jubiläum gefeiert. Solange das Gesetz (Unternehmenssteuerreform Merz) mit den steuerfreien Kapitalausschüttungen bleibt - ich verwundere mich dass von linker Seite noch kein Angriff darauf gemacht wurde - kann man sich bei Versicherungstiteln sicher fühlen. 

Im Moment denke ich seien die Versicherungsaktien unter den Finanztiteln vom Besten, ich ziehe sie den Bankvaloren vor. Wenn man ZURN mit EP's von 892 und 138 (Durchschnitts-EP 258) im Portefeuille hat, wird die Rendite wichtig, in jedem Fall stimmt sie zur Zeit bestens.

Ich bin überzeugt, ZURN wird in naher Zukunft zulegen, müsste eigentlich sogar kräftig ausfallen. Aber dennoch behalte ich die Rückversicherer (bei EP's von 16 bis 69 sowieso). Und zur Zeit, mit diesen Wahnsinnszinsen auf flüssigen Mitteln, finde ich Anlagen in dividendenstarke, sichere (versicherte) Titel nicht vom Dümmsten. NB: Ich habe auch ZURN nachgekauft.

Gruss vom serious

 

Es hört doch jeder nur, was er versteht! (Goethe)

07.11.2013 18:09
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Kommentare: 2024

serious hat am 07.11.2013 - 10:23 folgendes geschrieben:

Die SwissRe wird doch wiederum gut rentieren, man spricht ja schon wieder von erhöhter Dividende. Richtig, bei ZURN ist die Rendite auch gut. Also, ich würde nicht umschichten, wieso will man SwissRe teurer zurückkaufen. Aber ZURN gehört natürlich auch ins Depot, sie hat Nachholbedarf. Mein Dividendenvergleich lässt SwissRe mit 15 % im vergangenen Jahr und ZURN mit 7 % in jedem Fall als auszusitzende gut versicherte Titel erscheinen, natürlich gehöre ich nicht zu den Daytradern.

 

 

Natürlich kann man sich die Frage stellen vom Umschichten! Ja nun meine Idee ist die folgende: ZURN wurde in der 2. Jahrseshälfte regelrecht abgeprügelt (die % Performance gegenüber andern zeigt es ja) wegen bestimmten News usw. 

Wie du es richtig sagst, hat sie Nachholbedarf, denn so schlecht arbeitet die Zürich nicht, es ist alles Ansichtssache. Und seit Jahren erfahre ich, dass sie gegen Ende Jahr anzieht wegen der starken Dividende (und die glaube ich, wird nicht gekürzt)

Und glaube ich schlussendlich an die Dividende von 17 CHF steuerfrei (für mich übrigens sehr wichtig bei der Steuererklärung), gibt mir das eine gewisse Sicherheit bis April 2014. 

Natürlich wird sie, wie auch alle Aktien, sich dem Markt nicht entziehen können, sollte es eine Korrektur geben. Aber da bleibe ich wirklich sehr Long, denn eine solche Aktie behandle ich nicht wie z.B. Biotechs im Allgemeinen.

Gruss Gerard

Seiten