UBS

UBS Aktie 

Valor: 24476758 / Symbol: UBSG
  • 11.195 CHF
  • +1.68% +0.185
  • 10.08.2020 17:31:07
32'736 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 31.07.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 28'053
UBS erleidet vor Schweizer

UBS erleidet vor Schweizer Gericht Niederlage im Steuerstreit mit Paris

Die UBS hat im Steuerstreit mit Frankreich in der Schweiz eine Schlappe vor Gericht erlitten.

15.07.2020 22:44

Das Bundesverwaltungsgericht sprach der UBS in einem Verfahren um Amtshilfegesuche das schützenswerte Interesse der Teilnahme ab. Das Gericht lässt damit die Grossbank nicht als Partei im noch ausstehenden Verfahren der Amtshilfe zu. Das Abweisen der Beschwerde erklärte das Gericht damit, dass in dem jahrelangen Rechtsstreit die UBS bereits sämtliche Argumente habe vorbringen dürfen.

Das Schweizer Bundesgericht hatte vor einem Jahr den Weg für die Weitergabe von sensiblen UBS-Kundendaten an die französische Steuerbehörde grundsätzlich freigemacht. Sie kann damit Informationen über Inhaber und Vermögen von rund 40'000 Konten erhalten, um potenziellen Steuerbetrügern auf die Schliche zu kommen. Der Fall gilt als wegweisend für den Schweizer Finanzplatz: Seit dem Aus für das Schweizer Bankgeheimnis versuchen ausländische Steuerbehörden verstärkt, an die Namen von vermeintlichen Steuersündern zu kommen.

(Reuters)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Paddington
Bild des Benutzers Paddington
Offline
Zuletzt online: 10.08.2020
Mitglied seit: 15.11.2019
Kommentare: 130
julius bär vs ubs

versteh ich nicht. Gestern julius bär gutes resulat, aktie tiefer. Heute ubs schlechter, aber über erwartungen, aktie höher...kann man hier noch kaufen? 

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'622
Bald wieder Aktienrückkäufe?

Wegen des unsicheren Umfeldes und der generellen regulatorischen Vorgaben bezüglich Kapitalausstattung prüfe die Bank auch ihre Ausschüttungspolitik bzw. den Mix aus Bardividenden und Aktienrückkäufen, heisst es in der Mitteilung. Je nach Geschäftsentwicklung könnten im vierten Quartal gar die Aktienrückkäufe wieder aufgenommen werden.

Bekanntlich hat die Bank ihre Dividende für das vergangene Jahr auf Geheiss der Finma zweigeteilt. Der erste Teil wurde bereits ausbezahlt, der zweite Teil soll aus heutiger Sicht gegen Ende Jahr folgen.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 05.08.2020
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'480
Habe zu 11.6 alles mit 25%

Habe zu 11.6 alles mit 25% plus verkauft.

Man soll nicht gierig sein.......

 

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 31.07.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 28'053
UBS-Aktien nach

UBS-Aktien nach Quartalsbericht über den Markterwartungen deutlich fester

Die Aktien der UBS sind nach der Zahlenvorlage am Dienstag im frühen Handel gesucht.

21.07.2020 10:50

Mit dem Ergebnis im zweiten Quartal wurden die Prognosen von Analysten klar übertroffen. Auch gab sich die Grossbank mit Blick auf den weiteren Jahresverlauf aus Sicht des Marktes recht zuversichtlich.

UBS legen gegen 10:50 Uhr 3,6 Prozent auf 11,69 Franken zu. Der Gesamtmarkt gemessen am SMI gewinnt mit +0,4 Prozent moderat. Auf Jahressicht betrachtet bewegen sich die Papiere der Grossbank im Mittelfeld der Blue Chips - mit einem Minus von 5,3 Prozent. Um den coronabedingten Einbruch im März auszumerzen, wäre noch ein gutes Stück Erholung nötig.

Credit Suisse legen aktuell mit +3,1 Prozent in ähnlicher Grössenordnung zu. Allerdings verbucht die kleinere Bank ein Minus von gut einem Fünftel seit Ende 2019.

Die UBS musste im Berichtsquartal wegen der Coronakrise weitere Wertberichtigungen für Kreditrisiken tätigen und hat damit zwar weniger verdient als im Vorjahr. Unter dem Strich fiel aber mehr Gewinn an als am Markt erwartet worden war.

«Solider Zahlenkranz»

Alles in allem handle es sich um einen "soliden" Zahlenkranz, schreibt Goldman Sachs in einem ersten Kommentar. Dazu hätte nicht zuletzt auch die Investmentbank beigetragen - auch wenn die Erträge in diesem Bereich nicht mit der US-Vergleichsgruppe mitgehalten hätten.

"Aus unserer Sicht sind die Kreditrückstellungen wichtig: Sie sind wesentlich geringer ausgefallen als von uns erwartet", schreibt zudem die ZKB. Auch hätten die Kundenvermögen positiv überraschend: Das Nettoneugeld sei insbesondere im Asset Management positiv ausgefallen, aber auch Global Wealth Management habe "gutes" Neugeld angezogen - "ein schwieriges Unterfangen für ein zweites Quartal".

Die UBS geht mit Blick in die Zukunft zwar davon aus, dass auch im zweiten Semester weitere Wertberichtigungen für Kreditverluste anfallen dürften. Diese sollten aber den Angaben zufolge unter dem Niveau der ersten sechs Monate bleiben. Die Aussage überrasche, so der zuständige ZKB-Analyst, "zumal die Konkurswelle erst ab Spätherbst zu beobachten sein dürfte". Er gehe derzeit insgesamt jedoch von einer Schätzungserhöhung von 3 bis 5 Prozent aus.

Positiv heben die Analysten von Goldman Sachs auch die Kapitalisierung hervor: Die harte Kernkapitalquote ist im zweiten Quartal um 50 Basispunkte auf 13,3 Prozent angestiegen.

Und Vontobel zeigt sich angetan über Aussagen zur Kapitalrückführung: Sollten die Aktienkäufe bereits im vierten Quartal wieder aufgenommen werden, wäre das eine positive Überraschung, schreibt der Analyst. Das Geschäftsmodell der UBS und das Risikoprofil seien insgesamt attraktiver als das vieler globaler Wettbewerber.

Den ausführlichen Bericht zu den Quartalszahlen finden Sie hier.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Seiten