Brief-/Geldkurs

13 Kommentare / 0 neu
04.10.2008 16:39
#1
Bild des Benutzers Rambo
Offline
Kommentare: 20
Brief-/Geldkurs

Hallo

Mir ist noch eine Frage eingefallen bzgl. Geld- und Briefkurs:

Der Geldkurs ist ja derjenige bei welchem der Anleger z.B. seine Optionsscheine verkauft und Briefkurs bel welchem er kauft.

Wenn ich mir den Call UBAQZ anschaue, dann steht

das der letzte Kurs (fett markiert) 0.35 beträgt.

Geldkurs=0.36 und Briefkurs=0.37.

Wenn ich nun meine Scheine verkaufen will, wird dann 0.35 (letzter Kurs) betrachtet oder muss ich dann den Geldkurs 0.36 nehmen (weil Verkauf=Geldkurs)?

Ich hoffe ihr könnt mir hier helfen. Besten Dank

Aufklappen
06.10.2008 08:34
Bild des Benutzers Teofillio
Offline
Kommentare: 950
Brief-/Geldkurs

cidix wrote:

ASK --> Verkäuferseite, die fragen (=ask) nach diesem Preis

BID --> Käuferseite, so viel bieten (=bid) die Käufer

oder halt

Brief --> Verkäuferseite, die haben Brief (das Wertpapier) und wollen dafür Geld

Geld --> Käuferseite, die haben Geld und wollen dafür das Wertpapier

Smile

Naja, wie auch immer....

http://www.pennergame.de/change_please/2685033/

Money - Get rich or die tryin'

Bitte noch ausfüllen, wer noc

06.10.2008 00:36
Bild des Benutzers cidix
Offline
Kommentare: 429
Brief-/Geldkurs

Auf Englisch ist das ganze auch einfacher, so konnte ich es mir am Anfang viel besser verinnerlichen Blum 3

Option xy

BID / ASK

0.19 / 0.20

Für 0.20 kannst du kaufen, bei 0.19 verkaufen.

ASK --> Verkäuferseite, die fragen (=ask) nach diesem Preis

BID --> Käuferseite, so viel bieten (=bid) die Käufer

05.10.2008 20:41
Bild des Benutzers Azrael
Offline
Kommentare: 5133
Brief-/Geldkurs

btw. betriebsökonomen tun sich auch ziemlich schwer mit der materie, obwohl diese nur am rande im corporate finance gestreift wird.

und wenn du zu einem privatkundenberater gehst und ihn im detail fragst, werden 9 von 10 auch ins rudern kommen.

die ganze optionssache ist was für liebhaber Wink zocker und börsensüchtige Lol

WOMEN & CATS WILL DO AS THEY PLEASE, AND MEN & DOGS SHOULD GET USED TO THE IDEA.

A DOG ALWAYS OFFERS UNCONDITIONAL LOVE. CATS HAVE TO THINK ABOUT IT!!

05.10.2008 18:44
Bild des Benutzers Rambo
Offline
Kommentare: 20
Brief-/Geldkurs

Ja stimmt.

Diese Warrants sind schon eine spannende Sache. Hätte ich doch lieber Finance oder sowas studiert, aber jetzt ist schon zu spät. Biggrin

05.10.2008 17:57
Bild des Benutzers Azrael
Offline
Kommentare: 5133
Brief-/Geldkurs

richtige schlussfolgerung deinerseits.

auf die aktuelle situation bezogen ist noch dieser wirklich wichtige punkt anzubringen der ebenfalls zur preisbildung beiträgt.

zu einem weiteren starken anteil massgebend am optionspreis ist auch die implizierte volatilität (nicht die historische!). diese ist aktuell sehr hoch und wird bei einer erholung der aktienmärkte nachgeben. d.h. auf den optionspreis bezogen wird dieser tiefer, egal ob put oder call - du verlierst also ohne bewegung des underlyings zusätzlich kohle. deshalb ist aktuell von einer längerfristigen positionierung in warrants eher abzuraten - oder die kurse bewegen sich derart stark in die eine richtung, dass es sich lohnt einfach weiter aufzusitzen.

WOMEN & CATS WILL DO AS THEY PLEASE, AND MEN & DOGS SHOULD GET USED TO THE IDEA.

A DOG ALWAYS OFFERS UNCONDITIONAL LOVE. CATS HAVE TO THINK ABOUT IT!!

05.10.2008 17:49
Bild des Benutzers Rambo
Offline
Kommentare: 20
Brief-/Geldkurs

@Azrael: Danke wieder mal für die schnelle Antwort. Ich habe herlich gesagt gehofft, dass es so ist wie du sagst. Alles andere wäre mich auch sinnlos gewesen. Bin ja nicht am Kauf der Aktien (Call) interessiert, sondern am Verkauf des Scheins.

Dann sind ja eigentlich Scheine ideal, bei welcher der Strike knapp über dem Underlying liegt, da man den Schein so zum Zeitwert einkauft und mit ein wenig Glück übersteigt das Underlying den Strike und zum Zeitwert wird der innere Wert dazuaddiert und somit steigt der Kurs, obwohl dann der Zeitwert langsam abnimmt.

05.10.2008 17:18
Bild des Benutzers Azrael
Offline
Kommentare: 5133
Brief-/Geldkurs

nein lieber rambo das ist grotten falsch

du hast scheinbar das prinzip eines warrants oder einer option mit underlying nicht verstanden. lass einfach die ausübung weg, da dich ohnehin nur die kohle interessiert - denke nicht dass du an strategischer positionierung im basiswert interessiert bist.

also innerer wert: gehandeltere kurs basiswert - strike preis im warrant durch bezugsverhältnis

zeitwert: du bezahlst quasi für die oppurtunität, welche dir mit der noch verbleibenden zeit gegeben wird. oder anders ausgedrückt - je mehr zeit dir bleibt, desto wahrscheinlicher ist es, dass die option nochmals grosse sprünge macht - wohin auch immer.

auf was du und ich spekulieren ist, dass der basiswert einen möglich grossen abstand zum strike preis erreicht und damit der innere wert steigt. der zeitwert ist sowieso verlorenes geld - gegen diesen zerfall kannst du nichts machen, ausser die option nicht zu lange zu halten.

besser du liest dich wirklich in die fundamentals ein und lässt das komplizierte wegen europäischer und amerikanischer option wech.

am rande bemerkt: index zertis können dir bei verfall nicht den basiswert liefern, resp. du kannst bei einem put auch nicht den basiswert liefern. also wird die transaktion, falls du das scheinchen wirklich auslaufen lässt, bar ausgeführt.

WOMEN & CATS WILL DO AS THEY PLEASE, AND MEN & DOGS SHOULD GET USED TO THE IDEA.

A DOG ALWAYS OFFERS UNCONDITIONAL LOVE. CATS HAVE TO THINK ABOUT IT!!

05.10.2008 17:10
Bild des Benutzers Rambo
Offline
Kommentare: 20
Brief-/Geldkurs

Habe noch eine Frage, will aber keinen neuen Thread eröffnen, deswegen stelle ich sie hier:

Europäische Obtionsscheine darf man ja nur am Ende der Laufzeit, wenn der Zeitwert also 0 ist, ausüben. Man kriegt also, wenn alles gut geht einen höheren Optionskurspreis, der ja dem inneren Wert entspricht: Call--> Kurs = (Basiswert-Basispreis)/Bezugsverhältnis.

Sehe ich das richtig, wenn ich ausübe, kriege ich den inneren Wert ausbezahlt. Da ich aber nur am Laufzeitende ausüben darf (europäisch), kann ich WÄHREND der Laufzeit nur zum Zeitwert kaufen resp. verkaufen, weil der innere Wert nur bei der Ausübung ins Spiel kommt. Ist das richtig? Also ich finde das schräg, aber vielleicht stimmt meine Aussage auch nicht.

Ich hoffe, dass auch hier jemand helfen kann.

04.10.2008 19:03
Bild des Benutzers Rambo
Offline
Kommentare: 20
Brief-/Geldkurs

Danke euch beiden. Jetzt habe ich's glaub geschnallt. Schönen Abend noch

04.10.2008 18:08
Bild des Benutzers Azrael
Offline
Kommentare: 5133
Brief-/Geldkurs

stell dir das ganze aus sicht der bank vor:

brief = papier = zertifikat. also wenn du das zertifikat willst musst du brief blechen

geld = kohle = was verticken. wenn du kohle willst und dein zerti verkaufst bietet dir die bank den geldkurs.

letztbezahlter: absolut nicht massgebend; v.a. nicht bei warrants. schau dir jeweils die gestellten kurse an, welche die bank aktuell bietet (es kann sein, dass ein warrant 2 tage nicht gehandelt wurde und der letzte kurs 60% höher oder tiefer liegt als der aktuell gültige kurs).

WOMEN & CATS WILL DO AS THEY PLEASE, AND MEN & DOGS SHOULD GET USED TO THE IDEA.

A DOG ALWAYS OFFERS UNCONDITIONAL LOVE. CATS HAVE TO THINK ABOUT IT!!

04.10.2008 17:57
Bild des Benutzers Rambo
Offline
Kommentare: 20
Brief-/Geldkurs

Vielen Dank für deine Antwort, allerdings habe ich's doch nicht ganz begriffen. Wenn ich nun den Call UBAQZ betrachte, mit wieviel könnte ich dann den Schein verkaufen ----- 0.36?

Oder ist der letzte bezahlte Kurs (0.35)der Geldkurs, weil du gesagt hast dass ich immer den Geldkurs kriege?

Danke ncohmals

04.10.2008 17:13
Bild des Benutzers yzf
yzf
Offline
Kommentare: 3632
Brief-/Geldkurs

Du kriegst immer den Geldkurs, egal was zuletzt bezahlt wurde. Wenn du kaufen willst, musst du, wenn du die Scheine sofort willst, immer den Breifkurs bezahlen.

Geht mit Gott, aber geht!