Swiss Steel

Sw Steel Hldg N 

Valor: 579566 / Symbol: STLN
  • 0.280 CHF
  • +1.08% +0.003
  • 12.08.2022 17:30:57
6'066 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 27.07.2022
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629

 






02.11.2012AKTIENFOKUS/Schmolz+Bickenbach nach Gewinnwarnung deutlich unter Druck

AKTIENFOKUS/Schmolz+Bickenbach nach Gewinnwarnung deutlich unter Druck

02.11.2012 10:00

Zürich (awp) - Die Aktie des Stahlherstellers Schmolz+Bickenbach (S+B) ist nach einer am Donnerstag nachbörslich abgegeben Gewinnwarnung deutlich unter Druck. Die Analysten beurteilen den Schritt als deutlich negativ und sehen insbesondere einen möglichen Bruch der Kreditvereinbarungen als Unsicherheitsfaktor.

Die S+B-Aktie notiert um 09.35 Uhr um 10,4% tiefer bei 3,18 CHF. Zur Eröffnung lag das Papier zeitweise bei 3 CHF, und damit auf dem tiefsten Stand seit 2004. Seit Jahresbeginn hat die Aktie um 33,8% verloren. Der Gesamtmarkt gemessen am SPI liegt unterdessen leicht im Plus.


Vontobel rät in ihrer jüngsten Beurteilung den Investoren von einem Engagement in den S+B-Aktien ab. Die Papiere seien ein "no go" nach der Gewinnwarnung. Besonders kritisch sieht der Analyst die Möglichkeit einer Verletzung der Convenants. Der Spielraum des Konsortialkredits über 600 Mio EUR sei bereits bei der bisherigen Prognosen dünn gewesen, schreibt der zuständige Vontobel-Analyst. Aufgrund der Gewinnwarnung dürfte er dieses Jahr aufgezehrt werden, wenn das Verhältnis der Nettoschulden zum EBITDA auf einen Faktor von mehr als 4 ansteigt.


Er gehe davon aus, dass das Management bereits Gespräche mit den Gläubigern über einen Schuldenerlass führt, so der Vontobel-Analyst weiter. Wie befürchtet hätten die Fundamentaldaten in der Branche im zweiten Halbjahr keine Verbesserung gezeigt. Vontobel kündigt an, das Kursziel von 4,5 CHF zu senken, sobald die genauen finanziellen Auswirkungen abzuschätzen seien.


Auch die UBS sieht S+B in einem sich weiter verschlechternden konjunkturellen Umfeld. Das Unternehmen sei nicht in der Lage gewesen den Rückgang durch Massnahmen auf der Kostenseite zu kompensieren. Der mögliche Bruch der Kreditvereinbarungen mit einem EBITDA unter 200 Mio CHF schaffe eine grosse Unsicherheit. Bisher sei man davon ausgegangen, dass ein EBITDA von unter 188 Mio CHF zu einer Verletzung der Convenants führen würde. Die Bank überprüft ihre zuletzt gültigen Einschätzungen von "Buy" bei einem Kursziel von 6,30 CHF.


Die ZKB zeigt mehrere mögliche Folgen einer Covenant-Verletzung auf. Schmolz+Bickenbach könne in diesem Fall von den Kreditbanken eine Verzichtserklärung (Waiver) für mehrere Quartale erhalten. Ansonsten bestehe neben einem Verkauf von Anlagen die Möglichkeit, die Unternehmensfinanzierung mittels einer Kapitalerhöhung zu restrukturieren. Hierzu könne zuerst der Nennwert pro Namenaktie von 3,50 auf 1,00 CHF reduziert werden. In einem Folgeschritt würde dann eine Kapitalerhöhung durch Platzierung von 295,3 Mio neuen Namenaktien durchgeführt. Die ZKB wird ihre Gewinnschätzungen reduzieren und bestätigt die Einstufung für die "volatile und risikoreiche Aktie" mit "Untergewichten".


yr/rt


(Quelle: AWP)


 

Besser reich und gesund als arm und krank!

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 27.07.2022
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629

Das sieht wirklich beschissen aus! Vor einem Jahr haben sie den Aktienkurs noch in die Höhe gezogen um die Inhaber der Wandelanleihe zu einer Wandlung in Aktien zu bewegen, deshalb hat der Semesterausausweis auch noch einen grossen Gewinn ausgewiesen. Die Aktionäre wurden hier systematisch über den Tisch gezogen!   Blush


 

Besser reich und gesund als arm und krank!

sandrop74
Bild des Benutzers sandrop74
Offline
Zuletzt online: 21.01.2021
Mitglied seit: 13.02.2012
Kommentare: 3'017

Zum Glück bin ich schon seit längere Zeit raus! Ich werde dann bei 2.-- "vielleicht" wieder einsteigen. Hier man muss einfach vorsichtig sein, diese Geschichte sieht ein bisschen wie Petroplus aus. Immer weiter weiter weiter nach unten und plötzlich man kann nur noch die Wände mit die Aktien tapezieren.  

suchender
Bild des Benutzers suchender
Offline
Zuletzt online: 12.08.2014
Mitglied seit: 02.05.2010
Kommentare: 1'520

Also wenn ich den von Kapi geposteten Bericht lese, muss ich sogar meine bei CHF 2.50 genannte Kauflimite noch überdenken!

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 27.07.2022
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629

suchender hat am 02.11.2012 - 10:36 folgendes geschrieben:



Also wenn ich den von Kapi geposteten Bericht lese, muss ich sogar meine bei CHF 2.50 genannte Kauflimite noch überdenken!


Da kann man jetzt wirklich nur noch sagen: Finger weg! Leider habe ich das zweimal selbst nicht geglaubt, zu verlockend war der grosse Kurssturz.   Blush


 

Besser reich und gesund als arm und krank!

Capter11
Bild des Benutzers Capter11
Offline
Zuletzt online: 18.01.2013
Mitglied seit: 06.11.2009
Kommentare: 243

Hallo zusammen

Der Vergleich mit Petroplus, finde ich nicht korrekt. Es ist momentan ein sehr schweres Umfeld, jedoch glaube ich an Schmolz und Bickenbach.

 

 

Casus ubique valet! Semper tibi pendeat hamus! Quo minime credis gurgite, piscis erit!



( Zufall herrscht überall! Wirf immer die Angel aus! Wo Du es am wenigsten glaubst, da schwimmt der Fisch! ) (Ovid)

geldsack
Bild des Benutzers geldsack
Offline
Zuletzt online: 18.09.2015
Mitglied seit: 12.02.2012
Kommentare: 2'164

Ja, sehe ich ähnlich.


Was die gebrauchen könnten, wäre ein Chapter 11... I-m so happy

suchender
Bild des Benutzers suchender
Offline
Zuletzt online: 12.08.2014
Mitglied seit: 02.05.2010
Kommentare: 1'520

Capter11 hat am 02.11.2012 - 10:46 folgendes geschrieben:

Hallo zusammen

Der Vergleich mit Petroplus, finde ich nicht korrekt. Es ist momentan ein sehr schweres Umfeld, jedoch glaube ich an Schmolz und Bickenbach.

 

 

Glauben macht seelig oder die Hoffnung stirbt zuletzt!

asr4ever
Bild des Benutzers asr4ever
Offline
Zuletzt online: 20.07.2014
Mitglied seit: 23.08.2009
Kommentare: 652

und tschüss, Mamma mia, hab keine Bock auf weitere Tiefkurse, wo lohnt es sich zurzeit einzusteigen? Ascom?

suchender
Bild des Benutzers suchender
Offline
Zuletzt online: 12.08.2014
Mitglied seit: 02.05.2010
Kommentare: 1'520

Hallo Capter11

( Zufall herrscht überall! Wirf immer die Angel aus! Wo Du es am wenigsten glaubst, da schwimmt der Fisch! ) (Ovid)

Nimm lieber das Echolot.............dort schwimmt der Fisch.....aber er beisst nicht unbedingt den Wurm! Yahoo

sandrop74
Bild des Benutzers sandrop74
Offline
Zuletzt online: 21.01.2021
Mitglied seit: 13.02.2012
Kommentare: 3'017

Ich wollte nicht wirklich Schmolzi mit Petroplus vergleichen, es war auch ein bisschen ironisch gemeint, aber diese Geschichte bringt schon zum nachdenken.   

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 27.07.2022
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629

sandrop74 hat am 02.11.2012 - 11:16 folgendes geschrieben:



 


Ich wollte nicht wirklich Schmolzi mit Petroplus vergleichen, es war auch ein bisschen ironisch gemeint, aber diese Geschichte bringt schon zum nachdenken.   


So daneben finde ich jetzt den Vergleich nicht! Beide haben sich dadurch ausgezeichnet, dass sie die Kapazität in der Hochkonjunktur ausgebaut haben und mit der neuen Kapazität voll in eine Rezession kamen. Petroplus hat auch mehrmals das Kapital erhöht um Verluste zu decken. Bei Schmolz + Bicken ist nämlich auch die Verschuldung sehr hoch, die Banken werden bald Druck ausüben. Bei Petroplus hat man hautnah miterleben können wohin das führen kann.


 


 

Besser reich und gesund als arm und krank!

suchender
Bild des Benutzers suchender
Offline
Zuletzt online: 12.08.2014
Mitglied seit: 02.05.2010
Kommentare: 1'520

MBTN haben auch voll ausgebaut und sind in ein Nachfrageloch gefallen. Hier stellt sich vermutlich die Kapitalisierungsfrage auch irgend wann, wenn es nicht bald obsi geht.

sariv3114
Bild des Benutzers sariv3114
Offline
Zuletzt online: 26.05.2016
Mitglied seit: 29.09.2009
Kommentare: 2'667

Man muss stark davon ausgehen, dass STLN sich schlechter als der Markt entwickeln wird in den nächsten Tagen.  Auf einen Rebound zu hoffen, ist meiner Meinung nach verfrüht. Auf den neuen CEO (wer da auch immer kommen mag) wartet eine Herkulesarbeit.

 

aus den News :

Die S+B-Aktie notiert um 09.35 Uhr um 10,4% tiefer bei 3,18 CHF. Zur Eröffnung lag das Papier zeitweise bei 3 CHF, und damit auf dem tiefsten Stand seit 2004. Seit Jahresbeginn hat die Aktie um 33,8% verloren. Der Gesamtmarkt gemessen am SPI liegt unterdessen leicht im Plus.

 

Vontobel rät in ihrer jüngsten Beurteilung den Investoren von einem Engagement in den S+B-Aktien ab. Die Papiere seien ein "no go" nach der Gewinnwarnung. Besonders kritisch sieht der Analyst die Möglichkeit einer Verletzung der Convenants. Der Spielraum des Konsortialkredits über 600 Mio EUR sei bereits bei der bisherigen Prognosen dünn gewesen, schreibt der zuständige Vontobel-Analyst. Aufgrund der Gewinnwarnung dürfte er dieses Jahr aufgezehrt werden, wenn das Verhältnis der Nettoschulden zum EBITDA auf einen Faktor von mehr als 4 ansteigt.

 

Er gehe davon aus, dass das Management bereits Gespräche mit den Gläubigern über einen Schuldenerlass führt, so der Vontobel-Analyst weiter. Wie befürchtet hätten die Fundamentaldaten in der Branche im zweiten Halbjahr keine Verbesserung gezeigt. Vontobel kündigt an, das Kursziel von 4,5 CHF zu senken, sobald die genauen finanziellen Auswirkungen abzuschätzen seien.

sandrop74
Bild des Benutzers sandrop74
Offline
Zuletzt online: 21.01.2021
Mitglied seit: 13.02.2012
Kommentare: 3'017

Im Moment absolut Finger weg! Schade, aber es ist so. Vor einem Jahr hätte ich an so einen traurige Szenario nie gedacht Wacko

Selector
Bild des Benutzers Selector
Offline
Zuletzt online: 04.03.2022
Mitglied seit: 06.06.2011
Kommentare: 705

Es scheinen aber nicht alle so zu denken, Ich sehe ganz viele Finger da drin. Biggrin

geldsack
Bild des Benutzers geldsack
Offline
Zuletzt online: 18.09.2015
Mitglied seit: 12.02.2012
Kommentare: 2'164

Hat der Verkaufsdruck schon nachgelassen? So 6% im Minus wie bei Arcelor wäre noch schön...

ht-ing
Bild des Benutzers ht-ing
Offline
Zuletzt online: 26.08.2013
Mitglied seit: 17.02.2012
Kommentare: 324

Ausgekotzt sagt man dem... Wink

Bei 3 kristallisiert sich ein starker Boden heraus, hat sich da recht gut gefangen und sehr viele Käufer in dem Bereich...

Vielleicht wage ich da ein Kauf noch heute oder Montag...

 

TRADING IN STOCK MARKETS INVOLVE SUBSTANTIAL RISK, INVESTORS / TRADERS ARE REQUIRED TO CONSULT THEIR FINANCIAL ADVISOR BEFORE TAKING ANY ACTION ON BASIS OF ANYTHING WRITTEN BY ME. I MAY OWN OR AM SHORT STOCKS DISCUSSED IN MY POSTING.

sariv3114
Bild des Benutzers sariv3114
Offline
Zuletzt online: 26.05.2016
Mitglied seit: 29.09.2009
Kommentare: 2'667

Ausgekotzt..?   Rekordhohes Umsatz bei diesem Minus ist kein gutes Zeichen.  Bei 3.- ist garantiert noch kein Boden.  Das war nur gerade für Heute noch eine psychologische Marke, die wird in den nächsten Tagen schnell fallen.  Da werden noch einige Fonds die Reissleine ziehen.  Ich würde erst wieder bei 1.xx  an einen Einstieg denken, und dort auch nur spekulativ.

geldsack
Bild des Benutzers geldsack
Offline
Zuletzt online: 18.09.2015
Mitglied seit: 12.02.2012
Kommentare: 2'164

Fonds? Welche sind denn drin?

sariv3114
Bild des Benutzers sariv3114
Offline
Zuletzt online: 26.05.2016
Mitglied seit: 29.09.2009
Kommentare: 2'667

z.B.  PK's

suchender
Bild des Benutzers suchender
Offline
Zuletzt online: 12.08.2014
Mitglied seit: 02.05.2010
Kommentare: 1'520

suchender hat am 27.09.2012 - 14:16 folgendes geschrieben:

Aber Vorsicht it`s Schmolz und Bickenbach.

Den Schmobi rühre ich im Moment echt nicht an! Meiner Ansicht nach sollte der Kurs auf CHF 2.80 runter gehen. Die letzten Kurs-Zuckungen sind doch nur das Resultat der vielen Zocker in diesem Titel. Die Geschäfte laufen nicht gut und die Wirtschaft brummt auch nicht. Stln ist doch ein totaler Zockertitel. Wenn du richtig liegst, kannst du guten Gewinn machen. Aber Vorsicht it`s Schmolz und Bickenbach.

Die Psychologie, die Gier und der Nervenkitzel verleitet die Zocker und Investoren immer wieder zu riskanten Invest`s !

Psychologie: Der Titel war auf dem Höchst mal auf CHF 54.- ...... jetzt CHF 3.03 ...... Wow !!! ..... optisch tief .... zugreifen .... ich kann einen grossen Gewinn machen.   Ich habe mit Schmobi noch eine Rechnung offen ...... dieses Geld hole ich genau mit diesem Titel (mit keiner anderen Aktie als STLN) wieder zurück!

Gier: Ich will nichts verpassen, ich will im Schnellzug sitzen und nicht im "Bummelzug" ....... hier könnte die Post abgehen ..... also nichts wie rein ins Vergnügen.

Nervenkitzel: Hier im Forum hat es doch viele Zocker mit Spielsuchtpotential ......  die kaufen doch eher weniger Nestle- oder Swisscom-Aktien, die sind ja zum Gähnen .... da kannst du in einem Jahr wieder mal den Kurs anschauen und dich über ein kleines Plus oder die Dividende freuen ...... aber der Unterhaltungswert ist klein ...... birgt aber auch weniger Frustpotential in sich.

Als ich den oben erwähnten Bericht schrieb stand die Schmolz+Bickenbach bei CHF 3.80 und die Zocker trieben die Aktie trotzdem noch bis auf CHF 4.30 hoch.

sandrop74
Bild des Benutzers sandrop74
Offline
Zuletzt online: 21.01.2021
Mitglied seit: 13.02.2012
Kommentare: 3'017

Für mich ist den Boden noch nicht erreicht, und falls hier weitere bad news kommen würden, dann tschüss!!! ... :help:  ... Ich vergleiche Schmolzi nicht mit Petroplus, aber wenn nicht etwas positives kommt (kurzfristig), riskiert diese Aktie (Firma) der gleiche Weg zu folgen.

Red Bull
Bild des Benutzers Red Bull
Offline
Zuletzt online: 07.10.2015
Mitglied seit: 20.01.2011
Kommentare: 1'185

Ich will auch noch auf den Schnellzug rauf, aber nicht bei einem solchen maroden wie Schmobi Biggrin Der zerfällt ja noch vor dem Start.Behalte den Titel aber trotzdem auf der Watchlist.

Eine positive Haltung wird das gewünschte Ergebnis bringen.

Capter11
Bild des Benutzers Capter11
Offline
Zuletzt online: 18.01.2013
Mitglied seit: 06.11.2009
Kommentare: 243

Die Situation ist sicherlich nicht berauschend. Ich bin mir jedoch ganz sicher dass der Weg richtung Norden bald  wieder eintreffen wird. Alle malen so schwarz hier im Chat, was ich absolut nicht verstehen kann. Also Kopf hoch es ist noch nichts verloren und der Rebound wird kommen. Die Hoffnung stirbt zuletzt 

Casus ubique valet! Semper tibi pendeat hamus! Quo minime credis gurgite, piscis erit!



( Zufall herrscht überall! Wirf immer die Angel aus! Wo Du es am wenigsten glaubst, da schwimmt der Fisch! ) (Ovid)

sandrop74
Bild des Benutzers sandrop74
Offline
Zuletzt online: 21.01.2021
Mitglied seit: 13.02.2012
Kommentare: 3'017

Hoi Capter11... ich hoffe für dich (ehrlich), dass der Rebound bald wieder kommt. Hier geht es nicht um schwarz zu malen, hier geht es um, dass die aktuelle Situation sehr miserabel ist, und ich sehe nicht wie und wann kann sie sich verbessern. 

Capter11
Bild des Benutzers Capter11
Offline
Zuletzt online: 18.01.2013
Mitglied seit: 06.11.2009
Kommentare: 243

@sandrop74

Wie schon gesagt weiss ich dass es im Moment nicht perfekt aussieht. Aber auch hier sind tausende Jobs vorhanden. Ich hoffe dass sie sehr schnell einen faehigen neun CEO finden. 

Persoenlich finde ich den Kurs laecherlich tief. Sollte der Kurs wieder richtung Norden gehen habens ja wieder alle gewusst. Hat jemand das aktuelle genaue Bild der Finanzen? Wann finden die naechsten Kreditgespraeche statt? Danke fuer die Info

Casus ubique valet! Semper tibi pendeat hamus! Quo minime credis gurgite, piscis erit!



( Zufall herrscht überall! Wirf immer die Angel aus! Wo Du es am wenigsten glaubst, da schwimmt der Fisch! ) (Ovid)

walter-steiner
Bild des Benutzers walter-steiner
Offline
Zuletzt online: 14.08.2022
Mitglied seit: 29.12.2009
Kommentare: 341

Aber wie auch immer.War es nicht mal Warren Buffett  der sagte wenn sie niemand will sollte mann sie kaufen und wenn sie alle wollen bitte verkaufen. :music: :music: Clapping Yahoo Drinks 

Das ist das Schöne an der Börse: Ein Spekulant kann tausend Prozent Gewinn machen, aber nie mehr als hundert Prozent verlieren.

Zitat:

Hermann Josef Abs.

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 27.07.2022
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629

Capter11 hat am 03.11.2012 - 21:16 folgendes geschrieben:



@sandrop74


Wie schon gesagt weiss ich dass es im Moment nicht perfekt aussieht. Aber auch hier sind tausende Jobs vorhanden. Ich hoffe dass sie sehr schnell einen faehigen neun CEO finden. 


Persoenlich finde ich den Kurs laecherlich tief. Sollte der Kurs wieder richtung Norden gehen habens ja wieder alle gewusst. Hat jemand das aktuelle genaue Bild der Finanzen? Wann finden die naechsten Kreditgespraeche statt? Danke fuer die Info


Wenn bereits Gespräche mit den Gläubigern wegen einem Schuldenerlass aufgenommen wurden, dann sieht es in der Regel wirklich nicht mehr gut aus!


In den USA würde man in so einer Situation eben Chapter 11 beantragen:


http://de.wikipedia.org/wiki/Chapter_11


 


 

Besser reich und gesund als arm und krank!

Ladycool
Bild des Benutzers Ladycool
Offline
Zuletzt online: 12.03.2022
Mitglied seit: 07.06.2010
Kommentare: 1'806

Kapitalist hat am 04.11.2012 - 16:04 folgendes geschrieben:

 

Capter11 hat am 03.11.2012 - 21:16 folgendes geschrieben:




@sandrop74


Wie schon gesagt weiss ich dass es im Moment nicht perfekt aussieht. Aber auch hier sind tausende Jobs vorhanden. Ich hoffe dass sie sehr schnell einen faehigen neun CEO finden. 


Persoenlich finde ich den Kurs laecherlich tief. Sollte der Kurs wieder richtung Norden gehen habens ja wieder alle gewusst. Hat jemand das aktuelle genaue Bild der Finanzen? Wann finden die naechsten Kreditgespraeche statt? Danke fuer die Info


Wenn bereits Gespräche mit den Gläubigern wegen einem Schuldenerlass aufgenommen wurden, dann sieht es in der Regel wirklich nicht mehr gut aus!


In den USA würde man in so einer Situation eben Chapter 11 beantragen:


http://de.wikipedia.org/wiki/Chapter_11


 


 

@Kapitalist: Ich sehe es genau so, Chapter 11 wäre die beste Lösung: Somit würden sich die Gläubiger wenigstens noch sanieren können. 

Aber @ Walter Steiner, spiel nicht mit dem Feuer. Warren Buffet hat wohl Aktien im Tief raufgeholt, aber erstens Firmen mit anderem Profil, z.B. Swiss Re, die Amerikanische Railway, solche Sachen, aber hier, da bin ich sicher , er würde bedauernd den Kopf schütteln.  Zweitens wenn er Aktien aufgekauft hat , dann  eben mit sehr, sehr  viel Cash. Nicht als Kleinanleger, sondern mit Millionen. Das muss man bedenken.

Cash is King

Seiten