Gold warrants

257 posts / 0 new
Letzter Beitrag
smige
Bild des Benutzers smige
Offline
Zuletzt online: 23.12.2013
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 142
Gold warrants

Eigentlich jetzt Zeit für Calls auf Gold

Bin in xauvv bei 0.06 Rappen rein, hat sich bereits verdreifacht!!

smige Wink

smige
Bild des Benutzers smige
Offline
Zuletzt online: 23.12.2013
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 142
Gold warrants

Gold zieht weiter an.

Tageshöchst bisjetzt 755 $/onc

xauvv weiter auf Erfolgskurs

smige Wink

smige
Bild des Benutzers smige
Offline
Zuletzt online: 23.12.2013
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 142
Gold warrants

the day after

wieder 8$ mehr / onc

da kommt Freude auf. wenn der Preis / Unze bei 1000 $ ist, werden sich wohl einige am Kopf kratzen.

smige Wink

smige
Bild des Benutzers smige
Offline
Zuletzt online: 23.12.2013
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 142
Gold warrants

Führe ich hier einen Monolog?

Warte auf kunstruktive Beitrage.

Stand pro Unze Gold bei 771$!

wo ist die Grenze erreicht?

smige Wink

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
Gold warrants

Guten Tag smie

Nein. Dieser Thread ist kein Monolog. Ich habe soeben gelesen, dass die US-Nationalbank einiges an Gold an die Banken "verliehen" haben. Diese Banken manipulieren vermutlich jetzt den Goldpreis. D.h. sie drücken ihn so gut es halt eben geht. Eigentlich müsste der Goldpreis auf einem wesentlich höheren Niveau tangieren. Sollte sich dies bewahrheiten, würde das Misstrauen in den Dollar weiter zunehmen. Vietnam hat sich vor ca. 2 Wochen einer grossen Summe Dollars entledigt und dafür Gold eingekauft.

Fazit: Gold-Calls ( wie z.B. XAUVV ), Gold ETF's, physisches Gold etc. scheinen mir z.Zt. keine der schlechtesten Anlageentscheidungen zu sein.

Gruss

Dr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Gold warrants

Dr.Zock wrote:

Ich habe soeben gelesen, dass die US-Nationalbank einiges an Gold an die Banken "verliehen" haben. Diese Banken manipulieren vermutlich jetzt den Goldpreis.

Da gibt's nicht viel zu vermuten. Das ist tatsächlich so. Die Interventionen begannen am 5. August 1993.

Ich zitiere mal:

Das immer wieder notwendige physische Gold stellen die Zentralbanken dabei nicht nur durch Verkäufe zur Verfügung, sondern auch durch Verleihungen. Dabei verleiht die Zentralbank an eine Privatbank das Gold, welche es im Markt verkauft. Diese Verträge können laufend prolongiert werden, denn die Zentralbanken können sich so verhalten, als bräuchten sie das Gold nicht zurück. Das Ausmaß der Verleihungen wird nämlich nicht publiziert, das verliehene Gold wird wie vorhandenes bilanziert. Es ist der Öffentlichkeit nicht bekannt, wieviel Gold noch in den Tresoren lagert, und wieviel durch Verleihungen physisch auf den Markt gelangt ist. Diese spezielle Buchführungskunst kann übrigens sogar zu Inkorrektheiten wie doppelt gebuchtem Gold führen (denn das verliehene Gold könnte ja bei einer anderen Zentralbank erscheinen).

Doch was veranlaßt die Zentralbanken, sich derart um ein Metall zu kümmern, das kaum noch als Geld genutzt wird? Die Antwort finden wir auf der Fed-Sitzung im Juli 1993, der letzten vor Beginn der Kursanomalie. Gouverneur Angell äußert sich besorgt über den damals gestiegenen Goldkurs, er könne die Inflationserwartungen schüren. Außerdem spricht er den Zusammenhang zwischen dem Langfristzins und dem Goldpreis an, sowie den zwischen Gold und Dollar. Zusammengefaßt könnte man sagen, daß das Warengeld Gold im Wettbewerb mit dem Papiergeld steht. Was kann dabei eine Goldpreisdrückung bewirken? Sie trägt z.B. wie folgt zu niedrigen Zinsen bei: Wenn die Aktienmärkte schwach verlaufen, zugleich aber Gold durch Drückungen unattraktiv gehalten wird, fließt das Geld eher in die Anleihenmärkte. Die Goldpreisdrückung kann die Inflationserwartung niedrig halten, was auch eine niedrigere Inflation zur Folge haben kann, wenn Sparer, Unternehmen oder Arbeitnehmer sich entsprechend verhalten. Auch ein fester Dollar gehörte zu den beabsichtigten Effekten, denn Gold ist auch der größte Wettbewerber der Weltreservewährung Dollar. Man sprach dementsprechend im gleichen Monat, im August 1993, erstmals von offizieller Seite von der "strong dollar policy".

Quelle: http://www.goldseiten.de/content/kolumnen/artikel.php?storyid=1917

Mit dem Washingtoner Agreement von 1999 wurden dann die Goldverkäufe konzertiert. 500 Tonnen pro Jahr müssen/dürfen die Staatsbanken insgesamt verkaufen.

Spekulatius
Bild des Benutzers Spekulatius
Offline
Zuletzt online: 07.03.2009
Mitglied seit: 26.04.2007
Kommentare: 637
Interessant

- was bedeutet das?

Müssen die Banken irgendwann das teuer ausgeliehene Gold teuer zurückkaufen?

GEhst du von steigenden Preisen aus? - Kann eigentl. nicht im Interesse der Nationalbanken sein, da dadurch die Wirtschaft und die staatl. Anleihen "geschädigt", dio Währung tief gehalten wird...

Schreib doch deinen Kommentar zum obigen Artikel !

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Re: Interessant

Spekulatius wrote:

Müssen die Banken irgendwann das teuer ausgeliehene Gold teuer zurückkaufen?

Das ist eine sehr heikle Frage. Theoretisch lautet die Antwort "ja".

Das Problem dabei ist allerdings, dass die Menge des ausgeliehenen Goldes die physische Goldmenge übersteigt. Meines Wissens hat die SNB etwa 50% ihres Goldes ausgeliehen und 50% des Goldes sollen verkauft werden.

Wenn sie es geschickt angestellt hat, hat sie die ausgeliehenen 50% verkauft. Denn die sehen sie ohnehin nie wieder. Zumindest grösstenteils. Das wäre dann ein fairer Tausch Papier gegen Papier.

Wie die Situation genau aussieht, wissen wir leider nicht, denn die SNB wie auch andere Staatsbanken unterscheiden in ihren Bilanzen nicht zwischen

* effektiv physisch vorhandenem Gold auf Schweizer Boden

* Physischem Schweizer Gold, das in Besitz der USA ist (Fort Knox, FED NY) sowie

* Ausgeliehenem Gold, das nur noch auf dem Papier vorhanden ist.

Wenn man Gold als Krisensicherung betrachtet, ist nur noch der erste Punkt relevant. Im Falle einer Krise werden die Amis uns unser Gold sicher nicht zurückgeben (die haben das vielleicht auch bereits ausgeliehen) und Papier kann man besten falls im kleinsten Örtchen der SNB "hinter sich bringen".

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Gold warrants

smige wrote:

Stand pro Unze Gold bei 771$!

wo ist die Grenze erreicht?

Nachdem die 767 geknackt wurden, ist liegt das nächste Ziel beim Hoch von 1981, nämlich $840. Bis dahin gibt es keine Widerstände mehr.

Die von allen erwartete saisonale Konsolidierung bis Anfang November ist ausgeblieben.

Demnächst beginnen die physischen Käufe in Indien. Die indischen Bauern legen die Gewinne aus ihren Ernten in Goldschmuck für ihre Frauen an. Im November steigt deshalb traditionell der Goldpreis.

Danach folgt der Weihnachts-Vorverkauf in den christlichen Ländern.

Es wird also immer wahrscheinlicher, dass wir dieses Jahr keine Konsolidierung sehen und Gold bis Ende Jahr auf $840 durchbrettert.

Bei alle dem sollte man den Blick auf Silber nicht verlieren, das von der Goldrally im Moment überhaupt nichts mibekommen hat. Silber kämpft immer noch mit seinem Widerstand bei $14.

Wenn diese Hürde geschafft ist, kann es problemlos in einem Rutsch auf $18 steigen.

Übrigens: Silber kommt 20 mal häufiger vor als Gold. Historisch betrachtet liegt der Silberpreis etwa bei 1/17 des Goldpreises.

Bei einem Goldpreis von $760 müsste Silber also bei mindestens $44 notieren.

Es kommen aber noch weitere Punkte dazu, die für Silber sprechen:

1. Beim Abbau von Silber liegt am meisten Silber oben nahe der Oberfläche. Je tiefer man gräbt, umso weniger Silber fördert man. Bei Gold ist es genau umgekehrt.

Wenn wir nun davon ausgehen, dass das Oberflächensilber bereits grösstenteils abgetragen ist, wird die Silberproduktion immer teurer. Wir werden also bald in einen physischen Engpass geraten wenn Silber so niedrig bleibt. Denn der Abbau wird sich bald nicht mehr lohnen.

2. Gold ist zu wertvoll, um es wegzuwerfen. Gold wird Recycled und geht kaum jemals verloren. Bei Silber ist das anders. In CD's, Fotos und elektrischen Schaltungen werden Unmengen Silber verbraucht und weggeworfen.

smige
Bild des Benutzers smige
Offline
Zuletzt online: 23.12.2013
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 142
Gold warrants

@alle

MarcusFabian schrieb:

Nachdem die 767 geknackt wurden, ist liegt das nächste Ziel beim Hoch von 1981, nämlich $840. Bis dahin gibt es keine Widerstände mehr.

Notiert beständig an diesem Punkt wird in Kürze abgehen!!

smige Wink

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Gold warrants

Solange Gold im Trendkanal bleibt, kein Problem.

Wenn am 31. Oktober die nächste Zinssenkung bei den Cowboys kommt, dürfte das wohl kein Problem sein Wink

smige
Bild des Benutzers smige
Offline
Zuletzt online: 23.12.2013
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 142
Gold warrants

aber Hallo

xauvv ver4facht sich noch diesen Monat LolLolLol

smige Wink

oli181.
Bild des Benutzers oli181.
Offline
Zuletzt online: 23.09.2008
Mitglied seit: 10.11.2006
Kommentare: 202
Gold warrants

smige wrote:

aber Hallo

xauvv ver4facht sich noch diesen Monat LolLolLol

smige Wink

In nur drei (Handels-)Tagen? 8)

Swyt
Bild des Benutzers Swyt
Offline
Zuletzt online: 11.02.2014
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 258
Gold warrants

Lol

hätte allerdings nichts dagegen wenns den eintreffen würde...

Nichts ist Wahr, alles ist erlaubt.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Gold warrants

Drei Tage reichen nicht. Geht's auch mit 5?

Wenn das FED am 31.10. weitere Zinssenkungen beschliesst, wird Gold wieder durch die Decke gehen. (Zumindest in amerikanischen Banana-Pesos) Wink

smige
Bild des Benutzers smige
Offline
Zuletzt online: 23.12.2013
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 142
Gold warrants

@oli

hab mich unlängst bei 6 rappen eingedeckt Lol

smige Wink

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 30.11.2016
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'505
Gold warrants

Gewinnmitnahmen! Die Zunahme in den letzten Wochen war ohnehin exorbitant. Übrigens korrigierte der Dollarkurs nicht auch etwas?

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Gold warrants

 

maze wrote:

was passierte da eben mit dem Goldpreis?



***Admin cash: Link wurde auf Wunsch des Anbieters gelöscht***





Es ist ganz einfach und zugleich auch kompliziert:



Um 16:00 Uhr MEZ schliesst der Goldmarkt in New York. Der Goldpreis wird dann fixiert (PM fixing).

Zu diesem Preis wird dann Gold physisch für die nächsten 24 Stunden gehandelt. Es ist auch der Preis, den die Nationalbanken bekommen, wenn sie Gold verkaufen.



Entsprechend ist es natürlich im Interesse der Amis, möglichst exakt um 16:00 MEZ das Tagestief zu erreichen.



Meist läuft der Goldpreis dann noch ein bisschen weiter runter (manchmal bis 18:30) bevor er wieder steigt.

 

smige
Bild des Benutzers smige
Offline
Zuletzt online: 23.12.2013
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 142
Gold warrants

wer einst meinen Rat befolgte, wäre Milllllionääär

mit xauvv!

gel

smige Wink

sArge
Bild des Benutzers sArge
Offline
Zuletzt online: 08.03.2008
Mitglied seit: 10.01.2008
Kommentare: 513
Gold warrants

Und biste einer oder hast selbst nicht dran geglaubt? Lol

Manchmal gehts sehr gut - meistens jedoch in die Hose ...

Und zur Auflockerung schau ich mir jetzt eines von sArge's videos auf sArge.ch an!

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
Gold warrants

Ich bin mal heute mit Gold und Silber ausgestiegen. Denn sollten in dieser Woche die Aktien steigen ( ...warum die eigentlich steigen sollten ist mir ohnehin nicht klar Lol ... ), dann gehe ich davon aus dass die Anleger vorerst mal einen Teil der Gewinne mitnehmen und ggf. auf Titel umsteigen welche zum Teil massiv geprügelt wurden.

Nach Ankündigung der in Aussicht gestellten Zinsensenkung ( 0.25% / 0.50% 0.75% ) werde ich beobachten was der Dollar macht.

Ich hoffe heute keinen Blödsinn gemacht zu haben.

Gruss

Dr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Gold warrants

Dr.Zock wrote:

Ich bin mal heute mit Gold und Silber ausgestiegen.

Ich bin im Moment sogar short in Gold und Silber Wink

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
Gold warrants

@ MarcusFabian

Must Du immer besser sein als ich :?: Sad :roll:

....Ich haaaaasssssseeeeeeee Dich....... Lol

Beste Grüsse und weiter so...

Dr.Zockelimann

PS: Nochmals Danke für alles ! Welchen Put-Titel auf Gold + Silber hast Du ?

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

sArge
Bild des Benutzers sArge
Offline
Zuletzt online: 08.03.2008
Mitglied seit: 10.01.2008
Kommentare: 513
Gold warrants

Ihr puttet schon auf Gold? :?

Manchmal gehts sehr gut - meistens jedoch in die Hose ...

Und zur Auflockerung schau ich mir jetzt eines von sArge's videos auf sArge.ch an!

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
Gold warrants

@ sArge

Nich wir putten auf Gold, sondern der MarcusFabian !!!

..."Eifach en geiläääää Siech, dä MaFa"....... LolLolLol

Gruss

Dr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

sArge
Bild des Benutzers sArge
Offline
Zuletzt online: 08.03.2008
Mitglied seit: 10.01.2008
Kommentare: 513
Gold warrants

Ja das muss jetzt auch noch 6 Tage lang warten mit der Korrektur ... besser 13 dann kann ich erst wieder eine gegenläufige Transaktion vornehmen ... :cry:

Manchmal gehts sehr gut - meistens jedoch in die Hose ...

Und zur Auflockerung schau ich mir jetzt eines von sArge's videos auf sArge.ch an!

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Gold warrants

Beim Preis von $908 heute konnte ich einfach nicht widerstehen.

Abgesehen davon hat das für mich auch eine psychologische Bedeutung. Gold shorten sorgt nämlich dafür, dass ich Gold weiterhin rational betrachte und nicht Gefahr laufe, mit in Gold zu verlieben.

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
Gold warrants

Du meinst die Leute wollten wie beim Erdöl einmal die 100.-- sehen, um anschliessend den Kurs fallen zu lassen, und beim Gold wars dann einfach die 900.---er Grenze ?

Gruss

Dr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

Johnny P
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'970
Gold warrants

Bin auch short - Fallendes Dreieck...oder siehst Du was anderes MaFa?

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

sArge
Bild des Benutzers sArge
Offline
Zuletzt online: 08.03.2008
Mitglied seit: 10.01.2008
Kommentare: 513
Gold warrants

Wo seht Ihr das? Ich seh nur intakter Aufwärtstrend auf quotes.ubs.com (:shock:) für Silver unn Jold

Manchmal gehts sehr gut - meistens jedoch in die Hose ...

Und zur Auflockerung schau ich mir jetzt eines von sArge's videos auf sArge.ch an!

Johnny P
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'970
Gold warrants

Et voila:

AnhangGröße
Image icon gold_fallendesdreieck_821.gif11.46 KB

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

Seiten