Valiant

447 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 15.10.2021
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'663
wer sagt's denn??

Bellavista hat am 19.11.2012 - 15:55 folgendes geschrieben:



 


Valiant klettert gegen die 100 er Grenze.



Leute, langt zu solange es sie noch unter der magischen Grenze gibt. Danach könnte es rassig Richtung 115 gehen und auf Mitte Jahr die 124 er Grenze in Angriff nehmen. smiley


 Also ich bin schon fast ein wenig stolz auf meine Prognosen von Mitte November. Wenn ich es nicht besser wüsste, hätte ich den Verdacht, dass ich Insiderkenntnisse hatte....  :oops:


 


Dem ist aber leider nicht so,  sonst hätte ich mir ein paar angeschnallt.


Mich erstaunt, dass nicht mehr Phantasie in den Titel kommt.


 


 


 

Bellavista

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 07.08.2021
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'530

@Cambodia


Stimmt, leider werden wohl bei einer Fusion viele den Arbeitsplatz verlieren. Aber irgendwas müssen die tun. Die Ertragskraft schwindet. Die Grossbanken machen es ja vor. Die Finanzwelt ist im Umbruch.

bscyb
Bild des Benutzers bscyb
Offline
Zuletzt online: 24.05.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 1'937

Link hat am 05.12.2012 - 13:46 folgendes geschrieben:

 

Stimmt, leider werden wohl bei einer Fusion viele den Arbeitsplatz verlieren. Aber irgendwas müssen die tun. Die Ertragskraft schwindet. Die Grossbanken machen es ja vor. Die Finanzwelt ist im Umbruch.

Falls diese Fusion kommt, gibt es massive Ueberschneidungen und viele Arbeitslose, das sieht man in fünf Minuten.

Ueberhaupt nicht komplementäre Partner, warum also überhaupt eine Fusion?

Rettet sich die VATN vor der nächsten grossen Schweizer Immo-Krise (so ca.in 2-4 Jahren ist meine Prognose, vielleicht erinnern sich dann ein paar daran) noch in ein sicheres Haus?  Die Berner KB hat ja Erfahrung mit Immo-Krisen:

http://www.be.ch/web/kanton-mediencenter-mm-detail?id=4303

Riss in den 90ern fast den ganzen Kanton mit den Abgrund.

Ich kann mir nämlich nicht vorstellen dass die Unregelmässigkeiten bei VATN der Grund sind:

http://www.derbund.ch/wirtschaft/unternehmen-und-konjunktur/Finma-ruegt-...

Mittlerweile ist der Fall auch weitgehend abgeschlossen.

Also ists der trübe Ausblick? 90% der Kredite bei VATN sind im Immo-Bereich. Kein Wunder, ärgern sich Banken wie Raiffeisen und Valiant über neue FINMA-Regeln, wenn auch nur hinter vorgehaltener Hand:

http://www.derbund.ch/wirtschaft/unternehmen-und-konjunktur/Zieht-die-SN...

Raiffeisen, Valiant und Co. (unter welchem Namen dann auch immer): In ein paar Jahren kommt die dicke Rechnung bei der nächsten Schweizer Hypo-Blase. Offenbar fällt das nicht nur mir auf. Guter Kommentar in den Cash-News zum Thema:

Da kann ich nur noch den Kopf schütteln über die Dreistheit der BEKB, die sich nun als Retter der Valiant aufspielt. Das Volk vergisst leider viel zu rasch die Katastrophen und Bankenzusammenbrüche, ich stand 1992 persönlich vor der bankrotten "Staatsbank" und der Bankomat spuckte nichts mehr aus. Auch damals wollte die Berner Kantonalbank die in Konkurs gegangene Bank in Thun retten, das Desaster war komplett, die Bank musste vom Steuerzahler und Geldern aus dem Finanzausgleich, zusammen mit dem Trick einer Bad Bank mit dem philosophischen Namen "Dezenium", gerettet werden. Es wird höchste Zeit, dass die Staatsgarantien für die sogenannten Kantonalbanken abgeschafft werden. Gerade der Kanton Bern als grösster Bezüger aus dem NFA sollte sich diese Lehren aus dem Crash besonders zu Herzen nehmen!

Mehr darf ich dazu nicht mehr schreiben aktuell...

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 07.08.2021
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'530

@bscyb

Guter Beitrag...und möglicherweise Nahe der Wahrheit.

Cambodia
Bild des Benutzers Cambodia
Offline
Zuletzt online: 25.09.2015
Mitglied seit: 19.05.2012
Kommentare: 1'053

Überheblich, arrogant oder eben doch "nur" genial?

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 15.10.2021
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'663
Kommentar im Bund

etwas andere Schlüsse als in der BZ werden im Bund gezogen.


In der Printausgabe ist das Ganze noch ausführlicher und werden auch Eckwerte der Bilanz und Erfolgsrechnung aufgelistet.


Die Valiant steht im Fall bezüglich Eigenkapital und Gewinnmarge gar nicht schlecht da. Sofern ich das richtig lese.


Aber der Markt scheint die Fusionspläne nicht zu gutieren. Ist ja schon noch erstaunlich. Immerhin wurde eine Zahl von Fr. 124 in den Raum gestellt und trotzdem geht die Aktie heute Morgen wieder unter die 100 er Grenze.


Die Braut darf nun den Bräuigam küssen... :kissing:


 


http://www.derbund.ch/wirtschaft/unternehmen-und-konjunktur/Strategisch-sinnvoll/story/14341127

Bellavista

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 15.10.2021
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'663
Valiant mit CS, UBS und wer weiss

was noch mit welchen Instituten da verhandelt wird. Das ist wirklich reinste Brautschau.

Am Schluss wird die ZKB knallhart das business machen. Es sind bis jetzt die einzigen, die ein Interesse verneinen....:dance::dance::dance::dance::dance::dance::dance::dance::dance:

 

07-12-2012 12:57 PRESSE/Valiant verhandelt auch mit Credit Suisse und UBS
 

 

Bern (awp) - Die Berner Regionalbank Valiant befindet sich bekanntlich in Gesprächen mit der Berner Kantonalbank (BEKB) über ein möglichen Zusammengehen. Diese Unterredungen sind offenbar nicht exklusiv: Auch mit der Credit Suisse und der UBS finden Gespräche statt, schreibt die "Berner Zeitung" am 7. Dezember unter Berufung auf eine "gute Quelle". Die beiden Grossbanken hätten eine Stellungnahme abgelehnt.

 

Daneben bringt der Autor eine ganze Reihe anderer Institute ins Spiel, jedoch nur als wiedergegebene Gerüchte. Da es aus Sicht des Schreibenden "kaum einsichtige Gründe" für das BEKB-Interesse an der Valiant gebe, sei die Vermutung aufgekommen, dass ursprünglich die Zürcher Kantonalbank (ZKB) Kaufinteresse für Valiant gezeigt habe. Nun möchten die Berner verhindern, dass die Zürcher in ihrem Stammgebiet grasen. Die ZKB-Medienstelle bestreite dies.

 

Zudem soll Raiffeisen-Chef Pierin Vincenz im vertrauten Kreis gesagt haben, er wäre an den Valiant-Banken interessiert. Doch nach dem Trommelfeuer, dem er nach der Übernahme des Schweizer Geschäfts der Bank Wegelin ausgesetzt gewesen sei, komme das derzeit kaum infrage.

 

Schliesslich kommt auch die Postfinance ins Spiel, die just am heutigen Freitag von der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (FINMA) eine Bankbewilligung erhalten hat. Diese würde ohnehin als strategischer Partner besser zur Valiant passen, so der Autor des Artikels. Zu dem Schluss könnte die personelle Konstellation mit Jürg Bucher als früherer Postfinance- und Postchef sowie künftigen Valiant-Präsidenten geführt haben, heisst es abschliessend. Die Postfinance könne jedoch nicht das Kreditverbot umgehen, indem sie eine Kreditbank kauft, so der Bericht weiter.

Bellavista

Cambodia
Bild des Benutzers Cambodia
Offline
Zuletzt online: 25.09.2015
Mitglied seit: 19.05.2012
Kommentare: 1'053

Bellavista hat am 07.12.2012 - 14:27 folgendes geschrieben:

Am Schluss wird die ZKB knallhart das business machen. Es sind bis jetzt die einzigen, die ein Interesse verneinen....

Da gebe ich Dir zu 100% recht, denn das wäre der einzige Deal mit Sinn. Wenn eine andere Bank die Valiant-Gruppe kauft, dann nur mit dem Ziel, dass die ZKB nicht zum Zug kommt! 

Überheblich, arrogant oder eben doch "nur" genial?

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 15.10.2021
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'663
oder noch die Postfinance

wenn die das Kreditverbot irgendwie umschiffen könnten und der EX Post Chef jetzt bei Valiant sitzt..

Aber ich denke einfach auch dass die ZKB mit der geografischen Ausdehnung am meisten Vorteile hätte.

Bellavista

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 15.10.2021
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'663
Einschätzungenn von SP Nationalrätin...

BEKB/VALIANT: Die mögliche Fusion der Berner Regionalbank Valiant mit der Berner Kantonalbank (BEKB) stossen gemäss einem Bericht der "SonntagsZeitung" in der Politik auf Widerstand. "Eine Übernahme der Valiant würde die Solidität der BEKB gefährden", sagt die Berner SP-Nationalrätin Margrit Kiener Nellen. Die Fusion wäre auch für den Kanton Bern eine Belastung, so der Bericht weiter. An der Börse hat die Valiant einen Wert von 1,555 Mrd CHF, bei einer Übernahme käme eine Prämie in dreistelliger Millionenhöhe hinzu. Ohne eine Kapitalerhöhung könnte die BEKB den Kauf kaum stemmen und der Kanton müsste mitziehen, um den heutigen Anteil von 51,5% an der BEKB zu halten. Dies lehnen auch rechte Politiker ab: "Die finanzielle Lage des Kantons lässt dies nicht zu", sagte Jürg Iseli, Präsident der Finanzkommission des Grossen Rates. Ein definitives Urteil hat sich der SVP-Politiker allerdings noch nicht gebildet.


Mein Kommentar.:wacko:


Da könnte man auch gleich das Orakel von Delphi bemühen. Der guten Frau Kiener Nellen traue ich jetzt weniger als nichts zu. Mindestens was wirtschaftspolitische Themen sind.


 

Bellavista

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Zuletzt online: 15.10.2021
Mitglied seit: 01.10.2010
Kommentare: 3'148

Cambodia hat am 07.12.2012 - 14:31 folgendes geschrieben:

Bellavista hat am 07.12.2012 - 14:27 folgendes geschrieben:

Am Schluss wird die ZKB knallhart das business machen. Es sind bis jetzt die einzigen, die ein Interesse verneinen....

Da gebe ich Dir zu 100% recht, denn das wäre der einzige Deal mit Sinn. Wenn eine andere Bank die Valiant-Gruppe kauft, dann nur mit dem Ziel, dass die ZKB nicht zum Zug kommt! 


ich seh dass also genau so...wenn die ZKB Interesse zeigt, steht die BEKB plötzlich in der Ecke und ist im Zugzwang.

Dann kanns evt aber auch plötzlich ganz schnell gehen. Aus meiner Sicht wäre es für die ZKB sicherlich attraktiv sich in BE auszubreiten bzw einzunisten Smile

Cambodia
Bild des Benutzers Cambodia
Offline
Zuletzt online: 25.09.2015
Mitglied seit: 19.05.2012
Kommentare: 1'053

Valiant bricht Fusionsverhandlungen mit BKBE vorzeitig ab:

http://www.bernerzeitung.ch/wirtschaft/unternehmen-und-konjunktur/Valian...

Überheblich, arrogant oder eben doch "nur" genial?

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 15.10.2021
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'663
weg frei für andere Partner

so nun ist der Weg frei für die Heirat mit der ZKB.


Der guten Form halber hat sich Valiant zuerst auf dem Heimgebiet pro forma um eine Parnterin bemüht.


Nun kann man ihnen nicht mehr vorwerfen sie hätten der BEKB keine Chance gegeben.


 


Ist nur so ein Szenario, das ich mir in der Not ausgedacht habe. Hat keinen realen Hintergrund. Oder etwa doch? Es muss unbedingt wieder Phantasie in den Titel kommen. Blum 3

Bellavista

bscyb
Bild des Benutzers bscyb
Offline
Zuletzt online: 24.05.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 1'937

Bellavista hat am 17.12.2012 - 09:44 folgendes geschrieben:

 

so nun ist der Weg frei für die Heirat mit der ZKB.


Der guten Form halber hat sich Valiant zuerst auf dem Heimgebiet pro forma um eine Parnterin bemüht.


Nun kann man ihnen nicht mehr vorwerfen sie hätten der BEKB keine Chance gegeben.

. smiley

Chance? Als BEKB-Aktionär würde ich aufatmen! Vielleicht erinnerte man sich bei der BEKB (zum Glück) an die letzte Immo-Krise anfangs der 90er bevor man lokale Kröten küsst.

Wer soll die Valiant kaufen wollen (Betonung auf wollen) ? Warum?

Eigenmittel-Deckungsgrad bei gerade 150%, viele Einmalerträge in Gewinn der letzten Jahre.....

Kanton Bern ist eh overbanked, da gibt es noch viele Möglichkeiten, kein Bedarf zur Eile.

Hoffentlich springt die ZBK nicht blind in die Bresche, sonst wohl ade mit ihrem AAA-Rating (wackelt eh schon wegen CH-Hypothenmarkt).

Und die ZKB hat bald noch ganz andere Probleme. Stichwort Uncle Sam klopft an die Türe...

Cambodia
Bild des Benutzers Cambodia
Offline
Zuletzt online: 25.09.2015
Mitglied seit: 19.05.2012
Kommentare: 1'053

bscyb hat am 17.12.2012 - 18:44 folgendes geschrieben:

Kanton Bern ist eh overbanked, da gibt es noch viele Möglichkeiten, kein Bedarf zur Eile.

Mir fällt eigentlich nur eine vernünftige Lösung ein:

http://www.unternehmensliquidation.ch/ag-liquidation

:idea:

Überheblich, arrogant oder eben doch "nur" genial?

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 15.10.2021
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'663
@Cambodia

Immerhin ein Beitrag, aber nicht sehr wertvoll......keliner Spassvogel??


 Wacko

Bellavista

Cambodia
Bild des Benutzers Cambodia
Offline
Zuletzt online: 25.09.2015
Mitglied seit: 19.05.2012
Kommentare: 1'053

Aktive und Passive glattstellen, Kunden gemäss Risikogruppen aufteilen --> AG-Mantel liquidieren! Für UBS, CS, BEKB und PF im Grossraum Bern wohl die beste Lösung.

Liquidierung heisst nicht Konkurs, dies wäre allerdings für die vier genannten Geldinstitute wohl die billigste Lösung, dieses Szenario schliesse ich allerdings zurzeit aus, auch wenn die Bereinigungsphase auf dem Bankenplatz noch längstens nicht abgeschlossen ist!

 

Überheblich, arrogant oder eben doch "nur" genial?

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Zuletzt online: 15.10.2021
Mitglied seit: 01.10.2010
Kommentare: 3'148

Ist hier wieder was im Busch, dass Valiant heute fast 5% im Plus ist? 93.20

Was wurde eigentlich aus den Gesprächen mit CS und UBS?

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 15.10.2021
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'663
im Busch?

Habe mich auch gefragt, was hier der Auslöser sein könnte.


Allerdings denke ich, dass die Valiantaktie auch ohne Uebernahme Phantasien unter Fr. 100.- unterbewertet ist und ein Anstieg des Kurses auch so gerechtfertigt wäre.


Aber ich habe auch nirgends irgendwelche News gefunden. Aber eben, wenn es im Busch ist, dann wissen es nur, die die näher an den Infoquellen sind als ich... :roll:

Bellavista

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 07.08.2021
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'530

Im Busch? Leute, auch Valiant profitiert von der Fristverlängerung Basel III. So simpel ist das. Mehr nicht.

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 15.10.2021
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'663
Basel III

Kann sein, aber Valiant erfüllt die strengeren Vorschriften so oder so schon. Also für mich eigentlich kein stichhaltiger Grund.


Aber wer weiss, kann schon sein, dass die Erleichterung für die Branche alle einzelnen Schäflein gleich trifft.

Bellavista

bscyb
Bild des Benutzers bscyb
Offline
Zuletzt online: 24.05.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 1'937

Bellavista hat am 10.01.2013 - 14:14 folgendes geschrieben:

 

Kann sein, aber Valiant erfüllt die strengeren Vorschriften so oder so schon. Also für mich eigentlich kein stichhaltiger Grund.

Jein, sie ist momentan nur genau an der ab 2016 geforderten Grenze:

Im Zuge der weltweiten Verschärfung der Eigenmittelvorschriften verlangt die Finanzmarktaufsicht ab 2016 einen Eigenmitteldeckungsgrad von 150 Prozent. Der nebenstehende Vergleich zeigt, dass praktisch alle Banken diese Schwelle deutlich überschreiten. Und der Vergleich zeigt auch, dass die kleineren Banken tendenziell besser kapitalisiert sind als die grossen.

Ausser momentan die Valiant. Kein Prozent darüber.

 

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Zuletzt online: 15.10.2021
Mitglied seit: 01.10.2010
Kommentare: 3'148
Cash Insider

Valiant: Schlägt nun die Stunde der ZKB? 

10.01.2013 14:00

Valiant Holding erneut im Zeichen von Übernahmespekulationen

cash Insider

Seit gestern sind bei der Valiant Holding sowohl in den Namenaktien als auch in mehreren Derivaten wieder auffällige Käufe zu beobachten. Die Handelsaktivitäten ähneln im Ansatz jenen von Anfang Dezember, als die Regionalbankengruppe in Fusionsverhandlungen mit der Berner Kantonalbank stand.

Auslöser des Interesses – so vermute ich zumindest – ist eine heute erschienene Unternehmensstudie aus dem Hause MainFirst Bank. Darin stuft der Verfasser die Papiere der Valiant Holding mit einem neu 100 (85) Franken lautenden Kursziel von «Neutral» auf «Outperform» hoch. Der Experte begründet seine positivere Einschätzung mit der jüngsten Forderung der Zürcher Kantonalbank nach einer Revision der kantonalen Gesetzgebung. Durch eine solche Revision sei es dem Bankinstitut möglich, neues Eigenkapital von bis zu 2,6 Milliarden Franken aufzunehmen. Gleichzeitig erleichtere sie das die Kantonsgrenze überschreitende Geschäft.

Eigenen Angaben zufolge rechnet der Experte über die kommenden Wochen und Monate zwar nicht mit einer vollständigen Übernahme der Valiant Holding durch die Zürcher Kantonalbank. Mit den jüngsten Vorstössen sei eine Konzentrationswelle im Schweizer Retail Banking jedoch wahrscheinlicher geworden und die Berner Regionalbankengruppe ein offensichtliches Übernahmeziel.

Seit der Bekanntgabe einer vertieften Vertriebszusammenarbeit in den Bereichen Handel, Anlageinstrumente, Research und Investitionsgüterleasing ist die Zürcher Kantonalbank mit 3,01 Prozent an der Valiant Holding beteiligt. Gut möglich, dass die Grossaktionärin diese strategische Beteiligung weiter ausbaut.

In den jüngsten Kursavancen sehe ich allerdings viel mehr eine Aufholjagd auf die zuletzt deutlich höheren Aktien anderer Banken und weniger die von der MainFirst Bank angeheizten Übernahmespekulationen.

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 15.10.2021
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'663
@bscyb

Merci für die Präzisierung. Aber erfüllt ist erfüllt.....

Wäre schön, wenn sich die ZKB der Valiant annehmen würde. Aus meiner Sicht die sinnvollste Verschmelzung über die Kantonsgrenzen hinweg. Vor allem auch für die ZKB.

Da wird wieder Kurspflege betreieben. 1 Aktie a 98.25 zum Verkauf im orderbook

Bellavista

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 15.10.2021
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'663
Volumen sehr gering

Offensichtlich glaubt niemand wirklich an eine bevorstehende Uebernahme. Sonst wäre das Volumen nicht so mickrig klein.

Bellavista

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Zuletzt online: 15.10.2021
Mitglied seit: 01.10.2010
Kommentare: 3'148

heute wiedermal ein schöner, grüner Tag für Valiant...aber das Volumen könnte grösser sein. Wo bleibt die ZKB Smile

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 07.08.2021
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'530

@2brix


Die (ZKB) ist nicht an Valiant interessiert.

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 15.10.2021
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'663
Kapitalpuffer

Mir wäre lieber der Aktienkurs hätte einen Puffer nach unten gehabt....


 


13-02-2013 14:44 CH/Kapitalpuffer: Valiant sieht sich vorbereitet
 


 


Bern (awp) - Die Regionalbank Valiant gibt sich über die Aktivierung des antizyklischen Kapitalpuffers durch den Bundesrat gelassen. Die Bank habe die Massnahme erwartet und sei entsprechend darauf vorbereitet, teilte Valiant am Mittwoch auf Anfrage mit.


 


Mit einer Kernkapitalquote von 12,02% per Ende 2011 habe Valiant schon Ende 2011 die von der Finma per Ende 2016 verlangten Anforderungen erfüllt. "Diese Quote ist heute bereits höher", heisst es in der Stellungnahme. Im Rahmen der Bilanzmedienkonferenz vom 6. März 2013 werde man im Detail darüber informieren.


 


Valiant verfolge zudem eine vorsichtige und restriktive Risikopolitik und habe die Kreditvergabe in den vergangenen Jahren auch bewusst gedrosselt, betonte Valiant weiter.

Bellavista

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 15.10.2021
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'663
kleine Erholung

Valiant ist zwar mein absoluter Reinfall par excellence, aber nun ist doch wieder etwas Hoffnung am aufkeimen. Eine leichte Tendenz nach oben, aber wie lange und warum?:bravo:

Bellavista

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Zuletzt online: 15.10.2021
Mitglied seit: 01.10.2010
Kommentare: 3'148

ja das warum würde mich auch interessieren.

@Link, wieso bist du dir so sicher, dass die ZKB kein Interesse an Valiant hat. Rein Strategisch wäre eine Ausbreitung über die Kantonsgrenzen sicherlich vorteilhaft.

 

Seiten