UBS

UBS Aktie 

Valor: 24476758 / Symbol: UBSG
  • 9.678 CHF
  • -2.97% -0.296
  • 25.09.2020 17:30:14
32'745 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Cobra66
Bild des Benutzers Cobra66
Offline
Zuletzt online: 09.07.2010
Mitglied seit: 26.03.2008
Kommentare: 1'674
UBS

04.05.2009 07:08

Jetzt ist es offiziell: Fiat-Chef Sergio Marchionne plant einen grossen Autokonzern mit Fiat, Chrysler und Opel Deutschland. Falls die Giganten-Hochzeit gelingt, wird sich Marchionne bei der UBS verabschieden.

Ganzer Artikel auf: http://www.cash.ch/news/alle/marchionne_plant_gigantenhochzeit-788470-448

An der Börse kann man 1000% gewinnen, aber nur 100% verlieren.

Diva
Bild des Benutzers Diva
Offline
Zuletzt online: 22.11.2011
Mitglied seit: 16.09.2008
Kommentare: 754
Denne

Auch wenn ich mit Dir in Bezug auf die UBS über weite Strecken einig bin: Auch die CS wird's erwischen, vielleicht nicht so derb wie die UBS. Gemäss "NZZ am Sonntag" haben die Amis auch schon einige CS-Kunden am Wickel.

Die CS wurde bei der aktiven Steuerhinterziehung nicht erwischt! Die CS hat somit kein Verbrechen gegen den amerikanischen Staat begangen! Die UBS schon!

Find ich gut, das die USA mal die Grauzonen im Gesetz bekämpft, das Tragische es trifft die Schweiz!

Der CS muss man zuerst mal was beweisen!

Diva

marco
Bild des Benutzers marco
Offline
Zuletzt online: 17.11.2011
Mitglied seit: 13.04.2008
Kommentare: 3'802
UBS

Ist ja nicht neues dass man in Wirschafts Krisen die moeglichen sichern Haefen fuer Devisen wie CHF, die Staaten angreifft, da man Angst doch angst hat das zuviele sich nicht mehr in den $ fluechten sondern in andere Deviesen, wie z.b den CHF!

Der Finazplatz Schweiz ist ja vielen Staaten ein Dorn im Auge, z.B EU und natuerlich den Amis!

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 10.08.2019
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
Re: Denne

Diva wrote:

Der CS muss man zuerst mal was beweisen!

Mit Beweisen nehmen's die Amis ja üblicherweise nicht so genau. Falls sich keine finden, wird halt das Gesetz geändert, damit's passt. Ausserdem ist es ja Sinn und Zweck des gelockerten Informationsaustausches, die Hürden zu senken. Die Schweizer Banken werden also so oder so viel mehr Daten rausrücken müssen als bisher.

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
UBS

marco wrote:

Ist ja nicht neues dass man in Wirschafts Krisen die moeglichen sichern Haefen fuer Devisen wie CHF, die Staaten angreifft, da man Angst doch angst hat das zuviele sich nicht mehr in den $ fluechten sondern in andere Deviesen, wie z.b den CHF!

Der Finazplatz Schweiz ist ja vielen Staaten ein Dorn im Auge, z.B EU und natuerlich den Amis!

Guter Beitrag! Ja, wir müssen uns wieder auf unsere Qualitäten erinnern: Busse tun, harte zuverlässige Arbeit, Ehrlichkeit, Bescheidenheit! :!:

Packen wir's an, denn das Glück hängt nicht primär von der Höhe des Bankkontos ab. Sagen wir: "Vater, wir haben gefehlt, züchtige uns, wie wir es verdient haben". Danach mögen wir den Kopf wieder erheben und das Leben geht weiter und wir machen das Beste daraus! Amen.

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

reckefoller
Bild des Benutzers reckefoller
Offline
Zuletzt online: 12.10.2009
Mitglied seit: 17.03.2008
Kommentare: 1'631
UBS

das taten wir doch schn immer, wir sind ja keine banker :mrgreen:

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
UBS

Bern (awp) - Die Namenaktien der UBS AG geraten im Laufe des Montagmorgens unter Verkaufsdruck. Marktbeobachter berichten einerseits von Gewinnmitnahmen im Vorfeld der Quartalsergebnispräsentation von morgen Dienstag. Andererseits seien die Abgaben auch auf den Aufbau von Baisseengagements aus dem Lager der Hedge Fonds Industrie zurück zu führen. Daneben werde am Markt über den möglichen Rücktritt von Sergio Marchionne aus dem UBS-Verwaltungsrat gesprochen.

Bis um 10.30 Uhr büssen UBS Namen 3,9% auf 15,33 CHF ein und geben damit einen Teil der vergangene Woche erzielten Kursfortschritte wieder preis. Der Gesamtmarkt (SMI) gewinnt zur Stunde noch 0,13% auf 5'232,79 Punkte. Derivativseitig wird das Handelsgeschehen als äusserst aktiv bezeichnet.

Angesichts der zahlreichen Problemherde der Schweizer Grossbank ist in Handelskreisen im Vorfeld der Ergebnispublikation eine vorsichtige Haltung auszumachen. Das Hauptaugenmerk liege vor allem auf den vom Unternehmen eingeleiteten Kosteneinsparmassnahmen. Letztere hätten eine zentrale Bedeutung für den Erfolg des Turnarounds.

Ein Rücktritt Marchionnes aus dem Verwaltungsrat der UBS in Folge einer Mehrbeanspruchung bei Fiat würde vom Markt möglicherweise negativ ausgelegt, heisst es. Auslöser für die Spekulationen waren Aussagen Marchionnes gegenüber der "Financial Times", er könne nicht alles gleichzeitig machen.

freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
ubs-usa

PRESSE/CH: Vorschlag im Steuerstreit für US-Medien ungenügend

04.05.2009 06:44

Noch haben weder die Steuerbehörden IRS noch das US-Justizdepartement auf die Eingabe der UBS und dem Begleitbrief der Schweiz vor dem Bundesbezirksgericht in Miami im Bundesstaat Florida, reagiert. Das Urteil der bedeutendsten Printmedien in den USA fällt aber deutlich aus: Der Druck auf die Schweiz soll weiter bestehen bleiben.

Die Meinungsführer New York Times und Washington Post sind sich einig: Das Angebot der Schweiz, ein neues Steuerabkommen mit Amerika zu unterschreiben, wenn dafür die Klagen gegen die UBS fallen gelassen werden, ist ungenügend.

"Wir verstehen, dass sich die Schweiz sorgen um die Zukunft ihrer grössten Bank macht," schreiben die Meinungsführer der New York Times in der Sonntagsausgabe des Blattes. Aber geheime Bankkonten sind kein gutes Rezept für die Zukunft einer Nationalwirtschaft", heisst es weiter auf den Meinungsseiten der Times. Obama, sagt die Zeitung, sollte freundlich nein sagen.

Auch die Washington Post hat kein Miteid mit der Schweiz. Das Angebot, das Bundespräsident Merz dem amerikanischen Finanzminister Timothy Geithner am Samstag vor einer Woche in Washington unterbreitet habe, sei nicht befriedigend: Die Schweiz müsse ein neues Abkommen mit den USA aushandeln, die UBS aber auch für ihre Vergehen in der Vergangenheit gebüsst werden.

In ihrem "Amicus Curiae Brief" an das Gericht bestätigte die Schweiz am Freitagmorgen, dass es für die UBS ungesetzlich wäre, Daten von 52'000 Kontoinhabern an die USA zu überweisen. In einer Pressemitteilung macht der Bund darauf aufmerksam, dass er durch den Brief nicht in die Klagen verwickelt werde, sondern diesen als gewichtige Eingabe einer souveränen Regierung einreiche.

Diesen Unterschied machen die US-Medien nicht. Die Washington Post schreibt mit Blick auf ein künftiges Abkommen: "Soll die USA die Schweiz bestechen und eine rechtmässige Klage fallen lassen? - Sicher nicht."

Die New York Times titelt "Die Schweiz und ihre Geheimnisse" und bezeichnet das Angebot von Merz als "Bad Deal". "Dieses Geld wird den USA geschuldet. Die Schatzkammer braucht es," schreiben die Redaktoren. Die Zeitungen kommen zum Schluss, dass sich die Schweizer Banken "einfach anpassen müssen." :roll:

UBS: Bundesverwaltungsgericht nimmt Vorgehen der Finma unter die Lupe

01.05.2009 16:46

Die Eidg. Finanzmarktaufsicht (Finma) hatte die UBS am 18. Februar angewiesen, ihr die Daten von rund 300 amerikanischen Bankkunden auszuhändigen, die sie in der Folge an die amerikanischen Behörden weiterleitete.

Schutzwürdiges Interesse

Das laufende Amtshilfeverfahren in der gleichen Sache wurde damit ausgehebelt, hängige Beschwerden wurden gegenstandslos. Acht betroffene Kunden gelangten gegen die Finma-Verfügung ans Bundesverwaltungsgericht, das am 30. April nun einen ersten bedeutenden Zwischenentscheid gefällt hat.

Die Richter in Bern kommen zum Schluss, dass drei betroffene Inhaber der UBS-Konti befugt sind, gegen die Weitergabe ihrer Bankkundendaten Beschwerde zu führen. Trotz bereits erfolgter Aushändigung der Daten bestehe ein schutzwürdiges Interesse am Entscheid, ob die Weitergabe rechtswidrig gewesen sei oder nicht.

Finma beantragte Nichteintreten

Die Finma und die UBS hatten beantragt, auf die Beschwerden nicht einzutreten. Das Gericht leitet das Interesse an einer Klärung der Rechtmässigkeit daraus ab, dass sich die Finma in Zukunft zu einem gleichen Vorgehen gezwungen sehen könnte.

Angesichts der ernsthaften finanziellen Probleme der USA und anderer Staaten sei davon auszugehen, dass im Kampf um die Erhöhung des Steuersubstrats vermehrt Druck auf Finanzhäuser und Staaten ausgeübt werde. Der Bundesrat habe zwar vor Kurzem eine extensivere Auslegung des Bankkundengeheimnisses angekündigt.

OECD-Steuergipfel im Juni

Die Aushandlung entsprechender Abkommen werde voraussichtlich aber noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Auf jeden Fall sei nicht anzunehmen, dass bis zum OECD-Steuergipfel im kommenden Juni alle 12 Abkommen abgeschlossen seien, die nötig seien, um die Schweiz von der "grauen" auf die "weisse" Liste zu setzen.

Die Befürchtung sei daher begründet, dass schärfere Sanktionen gegen die Schweiz gefordert würden. Eine erneute Herausgabe von Kundendaten scheine auch die Finma nicht auszuschliessen, nachdem ihr Präsident Eugen Haltiner Anfang April in der Presse geäussert habe, dass die Finma wieder gleich entscheiden würde.

Abgesehen davon bestehe auch angesichts der grossen Resonanz des Finma-Vorgehens in Politik und Öffentlichkeit ein klares Interesse an der Klärung der Frage der Rechtmässigkeit. Ob der Entscheid noch ans Bundesgericht weitergezogen werden kann, wird vom Bundesverwaltungsgericht nicht abschliessend geklärt. :roll:


 

Lupi
Bild des Benutzers Lupi
Offline
Zuletzt online: 22.10.2010
Mitglied seit: 13.02.2009
Kommentare: 487
profitabel?

IRS war schon länger auf der Jagd und hat nun die UBS im Griff gefangen, zwar mit Beweise (wobei, andere Banken hätten ebenso gut „Opfer“ werden können, da jede wohl eine Geschichte zu der Einhaltung ihres QI-Vetrags zu erzählen hat...). Die Amis werden bestimmt nicht nachgeben und wollen einfach mit der Bank ein Exempel statuieren.

Morgen sollte die UBS um die 2mia Verlust bekannt gegeben, massgeblich werden aber bestimmt Ausserungen sein, ob sich das Eigengeschäft der Bank nun bald profitabel ausweist oder doch nicht.

Artikel zum Thema:

http://www.forbes.com/feeds/ap/2009/05/01/ap6367336.html

"Die Hausse wird in der Baisse geboren, sie wächst in der Skepsis, altert im Optimismus und stirbt in der Euphorie."

freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
ubs-gurtagen

habe so eben mit einem ubs angestellten gesprochen.

für altmodische zocker die noch per telefon einkaufen/verkaufen. die gurtagen wurden entlich mal einwenig gesenkt,ab juli. kostet ein auftrag noch 165fr. BiggrinWink aber die migrobank ist immer noch am biligsten,mit dem gleichen servis. BiggrinWink


 

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
UBS

Ich schlage vor, wir Schweizer machen einfach kollektiven Selbstmord, ganz schmerzlos. Wie? Starten wir eine Volksinitiative für folgende Gesetzesänderungen:

- Sämtliche Banken, dürfen nur noch im Inland geschäften, sämtliche Auslandsfilialen und sämtlicher Kapitaltransfer von und ins Ausland werden untersagt.

- Die Grenzen werden für Ausländer ausnahmslos geschlossen (ausser solchen mit Touristenvisa).

- Sämtliche Verträge mit dem Ausland werden als nichtig erklärt. Austritt aus allen Organisationen und der UNO. Reiseverbot für alle Banker und Politiker.

- Die Null-Kind-Politik wird eingeführt, mit drastischen Strafen bei Zuwiderhandlungen.

- Emigration aus der Schweiz wird mit Verlust sämtlichen Guthabens und Besitzes bestraft.

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
ubs

@in_God_we_trust

aber sonst geht es dir noch gut? :roll:


 

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
UBS

@freebase

na, wär doch mal was anderes. Etwas Action, anstatt immer nur zu jammern, oder? Smile

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
ubs

@in_God_we_trust

hmm also ich glaube eher das es dann für den finazplatz ch langweilig wirt. und die action würde da zimlich auf der strecke bleiben! :roll:


 

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 10.08.2019
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
Re: ubs-usa

freebase wrote:

Das Urteil der bedeutendsten Printmedien in den USA fällt aber deutlich aus: Der Druck auf die Schweiz soll weiter bestehen bleiben.

(...) "Dieses Geld wird den USA geschuldet. Die Schatzkammer braucht es," schreiben die Redaktoren. Die Zeitungen kommen zum Schluss, dass sich die Schweizer Banken "einfach anpassen müssen."

Das würde ich den US-Medien ausnahmsweise mal glauben.

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
UBS

04-05-2009 15:11 AUSBLICK/UBS/Q1: Eckwerte bekannt - op. Ergebnis von IB und WM im Fokus

Zürich (awp) - Die UBS AG wird am kommenden Dienstag im Gegensatz zum Branchennachbarn Credit Suisse mit der Veröffentlichung der Zahlen zum ersten Quartal 2009 kaum mit einer positiven Überraschung aufwarten. Die Bank gab bereits Mitte April anlässlich der Generalversammlung bekannt, dass sie mit einem Konzernverlust von knapp 2 Mrd CHF rechnet. Dieser Betrag dürfte wohl noch etwas höher ausfallen, nachdem die UBS fünf Tage nach der Gewinnwarnung die brasilianische Tochter Pactual mit einem kleinen Verlust abstiess.

WERTBERICHTIGUNGEN VON INSGESAMT 3,9 MRD CHF ANGEKÜNDIGT

Der Fehlbetrag im ersten Jahresviertel resultierte gemäss UBS aus Verlusten auf den bereits ausgewiesenen illiquiden Risikopositionen, Rückstellungen für Kreditrisiken sowie aus Preisanpassungen auf den letzten an die SNB übertragenen Positionen in der Gesamthöhe von rund 3,9 Mrd CHF. Verbucht werden die Abschreibungen in der Investment Bank. Entsprechend wird diese das Quartal erneut mit einem Fehlbetrag abschliessen. Die Bandbreite der Verlust-Prognosen ist recht hoch und bewegt sich von -3'096 Mio CHF (Deutsche Bank) über -3'395 Mio (Helvea) zu -4'133 Mio (Kepler). Operativ - also unter Ausklammerung der Wertberichtigungen - rechnen die meisten Analysten jedoch auch in der UBS Investment Bank wieder mit schwarzen Zahlen.

Neben der Höhe des operativen Ergebnisses der Investment Bank richtet sich das Augenmerk der Analysten aber auch auf das Abschneiden der Kernsparte Wealth Management. Diese wird mit dem 1. Quartal erstmals nach der neuen, im Februar eingeführten Segmentsstruktur berichten. Dabei hat das Institut seine Vermögensverwaltung (Wealth Management) in zwei neue Businesseinheiten aufgeteilt: das Wealth Management & Swiss Bank, in dem alle Wealth-Management-Aktivitäten ausserhalb von Nord- und Lateinamerika konzentriert wurden, und das Wealth Management Americas. Bis dahin war das Wealth Management USA in einer eigenen Einheit geführt worden und das Lateinamerikageschäft im Wealth Management International & Schweiz untergebracht.

AUSSAGEN ZUR NEUGELDENTWICKLUNG IM APRIL ERHOFFT

Bereits bekannt ist, dass im Wealth Management & Swiss Banking in den ersten drei Monaten ein Neugeldabfluss von netto 23 Mrd CHF resultierte, während im WM Americas ein Zufluss von rund 16 Mrd CHF erzielt wurde. Obwohl nach den juristischen Auseinandersetzungen mit den US-Steuerbehörden ein erneuter Abzug von Geldern zu erwarten war, überraschte das Ausmass. Von hohem Interesse sind vor diesem Hintergrund deshalb allfällige Äusserungen des Managements zur Neugeld-Entwicklung im April. Positive Nachrichten dürften am Markt auf gute Resonanz stossen.

ABBAU VON 8'700 STELLEN ANGEKÜNDIGT

Der neue UBS CEO Oswald Grübel gab Mitte April auch weitere Sparmassnahmen bekannt. Bis Ende 2010 sollen gegenüber der Kostenbasis 2008 Einsparungen von rund 3,5 bis 4 Mrd CHF erzielt werden. Bestandteil des Massnahmenplans ist auch ein Stellenabbau. Die Zahl der Mitarbeitenden soll dabei bis 2010 um 8'700 auf rund 67'500 sinken. Per Ende März 2009 beschäftigte die UBS rund 76'200 Mitarbeiter. Die Marktteilnehmer interessiert nun, ob und wie viele Kündigungen die UBS im April bereits ausgesprochen hat.

Dank einer weiteren Reduktion der Bilanzsumme und der risikogewichteten Aktiven rechnet die UBS - ohne Berücksichtigung der positiven Effekte aus dem Verkauf von Pactual - trotz des Quartalsverlustes mit einer Kernkapitalquote von ungefähr 10% per Ende März 2009. Durch den Pactual-Verkauf wird gemäss UBS die Tier-1-Ratio um rund 60 Basispunkte erhöht.

Angry
Bild des Benutzers Angry
Offline
Zuletzt online: 12.09.2011
Mitglied seit: 03.03.2009
Kommentare: 142
Re: ubs-gurtagen

freebase wrote:

habe so eben mit einem ubs angestellten gesprochen.

für altmodische zocker die noch per telefon einkaufen/verkaufen. die gurtagen wurden entlich mal einwenig gesenkt,ab juli. kostet ein auftrag noch 165fr. BiggrinWink aber die migrobank ist immer noch am biligsten,mit dem gleichen servis. BiggrinWink

In der Migrosbank müssen irgendwo kriminelle sitzen.

Da weis man oft erst 24 Stunden später ob der Auftrag ausgeführt wurde oder nicht. Wenn die Aktie dann im Plus ist, heisst es: "hat nicht funktioniert." Wenn sie dann im Minus ist bekommt man die dann irgendwann, auch wenn der Auftrag am nächsten Tag als verfallen angezeigt wird!!!

Die missbrauchen die Aufträge als Optionen!!! :evil:

Sie sperren plötzlich Aktien ohne irgendwelchen Hintergrund. Sie weigern sich sogar nach den Hinweisen, dass sie dabei falsch liegen, diese Sperrung aufzuheben.

Sie lügen! (Beweisbar!) Plötzlich ist eine kleine Restmenge vom Verkaufsauftrag von der Börse verschwunden. Sie behaupten dann aber diese Restmenge stehe immer noch zum Verkauf, obwohl diese nie mehr an der Börse zu sehen war und Kurse über dem Verkaufslimit gehandelt wurden.

Dann nachdem man reklamiert hatte, verkauften sie ohne Berechtigung, da sie weder die Fristen eingehalten hatten noch mich telefonisch zu erreichen versuchten fast alle von meinen teilweise extrem marktengen Wertschriften zu absoluten Tiefstpreisen während der Tax-Loss-Zeit.

Den Schaden muss ich einklagen! Der Streitwert ist aber (noch) Wink zu niedrig als dass sich ein Verfahren lohnen würde.

Da gehören ein paar Leute hinter Gitter!!! Ich hatte ja sehr lange Geduld mit denen, war ein guter Kunde, ich dachte die Migros Bank sei eine gute Sache und war sehr tolerant.

Aber wohl spätestens seit dem Chefwechsel ist da der absolute Hund drin.

Hoffentlich gehen diese Verbrecher gleich mit der UBS unter! Die Chefs gelyncht!

Alles nur meine Meinung. :twisted:

freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
ubs-migrobank

@Angry

hmm das ist mir aber neu hatte erst einmal probleme mit aktien verkaufen. und das am donnerstg letzte woche. nach dem ich die 3s swissolar kaufte,und eine halbe stunde später war ich schon im plus. dann sagte mir der bankangestellte ich könne zur zeit nur 25 stk zu dem aktuellen preis verkaufen. weil das kaufvolumen niedrig sei. aber wo ich mit dem ubs titel gezockt hatte,und abb. hatte ich nie welche probleme. :roll:


 

Angry
Bild des Benutzers Angry
Offline
Zuletzt online: 12.09.2011
Mitglied seit: 03.03.2009
Kommentare: 142
Re: ubs-migrobank

freebase wrote:

@Angry

hmm das ist mir aber neu hatte erst einmal probleme mit aktien verkaufen. und das am donnerstg letzte woche. nach dem ich die 3s swissolar kaufte,und eine halbe stunde später war ich schon im plus. dann sagte mir der bankangestellte ich könne zur zeit nur 25 stk zu dem aktuellen preis verkaufen. weil das kaufvolumen niedrig sei. aber wo ich mit dem ubs titel gezockt hatte,und abb. hatte ich nie welche probleme. :roll:

Richtig! Mit SWX Titel funktionierte es meistens gut. Obwohl... Jahre vorher wurde bei mir ein SWX Knock-Out Warrant auch erst am nächsten Tag eingebucht als er tod war!!! :evil:

In Bern ist es per Migros Bank oft verzögert. Manchmal werden die Aufträge erst mehrere zehn Minuten später reingestellt. Die machen das per Telefon. Lol

Wenn man nicht sicher ist ob das die eigene Teilmenge war die angekratzt wurde muss man bis zum nächsten Tag warten, damit man es weiss. Was die dort erzählen ist meistens falsch. Du musst selber schauen. Dort hilft dir niemand.

Mit Migros handeln ist wie im Blindflug ohne Instrumente!!! (SWX ausgenommen)

Grüsse

freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
ubs-migrobank

hmm ok da werd ich drauf achten. mfg Biggrin


 

fonix11
Bild des Benutzers fonix11
Offline
Zuletzt online: 23.09.2020
Mitglied seit: 16.05.2007
Kommentare: 545
UBS

wird morgen der Kurs fallen oder ist der Verlust schon eingerechnet???? :oops:

Lupi
Bild des Benutzers Lupi
Offline
Zuletzt online: 22.10.2010
Mitglied seit: 13.02.2009
Kommentare: 487
UBS

fonix11 wrote:

wird morgen der Kurs fallen oder ist der Verlust schon eingerechnet???? :oops:

Wie andere Personen hier auf dem Forum bekanntgeben ist die Aktie eigentlich futsch (zumindest Buchhalterisch gesehen... Gewinn/Aktie ist gar nicht vorhanden...). Dies war/ist bei anderen Banken ebenso bis es sich herausstellte, dass die Banken wieder schwarze Zahlen schreiben können, da das Geschäft ja weiter läuft...Für die UBS braucht es schon ein wenig mehr Zeit als z.Bsp für die CS auf der Bahn zu kommen – kein Wunder nach dem Bombardement (USA, Kundegelderabflüsse, Bonusgeschichten....)

Die Zahlen der UBS sind schon einigermassen bekannt/erwartet und denke im Kurs schon miteingerechnet. Anleger (zumindest Grossanleger) reagieren schnell auf Windvorgaben und die Aktie ist mit dem Trend letzlich aufwärz gegangen.

Also, ich hab‘ die Aktie heute im Depot genommen (ist mir das Risiko Wert ). Zumindest abstürzen wird sie wohl nicht mehr...

:shock:

"Die Hausse wird in der Baisse geboren, sie wächst in der Skepsis, altert im Optimismus und stirbt in der Euphorie."

Christina 007
Bild des Benutzers Christina 007
Offline
Zuletzt online: 29.11.2011
Mitglied seit: 14.01.2009
Kommentare: 838
UBS

Mich würde ja interessieren, wieso UBS in NY abgeht wie die Rakete...

http://www.google.com/finance?q=ubs

Diva
Bild des Benutzers Diva
Offline
Zuletzt online: 22.11.2011
Mitglied seit: 16.09.2008
Kommentare: 754
UBS

Lupi wrote:

Also, ich hab‘ die Aktie heute im Depot genommen (ist mir das Risiko Wert ). Zumindest abstürzen wird sie wohl nicht mehr...

:shock:

Der Kurs der UBS ist wie Du bemerkt hast, nicht Aussage kräftig. Ein Kurs von 15, ist der Titel nie Wert!

Was rechtfertigt einen Aktienkurs von 15 bei der UBS?

Diva

Christina 007
Bild des Benutzers Christina 007
Offline
Zuletzt online: 29.11.2011
Mitglied seit: 14.01.2009
Kommentare: 838
UBS

Du kannst Dir ja mal die Frage stellen, was eine Firma zahlen würde, wenn sie UBS übernehmen würde, die Mehrheit der Anleger ist der Meinung Fr 20.- und mehr seien fair, sonst würden sie ja nicht kaufen

Wenn Du anderer Meinung bist anyway, aber warum willst du UBS eigentlich immer schlechtreden, habe einen schönen Batzen verdient, weil ich nicht auf dich gehört habe.

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
UBS

Christina 007 wrote:

Mich würde ja interessieren, wieso UBS in NY abgeht wie die Rakete...

Nichts natürlicher als das: $14.58 x 1.125 = CHF 16.4!

Wenn Du siehst wie die US Banken gestiegen sind (BOFA, WellsFargo, JPM, Regional, US Banccorp um oder über 20%!) dann werden für die UBS wohl noch 4% abfallen dürfen, nicht wahr? :?

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

alpenland
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Zuletzt online: 23.09.2020
Mitglied seit: 24.05.2006
Kommentare: 4'850
zu Diva

die sitzt immer noch in ihrem Frust über die Freistellung.

Am besten nicht mehr beachten, Sie sucht die Firma zu schädigen wo sie kann !!

Wer auf Sie hört verpasst den rechtzeitigen Einstiegspunkt (oder hat ihn schon verpasst)

Nur meine private Meinung, natürlich Biggrin

freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
Re: zu Diva

alpenland wrote:

die sitzt immer noch in ihrem Frust über die Freistellung.

Am besten nicht mehr beachten, Sie sucht die Firma zu schädigen wo sie kann !!

Wer auf Sie hört verpasst den rechtzeitigen Einstiegspunkt (oder hat ihn schon verpasst)

Nur meine private Meinung, natürlich Biggrin

dem kann ich nur beisteuern. BiggrinWink 8)

herr meili jetzt ist genug mit den negativen nachrichten von ihnen! BiggrinWink 8)


 

morgenstern
Bild des Benutzers morgenstern
Offline
Zuletzt online: 30.11.2011
Mitglied seit: 30.04.2007
Kommentare: 1'814
UBS

Christina 007 wrote:

Du kannst Dir ja mal die Frage stellen, was eine Firma zahlen würde, wenn sie UBS übernehmen würde, die Mehrheit der Anleger ist der Meinung Fr 20.- und mehr seien fair, sonst würden sie ja nicht kaufen

Wenn Du anderer Meinung bist anyway, aber warum willst du UBS eigentlich immer schlechtreden, habe einen schönen Batzen verdient, weil ich nicht auf dich gehört habe.

mach dich auf etwas gefasst! ich gönne dir dein wohlverdientes geld ob die ubs diesen kursanstieg verdient hat das überlasse ich dir zu beurteilen.du beurteilst die ubs anhand des kurses oder besser gesagt des kurszerfalls. ich hingegen sehe überhaupt keinen grund zumindestens zum jetzigen zeitpunkt entwahrnung zu geben. ich kenne kunden die haben noch ihr konto bei der ubs aber massiv reduziert und ende des monats wird das lohnkonto auf ein minium reduziert.... wow, volles vertrauen! ich wünschte mir es wäre anders rausgekommen.... marktgerechte löhne :shock:

Führungsqualitäten besitzt, wer es versteht, Prinzipien an bestehenden Umstände anzupassen.

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
UBS 1Q

Seiten