Swisslog

7'464 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Brunngass
Bild des Benutzers Brunngass
Offline
Zuletzt online: 19.04.2016
Mitglied seit: 13.04.2007
Kommentare: 1'305
@Fritz, in Zürich am Wertmühleplatz kauft jemand Gold an

allerdings musste mein "Vreneli" eine weite Reise dorthin machen.

Während Du Deine SLOG vom Matterhorn problemlos innert Sekunden verkaufen kannst. Falls Du den an der SWX gebotenen Preis akzeptierst. So wie ich in Japan via SWX jederzeit Deine Slog kaufen kann. Gerade die solide Form von Gold macht es unpraktisch als Zahlungsmittel und Wertgegenstand. Nicht vergebens ist einer der Swisslog-Auftraggeber die Chinesische Nationalbank.

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
Re: @ sunny altes Haus,

gelöscht, da off-topic, und in den SMI-Thread gesetzt...

Es gibt noch Schlimmeres.

<gelöscht>
Swisslog

Discoverer wrote:

Die Nachfrage nach US Produkten wird schnell steigen, da sie noch nie so günstig zu haben waren. Und da alle Kassen auf der Welt gefüllt sind, wird die Post abgehen mit den Exporten Wink und somit auch mit der Logistik.

....

naja, aber der motor der us wirtschaft ist der binnenkonsum und nicht der export. das ist so und das wird auch so bleiben. darum, wenn der binnenkonsum nachlässt, ist eine rezession nicht zu verhindern. die chancen für dieses szenario sind ziemlich hoch (wenn keine rezession, dann doch eine deutliche verlangsamung des wachstums).

Discoverer
Bild des Benutzers Discoverer
Offline
Zuletzt online: 05.01.2011
Mitglied seit: 29.08.2006
Kommentare: 542
Swisslog

sunny wrote:

Discoverer wrote:

Die Nachfrage nach US Produkten wird schnell steigen, da sie noch nie so günstig zu haben waren. Und da alle Kassen auf der Welt gefüllt sind, wird die Post abgehen mit den Exporten Wink und somit auch mit der Logistik.

....

naja, aber der motor der us wirtschaft ist der binnenkonsum und nicht der export. das ist so und das wird auch so bleiben. darum, wenn der binnenkonsum nachlässt, ist eine rezession nicht zu verhindern. die chancen für dieses szenario sind ziemlich hoch (wenn keine rezession, dann doch eine deutliche verlangsamung des wachstums).

Das der Binnenkonsum einmal nachlässt ist für jeden logisch, kann ja nicht immer so raufgehen und wenn wir ehrlich sind, haben wir seit Herbst 06 eine Korrektur erwartet. Aber auf Swisslog wird sich dies nicht negativ auswirken, da in Zukunft mit den vermehrten Exporten höhere Anforderungen an die Logistik gestellt werden. Ich sage nicht das Slog nicht leidet, aber man kann auch eine Chance sehen, falls die Wachstumsstrategie von der GL konsequent weiter geführt wird. Wichtig ist step by step und später wird de Kurs mit dem Lift aufwärts gehen.

Ein gegen Argument für ein Slog investment wäre die Opportunitätskosten mit slog. Dies ist berechtigt, denn keiner weiss wann und überhaupt slog explodiert. Aber falls doch, dann hat man vielleicht zuwenig cash um dabei zu sein oder man verpasst den Einstieg.

Slog wurde schon oft kritisiert, was auch nicht immer zu unrecht geschieht, aber noch keiner nannte einen anderen Titel mit so viel Potential nach oben.

Erfindung, Euphorie, Aktiencrash, technologischer Durchbruch

Bullish
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Zuletzt online: 18.09.2014
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 2'932
Swisslog

Ok, ich höre jetzt zum x-ten mal "Potential nach oben". Was heisst das? SLOG ist schon ziehmlich hoch bewertet, jeder, der schon länger in SLOG ist, weiss dies. Keiner hat je gezeigt, welches Potential noch vorhanden ist. Wo liegt dieses Potential? Wie habt Ihr dies errechnet?

Was hat eine erhöhte Exporttätitgkeit der Amis mit SLOG zu tun? SLOG hat nichts mit Export zu tun, im Gegenteil, die meisten Kunden brauchen Swisslog Produkte in Ihren lokalen Distributionszentren (DZ): Target, WallMart, Coca-Cola, Thurella, ...

Investitionen in Swisslog Produkte machen erst in der Hochkonjunktur Sinn, was zB Betriebswirtschaftlern schon lange klar ist: Die Rendite kann mit der Investition erhöht werden, weil a) Löhne steigen, b) Liquidität teurer wird -> Kapital darf nur kurz im Lager liegen bleiben, uä.

Um einen typischen Kunden von SLOG anzuschauen, um zu verstehen wieso in SLOG Produkte investiert wird, können wir zb WallMart nehmen:

Ziel von WallMart: Höchst möglicher Gewinn und Rendite

Massnahmen: Umsatz erhöhen bei Marge x.

In wirtschaftlich guten Zeiten steigt der Umsatz fast von alleine. Das Management muss aber die Konkurrenz im Auge behalten und muss nicht nur absolut mehr Umsatz erzielen, sondern auch relativ zu Konkurrenten.

Massnahmen: Um Marktanteile dazugewinnen zu können, muss in das Fillialnetz investiert werden, neue Filialen eröffnet werden, Werbung betrieben werden.

Diese Massnahmen werden weiterverfolgt bis eines dieser 2 Ereignisse eintritt: a) Margen kommen unter zu starken Druck, b) Markt ist gesättigt, alle Marktanteile sind "verteilt" und organisches Umsatzwachstum ist fast nicht mehr zu erzielen, ohne die Margen zu gefährden.

Massnahmen: Kosten senken bei Umsatz x, dazu müssen die Prozesse optimiert werden: Der Druck zum Gewinn von Marktanteilen führte dazu, dass nicht optimal geplant werden konnte und viel Ineffizienz herrscht. Jetzt kommt SLOG ins Spiel. Es ist zB denkbar, dass bestehende Distributionszenter, welche mehrere Fillialen beliefern, ausgebaut werden können. Vielleicht wird anstelle von mehreren DZs ein einzelnes, grösseres DZ erstellt. Dies führt zu Aufträgen bei SLOG.

Übrigens geht der Zyklus weiter, aber ich will ihn nicht weiter ausführen.

Jeder, der sich mit SLOG beschäftigt, könnte von diesem Ausgangspunkt her seinen Investmententscheid begründen.

Brunngass
Bild des Benutzers Brunngass
Offline
Zuletzt online: 19.04.2016
Mitglied seit: 13.04.2007
Kommentare: 1'305
Der starke Export aus den USA wird auch die

Binnenwirtschaft stützen.

Schau einmal wie in China die Löhne steigen. Ohne neue Logistik gehtauf dieser Welt gar nichts. Jede Fusion braucht auch wieder neue Logistik. Die entscheidende Frage bei SLOG lautet, wie sind die Margen ? Wie ist das Währungsrisiko abgesichert? Finden sie das notwendige Personal? Was macht die Konkurrenz?

Auf all Das erhalten wir vermutlich nach dem 21. 12. 2007 eine Antwort.

bru74ph
Bild des Benutzers bru74ph
Offline
Zuletzt online: 08.11.2010
Mitglied seit: 16.05.2007
Kommentare: 28
Valartis Bank AG hält 5,44%

Hallo

Die Valartis Bank AG hält 5,44% der Aktien seit 01.12.2007.

Ist diese Information relevant zu wissen?

Gruss

Adrian Roba
Bild des Benutzers Adrian Roba
Offline
Zuletzt online: 05.11.2010
Mitglied seit: 17.02.2007
Kommentare: 810
Swisslog

Valartis hat mehrere Call-Serien auf Swisslog laufen:

Z.B.:

Valartis Call-Optionen auf Swisslog Namen(SLOVA)

Die Valartis Bank AG, Pfäffikon SZ, hat am 19. März 2007 20'000'000 Optionen zum Kauf von 10'000'000 Namenaktien der Swisslog Holding AG, Buchs, emittiert.

Zwei Optionen berechtigen bis zum 21. März 2008 zum Bezug von einer Namenaktie der Swisslog Holding AG, Buchs, zum Ausübungspreis von CHF 1.50.

Der Emissionswert der Optionen beträgt CHF 2.8 Mio., die Kapitalisierung der zugrunde liegenden Basiswerte berechnet auf dem Ausübungspreis beträgt CHF 15.0 Mio.

Beispielsweise also diese Calls, die im März kommenden Jahres verfallen. Vermutlich rechnet Valartis damit, dass die Optionen ausgeübt werden, Swisslogs Kurs, also gut über 1.50 Franken liegt. Könnten also Deckungskäufe sein.

oder

Valartis hat auch eine Optionen Serie, die im Dezember bei 1.60 ausgelöst wird. Falls noch 2 Aufträge verkündet werden ist's gut möglich, dass Swisslog bis zum 21. 12 über 1.60 ist und Valartis den Call besitzern Aktien liefern muss.

oder

Eine dritte Möglichkeit: Valartis kann jetzt natürlich nach belieben Aktien auf den Markt werfen um den Kurs von Swisslog negativ zu beeinträchtigen, falls dieser über die 1.60 er Marke kommt.

Summa Summarum ist das für mich mal ein Beweis, dass die Banken bei Swisslog diejenigen sind, die am aktivsten mitmischen und den Kurs beeinflussen.

"Große Dinge werden durch Mut errungen,

größere durch Liebe,

die größten durch Geduld. " Peter Rosegger

Vontobel
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Zuletzt online: 21.06.2014
Mitglied seit: 20.06.2006
Kommentare: 5'686
Swisslog

Adrian Roba wrote:

Valartis hat mehrere Call-Serien auf Swisslog laufen:

Z.B.:

Valartis Call-Optionen auf Swisslog Namen(SLOVA)

Die Valartis Bank AG, Pfäffikon SZ, hat am 19. März 2007 20'000'000 Optionen zum Kauf von 10'000'000 Namenaktien der Swisslog Holding AG, Buchs, emittiert.

Zwei Optionen berechtigen bis zum 21. März 2008 zum Bezug von einer Namenaktie der Swisslog Holding AG, Buchs, zum Ausübungspreis von CHF 1.50.

Der Emissionswert der Optionen beträgt CHF 2.8 Mio., die Kapitalisierung der zugrunde liegenden Basiswerte berechnet auf dem Ausübungspreis beträgt CHF 15.0 Mio.

Beispielsweise also diese Calls, die im März kommenden Jahres verfallen. Vermutlich rechnet Valartis damit, dass die Optionen ausgeübt werden, Swisslogs Kurs, also gut über 1.50 Franken liegt. Könnten also Deckungskäufe sein.

oder

Valartis hat auch eine Optionen Serie, die im Dezember bei 1.60 ausgelöst wird. Falls noch 2 Aufträge verkündet werden ist's gut möglich, dass Swisslog bis zum 21. 12 über 1.60 ist und Valartis den Call besitzern Aktien liefern muss.

oder

Eine dritte Möglichkeit: Valartis kann jetzt natürlich nach belieben Aktien auf den Markt werfen um den Kurs von Swisslog negativ zu beeinträchtigen, falls dieser über die 1.60 er Marke kommt.

Summa Summarum ist das für mich mal ein Beweis, dass die Banken bei Swisslog diejenigen sind, die am aktivsten mitmischen und den Kurs beeinflussen.

Der Verkäufer einer Call Option spekuliert auf sinkende oder stagnierende Kurse...

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

Adrian Roba
Bild des Benutzers Adrian Roba
Offline
Zuletzt online: 05.11.2010
Mitglied seit: 17.02.2007
Kommentare: 810
Swisslog

Verstehe deine Aussage in diesem Zusammenhang nicht Phil.

Geht ja darum, was mögliche Gründe sind, warum Valartis sich mit Aktien eingedeckt hat.

"Große Dinge werden durch Mut errungen,

größere durch Liebe,

die größten durch Geduld. " Peter Rosegger

Brunngass
Bild des Benutzers Brunngass
Offline
Zuletzt online: 19.04.2016
Mitglied seit: 13.04.2007
Kommentare: 1'305
Für mich ist das sogar sehr relevant

bei Valartis ist einer dabei, der zählt in der Regel das Geld nach Milliarden. Der wollte unter anderem Liegenschaften gegen Technologien eintauschen. Valartis offeriert immer mal neue Calls. Nun haben sie auch wieder genügend Aktien um das Kalb zu machen. Ich weis jetzt auch wer zu 1.38 gekauft hat. Immerhin nett dass sie den Kurs nicht auf 1.25 versenkten. Mit andern Worten eigentlich wollt ich die neuen Calls mit Strike 1.40 kaufen, aber wenn SLOG noch unter 1.50 erhältlich ist, kauf ich wohl besser die Aktie. ( Das Gäud söu ändlech cho,GvM.)

Vontobel
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Zuletzt online: 21.06.2014
Mitglied seit: 20.06.2006
Kommentare: 5'686
Swisslog

Adrian Roba wrote:

Verstehe deine Aussage in diesem Zusammenhang nicht Phil.

Geht ja darum, was mögliche Gründe sind, warum Valartis sich mit Aktien eingedeckt hat.

Die haben sich doch nicht mit Aktien eingedeckt oder?

Man könnte das auch so interpretieren, dass sie ihre Bestände absichern wollen.

Fällt Swisslog nun Beispielsweise auf CHF 1.-, sacken sie einfach die Prämien ein. Wenn Slog auf CHF 2.- steigt, müssten Sie ihre Slogs zu CHF 1.50 verkaufen.

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

Adrian Roba
Bild des Benutzers Adrian Roba
Offline
Zuletzt online: 05.11.2010
Mitglied seit: 17.02.2007
Kommentare: 810
Swisslog

bru74ph schreibt in seinem Post vor meinem, dass Valartis neu mit 5.44 Prozent der Aktien an Swisslog anteilig ist. Demnach haben sie sich mit Aktien eingedeckt und die fünf Prozent Meldeschwelle überschritten.

Sind ja um die 13.5 Millionen Aktien, die sie nun besitzen.

Damit können sie ein paar 50 tausender Päckli in die Orderbücher stellen... 273 Stück um genau zu sein. Wink

"Große Dinge werden durch Mut errungen,

größere durch Liebe,

die größten durch Geduld. " Peter Rosegger

<gelöscht>
Swisslog

naja, die aktien sind sicherlich auf zum hedgen da. sie halten ja schon länger grössere anteile. also sind ihre aktien im wert gesunken, der verlust wurde aber wettgemacht, durch optionen, die weniger wert sind. würde jetzt der kurs steigen, sind zwar die optionen mehr wert, aber die aktien auch.

die positionen hat sie nicht erst in den letzten wochen aufgebaut, sondern schon seit märz (oder noch früher). denn wenn sie erst jetzt gekauft hätte, wäre slog jetzt klar höher.

sehr das nicht so einseitig. aktien um den kurs zu drücken um mit den optionen gewinn zu machen, denn wenn sie den kurs drücken machen sie ja mit den aktien verlust. das ist ein zweischneidiges schwert.

zudem bedenkt. wenn slog wirklich soviel mehr wert wäre, würden auch 50'000 pakete den kurs nicht tief halten können, da dann alle anderen wie wild kaufen würden und nicht nur ein paar kleinanleger. der kurs hat immer recht. an einzelnen tagen kann man den kurs schon drücken oder mal über eine woche (mit viel geldeinsatz), aber über längere zeit macht das niemand (zu teuer) und es wäre schlicht nicht möglich. (aber ich denke, dass wollen viele nicht sehen)

morgenstern
Bild des Benutzers morgenstern
Offline
Zuletzt online: 30.11.2011
Mitglied seit: 30.04.2007
Kommentare: 1'814
Swisslog

sunny wrote:

naja, die aktien sind sicherlich auf zum hedgen da. sie halten ja schon länger grössere anteile. also sind ihre aktien im wert gesunken, der verlust wurde aber wettgemacht, durch optionen, die weniger wert sind. würde jetzt der kurs steigen, sind zwar die optionen mehr wert, aber die aktien auch.

die positionen hat sie nicht erst in den letzten wochen aufgebaut, sondern schon seit märz (oder noch früher). denn wenn sie erst jetzt gekauft hätte, wäre slog jetzt klar höher.

sehr das nicht so einseitig. aktien um den kurs zu drücken um mit den optionen gewinn zu machen, denn wenn sie den kurs drücken machen sie ja mit den aktien verlust. das ist ein zweischneidiges schwert.

zudem bedenkt. wenn slog wirklich soviel mehr wert wäre, würden auch 50'000 pakete den kurs nicht tief halten können, da dann alle anderen wie wild kaufen würden und nicht nur ein paar kleinanleger. der kurs hat immer recht. an einzelnen tagen kann man den kurs schon drücken oder mal über eine woche (mit viel geldeinsatz), aber über längere zeit macht das niemand (zu teuer) und es wäre schlicht nicht möglich. (aber ich denke, dass wollen viele nicht sehen)

sunny, eines wissen wir alle, es gibt zuviele von diesen möchte gerne investmentbanken oder wie sie sich alle noch nennen... mir wirds kotze übel wenn ich nur noch irgendwas von denen lesen muss. was ich mich schon lange frage, mit welchen mitteln machen sie solche geschäfte? der teufelskreis wird sich demnächst bemerkbar machen, was die liquidität angeht. banken sowie investmentbanken hocken auf ein dinamitfeld. die wahren schuldner sind banken an banken und die subprimekrise ist nur ein deckmantel... also obwohl ich kein spekulant bin würde ich jetzt und heute auf steigende kurse setzen... danach werden wir weiter sehen!

weleda

Führungsqualitäten besitzt, wer es versteht, Prinzipien an bestehenden Umstände anzupassen.

<gelöscht>
Swisslog

weleda wrote:

sunny, eines wissen wir alle, es gibt zuviele von diesen möchte gerne investmentbanken oder wie sie sich alle noch nennen... mir wirds kotze übel wenn ich nur noch irgendwas von denen lesen muss. was ich mich schon lange frage, mit welchen mitteln machen sie solche geschäfte? der teufelskreis wird sich demnächst bemerkbar machen, was die liquidität angeht. banken sowie investmentbanken hocken auf ein dinamitfeld. die wahren schuldner sind banken an banken und die subprimekrise ist nur ein deckmantel... also obwohl ich kein spekulant bin würde ich jetzt und heute auf steigende kurse setzen... danach werden wir weiter sehen!

weleda

naja, ich will dir wirklich nicht zu nahe treten, aber ich kann deine abneigung wirklich gut verstehen - es liegt offensichtlich daran, dass du nicht verstehst, was für aufgaben und funktionen finanzintermediäre haben und im speziellen investmentbanken. du kennst das business nicht und weisst nicht was für aufgaben die banken wahrnehmen, wozu sie da sind und was die einzelnen mitarbeiter tun. darum ist dieses misstrauen und diese missgunst auch nicht erstaunlich - dieses liegt halt in der natur des menschen (oder etwa nur in der des schweizer?).

zuerihegel73
Bild des Benutzers zuerihegel73
Offline
Zuletzt online: 03.02.2012
Mitglied seit: 27.04.2007
Kommentare: 468
Swisslog

sunny wrote:

naja, die aktien sind sicherlich auf zum hedgen da. sie halten ja schon länger grössere anteile. also sind ihre aktien im wert gesunken, der verlust wurde aber wettgemacht, durch optionen, die weniger wert sind. würde jetzt der kurs steigen, sind zwar die optionen mehr wert, aber die aktien auch.

die positionen hat sie nicht erst in den letzten wochen aufgebaut, sondern schon seit märz (oder noch früher). denn wenn sie erst jetzt gekauft hätte, wäre slog jetzt klar höher.

sehr das nicht so einseitig. aktien um den kurs zu drücken um mit den optionen gewinn zu machen, denn wenn sie den kurs drücken machen sie ja mit den aktien verlust. das ist ein zweischneidiges schwert.

zudem bedenkt. wenn slog wirklich soviel mehr wert wäre, würden auch 50'000 pakete den kurs nicht tief halten können, da dann alle anderen wie wild kaufen würden und nicht nur ein paar kleinanleger. der kurs hat immer recht. an einzelnen tagen kann man den kurs schon drücken oder mal über eine woche (mit viel geldeinsatz), aber über längere zeit macht das niemand (zu teuer) und es wäre schlicht nicht möglich. (aber ich denke, dass wollen viele nicht sehen)

Genau so sehe ich das auch, Sunny.

Immer diese Verschwörungstheorien!

heaven
Bild des Benutzers heaven
Offline
Zuletzt online: 19.09.2012
Mitglied seit: 27.02.2007
Kommentare: 32
Swisslog

Offenlegung von Beteiligungen

(pressebox) Buchs / Aarau, 07.12.2007 - Gestützt auf Art. 20 Abs. 1 des revidierten Börsengesetzes (BEHG) hat die Swisslog Holding AG, Buchs, von der Valartis Bank AG, Zürich, die folgende, einmalige Bestandesmeldung per 01.12.2007 erhalten:

Valartis Bank AG: An Erwerbspositionen hält die Valartis Bank AG 2 709 564 Namenaktien (CH12324627) bzw. 1.08% der Stimmrechte der Gesellschaft. Mit Veräusserungspositionen der Valartis Bank AG sind 13 677 871 Stimmrechte bzw. 5.44% der Stimmrechte der Gesellschaft verbunden (im einzelnen: SLOVO (CH0034389897): 1 521 438 Optionen resp. 760 719 Stimmrechte; SLOVB (CH0035796249): 350 000 Optionen resp. 175 000 Stimmrechte; SLOGO (CH0031413898): 15 739 618 Optionen resp. 7 869 808 Stimmrechte; SLOVA (CH0030058348): 4 916 360 Optionen resp. 2 458 180 Stimmrechte; SLOGI (CH0027901864): 36 010 Optionen resp. 18 005 Stimmrechte; SLOTI (CH0028642178): 4 792 318 Optionen resp. 2 396 159 Stimmrechte).

Brunngass
Bild des Benutzers Brunngass
Offline
Zuletzt online: 19.04.2016
Mitglied seit: 13.04.2007
Kommentare: 1'305
SLOG Umsätze

bewirken bei mir wiedermal Bauchgefühle.

Vor Neujahr gibts noch Nachrichten.

Jemand weis da mehr.

Discoverer
Bild des Benutzers Discoverer
Offline
Zuletzt online: 05.01.2011
Mitglied seit: 29.08.2006
Kommentare: 542
Re: SLOG Umsätze

Brunngass wrote:

bewirken bei mir wiedermal Bauchgefühle.

Vor Neujahr gibts noch Nachrichten.

Jemand weis da mehr.

Ist mir auch aufgefallen....

Das Vertrauen schein bei den klein Anleger verloren zu sein (alles wird günstig verkauft) und nun könnten sich wieder enige Grosse günstig eindecken.

Erfindung, Euphorie, Aktiencrash, technologischer Durchbruch

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 07.12.2019
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'368
Noch 2 Aufträge

Auch F&W redet, in der Ausgabe vom 6.12, von 2 Aufträgen welche noch 2007 kommen sollten.

Also warten wir auf den DM und Wal-Mart Auftrag.

Gemäss meiner Recherche wurde jedensfalls weder der DM-Auftrag noch ein Wal-Mart Auftrag an eine andere Firma vergeben. NB, Wal-Mart hat seit längerer Zeit kein Lager mehr in Auftrag gegeben. Somit kann man annehmen, dass die Untersuchung über das zukünftige Wal-Mart Konzept noch nicht abgeschlossen ist. Sobald Wal-Mart wieder ein Lager in Auftrag gibt steht auch das Konzept. Hoffen wir das Swisslog diesen ersten Auftrag kriegt, dann wissen wir, dass Swisslog dabei ist und zukünftig die Lager von Wal-Mart modernisieren und bauen wird.

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

Pacos2000
Bild des Benutzers Pacos2000
Offline
Zuletzt online: 29.12.2011
Mitglied seit: 24.05.2007
Kommentare: 34
Meine Prognose CHF 2.70 per Ende 2007

....hab ich mal behauptet!! Gereicht hat es nicht!!

Hab schon bald 2 Jahre die Position Slog und werde sie auch weiterhin behalten da ich mir einen Zeithorizont von 5 Jahren gesetzt habe.... :roll:

Ich bin überzeugt das zum aktuellen Zeitpunkt ein Einstieg wiederum günstig ist und werde meine Position weiter ausbauen.

Den Übertreibungen von früher ist ein Riegel gesetzt worden und die Komunkation beschränkt sich auf das wesentliche ohne viel schnickschnack das ist gut so.

Wo ein Käufer ist, gibt es auch einen Verkäufer. Einer von beiden muss falsch liegen!"

Brunngass
Bild des Benutzers Brunngass
Offline
Zuletzt online: 19.04.2016
Mitglied seit: 13.04.2007
Kommentare: 1'305
@ Pacos 2000

man soll den Tag nicht vor dem Abend loben. Aber das Jahr ist noch nicht fertig. Gestern stieg Obducat mehr als 20%. 4 soche Börsensitzungen, u mir sie bi de Lüt. Das Problem ist doch viel mehr, das sich gleichzeitig so ein Vagantenhedgfonds melden wird, er habe so und so viele Anteile. Offerte für den Rest so 2.35.

Ich will aber 100 Stutz, huregodferdammisichnomau

<gelöscht>
Swisslog

Verkauf 64 Aktien von SLOG dann hast Du die 100Stutz. Sonst bleibt mal Realisten.

Gruss Donald

Brunngass
Bild des Benutzers Brunngass
Offline
Zuletzt online: 19.04.2016
Mitglied seit: 13.04.2007
Kommentare: 1'305
Wäre ich Realist,

wäre ich nicht an der Börse.

Swisssteel war mal 50 Rappen. Und wenn einer sagte, ich glaube an die Schweiz und ihre Qualität, ich kaufe Swisssteel - löste das im besten Fall Mitleid aus. Ich werde einmal in meinem Leben bei einer solchen Story dabeisein - PUNKT

<gelöscht>
Swisslog

klar hätte das mitleid ausgelöst. wenn allerdings einer gesagt hätt, ich kaufe swisssteel und glaube an die, weil das neue management mich total überzeugt, sie einen überzeugenden businessplan haben und weg vom commodity stahl zu spezialstahl umsatteln wollen und das alles mit zahlen und fakten unterlegt hätte, dann hätte ihn niemand bemitleidet. träumerein führen nicht zum reichtum, fakten, news, infos und eine analyse können dagegen zum erfolg führen.

Brunngass
Bild des Benutzers Brunngass
Offline
Zuletzt online: 19.04.2016
Mitglied seit: 13.04.2007
Kommentare: 1'305
@ Sunny

Und vorallem nie auf Bankenheinis hören.

swissbroker
Bild des Benutzers swissbroker
Offline
Zuletzt online: 16.10.2008
Mitglied seit: 16.02.2007
Kommentare: 331
Swisslog

Richtig, den Banken empfehlen in der Regel erst, wenn Sie bereits stark gestiegen sind. Ich höre schon lange nicht mehr auf die Herren und habe gutes Geld damít verdient.

good luck

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 07.12.2019
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'368
News zu DM-Drogeriemarkt

DM-Drogeriemarkt hatte anscheinend Probleme mit dem Landkauf.

http://www.rundschau-online.de/html/artikel/1195834760027.shtml

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 07.12.2019
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'368
News DM Drogeriemarkt zum 2.

Noch etwas gefunden. Nehme an jemand wird demnächst informieren, dass er den Auftrag bekommen hat.

"BALD ROLLEN DIE BAGGER"

01.12.2007 , 15 Zeilen

In einer geheimen Sondersitzung hat gestern Vormittag der Weilerswister Haupt- und Finanzausschuss die Weichen für die Realisierung des "dm"-Drogeriemarkt-Logistikcenters an der Landstraße 163...

Und noch ein neuer Link:

http://www.rundschau-online.de/html/artikel/1195834760025.shtml

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

Seiten