walter meier

13 Kommentare / 0 neu
21.02.2008 16:25
#1
Bild des Benutzers pizol
Offline
Kommentare: 5
walter meier

am 26.02. wird WM das Jahresergebnis 2007 bekannt geben.

WM sind sehr günstig bewertet .Wer kennt dieses Unternehmen?

Sind diese Papiere kaufenswert?

12.07.2016 13:31
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 9485

Walter Meier gibt seinen Standort in Romont auf
12.07.2016 11:25

Romont FR (awp/sda) - Der Klima- und Fertigungstechnikkonzern Walter Meier gibt seinen Standort in Romont FR auf und verlegt seine Aktivitäten nach Saint-Légier (VD), Nebikon (LU) und Bern. Es soll zu keinen Entlassungen kommen.

Die Verlagerung ist für Ende Jahr geplant, wie ein Unternehmenssprecher auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda erklärte. Er bestätigte eine Meldung der Zeitung "La Liberté" vom Dienstag. Von der Umstrukturierung sind insgesamt 46 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betroffen.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

24.02.2016 08:20
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 9485

Walter Meier mit schwachem Ergebnis 2015

Der auf den Klimabereich ausgerichtete Konzern Walter Meier hat im Geschäftsjahr 2015 einen Rückgang des Umsatzes hinnehmen müssen. EBIT und Reingewinn brachen um mehr als die Hälfte ein.

Der nach dem Verkauf der Fertigungstechnik auf den Klimabereich ausgerichtete Konzern Walter Meier hat im Geschäftsjahr 2015 einen Rückgang des Umsatzes um 9,4% auf 283,7 Mio CHF verzeichnet. Darin enthalten sind 43,0 Mio für den vor Kurzem verkauften Bereich Fertigungstechnik.

Im weitergeführten Geschäft mit der Klimatechnik ergab sich ein Umsatzminus von 5,2% auf 240,7 Mio CHF, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilt. Hauptgrund für diesen Rückgang waren ein rückläufiges Sanierungsgeschäft sowie währungsbedingte Zusatzrabatte an die Kunden.

Der EBIT und der Reingewinn brachen um mehr als die Hälfte auf 11,8 Mio bzw. 9,5 Mio CHF ein. Die Fixierung des Euro-Wechselkurses für die geplanten Einkäufe im Euro-Raum habe zu einer einmaligen Belastung des operativen Ergebnisses von 8,2 Mio geführt, heisst es dazu. Um diesen Effekt bereinigt hätte sich eine EBIT-Marge von 7,4% ergeben, nach 7,7% im Vorjahr.

Für das weitergeführte Geschäft mit der Klimatechnik beziffert Walter Meier den EBIT auf 9,6 Mio und den Reingewinn auf 7,4 Mio CHF.

Im vergangenen Dezember mit dem Verkauf des Bereichs Fertigungstechnik hatte das Unternehmen bereits vor einem "extrem schlechten Ergebnis 2015" gewarnt. Die Dividende sollte entsprechend auf 2,00 von zuvor 2,50 CHF gekürzt werden. Dieser Antrag zu Handen der GV wird mit der heutigen Mitteilung bestätigt.

Für das Geschäftsjahr 2016 erwartet das Unternehmen eine leichte Erholung der Resultatentwicklung. Einerseits sollten sich die Währungsturbulenzen im Markt beruhigen, und andererseits würden in den kommenden Monaten diverse Massnahmen zur Verbesserung der operativen Effizienz umgesetzt. Aus heutiger Sicht sei deshalb damit zu rechnen, dass das Ausschüttungsniveau von 2 CHF je Aktie im fortgeführten Geschäft mit der Klimatechnik erwirtschaftet werden sollte. Die stabile Ausschüttungspolitik sollte deshalb in den nächsten Jahren weitergeführt werden können, unter anderem dank der Inbetriebnahme des neuen Logistikzentrums im zweiten Semester 2016.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

14.12.2015 08:42
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 9485

Walter Meier verkauft Fertigungstechnik

Walter Meier hat seine Aktivitäten in der Fertigungstechnik verkauft und konzentriert sich damit auf die Klimatechnik. Gleichzeitig verlässt CEO Jochen Nutz das Unternehmen.

Käufer der Walter Meier (Fertigungslösungen) AG ist laut Mitteilung vom Montag ein Management-Team rund um den Geschäftsleiter Jochen Nutz. Die Transaktion war effektiv per vergangenen Freitag (11.12). Ab sofort sei Walter Meier auf das Schweizer Handels- und Servicegeschäft mit Heizungen und Klimaanlagen konzentriert. Die aus dem Verkauf freigewordenen Mittel sollen in das Kerngeschäft investiert werden. Dabei würden auch weitere Akquisitionen, ähnlich derjenigen von Friap Feuron im 2014, angestrebt, heisst es.

Damit kommt es auch zu einem Wechsel an der Spitze des Unternehmens. CEO Jochen Nutz werde den Job als CEO nämlich abgeben und auch aus dem Verwaltungsrat ausscheiden. Ab Generalversammlung 2016 (per 23.3.) wird den Angaben zufolge der heutige Geschäftsleiter des Segments Klima, Martin Kaufmann, die operative Führung des Konzerns übernehmen.

Gleichzeitig mit dem Verkauf gibt der Konzern auch noch einen Ausblick auf das Gesamtjahr 2015 und das kommende Jahr und äussert sich zur Ausschüttungspolitik. Die durch den SNB-Entscheid vom 15. Januar verursachte Entwicklung habe sich im zweiten Halbjahr "leider noch akzentuiert", so die Mitteilung. Aufgrund von Währungsrabatten und eines Volumenrückgangs würden im Geschäftsjahr 2015 "sämtliche Kennzahlen unter den Vorjahreswerten" zu liegen kommen.

Reduzierte Dividende

Für 2016 erwartet Walter Meier dann eine leichte Erholung. Einerseits sollten sich die Währungsturbulenzen im Markt beruhigen und anderseits würden in den nächsten Monaten diverse Massnahmen zur Verbesserung der operativen Effizienz umgesetzt.

Aus heutiger Sicht erwarte man für 2016 einen Gewinn pro Aktie im Umfang von rund 2 CHF. In den Folgejahren sollte dieser Wert gesteigert werden können, unter anderem dank der Inbetriebnahme des neuen Logistikzentrums im zweiten Halbjahr 2016.

Basierend auf diesen Erwartungen beabsichtige der Verwaltungsrat, an der nächsten GV eine Ausschüttung im Umfang von 2,00 CHF pro Aktie zu beantragen (VJ: 2,50 CHF). Auf diesem Niveau sollte die stabile Ausschüttungspolitik in den nächsten Jahren weitergeführt werden können, heisst es dazu.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

05.11.2015 11:08
Bild des Benutzers Moderatio
Offline
Kommentare: 227

Ich habe die gleiche Frage wie severin. Hat jemand fundierte Kenntnisse über Walter Meier und kann diese Frage beantworten? Ich überlege mir einen Einstieg. Gruss und Danke.

02.09.2014 13:40
Bild des Benutzers severin
Offline
Kommentare: 7

Muss sagen, blicke hier nicht mehr durch.
Der Konzern wurde komplett umgebaut, sind im Moment überhaupt seriöse Äusserungen über den "fairen" Börsenwert der neuen Walter-Meier-Gesellschaft möglich? Welche Prognosen auf die Entwicklung der neuen Firma lassen sich machen?

25.03.2014 08:12
Bild des Benutzers Oblaten
Offline
Kommentare: 34

Walter Meier konkretisiert Angaben zum Aktienrückkauf - maximal 140,8 Mio CHF
(25.03.2014 / 07:54:00)
 

Schwerzenbach (awp) - Der Klima- und Fertigungstechnikkonzern Walter Meier hat die Angaben zum im Februar angekündigten Aktienrückkauf via Put-Optionen konkretisiert. Demnach wird der Ausübungspreis für die Put-Optionen auf 58 CHF und das Ausübungsverhältnis auf 1:4 festgelegt. Damit werden Aktien im Umfang von maximal 140,8 Mio CHF zurückgekauft, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte.

Jeder Aktionär erhält den Angaben zufolge pro Aktie eine Put-Option, welche vom 2. bis am 14. April 2014 an der SIX Swiss Exchange handelbar sei wird. Die Put-Optionen können auch dazu verwendet werden, Aktien direkt der Walter Meier AG anzudienen, dies als Alternative zum Verkauf über die Börse. Die Aktionäre erhalten das Recht, am 15. April bis um 17.00 Uhr je vier Put-Optionen eine Aktie zum Ausübungspreis von 58 CHF an die Walter Meier AG zu verkaufen. Dies entspreche einer Prämie von 19,6%. Die Auszahlung des Nettorückkaufpreises, bei dem die Verrechnungssteuer von 35% abgezogen ist, erfolgt am 22. April.

Ende Februar hatte Walter Meier zusammen mit dem Jahresergebnis bekanntgegeben, dass wegen fehlender Akquisitionsziele die Liquidität im Rahmen eines Aktienrückkaufprogramms an die Anteilseigner zurückgeführt werden soll. Zugleich fasste die Konzernleitung den Entschluss, das Handels- und Servicegeschäft unter dem Namen WM Technologie AG als Spin-off abzuspalten. Der derzeitige VR-Präsident Silvan Meier will dieses als privater Investor weiterführen. Die verbleibende Gesellschaft umfasst damit nur noch das Schweizer Handels- und Servicegeschäft, wobei der bisherige CEO und Mehrheitsbesitzer Silvan Meier sich aus der operativen Führung zurückziehen will.

Die laufende Transaktion erfolgt in mehreren Schritten. Zunächst erhielten die Aktionäre je Walter-Meier-Aktie eine Aktie des Spin-offs. Nun werden über die Emission einer Put-Option bzw. über ein Aktienrückkaufprogramm überschüssige Mittel an die Aktionäre zurückgeführt.

Als letzter Schritt wird dann die Privatholding von Silvan Meier, die Greentec AG, den Aktionären ein öffentliches Kaufangebot für alle sich im Publikum befindlichen WM-Technologie-Aktien unterbreiten. Das Angebot wird bei 21 CHF pro Aktie liegen, was einer Bewertung der WM Technologie in der Höhe von 203,9 Mio CHF entspricht.

24.03.2014 14:30
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Kommentare: 84

Merci Krokodil

 

Aber die neuen Aktien sind an der SIX vermutlich nicht handelbar und daher für mich uninteressant. Mal schauen was noch kommt!

24.03.2014 14:09
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Kommentare: 1755

Meveric hat am 24.03.2014 - 13:42 folgendes geschrieben:

Danke für das Feedback. Habe mal etwas gelesen, dass die Puts ca. Fr. 2.10 wert sein sollen. Das wäre ja trotzdem ein riesiger Kurssturz für läppische Fr. 2.10...

 

 

Ja wäre es. Sorry, Aber ich habe leider nur die halbe Wahrheit geschrieben. Entscheidend ist zu Zuteilung der neuen Aktien
und die sind in etwa 21 Franken wert.
Ausführlich beschrieben von Oblaten.

24.03.2014 14:01
Bild des Benutzers Oblaten
Offline
Kommentare: 34

AKTIENFOKUS/Walter Meier nach Abgang von Sachdividende mit neuer Bewertung
(24.03.2014 / 13:50:00)
 

Zürich (awp) - Die Aktien des Klima- und Fertigungstechnikkonzerns Walter Meier fallen am Montag deutlich zurück. Die neue Bewertung entspricht indes in etwa dem Abgang der Sachdividende durch die Abspaltung des Bereichs WM Technologie. Die Sachdividende besteht aus Aktien von WM Technologie, für die Ende Februar eine Übernahmeangebot über 21 CHF je Aktien angekündigt wurde. Hinzu kommt eine Bardividende von 0,01 CHF, welche aus steuertechnischen Gründen dem Finanzamt und nicht den Aktionären überwiesen wird.

Walter Meier notieren am Montagmittag bei 49,30 CHF, entsprechend einem Minus von 16,05 CHF oder 24,7% gegenüber dem Schlusskurs vom Freitag. Die Sachdividende für eine WM Technologie Aktie hat einen Wert von 16,19 CHF. Gehandelt sind bis anhin mit gegen 22'000 Aktien knapp das Dreifache eines durchschnittlichen Tagesvolumens. Der Gesamtmarkt (SPI) steht 0,75% tiefer.

Ende Februar hatte Walter Meier zusammen mit dem Jahresergebnis bekanntgegeben, dass wegen fehlender Akquisitionsziele die Liquidität im Rahmen eines Aktienrückkaufprogramms an die Anteilseigner zurückgeführt werden soll. Zugleich fasste die Konzernleitung den Entschluss, das Handels- und Servicegeschäft unter dem Namen WM Technologie AG als Spin-off abzuspalten. Der derzeitige VR-Präsident Silvan Meier will dieses als privater Investor weiterführen. Die verbleibende Gesellschaft umfasst damit nur noch das Schweizer Handels- und Servicegeschäft, wobei Silvan Meier sich aus der operativen Führung zurückziehen will.

Die Transaktion ist in mehreren Schritten geplant. Zunächst sollen die Aktionäre je Walter-Meier-Aktie eine Aktie des Spin-offs erhalten. In einer nächsten Phase sollen überschüssige Mittel in der Höhe von maximal 150 Mio CHF über ein Aktienrückkaufprogramm an die Aktionäre zurückgeführt werden. Dies soll über die Emission einer Put-Option geschehen. Die definitiven Konditionen will das Unternehmen Ende März bekanntgeben.

Als letzter Schritt wird die Privatholding von Silvan Meier, die Greentec AG, den Aktionären ein öffentliches Kaufangebot für alle sich im Publikum befindlichen WM-Technologie-Aktien unterbreiten. Das Angebot wird bei 21 CHF pro Aktie liegen, was einer Bewertung der WM Technologie in der Höhe von 203,9 Mio CHF entspricht.

24.03.2014 13:42
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Kommentare: 84

Danke für das Feedback. Habe mal etwas gelesen, dass die Puts ca. Fr. 2.10 wert sein sollen. Das wäre ja trotzdem ein riesiger Kurssturz für läppische Fr. 2.10...

 

 

24.03.2014 11:04
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Kommentare: 1755

Meveric hat am 24.03.2014 - 10:27 folgendes geschrieben:

Grober Kurssturz heute

 

Weiss jemand an was das liegt? Weiss auch jemand wie diese Abspaltung nun im Detail genau aussehen soll. Put Optionen? Wert dieser Optionen? Wurden bereits Aktien der WM zurückgekauft? Ist das Angebot pro Aktie von Fr. 21.00 durch die neue Firma immer noch aktuell etc....

Lohnt sich ein Einstieg noch? Kommt der Kurs noch mehr runter? Wieviel Wert hat die neue Aktie welche man erhalten wird?

Ich kenne das Geschäft auch nicht genau. Müsste da ziemlich viel Zeit investieren um die Auswirkungen ganz zu
verstehen. Aber heute war Ex-Tag für die Zuteilung der Put-Option. Also wer heute kauft hat keinen
Anspruch mehr auf die Zuteilung der Put-Option. Und diese Put-Option hat bestimmt einen Wert. Mein Rat: Ich würde da
mal zuwarten. Und die Depotbank wird über dieses Geschäft wohl auch noch informieren.

 

24.03.2014 10:27
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Kommentare: 84

Grober Kurssturz heute

 

Weiss jemand an was das liegt? Weiss auch jemand wie diese Abspaltung nun im Detail genau aussehen soll. Put Optionen? Wert dieser Optionen? Wurden bereits Aktien der WM zurückgekauft? Ist das Angebot pro Aktie von Fr. 21.00 durch die neue Firma immer noch aktuell etc....

Lohnt sich ein Einstieg noch? Kommt der Kurs noch mehr runter? Wieviel Wert hat die neue Aktie welche man erhalten wird?