Gold

162 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Slin
Bild des Benutzers Slin
Offline
Zuletzt online: 04.12.2009
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'423
Gold bald short.....

Da die Mienenaktien keine relative Stärke gegenüber des physichen goldpreises zeigen, glaube ich nicht das der Wiederstand bei ca. 640USD nach oben durchbrochen wird. Schon gar nicht, sehe ich ein neues Preishoch.

Wenn man die Saisonalität anschaut müsste das Gold in den Monaten Nov. und Dez. stark ansteigen. Wenn wir aber den Goldkurs von diesem Jahr mit dem Saisonalen Durchschnittsverlauf der letzten Jahre vergleichen, sieht man eine völlig unterschiedliche Kurve. Das hat wahrscheinlich mit dem mittlerweile viel spekulativeren Kursverlauf zu tun. (Mehr Zocker am Markt)

Somit ist das sonst übliche Saisonale Verhalten mit Vorsicht zu geniessen!

Folgenden Auftrag werde ich erteilen: Kauf XAUVW Limit 0.07

Dies wiederspiegelt einen Goldpreis von ca. 640USD.

Gruss SLIN.

Pinacolada
Bild des Benutzers Pinacolada
Offline
Zuletzt online: 10.02.2007
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 44
Gold bald short?

Hallo Leute, hier wieder eine interessante Analyse von Stefan Salomon:

Die Risiken im Goldchart - eine Betrachtung aus technischer Sicht - 09.11.06

http://www.tradesignalonline.com/content.asp?p=anl/analyse.asp&id=10641

Was meint ihr dazu?

Vontobel
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Zuletzt online: 21.06.2014
Mitglied seit: 20.06.2006
Kommentare: 5'686
Re: Gold bald short?

Pinacolada wrote:

Hallo Leute, hier wieder eine interessante Analyse von Stefan Salomon:

Die Risiken im Goldchart - eine Betrachtung aus technischer Sicht - 09.11.06

http://www.tradesignalonline.com/content.asp?p=anl/analyse.asp&id=10641

Was meint ihr dazu?

Spannend! Besten Dank für den Hinweis Pinacolada...

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 05.08.2020
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'931
Gold

Da wundert man sich, weshalb der Goldpreis plötzlich so anzieht! Nun, kein Wunder, machen sich Länder mit hohen Devisenbeständen in US-Dollars Sorgen. Basiert doch der amerikanische Börsenboom hauptsächlich auf den rotierenden Notenpressen...

Gold Gains Most Since June as Dollar Drops on China Report By Pham-Duy Nguyen

Nov. 9 (Bloomberg) -- Gold in New York gained the most since June on speculation that China will boost purchases of the precious metal to diversify its foreign-exchange reserves.

The dollar tumbled against the euro after Reuters reported the People's Bank of China may switch some of its currency reserves. Gold, sold in dollars, generally moves in the opposite direction of the dollar. The metal is up 23 percent this year while the U.S. currency fell 7.7 percent against the euro.

``China indicated many options are being considered, and the market is inferring some reserves will go into gold,'' said James Vail, who manages $800 million in natural-resource stocks at ING Investments LLC in New York.

Gold futures for December delivery rose $18.50, or 3 percent, to $636.80 an ounce at 1:25 p.m. on the Comex division of the New York Mercantile Exchange. A close at that price would mark the biggest gain for a most-active contract since June 30. Prices fell 1.5 percent yesterday.

``All central banks are trying to diversify,'' People's Bank of China Governor Zhou Xiaochuan said at a conference in Frankfurt. ``We have had a very clear diversification plan for several years.''

China is the tenth-biggest holder of gold reserves. About 1.3 percent of the country's reserves are gold and 72 percent of the reserves are U.S. assets. China's trade surplus with the U.S. helped drive the country's foreign currency reserves close to $1 trillion.

Dollar Weakness

``I'm worried about a weakening dollar and bullish on gold,'' said Thomas Au, principal at R.W. Wentworth & Co., a New York-based consulting company. ``Apparently, Mr. Zhou and company are, too.''

Gold opened higher as the euro rose earlier against the dollar on speculation the European Central Bank will raise interest rates faster than the Federal Reserve.

This year's 23 percent rally in gold would be the biggest since 2002, and prices have gained every year since 2001, moving in tandem with the euro from 2002 to 2004. Last year, gold gained 18 percent, even as the dollar rose 14 percent against the euro.

Gold also gained today on expectations international- investor demand for the dollar may drop after a shift in control of the U.S. Congress. Democrats took control of the House of Representatives after 12 years of Republican rule.

``With the change in Congress, and an inferred anti- business climate, the foreign investors are souring on the dollar,'' ING's Vail said.

`Inflationary Pressure'

Higher crude-oil prices also boosted gold's appeal as a hedge against energy costs, analysts said.

``When oil makes a big move up, it's going to be supportive for gold because of the inflationary pressures,'' said Tom Hartmann, a commodity broker at Altavest Worldwide Trading Inc. in Mission Viejo, California.

Oil rose as much as 2.4 percent to $61.26 a barrel today in New York after gaining 1.5 percent yesterday.

Gold and oil often move together. Gold futures touched $873 an ounce in January 1980 after oil costs doubled in a year, sparking a surge in the inflation rate.

Price charts also indicated gold may climb, some analysts said. The metal has traded above its 200-day moving average since Nov. 1.

``Gold has taken on a life of its own,'' said Matt McKinney, a commodity broker at Infinity Brokerage Services in Chicago. ``If it gets any help from a weaker dollar or stronger oil, that would surely catapult it.''

A futures contract is an obligation to buy or sell a commodity at a set price for delivery by a specific date.

Pinacolada
Bild des Benutzers Pinacolada
Offline
Zuletzt online: 10.02.2007
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 44
EW Gold: Update des Aufwärtsziels...

Hallo zusammen

Hab da wieder mal was gefunden:

http://www.tradesignalonline.com/content.asp?p=anl/analyse.asp&id=10699

"Kurzer Rückblick"

Nach der enormen Aufwärtsdynamik fiel das Edelmetall Mitte des Jahres mit gleicher Dynamik wieder unter 600$. Und kann mittlerweile den Aufwärtstrend wieder aufnehmen.

"Die nächsten Tage:"

Iim Anschluss an den rasanten Anstieg bis auf 730$ hat das Edelmetall ebenso rasant knappe 200$ wieder verloren. Eine kurzfristige Erholungsphase nach dem Tief bei 540$, konnte sich nicht weiter durchsetzen und fiel erneut unter 600$. Letztlich dreht das Edelmetall wieder an 560$, durchbrach den Abwärtstrend und läuft seitdem auf das Ziel von 656$ zu.

Aktuell hat das Edelmetall nach dem Erreichen der 50%-Korrektur wieder leicht Abgaben hinnehmen müssen. Der äußerst wichtige Stützbereich liegt im Zuge dieser kleinen Korrektur bis 610$.

Slow Stochastik und DSS Bressert signalisieren derzeit weiterhin ein leicht überkauftes Niveau, sodass erneut der Stützbereich bis 600$ getestet werden könnte.

Im Renkochart ist dieser stützende Bereich gut zu sehen. Ein weiterer roter Brick läge noch innerhalb der Toleranz, (ein sich anschließender schwarzer, wäre sogar ein erneutes Kaufsignal) ein zweiter jedoch sollte zum Auslösen des Stopps führen, da im Anschluss daran der Weg für einen erneuten Rücksetzer unter 600$ bis an 560$ frei ist.

Es müsste ein erneutes Einstiegssignal abgewartet werden, bevor erneut das Kursziel von 656 ins Auge gefasst werden kann.

Weitere wichtige Stützen der jetzigen Korrektur sind sowohl die der gleitende Durchschnitt über 38, als auch über 10 Tage. Sie liegen derzeit bei 615 und 609$. Das mittlere Bollinger Band verläuft ebenso bei 615$. Die beiden äußeren Bändern spiegeln ebenso die These wieder, dass es bei Verlust von 600$ Abgaben bis an 560 und umgekehrt bei Halten von 600$ Aufschläge bis 656 geben sollte.

Zu guter letzt sichern noch mehrer Wochentiefs der Vergangenheit den Bereich um 606$ ab.

"Die nächsten Wochen"/Fazit:

Das Fazit aus den oben aufgeführten Argumenten ist rasch gezogen. Nutzt das Edelmetall den Bereich bis 600$, idealerweise bereits den Bereich an 614$ für erneute Aufschläge, bleibt das Kursziel 656 vollkommen unangetastet. Wird das Stoppniveau bei 600$ verletzt, sollte die Position geschlossen werden und ein erneutes Signal abgewartet. Das Abgabenfenster reicht bis an 560 und 548$, wo das Gold einen erneuten Anlauf für die Verwirklichung des langfristigen Kursziels bei 656 und 740$ nehmen kann. Nur 548$ sollten nicht mehr unterschritten werden, daraus wären stärkere Abgaben in Richtung 440$ abzuleiten.

Gruss

Pinacolada

Slin
Bild des Benutzers Slin
Offline
Zuletzt online: 04.12.2009
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'423
An alle Zocker!

An alle Zocker, SXAUZ hebelt ganz schön heute! Das Problem ist nur, das sich der Goldpreis im Charttechnischen Niemannsland befindet...

Wenn, dann gehe ich nur mit wenig rein.

Gruss SLIN.

Cocoloco.
Bild des Benutzers Cocoloco.
Offline
Zuletzt online: 03.10.2007
Mitglied seit: 08.08.2007
Kommentare: 5
Re: An alle Zocker!

Slin wrote:

An alle Zocker, SXAUZ hebelt ganz schön heute! Das Problem ist nur, das sich der Goldpreis im Charttechnischen Niemannsland befindet...

Wenn, dann gehe ich nur mit wenig rein.

Gruss SLIN.

wie finde ich im SQ goldoptionen generell?

Viremar
Bild des Benutzers Viremar
Offline
Zuletzt online: 12.02.2008
Mitglied seit: 15.11.2006
Kommentare: 71
Re: An alle Zocker!

Cocoloco wrote:

wie finde ich im SQ goldoptionen generell?

"Gold" im Suche-Feld eingeben, die Auswahl ist überschaubar.

Cocoloco.
Bild des Benutzers Cocoloco.
Offline
Zuletzt online: 03.10.2007
Mitglied seit: 08.08.2007
Kommentare: 5
Re: An alle Zocker!

Viremar wrote:

Cocoloco wrote:
wie finde ich im SQ goldoptionen generell?

"Gold" im Suche-Feld eingeben, die Auswahl ist überschaubar.

da hätte ich auch selber drauf kommen können Lol

danke

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
Gold

Scheint heute kein guter Tag sowohl für Gold wie auch für Silber zu sein. Offensichtlich ist es wieder so, dass wenn der Markt sinkt / nervös ist / keine klare Richtung vorgibt, alles in den Keller geht.

Ich hatte jedoch gerade ein längeres Gespräch. Demnach war mein Gesprächspartner durchaus optimistisch eingestellt was Gold und Silber betrifft. In seiner Abteilung wird die Chance dass Gold per Ende Jahr die Sfr. 1'000.-- / Oz erreicht durchaus als realistisches Szenario angesehen. Dies wiederum dürfte dem Silberpreis ebenfalls ein wenig auf die Beine helfen.

Gruss

Dr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 05.08.2020
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'931
Gold

Einige Gesellschaften schmeissen wieder vieles auf den Markt, um CASH zu machen!

Kein gutes Zeichen für das, was uns noch bevorsteht.... :!:

alpenland
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Zuletzt online: 08.08.2020
Mitglied seit: 24.05.2006
Kommentare: 4'846
Überraschung, ...

es geht schon wieder rauf !!

ich glaubs ja nicht.

chuecheib
Bild des Benutzers chuecheib
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 08.10.2007
Kommentare: 1'952
Gold

XAUZS

war heute recht günstig da hab ich zugeschlagen ... die letzten 100$ sollten sofern der dow nicht doch noch eine enorme rallye hinlegt kein problem sein Smile

START! Time to play the Game !!!!!

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
Gold

@ chuecheib

XAUZS mit 900.--US Strike per 21.12.2007 scheint mir ein gewagter Zock zu sein. Nun ja wenn Du 2-3 Rappen daran verdient hast würde ich aber gleich wieder verkaufen und ggf. auf ein längeres Verfallsdatum switchen. Gold scheint zwar jetzt in Mode zu sein, aber gemäss einigen Analysten könnte in Kürze ein Rücksetzer erfolgen.

Viel Glück

Dr.Zock

PS: Ich habe den XAUOU im Depot.

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

Endspurt
Bild des Benutzers Endspurt
Offline
Zuletzt online: 10.11.2011
Mitglied seit: 01.02.2007
Kommentare: 1'091
Gold

Wahrscheinlich ganz dumme Frage von mir: Sad

Wie finde ich Goldoptionen mit den Anfangszeichen SX... oder XA...

Wenn ich im Suchfeld Swissquote "Gold" eingebe, finde ich nur Optionsscheine mit Anfangszeichen GO...

Danke

chuecheib
Bild des Benutzers chuecheib
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 08.10.2007
Kommentare: 1'952
Gold

@zocki

ich rechne fest mit einem weiteren ausbruch nach oben ... denn sobald die leute merken dass bei den aktienmärkten nichts bis wenig geht ... dann wirds da nochmals einen sprung geben ...

die korrektur war ja schon da ... zugegeben sie war klein und nicht heftig .. trotzdem war sie meiner meinung nach schon da ... die 900er marke kann sogar im november noch geknackt werden ... aber mit ein paar rappen gewinn bin ich auch happy Biggrin

START! Time to play the Game !!!!!

chuecheib
Bild des Benutzers chuecheib
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 08.10.2007
Kommentare: 1'952
Gold

Endspurt wrote:

Wahrscheinlich ganz dumme Frage von mir: Sad

Wie finde ich Goldoptionen mit den Anfangszeichen SX... oder XA...

Wenn ich im Suchfeld Swissquote "Gold" eingebe, finde ich nur Optionsscheine mit Anfangszeichen GO...

Danke

also bei sq geh ich auf derivate dort auf warrants suchen und dort auf erweiterte suche und bei andere sind dann alle rohstoffe drin ... gold silber aber auch zucker baumwolle etc...

START! Time to play the Game !!!!!

duke
Bild des Benutzers duke
Offline
Zuletzt online: 11.10.2010
Mitglied seit: 16.06.2007
Kommentare: 693
Sehen wir GOLD bei 13.000 US-Dollar ?

Gruss duke

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Re: Sehen wir GOLD bei 13.000 US-Dollar ?

duke wrote:

http://www.godmode-trader.de/front/index.php?p=news&ida=729916&idc=8

Entweder Goldpreis bei $13'000 oder Dow Jones bei $800 oder irgend was dazwischen.

Schreiben Goldseiten eigentlich bei uns ab?

http://board.cash.ch/bb/viewtopic.php?p=45204#45204

default
Bild des Benutzers default
Offline
Zuletzt online: 22.02.2011
Mitglied seit: 06.11.2007
Kommentare: 15
richtige Wahl eines Call-Warrants

Sorry bei falschem Thema angehängt.

Gegenwärtig befindet sich der Markt immer noch in der Abwärtsbewegung, was jedoch nicht endlos sein wird und somit soll man nach der Wende das richtige Instrument gewählt haben zwecks Nutzung des neuen Trends.

Eine gute (risikoreiche) Möglichkeit sind die Call-Warrants auf ein Indexwert, z.B. SMI.

In der Beilage sind die heute am meisten gehandelte Derivate dieser Art ersichtlich. Obwohl einige sehr ähnliche Eigenschaften aufweisen ist das erzielte Tagesergebnis diametral unterschiedlich.

Wie ist das zu begründen, was bei der Wahl am Tag X-1 berücksichtigen?

P.S. Die Lesbarkeit der Tabelle kann durch Anklicken verbessert werden.

Vielen Dank für eine transparente Erklärung.

AnhangGröße
Image icon callwarrants_170.jpg145.71 KB

Wer nicht wagt, der nicht verliert

duke
Bild des Benutzers duke
Offline
Zuletzt online: 11.10.2010
Mitglied seit: 16.06.2007
Kommentare: 693
Aufwärtstrend ist noch intakt

Gruss duke

chuecheib
Bild des Benutzers chuecheib
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 08.10.2007
Kommentare: 1'952
Vor dem grossen Knall

Vor dem großen Knall (V)

Es ist schon November und es hat noch immer nicht geknallt. Aber wer genau hinsieht, sieht die Lunte brennen und riecht deren Rauch. Hier die Charts:

Dollar-Schweizer Franken

Trendlinien: Grafik 1 zeigt den US$ gegen Schweizer Franken, wie er an einer Trendlinie rumtanzt. Bricht er diese, fällt er auf die nächste bei 0,89 (eine Fibonacci Zahl). Weiter unten hat es noch eine, die dicke Linie. Sie geht bei 0,55 durch (wieder eine Fibonacci Zahl) und ist die Hälfte vom jetzigen Preis.

Zeitverhältnisse: Seit Herbst 2006 ist der Dollar wieder am fallen, also rund 24 Monate. 34 Monate ist wieder eine Fibonacci Zahl und das wäre nächsten Herbst. Dort könnten die 0,55 schon erreicht sein.

Seit 1971 macht der Dollar alle acht Jahre einen Boden: 1971, 1979, 1987, 1995, 2003. Der nächste Boden könnte also 2011 sein. Boden ? Eher das Ende. Seit 1920, dem höchsten Punkt des Dollars, fällt er in klarer fünf Wellen Struktur. Nächstes Jahr könnte gut die zweitletzte nach unten fertig sein und nach einer Korrektur würde das reichen, um das Ende per 2011 zu treffen.

Warum so schnell und heftig? Das zeigt Ihnen die nächste Grafik. Seit Jahrzehnten hat sich ein Dollarüberhang rund um die Welt angesammelt, rund ca. 7-8.000 Milliarden davon. Vieles ist in den Händen der Zentralbanken, aber nicht alles und täglich kommen 2-3 Milliarden dazu aus dem Handelsdefizit. Die Verkäufer könnten in einen leeren Markt verkaufen und das beschleunigt den Preiszerfall.

Gold in US$

Seit 1800 steigt Gold in US$ ausgedrückt (Grafik 3). Die Schlussbewegungen waren stets die heftigsten: 1869 waren es das 5,25 fache, 1976-80 das 8,5 fache oder 1,618 mal schneller. Im August 07 ging erneut eine Schlussbewegung los. Ist sie wiederum 1,618 mal die von 1976, beträgt sie das 13,75 fache oder ein Ziel von 8.800 US$. Beträgt sie nur das 5,25 fache, kommt man immer noch auf 3.300 US$. Und das per Herbst 2008. Tönt verrückt, nicht? Noch verrückter wird es, rechnet man das um auf Silber.

Silber in US$

Silber hat sich seit 1800 ganz anders verhalten wie Gold. Da es willkürlich aus dem Geldsystem gekippt wurde, sank der Preis bis 1933 in $ gerechnet ab. (Grafik 4). Die Bestände wurden fast völlig in der Industrie verbraucht. Geht die Kreditkrise weiter - und daran besteht kaum Zweifel - wird es wieder zu Geld und die Nachfrage steigt. Die Kapitalisierung ist aber zur Zeit nur etwa 1% des Schweizer Aktienmarktes, also extrem klein.

Deshalb wird dann der Preis auch enorm hochschiessen. Wie hoch? Im Bullmarkt ist Silber immer stärker gewesen wie Gold und die Kopf-Schulter-Formation des Gold-Silber-Verhältnisses deutet auf ca. 15 hin. Wenn Gold also im Durchschnitt auf 6.000 $ steigt, dann müsste Silber um 400 $ herum handeln. Unrealistisch? Urteilen Sie in einem Jahr, handeln Sie jetzt. Grafik 5 zeigt, dass diese Preisexplosion angefangen hat, aber wo sie endet, wissen wir alle erst nachher. Aufwärts geht’s allemal.

Tell Gold & Silber Fonds

Sind Sie überrascht, dass ich den von mir gemanagten Fonds auf eine solche Explosion ausgerichtet habe? Wäre doch doof, das nicht zu tun, wenn das Reglement es erlaubt und diese Daten und Analysen zur Verfügung stehen. Finden Sie 50% lange (2 Jahre) Silberoptionen, 50% physisches Gold und 50% auf Termin verkauften Dollar gegen Schweizer Franken immer noch aggressiv? Wenn das nur zur Hälfte stimmt, was ich Ihnen vorgerechnet habe, ist es doch immer noch angemessen. Einsteiger sind immer noch willkommen ohne Ausgabekommission.

Und noch was: neben mir habe ich eine Munitionskiste, falls die Schlacht losgeht. In der Kiste hat’s keine GP11 oder GP90, wie die Schweizer Gagels heissen, sondern eine Liste mit langen Warrents auf Gold- und vor allem Silberminen. Die Minenaktien könnten mit dem Aktienmarkt mitkrachen, so wie sie es immer taten. Dann kriegt man das Zeugs billigst.

Aktienmarkt: Schweizer Aktienmarkt

Ich zeige Ihnen nochmals den langfristigen Chart seit 1850. Er schreit förmlich nach Ende, aber man sieht noch nichts. Erst der Blick auf Grafik 7, den Wochenchart, zeigt Ihnen, wie nahe er am crash ist. Alle alten Zusammenbrüche, die ich untersucht habe (angefangen 1720), haben so angefangen. Und der Schweizer Aktienmarkt wird nicht der einzige sein, es wird sie alle treffen.

Mein nächster Beitrag wird wohl sein: nach dem großen Knall. So nahe sehe ich Ihn.

so und geklaut ist das ganze von

http://www.goldseiten.de/content/diverses/artikel.php?storyid=5801

START! Time to play the Game !!!!!

chuecheib
Bild des Benutzers chuecheib
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 08.10.2007
Kommentare: 1'952
Der Ausbruch kommt !

START! Time to play the Game !!!!!

meng
Bild des Benutzers meng
Offline
Zuletzt online: 08.04.2009
Mitglied seit: 20.03.2007
Kommentare: 1'092
Gold

Gold zieht im Moment wieder an, wenns so weitergeht, sehen wir bald die 900er!

Johnny P
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'970
Gold

Ich bin gespannt, zuerst müssen 846 geknackt werden.

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

chuecheib
Bild des Benutzers chuecheib
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 08.10.2007
Kommentare: 1'952
Gold

Top Pick: Der Goldbulle reitet weiter

Für Mary Anne und Pamela Aden vom US-Börsenbrief „The Aden Forecast“ besteht kein Grund zur Beunruhigung am Goldmarkt und das gilt auch trotz der zuletzt heftigen Preisausschläge.

Die beiden Schwestern merken an: Ein klares Zeichen für einen Bullenmarkt ist der verstärkte Zufluss von so genanntem „Smart Money“. Das sind Investieren die den Markt an sich verstanden haben und sich so schon frühzeitig positionieren. Durch die Zuflüsse steigt dann der Goldpreis und immer Investoren springen auf den fahrenden Zug auf. Das ist eigentlich die zweite Phase eines Bullenmarktes. Doch unserer Einschätzung haben wir diese Phase noch nicht erreicht. Das war auch erst kürzlich auf der New Orleans Investment Konferenz zu erkennen, wo in Sachen Gold nur wenig Enthusiasmus festzustellen war.

Während der dritten Phase des Bullenmarktes steigt dann noch die breite Masse der Anleger ein. Dies steht uns noch bevor und wir glauben, dass ein deutlich größeres Interesse bei Gold herrschen wird, wenn das alte Rekordhoch von 850 Dollar pro Unze nachhaltig überschritten wird. Auf dieser Basis kann der Goldpreis dann sehr schnell noch sehr viel weiter steigen.

Daher bleiben wir bei unseren wichtigsten Goldpositionen auch weiterhin investiert. Das sind neben dem Street Tracks Gold ETF auch einzelnen Goldproduzenten wie beispielsweise Goldcorp. (ISIN: CA3809564097) und auch Silberwerte wie Pan American Silver (ISIN: CA6979001089).

versuche meine goldpositionen mit xavvv zu erweitern...

START! Time to play the Game !!!!!

meng
Bild des Benutzers meng
Offline
Zuletzt online: 08.04.2009
Mitglied seit: 20.03.2007
Kommentare: 1'092
Gold

Gold geht heute ab wie die Rakete, mal schauen was uns diese Woche bringt, bin moment voll in Gold investiert seit 800$

Discoverer
Bild des Benutzers Discoverer
Offline
Zuletzt online: 05.01.2011
Mitglied seit: 29.08.2006
Kommentare: 542
Re: Der Ausbruch kommt !

chuecheib wrote:

http://www.godmode-trader.de/front/?titel=Kurzfristige-Kurseinbrueche-be...

Dieser Roland Nef scheint nicht grossen Erfolg zu haben mit seinem Fonds:

Tell Gold & Silber Fonds - Klasse A

Kurs per 16.11.2007

CHF 58,75.00

Rendite 2007

-4,86.00 %

Totale Rendite

-41,25.00 %

Bereits im ersten Jahr 2006 performance -38.25% und dies in einem sehr guten Börsenjahr. Gut dieses Jahr ist er erst 4.86% im Minus Smile

Auf seiner Homepage http://www.tellgold.li tönt alles sehr gut und logisch, aber trotzdem nichts für mich.

Hat jemand mehr Erfahrung mit diesem Typen?

Quelle: http://www.llb.li/gfs.nsf/cdff7103cbb2a72cc125689a00500c96/10ec4d19dd297...

Erfindung, Euphorie, Aktiencrash, technologischer Durchbruch

Joba
Bild des Benutzers Joba
Offline
Zuletzt online: 31.01.2008
Mitglied seit: 16.10.2007
Kommentare: 17
Gold

Guten Tag allerseits. Ich bin beim TA-Börsenspiel dabei und habe gleich zu Beginn ein SP mit Name GOPRO gekauft.

Jetzt heute plötzlich steht bei Kurs undef. und wenn ich auf das Produkt gehe kommt die Seite, dass das Produkt nicht existiere.

Ist das einfach ausgelaufen und ich habs verpennt? Weil bei Swissquote existiert es auch nicht...

Wenn man das Können, das Wollen und das Dürfen auf eine Ebene bringt, ist alles möglich.

"Wer den Kopf verliert, beweist nicht, dass er vorher einen hatte"

Trade_Around_Th...
Bild des Benutzers Trade_Around_The_World
Offline
Zuletzt online: 16.04.2012
Mitglied seit: 08.11.2006
Kommentare: 488
Goldenes Jahr 2008

Heute wieder ein neues Allzeithoch bei Gold.

Aber meine Gold-Calls (Xauhp) sind um 3% gesunken.

Diese Emittenten mit ihrer Vola!!!

Wer von euch hat auch Gold-Calls in seinem Depot?

So ist das Leben - mal verliert man,

mal gewinnen die Anderen.

Seiten