UBS

UBS Aktie 

Valor: 24476758 / Symbol: UBSG
  • 11.210 CHF
  • +1.54% +0.170
  • 06.07.2020 14:06:52
32'728 posts / 0 new
Letzter Beitrag
richswiss
Bild des Benutzers richswiss
Offline
Zuletzt online: 13.05.2009
Mitglied seit: -
Kommentare: 82
UBS

eine kurze Frage:

9:32

Verkäufer: 2584

Käufer: 2779

Bei den Käufern ist das Volumen "massiv" höher als bei den Verkäufern. Ist das nicht positivi? oder kann man darauf keine Preisentwicklung erkennen? (z.B. 81'884 für 24.60) wer so viel kauft, muss doch stark an eine Kurssteigerung glauben.

hoffentlich lerne ich etwas daraus.. Danke !

buli-buli
Bild des Benutzers buli-buli
Offline
Zuletzt online: 19.05.2009
Mitglied seit: -
Kommentare: 167
UBS

Zürich (AWP) - Die Aktien der UBS AG legen am Freitagmorgen im frühen Handel deutlich zu. Grund dürfte laut Marktkreisen die unerwartet erfolgreiche Kapitalerhöhung sein.

Die UBS-Aktie notiert um 09.25 Uhr 1,7% höher auf 24,74 CHF, das bisherige Tageshoch lag gar bei 25,10 CHF (+3,2%). Der Gesamtmarkt (SMI) verliert derweil rund 0,3%.

Wie die Bank am Freitagmorgen mitteilte, wurden im Rahmen der Kapitalerhöhung 99,4% der angebotenen Aktien gezeichnet. 4'828'280 neue Aktien, für welche die Bezugsrechte nicht ausgeübt wurden, sollen am (heutigen) Freitag durch die UBS Investment Bank über den Markt verkauft werden.

99,4% sei auf den ersten Blick eine beeindruckende Zahl, meinte ein Marktbeobachter. Man müsse sich allerdings fragen, wieviel von den Mitarbeitern und UBS-nahen Kreisen gezeichnet worden sei und ob diese Aktien in den nächsten Tagen wieder auf den Markt kämen. Während der Kapitalerhöhung sei die Aktie zudem deutlich unter Abgabedruck gestanden, daher sei die heutige Erholung wenig überraschend, meinte ein anderer Händler.

Trotz der heutigen News sind die Analysten für die UBS-Aktien nicht sehr positiv eingestellt. Die Bank Vontobel etwa hat den fairen Wert für die Aktie auf 25 CHF von 35 CHF gesenkt (Rating: Hold). Aufgrund der Resultate für das 1. Quartal und der Bezugsrechtemission seien die Schätzungen revidiert worden. Insgesamt hat die Privatbank die UBS-Gewinnprognosen für 2008 und 2009 um 24% bzw. 13% gesenkt. Daraus ergebe sich ein prognostizierter Nettoverlust von 6,4 Mrd CHF für 2008 bzw. ein Nettogewinn von 8,2 Mrd CHF für 2009, heisst es. Vontobel betont allerdings, dass in diesen Zahlen weder weitere Abschreibungen noch die Auswirkungen der veränderten Credit Spreads enthalten seien.

Charttechniker geben sich optimistischer für das UBS-Papier. Die Aktie habe im Bereich 23 CHF einen doppelten Boden gebildet, von daher sei der Weg in Richtung des übergeordneten Zieles bei 30 CHF frei, meinte ein technisch orientierter Marktteilnehmer.

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: -
Kommentare: 6'344
UBS

Ich bleibe auch mit dabei und auch meine CALs halte ich.

Wenns nicht heute rauf geht, dann halt in ein paar Wochen Wink

Aber wie schon gestern gesagt, scheint der Boden gefunden zu sein. Auch mit den neuen Aktien Smile

marco
Bild des Benutzers marco
Offline
Zuletzt online: 17.11.2011
Mitglied seit: -
Kommentare: 3'802
UBS

Also da hab ich keine Angst!

Warum sind unsere Banke so stark???

Weil sie es verstehen Meisterlich gelder zuversteckecken, zu waschen und und

Ich sehe da keinen Grund warum mir da Angst haben dass die der UBS was anhaben koennen!

Die, UBS, CH-Banken wissen wie man sich Gesetzlich absichert und sicherlich sind sie auch Meister im Grau-Zonen Bereich!

Vontobel
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Zuletzt online: 21.06.2014
Mitglied seit: -
Kommentare: 5'686
UBS

richswiss wrote:

eine kurze Frage:

9:32

Verkäufer: 2584

Käufer: 2779

Bei den Käufern ist das Volumen "massiv" höher als bei den Verkäufern. Ist das nicht positivi? oder kann man darauf keine Preisentwicklung erkennen? (z.B. 81'884 für 24.60) wer so viel kauft, muss doch stark an eine Kurssteigerung glauben.

hoffentlich lerne ich etwas daraus.. Danke !

Durchaus kann man anhand vom Orderbook kurzfristige Tendenzen ausmachen. Jedoch wäre ich vorsichtig mit mittelfristigen Prognosen.

http://www.pvi.ch/10-01-2007/wie-funktioniert-ein-orderbook/

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

Vontobel
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Zuletzt online: 21.06.2014
Mitglied seit: -
Kommentare: 5'686
UBS

Rückschläge sollten aber schnell zu Käufen genutzt werden, empfehlen Händler. Denn mit mit der Stabilisierung vom Donnerstag sei die Korrektur zumindest unterbrochen. Und vom Umfeld kämen keine neuen negativen Impulse. Dies könnte auch für die UBS-Titel gelten. Die Bank hat die Kapitalerhöhung erfolgreich abgeschlossen. Neue Impulse für den Gesamtmarkt könnten am Nachmittag von den US-Verbraucherpreisen und vom Michigan-Index ausgehen.

http://www.swissinfo.ch/ger/news/newsticker/AKTIEN_SCHWEIZ_Vorboerse_Zun...

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

marco
Bild des Benutzers marco
Offline
Zuletzt online: 17.11.2011
Mitglied seit: -
Kommentare: 3'802
UBS

Michigan-Index ausgehen. :?: :?: :?: :?: :?:

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 13'626
UBS

Bean wrote:

Wäre interessant zu wissen, wer momentan alles auf der Verkäuferseite steht. Falls es zu einem "grösseren" Teil die UBS mit dem Verkauf der 4.8 Mio Titel ist, dürfte die Aktie nochmals an Fahrt zulegen, wenn ab nächster Woche dieser Druck wegfällt...

Wenn doch jetzt die UBS selber davon ausgehen würde dass ihre Aktien in nächster Zeit steigen, weshalb behalten sie diese

5 Millionen Aktien dann nicht selber? Zu hohes Risiko? :?:

Besser reich und gesund als arm und krank!

tolggoe28
Bild des Benutzers tolggoe28
Offline
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'672
UBS

Würde es nicht mehr Sinn machen sobald die UBS wieder in Fahrt kommt und Gewinne verzeichnet statt einer Bardividende eigene Aktien zurückzukaufen und zu vernichten? Somit würde indirekt ja das Geld an die Aktionäre zurück fliessen.

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 13'626
UBS

tolggoe28 wrote:

Würde es nicht mehr Sinn machen sobald die UBS wieder in Fahrt kommt und Gewinne verzeichnet statt einer Bardividende eigene Aktien zurückzukaufen und zu vernichten? Somit würde indirekt ja das Geld an die Aktionäre zurück fliessen.

Davon ist man jetzt ja noch weit entfernt, vermutlich kommen jetzt ja noch weitere Abschreiber und Verluste.

Besser reich und gesund als arm und krank!

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 13'626
UBS

Im heutigen Casguru:

UBS - Vontobel reduziert auf halten und nimmt Kursziel brutal von 35 auf 25 zurück. Commerzbank geht gleichfalls auf halten mit 26 (29).

Besser reich und gesund als arm und krank!

starup
Bild des Benutzers starup
Offline
Zuletzt online: 02.08.2013
Mitglied seit: -
Kommentare: 702
UBS

Ein weiterer Händler sagte, dass die Aktie während der Kapitalerhöhung deutlich unter Abgabedruck gestanden habe, so dass die Erholung an diesem Tag nun "wenig überraschend" sei. Charttechniker sprachen von einer doppelten Bodenbildung der Aktie im Bereich von 23 Franken. Daher sei der Weg in Richtung des übergeordneten Zieles bei 30 Franken frei.

11.29, Finanznachrichten.de

Teofillio
Bild des Benutzers Teofillio
Offline
Zuletzt online: 09.09.2011
Mitglied seit: -
Kommentare: 950
UBS

@ Kapitalist

Komisch seit du deine Aktien verkauft hast, stellst du nur noch negativ Meldungen rein.

Klar ist UBS nicht gerade das sicherste Investment, verspricht jedoch gute Gewinnchancen. Und so wie ich das beurteile, finden viele Anleger den aktuellen Kurs attraktiv.

Natürlich kann es wieder zu Rückschlägen kommen, damit muss man rechnen und sich nicht aus der Ruhe bringen lassen.

http://www.pennergame.de/change_please/2685033/

Money - Get rich or die tryin'

Bitte noch ausfüllen, wer noc

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 13'626
UBS

Teofillio wrote:

@ Kapitalist

Komisch seit du deine Aktien verkauft hast, stellst du nur noch negativ Meldungen rein.

quote]

Ich kann ja auch nichts dafür dass die negativen Mitteilungen sich jetzt häufen. Heute stützen sie den Kurs ja vermutlich, die 5 Millionen Aktien wurden ja vermutlich noch nicht verkauft. Wink

Besser reich und gesund als arm und krank!

Bean
Bild des Benutzers Bean
Offline
Zuletzt online: 02.01.2009
Mitglied seit: -
Kommentare: 182
UBS

UBS wird denn Kurs sicher nicht noch durch Zukäufe stützen. Falls heute wirklich die ganzen 4.8 Mio Titel verkauft werden sollten, dann kann man davon ausgehen, dass wahrscheinlich etwa die Hälfte schon weg ist...

cHäRäR
Bild des Benutzers cHäRäR
Offline
Zuletzt online: 18.06.2015
Mitglied seit: -
Kommentare: 219
UBS

ich denke nicht, dass schon die Hälfte weg ist. Volumen bis jetzt nur 11 mio.

ArgonNova
Bild des Benutzers ArgonNova
Offline
Zuletzt online: 28.01.2009
Mitglied seit: -
Kommentare: 170
UBS

Kapitalist wrote:

Ich kann ja auch nichts dafür dass die negativen Mitteilungen sich jetzt häufen. Heute stützen sie den Kurs ja vermutlich, die 5 Millionen Aktien wurden ja vermutlich noch nicht verkauft. Wink

Grundsätzlich soll man Einkaufen, wenn die Anzahl der negativen Meldungen den Höchststand erreicht hat. Das nennt man dann antizyklisch einkaufen. Bei der UBS dürfte das jetzt inetwa der Fall sein.

Ich glaube desweitern kaum, dass alle 4 Mio Aktien auf einmal auf den Markt geschmissen werden. Das würde zu schlechten Verkaufspreisen führen und den Ertrag schmälern. Viel wahrscheinlicher ist, dass die Aktien schön über den ganzen Tag verteilt häppchenweise verkauft werden.

starup
Bild des Benutzers starup
Offline
Zuletzt online: 02.08.2013
Mitglied seit: -
Kommentare: 702
UBS

Chärär: Hab zuerst auch an das gedacht als ich das heutige Volumen gesehen habe. Hat aber die UBS ihre 5 Mio Stück günstiger angeboten sind diese heute verkauft worden und dafür 5 Mio die sonst teurer gewesen wären nicht.

Das Volumen sagt also leider nicht viel darüber aus ob die 5Mio Aktien schon verkauft wurden oder nicht.

Traders
Bild des Benutzers Traders
Offline
Zuletzt online: 21.11.2013
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'494
UBS

@Kapitalist: was schreibst Du da für wirres Zeug die ganze Zeit!!!

Es gibt kein "Stützen" von Seite UBS (der Markt macht den Preis) noch kein "wahrscheinlich" denn es gibt ganz klare Statements von Seite UBS:

http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2008-06/artikel-11046365.asp

Ich ersuche alle Forumteilnehmer um mehr Qualität der Postings anstatt Quantität... Aussagen ohne Fakten und Quellen bringen niemanden weiter. PS: auch ich weiss, wo der Cash-Guru seinen "Gerüchtemüll" published... den brauchen wir hier drin nicht.... Danke!

Mad-Wallstreet
Bild des Benutzers Mad-Wallstreet
Offline
Zuletzt online: 09.10.2011
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'493
UBS

@Traders: Danke.

"Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen."

(Johann Wolfgang von Goethe)

Bulldog1
Bild des Benutzers Bulldog1
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: -
Kommentare: 753
UBS

Jetzt schon wieder über 25. Hoffen wir, dass es auch so bleibt bis am Abend 8)

Ich werde wieder alles zurückgewinnen

CMB-BS
Bild des Benutzers CMB-BS
Offline
Zuletzt online: 16.09.2008
Mitglied seit: -
Kommentare: 42
UBS

Bulldog1 wrote:

Jetzt schon wieder über 25. Hoffen wir, dass es auch so bleibt bis am Abend 8)

sieht gut aus.... der SMI erholt sich langsam auch wieder. Bleibt mal abzuwarten wie die Amis starten heute...

<gelöscht>
UBS

Kapitalist wrote:

Wenn doch jetzt die UBS selber davon ausgehen würde dass ihre Aktien in nächster Zeit steigen, weshalb behalten sie diese

5 Millionen Aktien dann nicht selber? Zu hohes Risiko? :?:

sie geben neue aktien aus, damit sie genug kapital haben. deshalb werden sie sicher keine tradingposition mit eigenen aktien halten. das eine hat mit dem anderen nix zu tun. zwei total unterschiedliche abteilungen. der eigenhandel hat in diesem fall nix mitzureden.

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 13'626
UBS

Traders wrote:

@Kapitalist: was schreibst Du da für wirres Zeug die ganze Zeit!!!

Es gibt kein "Stützen" von Seite UBS (der Markt macht den Preis) noch kein "wahrscheinlich" denn es gibt ganz klare Statements von Seite UBS:

Ich ersuche alle Forumteilnehmer um mehr Qualität der Postings anstatt Quantität... Aussagen ohne Fakten und Quellen bringen niemanden weiter. PS: auch ich weiss, wo der Cash-Guru seinen "Gerüchtemüll" published... den brauchen wir hier drin nicht.... Danke!

Also entschuldige, aber Du scheinst nun wirklich keinen Schimmer davon zu haben wie die Börse funktioniert und wie man so ein Geschäft über die Bühne bringt. :oops:

Besser reich und gesund als arm und krank!

Brunngass
Bild des Benutzers Brunngass
Offline
Zuletzt online: 19.04.2016
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'305
Neues Kapital für die UBS

und irgendmal neue Nicks für Leute, die vor kurzem noch den totalen Crash ansagten.

Als die UBS noch 80 Stutz galt, sprachen sie komischerweise nicht von Crash und an ihren damaligen Nick erinnert sich auch keine Sau.

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 13'626
UBS

sunny wrote:

Kapitalist wrote:

Wenn doch jetzt die UBS selber davon ausgehen würde dass ihre Aktien in nächster Zeit steigen, weshalb behalten sie diese

5 Millionen Aktien dann nicht selber? Zu hohes Risiko? :?:

sie geben neue aktien aus, damit sie genug kapital haben. deshalb werden sie sicher keine tradingposition mit eigenen aktien halten. das eine hat mit dem anderen nix zu tun. zwei total unterschiedliche abteilungen. der eigenhandel hat in diesem fall nix mitzureden.

Das glaubst Du ja selber nicht! Das gesamte Geschäft mit diesen 5 Millionen Akien hat immerhin einen Umfang von rund 120 Millionen Franken. Da wird die eine Abteilung ja vermutlich völlig autonom entscheiden :?: LolLol

Besser reich und gesund als arm und krank!

<gelöscht>
UBS

die eigenhandelsabteilung hat da nix zu bestellen, glaube mir. sie bekommt den auftrag zum verkauf. mehr nicht. eventuell werden die aktien aber auch platziert (über's brokerage). aber es ist nicht der eigenhandel, der entscheidet, was mit den aktien passiert. 0 chance. übrigens wäre dies ja sowieso nicht möglich. denn die kapitalerhöhung wurde ja nicht gemacht, um tradingkapital zu haben. der zweck ist ein anderer. da kannst ja auch nicht ein hypothekarkredit aufnehmen und dann statt den bauherrn zu bezahlen, ins casion gehen. zudem braucht die ubs das kapital für andere sachen, wollen wohl kaum ihr risiko erhöhen.

eventuell behält sie die bank trotzdem: vielleicht werden die aktien nur innerhalb der ubs weiterverkauft. vielleicht kauft sie die eine abteilung zur deckung von boni programmen (welche ja immer einen teil in aktien ausgezahlt werden).

das einzige das klar ist, die trader aus dem eigenhandel haben absoilut keine entscheidungsgewalt.

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 13'626
UBS

sunny wrote:

Ein Geschäft dieses Grössenordnung ist eindeutig Chefsache.

quote]

Leider ist bei meinem letzten Posting etwas schief gelaufen, aber obige Aussage kann ich nur unterstreichen.

Besser reich und gesund als arm und krank!

<gelöscht>
UBS

jep chefsache. trader/eigenhandel ohne entscheidungsgewalt.

tolggoe28
Bild des Benutzers tolggoe28
Offline
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'672
UBS

Mich würde mal interessieren ob gewisse Anleger von Euch bereits ein Zielband für die Veräusserung abgesteckt haben. Sprich bei diesem volatielen Verhalten in den letzten Tagen könnte man ja gute Zwischengewinne erzielen.

Seiten