Covered Short Call

13 Kommentare / 0 neu
29.07.2008 15:42
#1
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Kommentare: 5686
Covered Short Call

Hallo liebe CASH User

Auf PVI werde ich in nächster Zeit ein paar Optionsstrategien erklären.

Auf Wunsch von gewissen Usern habe ich mich heute mit den covered short Calls befasst und dazu einen umfassenden Text verfasst:

http://www.pvi.ch/29-07-2008/covered-short-call-on-petroplus/

Wenn Ihr noch Anmerkungen oder allg. Feedbacks zum Text habt, so würde ich mich sehr freuen.

Aufklappen

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

31.07.2008 08:57
Bild des Benutzers Sailor-U
Offline
Kommentare: 63
Covered Short Call

Vontobel wrote:

@sailor

...was deine andere Frage betrifft.

Wer erhält wann welchen Gewinn. Wie schon gesagt wurde...es tummeln sich ständig tausende von Anlegern an den Märkten herum. Wenn du nun z.B 2 Franken Gewinn mit irgendeinem Geschäft machst, dann macht irgendjemand da draussen CHF 2 Verlust. Wer das genau ist, kann man nicht sagen.

Danke für die Erklärungen.

Fall 1

Wenn ich das richtig verstanden habe, wird nicht zum Zeitpunkt vom Einstellen eines Covered-Calls die ganze Prämie gutgeschrieben, sondern erst zum Zeitpunkt, wenn ein Käufer einen Teil, oder alle angebotenen Warrants kauft.

Wenn der Kurs in der Zwischenzeit gesunken ist, wird die Prämie kleiner ausfallen oder wenn der Kurs des Basiswertes gestiegen ist ist die Prämie die überwiesen wird entsprechend höher.

Fall 2

Demnach ist bei den Call Warrants (in der Regel) nicht derjenige, welcher z.B. einen Covered-Call schreibt der Market Maker, welcher auch einen "Kaufkurs" für die Option anbietet (oder besser gesagt auch anbieten muss).

:idea:

Wie gewonnen, so zerronnen.

30.07.2008 20:44
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Kommentare: 5686
Covered Short Call

@sailor

Du musst immer zwischen Käufer und Verkäufer unterscheiden.

Als Käufer einer Call Option ist es dein Ziel, dass deine Option möglichst stark an Wert gewinnt. Und dies tut, wenn der Kurs der betreffenden Aktie ansteigt.

Als Verkäufer ist dein Ziel genau andersrum. Du willst, dass deine Option möglichst schnell an Wert verliert. Warum? Wenn du als Verkäufer einmal die Prämie auf dem Konto hast, dann ist dein Max Gewinn erreicht. D.h du kannst max. 100% Gewinnen. Und das tust du, wenn deine Option auf 0 sinkt.

Du kannst dir das so vorstellen:

Um deinen aktuellen Gewinn (aus Sicht des Verkäufers) zu ermitteln musst du immer ausrechnen was dir nach dem Glattstellen deiner Position effektiv netto übrig bleibt. Um bei dem Beispiel von den CHF 2.- Prämien zu bleiben.

Wenn Petroplus ansteigt, dann gewinnt die Option an Wert. Ist ja logisch, weil dadurch ja die Chance ansteigt, dass die Option per Verfall im Geld ist bzw. die Aktie über dem Strike notiert. Würde ich nun 2.- als Verkäufer auf mein Konto erhalten und ein paar Tage später würde die selbe Option aufgrund von Aktienkursanstiegen auf z.b 3.- ansteigen, dann hätte ich bei einer Glattstellung des Geschäfts 1.- Verlust. Warum? 2.- habe ich auf mein Konto erhalten und 3.- müsste ich bezahlen um das Geschäft zu neutralisieren bzw. ein entsprechendes Gegengeschäft zu machen.

Deshalb hoffen Verkäufer von Optionen natürlich, dass ihre Optionen möglichst schnell an Wert verlieren. Denn im Gegensatz zu Optionskäufern ist ihr Gewinn begrenzt und kann (theoretisch) nicht unendlich ansteigen.

Verstehst du wie ich meine?

...was deine andere Frage betrifft.

Wer erhält wann welchen Gewinn. Wie schon gesagt wurde...es tummeln sich ständig tausende von Anlegern an den Märkten herum. Wenn du nun z.B 2 Franken Gewinn mit irgendeinem Geschäft machst, dann macht irgendjemand da draussen CHF 2 Verlust. Wer das genau ist, kann man nicht sagen.

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

30.07.2008 18:38
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
Covered Short Call

Sailor-U wrote:

Dass die Prämie von z.B. 2.-- gutgeschrieben wird, das kann ich nachvollziehen (Call hat beim Schreiben keinen inneren Wert).

Fall 1

Wenn die Aktie z.B von 42.-- auf 46.-- steigt, wird auch die Prämie ansteigen. Wer kassiert nun die Differenz der Prämie?

z.B. Ich kaufe den Call Warrant bei Aktienkurs 46.-- und bezahle ja somit eine höhere Prämie.

Fall 2

Ich kaufe den Call Warrant bei Aktienkurs von 46.-- und verkaufe den Warrant bei Aktienkurs 50.--. Kassiere somit eine Differenz.

Der Aktienkurs fällt wieder auf 46.-- und ich kaufe den Call Warrant erneut und verkaufe bei 50.-- wieder. Wo werden dann diese Differenzen abgebucht?

Fall 1: In dem Moment, wo die Option gekauft wird, bekommt der Schreiber die Prämie. Der Zeitpunkt an dem es stattfindet ist massgebend, nicht die Kursschwankung.

Fall 2: Da gibt es nichts abzubuchen.

Du kaufst und verkaufst und hast auf der Gegenseite verschiedene anonyme Käufer und Verkäufer. Die einen gewinnen, die anderen verlieren.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

30.07.2008 16:24
Bild des Benutzers Sailor-U
Offline
Kommentare: 63
Covered Short Call

Vontobel wrote:

Netstall wrote:
Hi Vontobel,..

Wenn die genannte Option nun 2 Franken kostet (auf Petroplus, Strike 52, Verfall Dez 08), dann stellt dies einfach den aktuellen Zeitwert der Option dar, weil ein Innerer Wert ja nicht existiert. Und dieser Zeitwert wird durch die starken Schwankungen im Basiswert wesentlich beeinflusst.

Kann mir immer noch nicht genau vorstellen, wie folgendes funktioniert...

Dass die Prämie von z.B. 2.-- gutgeschrieben wird, das kann ich nachvollziehen (Call hat beim Schreiben keinen inneren Wert).

Fall 1

Wenn die Aktie z.B von 42.-- auf 46.-- steigt, wird auch die Prämie ansteigen. Wer kassiert nun die Differenz der Prämie?

z.B. Ich kaufe den Call Warrant bei Aktienkurs 46.-- und bezahle ja somit eine höhere Prämie.

Fall 2

Ich kaufe den Call Warrant bei Aktienkurs von 46.-- und verkaufe den Warrant bei Aktienkurs 50.--. Kassiere somit eine Differenz.

Der Aktienkurs fällt wieder auf 46.-- und ich kaufe den Call Warrant erneut und verkaufe bei 50.-- wieder. Wo werden dann diese Differenzen abgebucht?

Danke für Klärung

Wie gewonnen, so zerronnen.

30.07.2008 13:04
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Kommentare: 5686
Covered Short Call

Netstall wrote:

Aber die Prämie bekommst du doch auf dein Konto gutgeschrieben und nicht abgezogen wie in deinem Beispiel ?!? :?

Die Prämie kommt aufs Konto, das ist richtig. Ich wollte bloss noch die technische Seite (aus Sicht der Bank) erläutern.

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

30.07.2008 12:55
Bild des Benutzers Netstall
Offline
Kommentare: 27
Covered Short Call

Aber die Prämie bekommst du doch auf dein Konto gutgeschrieben und nicht abgezogen wie in deinem Beispiel ?!? :?

30.07.2008 10:45
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Kommentare: 5686
Covered Short Call

Netstall wrote:

Hi Vontobel,..

Klasse Erklährung!!! BiggrinBiggrin

Wie genau bist du auf die Prämie von Fr.2 resp. Fr.3 gekommen?

Das habe ich noch nicht verstanden.

Am besten anhand eines Beispieles,..

Und wie errechnen sich die Prämien?

Und wie genau schliesse ich z.B. einen Covered Short Call ab?

Wie normale Calls abzuschliessen sind weiss ich,...

Bin bei Swissquote

Vielen Dank für eure Kommentare.

Der Grund warum ich die Höhe der Prämie kenne, liegt daran, dass die betreffende Option bereits in meinem Depot liegt und täglich bewertet wird. Normalerweise beziehe ich die Daten zu Optionen via Bloomberg. Normale Warrants Daten schaue ich auf Swissquote nach.

Wenn die genannte Option nun 2 Franken kostet (auf Petroplus, Strike 52, Verfall Dez 08), dann stellt dies einfach den aktuellen Zeitwert der Option dar, weil ein Innerer Wert ja nicht existiert. Und dieser Zeitwert wird durch die starken Schwankungen im Basiswert wesentlich beeinflusst.

Wie ich erwähnt habe braucht man eine entsprechende Limite um als Stillhalter auftreten zu können.

Rein systemmässig...gibt man im System einen Verkauf auf (ein sogennanter: Sell to OPEN, Auftrag - covered -)...danach wird dir die Prämie aufs Konto vergütet und im Depot erscheint eine Minusposition mit der aktuellen Optionsprämie.

Verkaufe ich z.B 1 Kontrakt (100 Basiswerte) Petroplus Call, Strike 52, Verfall Dez 08 für CHF 2.00, so erhalte ich Brutto CHF 200 auf mein Konto gutgeschrieben.

Im Depot würde es dann ungefähr so aussehen:

100 Petroplus CHF 42, CHF 4'200

***

1 Petroplus Call, 52, Dez 08, - CHF 200

Short Call Covered

Depotwert: CHF 4'000 (Aktienwert - Optionsprämie).

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

30.07.2008 09:49
Bild des Benutzers callerputter
Offline
Kommentare: 123
Covered Short Call

@ netstall

du kaufst dir irgendeine aktie z.b. nestle und verkaufst dabei einen call auf nestle. is eigentlich ziemlich einfach. damit kann man seine Rendite schön aufbessern.

An der Wall Street gibt es viele Millionäre. Nicht wenige von Ihnen haben als Multimillionäre begonnnen.

Alamos Gold die beste Goldmine der Welt...

29.07.2008 20:54
Bild des Benutzers Netstall
Offline
Kommentare: 27
Covered Short Call

Hi Vontobel,..

Klasse Erklährung!!! BiggrinBiggrin

Wie genau bist du auf die Prämie von Fr.2 resp. Fr.3 gekommen?

Das habe ich noch nicht verstanden.

Am besten anhand eines Beispieles,..

Und wie errechnen sich die Prämien?

Und wie genau schliesse ich z.B. einen Covered Short Call ab?

Wie normale Calls abzuschliessen sind weiss ich,...

Bin bei Swissquote

29.07.2008 18:11
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Kommentare: 3970
Covered Short Call

Slin wrote:

@Vontobel

Bei Deiner Rechnung hast Du das Ratio vergessen.

Gruss SLIN.

Die sind standartisiert an der Eurex

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

29.07.2008 17:02
Bild des Benutzers Slin
Offline
Kommentare: 1423
Covered Short Call

@Vontobel

Bei Deiner Rechnung hast Du das Ratio vergessen.

Gruss SLIN.

29.07.2008 16:19
Bild des Benutzers callerputter
Offline
Kommentare: 123
Covered Short Call

hallo vontobel

also ich finde deinen Beitrag sehr gut. als laie würde ich nach dem Lesen verstehen um was es geht.

Deine Homepage is echt toll.

gruss

tobias

An der Wall Street gibt es viele Millionäre. Nicht wenige von Ihnen haben als Multimillionäre begonnnen.

Alamos Gold die beste Goldmine der Welt...