Was können wir von dieser Korrektur lernen?

34 Kommentare / 0 neu
28.02.2007 11:48
#1
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Kommentare: 5686
Was können wir von dieser Korrektur lernen?

Durch die zunehmende Globalisierung werden die Finanzmärkte immer enger untereinander verknüpft. Probleme wirken sich innert sehr kurzer Zeit auf die gesamten Weltbörsen aus.

Wie wir jetzt in China sehr schön gesehen haben, können krasse Kursstürze in Asien gleich eine Kettenreaktion auslösen.

Die Zeiten sind vorbei wo es noch reichte ein Auge auf den Dow Jones und den SMI zu werfen.

Heute muss man "sämtliche" Börsen auf der Welt im Auge behalten.

Aber auch auf die geopolitischen Risiken (Iran,Afganistan,etc.) gilt es zu achten..und den Ölpreis und die Konjukturdaten darf man auch nicht aus den Augen verlieren.

Aufklappen

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

11.04.2014 16:50
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
Verschnaufpause oder große Korrektur?

Hinter uns liegen zwei turbulente Börsentage, in denen die Märkte einiges an zuvor erobertem Terrain wieder abgeben mussten. Am Montag sorgten Gerüchte um eine Abspaltung der Ost-Ukrainischen Provinz Donezk für eine heftige Talfahrt der Kurse. Gepaart mit schwächeren Wirtschaftsdaten aus den USA rutschte beispielsweise der Dax ausgehend vom Freitags-Top fast 300 Punkte ab. Noch heftiger erwischte es die Notierungen an der Wall Street. Mittlerweile scheinen die Märkte aber wieder zur Tagesordnung übergegangen zu sein, womit den kommenden Tagen nun eine hohe Bedeutung zukommt. Denn:

Charttechnisch sind die großen Indizes beim Versuch ihre Jahreshochs aus dem Januar zu überbieten gescheitert. Allerdings war ein Durchbruch nach der zuvor fast 10% in drei Wochen umfassenden Rallye ohnehin unwahrscheinlich. Damit stellt sich nun die Frage, ob die Kurse nur Luft holen für einen erneuten Angriff, oder ob die aktuelle Schwäche bereits der Beginn der mit dem Blick auf die Historie zu erwartenden Korrektur ist. Wie Sie wissen, dürfte es aus Zyklensicht von April bis ins dritte Quartal hinein nach unten gehen, bevor dann ein wichtiges Tief ausgelotet wird, das häufig die Grundlage für einen sehr starken Jahresausklang legt. Das bedeutet:

Können die Notierungen nun wieder nach oben drehen und doch noch ihre Januar-Tops überbieten, dürfte es zunächst weiter aufwärts gehen. Setzt sich die schwächere Tendenz dagegen fort, liegen die Hochs des ersten Halbjahres – und evtl. sogar auch die Jahreshochs – schon hinter uns. Der Champions-Oszillator ist trotz des aktuellen Rücksetzers im Vergleich zur Vorwoche bei 80% auf der Stelle getreten. Dieser Wert bedeutet für uns zwar ein hausse-lastiges Depot, allerdings werden wir die zuletzt freigewordenen Gelder vorerst nicht in neue Calls investieren. Mit unseren sechs bestehenden Positionen erfüllen wir die derzeitigen Vorgaben recht gut. Deshalb:

Die Märkte präsentieren sich technisch derzeit vollkommen unentschieden. Die Wahrscheinlichkeiten für eine Fortsetzung der Schwäche bzw. eine Wiederaufnahme der Aufwärtstrends sind nahezu gleich verteilt. Wir warten daher konsequent auf die nächsten Signale, wobei wir sofort aktiv werden, sobald sich der Champions-Oszillatorsignifikant in die eine oder die andere Richtung bewegt. Dabei dürften wir im Falle einer größeren Korrektur gutes Geld verdienen, denn in aller Regel fallen die Kurse schneller als sie steigen.

http://www.boerse.de/top-news/Champions-Trader-Wochenstrategie-Verschnau...

 

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

01.03.2007 18:27
Bild des Benutzers sascha77
Offline
Kommentare: 543
Was können wir von dieser Korrektur lernen?

roadrunner wrote:

wenn meint ihr eigentlich mit profis?

sind das fond-manager. dass sind doch die, die es (fast) nie schaffen einen vergleichsindex zu schlagen!?!

Das können Leute aus allen Schichten, sie haben deshalb nicht die Gilde als gemeinsames (z.B. Fond-Manager), sondern ihr ausgeprägter Instinkt, die sie veranlasst zu Kaufen/Verkaufen.

Einen Vergleichsindex zu schlagen heisst noch nichts, denn der kann auch geschlagen werden wenn er eine negative Performance hat (z.B. Index -10% über 12mte. Fond-Manager -7%).

Einfacher: Die Profis sind für mich die, die immer kassieren.

01.03.2007 11:05
Bild des Benutzers untouchable
Offline
Kommentare: 1319
Was können wir von dieser Korrektur lernen?

ich hab gelernt dass es sich immer lohnt für alle Fälle einen kleinen put im depot zu haben Smile

01.03.2007 11:04
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
Re: Die Korrektur ist früher angetroffen als erwartet

roadrunner wrote:

Elias wrote:
Sie ist nicht nur früher, sondern auch heftiger eingetreten.

ich finde nicht, dass es heftig war! die korrektur war ungefähr 489 punkte (von 9272 runter auf 8783 => ca. 5.3%).

vergleicht man die sache mit frühsommer letztes jahr, warens dort 1036 punkte (von 8159 runter auf 7123 => ca. 12.7%).

ich will nicht schwarz malen, doch vielleicht kommt nochmals ein rutsch...

Es war der grösste Tagesverlust seit März 2003.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

01.03.2007 10:57
Bild des Benutzers roadrunner
Offline
Kommentare: 42
Re: Die Korrektur ist früher angetroffen als erwartet

Elias wrote:

Sie ist nicht nur früher, sondern auch heftiger eingetreten.

ich finde nicht, dass es heftig war! die korrektur war ungefähr 489 punkte (von 9272 runter auf 8783 => ca. 5.3%).

vergleicht man die sache mit frühsommer letztes jahr, warens dort 1036 punkte (von 8159 runter auf 7123 => ca. 12.7%).

ich will nicht schwarz malen, doch vielleicht kommt nochmals ein rutsch...

01.03.2007 10:56
Bild des Benutzers weene
Offline
Kommentare: 139
Was können wir von dieser Korrektur lernen?

Gewisse Leute haben aus dieser Korrektur gar nichts gelernt!

Top-Performer im SPI sind heute Pragmatica und CI Com. Wieder reine Spekulation. Die nächste Korrektur wird kommen.

01.03.2007 10:49
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
Re: Die Korrektur ist früher angetroffen als erwartet

ebolsa wrote:

Niemand hatte sehen können, dass die Korrektur früher eintreffen würde.

Sie ist nicht nur früher, sondern auch heftiger eingetreten.

Das gute daran: die Baissiers können auch wieder mal Geld verdienen. Wer noch flüssiges hat, kann jetzt günstig nachkaufen.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

01.03.2007 10:34
Bild des Benutzers ebolsa
Offline
Kommentare: 69
Die Korrektur ist früher angetroffen als erwartet

Niemand hatte sehen können, dass die Korrektur früher eintreffen würde.

Ich persönnlich hatte das Bauchgefühl, dass ich etwas mit meinem Portfolio machen müsste. Ich möchte liquid oder teilvweise liquid sein. Zwei Tage vor dem Absturz hätte ich gewagt halfte von meinem portfolio zu verkaufen. Aber ich bräuche eine Bestätigung. Ich rief einen Experte an. Der sagte mehr, dass der Markt noch Bullen sei. Dass entschied ich nochmal abzuwarten. (Ich habe etwas verpasst!!!)

Wie bekam das Bauchgefühl? Jeder ist überzeugt, dass eine Korrektur fällig ist. Viele Manager haben schon ihre Aktien längst verkauft. Höhe Preise sind bereits überall realisiert. Die Grösse der Transaktionen sind relativ klein. (Für ABB, die erwartete Preissteigerung nicht realisiert , totz gute Zahlen. Andere Aktien auch.)

Andererseit die Experten (auch Cash hatte publiziert) sagten, dass the Korrektur käme erst im März oder April.

Niemand hatte China vorgesehen. Ex pose mein Experte sagte, dass er schon etwas in China beobachte.

Fazit: Markt besser kennen, wie die Experten.

Gewisse Liquidität gewährleisten um die Korrektur als Chance umzuwandeln!

01.03.2007 07:50
Bild des Benutzers roadrunner
Offline
Kommentare: 42
Was können wir von dieser Korrektur lernen?

wenn meint ihr eigentlich mit profis?

sind das fond-manager. dass sind doch die, die es (fast) nie schaffen einen vergleichsindex zu schlagen!?!

28.02.2007 21:53
Bild des Benutzers Piismaker
Offline
Kommentare: 630
Was können wir von dieser Korrektur lernen?

sascha77 wrote:

Wir haben folgendes gelehrnt:

Die Profis kassieren 2 mal. Das erste Mal als sie die Gewinne mitnahmen, und das 2 mal als sie den "Weicheiern" die Papiere wieder bei -20% abgeknöpft haben....

Biggrin right

2 x 2 gibt niemals 4, sondern 5 - 1

28.02.2007 21:37
Bild des Benutzers sascha77
Offline
Kommentare: 543
Was können wir von dieser Korrektur lernen?

Wir haben folgendes gelehrnt:

Die Profis kassieren 2 mal. Das erste Mal als sie die Gewinne mitnahmen, und das 2 mal als sie den "Weicheiern" die Papiere wieder bei -20% abgeknöpft haben....

28.02.2007 21:34
Bild des Benutzers Jodellady
Offline
Kommentare: 1863
Was können wir von dieser Korrektur lernen?

Leuttteee!!!

Bitte wieder zurück zum Thema... Wir können gerne woanderst über den ISP diskutieren (bin dafür auch gerne offen, da ich eine Meinung abgeben will).

http://board.cash.ch/bb/viewtopic.php?p=13831#13831

Danke fürs Coming back Biggrin

28.02.2007 21:18
Bild des Benutzers speedskater
Offline
Kommentare: 72
Was können wir von dieser Korrektur lernen?

Fusio wrote:

Ohne Werbung machen zu wollen, solnet.ch ist eine echt gute Alternative, sogar mehr als eine Alternative. Wink

Tolle Alternative. Der einzige Provider der Schweiz der Kunden mit zuviel Traffic ausbremst. Meine Leitung wird etwa alle 30 min terminiert!:twisted: Kam übrigens vor einiger Zeit auch im Kassensturz.

28.02.2007 20:20
Bild des Benutzers learner
Offline
Kommentare: 3585
Was können wir von dieser Korrektur lernen?

Achtung, ich bin das oben Gesagte am Revidieren ... Werde nächstens ein Posting dazu eingeben.

Es gibt noch Schlimmeres.

28.02.2007 19:51
Bild des Benutzers Traders
Offline
Kommentare: 1494
Was können wir von dieser Korrektur lernen?

Kann mich learner allen punkten nur anschliessen!

Wer noch drin ist, sicher nicht jetzt aussteigen! Dji ist momentan im plus... der SMI könnte mit grosser Wahrscheindlichkeit morgen dasselbe "nachahmen"!!!

28.02.2007 19:35
Bild des Benutzers learner
Offline
Kommentare: 3585
Was können wir von dieser Korrektur lernen?

Aus der Korrektur kann man lernen, dass:

Es nichts bringt, den letzten Tropfen aus der Zitrone zu pressen. Wenn die Märkte am Steigen sind und gut drauf, allgemein, kann man getrost mitachen. Dann gibt's Zeiten, in denen sie ihre Korrektur ankündigen. Das war mit dem SMI seit anfangs Februar so. Die Momentumindikatoren waren am Sinken, bärische Divergenzen tauchten auf.

In einer solchen technischen Verfassung braucht's dann nur noch einen Klacks, um das Kartenhaus zum Fallen zu bringen.

Man lese im "SMI im Februar". Es gab genügend Stimmen hier, die die Korrektur ankündigten.

So wie es Übertreibungen gibt, gibt es Untertreibungen. Die Indizes und viele Aktien sind an ihren lang- oder mittelfristigen Support-Linien angelangt. Bei einigen hat man heute einen heftigen Rebound gesehen, selbst wenn sie noch im Minus geschlossen haben, als sie auf die Support stiessen: ABB, Actelion, etc.

Ob einige Aktien kurzfristig unter ihre Support gehen, wissen wir nicht, womit dies nicht die schlechteste Zeit ist, wieder einzusteigen. Wer noch drin ist, sicher nicht jetzt aussteigen!

Es gibt noch Schlimmeres.

28.02.2007 18:48
Bild des Benutzers Fusio
Offline
Kommentare: 211
Was können wir von dieser Korrektur lernen?

Pädi wrote:

Bei einem Test (Kassensturz,Konsumtv oder Comparis, weis nicht mehr genau) hat Solnet nicht so gut abgeschnitten.

Ich als Solothurner sollte zwar nicht gegen Firmen im Kanton reden,

aber bei Solnet darf man eifach nicht grosse Sachen herunterladen,

ansonsten haben die Betreiber keine Freude an einem.

War jedenfalls beim Test so...

Ich bin seit zwei Jahren dabei und hatte bisher noch nie Probleme. Läuft eigentlich immer einwandfrei und mit dem downloaden - auch grösserer Files - hatte ich noch nie Probleme.

28.02.2007 18:30
Bild des Benutzers Pädi
Offline
Kommentare: 1075
Was können wir von dieser Korrektur lernen?

Quote:

Ohne Werbung machen zu wollen, solnet.ch ist eine echt gute Alternative, sogar mehr als eine Alternative.

Bei einem Test (Kassensturz,Konsumtv oder Comparis, weis nicht mehr genau) hat Solnet nicht so gut abgeschnitten.

Ich als Solothurner sollte zwar nicht gegen Firmen im Kanton reden,

aber bei Solnet darf man eifach nicht grosse Sachen herunterladen,

ansonsten haben die Betreiber keine Freude an einem.

War jedenfalls beim Test so...

Der Signatur hat es die Sprache verschlagen....

28.02.2007 18:10
Bild des Benutzers smige
Offline
Kommentare: 142
Was können wir von dieser Korrektur lernen?

Wie bereits erwähnt....

Ein Ausrichten nach Osten, wird unumgänglich sein. Der Schüttler in Tokio, gestern früh, riss alles in die Tiefe.

wenn morgen die Börse im Osten gut startet, wird der SMI sich rasch erholen.

smige Wink

28.02.2007 17:59
Bild des Benutzers Jodellady
Offline
Kommentare: 1863
Was können wir von dieser Korrektur lernen?

jo schon pädi.. danke für den trost :D.... trotzdem ist es ärgerlich...

Wenn n Internet nicht geht, ist einfach ein kleines KMU völlig lahmgelegt (oder sehr verhindert). Krass....

Man stelle sich vor, was mal passieren würde, wenn wirklich ein Angriff auf die wichtigsten Zentralserver (die mit den Namenauflösungen etc) gehackt werden....

Nun möchte ich aber nicht weiter das Thema abzotteln, sondern wieder zurück auf das Thema führen.....

Ich fand, dass es klar war, das bald eine Korrektur kommen wird ( -> klar werden jetzt wieder paar denken "klugscheisser"), man hat jetzt einfach einen Grund gesucht, um die Gewinnmitnahmen einzusacken. Wäre der Irankonflikt weiterhin eher schlecht verlaufen, hätte man halt dort den Grund gesucht.

War deftig, jedoch wirds jetz wieder aufwärts gehen, .... bin leider nicht genügend ausgestattet, hoffe nochmals auf eine Gelegenheit Biggrin

28.02.2007 17:57
Bild des Benutzers Fusio
Offline
Kommentare: 211
Was können wir von dieser Korrektur lernen?

Ohne Werbung machen zu wollen, solnet.ch ist eine echt gute Alternative, sogar mehr als eine Alternative. Wink

Zum Thema. Was können wir lernen. Zum Beispiel, dass man nie das Gefühl haben darf man sei gut (auf die Börse bezogen in diesem Fall), denn wer meint gut zu sein, hat aufgehört besser zu werden...

28.02.2007 17:49
Bild des Benutzers Pädi
Offline
Kommentare: 1075
Was können wir von dieser Korrektur lernen?

Man hört ja täglich wie schlecht Cablecom ist.

TV schlecht und jetzt Internet auch noch schlecht...

Von denne möchte ich keine Aktien haben... :shock:

Jodellady, kein Geld gewonnen aber auch kein Geld verloren...

Der Signatur hat es die Sprache verschlagen....

28.02.2007 17:46
Bild des Benutzers Jodellady
Offline
Kommentare: 1863
Was können wir von dieser Korrektur lernen?

Slin

Ich glaube fast, dass man doch eine mindestvertragsdauer erfüllen muss...... Die ist bei Neukunden wahrscheindlich 24 monate?

Ist echt ne dr*cksfirma (sorry, aber ist wahr)

Dann sagten sie, dass ein Techniker vorbeikommen wird. später ruft der Techniker an, dass er erst morgen Zeit habe. Frechheit!

28.02.2007 17:44
Bild des Benutzers Slin
Offline
Kommentare: 1423
Was können wir von dieser Korrektur lernen?

Jodellady wrote:

ist jetzt ein wenig offtopic aber egal:

Was wir davon lernen können?? Verlasse dich NIEMALS(!!!!) auf einen Internetprovider. Dank der lieben Cablecom konnte ich heute kein Geld investieren, da im Geschäft das Internet nicht ging!!!!!!!

DANKE CABLECOM

... dass mir fette gewinne entgangen sind

Habe seit drei Monaten CABLECOM und möchte aus dem Vertrag raus was wahrscheinlich nicht einfach ist. Zu Spitzenzeiten ist es extrem langsam. Ein richtiger shitt!!!

Gruss SLIN.

28.02.2007 17:41
Bild des Benutzers Slin
Offline
Kommentare: 1423
Was können wir von dieser Korrektur lernen?

HOTZENPLOTZ wrote:

Bisher hatte Chinas Börse noch keinen grossen Einfluss. Bisher... wie sich gestern gezeigt hat. Zukünftig wird man China beobachten müssen, da so viele Firmen dort investiert sind. Die besonders grossen Kursverluste war auch bei jenen Titeln zu beobachten, die in China aktiv sind.

Angehängt hab ich meine Excel-Tabelle zum Beobachten verschiedener Indices (seit 1.1.06), die ich mir erstellt hatte um was bezüglich Optionen auszutüfteln. Also nehmt die Optionssignale nicht ernst ist. Ist nur eine Spielerei eines Laien, aber zum Beobachten der Indices ist es ganz gut. Zum Updaten in die Zeile des aktuellen Datums klicken und dann auf den jeweiligen Update-Button.

Greez Hotzenplotz

Echt geile Liste!!!

Bin auch immer ein Bisschen am Rumtüfteln mit Indikatoren verändern und diversen Vergleichen ziehen u.s.w. ......eine ewige Baustelle!

Macht aber richtig Spass......

Gruss SLIN.

28.02.2007 17:39
Bild des Benutzers Jodellady
Offline
Kommentare: 1863
Was können wir von dieser Korrektur lernen?

ist jetzt ein wenig offtopic aber egal:

Was wir davon lernen können?? Verlasse dich NIEMALS(!!!!) auf einen Internetprovider. Dank der lieben Cablecom konnte ich heute kein Geld investieren, da im Geschäft das Internet nicht ging!!!!!!!

DANKE CABLECOM

... dass mir fette gewinne entgangen sind

28.02.2007 14:53
Bild des Benutzers Pädi
Offline
Kommentare: 1075
Was können wir von dieser Korrektur lernen?

Quote:

Ich bin jeden Tag auf der Autobahn, und Stelle fest, das c.a. 80% der Autofahrer Linksfahrer sind. obwohl auf der rechten Spur viel mehr Platz ist, und erst noch sicherer und schneller, wenn rechts überholen gestattet wäre.

Bei den Autofahrern haben c.a.80% den Herdentrieb

In den USA kannst Du links und rechts überholen, funktioniert TIPTOP.

Von denne könnten wir vielleicht noch etwas lernen?!?

Der Signatur hat es die Sprache verschlagen....

28.02.2007 12:08
Bild des Benutzers HOTZENPLOTZ
Offline
Kommentare: 920
Was können wir von dieser Korrektur lernen?

Bisher hatte Chinas Börse noch keinen grossen Einfluss. Bisher... wie sich gestern gezeigt hat. Zukünftig wird man China beobachten müssen, da so viele Firmen dort investiert sind. Die besonders grossen Kursverluste war auch bei jenen Titeln zu beobachten, die in China aktiv sind.

Angehängt hab ich meine Excel-Tabelle zum Beobachten verschiedener Indices (seit 1.1.06), die ich mir erstellt hatte um was bezüglich Optionen auszutüfteln. Also nehmt die Optionssignale nicht ernst ist. Ist nur eine Spielerei eines Laien, aber zum Beobachten der Indices ist es ganz gut. Zum Updaten in die Zeile des aktuellen Datums klicken und dann auf den jeweiligen Update-Button.

Greez Hotzenplotz

AnhangGröße
Office spreadsheet icon indices_128.xls425.5 KB

-=[ Alles wird gut... ]=-

28.02.2007 12:06
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Kommentare: 5686
Was können wir von dieser Korrektur lernen?

ASCHI wrote:

Dass niemand und keine noch so gute analyse,dass boersenleben voraussehen kann.

Dass der Mensch doch ein Herdentier ist.

Ein Beispiel:

Ich bin jeden Tag auf der Autobahn, und Stelle fest, das c.a. 80% der Autofahrer Linksfahrer sind. obwohl auf der rechten Spur viel mehr Platz ist, und erst noch sicherer und schneller, wenn rechts überholen gestattet wäre.

Bei den Autofahrern haben c.a.80% den Herdentrieb.

Und wenn man sich dessen bewusst ist, kann man davon profitieren...wie z.B heute in extrem abgeschlachtete Aktien einsteigen usw.

Wollte mit meinem Beitrag nur sagen, dass es uns wiedermal gut tut zu sehen, von wie vielen Faktoren die Börse eigentlich abhängt.

Die Börse ist nicht ein Markt wo die Kurse ständig ohne News steigen...es gibt sehr wohl Zeiten wo es so ist...wo ohne Nachrichten die Kurse ansteigen........aber in Wahrheit ist die Börse hoch komplex und von extrem vielen Faktoren abhängig.

Kurz: Das schwierigste Spiel der Welt, wo keine Rücksicht auf Anfänger genommen wird. Und wo Erfahrene Anleger sich plötzlich als Anfänger fühlen...

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

28.02.2007 12:03
Bild des Benutzers ASCHI.
Offline
Kommentare: 257
Was können wir von dieser Korrektur lernen?

Dass niemand und keine noch so gute analyse,dass boersenleben voraussehen kann.

Dass der Mensch doch ein Herdentier ist.

Ein Beispiel:

Ich bin jeden Tag auf der Autobahn, und Stelle fest, das c.a. 80% der Autofahrer Linksfahrer sind. obwohl auf der rechten Spur viel mehr Platz ist, und erst noch sicherer und schneller, wenn rechts überholen gestattet wäre.

Bei den Autofahrern haben c.a.80% den Herdentrieb.

Der Erfolg kommt zu dem, der warten kann

Seiten