UBS

UBS Aktie 

Valor: 24476758 / Symbol: UBSG
  • 12.230 CHF
  • -1.29% -0.160
  • 23.01.2020 15:38:46
32'630 posts / 0 new
Letzter Beitrag
gjn
Bild des Benutzers gjn
Offline
Zuletzt online: 10.03.2011
Mitglied seit: 13.01.2008
Kommentare: 192
UBS

10CHF waren ja nur ein Beispiel. Wenn ich Aktien kaufe, zahle ich bei SQ auch mehr. An der Eurex (Optionen, Futures) ist es einiges billiger...aber auch mit viel mehr Risiko verbunden.

Aber an meiner Rechnung ist eigentlich egal ob man nun 10CHF oder 30CHF pro trade bezahlt. Da wird einfach die Positionsgrösse ein wenig kleiner.

buli-buli
Bild des Benutzers buli-buli
Offline
Zuletzt online: 19.05.2009
Mitglied seit: 19.07.2007
Kommentare: 167
UBS

ROM (AWP International) - Die italienische Steuerpolizei hat am Donnerstag Büros von vier Banken durchsucht. In Mailänder Geschäftsräumen der Depfa, Deutsche Bank, J.P. Morgan Chase & Co und der UBS wurde nach Hinweisen auf einen möglichen Betrug mit Derivaten gesucht, aus dem Schaden für die norditalienische Stadt entstanden ist, wie es aus Steuerpolizei- und Justizquellen hiess.

Die Untersuchung ist Teil einer grösser angelegten Ermittlung, die vor einem Jahr startete und auch Italease umfasst, die landesweit grösste Leasinggesellschaft. Italease hatte im vergangenen Jahr 525 Mio EUR Verlust aus Derivatekontrakten verzeichnet. Die Ermittler gehen dem Verdacht nach, die vier Banken hätten der Stadt Mailand wertlose Kontrakte verkauft, hiess es von einer Person aus der Justiz.

Eine UBS-Sprecherin bestätigte die Durchsuchung, Vertreter der anderen drei Banken lehnten einen Kommentar ab.

kalos3844
Bild des Benutzers kalos3844
Offline
Zuletzt online: 02.03.2009
Mitglied seit: 04.03.2008
Kommentare: 218
UBS

@sunny

damals hätte ich nie gedacht, dass die ubs so viel dreck in den hosen hat. und wenn du jetzt den text *buli-buli* gelesen hast, dann weisst du was ich meine. oder sind für dich z.B. derivate-betrug kein verbrchen. klar, es ist ja nicht mord und totschlag, aber betrug ist betrug. (ermittlungen laufen noch, deshalb sind das nur annahmen).

hätte die ubs ihre verkackten windeln auf einmal abgezogen (zb im januar), so gäbe es diese bank nicht mehr (sprich niemand hätte noch bei den KE`s mitgemacht). blöd ist nur, dass die windeln immer noch nicht leer und sauber sind.....ich meine es stinkt zum himmel.

*untergang in salamitechnik*

etwas anderes....mon dieux, wo steht der DJ??? -2.00%

ich glaube, wir sind in 3 monaten bei 6000 im SMI, wenns so weiter geht. :shock:

Mwe
Bild des Benutzers Mwe
Offline
Zuletzt online: 13.07.2009
Mitglied seit: 10.01.2008
Kommentare: 623
UBS

@kalos3844

Denke nicht das der SMI die 6000-er sehen wird. Ich persönlich erwarte einen Kurs von 6600-6700 im SMI. Somit erwarte ich zugleich bei UBS einen Kurs von 20.- und ab diesem Zeitpunkt werde ich mich bei UBSEY einkaufen..... Wink

Wir haben nur zu gut gesehen, was Gerüchte bei UBS im jetzigen Zeitpunkt ausmachen können und ich traue UBS auf kommende 1 H Zahlen eine Überraschung zu.

Je planmäßiger die Menschen vorgehen,

desto wirksamer vermag sie der Zufall treffen !

starup
Bild des Benutzers starup
Offline
Zuletzt online: 02.08.2013
Mitglied seit: 27.05.2008
Kommentare: 702
UBS

Wie kommst du auf eine Überraschung bei der UBS? (Würde mich natürlich freuen.... aber hast du dafür Quellen, oder ist das mehr ein Bauchgefühl?)

Mwe
Bild des Benutzers Mwe
Offline
Zuletzt online: 13.07.2009
Mitglied seit: 10.01.2008
Kommentare: 623
UBS

Ja das mit einer Quelle wäre natürlich super aber es ist wirklich nur ein Bauchgefühl und eine "Vermutung" das nach diesen 1 H Zahlen mehrerer Unternehmen einiges ans Licht kommt und diese ganze Sache als nicht mehr so erst angesehen wird.

Wenn UBS "nur" noch einen Abschreiber von 3-4 Mia bekannt gibt anstatt den schon "fast" prognostizierten 5 - 7 Mia würde eine regelrechte Euphorie aufkommen und der Kurs würde regelrecht nach oben Explodieren.

Je planmäßiger die Menschen vorgehen,

desto wirksamer vermag sie der Zufall treffen !

David
Bild des Benutzers David
Offline
Zuletzt online: 23.07.2012
Mitglied seit: 23.09.2007
Kommentare: 295
UBS

Weiteres Verfahren gegen die UBS in den USA

Riskante Anlageinstrumente gegenüber Kunden angeblich als sicher dargestellt

Weiteres Verfahren gegen die UBS in den USA

Riskante Anlageinstrumente gegenüber Kunden angeblich als sicher dargestellt

In den USA ist ein weiteres Verfahren gegen die Schweizer Grossbank UBS eingeleitet worden. Die Wertpapieraufsichtsbehörde des Gliedstaats Massachusetts reichte in Boston eine Zivilklage gegen die UBS Financial Services ein. Darin wird die UBS-Einheit beschuldigt, riskante Anlageinstrumente verkauft und diese als sicher dargestellt zu haben. Die Grossbank reagierte enttäuscht. ...

Fenster schliessen In den USA ist ein weiteres Verfahren gegen die Schweizer Grossbank UBS eingeleitet worden. Die Wertpapieraufsichtsbehörde des Gliedstaats Massachusetts reichte in Boston eine Zivilklage gegen die UBS Financial Services ein. Darin wird die UBS-Einheit beschuldigt, riskante Anlageinstrumente verkauft und diese als sicher dargestellt zu haben. Die Grossbank reagierte enttäuscht.

(ap) Beim Verfahren geht es um sogenannte Auction-Rate Securities (ARS), die die UBS und andere führende Investmentbanken ihren Kunden in den USA verkauft hatten. Dabei handelt es sich um langfristige Schuldverschreibungen von Gemeinden, Studentenkreditgebern, Museen und anderen Institutionen, deren Zinssätze in regelmässigen Auktionen neu festgelegt werden.

Diese Papiere wurden als sehr liquid und sicher angepriesen. Die Kreditkrise erfasste aber auch den Markt der ARS, dessen Volumen auf 330 Milliarden Dollar geschätzt wird und der im Frühling dieses Jahres zum Erliegen kam.

Rückzahlung und Busse gefordert

Die Klage wirft der Grossbank vor, sich dieses Kollapses bewusst gewesen und die Papiere dennoch weiter verkauft zu haben. Der Bundesstaat fordert von der UBS die Rückzahlung der investierten Mittel und die Bezahlung einer Busse.

Die UBS zeigte sich enttäuscht über das Vorgehen der Behörden von Massachusetts. Denn die UBS, ihre Mitbewerber und die ganze Industrie seien daran, Lösungen für das Problem zu erarbeiten, sagte die für die USA zuständige UBS-Sprecherin.

Die UBS habe den ARS-Markt länger als jedes andere Institut gestützt. Am Ende des ersten Quartals dieses Jahres habe die Bank solche Instrumente im Wert von rund zehn Milliarden Dollar gehalten. Kunden, die in ARS investiert hatten, habe die UBS zudem eine Belehnung von bis zu 100 Prozent der illiquid gewordenen Papiere offeriert. Die UBS will sich deshalb gegen die Klage zur Wehr setzen.

Quelle: http://www.nzz.ch/nachrichten/medien/weiteres_verfahren_gegen_die_ubs_in_den_usa__1.769870.html

Gruess David

yzf
Bild des Benutzers yzf
Offline
Zuletzt online: 17.07.2012
Mitglied seit: 21.03.2007
Kommentare: 3'632
UBS

Tja, wenns mit dem SMI so weiter geht findet sich die UBS schneller unter 20.-- als ihr lieb ist. Ich habe mein Kauforder auf 19.-- pro Stück runtergesetzt.

Geht mit Gott, aber geht!

meloman
Bild des Benutzers meloman
Offline
Zuletzt online: 15.10.2009
Mitglied seit: 14.06.2008
Kommentare: 20
@all

Ich will ja nichts unterstellen - es kommt mir aber komisch vor, das innerhalb kurzer Zeit mehrere grössere Klagen gegen die UBS eingereicht wurden...heute sind es angeblich zwei...eine aus den USA und eine aus Italien...in den letzen Tagen der Fall Birkenfeld, Untersuchung der EBK....

Mal schauen wer morgen gegen die UBS klagt....

Es scheint mir, dass jetzt von allen Seiten gegen die UBS geschossen wird und für alles als Sündenbock hingestellt wird, dabei haben, wenn schon, alle Banken "Dreck am Stecken"...

Die UBS ist auf jedenfall bei jedem Skandal dabei.

David
Bild des Benutzers David
Offline
Zuletzt online: 23.07.2012
Mitglied seit: 23.09.2007
Kommentare: 295
UBS

Du musst immer dann eine Klage einreichen, wenn die Chancen zum Besten stehen, daher musste das wohl so kommen.

Die Banken, so auch die UBS sind sehr angeschlagen und dies will nun jeder für sich nutzen. (Die Haifische sind da)

Gruess David

meloman
Bild des Benutzers meloman
Offline
Zuletzt online: 15.10.2009
Mitglied seit: 14.06.2008
Kommentare: 20
@david

David wrote:

Du musst immer dann eine Klage einreichen, wenn die Chancen zum Besten stehen, daher musste das wohl so kommen.

Die Banken, so auch die UBS sind sehr angeschlagen und dies will nun jeder für sich nutzen. (Die Haifische sind da)

Die Haie müssen aber sehr gross sein Biggrin

Scheint, als ob jemand den Preis drücken will. Uebernahme?

tolggoe28
Bild des Benutzers tolggoe28
Offline
Zuletzt online: 17.01.2020
Mitglied seit: 23.11.2007
Kommentare: 1'526
UBS

Nun noch mein Meinung zu all den Klagen. Die von Italien kann ich nicht ernst nehmen zumal der Herr President selbst schon Klagen ausschalten konnten dank korrupten Geschäften.

Die ARS-Geschäft-Klage werden die UBS gewinnen. Denn der Zeitpunkt der Krise genau festlegen und diese auch dann als Bekannt einstufen zu können wird schlichtweg nicht beweisbar sein.

Der einzige Nachteil von den beiden Klagen wird folgender sein:

UBS wird einen niedrigen 3stelligen Millionenbetrag für die duzenden von Anwälten zurückstellen.

tolggoe28
Bild des Benutzers tolggoe28
Offline
Zuletzt online: 17.01.2020
Mitglied seit: 23.11.2007
Kommentare: 1'526
UBS

Gibt zwar sicherlich nicht den Takt an. Dennoch UBS verlor nur 3% in den Staaten und stellt trotz des extremen Minus im Dow den Kurs praktisch 1:1 mit dem des SMI. Daher sehe ich im jetzigen Kurs schon ziemlich viel eingepreist.

<gelöscht>
UBS

kalos3844 wrote:

@sunny

damals hätte ich nie gedacht, dass die ubs so viel dreck in den hosen hat. und wenn du jetzt den text *buli-buli* gelesen hast, dann weisst du was ich meine. oder sind für dich z.B. derivate-betrug kein verbrchen. klar, es ist ja nicht mord und totschlag, aber betrug ist betrug. (ermittlungen laufen noch, deshalb sind das nur annahmen).

naja, erstens gilt im obigen fall noch die unschuldsvermutung und zweitens hast du vorher nicht davon gesprochen. sondern vom "kriminellen" management. und ospel & co. haben nix damit zu tun, falls in mailand zwei, drei derivatehändler eventuell betrogen haben.

<gelöscht>
UBS

Mwe wrote:

Wenn UBS "nur" noch einen Abschreiber von 3-4 Mia bekannt gibt anstatt den schon "fast" prognostizierten 5 - 7 Mia würde eine regelrechte Euphorie aufkommen und der Kurs würde regelrecht nach oben Explodieren.

so ein seich...! also ich wäre kaum euphorisch, wenn nochmals 4 milliarden franken abgeschrieben werden müssen... (was in meiner sicht ganz sicher mindestens nochmals gemacht werden muss - ein blick auf die risikopositionen reicht dabei).

tolggoe28
Bild des Benutzers tolggoe28
Offline
Zuletzt online: 17.01.2020
Mitglied seit: 23.11.2007
Kommentare: 1'526
UBS

UBS vorbörslich bei 22.65 Ich denke wir werden in den ersten Minuten nochmals mit der 22.00 Marke konfrontiert werden. Anfangs bestimmen sicher noch einige Verkäufe das Geschehen danach könnte es durchaus eine technische Reaktion sprich Erholung stattfinden zumal der Oelpreis unter die 140 gefallen ist. Was denkt ihr so?

Vontobel
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Zuletzt online: 21.06.2014
Mitglied seit: 20.06.2006
Kommentare: 5'686
UBS

tolggoe28 wrote:

Was denkt ihr so?

Die UBS macht derzeit halt einfach alle Extreme mit. Sowohl nach oben wie auch nach unten.

Ich selbst bin vor wenigen Tagen (mit Verlust) bei CHF 23.56 ausgestiegen und warte momentan noch mit einem Einstieg ab.

Langfristig hat sich meine Meinung zur UBS nicht geändert. Aber kurzfristig befürchte ich, dass der Titel nochmals unter Druck geraten könnte.

Je nach Kursverlauf heute, kann man sicherlich den einen oder anderen spannenden Trade realisieren.

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

rogerfrieden
Bild des Benutzers rogerfrieden
Offline
Zuletzt online: 25.12.2009
Mitglied seit: 17.06.2008
Kommentare: 219
UBS

Ja also ich weiss nicht, er zur UBS aktuell noch ne sichere Schätzung hat der ist n echter Guru, ich meine, im Moment kanns keiner wirklich voraussagen.

Und zu den Klagen,,. gibts in den USA eigentlich mehr "Nicht-Anwälte" oder mehr Anwälte,.. ich mein pro Einwohner haben die ja fast einen Anwalt, da wird noch vieles geklagt.

Wo kämen wir den hin, wenn jeder sagen würde "wo kämen wir den hin", und niemand würde gehen um zu sehen wo wir hinkämen wenn wir gingen.

chrigi@cash
Bild des Benutzers chrigi@cash
Offline
Zuletzt online: 28.08.2010
Mitglied seit: 10.12.2007
Kommentare: 550
UBS neues Ungemach in USA und Italien

UBS - italienische Finanzpolizei durchsucht UBS-Büros in Mailand. Verdacht auf Derivate-Betrug. In USA, Klagen mehren sich wegen Verdachts auf Betrug und unehrliche Geschäftsführung (fraud and dishonest conduct). Rattenschwanz von Prozessen angesagt?

Quelle Cash Guru

„Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.“

tolggoe28
Bild des Benutzers tolggoe28
Offline
Zuletzt online: 17.01.2020
Mitglied seit: 23.11.2007
Kommentare: 1'526
UBS

Die grosse Verkaufswelle scheint nicht stattgefunden zu haben in den ersten Minuten. Rechnete wieder mit über 1Mio verkäufe bei Eröffnung. Also ich halte die Titel weiter.

K.O.-stolany
Bild des Benutzers K.O.-stolany
Offline
Zuletzt online: 05.09.2008
Mitglied seit: 04.06.2008
Kommentare: 60
UBS

Die Verkaufswelle wurde lanciert :oops: :twisted:

"Wer viel Geld hat, kann spekulieren; wer wenig Geld hat, darf nicht spekulieren; wer kein Geld hat, muss spekulieren."

tolggoe28
Bild des Benutzers tolggoe28
Offline
Zuletzt online: 17.01.2020
Mitglied seit: 23.11.2007
Kommentare: 1'526
UBS

Also eines ist faszinierend in den letzten Tagen. Das Umfeld der Finanzbranche und ganz besonders um die UBS verschlechtert sich zusehens. Zudem drückt auch noch die allgemeine Stimmung der Börse mit hohen Oelpreisen mächtig gegen eine Erholung. Dennoch ist der Kurs noch nicht unter das Jahrestief gefallen geschweige denn wurde massiv in Put-Optionen investiert. Die alleinigen Gerüchte um eine Übernahme können doch nicht so stützen.....

<gelöscht>
News von Swissquote

27-06-2008 10:06 MARKT/UBS und CS unter Druck - Analysten sehen weitere Abschreibungen

Name Letzter Veränderung

CS GROUP N 46.12 -0.78 (-1.66%)

UBS N 22.04 -0.94 (-4.09%)

ZÜRICH (AWP International) - Die Titel der beiden Grossbanken rutschen am Freitag im frühen Geschäft deutlich ins Minus.

Gegen 10.00 Uhr verlieren UBS 4,9% auf 21,86 CHF und CS geben 2,8% auf 45,54 CHF nach. Der Gesamtmarkt (SMI) reduziert sich um 1,8%.

Branchenbeobachter rechnen anlässlich der Publikation der Zahlen zum zweiten Quartal mit weiteren Milliardenabschreibern beider Banken. Hierbei dürfte es nach Einschätzung von Analysten die UBS besonders hart treffen.

Morgan Stanley rechnet für das zweite Quartal bei der UBS mit einem Konzernverlust in Höhe von 3 Mrd. Mit Wertberichtigungen von 5,5 Mrd USD und einem Verlust von 2,2 Mrd USD arbeitet Lehman Brothers in seinen Prognosen.

dr/gl/ps

indianer
Bild des Benutzers indianer
Offline
Zuletzt online: 12.01.2010
Mitglied seit: 24.06.2008
Kommentare: 114
CS als UBS-Grossaktionär?

Ich verfolge schon seit einiger Zeit die Kommentare in diesem Forum:

1. Ein kleiner Hinweis ohne Interpretation:

http://www.swx.com/admission/being_public/disclosure/major_shareholders_...

CS hält also im grossen Stil UBS Aktien - hat dies mit dem rechtlichen

Deal zu tun, dass CS im Bankrupt.-Fall der UBS unter die Arme greifen muss und daher den Kurs stützen möchte? Oder ist es gar ein strateg. Investment?

2.

07.05.2008 hatte ein VR-Mitglied eine interessante Transaktion gemacht(glaubt wohl nicht an eine grosse Kurserholung in nächster Zeit)

http://www.swx.com/admission/being_public/mtrans/publication_de.html

<gelöscht>
Re: CS als UBS-Grossaktionär?

indianer wrote:

CS hält also im grossen Stil UBS Aktien - hat dies mit dem rechtlichen

Deal zu tun, dass CS im Bankrupt.-Fall der UBS unter die Arme greifen muss und daher den Kurs stützen möchte? Oder ist es gar ein strateg. Investment?

falls die CS im Bankrott-Fall der UBS unter die Arme greifen muss (was sie nicht muss, wieso auch?), wieso sollte es dann der CS etwas bringen, den Kurs zu stützen? Dies hat keinen Zusammenhang.

schon eher ein strat. Investment oder einfach Veräusserungs- oder Hedge-Positionen oder Positionen von CS Kunden, die die CS verwaltet.

indianer
Bild des Benutzers indianer
Offline
Zuletzt online: 12.01.2010
Mitglied seit: 24.06.2008
Kommentare: 114
UBS

doch es existieren solche verträge, frag mal bei der ebk nach...gruss

K.O.-stolany
Bild des Benutzers K.O.-stolany
Offline
Zuletzt online: 05.09.2008
Mitglied seit: 04.06.2008
Kommentare: 60
UBS

@Indianer

Das GL-Mitglied wollte das Bezugsrecht nicht ausüben, was ist schon dabei? Evtl. hatte er die ca. 300`000 CHF nicht gerade Bar zur Verfügung...? Spekulation Deinerseits!

Nun hat er 71'658.33 CHF auf sicher.

"Wer viel Geld hat, kann spekulieren; wer wenig Geld hat, darf nicht spekulieren; wer kein Geld hat, muss spekulieren."

<gelöscht>
UBS

Leute seh ich das richtig: Dow Jones +5% vorbörslich zurzeit??

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
UBS

@ jimmyk

Gemäss Laufband auf Bloomberg +0.06%

Gruss

Dr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

<gelöscht>
UBS

Dr. Zock: Ok danke, dann hab ich wohl nicht am richtigen Ort nachgeschaut: http://money.cnn.com/data/premarket/index.html Dackte da kann man auch zuverlässig "gucken"... Lol

Seiten