schrauben die banken an den warrents

149 posts / 0 new
Letzter Beitrag
jonnycash.
Bild des Benutzers jonnycash.
Offline
Zuletzt online: 30.09.2011
Mitglied seit: 05.04.2007
Kommentare: 1'137
schrauben die banken an den warrents

Ja, das ist meiner Meinung nach Schrott.

Eine stolze Prämie für eine Option bezahlen, die den Handlungsspielraum völlig begrenzt? Der Spread exhorbitant. Völlig aus dem Geld der Schein. Da müsste Roche in kurzer Zeit erheblich steigen, damit da noch was geht. Das Problem dabei; Es braucht Zeit, man kann nicht glattstellen (hoher Verlust), das Kapital ist gebunden. Bleibt kaum anderes übrig als auszusitzen! - immerhin kann man bis Dezember hoffen.

Nein, solche Optionen eignen sich allenfalls zum Extremzocken. Not more! Ich sehe nicht, welche andere Strategie hinter dem Kauf einer solchen Option steckt.

Just my opinion!

marco
Bild des Benutzers marco
Offline
Zuletzt online: 17.11.2011
Mitglied seit: 13.04.2008
Kommentare: 3'802
schrauben die banken an den warrents

@jonnycash Also jezt nimmt es wich wunder mit was fuer einem call du auf roche kaufen wuerdest ?

jonnycash.
Bild des Benutzers jonnycash.
Offline
Zuletzt online: 30.09.2011
Mitglied seit: 05.04.2007
Kommentare: 1'137
schrauben die banken an den warrents

Mit Calls auf Roche habe ich mir schon heftig die Finger verbrannt, scheint mir nicht zu liegen diese Aktie.

Generell handle ich selten Vanilla Warrants, die sind mir einfach zu wenig attraktiv. Das Verlustrisiko bei Pharmatiteln ist mir derzeit zu hoch.

ROGSO scheint mir eine valable Variante was das Gewinn/Verlustrisiko betrifft. Zumindest kann bei diesem Schein mit anderem als "ich mache mal einen Zock" argumentiert werden. Und man manövriert sich gleich in eine Sackgasse...

Welches sind deine Favoriten?

marco
Bild des Benutzers marco
Offline
Zuletzt online: 17.11.2011
Mitglied seit: 13.04.2008
Kommentare: 3'802
schrauben die banken an den warrents

rogso hat ja auch nicht gerade eine tiefe Praemie, wie auch Spread

nach dem ich noch immer im rogiw festsitze die vola immer mehr runter geht wuerd ich mir eine ko kaufen, von hsbc trinkhaus, Montag kaufen und allerspaetestens am Freitag verkaufen!

Oder cfd!

Werde diesen aussitzen und dann nur noch euwax cfd's ko! :roll:

marco
Bild des Benutzers marco
Offline
Zuletzt online: 17.11.2011
Mitglied seit: 13.04.2008
Kommentare: 3'802
schrauben die banken an den warrents

Ich weiss mir rogiw hab ich Schrott gekauft, aber kann mir jemand erklaeren warum der Kurse so gestellt ist kein bid nur ein Ask! Der GS Baenker sagt das sei in Ordnung sie stellen da nichts falsches fest!

Liegt es an meien Daten?

khaosaming
Bild des Benutzers khaosaming
Offline
Zuletzt online: 15.10.2009
Mitglied seit: 17.07.2007
Kommentare: 33
schrauben die banken an den warrents

marco wrote:

Ich weiss mir rogiw hab ich Schrott gekauft, aber kann mir jemand erklaeren warum der Kurse so gestellt ist kein bid nur ein Ask! Der GS Baenker sagt das sei in Ordnung sie stellen da nichts falsches fest!

Liegt es an meien Daten?

làuft ja bis Dez. kann alles passieren bis dann.

kleinerengel
Bild des Benutzers kleinerengel
Offline
Zuletzt online: 05.04.2016
Mitglied seit: 05.04.2009
Kommentare: 11'057
schrauben die banken an den warrents

Bestes Beispiel hierfür ist der CALL SLHAK Habe den bei Aktienstand 90 gekauft für 0.04 und heute ist der Aktienstand bei 102 und der Call ist noch 0.03. Dieser Call läuft aber noch bis September. Da soll mir doch einer sagen, da wird nicht beschissen!

Vontobel
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Zuletzt online: 21.06.2014
Mitglied seit: 20.06.2006
Kommentare: 5'686
schrauben die banken an den warrents

kleinerengel wrote:

Bestes Beispiel hierfür ist der CALL SLHAK Habe den bei Aktienstand 90 gekauft für 0.04 und heute ist der Aktienstand bei 102 und der Call ist noch 0.03. Dieser Call läuft aber noch bis September. Da soll mir doch einer sagen, da wird nicht beschissen!

Gut, was man hier noch sagen muss. Der Strike liegt mit CHF 125 doch schon ziemlich weit weg vom aktuellen Kurs der Aktie - immerhin über 20% - und der Warrant läuft gerade mal no 12 Wochen.

Ich würde dir grundsätzlich empfehlen tiefere Strikes bei Calls zu wählen. Auch wenn die weit out of the money warrants optisch so günstig daher kommen, sind es leider eben gerade meistens diese Warrants die am Schluss wertlos verfallen.

Hättest du z.B anstatt dieses Calls einen Call mit Strike 100 gewählt, so könntest du bereits schöne Gewinne verbuchen.

Frage noch an dich:

Als du diesen Call gekauft hast - warst/bist du davon überzeugt, dass Swiss Life noch derart stark ansteigt oder hast du einfach auf eine Prämienveränderungen von z.B 4rp auf 5rp spekuliert?

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

kleinerengel
Bild des Benutzers kleinerengel
Offline
Zuletzt online: 05.04.2016
Mitglied seit: 05.04.2009
Kommentare: 11'057
schrauben die banken an den warrents

War davon überzeugt, dass Swiss Life weiter steigen wird. Aber du hast recht, dass ich den gekauft habe, weil er auch noch günstig dazu war. Leider ist man ja immer im nachhinein schlauer.

Vontobel
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Zuletzt online: 21.06.2014
Mitglied seit: 20.06.2006
Kommentare: 5'686
schrauben die banken an den warrents

kleinerengel wrote:

War davon überzeugt, dass Swiss Life weiter steigen wird. Aber du hast recht, dass ich den gekauft habe, weil er auch noch günstig dazu war. Leider ist man ja immer im nachhinein schlauer.

Aus diesem Grund ist es ja auch wichtig, dass man sich ein paar mal den Kopf anschlägt & seine Erfahrungen macht.

Am Schluss dieses Prozesses soll es das Ziel sein - sich selbst viel besser zu kennen. Du solltest am Schluss wissen welche Produkte für dich geeignet sind & wie du diese am besten anwenden solltest.

Das Schlimmste was einem an der Börse passieren kann (und bei mir war es mal fast so weit) ist, dass du süchtig nachdem (Warrants)trading wirst. Und du trotz immer grösser werdenden Verlusten nie die Hoffnung aufgibst, dass du am Tag x den grossen Gewinn einfahren wirst. Ja es ist hart irgendwann sagen zu müssen, dass man mit diesem kopflosen handeln mehr als seine gesamten Aktiengewinne verspielt hat.

Aber zum Glück habe ich etwas spät doch noch die Reissleine gezogen & habe mir etwas Gedanken gemacht.

Rückblickend hat mir diese Zeit sehr viel gezeigt & viel über die Märkte gezeigt, was ich nicht missen will.

Heute gehe ich viel vorsichtiger & respektvoller mit Optionen - und meinem Geld um.

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

marco
Bild des Benutzers marco
Offline
Zuletzt online: 17.11.2011
Mitglied seit: 13.04.2008
Kommentare: 3'802
schrauben die banken an den warrents

Amen! Wink

aktienfreund
Bild des Benutzers aktienfreund
Offline
Zuletzt online: 14.07.2012
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 416
schrauben die banken an den warrents

kleinerengel wrote:

Bestes Beispiel hierfür ist der CALL SLHAK Habe den bei Aktienstand 90 gekauft für 0.04 und heute ist der Aktienstand bei 102 und der Call ist noch 0.03. Dieser Call läuft aber noch bis September. Da soll mir doch einer sagen, da wird nicht beschissen!

Am besten konsultiert man regelmässig einen Optionen-Rechner. Ich verwende diejenigen von Cash und SIX. Hier der Link auf den von Cash für SLHAK:

http://www.cash.ch/boerse/derivate/kursinfo-SLHAK

(bei Warrants Simulator klicken)

Gruss, aktienfreund

jonnycash.
Bild des Benutzers jonnycash.
Offline
Zuletzt online: 30.09.2011
Mitglied seit: 05.04.2007
Kommentare: 1'137
schrauben die banken an den warrents

aktienfreund wrote:

kleinerengel wrote:
Bestes Beispiel hierfür ist der CALL SLHAK Habe den bei Aktienstand 90 gekauft für 0.04 und heute ist der Aktienstand bei 102 und der Call ist noch 0.03. Dieser Call läuft aber noch bis September. Da soll mir doch einer sagen, da wird nicht beschissen!

Am besten konsultiert man regelmässig einen Optionen-Rechner. Ich verwende diejenigen von Cash und SIX. Hier der Link auf den von Cash für SLHAK:

http://www.cash.ch/boerse/derivate/kursinfo-SLHAK

(bei Warrants Simulator klicken)

Gruss, aktienfreund

...dabei aber nicht vergessen, für die impl. Vola einen konservativen/realistischen Wert zu antizipieren und einzustellen. Die Vola kann innerhalb eines Tages erheblich schwanken.

Zu oben genannten Optionen: 0.03 für eine Option ist Extremzock. Viel Gewinn möglich, Totalverlust wahrscheinlich.

Das sind Sackgassenoptionen. Bei solchen Spreads hat man nicht einmal mehr die Möglichkeit, diese ohne erheblichen Verlust glattzustellen und den Cash auf Alternativen zu swingen.

Grundsätzlich wären CFD's die bessere, jedenfalls von mir bevorzugte Variante. Wellen können so herrlich getradet werden.

Langfristig wird man mit solchen wie in den einzelnen Threads genannten Optionen langfristig kaum Gewinn machen. Würde mich nicht wundern, wenn die meisten Trader damit wohl ihr Erspartes in den Sand setzen.

Mit Hebelpapieren zu handeln ist eine extreme Disziplinfrage. Und letztlich auch Erfahrungssache, wenn man bereit ist, aus Erfahrungen zu lernen. Das ist das herrliche am CFD Trading, Wellenreiten pur. Eins zu eins, ohne gezinkte Karten.

Obwohl es manchmal auch Spass macht, klassische Warrants oder KO's zu holen und laufen zu lassen. Gegen einen CFD Hunderpunktelauf im Index kommt das aber nicht an...

Glück und Nerven braucht's! Und das Beachten einer wenigen Grundsätze (z.B. dem Verlustvermögen angepasster Einsatz; nur dann hat man auch die Nerven, eine - hoffentlich durchdachte - Strategie durchzuziehen).

Die Emittenten sind ein Ärgernis, ich behaupte aber, dass die Blauäugigkeit oder Unfähigkeit der Trader wesentlich stärker ins Gewicht fällt.

kleinerengel
Bild des Benutzers kleinerengel
Offline
Zuletzt online: 05.04.2016
Mitglied seit: 05.04.2009
Kommentare: 11'057
schrauben die banken an den warrents

Danke für die Antwort. Ich werde auf CFD's umsteigen. Konnte den Saxo-trader ausprobieren und hätte das kapital verdoppelt und das nur mit Index-trades. Mit der Zeit lernt man so einiges dazu. Es ist immer so, im nachhinein ist man schlauer. Wusste bis vor zwei Wochen noch gar nix von CFD's, aber die finde ich fair gehandelt. Und ich finde sie mega cool für den Dax zu traden.

saeeendl
Bild des Benutzers saeeendl
Offline
Zuletzt online: 05.06.2010
Mitglied seit: 06.05.2009
Kommentare: 111
schrauben die banken an den warrents

kleinerengel wrote:

Danke für die Antwort. Ich werde auf CFD's umsteigen. Konnte den Saxo-trader ausprobieren und hätte das kapital verdoppelt und das nur mit Index-trades. Mit der Zeit lernt man so einiges dazu. Es ist immer so, im nachhinein ist man schlauer. Wusste bis vor zwei Wochen noch gar nix von CFD's, aber die finde ich fair gehandelt. Und ich finde sie mega cool für den Dax zu traden.

gibt es dafür wie ein probetrading-programm? würde ebenfalls gerne mal einen tieferen einblick erhalten Wink

dolly
Bild des Benutzers dolly
Offline
Zuletzt online: 16.07.2012
Mitglied seit: 08.01.2008
Kommentare: 351
schrauben die banken an den warrents

saeeendl wrote:

kleinerengel wrote:
Danke für die Antwort. Ich werde auf CFD's umsteigen. Konnte den Saxo-trader ausprobieren und hätte das kapital verdoppelt und das nur mit Index-trades. Mit der Zeit lernt man so einiges dazu. Es ist immer so, im nachhinein ist man schlauer. Wusste bis vor zwei Wochen noch gar nix von CFD's, aber die finde ich fair gehandelt. Und ich finde sie mega cool für den Dax zu traden.

gibt es dafür wie ein probetrading-programm? würde ebenfalls gerne mal einen tieferen einblick erhalten Wink

@saeeend

http://www.saxobank.ch/de/saxotrader/kostenlos_testen

LG dolly

Gruss

dolly

faedi
Bild des Benutzers faedi
Offline
Zuletzt online: 25.11.2009
Mitglied seit: 23.01.2009
Kommentare: 80
Kann mir jemand das erklären???

Ich habe gestern einen Kaufauftrag über 200'000 Stück für XTAVU für 0.02 Rp. aufgegeben. Nun muss ich feststellen dass mir nur 1600 Stück teilabgerechnet wurden und die restlichen abgelaufen sind. Kann mir jemand erklären wie so etwas zu stande kommt? Die Courtage für lächerliche 1600stück musste ich natürlich zahlen. Wie kann das sein, dass die restlichen 198'400 Stück mir nicht angerechnet werden? Der Kaufauftrag war ja der selbe .... :?: :?: :?:

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
schrauben die banken an den warrents

@ faedi

Der Put läuft ja noch bis 16.09.09, ist also auch weiterhin noch im Handel. Demnach denke ich dass Du die Gültigkeit Deines Kaufauftragsnur nur bis zum gestrigen Handelsschluss eingegeben hast. Also heute ist Dein Kaufauftrag nichtmehr gültig. Sowas ist grundsätzlich ein Fehler. Denn stehen gerade nicht mehr Einheiten an diesem Handelstag zur Verfügung, dann wird einfach nur soviel abgerechnet wie im Handel waren. In Deinem Fall eben lediglich die 1'600 Stk. Hättest Du aber den Kaufauftrag auf die nächsten 2-3 Handelstage ausgedehnt, dann würdest Du ggf. heute die restlichen Einheiten erhalten, sofern so eine Stückzahl im Handel ist.

Gruss

Zocki

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

faedi
Bild des Benutzers faedi
Offline
Zuletzt online: 25.11.2009
Mitglied seit: 23.01.2009
Kommentare: 80
schrauben die banken an den warrents

Achsoo..wusste nicht dass es so läuft. Na dann..Danke für die Antwort..

Vontobel
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Zuletzt online: 21.06.2014
Mitglied seit: 20.06.2006
Kommentare: 5'686
schrauben die banken an den warrents

faedi wrote:

Achsoo..wusste nicht dass es so läuft. Na dann..Danke für die Antwort..

Warum investierst du eigentlich so viel Geld in einen illiquiden, höchst riskanten (stark out of the money) Put?

Kein Wunder, dass du deine volle Stückzahl nicht kriegst, wenn die Kurse 0.02 auf 0.04 gestellt sind.

Du bist dir schon bewusst was für Risiken du mit dieser Option eingehst, oder?

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

Prise Salz
Bild des Benutzers Prise Salz
Offline
Zuletzt online: 12.01.2013
Mitglied seit: 24.11.2008
Kommentare: 2'347
schrauben die banken an den warrents

@faedi

Rechnest Du mit einem starken Zerfall der Xstrata? *fragendgucke*

saeeendl
Bild des Benutzers saeeendl
Offline
Zuletzt online: 05.06.2010
Mitglied seit: 06.05.2009
Kommentare: 111
schrauben die banken an den warrents

dolly wrote:

saeeendl wrote:
kleinerengel wrote:
Danke für die Antwort. Ich werde auf CFD's umsteigen. Konnte den Saxo-trader ausprobieren und hätte das kapital verdoppelt und das nur mit Index-trades. Mit der Zeit lernt man so einiges dazu. Es ist immer so, im nachhinein ist man schlauer. Wusste bis vor zwei Wochen noch gar nix von CFD's, aber die finde ich fair gehandelt. Und ich finde sie mega cool für den Dax zu traden.

gibt es dafür wie ein probetrading-programm? würde ebenfalls gerne mal einen tieferen einblick erhalten Wink

@saeeend

http://www.saxobank.ch/de/saxotrader/kostenlos_testen

LG dolly

danke dir Wink

Frischling
Bild des Benutzers Frischling
Offline
Zuletzt online: 02.01.2012
Mitglied seit: 02.06.2009
Kommentare: 303
schrauben die banken an den warrents

Naja, die Banken sind nicht immer fair, aber die Inkompetenz der Käufer ist grösser! Eigentlich werden die Kurse grundsätzlich voraussehbar gestellt, einzig der spread ist oft unfair. Zwei, drei Simulationen sind schnell gemacht, aber auch den Katastrophenfall simulieren!!! PS: Hab viel gewonnen und noch mehr verloren.

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
schrauben die banken an den warrents

Heute wird auch nicht geschraubt :roll:

Vola ganz schön runter :!:

Zum Teil so weit runter dass sie ein paar Sekunden zu billig verkauft haben LolLolLol

Mad-Wallstreet
Bild des Benutzers Mad-Wallstreet
Offline
Zuletzt online: 09.10.2011
Mitglied seit: 29.05.2008
Kommentare: 1'493
schrauben die banken an den warrents

Diese Woche erlebte ich bezüglich "Volaschrauberei" einen spannenden Vorgang.

Ich kaufte am Dienstag ZURWT für 0.02. Der unterlying Kurs war damals bei CHF 195.50.

Da ich dieser Tage Gewinne immer sofort mitnehme stellte ich einen Verkaufsauftrag bei 0.03 rein. Gestern Abend stellte ich nun fest, dass mein Auftrag ausgeführt wurde. Der underlying Kurs stand allerdings bei 192.80. Verantwortlich dafür ist, dass der Emittent die Vola massiv hochgeschraubt hat.

In die andere Richtung erlebte ich diesen Vorgang natürlich schon des öfteren. Aber dass eine Option plötzlich mehr wert ist, obwohl der Basiswert sinkt, finde ich sehr interessant.

"Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen."

(Johann Wolfgang von Goethe)

Laser02
Bild des Benutzers Laser02
Offline
Zuletzt online: 10.11.2011
Mitglied seit: 11.02.2009
Kommentare: 386
schrauben die banken an den warrents

Mad-Wallstreet wrote:

Diese Woche erlebte ich bezüglich "Volaschrauberei" einen spannenden Vorgang.

Ich kaufte am Dienstag ZURWT für 0.02. Der unterlying Kurs war damals bei CHF 195.50.

Da ich dieser Tage Gewinne immer sofort mitnehme stellte ich einen Verkaufsauftrag bei 0.03 rein. Gestern Abend stellte ich nun fest, dass mein Auftrag ausgeführt wurde. Der underlying Kurs stand allerdings bei 192.80. Verantwortlich dafür ist, dass der Emittent die Vola massiv hochgeschraubt hat.

In die andere Richtung erlebte ich diesen Vorgang natürlich schon des öfteren. Aber dass eine Option plötzlich mehr wert ist, obwohl der Basiswert sinkt, finde ich sehr interessant.

Habe ich auch beobachtet und meine sind auch zu 0.03 gegangen, was mir wirklich ein Rätsel ist. Aber mir kannst ja recht sein Wink

saeeendl
Bild des Benutzers saeeendl
Offline
Zuletzt online: 05.06.2010
Mitglied seit: 06.05.2009
Kommentare: 111
schrauben die banken an den warrents

Laser02 wrote:

Mad-Wallstreet wrote:
Diese Woche erlebte ich bezüglich "Volaschrauberei" einen spannenden Vorgang.

Ich kaufte am Dienstag ZURWT für 0.02. Der unterlying Kurs war damals bei CHF 195.50.

Da ich dieser Tage Gewinne immer sofort mitnehme stellte ich einen Verkaufsauftrag bei 0.03 rein. Gestern Abend stellte ich nun fest, dass mein Auftrag ausgeführt wurde. Der underlying Kurs stand allerdings bei 192.80. Verantwortlich dafür ist, dass der Emittent die Vola massiv hochgeschraubt hat.

In die andere Richtung erlebte ich diesen Vorgang natürlich schon des öfteren. Aber dass eine Option plötzlich mehr wert ist, obwohl der Basiswert sinkt, finde ich sehr interessant.

Habe ich auch beobachtet und meine sind auch zu 0.03 gegangen, was mir wirklich ein Rätsel ist. Aber mir kannst ja recht sein Wink

war wohl ein lernender am werk Biggrin

Teofillio
Bild des Benutzers Teofillio
Offline
Zuletzt online: 09.09.2011
Mitglied seit: 28.11.2007
Kommentare: 950
schrauben die banken an den warrents

Ist ja theoretisch richtig, dass bei anziehender Vola der Optionspreis steigt. Doch meistens verbilligen die Emittenten nur bei sinkender Volatilität.

http://www.pennergame.de/change_please/2685033/

Money - Get rich or die tryin'

Bitte noch ausfüllen, wer noc

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
Vonti Kurse

Apropo Schrauben:

Habe SSVVB, SSVVC, SSMIK auf der Watch.

SMI heute ca. 12:15 Uhr ein kleiner Hopser nach oben und Vonti ist nicht mehr in der Lage Kurse zu stellen. Weder auf PUT noch auf CAL Seite :roll:

Es ist jetzt 12:36 Uhr und langsam kommt der SMI etwas runter .... immer noch KEINE Kurse gestellt :roll:

Wetten, gleich gehts wieder wie von Zauberhand :!:

Nich dass ich jetzt unbedingt was machen wollte, fällt einfach nur EXTREEEEEEEEM auf :twisted: :!: :twisted:

AnhangGröße
Image icon 1_426.jpg27.48 KB
Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
schrauben die banken an den warrents

EDIT: 12:52 Uhr

SMI wieder runter.

Kurse wieder da.

Was habe ich gesagt :roll:

EDIT2:

Sorry, sollte eingentlich in den Vorigen Post :oops:

Seiten