wie setzt ihr eure stopp loss?

2 Kommentare / 0 neu
19.03.2008 21:23
#1
Bild des Benutzers Rudzinski
Offline
Kommentare: 25
wie setzt ihr eure stopp loss?

Wenn Ihr z.B. einen Call kauft, angenommen auf Abb zu. 0.25.-, wie setzt ihr dann einen Stopp loss? Habt Ihr Grundstätze, wie zum Beispiel:

"Sobald der Warrant um 15% fällt, wird verkauft, wenn nicht, wird der Stopp Loss immer schön nachgezogen" Wie macht Ihr es?

Aus gewissen Beiträgen in diesem Forum höre ich manchmal heraus, dass es zum Teil mehrere Versuche( mit raschem Auslösen des Stopp Loss) braucht, bis es klappt, und man richtig getippt hat und es aufwärts geht...

Herzliche Grüsse und danke!

Rudzinski

Aufklappen
20.03.2008 00:16
Bild des Benutzers gjn
gjn
Offline
Kommentare: 192
wie setzt ihr eure stopp loss?

meine (sehr wenige) erfahrung mit warrants: ich setze nur mentale stop-losses. der emittent kann da ganz locker an der vola drehen, und schon geht der preis ganz kurz 20% runter. das ist mir zu heiss.

aber im kopf habe ich schon stops gesetzt, allerdings, wenn ich warrants (und vor allem bei KO warrants) kaufe, rechne ich eigentlich mit 50% - 100% prozent verlust und richte danach die kaufmenge.

15% verlust ist bei derivaten sehr schnell erreicht, das erreichst du bei papieren, die du mehr als 2-3 tage hältst locker.

aber eben, habe noch wenig erfahrung.