CDS - Credit Default Swap

4 Kommentare / 0 neu
14.03.2010 12:16
#1
Bild des Benutzers Smith2000.
Offline
Kommentare: 1849
CDS - Credit Default Swap

In jüngster Zeit kam dieses Thema immer mehr auf. Besonders im Zusammenhang mit der aktuellen Situation in Griechenland.

Die Kreditderivate, hierbei setzt man auf den Ausfall z. B. einer Obligation von einem bestimmten Emittenten.

Praxisbeispiel:

1. Anleger kauft Obligation von Griechenland

2. Griechenland erreicht eine sehr schlechte Bonität

3. Anleger kauft CDS bei einer Bank (zur Absicherung/Hedging)

4. Wenn jetzt Griechenland Staatskonkurs meldet, wird dem Anleger die Obligation ersetzt

Vermehrt kommt es aber hierbei auch zu Spekulationen, nämlich können Trader auch ohne im Besitz einer Obligation, Credit Default Swaps kaufen. Sie spekulieren hierbei auf den Konkurs von Griechenland.

__

Wie seht ihr diese Anlageform. In den letzten 2 Monaten haben sich die Preise für die CDS mehr als verdreifacht. Die Lage in Griechenland spitzt sich weiter zu, dies ist bestimmt ein guten Grund um CDS zu handeln, dagegen spricht der Willen, die CDS zu regulieren.

Hat jemand praktische Erfahrung mit diesem Produkt? Ich würde hier gerne über euer Wissen erfahren, was wisst ihr von diesem Produkt breits?

Aufklappen
15.03.2010 15:29
Bild des Benutzers X
X
Offline
Kommentare: 957
CDS - Credit Default Swap

naja... du gehst ja nicht grundsätzlich von einem konkurs aus, du machst auch bei "normalen" downgradings der bonität gewinn. der konkurs definiert einfach den "maximalgewinn".

take it easy, but take it!

15.03.2010 14:35
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Kommentare: 3970
CDS - Credit Default Swap

Gar nicht nötig. Schau mal was mit Aktienindizes und Währungen passiert bei einem Staatsbankrott. Wenn man auf einen Bankrott spekuleren will gibt es auch andere möglichkeiten

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

15.03.2010 13:28
Bild des Benutzers X
X
Offline
Kommentare: 957
CDS - Credit Default Swap

für privatanleger praktisch unzugänglich, aufgrund der sehr hohen beträge in diesem geschäft. (du kanns keinen cds für 1000 fränkli abschliessen). ansonsten sind cds in vielen fällen sinnvoll, da sie eine hedging möglichkeit auf oblis bieten. natürlich kann damit auch stark spekuliert werden. nur: rein wegen steigenden cds spreads geht keine firma/staat pleite. aber cds werden als gradmesser genommen, wie viel vertrauen der markt einem schuldner entgegenbringt. daher sind cds spreads auf firmen gute indikatoren für up/downgradings von firmen, was zu problemen führt, da dann kapital teurer aufgenommen werden muss. so gesehen sagen cds spreads oft mehr aus als ratings von moodys und wie sie alle heissen.

take it easy, but take it!