Neues Produkt -> Faktor Zertifikat

7 Kommentare / 0 neu
12.08.2011 10:02
#1
Bild des Benutzers Murthag
Offline
Kommentare: 1
Neues Produkt -> Faktor Zertifikat

Guten Morgen

Ich bin heute auf ein mir bisher unbekanntes Produkt gestossen, das Faktor Zertifikat der Commerzbank.

Es handelt sich hierbei um ein Produkt das ähnlich funktioniert wie ein Mini-Future oder ein KO-Warrant, jedoch fallen der Knockout, Zeitverlust usw. alles weg.

Der Hebel(circa):

- Aktien(SMI-Titel) 3x

- Index(SMI) 3x od. 4x

- Rohstoffe (Öl, Kakao, Weizen...) und Edelmetalle 3x od. 4x

- Zinsen kurzfristig (EURibor) 20x od. 40x

- Zinsen langfristig (Euro Bond Future, 10-Year U.S. Treasury Notes Future) 5x od. 10x

Auf den ersten Blick macht dieses Produkt einen sehr seriösen Eindruck, bei ein paar Vergleichen mit dem jeweiligen Basiswert war ich erstaunt, dass das Produkt eigentlich genauso reagiert hat wie es sollte.

Hier eine Broschüre:

http://www11.warrants.commerzbank.com/SiteContent/11/1/2/316/96/Faktor_bersicht_Juli_A4.pdf

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Was meint Ihr dazu?

Aufklappen
16.03.2014 21:49
Bild des Benutzers Gluxi
Offline
Kommentare: 48

Logn, keine Ahnung weshalb du dich von meinen Zeilen angesprochen fühlst. Ich habe auch niemanden als Idioten hingestellt und wenn, dann mich selber. Wenn du den ganzen Fred liest, dann siehst du, dass ich selber einer von denen war die dachten, man kann quasi nur Gewinnen, wenn man genug wartet.
Lies mal den Transocean Fred unter "Aktien Schweiz". Ich bin offenbar nicht der einzige, welcher die Faktorzertifikate missverstanden hat.

14.03.2014 15:21
Bild des Benutzers logn
Offline
Kommentare: 292

Weshalb ich genau die "normalen" Calls meide? Weil diese zu 90% wertlos verfallen. Jeder Käufer/Verkäufer von Optionen hat mit dem Verfall zu kämpfen.

Wie das Produkt genau funktioniert, ist aufgrund der Komplexität kaum möglich.
 

Kein Geld verlieren bei einem Open End Zertifikat mit Hebel? In welcher Welt lebst DU? Gemäss deinen zwei Zeilen entnehme ich, dass du davon ausgehst, dass sich hier mehrheitlich Idioten rumtreiben. Aber schön, dass du uns wieder mal erklärst, wie das Gewinn- und Verlustpotenzial eines OE Zert. ist - CHAPEAU.

Jemand der so etwas nicht weiss, sollte die Finger von diesen Produkten lassen.

 

13.03.2014 23:07
Bild des Benutzers Gluxi
Offline
Kommentare: 48

Das Zertifikat hat etwas an sich, dass viele meinen:

  1. verstanden zu haben, wie es funktioniert (obwohl dies nicht so ist)
  2. das man gar kein Geld verlieren kann, wenn man nur genug lange wartet

Ich halte mich lieber an normale Calls, da weiss ich wenigstens womit ich mein Geld verbrate.

11.03.2014 19:58
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Kommentare: 1647

Hi logn

Das ist mir schon klar und klar kann mit Vola usw vom Emittenten gemischelt werden.

Aber wenn ich das Zertifikat lange halte bei Seitwärtsbewegung verliere ich ja auch immer. Also habe ich was ähnliches wie Zeitwert.

Finde das Bespiel von Psytrance sehr gut

Psytrance24 hat am 28.09.2011 - 14:54 folgendes geschrieben:

 

....

bezgl. %-ualer Kumulation:

Der Schein ist 10.00- du gewinnst jeden Tag 5% danach -5%, was passiert mit dem Zerti?

10.00- *1.05 = 10.50-

10.50- *0.95 = 9.975-

9.975 *1.05 = 10.47375-

10.47375- *0.95 = 9.95-

/ed

Und wenn's mal kräftiger Runter geht, kommst du nie mehr ins Grüne!

oder auch das von Gluxi

Gluxi hat am 28.09.2011 - 15:29 folgendes geschrieben:

...

Das Rechenbeispiel von Psytrance ist noch gut. Mit anderen Worten, bei 2 Tagen mit jeweils +5% und dann -5% ergibt dies einen Faktor von 1.05*0.95=0.9975.

Somit im Jahr (mal grob mit 260 Börsentagen gerechnet) 0.9975^(260/2) = 0.72 (also ein Verlust von 28%)

Bei Schwankungen von +/-10% ergäbe dies nach einem Jahr einen Verlust von rund 73%.

 

 

Mir ist das ganze irgendwie ein wenig zu undurchschaubar.

11.03.2014 19:04
Bild des Benutzers logn
Offline
Kommentare: 292

Der Preis setzt sich ja aus den folgenden Komponenten zusammen:

 

-Laufzeit

-Innerer Wert

-(Vola)

 

Bei dem Zertifikat hast du ja im Hintergrund den Future-Kontrakt. Wie das ganze berechnet wird, weiss ich leider nicht. Aber bei dem Warrant hast du ja eine feste Laufzeit. Entsprechend nimmt der Warrant über die Periode an Wert ab, aufgrund des kleineren Zeitwertes.

 

Verstehe ich etwas falsch?

10.03.2014 18:27
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Kommentare: 1647
Zerfikate vs Warrants

Hi zusammen

Im Transocean Thread wurde ich auf das Zertifikat CBLTR5 aufmerksam gemacht. Durch das lesen dieses interessanten Threads verstehe ich einigermassen wie das Zertifikat funktioniert. Dennoch ist mir nicht ganz klar, was genau der Vorteil zum Beispiel gegenüber einem Warrant mit längerer Laufzeit sein soll.

 

aktuelles Beispiel:

Ich gehe davon aus, dass Transocean hoffentlich bald mal den Boden gefunden hat. Aufgrund der aktuellen Gesamtmarktlage könnte es aber die nächsten Tag oder sogar Wochen noch weiter runter gehen. Was ist in dieser Situation das bessere Produkt bzw wo liegt der Vorteil des Zertifikats?

 

CBLTR5 - keine Laufzeit / kein Strike bzw KO

VTRIGX - Strike 44 / Bezugsverhältnis 10:1 / Verfall DEZ14

RIGUM - Strike 50 / Bezugsverhältnis 15:1 / Verfall DEZ15

 

 

Viele Grüsse

2b