CNBC Mad Money, Jim Cramer

19 Kommentare / 0 neu
14.06.2008 15:12
#1
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Kommentare: 16379
CNBC Mad Money, Jim Cramer

Jim Cramer ist wohl einer der meistbeachteten Börsen Gurus unserer Zeit. Er hat jeden Abend um 18:00 Uhr bzw 23:00 Uhr (EST) - also nach US-Börsenschluss eine eigene Show Namens "Mad Money" auf CNBC.

Hier gibt er Empfehlungen (Kauf wie auch Verkauf) für Aktien ab.

Dabei können auch Zuschauer während der Sendung anrufen und seine Meinung zu einzelnen Titeln erfragen.

Wir unterscheiden - dazu kommen wir später - zwischen "Caller Picks" (Nachfragen von Zuschauern) und "Non-Caller Pick" (Titeln, auf die Cramer von sich aus gekommen ist).

Es stellt sich nun die Frage, in wie weit man diesen Empfehlungen von Jim Cramer trauen kann.

Drei Mitarbeiter der Department of Finance at the Kellogg School of Management haben sich 2005 die Frage gestellt, wie gut die Aktientips von Jim Cramer sind und haben 246 Kaufempfehlungen untersucht. Das Ergebnis der Studie lässt sich wie folgt zusammenfassen:

Am Tag nach "Mad Money" kaufen die Kleinanleger wie wild die empfohlenen Titel und die Kurse steigen bereits bei der Eröffnung um 2-5%. Ab Tag 2 fallen die Kurse dann wieder auf das ursprüngliche Niveau zurück.

Das sieht also so aus:

Am Tag der Empfehlung steigt das Volumen der empfohlenen Firmen um Faktor 3, am Tag 1 um Faktor 9 (dann rennen alle Kleinanleger rein) und am Tag 2 liegt es bei Faktor 4.5.

Wir sprechen hier vom Short-Selling Volumen. Warum? Weil die institutionellen Anleger erkannt haben, dass es wichtig ist, auf Cramer zu hören. Wenn er auf CNBC seine "Mad Money" empfehlungen ausgibt, dann verkaufen sie die Aktien am nächsten Tag an die Masse der Kleinanleger und kaufen sie danach in den folgenden 12 Tagen zurück.

Jim Cramers Empfehlungen lassen sich also sehr schön traden, indem man am Tag nach der Empfehlung die Titel shortet und sie zum ursprünglichen Preis (Tag -1) ein bis zwei Wochen wieder zurückkauft.

Quelle:

http://seekingalpha.com/article/11461-can-you-make-money-from-jim-cramer-s-picks

Hier noch eine weitere Analyse zu Jim Cramers Empfehlungen:

http://www.cxoadvisory.com/blog/external/blog10-01-07/

Jim Cramers Empfehlungen haben vor allem auf Small-Caps einen Einfluss. Bei Large-Caps kaum noch.

Ist auch logisch, denn bei den Kleinen haben die Massen von kaufenden Kleinanlegern den grössten Einfluss.

Caller-Picks sind Aktien zu denen Anrufer während der Sendung Jim um eine Meinung gebeten haben.

Non-Caller Picks sind Aktien, die Jim von sich aus empfohlen hat.

Die obenstehenden Grafiken listen nicht die nominelle Preisentwicklung aus sondern die Differenz zum S&P 500. Also in wie weit diese Titel den S&P out/underperformen.

Aufklappen
11.04.2009 16:55
Bild des Benutzers weico
Offline
Kommentare: 4550
CNBC Mad Money, Jim Cramer

Psytrance24 wrote:

Und das Ärmel hochkrempeln und sich für die Proleten einsetzten und die gespielte weinerliche Stimme bei Stewart, fast schon lächerlich auffällig gespielt Lol

ER IST JA AUCH LÄCHERLICH (etwa für die Herde..)...! :oops:

Darum nennt Ihn ja Roubini ja auch einen BUFFOON... Lol

weico

11.04.2009 16:48
Bild des Benutzers Psytrance24
Offline
Kommentare: 11067
CNBC Mad Money, Jim Cramer

Er ist nun ein Schauspieler, dass sollte eigentlich jedem klar sein, vielleicht will er auch zeigen, dass er eigentlich das Gegenteil sagt, wie das es keine neuen Lows geben wird - sollte einem zu verstehen geben, dass es sie geben wird, und er das genau weiss - insofern ist es doch gut, dass es ihn gibt!

Der hat ja genug Connections, wird wahrscheinlich seine Quellen gehabt haben, dass er am 6ten Oktober diese Aussage machte - glaube nicht, dass diese Vorausahnung auf seinem Mist gewachsen ist :lol:, dafür ist er viel zu extrovers.

Und das Ärmel hochkrempeln und sich für die Proleten einsetzten und die gespielte weinerliche Stimme bei Stewart, fast schon lächerlich auffällig gespielt Lol

Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

A. Schopenhauer



Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

11.04.2009 16:40
Bild des Benutzers weico
Offline
Kommentare: 4550
CNBC Mad Money, Jim Cramer

Psytrance24 wrote:

...

Aber dass er am 6ten Oktober den Crash so präzis vorhersah, lässt auf Insiderkenntnisse schliessen.

..jemand der x-fch eine Aktie Hoch und dann wiederum Tief "hervorschreit",kann man doch nicht "für Voll" nehmen. :oops:

Für Mich ist Er etwa in der Kategorie wie ein Herr Max Otte..! 8)

Grob gesehen stimmt zwar der Weg/die Ansicht, aber im Detail (Aktien/usw.) ist/liegt Er meistens grob daneben... Lol

P.S: Cramer hat...

.mit seine neulichen Aussagen (die vorangegeangenen Tiefs werden nicht mehr erreicht) sich wohl sein eigenes Grab" geschaufelt..! Wink :twisted:

weico

11.04.2009 16:09
Bild des Benutzers Psytrance24
Offline
Kommentare: 11067
CNBC Mad Money, Jim Cramer

Hab grad die Vids von der Tonight Show gesehen, glaube es gibt keinen grösseren Schauspieler in diesem Gerne als Cramer, der kann ja fast jeden Typus spielen Lol

Und Stewart ist ja sowieso klasse, wollte vielleicht ein bisschen den 'Actor' offenlegen...

Aber dass er am 6ten Oktober den Crash so präzis vorhersah, lässt auf Insiderkenntnisse schliessen.

Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

A. Schopenhauer



Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

11.04.2009 14:39
Bild des Benutzers weico
Offline
Kommentare: 4550
CNBC Mad Money, Jim Cramer

Zurzeit liegen sich ja Cramer und Roubini ja Medial "in den Haaren".

Wer am Schluss die Oberhand behält,dürft ja wohl absolut klar sein. Lol

Schön ausgedrückt hat es dieser User:

"Nouriel Roubini versus Jim Cramer?

That's like asking who would win in a fight: a super-advanced extra terrestrial or a dead amoeba." LolLol 8)

http://www.usnews.com/blogs/capital-commerce/2009/04/08/roubini-vs-crame...

weico

11.04.2009 12:34
Bild des Benutzers Angry
Offline
Kommentare: 142
Sprecher der Mafia?

Quote:

A few years ago, a clique of influential journalists went to extraordinary lengths to cover up the problem of illegal short selling. In the face of indisputable data and evidence, the journalists insisted, over and over, that “naked” short selling (hedge funds manipulating stock prices by flooding the market with phantom stock) rarely occurred. And they said short sellers (who profit from falling stock prices) don’t set out to destroy public companies.

Moreover, if a person were to criticize illegal short selling, the reporters would smear that person’s reputation with a savagery that was almost without parallel in contemporary journalism.

At the time, these journalists were working at major news organizations like The Wall Street Journal, The New York Times, and CNBC, but most shared a common history: they had been founding editors or top employees of TheStreet.com, a financial news website. The few who had not worked for TheStreet.com were close colleagues of TheStreet.com’s owner, Jim Cramer, who is best known as the eccentric host of CNBC’s “Mad Money” program.

Having studied more than 1,000 stories by these journalists, I can assure the reader that nearly every one of them was sourced from a tight network of hedge fund managers, and that a great many of the stories were false or misleading. Moreover, most of the people in this network (including Jim Cramer himself) are tied in important ways to two famous criminals from the 1980s – Ivan Boesky and “junk bond king” Michael Milken.

And though I realize that is hard for some people to absorb this, I will continue to provide evidence that a surprising number of the “prominent investors” in this network have had dealings with associates of organized crime – the Mafia.

http://www.deepcapture.com/email-exposes-short-seller-plot-to-destroy-a-...

13.03.2009 20:39
Bild des Benutzers ecoego.
Offline
Kommentare: 466
In Cramer We Trust

Stewart vs Cramer, rounds 1, 2 and 3, complete original edition. Cramer, atypical, egg in his face, wie ein Schulbub der beim Kaugummi stehlen erwischt wurde…von einem ebensolchen snake oil salesman. Super infotainment. Let s have it all out, spill the beans. Only in America. Und ich mein das positive.

http://tinyurl.com/b2b3k3 http://tinyurl.com/blsql7 http://tinyurl.com/dkkr5t

enjoy!

bye

Pers Meinung, e & o moeglich

07.10.2008 18:37
Bild des Benutzers revinco
Offline
Kommentare: 4396
CNBC Mad Money, Jim Cramer

Er war immerhin einer der ersten der auf CNBC den RTC bailout Plan vorgeschlagen hatte... und zwar bereits vor Monaten. Wink

So kam es jedenfalls rüber, denke aber er hat in Wirklichkeit einfach im Vorfeld sich von irgendwo reingelauscht und behauptet jetzt er habe das schon seit längerem gesagt. Würde mich Wunder nehmen wenn jemand das wirklich nachweisen könnte...

Hier jedenfalls ein gutes Video welche die Unglaubwürdigkeit von Jim Cramer in den Vordergrund stellt !!

http://www.youtube.com/watch?v=SGkrNJ19DSU

Vermögen strukturieren und sich möglichst für die unplanbaren Marktereignissen vorbereiten.

06.10.2008 20:06
Bild des Benutzers Teofillio
Offline
Kommentare: 950
CNBC Mad Money, Jim Cramer

http://www.pennergame.de/change_please/2685033/

Money - Get rich or die tryin'

Bitte noch ausfüllen, wer noc

06.10.2008 20:03
Bild des Benutzers Psytrance24
Offline
Kommentare: 11067
CNBC Mad Money, Jim Cramer

Wahrscheinlich wollten sie mal schauen was er schauspielerisch alles so draufhat, naja jedenfalls spielt er den Verrückten viel besser bei Mad Money, als den warner und Normalo wie auf dem Video...

Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

A. Schopenhauer



Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

06.10.2008 19:55
Bild des Benutzers Teofillio
Offline
Kommentare: 950
CNBC Mad Money, Jim Cramer

Vontobel wrote:

Interessante Körperhaltung von ihm - er wirkte auf mich alles andere als überzeugend.

Ja, das dachte ich auch als ich das Video sah Blum 3

Muss jedesmal ab dem Typen lachen Lol

http://www.pennergame.de/change_please/2685033/

Money - Get rich or die tryin'

Bitte noch ausfüllen, wer noc

06.10.2008 19:44
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Kommentare: 5686
CNBC Mad Money, Jim Cramer

weico wrote:

Sogar Jim Cramer,der "Perma-Bulle",rät seinen "Fans" nun zum SOFORTIGEN .......... :shock:

http://www.msnbc.msn.com/id/21134540/vp/27045406#27045406

weico

Interessante Körperhaltung von ihm - er wirkte auf mich alles andere als überzeugend. Er erwirkte bei mir mehr den Eindruck: Bitte verkauft eure Anteile, damit ich persönlich möglichst rasch in den Markt einsteigen kann.

Aber grundsätzlich muss man ja eigentlich sagen, dass er recht hat. Warum?

...Aktien sind langfristige Anlagen. Hierfür ist ein Horizont von mindestens 5 Jahren erforderlich. Und wer das Geld sofort wieder braucht, sollte es nicht an den Märkten investieren.

Von dem her hat er recht...wer das Geld nicht mindestens 5 Jahre liegen lassen kann...sollte Aktien gar nicht anfassen.

Aber er sieht die Ganze Sache nicht im Selben Zusammenhang wie ich...denke ich mal Smile

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

06.10.2008 18:33
Bild des Benutzers Teofillio
Offline
Kommentare: 950
CNBC Mad Money, Jim Cramer

Na dann ist wohl bald Zeit zum kaufen WinkLol

http://www.pennergame.de/change_please/2685033/

Money - Get rich or die tryin'

Bitte noch ausfüllen, wer noc

06.10.2008 18:24
Bild des Benutzers weico
Offline
Kommentare: 4550
CNBC Mad Money, Jim Cramer

Sogar Jim Cramer,der "Perma-Bulle",rät seinen "Fans" nun zum SOFORTIGEN .......... :shock:

http://www.msnbc.msn.com/id/21134540/vp/27045406#27045406

weico

14.06.2008 19:17
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Kommentare: 16379
Mittwoch, 11. Juni

Cramer's Mad Money Daily Recap - Wednesday, 6/11/08

On Wednesday's show Cramer recommended Peruvian wildcat driller BPZ Energy (BZP) as a play on higher oil prices.

Vom Volumen her hätte es geklappt am 12. Juni.

Der Short war allerdings nicht sehr lange gültig.

14.06.2008 19:12
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Kommentare: 16379
Dienstag 10. Juni

Cramer's Mad Money Daily Recap - Tuesday, 6/10/08

On Tuesday Cramer recommended Rex Energy (REXX) as an oil and gas stock that could reach $40.

Je kleiner die Firmen umso besser funktionnierts Wink

Hier hat sich das Volumen fast verdoppelt.

Short hätte allerdings erst nach 3 Tagen was gebracht.

Durchschnittsvolumen: 997 Tsd.

Volumen am 11.6. 1.7 Mio

14.06.2008 16:38
Bild des Benutzers weico
Offline
Kommentare: 4550
CNBC Mad Money, Jim Cramer

Gibt einige Leute und Webseiten, die den sogenannten Guru's (bzw.deren Empfehlungen) auf die Finger schauen und Ihre Treffequote nachrechnen.

Das Ergebniss ist dann meistens sehr Ernüchternd :oops: Lol

Jim Cramer wurde auch schon gründlich durchleuchtet mit dem Ergebniss:

Quote:

In summary, Jim Cramer offers his viewers no protection regarding their investing/trading choices. His assessments of viewer-proposed stocks likely encourage market underperformance.

In summary, Jim Cramer's accuracy in forecasting overall stock market behavior is just below average. Confidence in this conclusion is moderate.

quelle:

http://www.cxoadvisory.com/gurus/Cramer/MadMoney/

http://www.cxoadvisory.com/gurus/Cramer/

weico

14.06.2008 16:00
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Kommentare: 16379
CNBC Mad Money, Jim Cramer

Auf der Webseite http://www.onlinetradersforum.com/showthread.php?p=114946#post114946

Kann man sich die täglichen Cramer-Empfehlungen abonieren.

Hier ist für Montag, 9. Juni folgendes zu lesen:

Quote:

Cramer's Mad Money Daily Recap - Monday, 6/9/08

On Monday's show Cramer recommended Petrohawk Energy (HK) as a "must-own" energy stock and added it to his other favorites, including Devon (DVN), Southwestern Energy (SWN), Apache (APA), XTO Energy (XTO), Chesapeake (CHK), Anadarko (APC) and Ultra Petroleum (UPL).

Die Sendung wurde am Montag abend ausgestrahlt. Falls die Theorie also stimmt, müssten diese Titel am Dienstag 10. Juni einen Sprung im Preis und im Volumen verzeichnet haben, der sich im Laufe der Woche abflacht.

Als Vergleich stelle ich zuallererst mal den S&P500 rein:

Dummer Weise ist der S&P500 am 11. recht start abgestürzt. Aber schauen wir dennoch, was wir herausfinden können:

Petrohawk Energy (HK)

Obschon HK mit einem durchschnittlichen täglichen Volumen von 4.5 Mio wohl als MID-Cap einzustufen ist, hat Cramer hier was bewirkt.

Volumen am 10.6. lag bei 11.4 Mio, am 11.6. bei 8 Mio.

Also eine Verdoppelung des Volumens am Tag 1 nach Cramer und auch die Strategie, die Eröffnung zu shorten hätte sich als Volltreffer erwiesen.

Devon (DVN)

Obschon ein Short zur Eröffnung gelohnt hätte, sehe ich ein Gap-Down statt des zu erwartenden Gap-Up. Und ich sehe auch keinen Volumen-Spike zur Eröffnung.

Ich betrachte dies also als einen Fall, wo der Cramer-Short kein Treffer war.

Durschnittl. Volumen 3.7 Mio

10.6.: 5.3 Mio

11.6. 4.2 Mio

Southwestern Energy (SWN)

Dasselbe Bild wie bei Devon. Kein Gap-Up, kein grosses Eröffnungsvolumen. Fehlschlag.

Durschnittl. Volumen 5.6 Mio

10.6.: 7.1 Mio

11.6. 4.0 Mio

Apache (APA)

Dasselbe Bild, Gap-Down und kein Volumen-Spike.

XTO Energy (XTO)

Hier wieder mal ein Treffer. Deutlich höheres Eröffnungsvolumen

Durchschnittsvolumen 6.5 Mio

10.6.: 11.8 Mio

11.6.: 10.2 Mio

Chesapeake (CHK)

Hier wieder ein Treffer.

Durchschnittsvolumen 12.5 Mio

10.6.: 15.5 Mio

11.6.: 10.5 Mio

Anadarko (APC)

Auch hier ein Treffer.

Durchschnittsvolumen 5.5 Mio

10.6.: 7.2 Mio

11.6.: 5.0 Mio

Ultra Petroleum (UPL)

Kein Treffer. Kein Gap-Up und auch kein signifikanter Volumenanstieg.

Durchschnittsvolumen 1.6 Mio

10.6.: 1.9 Mio

11.6.: 1.8 Mio

-------------

Schlussfolgerung: Vorerst keine!

Jim Cramer hat in erster Linie Petrohawk empfohlen. Die anderen entsprechend under "ferner liefen".

Alle oben analysierten Firmen stammen aus dem Energie-Bereich. Logisch, dass sie alle in etwa denselben Verlauf haben.

Auch wenn es bei Petrohawk geklappt hat, ist das doch nur ein positives Ergebnis bei nur einer untersuchten Cramer-Empfehlung. Zu früh um voreilige Schlüsse zu ziehen. Aber auch zu interessant, um des einfach zu verwerfen.

Ich werde in den nächsten Wochen am Ball bleiben.