Weatherford

304 Kommentare / 0 neu
12.11.2010 11:43
#1
Bild des Benutzers freebase
Offline
Kommentare: 4358
Weatherford

Die Aktien des Ölindustrie-Zulieferers Weatherford werden vom 17. November an auch an der Schweizer Börse SIX gehandelt.

Die 758'446'637 eingetragenen Aktien von Weatherford werden über fünf Handelstage in den SPI integriert. Am Ende des ersten Handelstages sollen so 20 Prozent des Free Floats im Index integriert sein, jeweils weitere 20 Prozent kommen an den folgenden vier Handelstagen dazu.

Entsprechend der Kapitalisierung und dem vorgesehenen Handelsvolumen plane die SIX die Aktien von Weatherford in den SMI aufzunehmen. Die SIX werde den entsprechenden Entscheid voraussichtlich im ersten Quartal 2011 fällen. Frühestens am 21. März 2011 könnten die Weatherford Aktien dann im SMI enthalten sein.

Die Weatherford-Aktien sollen neben der Schweizer Börse auch an der New Yorker Börse NYSE und an der NYSE Euronext kotiert bleiben.

Aufklappen


 

02.12.2014 08:41
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Weatherford verkauft Sparten Industriechemie und Integrity-Bohrfluide

01.12.2014 21:00



Zürich (awp) - Der Ölförder-Dienstleister Weatherford hat einen definitiven Vertrag mit einem verbundenen Unternehmen von The Lubrizol Corporation, einem Berkshire Hathaway-Unternehmen, über den Verkauf der Sparten Industriechemie und Integrity-Bohrfluide abgeschlossen. Die Sparten werden vorbehaltlich üblicher Kaufpreisanpassungen plus einem möglichen Anstieg um 75 Mio USD für einen Earnout, der an die Leistung der Sparten nach erfolgter Transaktion gebunden ist, für 750 Mio USD in bar verkauft, teilte Weatherford am Montagabend mit.

Mit einem Abschluss des Verkaufs werde noch vor Jahresende gerechnet. Der Verkauf unterliege den üblichen Abschlussbedingungen und behördlichen Genehmigungen, hiess es. Die Erträge aus dem Verkauf sollen zum Begleichen von Verbindlichkeiten genutzt werden.

Die Industriechemiesparte liefert den Angaben nach chemische Behandlungen für die Öl- und Gasproduktion und produziertes Wasser sowie Zusatzmittel für Bohr-, Vervollständigungs- und Stimulationsprozesse, während die Integrity-Bohrfluidsparte Bohrfluidsysteme und Zusatzmittel für eine verbesserte Bohrprozessleistung umfasst.

Weatherford ist seit dem 19. Juni nicht mehr an der SIX Swiss Exchange kotiert; der Steuersitz ist jedoch weiterhin in der Schweiz.

ys

(AWP)

 

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

25.04.2014 08:33
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Sonderfaktoren führen bei Weatherford im Q1 zu Verlust - Mit Umbau auf Kurs (AF)

25.04.2014 08:15



(Meldung mit weiteren Angaben ergänzt)

Zug (awp) - Das Erdöl-Serviceunternehmen Weatherford befindet sich im Umbau und hat im ersten Quartal 2014 einen Umsatzrückgang sowie einen Verlust hinnehmen müssen. Ein Strauss von Sonderfaktoren haben das Ergebnis belastet. Weatherford kommt eigenen Aussagen zufolge mit dem Umbau gut voran und rechnet im laufenden Jahr mit Umsatzzuwächsen und einem Gewinn.

Im ersten Quartal 2014 ist der Umsatz jedoch im Vergleich zur Vorjahresperiode um 6,3% auf 3,60 Mrd USD gesunken. Im Quartal hat Weatherford mit der Schliessung von 20 Standorten begonnen, die nicht die gewünschte Performance erreicht haben, heisst es in der Mitteilung vom Freitag. Im Rahmen der Überprüfung seien zudem dreissig weitere Standorte evaluiert worden, deren Schliessung im laufenden zweiten Quartal an die Hand genommen wird.

"Ein Teil der Aktivitäten haben wir mit Blick auf die Kapitaldisziplin etwa in Venezuela reduziert", wird Verwaltungsratspräsident und CEO Bernard Duroc-Danner in der Mitteilung zitiert. Derweil hätten schlechte Wetterverhältnisse in den USA und in Russland die Geschäftsentwicklung negativ beeinflusst. Ausserdem habe Weatherford den Verkauf des nicht zum Kern der Gesellschaft gehörenden Pipeline- und Speciality-Services-Geschäft in der Höhe von 250 Mio USD aufgegleist.

SONDERFAKTOREN BELASTEN

Die Performance sei derweil von verschiedenen einmaligen Zahlungen im Gesamtumfang von 253 Mio USD belastet worden, so der Weatherford-Chef weiter. Das Unternehmen hat eine Zahlung aus einem Vergleich in der USA geleistet, musste Kosten im Rahmen des Stellenabbaus berappen und Geld für das Zubair-EPF-Projekt im Irak aufwenden.

Der Betriebsgewinn (EBIT) sank auf non-GAAP-Basis deutlich auf 130 Mio nach 279 Mio im Vorjahr. Unter dem Strich belasteten die Sonderaufwendung die Rechnung mit 140 Mio was zu einem Verlust nach Abzug der Minderheiten von 41 (VJ Gewinn von 22) Mio geführt hat. Ohne die Sonderkosten würde ein Gewinn von 99 Mio resultieren, was mit 117 Mio aus dem Vorjahr vergleichbar sei, heisst es.

71 Mio USD der 140 Mio seien in erster Linie auf Kosten aus dem Abbau von Stellen und die Schliessung von Standorten zurückzuführen. Weitere Sonderkosten von 47 Mio USD stünden derweil im Zusammenhang mit den Verträgen im Irak und die restlichen 22 Mio seien auf Devestitionsverluste zurückzuführen, so die Mitteilung weiter.

UMBAU AUF KURS

Weatherford sieht sich mit dem Stellenabbau von insgesamt 7'000 Arbeitsplätzen auf Kurs. Bis dato seien 6'600 Arbeitsplätze für den Abbau evaluiert worden und 56% der Abbau-Pläne habe man im ersten Quartal umgesetzt und dabei 263 Mio eingespart. Total will Weatherford nach Abschluss des Programms 500 Mio einsparen, 450 Mio davon sollen bereits im Jahr 2014 zum Tragen kommen. Das Unternehmen will mit dem Abbau eine "kritische Masse" erreichen, die ein profitables Wirtschaften erlauben.

Weatherford bekräftigte dabei die Ambition, im Gesamtjahr einen Gewinn je Titel zwischen 1,10 und 1,20 USD erreichen zu können. Im ersten Quartal resultierte noch ein Verlust je Aktie (EPS voll verwässert) von 0,05 USD nach einem Gewinn von 0,03 USD. Auf Umsatzebene rechnet das Unternehmen in den meisten Regionen bis auf Lateinamerika mit Zuwächsen.

Ein weiteres Ziel der Gruppe ist es auch, bis Ende Jahr die Nettoverschuldung um 7 Mrd USD zu reduzieren. Im ersten Quartal sei dieser Wert noch um 673 Mio angestiegen, was etwa mit der Zahlung an die US-Regierung sowie saisonale Effekte zusammenhänge.

Weatherford hat Anfang April angekündigt, dass die Gesellschaft den Sitz aus der Schweiz in Zug nach Irland verlegen wird. Mit dem Schritt will das Unternehmen die Kosten senken.

Die Aktien sollen sodann nur noch an der US-Börse gehandelt werden. Von der Schweizer Börse SIX und der NYSE Euronext in Paris will sich der Konzern dekotieren lassen. Die Aktionäre müssen allerdings die Pläne an der ausserordentlichen Generalversammlung im Juni noch absegnen.

AWP

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

26.02.2014 08:14
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Weatherford erleidet Umsatzschwund
 

Das Erdöl-Serviceunternehmen Weatherford hat im vierten Quartal 2013 im Vergleich zum Vorjahresquartal weniger Umsatz erwirtschaftet. Das Unternehmen bestätigt die Finanzziele für das laufende Jahr.

Das Erdöl-Serviceunternehmen Weatherford hat im vierten Quartal 2013 einen Umsatz von 3,74 Mrd USD nach 4,06 Mrd USD im Vorjahreszeitraum erzielt. Der Betriebsgewinn wird mit -50 Mio USD und das Reinergebnis nach Minderheiten mit -271 Mio USD ausgewiesen, dies nach +245 Mio bzw. -122 Mio USD im Vorjahr. Damit resultierte ein Verlust pro Aktie von 0,35 USD nach einem Verlust von 0,16 USD 2012, wie Weatherford in der Nacht auf Mittwoch mitteilte.

Weatherford hatte Ende Januar bereits seine Guidance für das vierte Quartal gesenkt und rechnete damals noch mit einem Gewinn pro Aktie in der Spanne von 0,05 bis 0,08 USD. Im dritten Quartal 2014 hatte das Unternehmen noch einen Wert von 0,23 USD pro Aktie erzielt.

Nach Regionen sank der Umsatz im Vergleich zum vierten Quartal 2012 in Nordamerika um 7% auf 1,57 Mrd USD, im Mittleren Osten/Nordafrika/Asien sank er um 4% auf 821 Mio USD. In Europa/Westafrika hingegen legte der Umsatz um 3% auf 688 Mio USD zu. Der regionale Umsatz in Lateinamerika summierte sich auf 657 Mio USD, was einem Rückgang um 23% entspricht.

Für 2014 erwartet Weatherford einen Umsatzwachstum in allen Regionen ausser Lateinamerika. Darüber hinaus wurde die Ende Januar bekanntgegebene Guidance bestätigt: Das Unternehmen erwartet für das laufende Jahr einen Gewinn pro Aktie von 1,10 bis 1,20 USD.

AWP

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

05.11.2013 08:20
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Weatherford mit deutlichem Gewinnrückgang
 

Das Erdöl-Serviceunternehmen Weatherford hat im dritten Quartal 2013 einen fast gleichbleibenden Umsatz erzielt, jedoch einen geringeren Gewinn ausgewiesen.

Wie aus dem in der Nacht auf Dienstag vorgelegten Bericht an die US-Börsenaufsicht (Formular 10-Q) hervorgeht, belief sich der Umsatz auf 3,820 (VJ 3,819) Mrd USD.

Der operative Gewinn sank hingegen um 24% auf 239 Mio USD. Der Vorsteuergewinn halbierte sich auf 80 Mio nach noch 163 Mio im Vorjahreszeitraum. Unter dem Strich verbleibt ein Reingewinn von 31 Mio USD nach 77 Mio im Vorjahr. Den Aktionären von Weatherford ist davon 22 (VJ 70) Mio zuzurechnen. Das Ergebnis wurde durch Nachsteuerbelastungen in Höhe von 155 Mio USD gedrückt.

Die operative Marge habe sich im dritten Quartal verglichen zum Vorquartal um 270 Basispunkte verbessert, stellt das Unternehmen heraus. In Nordamerika betrug die Verbesserung 260 Basispunkte und auch alle anderen Regionen zeigten Margensteigerungen. Die Währungsverluste beliefen sich auf 27 Mio USD und die Steuerrate betrug 20%.

Im vierten Quartal rechnet Weatherford mit sequentiellen Verbesserungen bei Umsatz und operativem Ergebnis in Nordamerika. Insgesamt sei der Ausblick angesichts weiterer Kostensenkungen positiv. Für das Gesamtjahr wird mit einer Steuerrate von 22% gerechnet.

 

Führungswechsel auf Konzernebene

Zudem hat das Unternehmen eine Verändreung in der Unternehmensführung bekanntgegeben. Das Unternehmen beruft Krishna Shivram als neuen Chief Financial Officer und Executive Vice President. Zudem wird der derzeitige Chief Administrative Officer Dharmesh Mehta zum Chief Operating Officer befördert.

Shivram war zuvor Treasurer beim Wettbewerber Schlumberger und verfüge über grosse internationale Erfahrung in der Erdöl-Serviceindustrie. Mehta übernimmt die Position des COO von Peter Fontana, der zum Jahresende in Pension geht.

AWP

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

12.09.2013 08:21
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Weatherford-Finanzchef geht per sofort
 

Der Erdöl-Servicedienstleister Weatherford trennt sich von seinem Finanzchef - und von einer Beteiligung.

Wie aus einer Mitteilung vom Donnerstag hervorgeht, verlässt Finanzchef John Briscoe das Unternehmen per sofort, um seine Karrieremöglichkeiten ausserhalb des Unternehmens wahrzunehmen. Briscoe werde Weatherford künftig beratend zur Seite stehen, sein Nachfolger soll "in Kürze" benannt werden. Der Abgang Briscoes sollte die anhaltenden Bemühungen zur Verbesserung der Finanzabteilung nicht tangieren, so Weatherford weiter.

Weatherford trennt sich auch von seinem 38,5-Prozent-Anteil an Borets International, einem Anbieter von elektrischen Tauchpumpen-Systemen.Das Aktienpaket geht an den Joint Venture-Partner Tangent Fund Limited. Wie Weatherford in der Nacht auf Donnerstag mitteilte, beträgt der Verkaufserlös 400 Mio USD. Davon würden 370 Mio in bar fliessen, zudem erhält Weatherford einen Schuldschein über 30 Mio USD.

Weatherford will den Angaben zufolge die Mittel zur Schuldentilgung verwenden, die Transaktion soll im vierten Quartal 2013 abgeschlossen werden. Weatherford rechnet mit einem Buchgewinn von 25 Mio USD, heisst es weiter.

AWP

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

28.06.2013 14:07
Bild des Benutzers Ladycool
Offline
Kommentare: 1667

@Zyndicat: Das hab ich erwartet. Die sollen mal schön runterkommen.

Cash is King

27.06.2013 08:41
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

SIX stellt Sanktionsantrag gegen Weatherford wegen fehlerhaftem Jahresabschluss

27.06.2013 08:30
 

Zürich (awp) - Die Börsenaufsicht SIX Exchange Regulation hat der Sanktionskommission der SIX Swiss Exchange einen Sanktionsantrag gegen Weatherford gestellt. Sie sei nach Abschluss ihrer Untersuchung der Auffassung, der Ölservicekonzern habe im Jahresabschluss 2011 die Rechnungslegungsvorschriften von US GAAP zur Bemessung des Steueraufwands verletzt, hiess es in einer Medienmitteilung vom Donnerstag.

So habe Weatherford im Jahresabschluss 2011 den Steueraufwand um 56 Mio USD zu tief bemessen, dadurch sei der Jahresgewinn um 20% zu hoch ausgewiesen worden. Der Fehler sei auf Schwachstellen in den internen Kontrollen zurückzuführen. Weatherford habe den Fehler erkannt und nachträglich korrigiert, die Vorwürfe der Aufsichtsbehörde aber teilweise bestritten.

Die Dauer des Sanktionsverfahrens sei nicht bestimmt. Die Börsenaufsicht wird über den Ausgang des Sanktionsverfahrens informieren, zum laufenden Sanktionsverfahren würden indes keine weiteren Auskünfte erteilt.

AWP

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

02.04.2013 22:45
Bild des Benutzers Ladycool
Offline
Kommentare: 1667

WFT wird mir aus der Tinte helfen, falls es schief läuft bei SAN

Cash is King

24.03.2013 11:52
Bild des Benutzers Ladycool
Offline
Kommentare: 1667

Hat also niemand $ähnliche Beobachtungen gemacht am Freitag im NYSE?  Leider hatte ich keine Zeit für die anderen und ( meine WFT konnte ich zur Wochenmitte leider nicht handeln, weil ich unglücklicherweise verhindert war.)  Ich nehme an, dass am Freitag aus den zypriotischen Banken diese Volumen an die Aktien in NYSE - NASDAQ  eingingen.  
Das wäre ja nicht verboten und sicher sehr klug von ihnen gewesen. 
Des weiteren wären sicher viele froh, wenn die 20- 25% der Vermögen über 100'000 zur Abgabe gelangen würden. Wobei die Krösusse ja vielleicht nochmals, vorher Gelegenheit bekommen für Aktienkäufe in allerletzter Minute.     Allerdings,    dass Grossinvestoren total dranglauben müssen würde der Wirtschaft auch wieder schaden.

Cash is King

23.03.2013 20:55
Bild des Benutzers Ladycool
Offline
Kommentare: 1667

Seltsam was ich gerade bei dieser Aktie am Freitag im NYSE beobachtet habe:
Sie hatte ja einen ziemlichen Rücksetzer, muss ich vorausschicken. Nun ging es nochmals ein wenig runter. Dann ca. um 19:30 wieder etwas rauf. Sie erreichte wieder die rote Linie von unten.
Aber da erst kam ein Riesenkaufpaket von etwa 270'000 Aktien. Warum hat dieser erst hier plaziert und nicht schon vorher, als der Kurs noch tiefer war, oder sogar schon 2 Handelstage früher?  .  abwerfen wie ein Luftballon.  .  sollte das eine Rettungsaktion des zur Zeit sehr unsicheren Geldwertes sein?
Die Aktie interessiert mich an und für sich immer sehr, aber eben die Umstände, sie ist immerhin verschuldet und hatte 120 M Verlust ausgewiesen.
Aber obige Beobachtung kann man wahrscheinlich bei den andern Titeln auch machen. Muss den Titel wieder haben, aber diese Umstände lassen einen das Portfolio leeren. Ja es ist diesbezüglich leer.

Cash is King

17.12.2012 08:32
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Weatherford: 10-Q-Filing für erste 3 Quartale 2012 wird "demnächst" erfolgen

17.12.2012 08:19



Zug (awp) - Das mit Bilanzierungs-Problemen kämpfende Erdöl-Serviceunternehmen Weatherford macht offenbar Fortschritte. Die Quartalsbilanzen der ersten drei Jahresviertel von 2012 für die Börsenaufsicht (Formular 10-Q) werden einer Medienmitteilung vom Montag zufolge "demnächst" aufgeschaltet. Etwas konkreter wird Weatherford bezüglich des Jahresberichts 2011: Das Formular 10-K/A werde heute um 12 Uhr MEZ auf der Website publiziert.

Zug (awp) - Das mit Bilanzierungs-Problemen kämpfende Erdöl-Serviceunternehmen Weatherford macht offenbar Fortschritte. Die Quartalsbilanzen der ersten drei Jahresviertel von 2012 für die Börsenaufsicht (Formular 10-Q) werden einer Medienmitteilung vom Montag zufolge "demnächst" aufgeschaltet. Etwas konkreter wird Weatherford bezüglich des Jahresberichts 2011: Das Formular 10-K/A werde heute um 12 Uhr MEZ auf der Website publiziert.


Weatherford hatte die Frist zur Einreichung des definitiven Berichts zum ersten Halbjahr 2012 mehrmals erstrecken lassen. Zuletzt hatte die SIX Swiss Exchange einer Fristerstreckung bis zum (heutigen) 17. Dezember stattgegeben.


Hält Weatherford diese Frist nicht ein, wird der Handel mit den Aktien des Unternehmens von der SIX ab 18. Dezember ausgesetzt, liess die Börsenbetreiberin seinerzeit wissen.


Quelle: www.cash.ch

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

11.12.2012 17:46
Bild des Benutzers Cambodia
Offline
Kommentare: 1053

Es gibt nichts besseres als feindliche Übernahmen für einen Aktienkurs! Den Drink? Auf das Model, die Frauen, das Leben, die Börse und Dich! Drinks

Überheblich, arrogant oder eben doch "nur" genial?

10.12.2012 21:00
Bild des Benutzers Cambodia
Offline
Kommentare: 1053

Ladycool hat am 10.12.2012 - 19:37 folgendes geschrieben:



 



 

 

Da hat es mir was reingeschnetzelt, was ich nicht rausbringe.

 


Zum Glück... Drinks

Überheblich, arrogant oder eben doch "nur" genial?

10.12.2012 19:37
Bild des Benutzers Ladycool
Offline
Kommentare: 1667

Wicklund  der Credit Suisse in Amiland hält eine Filetierung für wahrscheinlicher als eine Übernahme.  Der Einzige übrigens , die andern sehen alle eine mögliche Übernahme.

"Wir sind näher an das Ende" der Fragen der Rechnungslegung, Stärkung Weatherford Reiz als Übernahmekandidat, James Carroll, ein Fondsmanager für Loomis Sayles & Co. in Bloomfield Hills , Michigan , sagte in einem Telefon-Interview. "Im Grunde hat das Unternehmen einige sehr attraktive Unternehmen, die von Interesse sein würde."

James Wicklund, Analyst bei der Credit Suisse AG in Dallas , sagte, es sei unwahrscheinlich, Weatherford wird Übernahmeangebote erhalten. Stattdessen können die Käufer einige Weatherford Teile, wie seine künstliche Lift Teilung oder Miet-Tools Business gezogen werden.

"Es gibt eine lange Liste von Leuten, die an den Stücken interessiert wären," Wicklund sagte

."Aber bedenken Sie, sind es die Stücke, die sie am meisten wollen, die Stücke welche Weatherford  zumindest in den Verkauf interessiert sein wird. 

http://www.youtube.com/watch?feature=endscreen&v=drJ0USR4WRQ&NR=1

 



Weatherford offengelegt März 2011, dass es "wesentliche Schwächen" in seiner Buchführung, 

Da hat es mir was reingeschnetzelt, was ich nicht rausbringe.

 

Cash is King

06.12.2012 21:47
Bild des Benutzers Ladycool
Offline
Kommentare: 1667

gollum hat am 06.12.2012 - 20:01 folgendes geschrieben:

Danke Ladycool für die Infos. Überlege mir, nochmals reinzulangen 

Hallo Gollum, aber das Risiko ist immer noch da. Wenn sie jetzt im Handelsschluss keine "Maloggen" macht, ja dann ist es zu erwägen, wenn Du keine mehr hast, ein paar .

Hühnerknochen, Kaffeesatz, ein goldbrauner Käfer mit blauem Frack und Schild ist mir über den Bildschirm spaziert.
Er brummt dass es eine Freude ist. Spaziert da an meinen Fingern vorbei voller Vertrauen, das was ich so nötig hätte.

22:25 Uhr:Der Chart sieht gut aus. Nur 5 Rp. weniger als gestern, letztes Mal /Freitag-Montag, / waren es 15 Rp.
Am nächsten Tag kleines Gap, am folgenden Tag wiederum grösseres Gap, aufwärts natürlich. Der Gold-Käfer ist nochmals vorbeigekommen.

Cash is King

06.12.2012 20:01
Bild des Benutzers gollum
Offline
Kommentare: 882

Danke Ladycool für die Infos. Überlege mir, nochmals reinzulangen :idea:

06.12.2012 19:00
Bild des Benutzers Ladycool
Offline
Kommentare: 1667

Hallo an Chakistein, Geldsack und Gollum: >News

Weatherford International Ltd ( NYSE: WFT ): Barclays sagte, dass Weatherford International Ltd 's Management angegeben ihre geprüften Finanzen werden in ein paar Tagen, nicht Wochen fertig. 
Das Unternehmen sagte, dass die eingereichten Unterlagen wird ein positiver Katalysator sein
und ein größerer Anteil der Investment-Community wird in der Lage sein, Aktien, welche sie nicht ohne die geprüften Finanzdaten erwerben könnte, erwerben.
 Anteile sind Übergewicht mit einem 18 $ Kursziel bewertet.

Cash is King

06.12.2012 12:18
Bild des Benutzers Ladycool
Offline
Kommentare: 1667

Eine Rally bei der niemand dabei ist,  --glaube ich nicht, seht mal die Volumen im NYSE.
 Nicht mehr verkaufen, nur noch specki ,speck,i obs vor 4 Uhr noch eine Zugabe gibt.

For Whom the Bell tolls: Gibt schöne Weihnachten. Noch vorher die 11!!!

http://www.youtube.com/watch?feature=endscreen&v=wMHzGVMOzwk&NR=1

Analyst James Crandell bei Dahlman Rose glaubt, dass  Weatherford International ( NYSE: WFT ) könnte eine sein, potenzielle Fusionen und Übernahmen Ziel  für zwei Hauptgründe.Einer ist, dass die Einreichung der Rückseite 10-Ks und 10-Qs, zusammen mit anschließender Auflösung mit Regulatoren, wird es Weatherford auf Senkung seiner Schulden bei gleichzeitiger Verbesserung der Free Cash Flow und Return on Capital konzentrieren. Das zweite ist, dass ihre Aktien zu aktuellen Marktpreisen unterbewertet sind. Es wird auch angenommen, dass  Halliburton Company  ( NYSE: HAL ) und General Electric Company (NYSE: GE ) könnte unter Blicke auf Weatherford. Der ehemalige könnte für das Unternehmen für seine führende Position in Artificial Lift und einer starken Präsenz in Russland angezogen werden, während GE konnte schnappen Weatherford seine disparate Produktlinien zu vereinheitlichen und auch, um sie als wichtigen Sektor Player zu etablieren.

Cash is King

04.12.2012 15:24
Bild des Benutzers Ladycool
Offline
Kommentare: 1667

Sie können ja gleich damit beginnen mit Puten den Weihnachtstisch zu decken.
Der Witz ist, dass die Firmen Puts kaufen auf ihre eigenen Aktien.  
Dies in viel höherem Mass als sie Aktien erworben haben. Nächster aktueller Verfall 21.12.12. Der Put wird sie somit reich machen.

Steuertechnisch wäre ein Aktienwert -Abschreiber erst noch von Vorteil

Cash is King

04.12.2012 14:09
Bild des Benutzers Ladycool
Offline
Kommentare: 1667

Hallo Freunde, möchte mich Euch vorstellen als Ladycool.
Mein alter Name Snobine ist gelöscht.  Ich wollte ja nicht etwa ein Snob sein sondern der Name war eine Ableitung aus Snowbiene. (Weil es etwas mit mir zu tun hat) der neue Name sagt das Gleiche.  
Servus und good look hier allen. 

Cash is King

03.12.2012 23:16
Bild des Benutzers Ladycool
Offline
Kommentare: 1667

Soll man jetzt wiederum dem Kaufsblock im NYSE glauben, sichtbar im E-Trading der Post, 16:15 AMI Börsenschluss, soll man das jetzt glauben - 150'356 Volume $10.24 unter" Bezahlte Preise"? das wären ja 1,5 Mio$ Cash was da reingeworfen wurde.

Aber ob das stimmt?  Kommt mir vor wie ein Katz und Maus-Spiel. 
Wenn's wahr ist, dann bin ich zu früh raus, oder zu spät, hätte bei 9.70 sollen aber bei 9.50- raus, da bin ich jetzt blöd wie zuvor.
Mich haben die Riesenverkaufsblöcke erschreckt, aber ich habe nicht rechtzeitig reagiert. Jetzt hätte ich es schwer zurückzukaufen.

@Gollum: Du denkst an den 17.ten und die denken an den Cash, als ob sie jetzt schon wüssten was sie zurechtbügeln. 

Bezahlte Preise, das können ja auch Verkäufe gewesen sein, oder ? Einer oder mehrere haben gekauft und der andere eben verkauft. 

Cash is King

03.12.2012 20:51
Bild des Benutzers Link
Offline
Kommentare: 3217

Weatherford kaufen, und Kudelski geben?

Meinungen?

03.12.2012 17:45
Bild des Benutzers gollum
Offline
Kommentare: 882

Ich bin heute ebenfalls raus, warten auf den 17.angesagt.

03.12.2012 16:28
Bild des Benutzers geldsack
Offline
Kommentare: 2164

Na klar bin ich noch dabei. Ist ja keine Zockeraktie. Wenn die die Rechnungslegung erstmal im Griff haben, resultiert auch wieder ein Gewinn...

02.12.2012 22:20
Bild des Benutzers Ladycool
Offline
Kommentare: 1667

@Chakistein: Hallo bist Du immer noch im Minus? Seid Ihr noch drin ?

Und Geldsack, auch noch dabei? Könnte doch hier auch noch langsam aufwärtsgehen wie bei der UBS.
Ich hoffe weiter, man kann doch auch noch kaufen, ist immer noch billig.

Ich rechne damit, dass der Vorsteuerabschluss besser ausfallen wird als erwartet. Dann hievt sie sich nochmals hoch. 

Man könnte auch im NYSE mit $ Dollar zukaufen, wäre auch eine Idee  

Cash is King

30.11.2012 21:38
Bild des Benutzers Ladycool
Offline
Kommentare: 1667

Hallo Gollum, Du hast eine PN von mir.

Cash is King

29.11.2012 14:22
Bild des Benutzers gollum
Offline
Kommentare: 882

-1.4% bei $9.86 Unknw

los geht's $10.11

29.11.2012 11:30
Bild des Benutzers gollum
Offline
Kommentare: 882

Snobine hat am 29.11.2012 - 09:44 folgendes geschrieben:

@gollum: sehr waghalsig. Bei uns wird nichts gehandelt wie mir auffällt. Heute abend wird entweder im NYSE abverkauft, oder es wird das Gap geschlossen. Was meinst Du?

Tendiere auf Gap close

29.11.2012 09:44
Bild des Benutzers Ladycool
Offline
Kommentare: 1667

@gollum: sehr waghalsig. Bei uns wird nichts gehandelt wie mir auffällt. Heute abend wird entweder im NYSE abverkauft, oder es wird das Gap geschlossen. Was meinst Du?

Cash is King

29.11.2012 09:15
Bild des Benutzers gollum
Offline
Kommentare: 882

@snobine, ich vertraue nicht.... aber tendiere auf einen positiven Ausgang in Sachen Buchbereinigung Good

Seiten