Tecan

7 Kommentare / 0 neu
05.05.2008 10:39
#1
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Kommentare: 1785
Tecan

Im heutigen Cash-dayli hat es einen grösseren Beitrag über Tecan. Dem Tfitel wird Kurspotential bis Fr. 90.- zugestanden. Aktueller Kurs Fr. 70.-.

Besser reich und gesund als arm und krank!

31.08.2016 08:30
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 9496

Tecan übernimmt amerikanische SPEware Corporation für 50 Mio USD
31.08.2016 08:15

Zürich (awp) - Tecan übernimmt die US-amerikanische SPEware Corporation. Das Unternehmen sei ein führender Anbieter im Bereich der Probenvorbereitung für die Massenspektrometrie und werde in die Division Life Sciences Business integriert, teilte der Schweizer Laborausrüster am Mittwoch mit. Der Basis-Kaufpreis wird dabei auf 50 Mio USD beziffert.

Die Bewertung der Gesellschaft entspricht laut Mitteilung ungefähr dem dreifachen erwarteten Umsatz für das Geschäftsjahr 2016; abhängig von der Erreichung erfolgsbezogener Ziele über die nächsten zwei Jahre wird ein zusätzlicher Betrag zu 10,0 Mio USD fällig. Die EBITDA-Marge von SPEware liege über derjenigen von Tecan und es werde mit einem sofortigen positiven Beitrag zum Gewinn pro Aktie vor transaktionsbezogenen Kosten gerechnet, heisst es weiter. Der Abschluss der Transaktion wird in den kommenden Wochen erwartet.

Auf die Finanzergebnisse des Geschäftsjahres 2016 soll die Übernahme "keinen wesentlichen Einfluss" haben.

Den Angaben zufolge wurde SPEware vor knapp 20 Jahren gegründet und ist in Baldwin Park/Kalifornien domiziliert. Über 70% der Umsätze erziele das Unternehmen mit funktionalen Verbrauchsmaterialien.

an/uh

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

17.06.2016 13:08
Bild des Benutzers Blaues Hufeisen
Offline
Kommentare: 599

17.06.2016 | 08:38#TECAN – Credit Suisse erhöht Kursziel!

(wirtschaftsinformation.ch) – Nach einem Investorentag von TECAN (CHF 140.40) hat das Aktienresearch der Credit Suisse das Kursziel von CHF 165 auf CHF 170 erhöht und die Einstufung „Outperform“ wiederholt. Das Management habe die Zielsetzung für 2016 bestätigt und eine zuversichtliche Botschaft bezüglich strategischer Dringlichkeiten abgegeben. Akquisitionen blieben zudem ein wesentlicher Pfeiler der Wachstumsstrategie von TECAN, auch wenn das Unternehmen hier in den vergangenen drei Jahren nur langsam Fortschritte gemacht habe.

15.03.2016 08:21
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 9496

Tecan erzielt höheren Jahresgewinn

Der Laborausrüster Tecan hat im Geschäftsjahr 2015 den Umsatz und den Gewinn deutlich gesteigert.

Die Aktionäre partizipieren mit einer höheren Dividende am Ergebnis. Für das laufende Jahr gibt sich das Unternehmen zuversichtlich und rechnet erneut mit einem zweistelligen Umsatzwachstum. "Mit einem starken Anstieg sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn haben wir unsere Jahresziele erreicht", sagt CEO David Martyr in einer Mitteilung vom Dienstag. Tecan habe 2015 von der Markteinführung mehrerer neuer Plattformen und Produkte profitiert. Ein Wachstumstreiber sei auch die übernommene Sias gewesen, heisst es weiter.

EBITA-Marge um 200 Basispunkte gestiegen

Der Auftragseingang legte im Geschäftsjahr 2015 um 14% auf 465 Mio CHF zu, in Lokalwährung (LW) resultierte ein Anstieg von 11%. Der Umsatz erhöhte sich um 13% (LW +10%) auf 440,3 Mio. Dazu steuerte der Bereich Life Sciences Business (Endkundengeschäft) 253,0 Mio bei, was einer Steigerung um 12% (LW +7,1%) entspricht. Partnering Business (OEM-Geschäft) erhöhte den Umsatz um 14,9% (LW +14,7%) auf 187,3 Mio CHF. Ausser in der Schweiz und legten die Umsätze in den Regionen sonstiges Europa, Nordamerika und Asien deutlich zu.

Das Betriebsergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) stieg um knapp 24% auf 83,4 Mio. Die EBITDA-Marge verbesserte sich um 200 Basispunkte (Bp) auf 18,9% und übertraf damit das Ziel der Gesellschaft, die Marge im Gesamtjahr um mehr als 100 Bp zu steigern.

Das Betriebsergebnis (EBIT) wuchs um 17% auf 66,9 Mio CHF. Die entsprechende Marge verbessere sich somit auf 15,2% (VJ 14,3%) und lag damit im Bereich der eigenen Prognosen von über 15%. Dank eines besseren Finanzergebnisses und einer niedrigeren Steuerrate erhöhte sich der Reingewinn stärker als das Betriebsergebnis. Er nahm um 42% auf 57,1 Mio zu.

Der Generalversammlung wird die Ausschüttung einer höheren Dividende von 1,75 nach 1,50 CHF je Aktie im Vorjahr vorgeschlagen. Mit den vorgelegten Resultaten hat Tecan die Erwartungen von Analysten in etwa erfüllt.

EBITDA 2016 auf Niveau von 2015 erwartet

Für das laufende Jahr zeigt sich das Unternehmen zuversichtlich. Tecan erwartet erneut einen zweistelligen Anstieg des Gruppenumsatzes in Lokalwährungen und einen weiteren Anstieg der zugrundeliegenden EBITDA-Marge um mindestens 50 Basispunkte; dies ohne Berücksichtigung von Sias und bereinigt um positive Einmaleffekte im Jahr 2015 (hauptsächlich Anpassungen der Personalvorsorgeverpflichtungen).

Für 2016 sei davon auszugehen, dass die Integrationskosten im Zusammenhang mit der Übernahme von Sias einen mittleren einstelligen Millionenbetrag in Schweizer Franken erreichen werden, heisst es weiter. Ab 2017 werde mit einem positiven Beitrag der Übernahme zum Gewinn gerechnet. Inklusive der einmaligen Integrationskosten wird ein EBITDA für das Geschäftsjahr 2016 auf einem ungefähr vergleichbaren Niveau wie 2015 erwartet.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

01.12.2014 08:38
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 9496

Tecan reduziert Umsatz-Prognose
 

Der Laborausrüster Tecan sieht zwar einen positiven Trend beim Umsatzwachstum im zweiten Semester 2014, reduziert aber gleichwohl die Wachstumsprognose für das Gesamtjahr.

Im kleineren Geschäftsbereich Partnering Business sind die Bestellungen erst spät im zweiten Semester auf Touren gekommen, so dass nicht mehr alle Aufträge noch im laufenden Geschäftsjahr umsatzwirksam werden. Neu wird deshalb für das Gesamtjahr 2014 mit einem Wachstum in Lokalwährungen im niedrigen einstelligen Prozentbereich gerechnet, wie Tecan am Montag mitteilt. Im vergangenen September anlässlich des Capital Markets Day hiess es noch, es sei ein organisches Umsatzwachstum in Lokalwährungen mindestens im mittleren einstelligen Prozentbereich zu erwarten.

Das Partnering Business habe sich nach einem Umsatzrückgang im ersten Semester im zweiten Halbjahr deutlich erholt. Für das zweite Halbjahr sei hier mit einer zweistelligen Wachstumsrate zu rechnen. In den letzten Wochen sei die Dynamik im Auftragseingang "besonders hoch" gewesen. Wegen des späten Zeitpunkts der Betellungen könnten jedoch nicht alle eingegangenen Aufträge noch im Geschäftsjahr 2014 als Umsatz verbucht werden und deshalb sei die Wachstumsprognose für das Gesamtjahr reduziert worden.

Es sei "erfreulich zu sehen, dass die Lücke vom Jahresanfang in diesem Geschäftssegment wieder ausgeglichen und der Wachstumstrend in der zweiten Jahreshälfte gestützt werden konnte", wird in der Mitteilung CEO David Martyr zitiert. Mit der geplanten deutlichen Steigerung der Serienproduktion von bedeutenden Projekten im Partnering Business sei zudem mit einem stark beschleunigten Wachstum im Jahr 2015 zu rechnen.

China bleibt schwierig

Im mit einem Umsatzanteil von rund 58 Prozent grösseren Geschäftsbereich Life Science Business hätten sich die etablierten Märkte Europas und Nordamerikas im Vergleich zu 2013 gut entwickelt. Das Geschäftsumfeld in China bleibe jedoch schwierig. Obwohl sich die Umsatzentwicklung im Vergleich zum Jahresanfang verbessert habe, sei erst im Lauf des Jahres 2015 mit einer Rückkehr zum normalen Wachstumstrend zu rechnen.

Bei der Integration der IBL International, deren Übernahme Ende Juli bekanntgegeben wurde, macht Tecan gemäss eigenen Worten "gute Fortschritte". Die ursprüngliche Umsatzprognose für die fünf Konsolidierungsmonate im laufenden Jahr - prognostiziert wurde ein Umsatzbeitrag im mittleren einstelligen Millionenbereich in Schweizer Franken - werde voraussichtlich übertroffen.

EBIT-Marge unverändert

Das Profitabilitätsziel für 2014, einschliesslich IBL International, wird dagegen bestätigt. Die EBIT-Marge soll demnach gegenüber dem Vorjahr unverändert um rund 50 Basispunkte verbessert werden. 2013 lag diese Marge bei 14,1 Prozent.

Ebenso bestätigte das Unternehmen, dass für 2015 mit einem stark beschleunigten Umsatzwachstum zu rechnen sei. Für die gesamte Unternehmensgruppe werde von einem Umsatzwachstum in Lokalwährungen im zweistelligen Prozentbereich ausgegangen. Dieses hohe Wachstum werde von der fortgesetzten deutlichen Steigerung der Serienproduktion von bedeutenden Projekten im Partnering Business getrieben und darüber hinaus von weiteren Produkteinführungen in beiden Geschäftssegmenten unterstützt.

(AWP)

 

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

13.08.2014 08:20
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 9496

Tecan erleidet Umsatzrückgang im ersten Halbjahr - Guidance bestätigt

13.08.2014 07:57



Männedorf (awp) - Der Laborausrüster Tecan hat im ersten Halbjahr 2014 beim Umsatz und Betriebsergebnis einen Rückschlag erlitten, der Reingewinn fiel allerdings höher aus. Der Umsatz sank im Vergleich zur Vorjahresperiode um 5,4% auf 172,0 Mio CHF; in Lokalwährungen betrug der Rückgang 2,7%. Der Auftragseingang sei um 3,9% (+6,8% in LW) gestiegen und habe 196,6 Mio betragen, teilt Tecan am Mittwoch mit.

Da die Herstellungskosten der verkauften Produkte mit -9,1% (auf 84,7 Mio CHF) stärker zurückgingen als der Umsatz, resultiert beim Bruttogewinn von 87,3 Mio nur noch ein Minus von 1,5%. Der EBIT nahm um 3,5% auf 22,3 Mio ab, während sich die entsprechende Marge auf 13,0% von 12,7% verbesserte. Der Reingewinn kam bei 18,6 Mio zu liegen und damit 13% über dem Vorjahr. Damals hatte allerdings ein negatives Finanzergebnis auf dem Ergebnis gelastet.

Mit den Zahlen hat Tecan die Prognosen von Analysten (AWP-Konsens) bei Umsatz verfehlt, auf den Gewinnstufen hingegen erfüllt. Diese hatten den Halbjahresumsatz auf 180,0 Mio CHF geschätzt, den EBIT auf 22,4 Mio und den Reingewinn auf 18,4 Mio.

Für das Gesamtjahr 2014 wird die bisherige Prognose bestätigt. Das Management erwartet weiterhin, dass der Gesamtumsatz in Lokalwährungen mindestens im mittleren einstelligen Prozentbereich wachsen wird und dass sich die Betriebsrendite gegenüber 2013 um rund 50 Basispunkte verbessert.

Dieser Ausblick für das Geschäftsjahr 2014 beinhalte keinen Beitrag aus der Akquisition von IBL International, wie es weiter heisst. Derzeit erwarte man einen Umsatzbeitrag im mittleren einstelligen Millionenbereich in Schweizer Franken für die verbleibenden fünf Monate von 2014, in denen IBL International konsolidiert wird. Der negative Einfluss auf das Betriebsergebnis in absoluten Zahlen in Schweizer Franken werde sich voraussichtlich auf bis zu 2 Mio CHF belaufen, dies aufgrund von Abschreibungen auf den Kaufpreis und initialer Integrationskosten.

AWP

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

30.07.2014 08:34
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 9496

Tecan übernimmt IBL International für insgesamt 35,2 Mio CHF

30.07.2014 08:12



Männedorf (awp) - Der Laborausrüster Tecan übernimmt die im Bereich Diagnostik tätige und in Hamburg ansässige IBL International. Die Akquisition sei ein wichtiger strategischer Schritt, welcher die Entwicklung Tecans hin zu einem Lösungsanbieter mit einem höheren Anteil an wiederkehrenden Umsätzen macht, heisst es dazu in einer Mitteilung am Mittwoch.

IBL ist gemäss Mitteilung führend im Bereich von Mikrotiterplatten-basierten Immunoassays und verfüge über eines der grössten Angebote an Tests für diagnostische Spezialparamenter, sowohl für Forschung als auch die Routinediagnostik. Das akquirierte Unternehmen wird Teil der Division Lifescience.

Der Transaktionspreis beläuft sich auf 35,2 Mio CHF (29 Mio EUR) und wird vollständig in bar geleistet. Die Unternehmensbewertung entspricht damit dem 1,8-fachen Umsatz von IBL International im Finanzjahr 2013. Tecan erwartet einen positiven Beitrag der Akquisition zum Gewinn pro Aktie im zweiten vollen Geschäftsjahr.

AWP

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!