Broker gesucht!

8 Kommentare / 0 neu
27.10.2008 16:11
#1
Bild des Benutzers Master_Sepp
Offline
Kommentare: 205
Broker gesucht!

Sodele

nachdem ich tonnenweise Spielgeld in den Sand gesetzt habe, möchte ich es jetzt mal mit echtem versuchen Lol

Dazu brauche ich aber einen Broker - wenn möglich einen guten dazu.

Er muss zwingend CFD's anbieten. Ausserdem muss er auch selbst einen Editor für automatisierte Tradingsysteme anbieten oder mit einem kompatibel sein.

Beides erfüllt GCI eigentlich ganz gut (in der Demoversion). Es besitzt einen Editor zum Erstellen von Indikatoren und Programmen. Zudem kann man CFD's auf Indizes, deutsche und Ami- Aktien, Rohstoffe und Währungen traden.

Soweit so gut. Bevor ich dort ein Konto eröffnen wollte, habe ich mich mal im Internet schlau gemacht. Nun sind dort viele, die behaupten, CFD würde die Kurse manipulieren, etc. OK, was will man von einem Marketmaker schon anderes erwarten, aber es waren tatsächlich meherer solcher Vorfälle. Also bin ich vorsichtig geworden, und suche nach Alternativen.

Nun meine Frage an euch: Tradet jemand von euch oft mit CFD und kann einen guten Broker empfehlen? Ich hab was von CMC gehört, aber auch, dass dort manipuliert wird... sprich, gibt es überhaupt einen CFD- Broker, der nicht bescheisst? Sonst werde ich es trotzdem mal mit GCI versuchen... Interactive Brokers hab ich auch mal aufgeschnappt, bin auch schon auf deren Seite gewesen, aber irgendwie finde ich dort nix bezüglich CFD's und automatisiertem Tradingsystem (ginge aber mithilfe von Ninjatrader).

Ein weiteres Schmankerl wäre, wenn man auch ausserhalb der Tradingtime handeln könnte (also über Nacht z.B.) Kann man eben bei GCI, bei Saxobank dafür nicht...

Und @MarkusFabian: ich habe gelesen, dass du einen Account bei GCI hast. Wurdest du noch nie beschissen, oder kannst du die wenigen Male einfach verkraften?

Gruss und schon mal ein Danke im Voraus

Sepp

EDIT: ich bin mit den ganzen anderen Dingen nicht so vertraut, aber punkto CFD's: es geht mir vor allem darum, gehebelt traden zu können. Als Alternative wäre glaub ich auch noch Futures, aber von denen hab ich keine so grosse Ahnung, bzw. weiss nicht so recht, was der Unterschied zu CFD's ist.

Aufklappen
03.04.2009 15:44
Bild des Benutzers Hot-Tactics
Offline
Kommentare: 18
Broker gesucht!

Hallo Sepp,

Also was CFD Broker angeht, kann ich dir nur der Hanseatic Brokerhouse Empfehlen. Ich arbeite jetzt schon mehrere Jahre mit dem. Die Komissionen sind attraktiv bei 0.25% sprich 0.1% pro position. Hebeln kannst du wie folgt.

Margin /Hebel

3% / 33.3

5% / 20

10% 10

Da aber das Hebeln sehr spekulativ ist, hätte ich dir eine Strtegie- mit welcher zu im Monat sicher 4% machst! :shock:

Bei interesse darfst du dich gerne bei mir melden.

Erfolgreiche Menschen prüfen jedes Angebot, denn es könnte das Geschäft des Lebens sein! Henry Ford

28.10.2008 16:56
Bild des Benutzers Master_Sepp
Offline
Kommentare: 205
Broker gesucht!

Eben, ich hab schon allerlei über GCI gehört... vor allem Schlechtes. MarkusFabian hat sich hier aber noch nie darüber beschwert, obwohl er dort schon einen längeren Account hat. Meine Strategie für das Abzocken ist, dass ich sobald ich einen Gewinn mache, diesen gleich auf ein anderes Konto umbuchen lasse und sozusagen immer mit dem Anfangsbetrag zocke... klappt wahrscheinlich aber auch nicht...

Ich versuchs jetzt wahrscheinlich mal bei IB, hab schon viel Gutes von denen gehört.

Zum Thema CFD: ich möchte einfach etwas, was gehebelt ist (sonst wärs ja langweilig Wink ) und mit dem man sowohl long als auch short gehen kann. Den Thread von Touni hab ich nochmals ganz durchgelesen. Das Problem ist einfach, dass ich mir unter Futures nichts vorstellen kann, weil ich mich noch nie genauer mit ihnen beschäftigt habe. Aber so wie's aussieht, sind auch diese gehebelt und man kann long und short gehen. Auch dort ist glaub IB am Vernünftigsten, oder kennt jemand nen besseren Broker? Er muss einfach zwingend Indices anbieten und vor allem (Hauptpunkt) muss er eine Schnittstelle für ein Tradingprogramm anbieten (wie z.B. IB - Saxobank scheidet in diesem Falle leider aus).

Danke für die vielen Antworten.

Gruss

Sepp

28.10.2008 12:03
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Kommentare: 3970
Broker gesucht!

Master_Sepp wrote:

Auch bei Futures weiss ich, was sie sind und wie sie funktionieren. Allerdings leuchtet mir nicht so genau ein, in was sie sich von CFD's unterscheiden. Der einzige Unterschied, der mir einfällt, wäre, dass die Futures einzeln zeitlich begrenzt sind, während CFD's unendlich lange laufen. Ausserdem basieren CFD's auf dem aktuellen Kurs, wo hingegen Futures ihren "eigenen" Kurs haben. Aber bei beiden muss man nur einen Bruchteil einsetzen, und das ganze andere Zeugs ist auch gleich. Wars das also schon mit den Unterschieden?

1. Hände Weg von GCI...das ist mit abstand der schlechteste und mieseste Broker den es gibt...nachdem Du den Account verdreifacht hast kommst Du auf die schwarze Liste bei denen und das Trading wird verunmöglicht :evil:

2. Der Unterschied zwischen Futures und CFDs ist folgender:

Futures werden an der Börse gehandelt und haben klare Kontraktspezifikationen über Lieferung und Termin...der Handel ist reguliert und wird überwacht von der börsenaufsicht.

CFDs sind künstliche Produkte die sich an verschiedenen Underlyings orientieren. Anders als bei Futures besteht jedoch kein Recht auf Lieferung! CFDs werden nicht an der Börse gehandelt sondern mit deinem Market Maker. Dein Auftrag wird an keiner Börse ausgeführt sonder dein Dealer übernimmt die Gegenposition...mit anderen Worten: Dein Verlust ist sein Gewinn...und umgekehrt. Wenn Du zuviel gewînnst wird er dich rausekeln. Google mal nach Bucketshops Wink

Wer CFDs tradet liefert sich seinem Dealer aus...die AGBs sind wirklich eine frechheit und abzocke Wink

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

27.10.2008 19:15
Bild des Benutzers Touni
Offline
Kommentare: 1664
Broker gesucht!

Lies mal meinen Thread dazu ganz (!!) durch:

http://www.cash.ch/node/2583

"Die Betrachtung der Dinge, so wie sie sind, ohne Ersatz oder Betrug, ohne Irrtum oder Unklarheit, ist eine edlere Sache als eine Fülle von Erfindungen." Francis Bacon (1561-1626)

27.10.2008 18:22
Bild des Benutzers Murphy
Offline
Kommentare: 634
Broker gesucht!

Probiers mal mit Abn Amro Marketindex! Zwar kannst du da nicht automatisch handeln, aber du hast da eine Airbag-Funktion, sodass du dich nicht verschulden kannst (Margin-Call gibts da nicht)!

Mit 1'000 Euro bist du dabei, max Hebel 50, bis Ende Jahr wollen die alle Dax Titel anbieten, die Momentane Auswahl beschränkt sich auf die wichtigsten Devisenpaare und Indizes, du bezahlst aber für die Trades keine Gebühren (!), aber Finanzierungskosten! Die Handelsplattform ist sau geil!

Ich übe aber nur mit der Demoversion Smile

Für dich als Anfänger ist ABN sicher empfehlenswert!

Freundliche Grüsse

Die Börse ist ein Haifischbecken, und ich bin der weisse Hai darin!

http://market-trade.blogspot.com

27.10.2008 17:38
Bild des Benutzers Master_Sepp
Offline
Kommentare: 205
Broker gesucht!

Ja ok, sorry kam in dem Fall wohl ein bisschen falsch rüber. Also, ich trade schon seit mehreren Monaten auf einem Demo CFD- Konto, daher denke ich, habe ich genug Erfahrung um einzuschätzen, wie schnell man mit CFD's Geld verlieren kann Wink

Auch bei Futures weiss ich, was sie sind und wie sie funktionieren. Allerdings leuchtet mir nicht so genau ein, in was sie sich von CFD's unterscheiden. Der einzige Unterschied, der mir einfällt, wäre, dass die Futures einzeln zeitlich begrenzt sind, während CFD's unendlich lange laufen. Ausserdem basieren CFD's auf dem aktuellen Kurs, wo hingegen Futures ihren "eigenen" Kurs haben. Aber bei beiden muss man nur einen Bruchteil einsetzen, und das ganze andere Zeugs ist auch gleich. Wars das also schon mit den Unterschieden?

Wegen der Saxobank: hab dort mal Demoaccount erstellt, finde aber irgendwie nirgends die Möglichkeit des automatisierten Tradingprogramms...

Gruss

Sepp

27.10.2008 17:25
Bild des Benutzers Ninurta
Offline
Kommentare: 35
Broker gesucht!

Lieber Master Sepp

Mit allem Respekt, ich glaube aber du gehst ein gefährliches Spiel ein, wenn du ohne fundiertes Hintergrundwissen mit CFD's und Futures traden willst. Bei beiden Produkten kannst du Nachschusspflichtig werden und daher um ein x-faches mehr verlieren als auf deinem CFD/Futures Konto vorhanden ist.

Möglicherweise lohnt es sich über eine AG ein solches hochrisiko Projekt zu realisieren, aber auch nur mit dem entsprechendem Kapital (Geht in den Graubereich der Legalität).

Mein Favorit ist eigentlich SaxoBank, da diese alle Produkte (CFD/Futures/FX) offeriert. Desweiteren solltest du für zusätzliche Information den Futures Thread durchlesen.

(Obiger Text darf in KEINEM Falle als Empfehlung erachtet werden!)

Gruss

Ninurta