Warnung II - Fallensteller GSI zockt mit Nullvolumen

7 Kommentare / 0 neu
20.08.2007 19:21
#1
Bild des Benutzers piper
Offline
Kommentare: 67
Warnung II - Fallensteller GSI zockt mit Nullvolumen

Die ZKB zockt mit Spreads, die GSI mit den gestellten 0-Volumen (Kaufverweigerung).

Bei mehreren Calls auf den SMI stellt der Emittent GSI zwar "faire" Kurse, stellt die Ask/Bid-Volumen aber auf 0. Mitten in der Handelszeit. Trades sind damit verunmöglicht.

Offenbar gibt es für Warrant-Emittenten keine gesetzlichen Vorgaben für das Market Making; hier herrscht reine (hinterhältige) Willkür, allerdings mit System. Man weiss nie, wann, wo, bei welchen Warrants die Falle zuschnappt. ZKB und GSI scheinen jedenfalls ein sehr spezielles Verständnis von "Markt" zu haben.

Also auch hier: Hände weg von GSI-Warrants! Die 9.- Trading-Kosten bei Swissquote sind reiner Mausefallenspeck.

NB: Ich habe mich seit langem gefragt, warum grosse Handelsvolumen ein Auswahlkriterium für Warrants sein sollten. Vielleicht deshalb: Hinter grossen Volumen stecken meist institutionelle Anleger, und bei diesen erlauben sich die Emittenten derartige miese Spiele nicht. Meine schlechten Erfahrungen haben sich stets mit "kleinvolumigen" Warrants (~100'000) ergeben.

PS) Das Market-Making der GSI sitzt in London; es kennt vermutlich das Fair-play-Verständnis in der Schweiz nicht.

AnhangGröße
Image icon Auszug aus Homepage GSI CH46.83 KB
Aufklappen
Der Goldpreis? Das ist Substanz plus Glaube und Angst minus Zinsen. (Allan Greenspan)
22.08.2007 22:25
Bild des Benutzers sekim
Offline
Kommentare: 7
Piper, ich kann die Warnung nur bestätigen!

Das gleiche ist mir mit «HSBC Trinkhaus & Burkhardt» schon einmal passiert. Trotzdem ich schon fast 30 Jahre in diesem Geschäft tätig bin und deshalb doch einige schwarze Emittenten-Schafe kenne, habe ich gleichwohl diese neue Erfahrung durch das HSBC-Engagement leider teuer bezahlen müssen. Gegen solche Machenschaften bist du einfach machtlos. Die einzige Möglichkeit ist, solche Emittenten möglichst zu meiden.

Meine Favoriten: VONT, CS, UBS, DB und ZKB (bei der ZKB kann ich ausser dem Spread nichts negatives berichten, kommt ab und zu auch bei anderen Emittenten vor).

Ich will hier keine Partei ergreifen, sondern nur auf m.E. unlautere Machenschaften aufmerksam machen.

good night

sekim

Zitat: «Wer kein Geld hat, muss spekulieren!»

sekim

22.08.2007 20:51
Bild des Benutzers piper
Offline
Kommentare: 67
Warnung II - Fallensteller GSI zockt mit Nullvolumen

Asterion wrote:

ich arbeite bei einer Bank und weiss wie komplex und empfindlich gewisse Systeme sein können.

Asterion:

Aha, ein Banker bist Du. Trifft sich gut. Ich bin IT-Mensch, in Aufbau, Betrieb und Leitung von Rechenzentren tätig. Weiss, wovon Du sprichst und bin auch - wie Du - ein überzeugter Technokrat. Aber: Fehler (oder taktische Handlungen) orte ich eher bei Menschen, als bei Maschinen.

Indes: Als ich den Sachverhalt untersuchte, konnte ich vier SMI-Warrants von GSI mit Volumen 0 ausmachen:

SMIOQ, SMIOP, SMIOM, SMIOJ. Es handelt sich um eine Kurzläufer-Serie mit Verfall 21.09.07.

Alle anderen Warrants (auch der GSI) waren ok, d.h. mit gestellten Volumen und adäquaten Preisen. Kann mir nicht vorstellen, dass Computernetzwerke so selektiv "Fehler" produzieren können.

Hatte mal einen Austausch mit einem Marketmaker einer grossen Bank, als es in einer Kurs/Volumen-Stellung Verwerfungen gab. Er hatte sofort reagiert und die Sache bereinigt. Seither weiss ich, dass die MM manuell eingreifen können. Und Preise mit Volumen 0 gibt es sehr wohl; siehe Chart oben.

Zu Market Making: SWX; Zit.: "Es gibt keine Verpflichtung zum Stellen von Geld- und Briefkursen (Market Making). Alle diesbezüglichen Aktivitäten sind freiwillig ..." :!:

Gruss

piper

manu1108:

Bleib bitte sachlich und erkläre mir das Chart oben, und warum bei diesen vier Warrants Preise mit Volumen 0 gestellt waren; mitten in der Handelszeit.

Der Goldpreis? Das ist Substanz plus Glaube und Angst minus Zinsen. (Allan Greenspan)

22.08.2007 18:11
Bild des Benutzers Asterion
Offline
Kommentare: 83
Warnung II - Fallensteller GSI zockt mit Nullvolumen

Hallo Piper

piper wrote:

1) Möglicher Systemfehler: Nichts deutet darauf hin. Die Nullvolumen waren lediglich bei einigen Kurzläufern der GSI zu beobachten. Das abgebildete Chart stammt aus der Homepage der GSI - das ist kein Handelssystem. Swissquote hat die Situation korrekt abgebildet: Volumen 0, Ask/Bid-Preise invers, d.h. nicht handelbar.

Piper

Da MUSS aber irgendwo ein Fehler sein: Ein Bid/Ask KANN nur angezeigt werden, wenn auch ein Volumen da ist. GSI kann das nicht beeinflussen: Wenn sie nichts reinstellen (kein Volumen da ist) kann auch kein Preis angezeigt werden.

piper wrote:

2) Marktdaten: Der Underlying ist der SMI - und der ist immer da; mal schön, mal hässlich.

Piper

Ja, der Underlying SMI ist schon immer da (wo soll er auch hin Wink ), aber der kommt elektronisch von der Börse via Datenprovider (z.B. Telekurs, Reuters, usw.) in die Bank. Dort wird er von dem System verwendet um den fairen Wert des Warrants zu bestimmen. Da kann einiges schief gehen:

- Telekurs fällt aus

- Verbindung zu Telekurs fällt aus

- Bank Server welche die Marktdaten auf die Systeme verteilt, fällt aus

- usw.

Und bevor die Frage kommt: Ja, ich arbeite bei einer Bank (nicht GSI) und weiss wie komplex und empfindlich gewisse Systeme sein können.

Gruss

Asterion

22.08.2007 18:07
Bild des Benutzers manu1108
Offline
Kommentare: 53
Warnung II - Fallensteller GSI zockt mit Nullvolumen

absolute panikmache. sorry, aber gsi als schlechten emi hinzustellen, zeugt nicht gerade von marktkenntnis. gs ist und das wird durch statistiken unterlegt einer der solidesten emis die es gibt....und wenn du hier werbung für andere emis machen willst, resp. andere emi schlecht machen willst, bist du hier glaub ich falsch. das kannst du in einem eigenen blog machen. :roll:

The market can stay irrational longer than you can stay solvent. J.M. Keynes

22.08.2007 09:39
Bild des Benutzers piper
Offline
Kommentare: 67
Warnung II - Fallensteller GSI zockt mit Nullvolumen

Asterion wrote:

(Systeme fallen auch mal aus)

Hallo Asterion

1) Möglicher Systemfehler: Nichts deutet darauf hin. Die Nullvolumen waren lediglich bei einigen Kurzläufern der GSI zu beobachten. Das abgebildete Chart stammt aus der Homepage der GSI - das ist kein Handelssystem. Swissquote hat die Situation korrekt abgebildet: Volumen 0, Ask/Bid-Preise invers, d.h. nicht handelbar.

2) Marktdaten: Der Underlying ist der SMI - und der ist immer da; mal schön, mal hässlich.

Folgerung: Kurzläufer sind Daytrader-Instrumente. Und GSI hatte einfach keine Lust, schnelle Gewinne auszuzahlen; der Trend war aufwärts. Umsomehr aber, den nächsten Down abzuwarten, um dann Kasse zu machen; Market maker sind erfolgsorientiert bezahlt.

Kursfristige Veränderungen der gestellten Volumen (z.B. 0) kann man gelegentlich für Minuten beobachten, wenn der Emittent im Hintergrund Absicherungstransaktionen vornehmen muss. Daher auch ein verwegenes Szenario: Hatte Goldman Sachs etwa ein kurfristiges Liquiditätsproblem? Unwahrscheinlich, die Handelvolumen waren gering.

Fakt ist: Bis 15:00 wurden Papiere verkauft, dann wurde der Handel eingestellt. Das kann nur Taktik sein.

Habe GSI auf das Problem aufmerksam gemach. Im Gegensatz zu früheren (guten) Erfahrungen - keine Antwort erhalten.

Somit bleibe ich bei meiner Qualitätswarnung. Sad

Gruss

Piper

Der Goldpreis? Das ist Substanz plus Glaube und Angst minus Zinsen. (Allan Greenspan)

21.08.2007 22:09
Bild des Benutzers Asterion
Offline
Kommentare: 83
Warnung II - Fallensteller GSI zockt mit Nullvolumen

Scheint mir eher ein Fehler der Börse zu sein (oder das Trading System deiner Bank). Denn ohne Bid/Ask auch keine Preise...

Übrigens: Die Emittenten haben ein elektronisches Sysytem welches automatisch immer anhand des Underlying ausrechnet was der faire Bid/Ask ist und entsprechend auch ein Volumen rein stellen. Falls die mal keine Marktdaten erhalten (Systeme fallen auch mal aus), löschen sie sofort alle Platzierungen weil ja nicht mehr gewährleistet werden kann, dass ein korrekter Bid/Ask gestellt wird.

Gruss

Asterion