EUR/CHF

1'608 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Psytrance24
Bild des Benutzers Psytrance24
Offline
Zuletzt online: 25.09.2012
Mitglied seit: 07.12.2007
Kommentare: 11'067
Danke an Blocher und seine Co

Danke an Blocher und seine Co - Idioten, jetzt haben wir noch ein Problem die 1.20 zu halten. :evil:

Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

A. Schopenhauer



Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

Speedy3
Bild des Benutzers Speedy3
Offline
Zuletzt online: 13.06.2019
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 2'516
Ich denke die SNB muss bald

Ich denke die SNB muss bald einen ganzen Korb SFr auf den Markt werfen.


Der Abstand der Eurogrenze ist nur noch 1.2 Cent und in der kleinsten Panik


geknockt.


Macht sie das nicht. wäre dies fahrlässig.

bengoesgreen
Bild des Benutzers bengoesgreen
Offline
Zuletzt online: 24.02.2013
Mitglied seit: 27.03.2008
Kommentare: 1'214
Ich glaube bereits jetzt

Ich glaube bereits jetzt kauft die NB sporadisch Euros bzw. verkauft Franken. Die 1.20 werden kaum ohne ein grösseres Ereigniss angegriffen. 1.2106 heute war das Tief der letzten 3 Monate. Der Abwärtsdruck auf EURCHF wird zunehmen - die Nationalbank wird dagegenhalten.

3) Φιλαργυρία

hcd90
Bild des Benutzers hcd90
Offline
Zuletzt online: 12.06.2012
Mitglied seit: 05.03.2007
Kommentare: 361
hallo zusammen ,

hallo zusammen ,

 

ich steige morgen bei XEURF ein, es wird interessant.

Unter 1.20 wirds nicht gehen.... wir stehen kurz vor anhebung auf 1.30

die Schweiz kann es sich nicht leisten, der Preiszerfall an allen Fronten ist abnormal....

rutschero
Bild des Benutzers rutschero
Offline
Zuletzt online: 12.01.2012
Mitglied seit: 30.04.2009
Kommentare: 62
Ist der Knock-out CK54XR COM

Ist der Knock-out CK54XR COM C 06/12 tot? Obwohl die 1.21 nicht unterschritten wurden?

mach3
Bild des Benutzers mach3
Offline
Zuletzt online: 06.03.2020
Mitglied seit: 10.10.2008
Kommentare: 963
mach3 hat am 08.11.2011 - 22

mach3 hat am 08.11.2011 - 22:33 folgendes geschrieben:



 


Cashew wrote:


mach3 wrote:

Also bei billigerem Euro-Kurs, wären Ferien billiger..

*bigsmile* geile Siech! smileysmileysmiley


Merci! Ja, Wind hat's ja eigentlich bei allen kanaraischen Inseln, aber Fuerteventura ist bekannt dafür und z.B. ein Surferparadies.


Gehe wieder im Januar. Easyjet machts möglich. Mal schauen, wie der Euro dann steht..


Kann ja dann auch wieder im Eur/Chf über meine Erfahrungen berichten, wenns niemanden stört..


Timing war nicht schlecht, mal schauen was der Postomat morgen für einen Kurs bietet.

bscyb
Bild des Benutzers bscyb
Offline
Zuletzt online: 24.05.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 1'937
hcd90 hat am 11.01.2012 - 21

hcd90 hat am 11.01.2012 - 21:29 folgendes geschrieben:

hallo zusammen ,

 

ich steige morgen bei XEURF ein, es wird interessant.

Unter 1.20 wirds nicht gehen.... wir stehen kurz vor anhebung auf 1.30

die Schweiz kann es sich nicht leisten, der Preiszerfall an allen Fronten ist abnormal....

Aufgrund der Abwertungen vom Freitag (Ratings Eurozone) und SNB-Problemen sehe ich 1.25 oder 1.30 als schwierig bis unrealistisch an für den Moment. Eine Flucht nach vorn durch SNB wäre Anhebung auf 1.25 bereits in der nächsten Woche.

Ich denke aber viel eher, die 1.20 werden bald ernsthaft angegriffen in der nächsten Zeit.

Die SNB hat schon die 1.21 nicht verteidigt Ende letzter Woche, nun auf tiefstem Stand seit Intervention.

Der Nachfolger von Hildebrand soll erst im April 2012 bestimmt werden, viel zu lange, geradezu eine Einladung an die Märkte den CHF zu stärken und 1.2 zu testen.

 

Speedy3
Bild des Benutzers Speedy3
Offline
Zuletzt online: 13.06.2019
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 2'516
In einem Rundumschlag hat die

In einem Rundumschlag hat die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) die Bonitätsnote von neun Euro-Ländern - und nun auch des Euro-Rettungsfonds EFSF herabgesetzt.


Erstaunlich, dass heute der Euro höher notiert.

bscyb
Bild des Benutzers bscyb
Offline
Zuletzt online: 24.05.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 1'937
Das kann noch kommen.

Das kann noch kommen.

Mit den kommenden Rettungs/Liquiditätsaktionen der EZB im Frühjahr 2012 wird Bilanz der EZB und der europäischen Notenbenaken um hunderte bis tausenden Milliarden EUR (ja, ich habe mich nicht vertippt, im Dezember 2011 waren es schon ca. 500 Milliarden EUR auf einen Schlag **) aufgebläht.

Der EUR/USD-Kurs könnte dann weiter stark fallen und damit neuen Druck auf EUR/CHF auslösen. Dann wird es erstmals richtig kritisch für die 1.20-Untergrenze ! Das ist meine Prognose.

 

** Netto blieben etwas über 200 Milliarden bei den Banken:

Wie beispielsweise Klaus Baader von der Société Générale vorgerechnet hat, nimmt die gesamte Liquidität nicht um jene 489 Mrd. € zu, um die sich die Banken beworben hatten, sondern nur um rund 210 Mrd. €, weil die Banken gleichzeitig den Einsatz bestehender (kurzfristiger) Refinanzierungen bei der EZB zurückgeschraubt oder Umschichtungen vorgenommen haben. Dennoch ist auch die reduzierte Summe von beträchtlicher Art, wenn man sie mit den Anfang voriger Woche ausstehenden Refinanzierungsgeschäften (514 Mrd. €) vergleicht. Hinzu kommt der wichtige Aspekt, dass die durchschnittliche Laufzeit der bereitgestellten Liquidität deutlich gestiegen ist.

http://www.nzz.ch/finanzen/nachrichten/zweifel_am_erfolg_der_bankenrefin...

mach3
Bild des Benutzers mach3
Offline
Zuletzt online: 06.03.2020
Mitglied seit: 10.10.2008
Kommentare: 963
Euro untergrenze hat gehalten

Euro untergrenze hat gehalten diese Woche. Und die Börse ist ordentlich abgegangen, mal wieder ohne mich natürlich. Bin halt risikoaversiv (im Bezug auf die Börse, sonst fahre ich Motorrad etc, eigentlich auch schwachsinnig..)


Ja, wie gesagt, hier ein paar Erlebnisse auf Fuerteventura. Mit Easy jet billig hin und zurück geflogen ab Basel. (ca. 90 Fr.). Dann noch gespart beim Hotel = Outdoor Camping, ist ja nicht so kalt dort. Gut schon die erste Nacht bitter bereut. Camping Matte, 2cm Schaumstoff, wie bequem. Immerhin grad am Meer geschlafen. Baden Sonne geniessen. Frustration, ich will nach Hause! Geht nicht, ich habe eine Woche Zeit zum "geniessen" Also der Küste entlanggewandert.  Dazwischen Barrancos (schluchten) nicht so tief. Immer sonnig, aber windig. Zum Baden nur an windgeschützten Orten geeignet. Wasser so 18 Grad. War immerhin mehr als 10 mal Baden!


Auf den Pico de Jandia gewandert, oben übernachtet. Golfplatz durchquert. Nicht ganz grün der Rasen, aber sie geben sich Mühe.


Die Wilden Ziegen, Markenzeichen Fuerte, natürlich oft gesehen beim Wandern.Sonst


überall Touristen-Burgen. Und ab und zu Bauruinen, wie in Spanien auch üblich.


Fazit: Für Camping werde ich langsam zu alt, aber doch viel erlebt im Nachhinein. Luxus kostet halt (grmpf.. hätte ich doch an der Börse investiert, hätte ich mir auch "normale"Ferien leisten können..)


P.S. Euro mit den Strukturbeiträgen Brüssels haben die da auf den Kanaren schöne Autobahnen etc .gebaut, aber sind ja auch vorallem Deutsche da.

inkognito2009
Bild des Benutzers inkognito2009
Offline
Zuletzt online: 23.01.2012
Mitglied seit: 20.08.2009
Kommentare: 2'624
komm ins trader-forum.ch..

komm ins trader-forum.ch...hier liest eh niemand mehr deine beiträge

 

lg

mach3
Bild des Benutzers mach3
Offline
Zuletzt online: 06.03.2020
Mitglied seit: 10.10.2008
Kommentare: 963
                             

                                              überlegs mir..


War wiedermal in Deutschland lebensmittel einkaufen, am Samstag mache ich das aber nicht! Nun ist mein Kühlschrank und v.a. Gefrierfach ziemlich voll, v.a. Fleisch, mmh Cordonbleu..


Hab so gut die Hälfte gespart, Autokosten rechne ich nicht, da ich gerne Ausflüge mache, kann ich das kombinieren.


 


..Gestern war ich aber mit dem Zug Skifahren! Hammer wetter. Aletsch Arena. Nächstes Jahr, wenn ich im Schlussverkauf eine ordentliche neue Ausrüstung kriege, will ich auch mal nach Zermatt. Gesehen habe ich das "Horu", wie die Eingeborenen sagen, oft. Eggishorn hat eine Spitzen Aussicht.


 


50 Euro am Postomat unter 62 Franken.

bscyb
Bild des Benutzers bscyb
Offline
Zuletzt online: 24.05.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 1'937
1.2038....  näher und näher

1.2038....37....36  näher und näher an der Untergrenze. :shock:

Die Volatilität deutet noch nicht auf einen Bruch hin, aber so nahe an der Grenze war der Kurs noch nie seit SNB-Intervention.

Später ging der EUR noch etwas tiefer:

Forex - EUR/CHF, EUR/USD Flows: EUR/CHF hit 4-m lows; testing SNB bids; 1.2000 Options

 

http://www.fxmarketalerts.com/free/document.aspx?codes=f6f98b7c-9f4b-e11...

bscyb
Bild des Benutzers bscyb
Offline
Zuletzt online: 24.05.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 1'937
Franken-Untergrenze: SNB im

Franken-Untergrenze: SNB im Kampf gegen Hedge Funds

Spekulanten und Hedge Funds haben bereits während der Ära Hildebrand die Entschlossenheit der Schweizerischen Nationalbank herausgefordert. Bisher haben die Währungshüter dieses Duell für sich entscheiden - mit einem Milliardeneinsatz, wie Recherchen von «Handelszeitung Online» zeigen.

http://www.handelszeitung.ch/invest/boerse/franken-untergrenze-snb-im-ka...

 

bscyb
Bild des Benutzers bscyb
Offline
Zuletzt online: 24.05.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 1'937
So, SNB klopft auf die Brust

So, SNB klopft auf die Brust und CHF schwächt sich endlich wieder etwas ab...

07.02.2012 17:45

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) will den Mindestkurs von 1,20 Franken pro Euro «mehr denn je» durchsetzen. Der Franken reagierte umgehend auf diese neueste verbale Intervention der Nationalbank.

alpenland
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Zuletzt online: 29.11.2021
Mitglied seit: 24.05.2006
Kommentare: 5'049
Liebe Nationalbank

könntest Du es nicht auch so machen wie die Amis mit dem Silber
(wenn der Shortbestand der GS, ML usw zu hoch ist !!)

 

Die US Wirtschaft erholte sich und die Inflation sei unter Kontrolle. Vom Markt wurde eine Rede so ausgelegt, daß eine Fortsetzung quantitativer Maßnahmen unwahrscheinlich werde, was wiederum einen starken Ausverkauf bei Gold und Silber auslöste.

Aber ehrlich, diese Erklärung könnte genau so richtig sein wie die, daß der besagte Sack Reis umfiel und eine Kettenreaktion auslöste, die zu dem Abverkauf führt. Den eins hat die Vergangenheit gelehrt: Reden und Handeln der FED sind zwei Paar Schuhe. Sie agiert trickreich und hat sich noch nie um Geldwertstabilität gekümmert. Gerne wird Psychologie eingesetzt, um Marktbewegungen auszulösen und Psychologie hat den Vorteil, nichts zu kosten.

Eine andere Erklärung für den seltsamen "Zufall" des gestrigen Absturzes während der Rede ist der angebliche Verkauf von 45.000 Kontrakten Silber innerhalb weniger Minuten. Wenn plötzlich 225 Mio. oz Silber eine Gegenpartei suchen, dann sind Verluste garantiert. Immerhin, das war ein Viertel der Weltsilberproduktion eines Jahres innerhalb von Minuten, wenn die Infos stimmen, und Silber fiel NUR um 2 Dollar!

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 26.11.2021
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'883
«Franken schwächt sich von alleine ab»

Gute Konjunkturdaten könnten zu Frankenverkäufen führen.

Ein Stratege einer US-Bank glaubt, dass die Schweizerische Nationalbank (SNB)in den kommenden Monaten den Franken gar nicht verteidigen muss. Er geht von einer Abschwächung des Franken aus. http://www.cash.ch/news/topnews/franken_schwaecht_sich_von_alleine_ab-11...

 

Daswürde diejenigen hart treffen, für welche die SNB der Dauerprügelknabe ist.  Auf den Hildebrand eindreschen kann man ja nicht mehr. Und es kommt noch schlimmer: das SNB-Gold würde dann in Franken zulegen, genau so wie die Dollar- und Eurobestände. Es droht wieder ein SNB-Gewinn. Dem Tourismus würde es auch besser laufen und die Exportindustrie würde dank ihren bereits getroffenen Massnahmen satte Gewinne einfahren.

Wenigstens wird das Benzin dann teuerer, da hat man wieder etwas, worüber man sich aufregen kann.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Seiten