ETF

26 Kommentare / 0 neu
04.09.2007 11:55
#1
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Kommentare: 5319
ETF

Wer von Euch handelt mit ETFs und kann mir seine Erfahrungen mitteilen.

Ich kam durch die tiefe Gebühr bei Swissquote darauf (CHF 9.- pro Transaktion), mich mal mit ETFs zu beschäftigen.

Ich habe früher schon mal SMI-Fonds gehandelt, war aber dabei nicht wirklich glücklich, weil mir irgendwie die Transparenz gefehlt hat und genau mein Fonds immer dem SMI weit hinterhergehinkt ist, weil dort genau die SMI-Titel drin waren, die den SMI gebremst haben, und sogar wenn diese Titel gestiegen sind, ist mein Fonds trotzdem liegengeblieben, ich habe das nie richtig verstanden.

Sehe ich das richtig, dass bei einem ETF auf den SMI, z.B. XMSMI, 100% dem SMI gefolgt wird? Es wäre also, wie den SMI als Aktie zu haben. Kann zwar auch irgendwie nicht sein, wie ist es wenn der SMI steigt, aber die Nachfrage für den ETF ausbleibt, steigt der trotzdem?

Kann ich diesen ETF wie eine Aktie handeln? Worauf muss ich beim Kauf achten? Grosse Volumen?

Besten Dank, wenn mir das jemand erklären kann.

Gruss

fritz

Aufklappen
18.03.2008 15:23
Bild des Benutzers warrantman
Offline
Kommentare: 88
ETF

nun die auswahl in der schweiz ist halt leider nicht so gross. dann müsste man eher auf xtra nachschauen gehen. schade! denn gerade auf themen, sektoren oder strategien wäre es super schön, gäbe es eine grössere auswahl um bsp. einen tilt zu bauen oder einfach gesagt: exposure aus-bzw. abzubauen.

18.03.2008 11:25
Bild des Benutzers kazumondial
Offline
Kommentare: 23
ETF

ETFs werden ja als die boomenden Produkte angepriesen. Nebst dem kostengünstigen tracken von Indices usw, gibt es ETFs ja auch zu Themen und Strategien. Wie sehen im Bereich Themen und Strategien eure Erfahrungen aus?

Besten Dank

13.03.2008 21:32
Bild des Benutzers piper
Offline
Kommentare: 67
Re: Hi

callerputter wrote:

Der ETF 2617070 Commodity von Jim Rogers

Tatsächlich, die Jim Rogers ETFs der ABM Amro (MRAI, MRIC und MRMI) scheinen allesamt Renner zu sein; Balsam in dieser üblen Zeit. Will das nun genauer prüfen; sind so gut wie gekauft.

Vielen Dank für den Tip! Smile

Ehhm: Was meinst Du mit "Mit stets guten Renditen" ?? Die schütten doch nichts aus - oder? :?:

AnhangGröße
Image icon Commodity ETFs24.05 KB

Der Goldpreis? Das ist Substanz plus Glaube und Angst minus Zinsen. (Allan Greenspan)

13.03.2008 18:17
Bild des Benutzers callerputter
Offline
Kommentare: 123
Hi

Der ETF 2617070 Commodity von Jim Rogers ist mein persönliche Favorit. Mit stets guten Renditen und einer unheimlich guten Performance ist er sehr empfehlenswert.

Freundliche Grüsse

Tobias

An der Wall Street gibt es viele Millionäre. Nicht wenige von Ihnen haben als Multimillionäre begonnnen.

Alamos Gold die beste Goldmine der Welt...

10.03.2008 10:22
Bild des Benutzers piper
Offline
Kommentare: 67
ETF

Revinco wrote:

Gibt es eigentlich einen ETF, der als Fond den Short SMI nachbildet, sowie beim Short Dax?

Nein, da bleiben nur Minu-Futures und Warrants. Eigentlich schade, denn der SMI ist der miserabelste Index in dieser Galaxie; lang-, mittel- und kurzfristig. Die perfekte Geldvernichtungsmaschine. Sad

Der Goldpreis? Das ist Substanz plus Glaube und Angst minus Zinsen. (Allan Greenspan)

10.03.2008 01:20
Bild des Benutzers revinco
Offline
Kommentare: 4396
ETF

Gibt es eigentlich einen ETF, der als Fond den Short SMI nachbildet, sowie beim Short Dax?

Vermögen strukturieren und sich möglichst für die unplanbaren Marktereignissen vorbereiten.

31.10.2007 21:43
Bild des Benutzers piper
Offline
Kommentare: 67
ETF

warrantman wrote:

... wie man das erfolgreiche YALE Portfolio mittels ETFs abbilden kann.

Danke für den Tip, warrantman. Habe Deine Beiträge gelesen und sehe, dass Du mir voraus bist: zumindest mit dem Short-DAX. Beobachte den schon länger und zerbreche mir den Kopf, warum er sich nicht genau (invers) symmetrisch verhält. Ein Spezialist hat mir das erklärt - aber ich bin noch am Verarbeiten. Soviel steht fest: Die Preisbildung für ETFs ist komplizierter, als man glaubt. Zitat:

"Anderweitig läßt sich der ShortDax ETF z.B. zum Absichern ihres DAX Risikos nutzen wie Sie schon angedeutet haben. Allerdings ist dies kein Nullsummenspiel. Verzerrungen auf täglicher Basis entstehen durch die dem Fondsvermögen aufgrund seiner Short Eigenschaft zugehenden Zinsen die dem Fonds durch den Anteilskauf sowie durch den Leerverkauf der Aktien zufließen. Die so eingenommen Bargeldbestände erwirtschaften den zweifachen EONIA-Zinssatz und wirken in jedem Falle für den Anleger. Bei steigenden DAX-Kursen dämpft dies die Negativentwicklung und bei fallenden DAX-Kursen, verstärkt dies die positive Wertentwicklung des SHORTDAX.

Zusätzlich entstehen dem Index Verzerrungen gegenüber der perfekt inversen Entwicklung über eine Pfadabhängigkeit bzw. einen Basiseffekt, da die Deutsche Börse den Hebel (bzw. die Korrelation) zum DAX täglich auf -1 zurücksetzt. Folglich ist die ShortDAX-Entwicklung bei einer „Up-Down“-DAX-Entwicklung generell stärker negativ als bei einer „Down-Up“-DAX-Entwicklung."

Aus dem Studium der Charts ergibt sich, dass man mit dem Short selbst bei steigendem DAX Geld "verdient" bzw. weniger verliert, als man eigentlich müsste. :roll: Wie sind Deine Erfahrungen? Und was ist das YALE-Portfolio?

Gruss

Piper

Der Goldpreis? Das ist Substanz plus Glaube und Angst minus Zinsen. (Allan Greenspan)

31.10.2007 14:41
Bild des Benutzers warrantman
Offline
Kommentare: 88
ETF

ETFs sind wirklich ideal für Core-Satellite-Ansätze. Ich war gestern an einer Veranstaltung wo Dr. Alex Hinder darüber berichtet hat, sogar hat er aufgezeigt, wie man das erfolgreiche YALE Portfolio mittels ETFs abbilden kann. Wer das sehen möchte, unter http://www.etftour.ch findet man mehr Infos.

29.10.2007 22:15
Bild des Benutzers piper
Offline
Kommentare: 67
ETF

ETFs eignen sich vorzüglich für eine Core/Satellite Anlagestrategie. Mit ETFs investiere ich langfristig in gesamte Märke (mit den üblichen Index-Risiken), während mit sexy Warrants und Mini-Futures für mittel/kurzfristige Aufregung gesorgt ist.

Halte XMTCH ON SLI, XMTCH ON SMIM, DB X-TR DAX, DB X-TR DJES50, DB X-TR FTST/XINHUA; besonders der Chinese macht Freude. Demnächst gehe ich noch in Brasilien und Emerging Markets und auch mit dem neuen DAX-SHORT will ich experimentieren.

Übrigens: Die Mgm Fees kann man aus den Produkteblättern der Emittenten entnehmen; sind jeweils genau ausgewiesen. (Die Datenblätter sollte man übrigens immer lesen; danach weiss man, was man hat). Zu den Kosten: DB ist mit teilweise 0.15% top. Und über SQ zu 9.- gehandelt - günstiger und einfacher geht's nimmer! Wink

Der Goldpreis? Das ist Substanz plus Glaube und Angst minus Zinsen. (Allan Greenspan)

24.10.2007 09:13
Bild des Benutzers Spacecadet
Offline
Kommentare: 71
ETF

Valorennummer... was es nicht alles gibt. Smile

0.35% p.a. sind ganz ordentlich.

In USA kann man die Vanguard-Fonds für weit unter 0.2% p.a. haben. Die haben es gut.

23.10.2007 17:37
Bild des Benutzers Costa.
Offline
Kommentare: 71
ETF

Hier noch ein Link zu ETFs...

http://www.boerse-go.de/etfs/

Gruss von Costa

23.10.2007 13:50
Bild des Benutzers warrantman
Offline
Kommentare: 88
ETF

WKN ist in Deutschland - in der Schweiz heisst das Valorennummer. Am besten fährt man, wenn man die ISIN nimmt, die ist überall auf der Welt dieselbe pro Instrument.

23.10.2007 13:22
Bild des Benutzers zuerihegel73
Offline
Kommentare: 468
ETF

Spacecadet wrote:

zuerihegel73 wrote:
Spacecadet wrote:
Hast Du keine WKN?

Was um Gottes Willen ist WKN?

Die Wertpapierkennnummer, die jedes Wertpapier hat.

Damit kann man den Fonds zweifelslfrei identifizieren und nach Gebühren etc. suchen.

Danke, ich habs gefunden. Es sind 0,35% p.a.

23.10.2007 08:40
Bild des Benutzers Spacecadet
Offline
Kommentare: 71
ETF

zuerihegel73 wrote:

Spacecadet wrote:
Hast Du keine WKN?

Was um Gottes Willen ist WKN?

Die Wertpapierkennnummer, die jedes Wertpapier hat.

Damit kann man den Fonds zweifelslfrei identifizieren und nach Gebühren etc. suchen.

22.10.2007 17:41
Bild des Benutzers zuerihegel73
Offline
Kommentare: 468
ETF

Spacecadet wrote:

Hast Du keine WKN?

Was um Gottes Willen ist WKN?

22.10.2007 16:04
Bild des Benutzers Spacecadet
Offline
Kommentare: 71
ETF

Hast Du keine WKN?

22.10.2007 10:30
Bild des Benutzers zuerihegel73
Offline
Kommentare: 468
ETF

Spacecadet wrote:

2. Die Gebühren sind sehr tief, für einen DAX oder EUROSTOXX-ETF leigen sie bei weit unter 0.5% pro Jahr.

Habe auch gehört, dass die Gebühren so tief sein sollen. Ich gedenke, XMTCH on SMI (XMSMI) zu kaufen. Doch ich kann nirgends finden, wie hoch die Gebühren sind. Würde ich schon gerne WISSEN, bevor ich kaufe.

08.10.2007 12:50
Bild des Benutzers Spacecadet
Offline
Kommentare: 71
ETF

Ja, der ETF-Markt in Deutschland gibt viel mehr her! Hoffentlich auch bald der Schweizer Markt.

08.10.2007 12:43
Bild des Benutzers warrantman
Offline
Kommentare: 88
ETF

für alle etf-fans. soeben gesehen. es gibt etf seminare.

www.etf-tour.ch

übrigens habe ich festgestellt, dass in deutschland bereits viel mehr etfs gehandelt werden, teilweise auch sehr spannende märkte, wie südafrika oder auch auf wasser. bei swissquote kann man dazu noch günstig etfs kaufen. für 9 chf pro trade. das ist ja fast gratis.

15.09.2007 10:58
Bild des Benutzers warrantman
Offline
Kommentare: 88
ETF für alle Börsenlagen

ich bin ein begeisterter fan von etfs. denn sie sind enorm liquide, sehr kostengünstsig und einfach handelbar, wie eine aktie. mittlerweile kann man auch short handeln oder auch rohstoffe, private equity. es gibt ja beinahe alles.

grundsätzlich nutze ich etfs für langfristig investments, aber auch kurzfristig nutze ich sie, so habe ich, anstatt einen put auf den dax, einen etf gekauft (short dax). hatte zwar keinen hebel, aber konnte damit das "volageschraube" umgehen :-).

sehr gute informationen findest du übrigens auch auf www.10x10.ch. dort gibt es einen monatlichen newsletter wo auch alle produkte aufgeführt sind.

und hier habe ich noch eine gute story bzw. video zum passiven investieren gefunden, von prof. dr. erwin heri.

http://www.investchannel.ch/investtalk/Interview-Erwin-Heri.aspx

10.09.2007 13:33
Bild des Benutzers Spacecadet
Offline
Kommentare: 71
ETF

fritz wrote:

Dies ist eine hilfreiche Seite für ETF-Anfänger:

http://www.godmode-trader.ch/wissen/etfs/

Dort wird auch meine Frage beantwortet, warum der Kurs immer dem Index folgt, auch wenn Angebot und Nachfrage in eine andere Richtung zeigen würden.

Jedenfalls finde ich die ETFs eine interessante Sache, nicht unbedingt als Alternative zu Aktien, aber sicher besser, weil transparenter, als Aktienfonds.

Und dank der tiefen Gebühren auch mal kurzfristig einsetzbar.

Gruss

fritz

Auf www.indexchange.de sind die auch gut erklärt.

ETFs sind wegen ihrer Eigenschaften gerade als Langfristanlage geeignet und einem Aktieninvestment und aktiv gemanagten Fonds in mehrfacher Hinsicht überlegen:

1. ETFs bilden einen Marktindex 1:1 ab.

Nur 20% aller professionellen Fondsmanager schaffen es pro Jahr, ihren Vergleichsindex zu schlagen. Und es sind auch nicht immer dieselben Fondsmanager, die das schaffen, sondern jedes Jahr sind es andere und man kann nicht vorhersagen, welcher Manager es im nächsten Jahr sein wird.

Dasselbe gilt auch für Einzelinvestments in Aktien. Es wird einem Privatanleger genausowenig gelingen, seinen Vergleichsmarkt zu schlagen.

Mit einem ETF gehört man jedoch IMMER zum besten Fünftel seiner Anlageklasse.

2. Die Gebühren sind sehr tief, für einen DAX oder EUROSTOXX-ETF leigen sie bei weit unter 0.5% pro Jahr. Der Zinseszins-Effekt, der sich dadurch ergibt, ist beachtlich:

--> 20 Jahre lang 500 CHF pro Monat eingezahlt, jährliche Rendite 8 % p.a.

mit 1.5% Gebühr pro Jahr ---> 238'000 Franken

mit 0.5% Gebühr pro Jahr ---> 262'000

Das sind 24'000 Franken Differenz!

10.09.2007 11:19
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Kommentare: 5319
ETF

Dies ist eine hilfreiche Seite für ETF-Anfänger:

http://www.godmode-trader.ch/wissen/etfs/

Dort wird auch meine Frage beantwortet, warum der Kurs immer dem Index folgt, auch wenn Angebot und Nachfrage in eine andere Richtung zeigen würden.

Jedenfalls finde ich die ETFs eine interessante Sache, nicht unbedingt als Alternative zu Aktien, aber sicher besser, weil transparenter, als Aktienfonds.

Und dank der tiefen Gebühren auch mal kurzfristig einsetzbar.

Gruss

fritz

04.09.2007 16:51
Bild des Benutzers Spacecadet
Offline
Kommentare: 71
ETF

Jodellady wrote:

Hy Fritz..

Ich kann dir folgendes sagen:

ETFs kann man wie Zertifikate und Aktien handeln, richtig.

ETFs sind grundsätzlich für Langfristanleger, meiner Meinung nach. Die Volatilität ist realtiv gering, da das Risiko halt auch breiter gestreut ist (Ausnahmen bestätigen die Regel!)

Ich hatte einmal nen Öl-ETF und hatte von der Performance mehr erwartet...ich rate grundsätzlich von solchem Zeugs ab.

Entweder partizipierst du mittels Calls, Puts oder direkt Aktien... Calls und Puts ist das Gewinn- aber auch Risiko-Verhältnis viel grösser! Aktien vor ETF, meiner Meinung nach!

ETFs kriegt man an den Börsen oder im OTC mit den Emittenten (z.B. die indexchange-ETFs bei der Hypovereinsbank). Die Konditionen variieren dabei.

Wegen "an das weitere Steigen glauben":

Wenn man eines ziemlich sicher glauben kann, dann dass die Märkte langfristig gesehen steigen und zwar weltweit um 7-10% p.a. An dieser Steigerung kann man nur mit ETFs oder Indexzertis teilnehmen, wenn man kein höheres Risiko eingehen möchte als es der Vergleichsindex bietet.

Daher sind indexabbildende Produkte eigentlich das einzige Mittel der Wahl für Langristanleger, es sei denn, man gibt sich mit den 4-7% zufrieden, die offene Immo-, Geldmarkt- oder Anleihen(fonds) bieten.

Das hängt von Deiner persönlichen Risikoneigung ab.

Daher, bei Langfristanlage ETFs > Aktien, weil man beim Aktienkauf Stockpicking betreiben muss und da schaffen es nur 20% aller professionellen Anleger, die Indizes zu schlagen.

04.09.2007 15:00
Bild des Benutzers tradingvalue
Offline
Kommentare: 539
ETFs

Kann Jodellady nur zustimmen!

Zudem:

Wenn Du beispielsweise grundsätzlich an einen Index oder an eine Branche (Technologie: Nasdaq-Index) ans "Steigen" glaubst, jedoch nicht in einzelne Firmen dieses Indexes investieren möchtest, kannst Du dies mit ETFs (sehr billige Transaktionskosten) tun. Nun wenn Du beispielsweise 10000 CHF in XMSMI investierst, teilen sich Deine 10000 gemäss dem Prozentanteil der Unternehmen in diesem Index auf. Beispielsweise UBS hat 20%, also werden 20% von Deinen 10000 in UBS fliessen. Durch die grosse Anzahl an Titeln verringert sich natürlich das Risiko.. Aber trotzdem: das Risiko ist nie 0... Man erinnere sich beispielsweise vor ein paar Jahren: Nasdaq...

04.09.2007 12:33
Bild des Benutzers Jodellady
Offline
Kommentare: 1863
ETF

Hy Fritz..

Ich kann dir folgendes sagen:

ETFs kann man wie Zertifikate und Aktien handeln, richtig.

ETFs sind grundsätzlich für Langfristanleger, meiner Meinung nach. Die Volatilität ist realtiv gering, da das Risiko halt auch breiter gestreut ist (Ausnahmen bestätigen die Regel!)

Ich hatte einmal nen Öl-ETF und hatte von der Performance mehr erwartet...ich rate grundsätzlich von solchem Zeugs ab.

Entweder partizipierst du mittels Calls, Puts oder direkt Aktien... Calls und Puts ist das Gewinn- aber auch Risiko-Verhältnis viel grösser! Aktien vor ETF, meiner Meinung nach!