Swiss Steel

Sw Steel Hldg N 

Valor: 579566 / Symbol: STLN
  • 0.280 CHF
  • 12.08.2022 17:30:57
6'066 posts / 0 new
Letzter Beitrag
skylimit
Bild des Benutzers skylimit
Offline
Zuletzt online: 11.06.2016
Mitglied seit: 29.03.2012
Kommentare: 2'515

Nichts ist sicher im Moment, dass ist ja der Mist. Bin auch mal gespannt, wenn die Sommerraley abreisst und geht auch Schmobi bergab.

suchender
Bild des Benutzers suchender
Offline
Zuletzt online: 12.08.2014
Mitglied seit: 02.05.2010
Kommentare: 1'520

Aber Vorsicht it`s Schmolz und Bickenbach.

Den Schmobi rühre ich im Moment echt nicht an! Meiner Ansicht nach sollte der Kurs auf CHF 2.80 runter gehen. Die letzten Kurs-Zuckungen sind doch nur das Resultat der vielen Zocker in diesem Titel. Die Geschäfte laufen nicht gut und die Wirtschaft brummt auch nicht. Stln ist doch ein totaler Zockertitel. Wenn du richtig liegst, kannst du guten Gewinn machen. Aber Vorsicht it`s Schmolz und Bickenbach.

Lorenz
Bild des Benutzers Lorenz
Offline
Zuletzt online: 22.10.2020
Mitglied seit: 16.04.2010
Kommentare: 1'424

Ich habe gerade noch den folgenden Artikel gefunden, der ist zwar vom 25. September, aber doch noch einigermassen aktuell.

Man darf hoffen:

Stahlpreise könnten in den kommenden Monaten von Produktionskürzungen unterstützt werden

25.09.12 11:37
Commerzbank Corp. & Markets


Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Der Preis für warmgewalzten Stahl hat gestern zumindest vorübergehend seinen Abwärtstrend gestoppt und ist moderat auf 623,6 USD je Tonne gestiegen, so die Analysten von Commerzbank Corporates & Markets.

Damit liege er aber immer noch in der Nähe eines 2,5-Jahrestiefs. Anscheinend komme es in China mittlerweile doch zu Produktionskürzungen. Denn der vom Weltstahlverband berichtete Produktionsrückgang im August von 5% im Vergleich zum Vormonat auf 124 Mio. Tonnen sei neben Westeuropa auch auf das Reich der Mitte zurückzuführen. Offensichtlich könnten die immer größer werdenden Verluste - anstatt die Produktion zu kürzen, würden sich die Stahlhersteller in China seit Monaten einen Preiskampf liefern, um keine Marktanteile zu verlieren - doch nicht mehr aufgefangen werden. Sollte es in China in den kommenden Monaten zu umfangreichen Produktionskürzungen kommen, dürfte dies die Preise unterstützen.

Auch in Deutschland sei die Stahlproduktion im letzten Monat weiter gesunken. Die Wirtschaftsvereinigung Stahl habe daher kürzlich ihre Prognose der Stahlproduktion für dieses Jahr auf 42,5 Mio. Tonnen zurückgenommen. Dies entspreche einem Minus von rund 5% im Vergleich zum Vorjahr. Damit stehe Deutschland aber immer noch besser da als viele andere Länder. Die Kapazitäten hierzulande seien zu fast 85% ausgelastet. Anlass zu gebremstem Optimismus würden auch die Daten zu den Auftragseingängen geben, die sich zuletzt stabilisiert hätten und über den vergleichbaren Niveaus des Vorjahres lägen. (25.09.2012/ac/a/m)
 

Daniellson
Bild des Benutzers Daniellson
Offline
Zuletzt online: 10.01.2022
Mitglied seit: 14.12.2010
Kommentare: 135

die 3.90 haben gestern gut gehalten. jetzt auch ganz anständig im plus.

sehe das ganze vorsichtig positiv Good

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 07.08.2021
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'530

@Daniellson


Upps..., doch nicht. :acute:

Daniellson
Bild des Benutzers Daniellson
Offline
Zuletzt online: 10.01.2022
Mitglied seit: 14.12.2010
Kommentare: 135

*grrrmbl*

 

:mrgreen::mrgreen::mrgreen:

Cambodia
Bild des Benutzers Cambodia
Offline
Zuletzt online: 25.09.2015
Mitglied seit: 19.05.2012
Kommentare: 1'053

Efeu73 hat am 26.09.2012 - 20:49 folgendes geschrieben:

Cambodia hat am 25.09.2012 - 14:19 folgendes geschrieben:

Wird zurzeit etwas von Windows-Dressing zum Quartalsende belastet, dürfte aber ab nächster Woche wieder deutlich zulegen. smiley

Never. Zurzeit als "Invest" , ganz klar Finger weg. smiley

Ohne Worte...

Überheblich, arrogant oder eben doch "nur" genial?

Eptinger
Bild des Benutzers Eptinger
Offline
Zuletzt online: 08.06.2022
Mitglied seit: 08.12.2006
Kommentare: 1'726

Tatsächlich, sie bewegen sich. Ob das eventuell mit dem Bauboom zusammenhängt, oder gar mit Wiederaufbau im Aausland aufgrund von Mitwirkung bei Aufträgen? Oder wird gar der Stahlpreis steigen?


Unknw

Gruss vom Eptinger

geldsack
Bild des Benutzers geldsack
Offline
Zuletzt online: 18.09.2015
Mitglied seit: 12.02.2012
Kommentare: 2'164

Ja, es lebt noch ! Drinks

Selector
Bild des Benutzers Selector
Offline
Zuletzt online: 04.03.2022
Mitglied seit: 06.06.2011
Kommentare: 705

Macht hier niemand mehr was? Wacko


Kaufsignal im Chart um 3.50 Dirol


01-11-2012 09:03  PRESSE/Salzgitter-Vorstand Johannes Nonn wird neuer CEO von Schmolz+Bickenbach
Name Letzter Veränderung
SALZGITTER   33.687  0.169 (0.50 %)
SCHMOLZ+BICKENBACH AG N    3.56  0.04 (1.14 Wacko



Zürich (awp) - Der Salzgitter-Stahlvorstand Johannes Nonn soll anscheinend neuer CEO des Schweizer Stahlherstellers Schmolz+Bickenbach (S+B) werden. Das berichtet die Financial "Times Deutschland" (Ausgabe 01.11.) unter Berufung auf Informationen aus dem Unternehmensumfeld von Salzgitter. Weder ein Salzgitter-Sprecher noch S+B-Interimschef waren dem Artikel zufolge zu einer Stellungnahme bereit.



Nonn würde damit Interimschef Imhof ablösen, der die Führung von S+B nach dem Ausscheiden von Konzernchef Benedikt Niemeyer Mitte 2012 übernommen hatte. Dem Bericht zufolge ist Nonn seit 2010 im Vorstand von Salzgitter für den Stahl-Bereich zuständig. Zuvor hat der 1965 geborene Manager berufliche Stationen beim E.on-Vorläufer Viag sowie bei Klöckner absolviert, bevor er 2002 zu Salzgitter Flachstahl wechselte.



yr/rt




 

sariv3114
Bild des Benutzers sariv3114
Offline
Zuletzt online: 26.05.2016
Mitglied seit: 29.09.2009
Kommentare: 2'667

Die Schuldenlast ist nach wie vor erdrückend. Bleibt das Umfeld so schwach, und danach sieht es aus, wird eine Kapitalerhöhung immer wahrscheinlicher.  In diesem Zusammenhang war die jüngste Analyse der UBS "buy mit Kursziel 6.30" ein totaler Schwachsinn, einmal mehr. 

sandrop74
Bild des Benutzers sandrop74
Offline
Zuletzt online: 21.01.2021
Mitglied seit: 13.02.2012
Kommentare: 3'017

Sariv  du sollst nicht so polemisch mit UBS sein!!!  ... UBS hat gute ANALysten  ROFL  Bei Petroplus haben sie auch gut ANALysiert, sie haben einfach nur Sch...ss prognostiziert Smile

Lorenz
Bild des Benutzers Lorenz
Offline
Zuletzt online: 22.10.2020
Mitglied seit: 16.04.2010
Kommentare: 1'424

An eine KE glaube ich nicht, aber an Einsparungen und Entlassungen:


Medienmitteilung der SCHMOLZ+BICKENBACH AG
SCHMOLZ+BICKENBACH revidiert Gewinnprognose für das Geschäftsjahr 2012
(SIX: STLN)
Emmenbrücke, 1. November 2012
Die nach wie vor bestehenden Unsicherheiten in Zusammenhang mit der konjunkturellen Abschwächung führten in den letzten Monaten zu einem weiteren Rückgang in unseren Absatzmärkten. Deshalb liegen Umsatz und Ertrag im bisherigen Verlauf des 2. Halbjahres 2012 unter unseren Erwartungen. Trotz der eingeleiteten Optimierungsmassnahmen konnte der Ertragsrückgang durch die kostenseitigen Massnahmen kurzfristig nicht kompensiert werden. Die notwendigen Verhandlungen mit Arbeitnehmervertretern der SCHMOLZ+BICKENBACH Distributions GmbH zur Durchführung von Restrukturierungsmassnahmen sind weit fortgeschritten, so dass wir ab 2013 die Realisierung von signifikanten Einsparungspotentialen erwarten. Weitere positive Effekte erwarten wir auch aus den sich in Verhandlung befindlichen Restrukturierungsmassnahmen bei der Deutsche Edelstahlwerke GmbH.
Wie anlässlich der Halbjahres-Präsentation prognostiziert, wird SCHMOLZ+BICKENBACH zum Jahresende einen im Vergleich zum Vorjahr deutlichen Rückgang beim EBITDA ausweisen. Die zum Halbjahr geäusserte Erwartung eines leicht positiven Jahresergebnisses vor Steuern kann in Anbetracht der schwierigen Marktsituation für das Gesamtjahr 2012 aber nicht mehr gehalten werden.
Weitere Informationen werden anlässlich der Quartalsberichterstattung per 30. September 2012 am 16. November 2012 vorgestellt.
Für weitere Informationen stehen zur Verfügung:
Marcel Imhof, CEO ad interim, Telefon +41 41 209 51 81
Oliver Karst, CFO ad interim, Telefon +41 41 209 50 35
Investor Relations
Martin Poschmann, Head Investor Relations, Telefon +41 41 209 50 42


 


 

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 27.07.2022
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629

Lorenz hat am 01.11.2012 - 17:58 folgendes geschrieben:



Wie anlässlich der Halbjahres-Präsentation prognostiziert, wird SCHMOLZ+BICKENBACH zum Jahresende einen im Vergleich zum Vorjahr deutlichen Rückgang beim EBITDA ausweisen. Die zum Halbjahr geäusserte Erwartung eines leicht positiven Jahresergebnisses vor Steuern kann in Anbetracht der schwierigen Marktsituation für das Gesamtjahr 2012 aber nicht mehr gehalten werden.


In dem Fall gehen die jetzt klar von einem Verlust aus. Mir war das eigentlich beim Halbjahresabschluss schon klar.


 

Besser reich und gesund als arm und krank!

Lorenz
Bild des Benutzers Lorenz
Offline
Zuletzt online: 22.10.2020
Mitglied seit: 16.04.2010
Kommentare: 1'424

Drum schaut auch der Kurs so lausig drein. Aber dennoch, Vorsicht, es hat schon mancher auf dramtisch gemacht und dann kam die doch positivere Ueberraschung. Ev. will einer billigst einkaufen. Passt irgendwie zur personellen Veränderung, heutige Mitteilung AWP.

suchender
Bild des Benutzers suchender
Offline
Zuletzt online: 12.08.2014
Mitglied seit: 02.05.2010
Kommentare: 1'520

Genau Kapi....Verlust!

Meine Preisvorstellung für einen Einstieg bei STLN liegt bei ung. CHF 2.50. Ich werde jedoch situativ erst kurz vorher entscheiden....kann ja noch einiges passieren.

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 07.08.2021
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'530

Deshalb wird die Spekulationsmeldung von einem neuen CEO wohl stimmen. Ist sicher kein Zufall, nach der Gewinnwarnung von heute Abend. Morgen geht es der Aktie an den Kragen, und mein Depot weist einmal mehr eine Aktie im rotem Bereich. Ob Verkaufen oder bis zum 16.11.2012 abwarten, schwierige Entscheidung...:-(

 

nummelin
Bild des Benutzers nummelin
Offline
Zuletzt online: 02.11.2021
Mitglied seit: 10.05.2010
Kommentare: 1'595

oh ja morgen wird es - - 10-15% geben ... da bin ich mir ziemlich sicher...

habe mir die ganze Woche überlegt einzusteigen... zum glück ohne mich...

 

One day you lose,and another day another win!!

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 27.07.2022
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629

Link hat am 01.11.2012 - 20:16 folgendes geschrieben:



Deshalb wird die Spekulationsmeldung von einem neuen CEO wohl stimmen. Ist sicher kein Zufall, nach der Gewinnwarnung von heute Abend. Morgen geht es der Aktie an den Kragen, und mein Depot weist einmal mehr eine Aktie im rotem Bereich. Ob Verkaufen oder bis zum 16.11.2012 abwarten, schwierige Entscheidung...:-(


 


Mit Schmolz + Bicken habe ich jetzt auch zweimal ziemlich Geld verloren! Das nervt schon, habe von denen in der Zukunft ein grosses Guthaben zu gut. Bin allerdings im Moment nicht investiert, werde aber im hoffentlich richtigen Moment einsteigen.


 


 

Besser reich und gesund als arm und krank!

Louis XIV
Bild des Benutzers Louis XIV
Offline
Zuletzt online: 08.03.2013
Mitglied seit: 12.02.2009
Kommentare: 25

Mit S&B habe ich bisher einen riesen Verlust eingefahren, so gross, er entspricht einigen meiner Jahreseinkommen. Ja, da bin ich selber schuld. Wie konnt' ich so blauäugig sein? Habe Cash-Forum gelesen + geglaubt. Immerhin was gelernt.

Red Bull
Bild des Benutzers Red Bull
Offline
Zuletzt online: 07.10.2015
Mitglied seit: 20.01.2011
Kommentare: 1'185

Diese Aktie ist halt äusserst zyklisch. Man kann eine menge Geld gewinnen, als aber auch verlieren. Wir befinden uns hier in einem Bärenmarkt, bis der Boden gefunden ist kann noch eine Weile gehen. Bleibe auf der Seitenlinie und warte auf eine sich abzuzeichnen scheinende Bodenbildung.

Eine positive Haltung wird das gewünschte Ergebnis bringen.

Feriengast
Bild des Benutzers Feriengast
Offline
Zuletzt online: 23.05.2019
Mitglied seit: 27.06.2012
Kommentare: 530

Ich glaube nicht das es schlimm wird, das war ja zu erwarten, und sollte eingepreist sein.


Könnte sogar nach oben gehen wenn das "signifikante einspaar und restrukturierungs Programm" ankommt.


Stahlpreis hat sich zumindest von den tiefstständen lösen können.

suchender
Bild des Benutzers suchender
Offline
Zuletzt online: 12.08.2014
Mitglied seit: 02.05.2010
Kommentare: 1'520

Schmobi ist oft unberechenbar...eben ein Zockertitel!

sariv3114
Bild des Benutzers sariv3114
Offline
Zuletzt online: 26.05.2016
Mitglied seit: 29.09.2009
Kommentare: 2'667

Ich frage mich ja schon lange, wie so ein Analyst eigentlich funktioniert und ob man dem Entsprechenden intern mal die "Kappe wäscht" oder ob man ihm gratuliert, dass man bei seiner unsinnigen Analyse selber noch Geld verdient hat.

Auf jeden Fall, der betreffende Analyst streut sich Asche über den Haupt und verspricht nochmals über die Bücher zu gehen. Seine erste Analyse ist keine drei Wochen alt :

 

Der Stahlhersteller Schmolz+Bickenbach hat seine Gewinnprognose für das Geschäftsjahr 2012 revidiert und eine Gewinnwarnung herausgeben. Die UBS stellt sowohl die Einstufung "Buy" als auch das Kursziel von 6,30 CHF unter Beobachtung.

Cambodia
Bild des Benutzers Cambodia
Offline
Zuletzt online: 25.09.2015
Mitglied seit: 19.05.2012
Kommentare: 1'053

suchender hat am 01.11.2012 - 19:55 folgendes geschrieben:

Meine Preisvorstellung für einen Einstieg bei STLN liegt bei ung. CHF 2.50. Ich werde jedoch situativ erst kurz vorher entscheiden....kann ja noch einiges passieren.

Beny, Deine Preisvorstellung gefällt mir wie immer sehr! Ich denke, ich werde bald einen Zukauf i.S. eines Zockes wagen! Morgenstund hat Gold im Mund...

Überheblich, arrogant oder eben doch "nur" genial?

sariv3114
Bild des Benutzers sariv3114
Offline
Zuletzt online: 26.05.2016
Mitglied seit: 29.09.2009
Kommentare: 2'667

Cambodia hat am 02.11.2012 - 09:04 folgendes geschrieben:

sFr. 3.-- Tiefst, jetzt sFr. 3.15.

 

Du bist eigentlich immer gerne bei den schlechtesten Aktien investiert und verbratest eine Menge Geld.  Wieso gibst Du eigentlich in anderen Foren Kauf- und Verkaufsempfehlungen durch, wenn Du es ja selber nicht auf die Reihe kriegst ? 

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 27.07.2022
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629

Das geht jetzt aber ganz bös runter, da ist noch gar nichts eingepreist!


 

Besser reich und gesund als arm und krank!

skylimit
Bild des Benutzers skylimit
Offline
Zuletzt online: 11.06.2016
Mitglied seit: 29.03.2012
Kommentare: 2'515

Ja das wird noch weiter runtergehen! Möglicherweise kommt da noch eine Nennwertreduktion und eine Kapitalerhöhung in Frage und bis dahin bleibe ich der Aktie schön fern.

geldsack
Bild des Benutzers geldsack
Offline
Zuletzt online: 18.09.2015
Mitglied seit: 12.02.2012
Kommentare: 2'164

Wer kalte Füsse bekommt, schichtet jetzt entweder um in Perfect Holding oder kauft sich endlich eine Fussbodenheizung!


 

pirelli
Bild des Benutzers pirelli
Offline
Zuletzt online: 12.08.2022
Mitglied seit: 27.02.2012
Kommentare: 2'489

geldsack hat am 02.11.2012 - 09:56 folgendes geschrieben:

 

Wer kalte Füsse bekommt, schichtet jetzt entweder um in Perfect Holding oder kauft sich endlich eine Fussbodenheizung!


 

Ich werd mir nen Geldsack drüberstülpen Smile

save the world, its the only planet with chocolate...

Seiten