Zurich Insurance Group AG

Zurich Insur Gr N 

Valor: 1107539 / Symbol: ZURN
  • 344.20 CHF
  • +0.94% +3.200
  • 18.09.2020 17:30:53
2'526 posts / 0 new
Letzter Beitrag
skylimit
Bild des Benutzers skylimit
Offline
Zuletzt online: 11.06.2016
Mitglied seit: 29.03.2012
Kommentare: 2'515
Wird wohl so sein! Ja mir

Wird wohl so sein! Ja mir solls recht sein:-). Aber trotzdem wäre ich Euch dankbar, wenn noch eine Stellungnahme zur Kursentwicklung folgen würde.

NWB
Bild des Benutzers NWB
Offline
Zuletzt online: 01.10.2012
Mitglied seit: 21.10.2011
Kommentare: 9
okay, also der ex.div Tag

okay, also der ex.div Tag zählt nicht mit. Danke, was gelernt I-m so happy

aber dass sie gleich höher stehen? hmm ..  dass die calls aber die tendenz nach oben mitmachen, welche in den nächsten Tagen ev. kommen wird - wird normal angerechnet? macht nicht wirklich Sinn oder?
 

Keltiker
Bild des Benutzers Keltiker
Offline
Zuletzt online: 20.09.2013
Mitglied seit: 30.04.2009
Kommentare: 1'296
doch eigentlich schon... da

doch eigentlich schon... da die dividende in den kursen der call-optionen eigentlich schon miteingerechnet war, startet es heute wieder auf dem effektiven niveau.

 

eine andere lösung sehe ich nicht, denn wenn die optionen die ex-dividende mitmachen würden, würde sich ja wahrhaft jeder depp noch put's kaufen am tag bevor die ex-dividende gehandlelt wird.

maka
Bild des Benutzers maka
Offline
Zuletzt online: 02.02.2015
Mitglied seit: 28.03.2008
Kommentare: 291
Ich nehme an, ein Parameter

Ich nehme an, ein Parameter der Option wird am Ex-Dividenden Tag angepasst. Müsste dann eigentlich der Strike sein? Wie Keltiker geschrieben hat, sind wir aus sicht der Option im Plus.

Geiz ist des Anlegers Feind.

skylimit
Bild des Benutzers skylimit
Offline
Zuletzt online: 11.06.2016
Mitglied seit: 29.03.2012
Kommentare: 2'515
Jein, die Gedanken wäre ja

Jein, die Gedanken wäre ja dann auch schon in den Puts eingepreist oder nicht bzw. die Puts wären dann schon ziemlich teuer?

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 13.08.2020
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'631
Prämie + Dividende + vorzeitige Ausübung + Prämie

Das kommt nicht oft vor: Ich habe am letzen Freitag einen Call auf ZFS geschrieben. Die Gegenseite hätte am gleichen Tag ausüben müssen, um an die Dividende zu gelangen. Erstaunlicherweise wurden am Montag 3 Kontrakte ausgeübt (30 Aktien). Ich werde heute die Aktien wieder "kaufen" via Short-Put

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

skylimit
Bild des Benutzers skylimit
Offline
Zuletzt online: 11.06.2016
Mitglied seit: 29.03.2012
Kommentare: 2'515
Was meint ihr, wann der Boden

Was meint ihr, wann der Boden erreicht wird? Geht sie unter 210?

Selector
Bild des Benutzers Selector
Offline
Zuletzt online: 02.10.2019
Mitglied seit: 06.06.2011
Kommentare: 703
Ich meine, dass sie nächstens

Ich meine, dass sie nächstens raufzieht, gegen 240.-. Da die Delle nach der Dividendenzahlung etwas krass ausgefallen ist, dürften die jetzigen Kurse einladende Wirkung auf Schnäppchenjäger haben.

skylimit
Bild des Benutzers skylimit
Offline
Zuletzt online: 11.06.2016
Mitglied seit: 29.03.2012
Kommentare: 2'515
Ja, aber tendeziell performt

Ja, aber tendeziell performt die Aktie nach der Dividendenausschüttung relativ schlecht bis Mitte Jahr! Was allerdings für deine positive Haltung sprechen könnte ist, dass die Aktie vor der Ausschüttung nicht stark angezogen hat. Auf der anderen Seite hat sie natürlich die letzten zehn Monate ziemlich zugelegt. Bei der Zürich bin ich immer etwas unsicher, da ich die Aktie schon über Jahre verfolge und nicht ganz verstehe, wieso die eigentlich für mein Dafürhalten ziemlich günstig ist.

Selector
Bild des Benutzers Selector
Offline
Zuletzt online: 02.10.2019
Mitglied seit: 06.06.2011
Kommentare: 703
Sie ist auch relativ günstig,

Sie ist auch relativ günstig, wenn du den 5-Jahreschart anschaust, 3 Jahre reichen auch. Das Dividendenloch wird jeweils noch aufgeholt, bis sie auf die Quartalszahlen hin, im Mai, abstürzen.

Vielleicht hole ich mir auch noch ein Osterschnäppchen.

skylimit
Bild des Benutzers skylimit
Offline
Zuletzt online: 11.06.2016
Mitglied seit: 29.03.2012
Kommentare: 2'515
Eine Überlegung wert:-).

Eine Überlegung wert:-). Danke für deine Einschätzung! Was ist deine Einschätzung für das Jahresende? Über oder unter Fr. 250.--. Die Kurzszieleinschätzungen gehen ja ziemlich auseinander und reichen so von Fr. 230.-- bis Fr. 300.--

Selector
Bild des Benutzers Selector
Offline
Zuletzt online: 02.10.2019
Mitglied seit: 06.06.2011
Kommentare: 703
Das ist etwas schwierig

Das ist etwas schwierig vorherzusagen. Es kommt auf den Jahresverlauf an und welche Katastrophen bevorstehen und wie diese ausgeschlachtet werden. Es kommt auch auf die Ratings an und wie diese ankommen bei der Kaufgemeinde. Wenn ich davon ausgehe, dass dieses Jahr glimpflich abläuft und die Ratings grosszügig ausfallen und sofern daran geglaubt wird, kann das den Kurs bis zum Jahresende wieder auf ca. 300.- heben. Das würde allerdings ein gutes Ergebnis im dritten Quartal erforderlich machen.

suchender
Bild des Benutzers suchender
Offline
Zuletzt online: 12.08.2014
Mitglied seit: 02.05.2010
Kommentare: 1'520
In deinem Beitrag kumulieren

In deinem Beitrag kumulieren sich aber sehr viele positive Faktoren! Mach mal die Rechnung mit soviel negativen Faktoren und errechne den Durchschnitt beider Kursziele.

Selector
Bild des Benutzers Selector
Offline
Zuletzt online: 02.10.2019
Mitglied seit: 06.06.2011
Kommentare: 703
Sofern das Jahr schrecklich

Sofern das Jahr schrecklich wird und die hohen Ratings nich geglaubt werden, sofern es gar Rückstufungen gibt und das dritte Quartal mieserabel ausfällt, könnte der Kurs zum Jahresende bei 212.- stehen.

Wünsche frohe Ostern, ohne Unfall.

 

skylimit
Bild des Benutzers skylimit
Offline
Zuletzt online: 11.06.2016
Mitglied seit: 29.03.2012
Kommentare: 2'515
Ich persönlich tendiere ja

Ich persönlich tendiere ja eher zur Zurückhaltung und würde nicht mit über Fr. 250.-- rechnen. Ich kann dies allerdings nicht wirklich begründen. Die Aktie der ZFS ist einerseits eher defensiv und erfahrungsgemäss reagiert sie auch zurückhaltend auf gute Geschäftsergebnisse. Kommen noch die einen oder anderen Umweltkatastrophen hinzu dämpft das den Kurs ebenfalls. Was sich sicherlich positiv auf den Kurs auswirken dürfte wäre ein deutlicher Markanteilsgewinn in den Schwellenländen, insbesondere China.

suchender
Bild des Benutzers suchender
Offline
Zuletzt online: 12.08.2014
Mitglied seit: 02.05.2010
Kommentare: 1'520
Ich persönlich könnte mir ein

Ich persönlich könnte mir ein zwischenzeitliches Absinken des Kurses bis ung. CHF 189.- vorstellen (vorausgesetzt schlechtes Börsenumfeld und zusätzliche neg. Faktoren)!

In einem sehr positiven Szenario könnte der Kurs gegen CHF 300.- gehen.

189 + 300 = 489 : 2 = 244.50 CHF

skylimit
Bild des Benutzers skylimit
Offline
Zuletzt online: 11.06.2016
Mitglied seit: 29.03.2012
Kommentare: 2'515
Das ist das mühsame an dieser

Das ist das mühsame an dieser Aktie, dass es fast unmöglich ist, die Tendenzen abzuschätzen. Die Ergebnisse der ZFS sind nunmal sehr abhänig von der unbeinflussbaren Natur. Nicht zu vergessen ist eine Verschäfung oder wieder aufflammende Schuldenkrise. Eine Fukushima ähnliche Krise kann man mit einer gewissen Wahrscheinlchkeit ausschliessen, daher ist ein massiver Kurseinbruch eher nicht zu erwarten (man kann nie wissen). Wir werden sehen, aber ich bin eher positiv eingestellt!

Emil
Bild des Benutzers Emil
Offline
Zuletzt online: 12.12.2019
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'127
Ich habe zufällig grad

Ich habe zufällig grad mitgelesen und sah heute unter den News von ZURN noch dies; die sind dort sicher alle versichert?

Ich finde das übrigens ein guter Tradertitel, wenn man weiss, wann er jeweils steigt und fällt, ist es eigentlich nicht so wichtig, wenn er Ende Jahr bei 250.- steht, oder 265.- oder 244.-. Anfangs Jahr steigt er ja dann sowieso an.

05-04-2012 06:50  China IPO Pipeline - April 5
Name Letzter Veränderung
ZURICH INSURANCE N    218.60  -2.10 (-0.95 Wacko
Citigroup   4.515  -


SHANGHAI, April 5 (Reuters) - Following is a list of key Chinese companies that have applied for IPOs on the mainland.

Chinese companies raised $41.5 billion via initial public offerings on the Shanghai and Shenzhen exchanges in 2011, down 41 percent from 2010, according to Thomson Reuters data.

The bearish stock market has forced a number of companies, including China Communications Construction Co Ltd, to either postpone their offerings or downsize their deals.

For a full list of companies that have applied for an IPO with the securities regulator, click on: http://www.csrc.gov.cn/pub/zjhpublic/cyb/201202/t20120201_205252.htm and

http://www.csrc.gov.cn/pub/zjhpublic/G00306202/201202/t20120201_205251.htm

Company Deal size Listing destination Target date

People.com.cn $84 mln Shanghai To set price

range on April

17

Shaanxi Coal Industry $2.7 bln Shanghai IPO application

has been

approved by

CSRC

Western Securities $160 mln N/A IPO application

has been

approved by

CSRC

CITIC Heavy Industries Co $650 mln Shanghai IPO application

has been

approved by

CSRC

China Molybdenum Co, Ltd $600 mln Shanghai Awaiting CSRC

review date

China Railway Materials Commercial $2.3 bln Shanghai 2012

Corp


Spring Airlines N/A Shanghai 2012


Bank of Shanghai $2.8 bln Shanghai N/A


Jiangsu Jiangyin Rural Commercial $300 mln Shanghai N/A

Bank


Bank of Jiangsu $1.6 bln Shanghai N/A


China National Building Material Co $2.3 bln Shanghai N/A

Ltd


China Postal Express & Logistics Co M/A N/A N/A

Grand Automotive Services Co Ltd N/A N/A N/A

Guangzhou R&F Properties Co Ltd N/A N/A N/A


Bank of Chongqing $790 mln Shanghai N/A

Bank of Zhangjiagang $790 mln Shanghai N/A

Rural Commercial Bank of As much as Shenzhen N/A

Zhangjiagang around

$480 mln

 

Following is a list of key companies that have been reported to be planning IPOs in Shanghai or Shenzhen.


Guangfa Bank $5-6 bln Shanghai, Hong Kong N/A


People's Insurance Company of China $5-6 bln Shanghai, Hong Kong 2012

Group (PICC)


China National Nuclear Corp N/A N/A N/A


Shanghai Automotive Industry Corp N/A Shanghai N/A

(SAIC) Group


Taikang Life N/A Shanghai N/A


Guangzhou Auto N/A Shanghai N/A


Beijing-Shanghai High-Speed Railway $5 bln Shanghai, Hong Kong N/A


China Huarong Financial Leasing N/A Shanghai 2012

Beijing Capital International N/A N/A 2012

Airport


FAW Group N/A N/A N/A


Sinochem Corp Up to $5.5 Shanghai N/A

bln

Phoenix Metropolis Media Technology N/A Shenzhen N/A


Shenyin Wanguo Securities N/A N/A By 2013


Shandong Haili Chemical Industry Co $1 bln Shanghai N/A

Ltd


Xinhuanet.com $158 mln Shanghai N/A


($1 = 6.351 yuan)


(Compiled by Shanghai newsroom; Editing by Jacqueline Wong) Keywords: CHINA IPO/DIARY (kazunori.takada@thomsonreuters.com)(+86-21-6104-1799)(Reuters Messaging: kazunori.takada.thomsonreuters.com@reuters.net)

COPYRIGHT

Copyright Thomson Reuters 2012. All rights reserved. The copying, republication or redistribution of Reuters News Content, including by framing or similar means, is expressly prohibited without the prior written consent of Thomson Reuters.

 

Emil

Zucchero
Bild des Benutzers Zucchero
Offline
Zuletzt online: 16.01.2017
Mitglied seit: 21.10.2010
Kommentare: 815

mmmh....fällt und fällt..... irgendwer ne idee, wann die wende einsetzen kann und wir wieder 230 sehen?

An der Börse sind 2 mal 2 niemals 4, sondern 5 minus 1. Man muss nur die Nerven und das Geld haben, das minus 1 auszuhalten

Selector
Bild des Benutzers Selector
Offline
Zuletzt online: 02.10.2019
Mitglied seit: 06.06.2011
Kommentare: 703

 

Sobald das Umfeld besser ausschaut. Wobei man berücksichtigen sollte, dass im Q1 bisher nichts Nachteiliges für die ZURN geschehen ist. Verglichen mit dem Vorjahr lief bisher doch alles glatt.

Das Geschäft mit den Versicherungen läuft gut, sie verdienen Geld.

Für alle Pessimisten ein Trost: Blum 3

Im 2012 geht ja eben die Welt unter, allerdings aber erst Ende Jahr.

Dann noch dies:

http://www.finews.ch/news/versicherungen/8239-zurich-vor-entscheid-in-pr...

 

 

 

Zucchero
Bild des Benutzers Zucchero
Offline
Zuletzt online: 16.01.2017
Mitglied seit: 21.10.2010
Kommentare: 815

ai ai.....dieses Estim. wäre ja toll, wenns Realität werden würde SmileSmile

AnhangGröße
Image icon zurn.jpg86.56 KB

An der Börse sind 2 mal 2 niemals 4, sondern 5 minus 1. Man muss nur die Nerven und das Geld haben, das minus 1 auszuhalten

Selector
Bild des Benutzers Selector
Offline
Zuletzt online: 02.10.2019
Mitglied seit: 06.06.2011
Kommentare: 703

Ich dachte auch schon, dass es gelegentlich Perverse gibt.

 

Etwas der anderen Art (immer interessant in den News zu schnüffeln)

 

:20-04-2012 12:41  DJ MARKET TALK: Zurich Insurance Read-Across From Peer -Cheuvreux
 

 

Name Letzter Veränderung
ZURICH INSURANCE N    222.30  0.60 (0.27 Wacko
ZURICH INS GROUP   18.434  0.337 (1.86 Wacko
TRAVELERS COMPANIES ORD   62.41  0.71 (1.15 Wacko


1041 GMT [Dow Jones] Zurich Insurance (ZURN.VX) may benefit from the effect on the sector from its U.S. peer Travelers's (TRV) 1Q results, which showed higher commercial line tariffs, says Cheuvreux. "This is a positive read across for Zurich which collects some $12 billion of premiums in the US commercial and corporate lines, corresponding to 35% of its consolidated General Insurance premiums," says the brokerage. The stock is rated 'selected list,' with a CHF284 target. Stock gains 0.6% to CHF223.10. (neil.maclucas@dowjones.com)


Contact us in London. +44-20-7842-9464
Markettalk.eu@dowjones.com
(END) Dow Jones Newswires

April 20, 2012 06:41 ET (10:41 GMT)

Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.


Auch von dieser Woche:

http://www.todayonline.com/Business/EDC120419-0000089/Zurich-Insurance-subsidiary-to-tap-mass-market

 

 

 

Selector
Bild des Benutzers Selector
Offline
Zuletzt online: 02.10.2019
Mitglied seit: 06.06.2011
Kommentare: 703

Rating gefunden, sofern das interessiert (sogar mit Begründung):

 

02-05-2012 17:38  TEXT-Fitch revises Zurich Insurance Co outlook to positive
Name Letzter Veränderung
ZURICH INSURANCE N    222.80  0.80 (0.36 Wacko


(The following statement was released by the rating agency)

May 2 - Fitch Ratings has affirmed Zurich Insurance Company's (ZIC) Insurer Financial Strength (IFS) rating at 'A+' and Long-term Issuer Default Rating (IDR) at 'A'. The Outlook was revised to Positive from Stable. ZIC is the main operating company of the Zurich Insurance Group (ZIG). A full list of rating actions is at the end of this release.

The Positive Outlook is based on ZIG's solid and stable capital position, strong earnings generation and moderate investment risk. Fitch recognises the substantial improvements in capital adequacy achieved by ZIG since capital dipped during the financial crisis and notes the decrease in the volatility of the group's capital ratios.

Operating profit declined but overall earnings generation has remained strong despite the high incidence of losses in 2011 relating to natural catastrophes and challenging capital markets. Fitch views the group's resilience in the challenging operating environment positively. The agency notes that earnings were supported by reserve releases over the past few years and expects further releases in 2012 although they are expected to be smaller than in prior years.

Offsetting factors are the company's relatively high amount of goodwill and intangibles that negatively impact the quality of capital. Fitch considers the headwinds the company continues to face due to the difficult macroeconomic environment as the main risk that could negatively affect ZIG and the insurance industry as a whole if conditions deteriorate.

Exposure to equities, hedge funds and private equity is low, amounting to 4% of total group investments at end-2011. ZIG's investment portfolio includes a relatively sizeable CMBS/RMBS portfolio, with a moderate amount of securities rated below 'BBB'. The mortgage loan portfolio within the group's non-core operations has shown deterioration in recent years. Fitch considers the exposure to peripheral eurozone bonds within ZIG's investment portfolio as manageable.

Financial leverage as calculated by Fitch at 27% is relatively high compared with some higher-rated peers but is commensurate with ZIC's current rating level. Fixed charge coverage and financial flexibility is considered strong by Fitch.

The key triggers of a rating upgrade include the continued strong resilience of ZIG's capital position in the challenging economic environment, improved fixed charged coverage commensurate with the 'AA' rating category, loss reserves to continue to produce positive prior year development and business operating profit to recover to historically strong levels. If these triggers are achieved it is likely that ZIG's rating would be upgraded over the next 12-18 months.

The key triggers of a rating downgrade include a sustained drop in the company's risk-adjusted capital position, an increase in the ratio of adjusted debt to total capital to above 30% and any large acquisition that weakened capitalisation, increased financial leverage or was outside the company's historical risk appetite or area of expertise.

The rating actions are as follows:

ZIC IFS rating affirmed at 'A+'; Positive Outlook Long-term IDR affirmed at 'A'; Positive Outlook Senior debt affirmed at 'A' Subordinated debt affirmed at 'BBB+'

Zurich American Insurance Company IFS rating affirmed at 'A+'; Positive Outlook American Zurich Insurance Company IFS rating affirmed at 'A+'; Positive Outlook American Guarantee and Liability Insurance Company IFS rating affirmed at 'A+'; Positive Outlook Steadfast Insurance Company IFS rating affirmed at 'A+'; Positive Outlook Zurich American Insurance Company of Illinois IFS rating affirmed at 'A+'; Positive Outlook Northern Insurance Company of New York IFS rating affirmed at 'A+'; Positive Outlook Assurance Company of America IFS rating affirmed at 'A+'; Positive Outlook Fidelity and Deposit Company of Maryland IFS rating affirmed at 'A+'; Positive Outlook Colonial American Casualty and Surety Company IFS rating affirmed at 'A+'; Positive Outlook Empire Fire and Marine Insurance Company IFS rating affirmed at 'A+'; Positive Outlook


Zurich Finance (USA), Inc. Senior debt affirmed at 'A' Subordinated debt affirmed at 'BBB+'

Zurich Finance (Luxembourg) S.A. senior debt affirmed at 'A' Zurich Finance (UK) plc subordinated debt affirmed at 'BBB+' ZFS Finance (USA) Trust II subordinated debt affirmed at 'BBB+' ZFS Finance (USA) Trust IV subordinated debt affirmed at 'BBB+' ZFS Finance (USA) Trust V subordinated debt affirmed at 'BBB+' Cloverie plc subordinated debt affirmed at 'BBB+'


Additional information is available at www.fitchratings.com.

The ratings of the following entities were unsolicited and have been provided by Fitch as a service to investors:

Zurich Insurance Company Ltd Cloverie plc (Zurich Insurance Company) Zurich Finance (UK) plc Zurich American Insurance Co. of Illinois Zurich American Insurance Company American Zurich Insurance Co. American Guarantee and Liability Insurance Company Steadfast Insurance Co. Northern Insurance Co. of New York Assurance Co. of America Fidelity and Deposit Co. of Maryland Colonial American Casualty and Surety Co. Empire Fire and Marine Insurance Co.

The ratings of the following entities were solicited by, or on behalf of, the issuer, and therefore, Fitch has been compensated for the provision of the ratings:

Zurich Finance (Luxembourg) S.A. Zurich Finance (USA) Inc ZFS Finance (USA) Trust II, IV and V

The issuer did not participate in the rating process, or provide additional information, beyond the issuer's available public disclosure.

Applicable criteria, 'Insurance Rating Methodology' dated 22 September 2011 available at www.fitchratings.com.

Applicable Criteria and Related Research: Insurance Rating Methodology


(New York Ratings Team)

(e-mail: pam.niimi@reuters.com; Reuters Messaging: pam.niimi.reuters.com@reuters.net; Tel:1-646-223-6330;)

COPYRIGHT

Copyright Thomson Reuters 2012. All rights reserved. The copying, republication or redistribution of Reuters News Content, including by framing or similar means, is expressly prohibited without the prior written consent of Thomson Reuters.

 

 

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 13.08.2020
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'631
AUSBLICK/Zurich Insurance Q1


Gewinn von durchschnittlich 1'027 Mio USD erwartet

Zürich (awp) - Die Versicherungsgesellschaft Zurich Insurance Group publiziert am Donnerstag, 10. Mai, das Geschäftsergebnis zum ersten Quartal 2012. Zwölf Analysten haben dazu folgende Prognosen:

Q1 2012E
In Mio USD            AWP-Konsens    Bandbreite     Q1 2011A    
Betriebsgewinn (BOP)     1'369     1'191 -  1'499        849        
Reingewinn               1'027       926 -  1'191        637       
Combined Ratio (%)*       96,2      94,9 -   97,3      103,6         

Per 31.03.12
In Mio USD            AWP-Konsens    Bandbreite     31.12.11    
Eigenkapital            30'888    30'281 - 32'100     31'636         

*Nichtleben

FOKUS: Die Analysten rechnen für das erste Quartal 2012 insgesamt mit einem soliden Zahlenset der Zurich. Insbesondere dürften die Gewinne im Jahresvergleich deutlich höher ausfallen. Dies wegen des Wegfalls der grossen Naturkatastrophen in Asien aus dem Vorjahr. Im laufenden Jahr hatte die Zurich bislang noch keine "teuren" Ereignisse zu bewältigen, wie CFO Pierre Wauthier Ende April im Interview mit AWP erklärte.

Im Lebensgeschäft dürfte aufgrund der angespannten Lage an den Finanzmärkten und der anhaltend tiefen Zinsen mit einer eher moderaten Entwicklung zu rechnen sein. Immerhin machen bei der Zurich weniger zinssensitive Produkte (Unit Linked, Mortality) einen Grossteil des Neugeschäfts aus, was sich im Konkurrenzvergleich auszahlen dürfte. Hinzu kommen die Integration der Santander-Aktivitäten in Lateinamerika und der Übernahme in Malaysia, die das Geschäftsvolumen stützen. Bei Farmers erwarten die Experten keine Probleme und rechnen insgesamt mit einem Gewinnanstieg.

ZIELE: An der Generalversammlung von Ende März sah CEO Martin Senn die Zurich auf Kurs. Man habe das schwierige Geschäftsjahr 2011 gut gemeistert, was einmal mehr bestätigt habe, dass die Strategie des Unternehmens stimme. "Die Zurich ist eines der wenigen Unternehmen der Branche, das seit gut zehn Jahren jedes einzelne Quartal einen Gewinn schrieb", so Senn weiter. "Wir übernehmen nur Risiken, die wir verstehen und die wir managen können. Und das gilt für Versicherungspolicen, also für unsere Zeichnungspolitik, genauso wie für unsere Kapitalanlagen, also unsere Anlagepolitik."

Auch in Zukunft soll die Rentabilität über dem Wachstum stehen. Dabei verfüge die Gruppe über eine robuste Kapitalbasis, eine hohe Ertragskraft sowie eine starke Bilanz und Solvenz, so der CEO. Senn gab aber zu bedenken, dass auch 2012 ein "schwieriges Jahr" werde. "Wir rechnen auf längere Zeit mit einem langsamen Wirtschaftswachstum und mit stark schwankenden Finanzmärkten, mit tiefen Zinsen und mit kleinen Anlagerenditen."

Vor diesem Hintergrund ging Pierre Wauthier im Interview davon aus, dass die Eigenkapitalrendite zum operativen Gewinn (BOP) unter dem langfristig anvisierten Ziel von 16% liegen wird. Im aktuellen wirtschaftlichen Umfeld stuft das Zurich-Management eine um rund 2 Prozentpunkte tiefere Rendite als realistischer ein.

Auf der Kostenseite will die Zurich die Basis aus dem Jahr 2010 bis 2013 um 500 Mio USD senken. Damit sei das Unternehmen auf gutem Weg, erklärte Wauthier. Mit der Planung für die Zeit nach 2013 habe man begonnen.

PRO MEMORIA: Anfang diesen Monats vollzog Zurich den bereits angekündigten Namenswechsel zur "Zurich Insurance Group Ltd." Der alte Name "Zurich Financial Services" hat damit ausgedient. Mit dem Wechsel wolle man den in den letzten Jahren vollzogenen Fokus der Geschäftstätigkeit hin zum Versicherungsgeschäft auch im Markenauftritt deutlicher hervorheben, wie das Unternehmen derzeit mitteilte.

Ebenfalls Anfang April gab Zurich einen Personalwechsel bekannt. Der Brite Tim Bailey wurde zum neuen Chief Risk Officer der Lebensparte Global Life ernannt. Er folgt auf Nick Burnet, der wie angekündigt zum Finanzchef Global Life aufsteigt. Bailey werde in seiner neuen Tätigkeit für die frühzeitige Identifikation und Minderung von Risiken verantwortlich sein und das Netzwerk von lokalen Risk Officern der Sparte leiten.

An der Generalversammlung von Ende März wurde Josef Ackermann zum VR-Präsidenten gewählt. Dies obwohl sich bei seiner Wiederwahl in den Verwaltungsrat relativ viele Aktionäre gegen ihn aussprachen - der Noch-Chef der Deutschen Bank hat allerdings damit gerechnet. Mit nur 82 Prozent Ja-Stimmen musste Ackermann jedoch das schlechteste Ergebnis aller zur Neu- oder Wiederwahl anstehenden Verwaltungsräte hinnehmen. Dass er als Banker zu einem Unternehmen kommt, das sich dezidiert als Versicherer positioniert, ist für ihn kein Widerspruch. Die Themen bei Banken, Versicherern oder Industrieunternehmen seien ähnlich. Die Versicherungen seien eine sehr attraktive Branche, er müsse sich aber noch mehr in Versicherungswesen einarbeiten, so Ackermann.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Selector
Bild des Benutzers Selector
Offline
Zuletzt online: 02.10.2019
Mitglied seit: 06.06.2011
Kommentare: 703

10-05-2012 08:53  Zurich Insurance Q1: Gewinn klettert auf 1,14 Mrd USD - Volumen wächst (AF)
Name Letzter Veränderung
ZURICH INSURANCE N    219.80  2.00 (0.92 Wacko


(Um weitere Angaben ergänzt)


Zürich (awp) - Der Versicherungskonzern Zurich Insurance hat im ersten Quartal 2012 den Gewinn deutlich gesteigert, allerdings gegenüber einem von grossen Naturkatastrophen belasteten Vorjahresergebnis. In den Wachstumsmärkten baut der Versicherer seine Präsenz weiter aus und so wuchs das Geschäftsvolumen. Nach einer Übernahme in Malaysia und der Kooperation mit Santander in Lateinamerika, unterzeichnete die Zurich mit HSBC im Nahen Osten eine Vertriebsvereinbarung.


Der Reingewinn der Zurich betrug im ersten Quartal 1,14 Mrd USD. Dieser lag deutlich über dem Vorjahreswert von 640 Mio, der jedoch von den Naturkatastrophen in Japan, Australien und Neuseeland mit rund einer halben Milliarde belastet war. Der operative Gewinn (Business Operating Profit - BOP) erhöhte sich um 61% auf 1,38 Mrd, wie Zurich am Donnerstag mitteilt. Mit den Ergebnissen übertraf die Zurich die Analystenerwartungen.


VOLUMENWACHSTUM


Das Geschäftsvolumen der Gruppe wuchs um ebenfalls deutliche 10% auf 19,6 Mrd USD. In Lokalwährungen beträgt das Wachstum gar 12%. Im Bereich General Insurance (GI) steigerte die Zurich die Bruttoprämieneinnahmen und Policengebühren um 4% (+5% in LW) auf 10,5 Mrd.


Der Versicherer konnte die GI-Prämiensätze um durchschnittlich 3% erhöhen. Organisches Wachstum sei in den Bereichen Global Corporate, North America Commercial und International Markets erreicht worden, heisst es. Übernahmen in Malaysia und Lateinamerika stützten zusätzlich, während die Volumen in Europa in Lokalwährung weiter schrumpfen.


Die Combined Ratio verbesserte sich auf 94,6 (Vj 103,6)% und der BOP des Segments erhöhte sich auf 856 Mio USD nach 280 Mio. Reserveauflösungen für Geschäft aus früheren Jahren im Umfang von 138 (265) Mio begünstigten das Ratio mit 1,9 Prozentpunkten. Belastungen aus grossen Naturkatastrophen blieben aus, während solche den Schaden-Kosten-Satz im Vorjahr mit 6,8 Punkten belastet hatten.


Im Global-Life-Geschäft lag das Volumen vor allem wegen Santander um 16% (+19% in LW) höher bei 7,40 Mrd USD, der BOP ging dagegen um 19% auf 293 Mio zurück. Der Rückgang der Zinsmarge und geringere aktivierte Abschlusskosten hätten sich negativ ausgewirkt, hiess es.


Mit Farmers Management steigerte die Zurich die Managementgebühren um 4% auf 710 Mio USD. Der BOP sank wegen des schlechteren Rückversicherungsergebnisses um 2% auf 372 Mio.


SST-QUOTIENT UNTER 200%


Mit den Kapitalanlagen der Gruppe von rund 200 Mrd USD erwirtschaftete die Zurich einen Netto-Ergebnis von 1,76 Mrd USD. Das ist 4% mehr als im Vorjahr. Die Anlagerendite (nicht annualisiert) verharrte auf 0,9%, die Gesamtanlagerendite aufgrund hoher nicht-realisierter Kapitalgewinne auf 2,1% gegenüber 0,3% im Vorjahr.


Das Eigenkapital der Gruppe stieg per Ende März auf 31,8 (Ende 2011: 31,6) Mrd USD. Die den Aktionären zurechenbare Eigenkapitalrendite ohne Vorzugspapiere wird mit 14,4 (8,3)% ausgewiesen. Die Rendite auf Basis BOP lag bei 13,4 (8,5)%. Der Quotient nach Swiss Solvency Test (SST) per Ende Jahr 185% nach 225% Ende Juni 2011.


KOOPERATION MIT HSBC


Die Umsetzung der Strategie der Zurich verlaufe weiter nach Plan, wird CEO Martin Senn in der Mitteilung zitiert. Durch Übernahmen und Allianzen sei die Position in verschiedenen wichtigen Märkten gefestigt worden. Im vergangenen Monat unterzeichnete die Zurich eine exklusive Vertriebsvereinbarung über 10 Jahre für den Verkauf von Versicherungsprodukten an vermögende HSBC-Kunden in den Vereinigten Arabischen Emiraten, Bahrain und Katar.


Weiter verfüge die Gruppe in Singapur nun über Lizenzen, die den Zugang zu den Zielsegmenten für Lebensversicherungsprodukte bieten. "Ferner haben wir in Malaysia MAA umbenannt, die nun unter der Marke Zurich firmiert", so Senn. Und in Lateinamerika wirke sich das von Santander übernommene Versicherungsgeschäft bereits positiv auf das Ergebnis aus.


mk/rt


 

Ausgezeichnetes Ergebnis, hoffentlich wird es gewürdigt. Trotz Umfeld. Wenn einer gut ist, sollte man auch Freude zeigen dürfen.

Drinks

 

 

Lorenz
Bild des Benutzers Lorenz
Offline
Zuletzt online: 20.05.2020
Mitglied seit: 16.04.2010
Kommentare: 1'420

Das war krass zum Anschauen heute: Tippfehler inbegriffen?


Zurich Insurance Q1 Net Profit Jumps 78%

By Monica Gerson
Benzinga Staff Writer
May 10, 2012 5:49 AM
 

Symbols: ZURVY
Tags: profit
Posted in: Earnings, News
inShare.

Zurich Insurance Group AG (OTC: ZURVY) reported a 78% rise in its first-quarter earnings.

Zurich Insurance's quarterly net profit surged to $1.14 billion, from $640 million, in the year-ago period. Its business operating profit gained 61% to $1.38 billion from $854 million.

Zurich Insurance shares closed at $23.70 yesterday.
.

Read more: http://www.benzinga.com/news/earnings/12/05/2574148/zurich-insurance-q1-net-profit-jumps-78#ixzz1uSlaxOrg


Dann gibt es noch einige interessante Ratings, eines ist mir besonders aufgefallen: Kepler 213.-, einzigartig, wenn man beispielsweise mit Vontobel vergleicht, der 270.- ratet. Sogar die CS ringt sich zu 269.- durch, Berenberg gibt 280.-.

martinidrink
Bild des Benutzers martinidrink
Offline
Zuletzt online: 11.11.2015
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 294
Die meisten haben es bemerkt ...

diese Kursziele sind total überflüssig.....  Diese Leute haben keine Ahnung von Wirtschaft und doch verdienen sie 100'000- ende von Franken/Jahr für schwachsinniges Zeugs .....  Die Märkte werden weiterhin von Manipulanten bedient.  Die SIX vermeldet Umsatz Zusammenbruch, mit dem zeigen sie an, dass die Börse alles andere als vertrauenswürdig zu bewerten ist.  Investoren bleiben weg!

 

:roll:

Ps:

Geniesse einfach die Dividende und achte nicht auf den Kurs, denn dieser wird von Banken manipuliert!

Wink

 

 

Wer sich seiner Vergangenheit nicht erinnert, ist dazu verurteilt, sie zu wiederholen.

dangermouse
Bild des Benutzers dangermouse
Offline
Zuletzt online: 18.09.2020
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'017

 

Selector
Bild des Benutzers Selector
Offline
Zuletzt online: 02.10.2019
Mitglied seit: 06.06.2011
Kommentare: 703

Waren das heute eigentlich Leeverkäufe?

Zuerst hiess es in einigen Berichten was von Gewinnmitnahmen. Ja, welche denn. Etwa die 217.30 bis 219.50 der letzten Tage? Das kann es ja wohl nicht gewesen sein. Nun, sei die Züri auch noch so gut gewesen wegen der steuerlichen Sache. Wow, und morgen wegen dem Wetter. Morgen scheint noch die Sonne. Ich sehe übrigens auch im Q2 keine grösseren Katastrophen, vor allem, weil wir schon mittendrin sind, im Q2. Den Rest an anderen Katastrophen kennen wir eigentlich schon lang, der muss den Kurs nicht mehr beeinflussen

skylimit
Bild des Benutzers skylimit
Offline
Zuletzt online: 11.06.2016
Mitglied seit: 29.03.2012
Kommentare: 2'515

Kann mir einer mal den doch beachtlichen Kursrückgang begründen? Ist der Umfeld bedingt? Von Gewinnmitnahmen kann ja nicht wirlich die Rede sein, da die Aktie über die letzten 30 Tage doch mehr als zehn Prozent verloren hat, es sei den jeman ist letzten Sommer eingestiegen. Ich habe die Aktie noch nie verstanden, ich hab wohl einfach kein Glück mit der Zürich:-(

Seiten