Swiss Re

Swiss Re N 

Valor: 12688156 / Symbol: SREN
  • 89.22 CHF
  • +2.04% +1.780
  • 11.12.2018 17:31:34
4'042 posts / 0 new
Letzter Beitrag
<gelöscht>
Swiss Re

für mich reicht das nicht als begründung.

klar ist er eingestiegen und hat mit seinen investments meistens, aber nicht immer erfolg (sanofi), aber zu welchem preis? die BH übernimmt schrittweise 20% des kerngeschäfts der swiss re und das management und die aktionäre (zeigt ja der kursanstieg) sind also bereit einfach so 20% des kerngeschäfts abzugeben. und wieso? weil die finacial sparte total undurchsichtig geworden ist und man darum vor angst schlottert. das buffet einsteigt ist sicherlich nicht schlecht, zumindest kurzfristig geht's immer nach oben. aber kurzfristig interessiert mich keinen scheiss. für swiss re ist das kein guter deal.

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 11.12.2018
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'996
Swiss Re

sunny wrote:

für mich reicht das nicht als begründung.

ich gehe mit Vontobel absolut einig.

Habe das oben schon gepostet.

Quote:

Beim Abkommen mit Berkshire Hathaway handelt es sich um einen proportionalen Rückversicherungs-Vertrag.

Im Rahmen dieser Quoten-Rückversicherung wird Berkshire Hathaway in den nächsten fünf Jahren einen Anteil von 20 Prozent des gesamten Sach- und Unfallversicherungsgeschäfts von Swiss Re übernehmen.

Solche Verträge sind in der Branche nicht unüblich, da auch die Rückversicherer ihre Risiken wieder streuen wollen.

Quelle

http://www.nzz.ch/nachrichten/wirtschaft/aktuell/warren_buffett_beteilig...

Risiken streuen ist gut

Warren Buffett ist gut

Aktienrückkauf ist gut

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Johnny P
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'970
Swiss Re

Dieses Abkommen mit Buffet klingt für mich nach einem Phyrrussieg!

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

<gelöscht>
Swiss Re

aktienrückkauf ist gut!

wenn buffet einsteigt gehts kurzfristig nach oben, oftmals auch langfristig, das ist auch gut!

(allerdings brauchts ja keinen buffet um zu sehen, dass die swiss re ein buy ist)

aber, jetzt denkt mal ein bisschen weiter als nur bis zum ende des heutigen tages. die swiss re verkauft 20% des gut laufenden kerngeschäftes. wo dazu eigentlich keine notwenigkeit bestand (ausser den fehler von agrain => financial services). die swiss re als eines der stärksten brands auf der welt, verkauft 20% des gut laufenden kerngeschäfts.....und die börse feiert das noch. ein wenig weiter denken, als bis zum ende des nasenspitzes. klar sind solche verträge in der branche nicht unüblich, aber was hat das damit zu tun. es ist scheisse, dass die swiss re so etwas machen muss (quasi). das kerngeschäft läuft toll und wird auch in zukunft toll laufen. leider wird man als swiss re aktionär nur noch zu 80% daran partizipieren können.

<gelöscht>
Swiss Re

Johnny P wrote:

Dieses Abkommen mit Buffet klingt für mich nach einem Phyrrussieg!

sign.

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 11.12.2018
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'996
Swiss Re

sunny wrote:

Johnny P wrote:
Dieses Abkommen mit Buffet klingt für mich nach einem Phyrrussieg!

sign.

Von einem Pyrrhussieg spricht man, wenn man einen zu teuer erkauften Erfolg meint.

Warren Buffett beteiligt sich an Swiss Re, nicht umgekehrt.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

<gelöscht>
Swiss Re

ich habs anders interpretiert, der sieg ist, das es heute rauf geht. teuer erkauft, weil man 20% des kerngeschäfts dafüt abgeben wird. wäre buffet nicht mit 3% eingestiegen und hätte nur die 20% übernommen, bin ich sicher, wär die swiss re heute derb gesunken. nicht blenden lassen.

btw, trotz allem bleibt für mich die swiss re ein buy. ein klares buy.

Johnny P
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'970
Swiss Re

sunny wrote:

der sieg ist, das es heute rauf geht. teuer erkauft, weil man 20% des kerngeschäfts dafüt abgeben wird. quote]

Genauso hab ichs gemeint!

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

<gelöscht>
Swiss Re

langsam scheint sich dies auch am markt zu zeigen. die leute sehen, was passiert ist. vielleicht landet die aktie heute gar noch im minus.

Vontobel
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Zuletzt online: 21.06.2014
Mitglied seit: 20.06.2006
Kommentare: 5'686
Swiss Re

sunny wrote:

langsam scheint sich dies auch am markt zu zeigen. die leute sehen, was passiert ist. vielleicht landet die aktie heute gar noch im minus.

?

SWISS RE N 77.50 +3.90 +5.30% 13:29:45

SMI -1.37%

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

<gelöscht>
Swiss Re

naja, intraday high war der anstieg nicht 5 sonder 10%.

Vontobel
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Zuletzt online: 21.06.2014
Mitglied seit: 20.06.2006
Kommentare: 5'686
Swiss Re

sunny wrote:

naja, intraday high war der anstieg nicht 5 sonder 10%.

Wie wäre es mit Gewinnmitnahmen?

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

<gelöscht>
Swiss Re

o.k. das wird's eher sein, was allerdings nichts daran ändert, dass der deal nicht das gelbe vom ei ist.

20% vom kerngeschäft hergeben für 1.75 mrd. => genau die 1.75 mrd. die financial services mindestens verlust gemacht hat (1 mrd. wurde ja bisher schon angekündigt) und wegen dieser fehlstrategie muss jetzt das kerngeschäft zu 20% verscherbelt werden.

Scramer
Bild des Benutzers Scramer
Offline
Zuletzt online: 14.01.2009
Mitglied seit: 13.06.2007
Kommentare: 263
Swiss Re

sArge wrote:

Herzlichen Glückwunsch allen die profitieren können/konnten!

Betonung auf konnten.... Bis zum Abend wird vom schönen Plus am Morgen nichts mehr übrig bleiben...

Aussteigen und an der Seite stehen ist angesagt....

Turbo
Bild des Benutzers Turbo
Offline
Zuletzt online: 01.11.2013
Mitglied seit: 13.01.2008
Kommentare: 6'131
Swiss RE

Danke sArge wie du siehst muss man ab und zu die Gewinne laufe lassen, sei froh um deine Haltefriste

Swiss re ist einfach unterbewertet, Sire Waren Buffet hat Dornroeschen gekuesst!!!

Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

zuerihegel73
Bild des Benutzers zuerihegel73
Offline
Zuletzt online: 03.02.2012
Mitglied seit: 27.04.2007
Kommentare: 468
Swiss Re

Was erwartet ihr von den Zahlen? Ich sitze auf 150'000 Optionen und weiss nicht so recht, ob ich einen Teil verkaufen soll.

Viel Negatives ist ja bereits im Kurs drin, seien es mögliche Abschreibungen oder das sich negativ entwickelnde Combined Ratio (zumindest bei der Munich Re).

Ich sehe eher, dass Swiss Re positiv überraschen wird. Oder werden wie bei der CS doch noch Leichen gefunden?

CRASHDAILY
Bild des Benutzers CRASHDAILY
Offline
Zuletzt online: 30.08.2011
Mitglied seit: 20.11.2007
Kommentare: 147
Swiss Re Optionen

Um welche Warrants handelt es sich bei deiner Position.

zuerihegel73
Bild des Benutzers zuerihegel73
Offline
Zuletzt online: 03.02.2012
Mitglied seit: 27.04.2007
Kommentare: 468
Re: Swiss Re Optionen

CRASHDAILY wrote:

Um welche Warrants handelt es sich bei deiner Position.

RUKBG, Laufzeit noch fast 3 Jahre bei einem Strike von 90.

Ich mache mir keine grossen Sorgen, dass der Strike erreicht wird. Trotzdem gedenke ich nicht, den Call noch 3 Jahre zu halten.

zuerihegel73
Bild des Benutzers zuerihegel73
Offline
Zuletzt online: 03.02.2012
Mitglied seit: 27.04.2007
Kommentare: 468
Swiss Re

New York (AWP/sda) - Infolge der Hypothekenkrise in den USA wird der Rückversicherer Swiss Re vor Gericht gezogen. In New York wurde eine Sammelklage gegen den weltgrössten Rückversicherer eingereicht. Die Sammelklage wurde von der Anwaltskanzlei Coughlin Stoiain bei einem New Yorker Bezirksgericht eingereicht. Sie bezichtigt die Versicherung, falsche und irreführende Angaben zu ihrer finanziellen Situation abgegeben und damit gegen die Börsenvorschriften verstossenzu haben.

Von Mai 2007 bis November 2007 habe Swiss Re zwei Kreditversicherungen unterzeichnet, die die Firma grossen finanziellen Risiken ausgesetzt habe. Bei den beiden sogenannten Credit Default Swaps Derivaten zum Handel mit Ausfallsrisiken von Anleihen habe Swiss Re Garantien gegeben, die sich zum Teil auf Subprime-Hypotheken gestützt hätten.

Die eingegangenen Kreditversicherungen seien nie bekannt gemacht worden, werfen die Kläger dem Rückversicherer vor. Am Tag nachdem die Existenz und die Art dieser Derivate offengelegt worden sei, sei der Swiss Re-Aktienkurs von 97,55 auf 87,55 CHF gefallen.

Die Kläger verlangen, dass alle US-Bürger, die während der Zeit von Mai bis November Aktien der Versicherung kauften, für den erlittenen Verlust entschädigt werden.

albru
Bild des Benutzers albru
Offline
Zuletzt online: 27.05.2015
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 381
Sammelklage

Das ist wieder eine der in den USA zur Mode gewordenen unrühmlichen Sammelklage. Eine Klientel von Anwälten will sich das locker Geld verdienen. Diese Geschäft betrachte ich als normales Geschäft eines Rückversicheres und halte somit von dieser Klage nichts ausser dass etwas Verunsicherung aufkommen wird. Da erwarte ich von Swiss RE eine klare Kommunikation.

zuerihegel73
Bild des Benutzers zuerihegel73
Offline
Zuletzt online: 03.02.2012
Mitglied seit: 27.04.2007
Kommentare: 468
Swiss Re

Ich hoffe vor allem, dass der gleiche Fehler nicht zwei mal begangen wird. Am Freitag wissen wir evtl. mehr.

zuerihegel73
Bild des Benutzers zuerihegel73
Offline
Zuletzt online: 03.02.2012
Mitglied seit: 27.04.2007
Kommentare: 468
Swiss Re

Zürich (AWP) - Der Rückversicherer Swiss Re hat das Jahr 2007 weitaus besser abgeschlossen als allgemein erwartet. Zudem dürften die weiteren Abschreibungen auf dem Kreditportfolio geringer ausfallen als befürchtet. In der Folge hat Swiss Re die Guidance erhöht.

Swiss Re musste im vergangenen Geschäftsjahr zwar einen Gewinnrückgang von 9% auf 4'162 (VJ 4'560) Mio CHF hinnehmen. Dieser fiel aber weit weniger stark aus als erwartet. Analysten hatten im Vorfeld mit einem Gewinn von 3'974 Mio CHF gerechnet. Der Nettogewinn im vierten Quartal habe allerdings nur "moderate" 170 Mio CHF betragen, so der Rückversicherer in der Mitteilung vom Freitag. So sank der Gewinn je Aktie 2007 auf 11,95 (13,49) CHF.

Der Gewinnrückgang im vierten Quartal sei auf Bewertungsverluste aus einem isolierten erfolgswirksamen Bewertungsverlust aus Kredit-Underwriting-Aktivitäten im November zurückzuführen, wird CEO Jacques Aigrain in der Mitteilung zitiert. Damals musste der Rückversicherungskonzern aus zwei Engagements in sogenannte Credit Default Swaps einen 'mark-to-market'-Verlust von 1,2 Mrd CHF bzw. 981 Mio CHF nach Steuern bekannt geben. Nun werde zusätzlich noch ein erfolgswirksamer Bewertungsverlust (Stand 20.02.08) von 240 Mio CHF erwartet, schreibt das Unternehmen heute. Diese Wertveränderungen könnten allerdings durch positive Entwicklungen im Anlagegeschäft von Swiss Re ausgeglichen werden.

"Wir haben unmittelbar Massnahmen ergriffen, um die Risikoübernahme- und Überwachungsprozesse zu verbessern. Zudem zeichnen wir keine neuen strukturierten Transaktionen mehr und lassen das bestehende Portfolio auslaufen", so Aigrain weier. Gegen Swiss Re ist in dieser Sache jedoch eine Sammelklage im US District Court for the Southern District of New York eingegangen. Das Unternehmen und verschiedene leitende Mitarbeitende hätten falsche und irreführende Aussagen im Zusammenhang mit dem erfolgswirksamen Bewertungsverlust gemacht, lautet der Vorwurf. Swiss Re beabsichtige, sich "entschieden gegen die Klage zu verteidigen", heisst es in der Mitteilung dazu.

Das Eigenkapital stieg um 1,0 Mrd auf 31,7 Mrd CHF und die Eigenkapitalrendite hat - wie vom Management versprochen - mit 13,5 (16,3)% den Zielwert von 13% übertroffen. Neu erwartet Swiss Re über den Zyklus sogar eine Rendite von 14%. Das Ziel einer jährlichen EPS-Steigerung um 10% über den Zyklus wurde beibehalten. Der Verwaltungsrat schlägt der Generalversammlung vom 18.04.08 die Ausschüttung einer Dividende von 4,00 (3,40) CHF je Aktie vor.

Für das gute Resultat waren vor allem sehr gute Ergebnisse in den Kerngeschäften verantwortlich. Im Nichtleben-Bereich verbesserte sich die Combined Ratio leicht auf 90,2 (90,4)%, das operative Ergebnis belief sich auf 5,9 Mrd CHF und die verdienten Prämien im Segment stiegen um 2% auf 1,0 Mrd CHF. Ausschlaggebend dafür seien eine starke Performance, insbesondere in den Sparten Sach- und Spezialversicherungen sowie der Integration von GE Insurance Solutions im Jahr 2007 gewesen.

Swiss Re hat auch noch Angaben zu den Vertragserneuerungsrunde per Januar 2008 gemacht. Die Erneuerungen entsprächen 69% des traditionellen Vertragsgeschäfts. Im gesamten traditionellen Portfolio sei das Prämienvolumen im Neugeschäft um 12% zurückgegangen, wobei ein leichter Preisrückgang von 3% darin inbegriffen sei. Das Gesamtprämienvolumen des erneuerten Geschäfts reduzierte sich auf 8,8 (VJ 9,9) Mrd CHF.

Im Leben- und Kranken-Geschäft stieg die Ertragsrendite um 9,2% auf 14,7% und das operative Ergebnis erhöhte sich m 76% auf 2,7 Mrd CHF. Dabei habe vor allem das Wachstum im Admin-Re-Segment und eine gute Entwicklung von variablen Rentenversicherungen und Langlebigkeits-Angeboten das gute Ergebnis gestützt.

Über den ganzen Konzern gesehen sind die verdienten Prämien um 7% auf 31'664 (29'515) Mio CHF gestiegen. Der Gesamtertrag belief sich auf 42'874 (40'266) Mio CHF. Mit den Anlagen erwirtschaftete Swiss Re eine Rendite von 4,9% abzüglich der Wertberichtigungen auf Kapitalanlagen. Das Anlageportfolio wuchs im Berichtsjahr um 12% auf 217,3 Mrd CHF und dies dank Admin-Re-Transaktionen.

Swiss Re hat zudem gemeldet, dass der frühere UBS-Mann Mathis Cabiallavetta und Raymond K.F. Ch'ien (Chairman Hang Seng Bank) zur Wahl in den Verwaltungsrat vorgeschlagen werden.

mk/uh

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 11.12.2018
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'996
Swiss Re

Ist erstaunlich.

SwissRe wir wohl als eine der wenigen (einzige?) Aktien im grünen Bereich eröffnen und es ist keinen Kommentar wert.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Johnny P
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'970
Swiss Re

Elias wrote:

Ist erstaunlich.

SwissRe wir wohl als eine der wenigen (einzige?) Aktien im grünen Bereich eröffnen und es ist keinen Kommentar wert.

Habs jetzt auch gesehen...vorher war die Aktie im pre-market nicht aufgeführt.

Ist das nicht ein Short wert? Die Zahlen sind doch unschön gesagt "scheisse"!

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

zuerihegel73
Bild des Benutzers zuerihegel73
Offline
Zuletzt online: 03.02.2012
Mitglied seit: 27.04.2007
Kommentare: 468
Swiss Re

Johnny P wrote:

Elias wrote:
Ist erstaunlich.

SwissRe wir wohl als eine der wenigen (einzige?) Aktien im grünen Bereich eröffnen und es ist keinen Kommentar wert.

Habs jetzt auch gesehen...vorher war die Aktie im pre-market nicht aufgeführt.

Ist das nicht ein Short wert? Die Zahlen sind doch unschön gesagt "scheisse"!

Was genau findest du an den Zahlen nicht gut?

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 11.12.2018
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'996
Swiss Re

Johnny P wrote:

Ist das nicht ein Short wert? Die Zahlen sind doch unschön gesagt "scheisse"!

Kommt darauf an.....

Ich bin Short mit dem Put 80er Strike März.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Johnny P
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'970
Swiss Re

Habs noch mal gelesen vielleicht doch nicht so schlecht :oops: :oops: :oops:

Ich hatte nur den lächerlichen Gewinn im Q4 und den Gewinnrückgang aufgeschnappt.

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 11.12.2018
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'996
Swiss Re

schade, schade, schade.

Für einen höheren Strike war ich zu feige.

Erst recht für einen Call.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

zuerihegel73
Bild des Benutzers zuerihegel73
Offline
Zuletzt online: 03.02.2012
Mitglied seit: 27.04.2007
Kommentare: 468
Swiss Re

Ich habe zum Glück einen Call. Bin mir aber nicht sicher, ob ich ihn weiter laufen lassen soll.

Ich denke nach wie vor, dass die Swiss Re zu tief bewertet ist. Aber was heisst das schon im momentannen Börsenumfeld.

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 11.12.2018
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'996
Swiss Re

zuerihegel73 wrote:

Ich habe zum Glück einen Call. Bin mir aber nicht sicher, ob ich ihn weiter laufen lassen soll.

Kennt man den Strike und Verfall?

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Seiten