Eurex und Optionen Spread - Frage

18 Kommentare / 0 neu
02.09.2008 10:08
#1
Bild des Benutzers prinex
Offline
Kommentare: 8
Eurex und Optionen Spread - Frage

Hallo, ich habe mir die Spreads fuer Optionen, wie auf der Eurex website publiziert, angeschaut:

Verfallmonat <= 8

Bid Bereich <=1 CHF .10 CHF

Bid Bereich >1 <=5 CHF 10%

Bid Bereich >5 CHF .5

Wenn ich jetzt Calls verkaufe (z.B. Bull Calendar Spread, verkaufe z.B. ein Call 40 Sep 08 und kaufe Call 40 März 09) und will meine Call züruckkaufen (z.B. weil die Aktie nach unten gegangen ist), dann kann der MM immer mehr Geld verlangen, als es Wert ist - und ist trotzdem in den "Regeln".

Beispiel:

UBS ist 24.00 CHF Wert:

Verkaufe UBS 24 Sep 08 0.98 (Bid price MM)

Kaufe UBS 24 März 09 3.23 (Ask price MM)

in 2 Wochen ist UBS sagen wir bei 20 (unwahrscheinlich - oder vielleicht doch Smile : Daher kaufe ich meine Sep 08 - der Preis wird wahrscheinlich aber sowas wie bid 0.02 - ask 0.13 !! Das kann man gut sehen an die Calls 27, 28 usw für Sep 08 von Heute:

Call 27 Sep 08 0.11 / 0.17

Call 28 Sep 08 0.02 / 0.13

Call 29.88 Sep 08 0.01 / 0.12

Das heisst, der MM verlangt fuer die Call 28 Sep 08 MEHR als was er anbietet fuer die Call 27 Sep 08 - was ein Punkt weniger ist.

Und das heisst, ich kann nur sehr teuer rollen.

Fazit (und Frage): sind damit Strategien, die auf Zeitwertverlust basieren, unmöglich, da der MM mindestens 10 Rappen auf wertlose Calls kassiert ? Oder soll man da nur Strategien anwenden, die z.B. nur auf ITM Calls basieren (die dann höher als 1 CHF zu wiederkaufen sind, und daher "nur" 10% max spread kosten) ?

Z.b. Verkauf UBS 22 Sep 08 2.42 chf und kauf UBS 22 März 09 4.43 - die shorted call wird dann geschlossen, wenn UBS z.B. 23 erreicht (und der Preis von MM um die 1.75 sein wird, also mehr als 1 CHF).

Aufklappen
20.10.2008 10:02
Bild des Benutzers PaulNo111
Offline
Kommentare: 778
Eurex und Optionen Spread - Frage

Hier was interessantes für alle Unwissenden:

Video-Seminare zu Futures und Optionen

http://www.eurexchange.com/education/courses/video_seminars_de.html

03.09.2008 22:23
Bild des Benutzers selekta
Offline
Kommentare: 630
Eurex und Optionen Spread - Frage

Quote:

aha - der Profi der "short put geschrieben" hat ... Rolling Eyes

yupp...darf ich das nicht?

Zwischen deinem und meinem fehler besteht bloss ein winziger unterschied:

Meiner war ein simpler pleonasmus, du hingegen hast die grundsätzlichen prinzipien der preisbildung und optionsbewertung scheinbar nicht verstanden.

I don't wanna change the world, I only wanna stop pretending.

03.09.2008 20:07
Bild des Benutzers zonker
Offline
Kommentare: 174
Eurex und Optionen Spread - Frage

prinex wrote:

Quote:
3. Aber das WICHTIGSTE ist, dass du ne Ahnung hast wie die Aktie bewertet ist. Die Wahrscheinlichkeit, dass UBSN um 10% rauf geht ist VIEL höher als dass sie 10% runtergeht.

Brownian Distribution ? Random Walk ? Und wie ist diese Wahrscheinlichkeit in der Black Scholes Formula wiederspiegelt ? Und warum sind wir daher nicht Billionäre ?

Tja bin dran - aber ich sags dann wenn ich soweit bin ...

Ne ich sprach eher die Fundamentals an - sobald die Abschreiber vorbei sind, hat die UBS einen netten EPS, vllt nicht wie in 2007 aber sicher mehr als es der jetzige Kurs annimmt.

Daher würde ich bei überbewerteten Titel calls schreiben und bei unterbewerteten Titeln puts schreiben, wobei ich eher die letztere Variante bevorzuge.

03.09.2008 19:59
Bild des Benutzers zonker
Offline
Kommentare: 174
Eurex und Optionen Spread - Frage

^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^

aha - der Profi der "short put geschrieben" hat ... :roll:

03.09.2008 11:40
Bild des Benutzers selekta
Offline
Kommentare: 630
Eurex und Optionen Spread - Frage

danke prinex...war zu faul Lol

und damit gewisse leute erst einmal die grundlagen begreifen können

http://en.wikipedia.org/wiki/Binomial_options_pricing_model

und was das MM angeht: einfach dienem broker anrufem (es sei denn du bist direkter eurex kunde) und ihm sagen er soll an der eurex einen markt verlangen. Die Eurex wiederum hat für jede derivategruppe eine liste mit banken, die sich im "notfall" zum MM verpflichten.

I don't wanna change the world, I only wanna stop pretending.

03.09.2008 11:22
Bild des Benutzers prinex
Offline
Kommentare: 8
Eurex und Optionen Spread - Frage

Steht übrigens hier:

http://www.eurexchange.com/trading/market_model/market_making/options_de.html

Quote:

Market Maker für Optionskontrakte dürfen für alle Optionskontrakte Quotes stellen...Regular Market-Making (RMM) ist für weniger liquide Optionen ...Antwort auf Quote Requests in allen Ausübungspreisen und zu allen Verfallterminen

zu beachten "Auf Quote Request"

Quote:

Permanent Market-Making (PMM) ... Fortlaufende Quotierung für bestimmte Ausübungspreise einer vorher definierten Anzahl an Verfallterminen

usw usw ....

03.09.2008 11:16
Bild des Benutzers prinex
Offline
Kommentare: 8
Eurex und Optionen Spread - Frage

Quote:

aber es gibt ja bei der Eurex viele Optionen bei denen keinen Preis gestellt wird...

Ich glaube gelesen zu haben, bei Optionen die extrem illiquide sind (wo z.B. die Impl Vol 1000% wäre bei 0.01 Bid) stellen die MM keine Preise, einfach weil keine Kunde dafür gibt - sprich im Orderbuch taucht die Option seit längere Zeit nicht mehr auf.

Aber kaufen kannst du sie schon, probiere mal ein Bid fuer 0.01 zu stellen... nach ein bisschen Zeit sollten die Preise erscheinen (aber nicht 0.00/0.01, eher 0.00/0.10).

Der MM ist auch nicht verpflichtete *jede* Option zu handeln - er versucht ja da zu handeln, wo es Käufer gibt.

03.09.2008 10:45
Bild des Benutzers _XP_
Offline
Kommentare: 77
Eurex und Optionen Spread - Frage

aber es gibt ja bei der Eurex viele Optionen bei denen keinen Preis gestellt wird...

z.B. Call auf UBSN, September 08, strike 32

wird momentan weder ein Geld noch ein Briefkurs gestellt. Wo ist also der MarketMaker? Er müsste ja zumindest 0.00/0.01 stellen

03.09.2008 10:30
Bild des Benutzers prinex
Offline
Kommentare: 8
Eurex und Optionen Spread - Frage

Quote:

3. Aber das WICHTIGSTE ist, dass du ne Ahnung hast wie die Aktie bewertet ist. Die Wahrscheinlichkeit, dass UBSN um 10% rauf geht ist VIEL höher als dass sie 10% runtergeht.

Brownian Distribution ? Random Walk ? Und wie ist diese Wahrscheinlichkeit in der Black Scholes Formula wiederspiegelt ? Und warum sind wir daher nicht Billionäre ?

Quote:

Klar werden Preise gestellt, aber die zeigen doch nur an wo der "faire" Preis liegen würde. Aber wenn niemand die Option verschreibt kann man sie auch nicht kaufen, somit Angebot-Nachfrage.

Der Market Maker muss einen verbindlichen Angebot machen, sprich wenn er schreibt 100 Contracts ask 1.03/bid 0.95 der *muss* für diesen Preis auch kaufen / verkaufen. Sonst macht es ja kein Sinn - "Fair Pricing" kann die Deutsche Börse selber ausrechnen (und das machen sie auch, siehe Margin Calculator). Das hängt aber von der jeweilige Börse ab, bei Eurex kannst du diese Regeln auf die Website lesen.

Du kannst natürlich ein besseres Angebot als der Market Maker machen - z.B. wenn der MM 1.03 / 0.95 hat, kannst du probieren 1.01 anzubieten, falls es ein Verkäufer für diesen Preis gibt. Da ist in der Regel aber nicht so - was aber passieren kann, du fällst in einem "Tolerance Range" von jrgendeinem MM und daher kriegst du es für 1.01. (vielleicht, vielleicht auch nicht, vielleicht hat sich die Aktie in 20-30 Sekunden ein bisschen beweget und du kriegst es auch wenn du es nicht mehr willst.....)

Das obige gilt für Optionen auf Aktien. Optionen auf Index sind in der Regel viel liquider, das sieht man auch am Spread (eg. Dax 6450 Sep 08, bid 129 ask 130.90 (Spread 1.9 aka 1.4%....)

03.09.2008 08:08
Bild des Benutzers _XP_
Offline
Kommentare: 77
Eurex und Optionen Spread - Frage

zonker wrote:

_XP_ wrote:
bei Eurex gibt es doch gar keine MarketMaker, sondern es gilt das Angebot/Nachfrage "spiel", oder sehe ich da etwas falsch?

Klar gibt's ... ansonsten würdest du keine Preise bei total illiquiden Optionen haben

Klar werden Preise gestellt, aber die zeigen doch nur an wo der "faire" Preis liegen würde. Aber wenn niemand die Option verschreibt kann man sie auch nicht kaufen, somit Angebot-Nachfrage.

Oder täusch ich mich jetzt wirklich so stark?

03.09.2008 02:43
Bild des Benutzers zonker
Offline
Kommentare: 174
Eurex und Optionen Spread - Frage

selekta wrote:

Quote:
3. Aber das WICHTIGSTE ist, dass du ne Ahnung hast wie die Aktie bewertet ist. Die Wahrscheinlichkeit, dass UBSN um 10% rauf geht ist VIEL höher als dass sie 10% runtergeht.

mhm...und bei schritt 2 war deine ausbildung wahrscheinlich zu ende...

Biggest Crap Ever, Congrats

Na wieder mal ein Klugscheisser ... :roll:

02.09.2008 22:51
Bild des Benutzers selekta
Offline
Kommentare: 630
Eurex und Optionen Spread - Frage

Quote:

3. Aber das WICHTIGSTE ist, dass du ne Ahnung hast wie die Aktie bewertet ist. Die Wahrscheinlichkeit, dass UBSN um 10% rauf geht ist VIEL höher als dass sie 10% runtergeht.

mhm...und bei schritt 2 war deine ausbildung wahrscheinlich zu ende...

Biggest Crap Ever, Congrats

I don't wanna change the world, I only wanna stop pretending.

02.09.2008 22:44
Bild des Benutzers zonker
Offline
Kommentare: 174
Eurex und Optionen Spread - Frage

_XP_ wrote:

bei Eurex gibt es doch gar keine MarketMaker, sondern es gilt das Angebot/Nachfrage "spiel", oder sehe ich da etwas falsch?

Klar gibt's ... ansonsten würdest du keine Preise bei total illiquiden Optionen haben

02.09.2008 22:42
Bild des Benutzers zonker
Offline
Kommentare: 174
Eurex und Optionen Spread - Frage

Mh ... also so wie ich das sehe bist du ziemlich neu im shorten von Optionen

1. verkaufst du Optionen in der Hoffnung, dass sie wertlos verfallen (Trefferwahrscheinlichkeit 80% !!!)

2. Du solltest Optionen mit max 3 Monate Laufzeit verkaufen, weil dann der Verfall exponential zunimmt resp. nach null geht.

3. Aber das WICHTIGSTE ist, dass du ne Ahnung hast wie die Aktie bewertet ist. Die Wahrscheinlichkeit, dass UBSN um 10% rauf geht ist VIEL höher als dass sie 10% runtergeht.

02.09.2008 15:13
Bild des Benutzers _XP_
Offline
Kommentare: 77
Eurex und Optionen Spread - Frage

bei Eurex gibt es doch gar keine MarketMaker, sondern es gilt das Angebot/Nachfrage "spiel", oder sehe ich da etwas falsch?

02.09.2008 15:09
Bild des Benutzers prinex
Offline
Kommentare: 8
Eurex und Optionen Spread - Frage

Quote:

...du musst deinen call ja nicht zurückkaufen, da er ja mit einer grossen wahrscheinlichkeit verfällt.

Richtig. Aber das heisst warten und in dieser Zeit könnte natürlich der Kurs anders sein. Ich möchte ja ev. die Position schliessen, ohne das noch mehr Verlust entsteht (an der Long Call, bei sinkenden Kurse). Das wird natürlich unmöglich, wenn die Short Call unverhältnissmässig teuer ist und ich sagen wir noch eine Woche warten "muss".

Daher meine Idee, Spread ITM zu schreiben, damit der MM die Vola nicht hochdrehen kann (sonst wurde es sich lohnen, ihm noch mehr calls zu verkaufen...)

02.09.2008 14:04
Bild des Benutzers selekta
Offline
Kommentare: 630
Eurex und Optionen Spread - Frage

...du musst deinen call ja nicht zurückkaufen, da er ja mit einer grossen wahrscheinlichkeit verfällt.

I don't wanna change the world, I only wanna stop pretending.