VAHN - vaudoise Versicherungen

17 Kommentare / 0 neu
12.02.2011 12:22
#1
Bild des Benutzers Miami
Offline
Kommentare: 772
VAHN - vaudoise Versicherungen

Ich bin hier schon länger investiert - der Titel steigt und steigt und ist noch immer (im gegensatz zur Konkurrenz) unterbewertet!

sehr gute Halbjahreszahlen, starke Bilanzen, extrem hohe Reserven bzw. Eigentkapitalquote, deren letzteren werden ständig gestärkt :!:

Man munkelte bereits letztes Jahr, dass hier etwas hinter verschlossenen Türen am gehen ist, ich glaube hier werden wir noch deutlich höhere Kurse sehen.

Meinungen zum Potenzial? Bald erreichen wir neue Höchststände...

Aufklappen

Geld ist immer vorhanden, aber die Taschen wechseln

13.09.2016 08:11
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Vaudoise mit Gewinnrückgang im Halbjahr - Versicherungsschäden belasten
13.09.2016 08:01

Lausanne (awp) - Die Vaudoise Versicherung weist für das erste Halbjahr 2016 einen gegenüber der Vorjahresperiode deutlich tieferen Gewinn aus. Der Gewinn sank um einen Drittel auf 60,2 Mio CHF. Grund dafür seien die aussergewöhnlich hohe Schadenbelastung im Monat Juni sowie ein unter dem Vorjahr liegendes Anlageergebnis, teilt die Vaudoise am Dienstag mit.

Belastet wurde das Ergebnis vor allem in der Nichtlebenversicherung, wo sich die für die Branche wichtige Kennzahl Combined Ratio um 5,7 Prozentpunkte auf 99,9% verschlechtert hat. Im Juni hätten hohe Schäden in mehreren Branchen des Vermögensgeschäfts sowie ein grosser Unfall die Geschäftsentwicklung belastet, heisst es weiter.

Allerdings weist die Sparte mit gebuchten Nettoprämien von 669 Mio CHF einen guten Anstieg von 5,8% aus. Damit liege man klar über dem Marktdurchschnitt von +0,5%, so die Vaudoise. Bei Vaudoise Leben sinkt derweil das Inkasso um beinahe die Hälfte auf 41,6 Mio. Aufgrund der anhaltend tiefen Zinsen bietet die Gruppe traditionelle Einmalprämienversicherungen nur sehr zurückhaltend am Markt an.

Mit Blick auf das Gesamtjahr 2016 will die Vaudoise weiterhin mit den Nichtleben-Prämien über dem Marktdurchschnitt wachsen. Und falls sich die Finanzmärkte und die Schadenbelastung in der zweiten Jahreshälfte nicht negativ entwickelten, dann sei mit einem erneut "guten Ergebnis" zu rechnen, so die Vaudoise. Der Gewinn werde 2016 jedoch bestimmt unter dem Vorjahresergebnis bleiben.

mk/ra

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

02.06.2016 08:40
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Vaudoise hat Genehmigung zur Übernahme der Animalia erhalten
01.06.2016 19:00

Lausanne (awp) - Der Versicherer Vaudoise hat von der Finanzmarktaufsicht Finma die Genehmigung zur Übernahme der Animalia AG erhalten und wird den Haustierversicherer nun formell in die Gruppe integrieren.

Der am 22. März angekündigte Vertragsabschluss sei heute Mittwoch zustande gekommen, heisst es in einer Mitteilung vom Abend. Die Marke Animalia bleibe dabei bestehen und den neuen Mitarbeitern sei ein Arbeitsvertrag bei der Vaudoise angeboten worden.

Die Übernahme habe derweil keine Auswirkungen auf die bestehenden Kunden und Geschäftspartner von Animalia, heisst es weiter. Diese erhielten in den kommenden Tagen ein persönliches Schreiben mit allen wichtigen Informationen.

uh

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

06.04.2016 08:18
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Vaudoise 2015 mit tieferem Volumen und weniger Gewinn - Nichtlebensparte wächst
06.04.2016 08:04

Lausanne (awp) - Die Vaudoise weist für das Geschäftsjahr 2015 weniger Volumen und einen tieferen Gewinn aus, dies allerdings nachdem die Versicherungsgruppe im Vorjahr Rekordergebnisse erreicht hatte. Gewachsen ist die Vaudoise im derzeit lukrativeren Nichtlebengeschäft, wogegen sie in der Lebensversicherung mit Blick auf das anhaltende Tiefzinsumfeld zurückhaltend agiert. Den Aktionären schüttet der Westschweizer Versicherer eine zum Vorjahr unveränderte Dividende aus.

Im Berichtsjahr nahmen die gebuchten Bruttoprämien der Vaudoise um 9,5% auf 1,09 Mrd CHF ab und der Gewinn sank um 16% auf 129 Mio CHF, wie es in der Mitteilung vom Mittwoch heisst. Allerdings hatte das Ergebnis im vergangenen Jahr von einer sehr tiefen Schadenbelastung und dem Verkauf der im Geschäft mit Versicherungsmäntel für vermögende Kunden tätigen Valorlife profitiert. Letzteres dürfte den Gewinn im 2014 mit rund 18 Mio begünstigt haben.

WACHSTUM IM NICHTLEBENGESCHÄFT

Trotz Ergebnisrückgang schreibt die Vaudoise von einem "guten Ergebnis 2015". Im Nichtlebengeschäft sei man im Volumen mit 4,9% auf 830 Mio CHF gewachsen und habe damit das Marktwachstum übertroffen. Besonders erfreulich sei das Wachstum der Nettoprämien in der Deutschschweiz (+6,1%) gewesen. Die Einnahmen im wichtigsten Segment, der Motorfahrzeugversicherung, legten gruppenweit um 4,1% zu. Und auch der Bereich Personenversicherungen (Unfall: +5,1%; Kollektiv-Krankenversicherung: +11%) habe sich "sehr positiv" entwickelt.

Dennoch verschlechterte sich die Combined Ratio um deutliche 6,4 Prozentpunkte auf 95,6%. Dies erkläre sich dadurch, dass bei Vermögensversicherungen nach einigen aussergewöhnlich günstigen Jahren die Schadenquote wieder auf "normalem" Niveau liege und die Schadenbelastung bei den Personenversicherungen aufgrund der erhärteten Wirtschaftsbedingungen weiterhin hoch bleibe.

VORSICHT IN DER LEBENSPARTE

In der Lebensversicherung bleibt die Vaudoise, wie andere Konkurrenten auch, beim Zeichnen von Neugeschäft zurückhaltend. Die direkten gebuchten Prämien sanken um 6,9% auf 261 Mio CHF. Das Portefeuille an Vorsorgeprodukten mit periodischen Prämien nahm zwar um 1,7% (Markt: +1%) zu, aber das Geschäft mit kapitalbindenden Einmalprämienprodukten ging um 24% zurück. Gleichzeitig habe man die Rückstellungen zur Garantie der Zinssätze über die gesetzlichen Vorschriften hinaus erhöht.

Bei den Kapitalanlagen blieb die Vaudoise ihrer vorsichtigen Anlageallokation, die sich hauptsächlich auf hochwertige festverzinsliche Werte und Immobilien stützt, treu. Die direkte Anlagerendite belief sich im schwierigen Finanzmarktumfeld zum Vorjahr kaum verändert auf 2,5%, wogegen die Netto-Anlageperformance auf eigene Rechnung um 0,3 Punkte auf 3,5% angestiegen ist.

In der Bilanz erhöhte sich das Eigenkapital um 5,1% auf 1,54 Mrd CHF. Die Vaudoise-Gruppe habe ihre Finanzkraft erneut verstärkt und weise gemäss Schweizer Solvenztest (SST) eine Risikofähigkeit auf, die mehr als doppelt so hoch sei wie die aufsichtsrechtlichen Erfordernisse, heisst es.

UNVERÄNDERTE DIVIDENDE

Den Aktionären schlägt die Vaudoise je Namenaktie B eine zum Vorjahr unveränderte Dividende in Höhe von 12,00 CHF vor (Namenaktie A: unverändert 0,20 CHF). Die Kunden der Vaudoise Allgemeine, vor allem mit Haftpflicht- und Sachpolicen, kommen zudem erneut in den Genuss eines Prämienrabatts von 15%. In Franken werden damit 30 Mio CHF an die Kunden zurückerstattet.

Zudem schlägt die Vaudoise an der kommenden Generalversammlung vom 9. Mai Eftychia Fischer als Nachfolgerin für Jean-Pierre Steiner im Verwaltungsrat vor. Fischer ist bereits im VR der Union Bancaire Privée. Das Gremium soll durch die Zuwahl von Martin Albers, der während vieler Jahre für den Rückversicherer Swiss Re tätig war, gar erweitert werden.

Im Jahr 2016 rechnet die Gruppe damit, dass sich ihre Portefeuilles in den Vermögens- und Personenversicherungen Nichtleben im Vergleich zum Schweizer Markt überdurchschnittlich entwickeln werden. Derweil werde man in der Lebensparte das Neugeschäft weiterhin auf dynamischeren Versicherungslösungen, deren Garantien an die Marktbedingungen angepasst sind, verlagern.

mk/cp

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

23.03.2016 08:24
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Vaudoise expandiert mit Akquisition in die Haustierversicherung
23.03.2016 08:00

Lausanne (awp) - Die Vaudoise übernimmt Animalia, eine Kranken- und Unfallversicherung für Hunde und Katzen. Allen Animalia-Mitarbeitern werde ein Arbeitsvertrag innerhalb der Vaudoise-Gruppe angeboten. Mit dieser Transaktion ergänzt die Vaudoise laut einer Medienmitteilung vom Mittwoch ihre Produktpalette. Die Transaktion unterliege noch der Genehmigung durch die FINMA, ein Kaufpreis wird indes nicht genannt.

Die Verkäuferin Assura konzentriere sich auf ihr Kerngeschäft als Kranken- und Unfallversicherung für Privatpersonen, heisst es weiter.

ra/rw

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

15.09.2015 08:53
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Vaudoise steigert Gewinn im Halbjahr deutlich
 

Die Vaudoise Versicherung hat im ersten Halbjahr 2015 den Gewinn und auch das Geschäftsvolumen aus dem weitergeführten Geschäft gesteigert.

Der Westschweizer Versicherer erzielte einen Gewinn in der Höhe von 89,8 Mio CHF, das sind 8,8% mehr als in der Vorjahresperiode. Das Geschäftsvolumen, beziehungsweise die gebuchten Prämien, steigerte die Vaudoise im Nichtleben-Bereich um 6,8% und im Leben-Geschäft um 2,5%.

Auf Gruppenebene sank dagegen das Volumen um 4,6% auf 713 Mio, was allerdings mit dem Ende Mai 2014 angekündigten Verkauf der liechtensteinischen Tochter Valorlife im Zusammenhang steht. Mit Valorlife hatte die Vaudoise im ersten Halbjahr 2014 noch Prämieneinnahmen von 76,9 Mio verbucht.

Damit übertraf die Vaudoise die Erwartungen der Bank Vontobel, die mit einem Prämienvolumen von 696 Mio CHF und einem Gewinn von 75,1 Mio gerechnet hatte.

Höhere Schadenbelastung im laufenden Jahr

In der Nichtleben-Versicherung stieg beziehungsweise verschlechterte sich die Combined Ratio auf 94,2% nach 89,7% im Vorjahr, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Der Anstieg sei auf die höhere Schadenbelastung im laufenden Jahr zurückzuführen, wobei die Schadenkosten im Vorjahr speziell günstig ausgefallen waren.

Derweil erzielte die Gruppe auf den Kapitalanlagen eine Rendite von nicht annualisiert 2,4% (VJ 1,8%). Das Eigenkapital beläuft sich per Ende Juni auf 1,44 Mrd CHF bei einer annualisierten Eigenkapitalrendite von 12,4% (11,1%). Die Solvabilität ging seit Ende Jahr zwar um 15 Prozentpunkte zurück, lag aber immer noch auf hohen 511%.

Im Ausblick rechnet die Vaudoise mit einer guten Entwicklung im Geschäftsjahr 2015. Das Halbjahresergebnis diene als solide Grundlage, um die zweite Jahreshälfte anzugehen, heisst es. Dabei dürfte das versicherungstechnische Ergebnis 2015 erneut auf einem "hohen Niveau" zu liegen kommen. Und auch das Gruppenergebnis werde ähnlich positiv wie im Vorjahr ausfallen, dies ohne Berücksichtigung des Gewinns aus dem Verkauf von Valorlife.

(AWP)

 

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

22.06.2015 09:21
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Groupe Mutuel und Vaudoise bauen Vertriebspartnerschaft aus

22.06.2015 09:15
 

Martigny (awp) - Der Krankenversicherer Groupe Mutuel und die Vaudoise Versicherung vertiefen ihre Partnerschaft. Im Rahmen der bereits seit 2010 bestehenden Vertriebsvereinbarung bietet die Groupe Mutuel neu Privathaftpflicht- und Hausratversicherungen der Vaudoise an. Damit diversifiziere die Groupe Mutuel ihre Versicherungsaktivitäten weiter, wie es in einer Mitteilung vom Montag heisst.

Bisher hatte Groupe Mutuel ihren Kunden die wichtigsten Vermögensversicherungsprodukte der Vaudoise angeboten, während die Vaudoise seiner Kundschaft die Krankenpflegeversicherungsprodukte der Groupe Mutuel verkauft habe. Diese Zusammenarbeit habe die beiden Versicherer davon überzeugt, ihre Partnerschaft durch die gemeinsame Erarbeitung der Privathaftpflichtversicherung "SelfProtect" und der Hausratversicherung "HomeProtect" für die Groupe Mutuel auszubauen, heisst es weiter.

Die Lancierung der beiden neuen Produkte der Marke "Groupe Mutuel" vervollständige die grosse Auswahl an verfügbaren Angeboten, so die Mitteilung. Dabei wird die Groupe Mutuel den Vertrieb der Produkte, die Verwaltung der Verträge und die Fakturierung der Prämien übernehmen, während die Vaudoise der risikotragende Versicherer ist und die Schadenfälle bearbeiten wird.

mk/ra

(AWP)

 

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

08.04.2015 08:19
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Vaudoise steigert Gewinn mit Valorlife-Verkauf auf Rekord - Höhere Ausschüttung

08.04.2015 08:05



(Um weitere Angaben ergänzt)

Lausanne (awp) - Die Versicherungsgruppe Vaudoise hat 2014 einen gegenüber dem Vorjahr deutlich höheren Reingewinn bei einem gleichzeitig klar rückläufigen Geschäftsvolumen erzielt. Die Zahlen wurden dabei durch den Ende Mai 2014 angekündigten Verkauf der liechtensteinischen Tochtergesellschaft Valorlife beeinflusst. Mit dem Rekordgewinn erhöht die Vaudoise die Dividendenausschüttung und gewährt Kunden von gewissen Nichtlebenversicherungen Prämienrabatte.

Der Reingewinn der Vaudoise kletterte in der Berichtsperiode um knapp 22% auf 154 Mio CHF in die Höhe, wie die Gruppe am Mittwoch mitteilte. Das gute Ergebnis sei nebst dem Verkaufsgewinn auf Valorlife auch auf das über Markt liegende Wachstum in allen Branchen sowie die tiefe Schadenlast zurückzuführen. Im Nichtlebenteil verbesserte sich die Combined Ratio um 3,2 Prozentpunkte auf 89,2% nach 92,4% im Jahr 2013.

Den Aktionären schlägt die Vaudoise je Namenaktie B eine um einen Franken auf 12,00 CHF erhöhte Dividende vor (Namenaktie A: unverändert 0,20 CHF). Gleichzeitig stimmen die Aktionäre an der am 18. Mai stattfindenden Generalversammlung über die Verstärkung des Eigenkapitals der Vaudoise Versicherungen Holding AG durch die Zuweisung von 40 Mio CHF an die Spezialreserve ab. Im Verwaltungsrat sind keine Veränderungen geplant.

Gestützt auf die genossenschaftliche Positionierung der Gruppe kommen auch die Kunden in den Genuss einer Gewinnausschüttung. Nachdem 2014 hauptsächlich die Kunden mit Motorfahrzeugpolicen von einem Prämienrabatt in der Höhe von 10% profitierten, sollen 2015 über einen Prämienrabatt von 15% insgesamt 30 Mio an die Haftpflicht- und Sachversicherungskunden fliessen.

NICHTLEBENGESCHÄFT ALS WACHSTUMSTREIBER

Die gebuchten Bruttoprämien der Gruppe gingen im vergangenen Jahr mit dem Valorlife-Verkauf um 13% auf 1,21 Mrd CHF zurück. Allerdings gelang es in der Nichtlebenversicherung um 5,1% (Schweizer Markt: +1,0%) auf 791 Mio CHF zu wachsen und im Lebengeschäft (ohne Valorlife) wuchsen die direkten gebuchten Prämien um 6,5% auf 280 Mio. Die auf das Geschäft mit Versicherungsmäntel für vermögende Kunden (Private Placement Life Insurance - PPLI) spezialisierte Valorlife wurde mit Vollzug per Ende November an die Wealth-Assurance verkauft.

In der Sparte Nichtleben haben alle Versicherungsbranchen eine Zunahme verzeichnet: So sind die Einnahmen in der Motorfahrzeugversicherung, dem wichtigsten Segment der Vaudoise, um 3,5% angewachsen. Aber auch der Bereich Personenversicherungen Nichtleben entwickelte sich mit einem Plus von 7,1% in der Unfall- und gar von 11% in der Kollektiv-Krankenversicherung positiv.

Im Lebengeschäft wuchs die Vaudoise mit Vorsorgeprodukten mit periodischen Prämien um 0,8% (Markt +0,5%). Die nach wie vor historisch tiefen Zinssätze zwangen die Gruppe erneut, die traditionellen Einmalprämienversicherungen nur zurückhaltend anzubieten. Hingegen sei eine Palette mit neuen Produkten entwickelt worden die dem Zinsrisiko weniger ausgesetzt sind. Das Geschäft mit Produkten der neuen Generation wuchs um knapp 20% (Markt +6,7%). Die Rückstellungen zur Garantie der Zinssätze habe die Vaudoise derweil "deutlich" erhöht.

SOLIDE KAPITALISIERT

Auf den Kapitalanlagen erwirtschaftete die Vaudoise eine direkte Anlagerendite von unverändert 2,8% und eine Nettorendite von 3,2% (VJ 3,0%). Das Eigenkapital der Gruppe vor Gewinnverteilung hat um 13% auf 1,46 Mrd CHF zugenommen wobei die Eigenkapitalrendite mit 11,1% über der angestrebten Bandbreite von 9 bis 11% zu liegen kam. Die Solvabilitätsspanne verbesserte sich per Ende 2014 weiter auf 526% nach 416% und gemäss dem Schweizer Solvenztest (SST) sei die Risikofähigkeit mehr als doppelt so hoch wie verlangt.

Trotz des Beschluss der SNB, den Euro-Mindestkurs aufzuheben und Negativzinsen einzuführen, sehen die Aussichten für 2015 laut Vaudoise "erfreulich" aus. Das Management geht davon aus, dass sich die Vaudoise-Portefeuilles in den Vermögens- und Personenversicherungen Nichtleben im Vergleich zum Schweizer Markt überdurchschnittlich entwickeln werden. Bei den Lebensversicherungen setze man derweil weiterhin auf die Verlagerung hin zu dynamischen Versicherungslösungen, deren Garantien an die Marktbedingungen angepasst seien, heisst es weiter.

mk/ys

(AWP)

 

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

18.09.2014 08:20
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Vaudoise steigert Gewinn im Halbjahr
 

Die Vaudoise Versicherung hat im ersten Halbjahr 2014 sowohl den Gewinn als auch das Geschäftsvolumen im weitergeführten Geschäft deutlich gesteigert.

Der konsolidierte Reingewinn stieg dank einer günstigen Schadenentwicklung und einem soliden Anlageergebnis um knapp 27% auf 82,5 Mio CHF, wie die Vaudoise am Donnerstag mitteilt. Das Ergebnis vor Steuern erhöhte sich auf 97,8 Mio nach 76,8 Mio im Vorjahr.

Das Geschäftsvolumen, beziehungsweise die gebuchten Prämien, steigerte die Vaudoise im Nichtleben-Bereich um 5,0% auf 592 Mio CHF. Im Leben-Geschäft wuchs das Volumen um 14% auf 79,1 Mio. Die Gruppe verzeichnete dagegen einen Rückgang um 19% auf 748 Mio, was allerdings mit dem Ende Mai angekündigten Verkauf der liechtensteinischen Tochter Valorlife im Zusammenhang steht. Mit Valorlife hat die Vaudoise für die Berichtsperiode noch Prämieneinnahmen von 76,9 Mio (VJ 288 Mio) verbucht.

In der Nichtleben-Versicherung profitierte das Westschweizer Versicherungsunternehmen von einer tiefen Schadenbelastung. Die Combined Ratio verbesserte sich auf 89,7% nach 91,6% im Vorjahr, wie es in der Mitteilung weiter heisst.

Derweil erzielte die Gruppe auf den Kapitalanlagen eine Rendite von nicht annualisiert zum Vorjahr unverändert 1,8%. Das Eigenkapital beläuft sich per Ende Juni auf 1,36 Mrd CHF bei einer annualisierten Rendite von 12,4%. Die Solvabilität erhöhte sich auf 434% nach 416% Ende Jahr.

Im Ausblick rechnet die Vaudoise im zweiten Halbjahr mit einem versicherungstechnischen Ergebnis, das erneut auf einem "sehr hohen" Niveau liegen dürfte. Damit werde - sofern sich die Finanzmärkte und die Schadenbelastung sich nicht negativ entwickeln - auch das Ergebnis im Gesamtjahr höher ausfallen als in den früheren Berichtsjahren, heisst es weiter.

AWP

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

12.08.2014 08:22
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Vaudoise-Mitarbeiter zockt im Raum Sursee Dutzende Personen ab

11.08.2014 19:40



Lausanne (awp/sda) - Ein Mitarbeiter der Vaudoise Versicherungen hat in der Region Sursee LU 80 Personen gefälschte Anlageprodukte verkauft. Der Schaden beläuft sich auf 2,4 Mio CHF. Die Vaudoise will die Betroffenen entschädigen und eine Strafuntersuchung läuft.

Der Betrug sei bereits Ende 2011 aufgeflogen, sagte Nathalie Follonier-Kehrli, Sprecherin von Vaudoise Versicherungen, am Montag auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda. Sie bestätigte damit Berichte verschiedener Medien. Der Berater sei daraufhin per sofort freigestellt worden.

Die Betrügereien liefen über mehrere Jahre. Der Mann schlug den Kunden jeweils Anlageprodukte vor, welche die Versicherung gar nicht anbot. Er benutzte dabei den Briefkopf der Vaudoise und gab vor, es handle sich um Produkte der Lausanner Versicherung.

Die Personen, die dem Betrüger zum Opfer fielen, verloren zwischen 10'000 und 200'000 CHF, wie Follonier-Kehrli sagte. Im Durchschnitt knöpfte der Mann den Personen 30'000 CHF ab.

Als der Betrug entdeckt wurde, richtete die Vaudoise eine Hotline ein und zahlte einen Anwalt, um den Geschädigten zu helfen. Sie ermutigte sie zudem, Klage einzureichen. Auch hat sie entschieden, die Opfer für das investierte Kapital entschädigen.

Der Betrüger ist derzeit auf freiem Fuss. Der Fall ist bei der Luzerner Staatsanwaltschaft hängig.

AWP

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

27.05.2014 08:13
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Vaudoise verkauft liechtensteinische Valorlife
 

Die Versicherungsgruppe Vaudoise verkauft ihre 100prozentige liechteinsteinische Tochtergesellschaft Valor Life.

Käuferin sei die Wealth-Assurance Beteiligungs-AG. Die Vaudoise setze damit ihren strategischen Konzentrationsprozess - genossenschaftliche Grundlage der Gesellschaft und Fokussierung auf den Schweizer Markt - fort, teilt der Versicherer am Montagabend mit. Ein Verkaufspreis wurde nicht bekanntgegeben.

Wealth-Assurance beabsichtige, Valorlife gemäss dem bisherigen Geschäftsmodell weiter zu entwickeln. Den bisherigen Valorlife-Mitarbeitern soll entweder bei Wealth-Assurance oder bei der Vaudoise eine Stellung angeboten werden, heisst es weiter. Die Transaktion bedürfe der Genehmigung durch die zuständige Aufsichtsbehörde FMA.

Die Valorlife Lebensversicherungs-Aktiengesellschaft ist eine in Vaduz/FL domizilierte Gesellschaft liechtensteinischen Rechts. 2009 wurde in Dublin eine Zweigniederlassung errichtet. Valorlife entwickelt massgeschneiderte Versicherungsprodukte. Die Bilanzsumme per 31.12.2013 belief sich auf 4,5 Mrd CHF, so die Mitteilung weiter.

Valorlife verzeichnete im Geschäftsjahr 2013 einen Prämienrückgang um 28 Prozent auf 377 Mio CHF. In Italien hatten sich die Valorlife-Kunden in Erwartung eines Programms zur freiwilligen Steuer-Selbstdeklaration zurückgehalten. Dagegen hat sich der Gewinn der eigenständigen Tochter auf einen neuen Rekord von 6,8 Mio verdoppelt.

Das Geschäft (Insurance Wrappers, PPLI) mit vermögenden Kunden sei sehr rentabel und werde weiterverfolgt, meinte der Vaudoise-CEO Philippe Hebeisen Anfang April dieses Jahres an der Bilanzpressekonferenz noch.

Wealth-Assurance erwirbt gemäss Mitteilung sämtliche Valorlife-Aktien. Sie verfügt in Liechtenstein über eine FMA-Zulassung. Mehrheitsaktionär von Wealth-Assurance sei die amerikanische Finanzgruppe Cor Capital.

AWP

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

09.01.2013 09:53
Bild des Benutzers Miami
Offline
Kommentare: 772

Solvabilitätsspanne bei Vaudoise > 360% - Vaudoise ist noch immer massiv zu tief bewertet, aber kein Schwein interessierts?


 


Kurs zur Zeit: 306


Mein Kursziel noch immer:  >400 CHF


 


Es gibt kaum Investments auf dem Schweizer Markt mit weniger Risiko, Vahn ist finanztechnisch absolute Weltklasse und solide aufgestellt.


 


 

Geld ist immer vorhanden, aber die Taschen wechseln

29.04.2011 13:40
Bild des Benutzers Miami
Offline
Kommentare: 772
VAHN - vaudoise Versicherungen

bluz wrote:

Immer um die Mittagszeit werden grössere Volumen gehandelt, gestern auch schon.

Wer ist an tieferen Kursen interessiert?

Schau dir das Orderbook an, die Käuferseite - exakte Zeiten mit diversen Aufträgen ....das ist genau 1 Person, die seit einigen Tagen alles einsammelt und auf der Verkäuferseite blockt.

Klar, mit wenn ich mir +10'000 Stk. eindecken könnte, würde ich genau das gleiche Spiel treiben.

Der will noch einige Stk sammeln Biggrin , ....mir gefällts!

sieht so aus, als hätte sich der Investor nun genügend eingedeckt, Verkaufsposition ist weg. Mit Volumen kann dies rasch auf die 300.- zugehen, obwohl es momentan nach Dämpfer aussieht.

Geld ist immer vorhanden, aber die Taschen wechseln

28.04.2011 15:20
Bild des Benutzers Miami
Offline
Kommentare: 772
Re: VAHN - vaudoise Versicherungen

Auch jemandem aufgefallen, bei VAHN wird zur Zeit Kursmanipulation betrieben bzw. ein grösserer Investor möchte da ganz schön zupacken, denn der Kurs wird gedrückt....

Wenn der genug Packete hat, dann könnte hier mit Volumen bald eine Rakete folgen. 1-2 Geduld bringt Rosen :!:

Geld ist immer vorhanden, aber die Taschen wechseln

18.04.2011 09:08
Bild des Benutzers Miami
Offline
Kommentare: 772
Re: VAHN - vaudoise Versicherungen

Miami wrote:

Miami wrote:
Aktuell +5% - auch wenn Volumen noch dünn, über 300.- dürfen wir dann ein kleiners Kursfeurwerk erwarten, was morgen der Fall sein wird :!:

12-04-2011 07:28  Vaudoise 2010: Reingewinn steigt um 2,9% - Dividendenerhöhung

Name Letzter Veränderung

 VAUDOISE ASSU N    290.75 

- (-)

Lausanne (awp) - Die Versicherungsgruppe Vaudoise ist im Rechnungsjahr 2010 vor allem im Lebengeschäft massiv gewachsen und hat den Reingewinn leicht gesteigert können. Die verdienten Prämien für eigene Rechnung nahmen auf 2,97 Mrd CHF zu, von 1,78 Mrd im Vorjahr. Dazu trug insbesondere die Verdoppelung der gebuchten Bruttoprämien im Lebengeschäft auf 2,31 Mrd CHF bei.

Dieses Wachstum sei vor allem auf die Entwicklung der Assurfinance-Geschäfte von Valorlife zurückzuführen, die insbesondere von der italienischen Steueramnestie profitieren konnten, teilt der Versicherer am Dienstag mit. Im Nichtleben-Geschäft nahmen die Prämien auf 658,9 Mio CHF von 642,8 Mio im Vorjahr zu. Damit sei die Gruppe über dem stagnierenden Schweizer Markt gewachsen.

Auf operativer Ebene hat der Versicherer mit 165,0 Mio CHF (VJ 160,9 Mio) ein Rekordergebnis erzielt, heisst es weiter. Der Reingewinn stieg um 2,9% auf 130,4 Mio. Den Aktionäre wird einen Dividendenerhöhung auf 7,00 CHF je Namenaktie B zur Ausschüttung vorgeschlagen, nach 6,00 im Vorjahr.

Die Netto-Anlageperformance wird mit 3,8% angegeben und hat sich im Vorjahresvergleich (4,2%) leicht verschlechtert. Das Finanzergebnis nach Zuweisung zur versicherungstechnischen Rechnung erreicht 42,9 Mio CHF (VJ 47,3 Mio). Das gesamte Finanzergebnis (inkl. nicht-versicherungstechnische Belange) stieg hingegen auf 169,8 Mio von 144,6 Mio. Das Anlagevolumen betrug 10,51 Mrd CHF.

Das Eigenkapital der Gruppe vor der Gewinnverteilung nahm im Berichtsjahr um 18% auf 897,4 Mio CHF zu. Die Solvabilitätsspanne wird mit 323% angegeben.

Die Geschäftsentwicklung in den Bereichen Leben und Nichtleben im ersten Quartal dieses Jahres folge der Linie des Geschäftsjahres 2010 und entspreche den Zielsetzungen, heisst es weiter. Das Prämienvolumen ist

im Bereich Nichtleben in den ersten drei Monaten um 2,9% und bei den Lebensversicherungen um 6,7% gestiegen. Nach einem aussergewöhnlichen Jahr 2010 finde Valorlife zum Prämienvolumen der früheren Jahre

zurück, heisst es weiter.

rt/uh

Mit ein bisschen Volumen werden wir heute die 300.- erreichen, dann STRONG BUY, nehme ich noch eine zusätzliche Tranche!

Geld ist immer vorhanden, aber die Taschen wechseln

12.04.2011 07:39
Bild des Benutzers Miami
Offline
Kommentare: 772
Re: VAHN - vaudoise Versicherungen

Miami wrote:

Aktuell +5% - auch wenn Volumen noch dünn, über 300.- dürfen wir dann ein kleiners Kursfeurwerk erwarten, was morgen der Fall sein wird :!:

12-04-2011 07:28  Vaudoise 2010: Reingewinn steigt um 2,9% - Dividendenerhöhung

Name Letzter Veränderung

 VAUDOISE ASSU N    290.75 

- (-)

Lausanne (awp) - Die Versicherungsgruppe Vaudoise ist im Rechnungsjahr 2010 vor allem im Lebengeschäft massiv gewachsen und hat den Reingewinn leicht gesteigert können. Die verdienten Prämien für eigene Rechnung nahmen auf 2,97 Mrd CHF zu, von 1,78 Mrd im Vorjahr. Dazu trug insbesondere die Verdoppelung der gebuchten Bruttoprämien im Lebengeschäft auf 2,31 Mrd CHF bei.

Dieses Wachstum sei vor allem auf die Entwicklung der Assurfinance-Geschäfte von Valorlife zurückzuführen, die insbesondere von der italienischen Steueramnestie profitieren konnten, teilt der Versicherer am Dienstag mit. Im Nichtleben-Geschäft nahmen die Prämien auf 658,9 Mio CHF von 642,8 Mio im Vorjahr zu. Damit sei die Gruppe über dem stagnierenden Schweizer Markt gewachsen.

Auf operativer Ebene hat der Versicherer mit 165,0 Mio CHF (VJ 160,9 Mio) ein Rekordergebnis erzielt, heisst es weiter. Der Reingewinn stieg um 2,9% auf 130,4 Mio. Den Aktionäre wird einen Dividendenerhöhung auf 7,00 CHF je Namenaktie B zur Ausschüttung vorgeschlagen, nach 6,00 im Vorjahr.

Die Netto-Anlageperformance wird mit 3,8% angegeben und hat sich im Vorjahresvergleich (4,2%) leicht verschlechtert. Das Finanzergebnis nach Zuweisung zur versicherungstechnischen Rechnung erreicht 42,9 Mio CHF (VJ 47,3 Mio). Das gesamte Finanzergebnis (inkl. nicht-versicherungstechnische Belange) stieg hingegen auf 169,8 Mio von 144,6 Mio. Das Anlagevolumen betrug 10,51 Mrd CHF.

Das Eigenkapital der Gruppe vor der Gewinnverteilung nahm im Berichtsjahr um 18% auf 897,4 Mio CHF zu. Die Solvabilitätsspanne wird mit 323% angegeben.

Die Geschäftsentwicklung in den Bereichen Leben und Nichtleben im ersten Quartal dieses Jahres folge der Linie des Geschäftsjahres 2010 und entspreche den Zielsetzungen, heisst es weiter. Das Prämienvolumen ist

im Bereich Nichtleben in den ersten drei Monaten um 2,9% und bei den Lebensversicherungen um 6,7% gestiegen. Nach einem aussergewöhnlichen Jahr 2010 finde Valorlife zum Prämienvolumen der früheren Jahre

zurück, heisst es weiter.

rt/uh

Geld ist immer vorhanden, aber die Taschen wechseln

10.04.2011 18:16
Bild des Benutzers Miami
Offline
Kommentare: 772
Re: VAHN - vaudoise Versicherungen

Aktuell +5% - auch wenn Volumen noch dünn, über 300.- dürfen wir dann ein kleiners Kursfeurwerk erwarten, was morgen der Fall sein wird :!:

Geld ist immer vorhanden, aber die Taschen wechseln