CHF600/Monat zum Anlegen

16 Kommentare / 0 neu
12.07.2007 11:40
#1
Bild des Benutzers swissmiss
Offline
Kommentare: 11
CHF600/Monat zum Anlegen

Hallo zusammen,

ich möchte monatlich CHF 600.-- in Fonds anlegen. Ich bin etwas risikofreudig aber würde das geld sicherlich für mindestens 15 Jahre nicht anfassen.

Habt ihr Tipps für einen nicht langweiligen Fond, vielleicht ein Aktienfonds? Ich kenn mich nicht gut aus und es gibt so viel Auswahl. Meine Hausbank wird auch sicherlich die eigenen anbieten, und deswegen würde ich gerne eure Meinung erfahren.

Ich möchte auf eine betrachtliche Summe kommen.

Vielen Dank für eure Zeit

Swissmiss

Aufklappen
29.07.2007 13:57
Bild des Benutzers Spacecadet
Offline
Kommentare: 71
CHF600/Monat zum Anlegen

@swissmiss

8-10% p.a. reine Performance abzüglich Management und Depotgebühr kannst du erreichen.

Aktiv gemanagte Fonds sind meist teurer als passive Indexfonds.

Da kann man eine Menge Geld sparen und gehört immer zu den besten 80% seiner Klasse.

19.07.2007 09:44
Bild des Benutzers swissmiss
Offline
Kommentare: 11
CHF600/Monat zum Anlegen

Nochmals vielen vielen Dank für eure Anregungen!

Ratzli, vielen Dank für den Tipp www.s-i-a.ch war auf der Website, klingt wirklich gut!

Muss sagen dies ist ein toller Forum.

Liebe Grüsse allerseits

swissmiss

18.07.2007 00:23
Bild des Benutzers Gitane
Offline
Kommentare: 506
CHF600/Monat zum Anlegen

Postfinance bietet drei Aktienfonds an : Swiss, Europe und Global

Für Kunden bei Postfinance: keine Depotgebühr, 0.75% Ausgabekomission, Rücknahme gratis.

Finde das interessant!

Wer andern eine selbst hinein !

17.07.2007 11:50
Bild des Benutzers Ratzli
Offline
Kommentare: 16
CHF600/Monat zum Anlegen

hier noch eine sehr gute Empfehlung, guck mal unter

www.s-i-a.ch, mach dich schlau und sieh die Performance!!! Biggrin

16.07.2007 14:11
Bild des Benutzers Viremar
Offline
Kommentare: 71
CHF600/Monat zum Anlegen

swissmiss wrote:

Mit dem untenstehenden Fondsrechner habe ich die 600/monatlich bei 12% Zins über 18 Jahre eingegeben, und da kommt man auch auf über CHF 400,000, aber über Fondsspesen oder Managergebühren wird nichts erwähnt. Sind den alle Fonds teuer? Wieviel betragen normale Gebühren mit denen man trotzdem auf eine gute kommen kann?

Also mehr als 6-7% darfst Du über eine längere Laufzeit für einen Aktienfund nicht rechnen.

Für Fundspesen sind >1.5% pro Jahr zu rechnen + eine einmalige Ausgabekommission.

16.07.2007 13:43
Bild des Benutzers swissmiss
Offline
Kommentare: 11
CHF600/Monat zum Anlegen

Hallo allerseits,

vielen Dank für all eure Antworten. Ich muss sagen ich bin etwas verwirrt betreffend Fonds. Überall wird so viel über Fonds gesprochen und geworben. Ich dachte damit könne man gute Gewinne erziehlen. Mit dem untenstehenden Fondsrechner habe ich die 600/monatlich bei 12% Zins über 18 Jahre eingegeben, und da kommt man auch auf über CHF 400,000, aber über Fondsspesen oder Managergebühren wird nichts erwähnt. Sind den alle Fonds teuer? Wieviel betragen normale Gebühren mit denen man trotzdem auf eine gute kommen kann?

http://www.activest.ch/bve/f_fondrechner.cfm

Am liebsten hätte ich durchschnittlich etwa 14% (wer nicht?). Wie gesagt ich bin etwas risikofreudig.

Was denkt ihr zu diesn Vice-Fund aus den Staaten?

13.07.2007 17:47
Bild des Benutzers Spacecadet
Offline
Kommentare: 71
CHF600/Monat zum Anlegen

www.moneyfruits.com wäre vielleicht auch etwas.

13.07.2007 00:10
Bild des Benutzers bruurs
Offline
Kommentare: 8
Aufbauplan als günstige Möglichkeit

Hallo

Der Aufbauplan der SZKB ist ein günstiger Fondssparplan, welcher in verschiedene Fonds der Swisscanto anlegt, unter anderem auch in Indexfonds. Vom Anlagetyp kommt für Dich, denke ich, Ausgewogen oder Kapitalgewinn in Frage (je nach Risikoprofil):

http://www.szkb.ch/shared/data/pdf/metawelt/sparen_anlegen/broschuere_aufbauplan.pdf

Einzahlungen im jungen Alter in die 3. Säule würde ich nur tätigen, wenn

- Du absolut sicher bist, dass Du das Geld bis zur Pensionierung nicht mehr benötigst

- Du das Geld nach den erwähnten 15 Jahren für Wohneigentum, Auswanderung oder selbstständige Erwerbstätigkeit verwenden kannst

Die Lebenssituation ändert sich in vielen Fällen und niemand möchte dann das gesperrte Vermögen nur anschauen können. Die Vorteile der 3. Säule belohnen Deine Ausdauer...

12.07.2007 17:21
Bild des Benutzers Spacecadet
Offline
Kommentare: 71
CHF600/Monat zum Anlegen

Oder natürlich die Investition in die 3. Säule, wie Viremar das vorgeschlagen hat.

Dort in einen Fonds mit einem möglichst hohen Aktienantiel und geringer Fondsgebühr.

Achja, zu der "möglichst hohen Summe":

Die möchten wir alle erhalten. Smile

Aber mehr als 8-10% sind pro Jahr nicht drin, es sei denn, Du fängst an, Dich

a) richtig mit dem Spekulieren und Investieren zu beschäftigen

b) riskante Investments einzugehen

Denn, wie oben schon geschrieben: hohe Rendite = hohes Risiko

Passives Investieren stellt da die anlageform mit dem besten Verhältnis aus Zeitaufwand/Risiko/Ertrag dar.

Und mehr wirst Du nicht bekommen, wenn Du nicht sehr viel höhere Risiken eingehen möchtest.

12.07.2007 17:09
Bild des Benutzers Spacecadet
Offline
Kommentare: 71
CHF600/Monat zum Anlegen

@swissmiss

Es scheint ein paar feste Regeln beim Investieren zu geben:

1. Man liest immer wieder, dass es 80% aller Profi-Manager nicht schaffen, den Markt zu schlagen und es ist nicht möglich vorherzusagen, welcher Fondsmanger zu den 20% gehören wird, die es schaffen werden.

2. Auch der Privatanleger ist i.d.R. nicht besser als ein professioneller Fondsmanager. Natürlich kann da einer sagen: "Ich war besser als der DAX, SMI, whatever", aber so eine Aussage hat nur Wert, wenn derjenige auch in Papiere investiert hat, mit denen er sich vergleicht. Wenn nicht, dann muss man ihn an dem Erfolg des MArktes messen, in den er investierte.

3. Eine höhere Rendite erfordert immer ein höheres Risiko. Wer also 20% pro Jahr anpeilt, muss auch eins ehr viel höheres Riskiko eingehen als jemand, der mit 8% zufrieden ist.

Daher, wenn Du mit wenig Aufwand zu den besten 20% aller Anleger gehören willst, dann investiere in Indexfonds, sogenannte ETF. Die gibt es für alle möglichen Indices, wie den DAX, den SMI, den Dow Jones, für Asien, für Russland etc.

Ausserdem hat so ein ETF eine Gebühr von 0.2 bis 0.75% pro Jahr, ein aktiv gemanagter Fond verlangt sicher über 1%. Das klingt nicht viel, macht aber ungeheuer viel aus! Und zwar wegen des Zinseszins-Effekts.

Schau mal hier:

http://www.indexchange.de/sparplanrechner.aspx?id=31&siteid=31&lang=de

Gib da mal die unterscheidlichen Gebühren ein von einem aktiven Managment von vielleicht 1.5% und passiven von 0.6% pro Jahr.

Nach 15 Jahren mit 600 pro Monat bei 7% pro Jahr hast Du einen Unterschied von ca. 20.000 Franken! Die gehen nämlich nicht an Dich, sondern an den Manager, der wahrscheinlich nicht einmal diese 7% ereichen wird.

Allgemiene Infos über ETFs:

http://www.indexchange.de/home.aspx?siteid=2&lang=de

Musst aber schauen, welche Du in der Schweiz kaufen kannst, das sind nicht so viele wie in deutschland. Wenn Du einen Zugang zu einer deutschen Börse hast, z.B. über einen Internet-Broker, hast du aber auch Zugriff auf die Fonds.

Wenn Du da vernünftig diversifizierst, sind 8% p.a. durchaus drin.

Schau dazu mal in das Buch "Souverän investieren" von Gerd Kommer.

Die Diversifizierung ist dann eigentlich die meiste Arbeit, aber da gibt es auch Vorschläge bei Kommer oder auf www.portfoliotheorie.com.

12.07.2007 15:12
Bild des Benutzers Overflow
Offline
Kommentare: 1065
CHF600/Monat zum Anlegen

Nur als Tipp:

Finger Weg von AWD. Ich zahl da seit jahren für jede Einzahlung 5% Spesen auf die Summe die ich einzahle.

Hauptsache Gewinn...

12.07.2007 14:54
Bild des Benutzers Viremar
Offline
Kommentare: 71
CHF600/Monat zum Anlegen

Also bei mir knöpfen sie pro Einlage (CHF 250.--) 1.25 ab, oder 0.5% für den AIG Best Select Equity (Valor 748656).

Bei deinem Budget würde ich aber zuerst das max. in Vorsorge 3 investieren, auch hier gibt es spezielle Funds. Das hat 2 Vorteile: 1) kannst den Betrag in den Steuern abziehen und 2) über die Zeit gesehen hast eine bessere Performance als das minimum von 2.5%/Jahr.

12.07.2007 14:04
Bild des Benutzers swissmiss
Offline
Kommentare: 11
CHF600/Monat zum Anlegen

Vielen Dank für eure Antworten. Sind denn normalerweise Kontospesen teuer? Wisst ihr wie's bei der AIG aussieht? Was denkt ihr zur Laufzeit, kann man da mit 600.--/monat auf eine gute Summe kommen?

Ich hab wirklich viele Fragen, das Problem ist ich werde langsam 30 und mach mir momentan so natürliche finanzielle Gedanken.

Danke für eure Zeit.

swissmiss

12.07.2007 12:34
Bild des Benutzers Viremar
Offline
Kommentare: 71
CHF600/Monat zum Anlegen

http://www.aigprivatbank.com/ bietet Fondssparen an, dabei werden Deine Einzahlungen automatisch in den gewünschten, resp. gewünschte Fonds einbezahlt.

12.07.2007 12:18
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Kommentare: 5319
CHF600/Monat zum Anlegen

Du willst also sehr oft kleine Beträge in immer den gleichen Fond investieren - dann ist es wichtig, dass die Gebühren bei jedem Einzahlen nicht zu gross sind, sonst fressen Dir die Gebühren den ganzen Profit weg.

Da ist es wohl am besten bei der Hausbank, normalerweise sind die Gebühren bei den Bank-eigenen Fonds deutlich tiefer, auch die Depotgebühren sind wahrscheinlich billiger als bei Fremd-Fonds.

Die Strategie finde ich gut für jemanden, der sich nicht ständig um Kurse kümmern will, jeden Monat etwas einzahlen, mal etwas teurer, mal etwas billiger, das folgt dem Langzeittrend und der geht bekanntlich nach oben.

Welcher Fonds der richtige ist, kann ich Dir nicht sagen, ich habe schon lange keine Fonds mehr gekauft, und eben, es hängt von deiner Bank ab.

Ein grundsätzlicher Unterschied sind Fonds mit oder ohne Dividende.

Mit Dividende bekommst Du jedes Jahr einen kleinen Betrag gutgeschrieben, auch wenn der Kurs nach unten geht.

Ohne Dividende steigt dafür der Kurs schneller (meistens, nicht immer).

Gruss

fritz