KO Warrants

22'740 posts / 0 new
Letzter Beitrag
strom5514
Bild des Benutzers strom5514
Offline
Zuletzt online: 30.10.2012
Mitglied seit: 25.05.2008
Kommentare: 2'289
KO Warrants

Azrael wrote:

eines muss man der neuen regierung zu gute halten - sie achten penibel darauf, dem markt keinerlei chancen für negative einwirkungen zu geben. ob die geldpolitik und die verzögerungstaktik mit einer portion lügengeschichten und halbwahrheiten uns nicht einmal wieder in den rücken fällt bleibt offen.

setzen wir die aktuelle marktbewegung fort, werden die banken ihre q2 zahlen dank stabilisierenden kreditmärkten, geringeren risikosten und einem auflebendem equity markt doch noch gut ausweisen können.

hut ab timmy, hut ab obämä.. aber macht bitte keine fehler, euer trapez hat kein fangnetz!

gut das einzige was denen nicht gut komen würde wäre ein gerichtetes zielfernrohr und das glaube ich nicht... alsos keine sorge..

Ich bin immer wieder überrascht wie sehr sich Profis in den Makrodatenvorsagen verrechen. Eben doch nicht Profi genug? Oder alles nur taktisch, ausgeklügelte Manipulation??

Azrael
Bild des Benutzers Azrael
Offline
Zuletzt online: 13.10.2013
Mitglied seit: 28.07.2008
Kommentare: 5'133
KO Warrants

so liebe freunde des intra-day-zockens..

ich werde mich zukünftig aus dem optionsgeschäft zurückziehen. ich war ohnehin hier im KO-thread falsch vertreten, denn ich handle (handelte) zu 95% kurzläufer warrants nahe dem strike mit hochem leverage und keine KO's (mehr).

nachdem ich mich, wie ein paar andere hier, über die letzten 3 wochen abgemüht habe ein top zu finden und dies trotz allen fundamentalen und technischen unterstützungen nicht eintrat, habe ich einiges an kapital verbrannt. nicht existenzbedrohend, aber doch so, dass es eine unschöne lücke hinterlässt.

wie ich bereits vor gut einer woche schrieb, wende ich mich nun wieder meiner eigentlichen leidenschaft zu.

=> fundamentals und neu, in kombination => marktsegment.

wie ich feststellen konnte, können gute news dem markt wieder zu flügeln verhelfen. besser, grottenschlechte, news ebenfalls, was ich zwar nicht verstehe, aber zunehmend akzeptiere.

vor einem jahr habe ich mich riesig genervt, dass jede nachricht, so gut sie sein mochte, nicht länger als 2 stunden anhielt und danach für weitere 4% down gesorgt haben.

swissRE konnte scheinbar spekulanten wie auch grössere, institutionelle überzeugen. CS danke einem sehr guten ergebnis ebenfalls. weitere werden folgen.

damit werde meine "zocks" nicht mehr im bereich kurzläufer gehandelt, sondern vermehrt über 1, 2 monate gehalten - je nach marktentwicklung gerne auch länger.

selbstverständlich werde ich hier gerne das eine oder andere mal vorbeischauen und meinen senf hinterlassen.

ein wenig abstand vom 1:1 chartwatching wird mir zudem beruflich wie auch privat ganz gut tun.

wünsche euch allen viel erfolg und bald einmald DEN monstertrade, mit dem ihr euch euren lebensabend erzockt.

euer az

WOMEN & CATS WILL DO AS THEY PLEASE, AND MEN & DOGS SHOULD GET USED TO THE IDEA.

A DOG ALWAYS OFFERS UNCONDITIONAL LOVE. CATS HAVE TO THINK ABOUT IT!!

Kleinanleger
Bild des Benutzers Kleinanleger
Offline
Zuletzt online: 03.12.2013
Mitglied seit: 21.03.2008
Kommentare: 741
KO Warrants

Azrael wrote:

so liebe freunde des intra-day-zockens..

selbstverständlich werde ich hier gerne das eine oder andere mal vorbeischauen und meinen senf hinterlassen.

euer az

hey azrael

da schau ich noch schnell vorbei, ob da nich jemand ein kleiner hoffnungsschimmer steigen lassen will - für uns bären - und was lese ich: euer az!!!

ja ich darf dir mal ein kränzchen winden by the way. habe viel gelernt von dir und auch einige male profitiert Wink tut mir leid wenn die lücken gross sind. wünsch dir mit swiss re etc viel erfolg und lass uns nicht allein, nicht dass ich dann schlussendlich noch in die charttechnik einsteigen muss!

hochachtungsvoll ( wirklich!!)

the kleinanleger

segeln und bullen jagen

siddhi
Bild des Benutzers siddhi
Offline
Zuletzt online: 03.05.2012
Mitglied seit: 08.12.2008
Kommentare: 1'961
KO Warrants

Azrael wrote:

so liebe freunde des intra-day-zockens..

ich werde mich zukünftig aus dem optionsgeschäft zurückziehen. ich war ohnehin hier im KO-thread falsch vertreten, denn ich handle (handelte) zu 95% kurzläufer warrants nahe dem strike mit hochem leverage und keine KO's (mehr).

nachdem ich mich, wie ein paar andere hier, über die letzten 3 wochen abgemüht habe ein top zu finden und dies trotz allen fundamentalen und technischen unterstützungen nicht eintrat, habe ich einiges an kapital verbrannt. nicht existenzbedrohend, aber doch so, dass es eine unschöne lücke hinterlässt.

wie ich bereits vor gut einer woche schrieb, wende ich mich nun wieder meiner eigentlichen leidenschaft zu.

=> fundamentals und neu, in kombination => marktsegment.

wie ich feststellen konnte, können gute news dem markt wieder zu flügeln verhelfen. besser, grottenschlechte, news ebenfalls, was ich zwar nicht verstehe, aber zunehmend akzeptiere.

vor einem jahr habe ich mich riesig genervt, dass jede nachricht, so gut sie sein mochte, nicht länger als 2 stunden anhielt und danach für weitere 4% down gesorgt haben.

swissRE konnte scheinbar spekulanten wie auch grössere, institutionelle überzeugen. CS danke einem sehr guten ergebnis ebenfalls. weitere werden folgen.

damit werde meine "zocks" nicht mehr im bereich kurzläufer gehandelt, sondern vermehrt über 1, 2 monate gehalten - je nach marktentwicklung gerne auch länger.

selbstverständlich werde ich hier gerne das eine oder andere mal vorbeischauen und meinen senf hinterlassen.

ein wenig abstand vom 1:1 chartwatching wird mir zudem beruflich wie auch privat ganz gut tun.

wünsche euch allen viel erfolg und bald einmald DEN monstertrade, mit dem ihr euch euren lebensabend erzockt.

euer az

schade, hoffe du wirst trotzdem immer mal wieder eine info hinterlassen, sie waren immer fundiert und sehr interessant. danke und viel glück bei deiner neuen strategie.

Psytrance24
Bild des Benutzers Psytrance24
Offline
Zuletzt online: 25.09.2012
Mitglied seit: 07.12.2007
Kommentare: 11'067
GANN

Ach komm schon Az, der Reiz der Börse wird dich demnächst wieder einholen Blum 3

Denke nächste Woche werden wir die Umkehr sehen, okay ich weiss, hab ich schon für diese Woche geplant (wurde nur genockt) aber wie sagte Cramer heute in der Show, das war die Chance, welche es nur 1-2x im Leben gibt, und die ist so langsam aber sicher über die Bühne gegangen mit den Double und Tripples in den Financials und Co. solche Rallys können nur Echo-Wellen von extrem starken Bearmärkten erreichen, und das ist was wir de facto s[e](a)hen.

Hier noch ein Einblick in die sehr interessanten Gann Squares für den SPX 500.

wie wir sehen sind die 930 genau auf einem GANN Square, kennzeichnen also ein wichtiges Top, 922 & 938 sind benachbarte halbe Squares wenn ich dem so sagen darf, 946 wäre die nächst höhere Square.

Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

A. Schopenhauer



Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

Turbo
Bild des Benutzers Turbo
Offline
Zuletzt online: 01.11.2013
Mitglied seit: 13.01.2008
Kommentare: 6'131
KO Warrants

Az

machte von November bis Maerz auch eine Pause, hatte als Bulle wirklich nichts zu holen in dieser Zeit und auch vorher haette ich die Finger von der Boerse lassen sollen und im Unterschied zu euch allen ist das meine einzige Einnahmequelle!!

Intressant ist zu sehen, dass sich im KO Thread die besten Charttechniker beteiligen, aber alle primaer nur versuchen die Putseite su spielen, was ich nie verstanden habe.

Zuerst war es fuer mich auch eine Baermarktrally, aber jetzt hat fuer mich der Trend definitiv gekehrt und ich erwarte bis Ende Jahr hoehere Kurse. Klar wird es zwischendurch Korrekturen geben, aber nicht mehr.

Wichtig find ich einfach den Glauben an sich nie aufzugeben und auch im November als ich mich mit dem Gedanken auseinander setzen musste, vielleicht wieder arbeiten zu muessen, war ich sicher irgend einmal werde ich es wieder packen. Ueber 30 Jahre lebe ich mit und von der Boerse. Jedes Auto habe ich über die Boerse finanziert. Viele Hoehen und Tiefen habe ich durch gemacht, aber den Glauben von der Boerse leben zu können nie nie nie aufgegeben. Also Kopf hoch und irgend einmal wirst du den Monstertrade schaffen.

Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

lazy
Bild des Benutzers lazy
Offline
Zuletzt online: 26.11.2010
Mitglied seit: 01.05.2009
Kommentare: 124
KO Warrants

Für mich als newbe wirklich schade, dass ein erfahrener Fuchs wie azrael sich zurückzieht......waren immer sehr interessant und lehrreich deine Kommentare!

Auch sonst möchte ich euch hier drinnen Tribut zollen, den Bären wie den Bullen! Ich denke es geht hier darum, mögliche Szenarien zu eruieren......und alle streben wir nach Profit. Schön, dass man sich hier an Börsentagen praktisch nur auf börsenrelevantes reduziert......leider kann ich noch nicht allzuviel beitragen, daher reduzier ich mich auch nur wenige aus meiner Sicht sinnvolle Beiträge (im Sinne von don't spam the good!)

Psy, az, revinco.....und alle anderen, chapeau!

...und Turbo, du bist sehr beeindruckend, jedoch für mich sind's nicht die Summen, sondern die Selbstlosigkeit! Immer gibt's du deine Trades bekannt....und wer will der kann. Vielleicht fliesst da bereits Brasilianisches Blut in deinen Adern ;-)!? Hatte auch mal die Freude ein paar Wochen Samba live zu erleben.

Wünsche allen ein schönes Weekend

cheffe
Bild des Benutzers cheffe
Offline
Zuletzt online: 24.08.2011
Mitglied seit: 03.12.2007
Kommentare: 388
KO Warrants

schade das es hier auflösungserscheinungen gibt. aber trotzdem danke das ihr tolle beiträge gepostet habt!

wir wollen doch alle zusammen das biest der börse besiegen Biggrin

etage1
Bild des Benutzers etage1
Offline
Zuletzt online: 12.08.2013
Mitglied seit: 01.07.2008
Kommentare: 1'781
KO Warrants

AZ

auch ich kann mich den anderen kommentaren anschliessen. bleibe doch dem thread hier anwesend wie bisher. schätze deine analysen und kommentare sehr. ein profi und charttechniker, die hier viel zu rar sind. ich selbst verstehe (charts) zu wenig davon. bin nun auch seit 12 jahren an der börse aktiv und trade nur nach fundamentals und bauchgefühl. bin damit bisher prima gefahren, jedoch und erst seit dem ich hier diesen thread verfolge, beeindrucken mich die analysen von dir, psy, revinco, etc...versuche mich derzeit auch in die materie einzulesen.

also az, würde mich freuen (und sicher viele mehr), wenn du an board bleibst.

gruss

E1

strom5514
Bild des Benutzers strom5514
Offline
Zuletzt online: 30.10.2012
Mitglied seit: 25.05.2008
Kommentare: 2'289
KO Warrants

Turbo wrote:

Az

machte von November bis Maerz auch eine Pause, hatte als Bulle wirklich nichts zu holen in dieser Zeit und auch vorher haette ich die Finger von der Boerse lassen sollen und im Unterschied zu euch allen ist das meine einzige Einnahmequelle!!

Intressant ist zu sehen, dass sich im KO Thread die besten Charttechniker beteiligen, aber alle primaer nur versuchen die Putseite su spielen, was ich nie verstanden habe.

Zuerst war es fuer mich auch eine Baermarktrally, aber jetzt hat fuer mich der Trend definitiv gekehrt und ich erwarte bis Ende Jahr hoehere Kurse. Klar wird es zwischendurch Korrekturen geben, aber nicht mehr.

Wichtig find ich einfach den Glauben an sich nie aufzugeben und auch im November als ich mich mit dem Gedanken auseinander setzen musste, vielleicht wieder arbeiten zu muessen, war ich sicher irgend einmal werde ich es wieder packen. Ueber 30 Jahre lebe ich mit und von der Boerse. Jedes Auto habe ich über die Boerse finanziert. Viele Hoehen und Tiefen habe ich durch gemacht, aber den Glauben von der Boerse leben zu können nie nie nie aufgegeben. Also Kopf hoch und irgend einmal wirst du den Monstertrade schaffen.

Turbo ich denke das es mit den Puts die man hier drinn immer beobachtet und kauft eher etwas psychologisches hat. ich weiss zum teufel auch nicht warum es mich immer wieder zu diesen püten zieht, wenn ich ja sehe wie täglich das zeugs hoch geht.

im umgekehrte sinne vor ca. 8 jahren hatte ich immer auch calls gesetzt und unglücklicherweise auch damit viel geld verspielt.

ich denke eben auch (az hat es angedeutet) kurzläufer und immer an forderster front mit dem spekulieren ist nun mal heiss und gefährlich. klappt es ist man reich, gehts in die hose kommt es darauf an wie hoch man das risiko eingegangen ist.

solange daass die börse nur von grossen mitspieler getrieben werden kann und solange die grossen mitspieler nur "manipulatöre" sind solange wird man mit kurzläufer und heissen spekulationen auch immer falsch liegen und sein geld verlieren dabei. ausser es wäre so dass man so ein "manipulatör" als vater, onkel oder bruder hat der sehr gesprächig ist und dich immer auf dem laufenden hält. ist aber wohl eher auch wunschdenken.

also was blebt einem dabei übrig, das aber sicher sehr schwer und beherschung braucht?

in solchen zeiten wie jetzt: finger weg vom abzug und sichern. das ganze mitbeobachten wie ein adlerauge und sich viele eckdaten genaustens einprägen. und dann im richtigen moment zuschlagen.

oder das andere, das konserfadive:

mit den märkten mitschwingen aber dabei einfach nicht zuviel aufladen.

eines habe ich jetzt gelernt owohl ich es doch nicht ganz wahr haben will. schwinge verdammt nochmal nie oder nicht zu sehr gegen den strom, auch wenn es foren gibt wo sich alle mit der selben meinung befassen und auch meinen das eben gena dies das richtige verhalten ist. es kommt nicht gut.

und behauptet einer ich sei9he ein plaudere ist es im gegenzug ein elender blufer und mit sich selber nicht ehrlich.

Ich bin immer wieder überrascht wie sehr sich Profis in den Makrodatenvorsagen verrechen. Eben doch nicht Profi genug? Oder alles nur taktisch, ausgeklügelte Manipulation??

Kleinanleger
Bild des Benutzers Kleinanleger
Offline
Zuletzt online: 03.12.2013
Mitglied seit: 21.03.2008
Kommentare: 741
Re: GANN

Psytrance24 wrote:

Hier noch ein Einblick in die sehr interessanten Gann Squares für den SPX 500.

Wie muss man diese Gann squares verstehen? die erklärung welche ich im net gefunden habe, stellt mich noch nicht wirklich zufrieden.

@ psy vielleicht magst Du das für die unerfahrenen ausführen?

segeln und bullen jagen

Kleinanleger
Bild des Benutzers Kleinanleger
Offline
Zuletzt online: 03.12.2013
Mitglied seit: 21.03.2008
Kommentare: 741
News von Turbos Hofmarschall

segeln und bullen jagen

strom5514
Bild des Benutzers strom5514
Offline
Zuletzt online: 30.10.2012
Mitglied seit: 25.05.2008
Kommentare: 2'289
etwas zum dax

Dämpfer für Höhenflug

Nach zwei Monaten mit kräftigen Kursgewinnen droht dem Dax nach Einschätzung von Börsianern in der neuen Woche die Luft auszugehen. "Der Kursanstieg erscheint uns übertrieben", betonen die Analysten der Landesbank Berlin (LBB). Die Rally stehe auf sehr wackeligen Beinen, da sie überwiegend von der Hoffnung auf eine nachhaltige wirtschaftliche Belebung getragen werde. "Ein herber Rückschlag in den nächsten Wochen sollte daher nicht verwundern."

Seit seinen Jahrestiefstständen Anfang März hat der deutsche Leitindex mehr als 37 Prozent zugelegt, im Vergleich zum Vorwochenschluss waren es Freitagnachmittag über drei Prozent. Damit liegt der Dax wieder auf dem Niveau von Anfang Januar. Aktienstratege Carsten Klude von MM Warburg rechnet damit, dass der Leitindex die in Reichweite gerückte 5000-Punkte-Marke mittelfristig knacken wird, aber voraussichtlich noch nicht in der neuen Woche. Grundsätzlich stünden aber viele Investoren unter Zugzwang und müssten zugreifen. Auch Jörg Krämer von der Commerzbank rät Anlegern, Schwächephasen zu nutzen: "Wir halten es trotz der jüngsten Kursgewinne noch nicht für zu spät, bei zu erwartenden Korrekturen auf den Börsenzug aufzuspringen."

Unterstützung für den Aktienmarkt erhoffen sich Börsianer von Konjunkturdaten. Im Mittelpunkt stehen am Mittwoch die US-Einzelhandelsumsätze für April. "Diese dürften den Konjunkturoptimismus der Anleger bekräftigen", meint Klude. Commerzbank-Experten rechnen mit einem Plus von 0,3 Prozent nach einem Rückgang im März um gut ein Prozent. Im Fokus der Anleger stehen außerdem die wöchentlichen Erstantr äge auf Arbeitslosenhilfe in den USA am Donnerstag sowie der Empire-State-Index und die vorläufigen Daten zum US-Verbrauchervertrauen der Universität Michigan am Freitag.

Berichtssaison klingt langsam ab

Auf der Unternehmensseite stehen weitere Quartalszahlen einiger deutscher Unternehmen aus der ersten Börsenliga an. "Dabei blicken die Anleger vor allem auf den Ausblick, womit sich die Konzerne allerdings zurückhalten dürften", sagte ein Börsianer. Von Interesse sind unter anderem ThyssenKrupp und Salzgitter, RWE und E.ON sowie K+S. Darüber hinaus legen etliche Firmen aus dem MDax und TecDax Zahlen vor, darunter Q-Cells, EADS, Premiere, ProSiebenSat.1 und Hochtief.

Ich bin immer wieder überrascht wie sehr sich Profis in den Makrodatenvorsagen verrechen. Eben doch nicht Profi genug? Oder alles nur taktisch, ausgeklügelte Manipulation??

Kleinanleger
Bild des Benutzers Kleinanleger
Offline
Zuletzt online: 03.12.2013
Mitglied seit: 21.03.2008
Kommentare: 741
KO Warrants

jonnycash wrote:

DJ Short lasse ich laufen. Nikkei ebenso.

Mal schauen, wie sich das entwickelt.

Wir können nach dem US Schluss von gestern nicht wirklich erwarten, dass Amerika absackt. Sieht immer noch stark aus. Die Asiaten werden das auch erkennen. - Leider!

Bin auch dick drin Einstieg 924SP in 850Ko Put. Wart am Montag die Futures ab.

Es gibt ja noch die Möglichkeit, dass die Amis Verstecken spielen und irgendwelche News die Futures fallen lassen.

<<

Nun Turbos Chefanalyst sieht die Scheisse steigen bis 9000DJ (ca 980 SPX oder?)Das glaubt man nach dem gestrigen tag wieder eher. die Zitrone soll ausgedrückt werden. Bären verbrannt. Anschliessend die Bullen versegglet. et cetera das ganze bis über die 1000SPX

proscht nägeli!

segeln und bullen jagen

strom5514
Bild des Benutzers strom5514
Offline
Zuletzt online: 30.10.2012
Mitglied seit: 25.05.2008
Kommentare: 2'289
noch was zum dow

Rally vor dem Sturm

Von Lars Halter, New York

Die amerikanischen Börsen halten ihre Rally wacker durch, doch die Stimmung auf dem Parkett der New York Stock Exchange ist angespannt. Die Trader würden einen neuen Bärenmarkt wohl begrüßen, doch selbst die alten Optimisten tun sich mit den rasanten Kursgewinnen der letzten Wochen schwer.

Kein Wunder, eine Rallye wie die aktuelle gab es in den letzten 70 Jahren nur ein einziges Mal: kurz nach den Terror-Anschlägen vom September 2001. In deren Nachbeben hatte der Dow-Jones-Index zeitweise unter 8000 Punkte verloren, als die Rally einsetzte und die Märkte binnen eines halben Jahres um 33 Prozent auf ein Top von 10 728 Punkten klettern ließ. Die Wall Street jubelte… und brach ein: Weitere sechs Monate später notierte der Dow nahe der 7000-Punkte-Marke.

Übersetzt auf heutige Verhältnisse dürfte das die Blue Chips nicht nur auf das Niveau von 6500 Punkten drücken, sondern vielleicht sogar darunter. Auf dem New Yorker Parkett finden sich einige, die das durchaus für möglich halten - und es finden sich immer weniger, die einem solchen Szenario widersprechen, schon weil ihnen die Argumente fehlen.

Die Kurs-Gewinn-Verhältnisse der US-Aktien haben sich auf ein Niveau erholt, dass viele für unangemessen halten. Vor allem im Finanzsektor, wo immer noch Milliardenverluste gemeldet werden, Anleger sich aber nicht einmal durch dringend notwendige Kapitalausnahmen abschrecken lassen.

In den nächsten Tagen stehen wenige Termine an, die die Märkte direkt in einen Sinkflug schicken können. Doch besteht genau darin die Gefahr für Anleger: Um rasant zu stürzen, brauchen die Indizes keinen Grund mehr, sondern nur noch einen Auslöser. Und der kann sich eines sonnigen Börsentags in einer Schlagzeile, einem Zitat aus Washington oder irgendeiner anderen Meldung verbergen.

Schon in den vergangenen Tagen meldeten Analysten, dass sich das "smart money" bereits aus der Rally zurückziehe.

Ich bin immer wieder überrascht wie sehr sich Profis in den Makrodatenvorsagen verrechen. Eben doch nicht Profi genug? Oder alles nur taktisch, ausgeklügelte Manipulation??

etage1
Bild des Benutzers etage1
Offline
Zuletzt online: 12.08.2013
Mitglied seit: 01.07.2008
Kommentare: 1'781
KO Warrants

strom, die korrektur (m.E. 15-20%) wird schon noch kommen. seit vorgestern lesen ich vermehrt artikel, dass die grosse korrektur vor der haustüre steht und die derzeitige rally völlig übertrieben ist. da spielt es für mich keine rolle, ob die korrektur bei spx920, 940 oder 960 startet.

ich will hier kein horrorszenario an die wand malen, aber dieses jahr, spätestens nächstes könnten noch mehrere staatsbankrotte in europa vor der haustüre stehen. estland, lettland, rumänien, ungarn, österreich, spanien, portugal, griechenland sind hier favorisiert.

ich finds witzig, wie schnell an der börse die grösste rezession seit jahrzenten in vergessenheit gerät und bereits jetzt wieder von neuen höchstständen in wenigen monaten gesprochen wird. krank, oder?

theDon
Bild des Benutzers theDon
Offline
Zuletzt online: 19.09.2011
Mitglied seit: 18.11.2008
Kommentare: 2'845
KO Warrants

Erst wenn die hinterletzte Hausfrau wieder ihr Taschengeld in Aktien investiert oder noch besser KO Zerties, und am Abend im Ausgang über die Wahnsinnsgewinne von 100% in 4 Tagen gefeiert wird, DANN kommt der CRASH den allen weh tun wird. Und alle werden sie Geld verlieren, die Jungbullen, die Hausfrauen, die Hedge Fonds, die Banken, denn wir werden Tage erleben mit -10% im Opening - da nützt Dir ein gesetzter Stop Loss gar nix mehr.

Ich freu' mich drauf Smile

Aber zuerst müssen noch einige in den Markt gelockt werden - hey DAX 5000, SPX 1000 klingt einfach sexy.

Heute war ich in der City und ja, man sieht sie wieder, Herr & Frau Schweizer im Orell Füssli welche sich Bücher über Daytrading, Swing-Trading usw. anschauen Wink

Alles wird gut - für die Bären und Bullen, man muss einfach richtig positioniert sein.

Schönes WE

Don

PS: AZ, du wirst mir fehlen, hoffe, dass Du sporadisch eine Markteinschätzung hier oder in meinem Thread reinstellst!

strom5514
Bild des Benutzers strom5514
Offline
Zuletzt online: 30.10.2012
Mitglied seit: 25.05.2008
Kommentare: 2'289
KO Warrants

etage1 wrote:

strom, höchstständen in wenigen monaten gesprochen wird. krank, oder?

ja krank:

kann sein das wir sehr vergesslich sind..

Ich bin immer wieder überrascht wie sehr sich Profis in den Makrodatenvorsagen verrechen. Eben doch nicht Profi genug? Oder alles nur taktisch, ausgeklügelte Manipulation??

Turbo
Bild des Benutzers Turbo
Offline
Zuletzt online: 01.11.2013
Mitglied seit: 13.01.2008
Kommentare: 6'131
KO Warrants

Eine Swiss Re bei 12, eine CS bei 22, eine Swiss Life bei 42, eine Zürich bei 128 usw

Das war wirklich krank!!!

Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

Azrael
Bild des Benutzers Azrael
Offline
Zuletzt online: 13.10.2013
Mitglied seit: 28.07.2008
Kommentare: 5'133
KO Warrants

Turbo wrote:

Eine Swiss Re bei 12, eine CS bei 22, eine Swiss Life bei 42, eine Zürich bei 128 usw

Das war wirklich krank!!!

achja? und was, wenn unsere rendite-erwartungen der letzten jahre einfach overdone waren?

die USA:

- geben pro woche 100mrd usd aus um nur den (kredit)-markt zu stabilisieren

- die usa haben eine arbeitslosenquote von 8.9%

- die rezession dauert bereits zu lange um firmenkonkurse und die damit verbundenen abschreibungen für die banken zu retten

- 400' arbeitslose mehr... jaja sind keine 600' mehr. aber wir bräuchten 150' neue stellen um überhaupt wieder auf pos. territorium zu kommen...

- hat mal wer die eventualverpflichtungen des deutschen staates nachgerechnet? mehr oder weniger die hälfte aller banken verstaatlicht und die restlichen mit garantien versehen

- deutschland setzt die bad bank auf.. wow - alles abkaufen und die bilanz der banken schmälern? was, wenn die papiere widererwarten etwas wert werden?

- deutschland beschloss die mögliche zwangsenteignung von bankaktienbesitzer!

- emerging markets: viele waren dank illiquidität an den börsen dem grossen crash entgangen. dass die industriestaaten nun aber weniger kaufen wird nachfolgen haben => laufende runterbewertung an den börsen

- können die vielgelobten us banken das nächste quartal wieder 4, 5 mrd buchgewinne bilanzieren?

- werden die chinesen und japaner weiterhin us-staatsanleihen aufkaufen? sieht nicht so aus, als wollen die weiterhin "micky mouse" oblis ohne wert erstehen..

- obama will das budget weiter ausbauen / gleichzeitig steuer-geschenke machen / gleichzeitig tiefere steuereinnahmen durch die krise einfahren

- sind die aktuellen P/E ratio's eines startenden bullenmarkets würdig? (nope)

- gab es jemals eine (echte) rally welche von den krisen-begründer ausging? NEIN - infolgedessen werden uns die banken NICHT rausführen

- wie weit wollen die USA ihre verschuldung erhöhen? 12 Billionen haben wir jetzt

- hausmarkt hat "vorerst" boden gefunden - aber noch kein anzeichen auf eine wirkliche erholun gemacht.

- ... to be continued.

ich glaube nicht, dass wir diese art von politik ewig weiterführen können!

dennoch hat turbo hier recht - follow the market, don't fight it.

@all

danke für eure wertschätzung. ein wenig rummalen kann jeder Wink

werde wie gesagt hie und da wieder mal ein post bringen.. aber nicht mehr im day-trading sinne sondern eher auf swing-trades bezogen wonach ich auch mein equity engagement richten werde.

diesbezüglich habe ich auch keinen stress, will mir aber zunehmend die perlen im markt raussuchen und weiterhin meiner eigentlichen leidenschaft, der betriebswirtschaft und market-analytics fröhnen.

(ps. heute gelesen, bankiermagazin: ein analyst der 55% seiner prognosen richtig hat ist ein branchenstar!!)

WOMEN & CATS WILL DO AS THEY PLEASE, AND MEN & DOGS SHOULD GET USED TO THE IDEA.

A DOG ALWAYS OFFERS UNCONDITIONAL LOVE. CATS HAVE TO THINK ABOUT IT!!

Turbo
Bild des Benutzers Turbo
Offline
Zuletzt online: 01.11.2013
Mitglied seit: 13.01.2008
Kommentare: 6'131
KO Warrants

Az

Wie du richtig sagst es geht nicht darum recht zu haben, sondern den Trend zu erkennen.

Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

etage1
Bild des Benutzers etage1
Offline
Zuletzt online: 12.08.2013
Mitglied seit: 01.07.2008
Kommentare: 1'781
KO Warrants

ich habe mir den spass gemacht in 5min. ein paar news aus den letzten 2 tagen hier reinzukopieren.

Orakel mit schlechten Karten

Milliardenminus für Buffett

http://www.teleboerse.de/1151521.html

WestLB-Chef warnt

Abwertung bedroht Banken

Die Rating-Agenturen bedrohen nach Einschätzung von WestLB-Chef Heinz Hilgert durch die Abwertung strukturierter Anlageprodukte in den Bilanzen die Banken in ihrer Existenz. Die brutale Eigendynamik dieser Entwicklung sei noch nicht überall angekommen, sagte Hilgert dem Magazin "Spiegel". http://www.teleboerse.de/1151647.html

Pläne bei GM-Pleite

Guttenberg rüstet sich

Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg stellt sich auf eine Insolvenz der Opel-Konzernmutter General Motors ein.

http://www.teleboerse.de/1151556.html

Kragentief im Schuldenstrudel

Fannie braucht Nachschlag

http://www.teleboerse.de/1151373.html

Bsirske warnt vor Massenentlassungen in Deutschland

Ökonomen hoffen auf eine langsame Konjunkturerholung, trotzdem fürchtet Ver.di-Chef Bsirske einen Absturz am Arbeitsmarkt. "

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,623861,00.html

Steinbrück erwartet Steuerausfall von 48 Milliarden Euro

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,623869,00.html

Angst vor Wirtschaftskrise wächst sprunghaft

Lange ließ die Finanzkrise viele Deutsche kalt, doch jetzt geht die Angst um: Laut einer aktuellen Studie fürchten die Bürger vermehrt um ihren Arbeitsplatz, auch die Sorge wegen der Konjunkturlage nimmt drastisch zu.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,623614,00.html

so, der spam reicht um zu sehen, dass die krise noch im vollen gange ist und ganz sicher in den nächsten 6 monaten nicht besser wird (börse handelt die zukunft, blablabla). im gegenteil sie kommt nun bei der bevölkerung erst an. wie bereits geschrieben, vermutlich ganze staatsbankrotte ebenfalls.

die wenigen aufhellungen auf tiefstniveau sind nicht der rede wert um nachhaltig für stabilität zu sorgen. ein mittelstarker wind und das auf pump aufgebaute häuschen stürzt ein.

so what, es wird noch so einige blutige nasen geben Lol

cheers

E1

Teofillio
Bild des Benutzers Teofillio
Offline
Zuletzt online: 09.09.2011
Mitglied seit: 28.11.2007
Kommentare: 950
KO Warrants

Ich halte eigentlich nichts von irgendwelchen zukünfitgen SKS-Formations-Prognosen, doch eine iSKS für den Beginn des Bullmarket fände ich wunderschön: Blum 3

Würde auch mit der Annahme übereinstimmen, dass wir jetzt eine grössere Korrektur segen werden.

http://www.pennergame.de/change_please/2685033/

Money - Get rich or die tryin'

Bitte noch ausfüllen, wer noc

Psytrance24
Bild des Benutzers Psytrance24
Offline
Zuletzt online: 25.09.2012
Mitglied seit: 07.12.2007
Kommentare: 11'067
KO Warrants

hat was diese mögliche iSKS!

Vorerst ist der Topping Prozess angesagt. Bezgl. Gann und den Cardinal Squares, das ist eine Methode um mögliche Top's/Low's zu finden.

Man nimmt ein Low oder ein Top und stellt die Zahl in die Mitte und zählt dann vom Low mit einer bestimmten Steigung im Uhrzeigersinn hoch (Hoch vice versa). Die zahlen, welche waagerecht und senkrecht auf dem Ursprungswert zu liegen kommen, nennt man die Squares, sind also mögliche bedeutende Hoch oder Tiefs, umso weiter aussen diese Zahlen sind - umso bedeutender sind sie. Ob die Diagonalen Kästchen sowas wie halbe Squares sind weiss ich nicht, jedenfalls habe ich mit diesen vielversprechende Resultate bekommen...

d.h. wenn die 930 am Montag gebrochen werden könnten, dann wäre 946 das Ziel, oder wenigstens ein Level bei welchem der Kurs für längere Zeit steckenbleiben wird. absolutes max up wäre für mich 954

Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

A. Schopenhauer



Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

Psytrance24
Bild des Benutzers Psytrance24
Offline
Zuletzt online: 25.09.2012
Mitglied seit: 07.12.2007
Kommentare: 11'067
Re: News von Turbos Hofmarschall

Kleinanleger wrote:

http://www.boerse-go.de/nachricht/EW-Analyse-DOW-Jones-Die-langfristige-...

mitunter abenteuerlich

"Die Zeitdauer, des beschriebenen kompletten Abwärtsimpuls, mit Zielen bis ca. 5000,00 Punkte, wird sich bis in das Jahr 2010 hinziehen. Ein optimales Zeitziel wäre Oktober 2010. Die darauf folgende Welle 2 lässt dann wieder steigende Kurse bis 11.000,00 Punkte zu. Der DOW Jones Index dürfte sich in dieser Zeit mehr als verdoppeln. Er besitzt dann Aufwärtspotenzial von mehr als 100 %. Das daraus resultierende Zeitziel liegt im Jahr 2013. Um es kurz zu wiederholen. Die Welle 2 startet vorraussichtlich gegen Ende 2010 und wird bis 2013 einen 100 % Kursanstieg ermöglichen."

Muss sagen ich counte anders, aber die prognostizierten Wellenverläufe sind ähnlich. Wobei diese P2 welche 3 Jahre dauern soll :oops:

Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

A. Schopenhauer



Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

etage1
Bild des Benutzers etage1
Offline
Zuletzt online: 12.08.2013
Mitglied seit: 01.07.2008
Kommentare: 1'781
KO Warrants

nächste woche wird spannend....

http://www.teleboerse.de/1151802.html

Die Ergebnisse des jüngsten Belastbarkeitstests von 19 führenden US-Banken beruhen nach Angaben des "Wall Street Journal" nicht auf soliden Berechnungen, sondern auf einem Geschachere zwischen den Finanzinstituten und Regierungsbeamten.

Hugo2901
Bild des Benutzers Hugo2901
Offline
Zuletzt online: 20.04.2012
Mitglied seit: 27.03.2008
Kommentare: 722
KO Warrants

Schade, dass du dich zurückziehst Az : ( Ich werde deine "Augenkrebscharts" nie vergessen : D

------------------

Ausführlicher auf http://ew-analysis.blogspot.com/

Habe mal wieder etwas Zeit gefunden und ein bisschen gezählt und gemalt.. : )

Es scheint als sind wir in wave 5 of (C). Wave 5 sollte im Bereich von 930-960 toppen, worauf eine Korrektur von mindestens 38% folgen sollte.

Im Bereich von 940-960 haben wir einige heftige Widerstände:

-Januarhoch @ 944

-SMA 200 @ 955 (fallend)

-38er fibo von wave 3 @ 961.

Ein Shorteinstieg in diesem Bereich sollte sich somit auszahlen ; )

Die Börse von morgen bereits heute: http://www.wavaholic.com/

theDon
Bild des Benutzers theDon
Offline
Zuletzt online: 19.09.2011
Mitglied seit: 18.11.2008
Kommentare: 2'845
KO Warrants

Verstehe zwar nichts von EW, aber deine Markteinschätzung deckt sich mit meinem Dax Szenario. Smile

Kurz noch rauf, fake über 200er Linie, dann mindest/normal-Korrektur, um später nochmals neue Highs auszubilden -> SPX 1000 -> dann CRASH auf SPX 500!

Psytrance24
Bild des Benutzers Psytrance24
Offline
Zuletzt online: 25.09.2012
Mitglied seit: 07.12.2007
Kommentare: 11'067
KO Warrants

@etage1

die letzten beissen die Hunde.

Wells und MorganStanley haben den Hype ja schön ausgenutzt Lol

Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

A. Schopenhauer



Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

Turbo
Bild des Benutzers Turbo
Offline
Zuletzt online: 01.11.2013
Mitglied seit: 13.01.2008
Kommentare: 6'131
KO Warrants

Die Korrektur wird kommen aber noch nicht jetzt, denn es hat zu viele die sie erwarten und es ist doch ideal fuer noch mehr Baeren zu grillen, bis die letzten die Segel strecken.

Wie gesagt die ganze fundamentale Diskussion ist meist ueberfluessig, war sie ja auch als es nur runter ging und die Bullen mit fundamentalen Daten kammen.

The trend is your friend.

Freue mich auf eine weitere gruene Woche. Wie gesagt mein Hofmarschall der beste EW Counter bis anhin spricht von 9375 im Dow!

Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

Seiten