UBS

UBS Aktie 

Valor: 24476758 / Symbol: UBSG
  • 12.695 CHF
  • +0.16% +0.020
  • 17.01.2020 13:54:38
32'624 posts / 0 new
Letzter Beitrag
fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
UBS

Christina 007 wrote:

Nun aktuell sind wir wieder auf demselben Kursstand, bei dem noch niemand wusste dass UBS mindestens 2.5 Mia Gewinn macht. Da kann doch etwas nicht stimmen!

Doch, du hast das doch damals schon gewusst! Oder zumindest erwartet und viele andere auch, darum war das schon eingepreist. Somit ist es nichts als logisch, dass jetzt der Kurs wieder dort ist.

Gruss

fritz

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Re: ach die Schweizer !!!!

albru wrote:

Die UBs ist auf gutem Kurs nach all den Schwierigkeiten

Boah!! Die Besitzer der UBS beruhigen sich gegenseitig.

Ok, dann lass ich Euch mal in diesem Thread in Ruhe LolLolLol

freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
UBS

jungs und mädels sachte sachte das sah man kommen das es diese woche nach süden geht (GV). aber auch das wirt sich wieder erholen nur etwas geduld und zeit. Wink

@MF

Das dachte ich eben auch Lol


 

bscyb
Bild des Benutzers bscyb
Offline
Zuletzt online: 24.05.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 1'937
Re: ach die Schweizer !!!!

albru wrote:

wirklich wahr, wenn jemand sich gekonnt selber das Bein stellt dann sind es die Schweizer. Die UBs ist auf gutem Kurs nach all den Schwierigkeiten und trotzdem wird krampfhaft versucht alles ins Negative zu drehen. Eigentlich schade.

Wie wenn die Diskussion in diesem Forum den UBS-Kurs auch nur um einen Rappen verschieben könnte Biggrin

Bullenbär
Bild des Benutzers Bullenbär
Offline
Zuletzt online: 07.08.2012
Mitglied seit: 12.06.2007
Kommentare: 48
Banken in Amerika

Ich beobachte auch die Bankenwerte in den USA ein wenig. Mir ist aufgefallen, dass diese in den letzten Tagen immer gestiegen sind... ausser Goldmann.

Da frag ich mich echt, warum nicht auch in der Schweiz.

Wir sind doch alles kleine Hasenfüsse und Hinterherrenner. Darum bleib ich drinn!

Also, Whiski und den Rest kennt ihr ja

morgenstern
Bild des Benutzers morgenstern
Offline
Zuletzt online: 30.11.2011
Mitglied seit: 30.04.2007
Kommentare: 1'814
UBS

Christina 007 wrote:

Man merkt wieder mal, dass wir in der Schweiz sind.

Da wird bei der UBS krampfhaft nach jedem Häärchen in der Suppe gesucht.

Dabei vermelden sämtliche Banken wieder satte Gewinne, UBS reiht sich auch in diese Riege.

Wann können wir uns wieder mal daran freuen, dass UBS es geschafft hat und stochern nicht ewig im alten Fahrwasser herum.

Vielleicht sollte sich da Herr und Frau Schweizer mal an der Nase nehmen (vorallem auch die Presse).

ich erwarte von einer ubs genau das was die ubs auch von uns erwartet. diese bank sollte sich in allen formen schämen und das schöne daran ist, sie tun's nicht einmal... zocken weiter und stellen weitere hochgradige kriminelle zocker bänker ein und wer bezahlt all dies?

christina 007, hast du das gefühl diese herren wollen dir und den aktionären ein nutzen tragen? nein, zuerst gibts geld für keine stunde arbeit der rest ist euer problem... ich habe mich mittlerweile daran gewöhnt und behaupte mal: nicht der bestbezahlte ist der beste sondern der hungernde..

die glücksritter mit eddy murphy, gutes beispiel! Lol

Führungsqualitäten besitzt, wer es versteht, Prinzipien an bestehenden Umstände anzupassen.

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 10.08.2019
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
UBS

orangebox wrote:

Goldman Sachs sagt wohin die Reise führt.

Ja, solange Goldman Sachs der Regierung nützt. Unterschätze nie die "Flexibilität" von Politikern, wenn die eigene Wiederwahl gefährdet ist, und die approval-rate von Mr. President geht seit der Wahl mehr oder weniger nur downhill. Goldman Sachs entwickelt sich zu einer politischen Belastung für die US-Regierung. Seit Monaten wird GS als Antichrist aufgebaut und schafft es mittlerweile in dieser Rolle sogar in die Massenmedien. Ich werde das Gefühl nicht los, dass da ein Schaukampf inszeniert wird, aus dem die Regierung als Siegerin hervorgehen soll. Und das möglichst noch vor den Wahlen im November.

orangebox wrote:

Wie effektiv die SEC ist hat ja der Fall Madoff gezeigt, bis zum Schluss hatten die "keine" Ahnung vom Schneeballsystem :roll:

Auch die SEC steht massiv unter Druck. Zum einen kommen auch ihre Versäumnisse und Verfehlungen der letzten Jahre teilweise ans Tageslicht, zum anderen kämpft sie um ihre Bedeutung, da die FED ja mehr Aufsichtsbefugnisse bekommen soll. Die SEC muss also schon aus eigenem Interesse die Muskeln spielen lassen. Und wer bietet sich da an? Der ohnehin schon angeschlagene Antichrist Goldman Sux, bekannt aus Film, Funk und Fernsehen.

roensi
Bild des Benutzers roensi
Offline
Zuletzt online: 10.08.2011
Mitglied seit: 12.02.2009
Kommentare: 164
UBS

weleda.....kannst du das in irgend einer art beweisen das die neu eingestellten hochgradige kriminelle banker sind? oder labberst du einfach wieder mal stuss?

es ist nicht wenig zeit, die wir haben, sondern es ist viel zeit, die wir nicht nützen

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
UBS

@ Denne

Nun, wenn man hingeht und hinausposaunt dass man "Gottes Werk" verrichtet, dann darf man sich in Anbetracht der jüngsten Historie nicht wundern wenn hier ein "Antichrist" aufgebaut wird.

@ roensi

Weleda wollte da wohl nicht den einzelnen Zocker an den Pranger stellen der da in Lohn und Brot bei der UBS steht und mit fremden Geld maximalste Risiken eingeht. Denn nur dadurch können die Banken überhaupt solche Gewinne ausweisen....!!!! Nein, er wollte nur das System als solches / ganzes verurteilen. Und dass das System hochgradig kriminell ist, darüber dürfte wohl keinerlei Zweifel bestehen.

Gruss

Dr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

roensi
Bild des Benutzers roensi
Offline
Zuletzt online: 10.08.2011
Mitglied seit: 12.02.2009
Kommentare: 164
UBS

zocki jetzt hast du aber was geniales geschrieben...das ganze! system ist krank...bin ich voll deiner meinung...was weleda betrifft bleibe ich dabei...der labert stuss...

es ist nicht wenig zeit, die wir haben, sondern es ist viel zeit, die wir nicht nützen

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 10.08.2019
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
UBS

Dr.Zock wrote:

@ Denne

Nun, wenn man hingeht und hinausposaunt dass man "Gottes Werk" verrichtet, dann darf man sich in Anbetracht der jüngsten Historie nicht wundern wenn hier ein "Antichrist" aufgebaut wird.

Natürlich, ich will die Saubande beileibe nicht in Schutz nehmen. GS tut so ziemlich alles dafür, sein Image zu ruinieren und so den Schutz der Regierung zu verspielen. Dennoch finde ich es bemerkenswert, dass vor allem GS so durch den Wolf gedreht wird, obwohl man ja davon ausgehen darf, dass die anderen Wildvestmentbanken kein Deut besser sind. Aber wer weiss schon, wer die Kampagne angeschoben hat? Die SEC war´s jedenfalls garantiert nicht.

morgenstern
Bild des Benutzers morgenstern
Offline
Zuletzt online: 30.11.2011
Mitglied seit: 30.04.2007
Kommentare: 1'814
UBS

roensi wrote:

zocki jetzt hast du aber was geniales geschrieben...das ganze! system ist krank...bin ich voll deiner meinung...was weleda betrifft bleibe ich dabei...der labert stuss...

jetzt bin ich aber froh, wenn du dr.zock gleicher meinung bist. denn seine äusserungen solltest du langsamer durchlesen denn da fällt mir auf, dass wir beide nicht mal weit von einander entfernt sind....

dr. zock sieht die ubs bei 3.-

und ich habe den kurs auf 8.- gesetzt.

alles in allem ist das system krank aber wer hat es dazu gebracht mit diesen wc-papieren zu handeln und die anleger verarscht? also ich war's nicht und gekauft habe ich auch nichts dergleichen!

keep cool!

Führungsqualitäten besitzt, wer es versteht, Prinzipien an bestehenden Umstände anzupassen.

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
UBS

@ weleda

Wenn UBS auf 8.-- oder gar bis 3.-- absifft, dann ist es mir egal welche Meinung wir beide haben oder nicht..............Lass es bitte bitte soweit kommen.!!!!!

LolLolLolLolLolLolLolLolLolLolLol

Gruss

Zöcki LolLolLolLolLol

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

morgenstern
Bild des Benutzers morgenstern
Offline
Zuletzt online: 30.11.2011
Mitglied seit: 30.04.2007
Kommentare: 1'814
UBS

so isses prof. dr. zock!

Wink

Führungsqualitäten besitzt, wer es versteht, Prinzipien an bestehenden Umstände anzupassen.

dosnos
Bild des Benutzers dosnos
Offline
Zuletzt online: 24.04.2012
Mitglied seit: 10.04.2010
Kommentare: 62
Das System

Das System bei der UBS ist doch einfach. Der Unterschied der UBS zu den anderen Banken ist, dass man damit zocken kann. Sie macht solch schöne Kurven, dass man damit richtig Geld verdienen kann.

Die grossen locken so viele kleine Verlierer an, um sie auszusaugen. Ihr alle seid das falsche System (inkl. mir Wink ).

nos dos nos

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 10.08.2019
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
UBS

Denne wrote:

Aber wer weiss schon, wer die Kampagne angeschoben hat? Die SEC war´s jedenfalls garantiert nicht.

Sogar CNBC fragt mr. nobelprize, ob das alles ein Zufall ist ....

"About the SEC action against Goldman, some observers

and pundits have questioned the government’s timing and

whether the administration was involved. The President

categorically denied any advance knowledge of the SEC

probe, saying "this notion that somehow there would be

any attempt to interfere in an independent agency is

completely false."

... oh my gawd, how dare you !

http://www.cnbc.com/id/36686969

albru
Bild des Benutzers albru
Offline
Zuletzt online: 27.05.2015
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 381
Weleda

weleda kennt 3 Aktien gemäss seinen Ausserungen in diesem Forum: ZFS., Swisslog: die sind top

UBS; die sind flopp-

Nun kann jeder selber beurteilen was von seinen aeuserungen zu halten ist.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
UBS

Denne wrote:

Ja, solange Goldman Sachs der Regierung nützt. Unterschätze nie die "Flexibilität" von Politikern, wenn die eigene Wiederwahl gefährdet ist, und die approval-rate von Mr. President geht seit der Wahl mehr oder weniger nur downhill.

Mayer Amschel Rothschild hat mal gesagt: "Lass mich das Geld eines Landes kontrollieren und es ist mir egal, wer die Gesetze macht".

Daraufhin hat er seine 7 Söhne nach New-York, London, Paris, Frankfurt, Neapel und ...?... geschickt, um die ersten Zentralbanken zu gründen.

In den USA ist es im dritten Anlauf und nach über 70 Jahren bohren, drohen, bestechen gelungen. Und sogar noch besser als in jedem anderen Land, denn die ...

US Federal Reserve Bank

... ist nicht "US", denn es an diesem Konglomerat sind auch ausländische Banken beteiligt.

... nicht "Federal", denn sie gehört nicht dem Staat sondern ist eine Privatbank

... nicht "Reserve", denn sie hat keine Reserven

... keine Bank

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
UBS

UBS bestätigt, dass sie bereits heute die neuen von der Finma geforderten Reserven besitzt.

Somit wird die Regulierung, die ab Juni gültig ist, bereits heute erfüllt.

Zumindest kam das heute früh im Radio.

Keltiker
Bild des Benutzers Keltiker
Offline
Zuletzt online: 20.09.2013
Mitglied seit: 30.04.2009
Kommentare: 1'296
UBS

wenns der ubs gleich geht wie der cs nach den zahlen, na dann prost... :shock:

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
UBS

Na ja, UBS kann ja nur noch 17.- fallen :roll: Lol

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
UBS

@ all

Zuweilen werde ich angenehm überrascht was die Anlegergemeinde von ach so positiven Quartalszahlen hält. Namentlich die der Zockerbanken, mit hauchdünner Eigenkapitaldecke !

Dass die Anleger kritisch gegenüber dem "WIE" eingestellt sind ist nicht zuletzt kritischer Beiträge und Informationen Andersdenkender zu verdanken. Ich hoffe die Vernunft behält auch weiterhin die Oberhand, wenn auch nur ab und zu....

Gruss

Dr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

CrashGuru
Bild des Benutzers CrashGuru
Offline
Zuletzt online: 15.01.2020
Mitglied seit: 21.11.2008
Kommentare: 2'264
UBS

MarcusFabian wrote:

US Federal Reserve Bank

... ist nicht "US", denn es an diesem Konglomerat sind auch ausländische Banken beteiligt.

... nicht "Federal", denn sie gehört nicht dem Staat sondern ist eine Privatbank

... nicht "Reserve", denn sie hat keine Reserven

... keine Bank

Aber MF wie bist Du doch pingelig... Wink

M.A. aus A.
Bild des Benutzers M.A. aus A.
Offline
Zuletzt online: 10.04.2012
Mitglied seit: 20.08.2009
Kommentare: 901
UBS

Christina, nochmals zum nachhaken: Wenn ich Dich und Deine Theorie gestern richtig verstanden habe, dann müssten jetzt bald die Big-Boys ihre Short Positionen auf der UBS wieder aufgeben, oder nicht? Dann düften wir heute locker bis 17.60 steigen?

Wer mit dem Strom schwimmt, erreicht die Quelle nie!

orangebox
Bild des Benutzers orangebox
Offline
Zuletzt online: 16.12.2015
Mitglied seit: 22.11.2007
Kommentare: 2'026
UBS

MarcusFabian wrote:

Denne wrote:

Ja, solange Goldman Sachs der Regierung nützt. Unterschätze nie die "Flexibilität" von Politikern, wenn die eigene Wiederwahl gefährdet ist, und die approval-rate von Mr. President geht seit der Wahl mehr oder weniger nur downhill.

Mayer Amschel Rothschild hat mal gesagt: "Lass mich das Geld eines Landes kontrollieren und es ist mir egal, wer die Gesetze macht".

Daraufhin hat er seine 7 Söhne nach New-York, London, Paris, Frankfurt, Neapel und ...?... geschickt, um die ersten Zentralbanken zu gründen.

In den USA ist es im dritten Anlauf und nach über 70 Jahren bohren, drohen, bestechen gelungen. Und sogar noch besser als in jedem anderen Land, denn die ...

US Federal Reserve Bank

... ist nicht "US", denn es an diesem Konglomerat sind auch ausländische Banken beteiligt.

... nicht "Federal", denn sie gehört nicht dem Staat sondern ist eine Privatbank

... nicht "Reserve", denn sie hat keine Reserven

... keine Bank

Naja das Ganze hat sich ja wieder so gut wie geklärt , die SEC wird wie es aussieht die Anschuldigungen zurücknehmen.

War ja klar alles nichts ausser heisser Luft Lol

querschuesse.de

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
UBS

22-04-2010 11:16 CH/Expertenkommission "Too Big to Fail" legt Zwischenbericht vor

Bern (awp) - Die vom Bundesrat eingesetzte Expertenkommission zur Limitierung von volkswirtschaftlichen Risiken durch Grossunternehmen (Too big to fail) hat am Donnerstag wie angekündigt ihren Zwischenbericht vorgelegt. Die Experten schlagen dabei eine Auswahl von Kernmassnahmen in den Bereichen Eigenmittel, Liquidität und Risikoverteilung vor. Zudem werden Massnahmen zur Organisation und zu den rechtlichen Strukturen vorgeschlagen. Verworfen wurden dagegen direkte Grössenbeschränkungen oder eine Zerschlagung der Grossbanken. Als wenig geeignet stufen die Experten zudem Steuer- bzw. Versicherungslösungen ein.

Im Bereich der Eigenmittel sollen Banken mit Systemrelevanz nach den Vorstellungen der Expertenkommission höhere Eigenmittelanforderungen erfüllen. Die Kommission werde sich noch vertieft mit der progressiven Ausgestaltung der Eigenmittelvorschriften auseinandersetzen. Dies umfasse sowohl risikogewichtete Eigenmittelanforderungen als auch eine "Leverage Ratio". Die so definierten Anforderungen stellen gemäss Zwischenbericht Zielgrössen dar, welche in guten Zeiten einzuhalten sind. In schlechten Zeiten könnten die Eigenmittelpuffer zur Abfederung von Verlusten eingesetzt werden.

Das zusätzliche Eigenkapital könne teilweise durch Wandlungskapital oder ähnliche Instrumente gedeckt werden, welche bei Bedarf in Kernkapital umgewandelt werden, so die Experten.

Nach Meinung der Kommission müssen systemrelevante Banken zudem erhöhte Anforderungen an die Liquiditätshaltung erfüllen. Diesbezüglich haben FiNMA und SNB am gestrigen Mittwoch ein verschärftes Liquiditäsregime für die Grossbanken mit Gültigkeit ab 30. Juni in Kraft gesetzt.

Um die Kreditrisiken zu reduzieren, will die Kommission zudem die heute geltende Obergrenze für Forderungen gegenüber einer einzelnen Gegenpartei herabsetzen. Ausserdem müssen sich die für die schweizerischen Volkswirtschaft systemrelevanten Funktionen ohne grössere Eingriffe abtrennen lassen, damit der Staat künftig den Konzern in seiner Gesamtheit retten muss.

Sollten die Grossbanken eine solche Abrennung nicht gewährleisten können, soll die Aufsichtsbehörde künftig subsidiär organisatorische Massnahmen anordnen können, die auch in die rechtliche Struktur eingreifen. Dazu prüft die Kommission derzeit Massnahmen unter andere die Ausgliederung systemrelevanter Funktionen in besondere rechtliche Einheiten, eine Beschränkung der Verflechtung innerhalb des Konzerns und eine Beschränkung der geographischen Asymmetrie von Passiven und Aktiven.

Für die vorgeschlagenen Massnahmen in den Bereichen Eigenmittel, Liquidität und Risikoverteilung existiert heute im Urteil der Kommission noch keine ausreichende gesetzliche Grundlage, welche eine differenzierte Behandlung systemrelevanter Banken zu begründen vermag. Die bestehenden Vorschriften würden zwar Verschärfungen etwa der Eigenmittel- und Liquiditätsanforderungen erlauben, überlassen die Anordnung dieser Massnahmen aber dem ausschliesslichen Ermessen der FINMA. Zudem enthalte das Bankengesetz keine expliziten Grundlagen, um organisatorische Massnahmen für systemrelevante Institute einzuführen.

Durch eine entsprechende gesetzliche Verankerung könnten die Aufsichtsbehörden verpflichtet werden, geeignete Massnahmen zu ergreifen. Die Kommission schlägt dazu mögliche Anpassungen im Bankengesetz vor.

Neben den nun vorgeschlagenen Kernmassnahmen können weitere Massnahmen herausgestellt werden, die weiterverfolgt werden und vertieft zu prüfen sind, so der Zwischenbericht weiter. Diese Massnahmen könnten die Kernmassnahmen ergänzen bzw. unterstützen.

Das weitere Vorgehen der Expertenkommission sei nun auf die Erstellung des Abschlussberichts ausgerichtet. Der Abschlussbericht soll dem Eidgenössischen Finanzdepartement im Herbst 2010 vorgelegt werden

Inflamez
Bild des Benutzers Inflamez
Offline
Zuletzt online: 05.04.2011
Mitglied seit: 24.04.2009
Kommentare: 275
UBS

WTF??!! Was geht denn jetzt wieder ab!

CrashGuru
Bild des Benutzers CrashGuru
Offline
Zuletzt online: 15.01.2020
Mitglied seit: 21.11.2008
Kommentare: 2'264
UBS

Perry2000 wrote:

Um die Kreditrisiken zu reduzieren, will die Kommission zudem die heute geltende Obergrenze für Forderungen gegenüber einer einzelnen Gegenpartei herabsetzen. Ausserdem müssen sich die für die schweizerischen Volkswirtschaft systemrelevanten Funktionen ohne grössere Eingriffe abtrennen lassen, damit der Staat künftig den Konzern in seiner Gesamtheit retten muss.

Sollten die Grossbanken eine solche Abrennung nicht gewährleisten können, soll die Aufsichtsbehörde künftig subsidiär organisatorische Massnahmen anordnen können, die auch in die rechtliche Struktur eingreifen. Dazu prüft die Kommission derzeit Massnahmen unter andere die Ausgliederung systemrelevanter Funktionen in besondere rechtliche Einheiten, eine Beschränkung der Verflechtung innerhalb des Konzerns und eine Beschränkung der geographischen Asymmetrie von Passiven und Aktiven.

Also keine "Zerschlagung", aber ein Szenario das erlaubt wenn es denn schon brennt irgendetwas abzutrennen.... bla, bla, bla. :roll: :cry:

Keltiker
Bild des Benutzers Keltiker
Offline
Zuletzt online: 20.09.2013
Mitglied seit: 30.04.2009
Kommentare: 1'296
UBS

Inflamez wrote:

WTF??!! Was geht denn jetzt wieder ab!

und täglich grüsst das murmeltier... heute die staatsschulden von griechenland...

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
UBS

22-04-2010 11:53 UBS schliesst Zahlungsverarbeitungszentrum in Bern

Zürich (awp) - Die UBS konzentriert künftig ihren Zahlungsverkehr an den Standorten in Zürich, Lausanne und Lugano. Im Zuge dieses Konzentrationsprozesses schliesst die Grossbank ihr bisheriges Zahlungsverarbeitungszentrum in Bern, wie die UBS am Donnerstag mitteilt.

Der Entscheid sei im Rahmen einer konzerweit durchgeführten Überprüfung der Immobilienstrategie gefällt worden, heisst es weiter. Die von der Schliessung betroffenen Mitarbeiter erhalten gemäss UBS - je nach Wohnort oder persönlichen Präferenzen - ein entsprechendes Stellenangebot in Zürich, Lausanne oder Lugano. Derzeit beschäftigt das Zahlungsverarbeitungszentrum 178 Mitarbeiter.

Die Standortkonzentration im Zahlungsverkehr soll schrittweise erfolgen und hat nach Aussagen der UBS keine Auswirkungen auf das Dienstleistungsangebot und die Qualität der erbrachten Leistungen im Zahlungsverkehr. Sie startet im kommenden Oktober und soll bis Ende März 2011 abgeschlossen werden.

Seiten