Warnung II - Fallensteller GSI zockt mit Nullvolumen

Ein Kommentar / 0 new
Letzter Beitrag
piper
Bild des Benutzers piper
Offline
Zuletzt online: 03.06.2010
Mitglied seit: 21.05.2007
Kommentare: 67
Warnung II - Fallensteller GSI zockt mit Nullvolumen

Die ZKB zockt mit Spreads, die GSI mit den gestellten 0-Volumen (Kaufverweigerung).

Bei mehreren Calls auf den SMI stellt der Emittent GSI zwar "faire" Kurse, stellt die Ask/Bid-Volumen aber auf 0. Mitten in der Handelszeit. Trades sind damit verunmöglicht.

Offenbar gibt es für Warrant-Emittenten keine gesetzlichen Vorgaben für das Market Making; hier herrscht reine (hinterhältige) Willkür, allerdings mit System. Man weiss nie, wann, wo, bei welchen Warrants die Falle zuschnappt. ZKB und GSI scheinen jedenfalls ein sehr spezielles Verständnis von "Markt" zu haben.

Also auch hier: Hände weg von GSI-Warrants! Die 9.- Trading-Kosten bei Swissquote sind reiner Mausefallenspeck.

NB: Ich habe mich seit langem gefragt, warum grosse Handelsvolumen ein Auswahlkriterium für Warrants sein sollten. Vielleicht deshalb: Hinter grossen Volumen stecken meist institutionelle Anleger, und bei diesen erlauben sich die Emittenten derartige miese Spiele nicht. Meine schlechten Erfahrungen haben sich stets mit "kleinvolumigen" Warrants (~100'000) ergeben.

PS) Das Market-Making der GSI sitzt in London; es kennt vermutlich das Fair-play-Verständnis in der Schweiz nicht.

AnhangGröße
Image icon Auszug aus Homepage GSI CH46.83 KB