CS Anleihe 3.375

11 Kommentare / 0 neu
12.03.2010 16:51
#1
Bild des Benutzers Eagle79
Offline
Kommentare: 12
CS Anleihe 3.375

Hallo zusammen

Habe entdeckt, dass die CS bald eine Anleihe für 10 Jahre für 3.375% herausgibt (Valorennr: 11044285).

Da ich nicht wirklich viel Ahnung von dem Ganzen habe, wollte ich hier mal in die Runde fragen, ob so eine Anleihe zu empfehlen ist? Der Zinssatz ist relativ hoch... nur ist die Anleihe auch sicher (ok, was ist überhaupt noch sicher :? )? Mehr Zins als auf dem Sparkonto hat man auf jeden Fall... und wenn man für 10 Jahre auf das Geld verzichten kann, warum nicht?

Was ich bereits verstanden habe: Behalte ich die Anleihe 10 Jahre, spielt es keine grosse Rolle ob ich von Anfang an einsteige oder nicht (mal davon ausgegangen, dass es die CS in 10 Jahren noch gibt). Möchte ich die Anleihe dazwischen verkaufen ist der Zeitpunkt vermutlich momentan schlecht. Denn steigen die Marktzinsen, wird der Wert der Anleihe abnehmen. Zusätzlich habe ich aber einige ganz grundlegende Fragen:

- Was passiert mit einer Anleihe wenn die CS "hops" gehen würde? Was passiert wenn die CS von einer anderen Bank "übernommen" würde?

- Habe gesehen, dass die Anleihe jetzt schon gehandelt wird... aber für 101.8% gezeichnet werden kann. Gehandelt wird sie aber für höher als 102% momentan. Wie kann ich die Anleihe über haupt zu 101.8% kriegen und das von Anfang an (gleich bei der Emission)?

- Eure allgemeine Einstellung zu Anleihen? Was denkt ihr zu dieser Anleihe?

Grüsse

Thom

Aufklappen
16.03.2010 23:11
Bild des Benutzers Hutch
Offline
Kommentare: 114
Gratuliere

Wie ich im GM Obli Tread durchblicken lies habe ich meine GM als "geht nicht Konkurs" zu 30 % gekauft.

Nun da sie wieder stiegen hab ich sie zu 30.50 wieder losgekriegt.

Aber Spesen und der verdammte Euro ist auch nicht mehr so viel wert.

Aber immerhin. Die Kohle steck ich nun in ein Investment wo ich mir das Potential erklären kann.

Wink

16.03.2010 23:05
Bild des Benutzers patrick1982
Offline
Kommentare: 34
Re: Abwarten

Hutch wrote:

Manchmal ist es besser an der Seitenlinie abzuwarten.

Wie bei Aktien war auch bei Unternehmensanleihen der März 09 der richtige Einstiegspunkt.

Anleihen von seriösen Firmen fielen in die 80er.

Nachrangige bzw. Hybriden gar für kurze Zeit auf 50%.

GM gar für wenige % 8) ( Finger weg !!!!)

Sind die meisten wieder stark gestiegen und somit ist nur noch der Zins relevant.

Langläufer würd ich pers. nicht kaufen, da ich die Konsensmeinung betreffend steigenden Zinsen teile. Aber wieso nicht kurze Laufzeit. Rechne das Ganze aber durch, damit Du keine Überraschung kriegst.

Zurück zum Anfang:

Kommt eine Neue Kriese bieted diese ev. wieder attraktivere Einstiegsmöglichkeiten.

Kommt es zu Inflation, warte bis zum Höhepunkt und Kauf dann Langläufer. (Mein Daddy hatte sich so per Zufall mal Oblis angelacht, um die ich ihn jahrelang beneidete.

hehe, hutch. Stimmt, März 2009 war perfekt.

Das ganze mit den Obligationen war völlig übertrieben. Man konnte ja Bradford&Bingley Obligationen kaufen für 70%, Pfandgeschützt und nachdem sie durch den Staat gerettet war. Da haben die Preise völlig verrückt gespielt, war ja wirklich nicht mehr normal.

Hehe, GM Obligationen. Waren ein super Investment. ;)) Hab sie gekauft als sie bereits konkurs waren.

16.03.2010 22:55
Bild des Benutzers Hutch
Offline
Kommentare: 114
Abwarten

Manchmal ist es besser an der Seitenlinie abzuwarten.

Wie bei Aktien war auch bei Unternehmensanleihen der März 09 der richtige Einstiegspunkt.

Anleihen von seriösen Firmen fielen in die 80er.

Nachrangige bzw. Hybriden gar für kurze Zeit auf 50%.

GM gar für wenige % 8) ( Finger weg !!!!)

Sind die meisten wieder stark gestiegen und somit ist nur noch der Zins relevant.

Langläufer würd ich pers. nicht kaufen, da ich die Konsensmeinung betreffend steigenden Zinsen teile. Aber wieso nicht kurze Laufzeit. Rechne das Ganze aber durch, damit Du keine Überraschung kriegst.

Zurück zum Anfang:

Kommt eine Neue Kriese bieted diese ev. wieder attraktivere Einstiegsmöglichkeiten.

Kommt es zu Inflation, warte bis zum Höhepunkt und Kauf dann Langläufer. (Mein Daddy hatte sich so per Zufall mal Oblis angelacht, um die ich ihn jahrelang beneidete.

16.03.2010 22:32
Bild des Benutzers patrick1982
Offline
Kommentare: 34
Re: CS Anleihe

Eagle79 wrote:

Hallo zusammen

Danke für Eure sehr ausführlichen Antworten. Momentan ists halt wirklich blöd, wenn man irgendwelche sicheren Anlagen sucht. Und die Zinsen bei der Postfinance sinken ja nun auch von 1.5% auf 1.25%.

Obwohl die ca. 3% der Anleihe ja eigentlich schon nicht schlecht wären. Denn wann hatte man das letzte Mal auf Sparkonten über 2.5%?

Andererseits sollte man diese Anleihe eigentlich dann kaufen, wenn die Zinsen sonst hoch sind und der Wert der Anleihe <100% ist... so könnte man ja dann bis zum Ende der Laufzeit mehr als 3% jährlich realisieren, da die Anleihe ja zu 100% zurückgezahlt wird.

In Aktienfonds zu investieren wäre momentan vermutlich am besten, doch wer weiss schon, ob das das Tief bereits durchschritten wurde oder (wie in diversen Medienberichten zu lesen war) das Tief im Herbst erst noch erreicht wird.

Fazit: Ich weiss momentan auch nicht wie ich mein Geld so halbwegs sicher anlegen soll, ohne gleich in ein Fettnäpfchen zu treten :-)...

Ja, es ist wirklich verflixt momentan. Man kommt fast nicht an Aktien herum um eine gute Renditemöglichkeit zu finden. Vermutlich lege ich mir auch noch bisschen griechische Staatsanleihen ins Depot.

Wirklich, Postfinance geht auf 1.25% runter? Das ist ein graus! Bei Swissquote gibt es nur noch bis 50'000 CHF , 1.76% Zinsen p.a. . Ich habe daher vor zwei Wochen 50'000 auf Post transferiert.. dann muss ich es wohl wieder zurück auf Swissquote tun wenn es dort auch nur noch 1.25% gibt Lol

15.03.2010 12:55
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Kommentare: 16379
Re: CS Anleihe

Eagle79 wrote:

Fazit: Ich weiss momentan auch nicht wie ich mein Geld so halbwegs sicher anlegen soll, ohne gleich in ein Fettnäpfchen zu treten :-)...

Also wenn Du eine sichere Anlage suchst, dann kauf physisches Gold oder Silber. Das kann nämlich niemals Pleite gehen Wink

Ausserdem in der aktuellen Situation die Chance hoch, dass die Zinsen tendenziell eher steigen als fallen werden. Das heisst, dass Du mit Gold weit mehr als mit 3% p.A. profitieren wirst.

In einem Umfeld steigender Zinsen sind Obligationen die ziemlich schlechtest mögliche Anlageform.

15.03.2010 11:31
Bild des Benutzers Eagle79
Offline
Kommentare: 12
CS Anleihe

Hallo zusammen

Danke für Eure sehr ausführlichen Antworten. Momentan ists halt wirklich blöd, wenn man irgendwelche sicheren Anlagen sucht. Und die Zinsen bei der Postfinance sinken ja nun auch von 1.5% auf 1.25%.

Obwohl die ca. 3% der Anleihe ja eigentlich schon nicht schlecht wären. Denn wann hatte man das letzte Mal auf Sparkonten über 2.5%?

Andererseits sollte man diese Anleihe eigentlich dann kaufen, wenn die Zinsen sonst hoch sind und der Wert der Anleihe <100% ist... so könnte man ja dann bis zum Ende der Laufzeit mehr als 3% jährlich realisieren, da die Anleihe ja zu 100% zurückgezahlt wird.

In Aktienfonds zu investieren wäre momentan vermutlich am besten, doch wer weiss schon, ob das das Tief bereits durchschritten wurde oder (wie in diversen Medienberichten zu lesen war) das Tief im Herbst erst noch erreicht wird.

Fazit: Ich weiss momentan auch nicht wie ich mein Geld so halbwegs sicher anlegen soll, ohne gleich in ein Fettnäpfchen zu treten :-)...

13.03.2010 00:14
Bild des Benutzers hanne
Offline
Kommentare: 12
CS Anleihe 3.375

patrick1982 wrote:

Yield to maturity ist heute

Du musst ja auch noch die Kaufgebühren, Depotgebühren und die grössere steuerliche Belastung einrechnen....dann sind es effektiv auch nicht mehr 1.5% mehr wie wenn du es einfach auf der Post liegen lassen würdest.

@hanne, wie kommst du auf einen Yield to maturity von 3.55%? Und der letzte Preis heute war 102.2....du hast den Geldkurs angeschaut? Schau den Briefkurs an...der ist 102.3. Und die valor von deinem Kapitalschutzprodukt geht auch nicht.

Meiner Meinung nach ist die Obligation noch noch in der Zeichnungsphase. Kauf zu ASK Kurs oder täusche ich mich da? In diesem Fall bezahlt man auch keine Kaufgebühren. Ist jedenfalls bei unseren Produkten so.

Der Valor für mein Produkt geht nicht, weil es sich noch nicht gehandelt wird. Ist lediglich bei UBS Quotes ersichtlich.

Termsheet Download: http://www.fileuploadx.de/806425

EDIT: Kurse wurden nicht angepasst im UBS Quotes. Mein Fehler daraus kam auch die Renditeberechnung falsch. Von wo hast du deinen Kurs von 102.3?

12.03.2010 23:06
Bild des Benutzers patrick1982
Offline
Kommentare: 34
CS Anleihe 3.375

Yield to maturity ist heute 3.1%.

12.03.2010 19:27
Bild des Benutzers hanne
Offline
Kommentare: 12
CS Obligation Teil 2

Die Obligation wird momentan noch nicht gehandelt. Die Nachfrage ist aber vorhanden, weshalb die Obligation zu über 100% gezeichnet werden muss. Der Zeichnungspreis ist bei mir momentan bei 101.7% (Quelle UBS Quotes). Wenn du die Obligation zeichnen möchtest, musst du bei deiner Bank den Auftrag dazu geben. Die werden wissen, was zu tun ist.

Meine Einstellung zu dieser Anleihe:

Ich persönlich würde die Anleihe nicht kaufen. Meiner Meinung nach sind 3.55% Rendite auf Verfall zu wenig :). Für einen Anlagehorizont von 10 Jahren kann man auch einen Einstieg in Aktien wagen. Natürlich ist da die Kursschwankung grösser und auch die Sicherheit kleiner. Wenn du findest, dass die 3.55% Rendite pro Jahr reichen, dann steige in die Anleihe ein.

Du hast recht, wenn die Zinsen ansteigen, wird der Kurs der Obligation sinken, weil die Anleger dann in Obligationen investieren möchten, die einen höheren Zins haben. Du kannst dich natürlich auch mit anderen Anlagen gegen Zinsschwankungen absichern. Eine Möglichkeit ist, ein Floating Rate Note zu kaufen.

Ein Beispiel dazu ist das strukturierte Produkt von UBS. Valor: 10907110 (siehe Beilage) Diese wird zum Libor verzinst. Min. Zins 1.25% Max. Zins 3%.

Gruss hanne

Kann jemand meine Antworten bestätigen? Bin momentan noch in der Ausbildung als Banker. Deshalb noch neu im Business. Biggrin

AnhangGröße
PDF icon document_731.pdf119.58 KB
12.03.2010 19:09
Bild des Benutzers hanne
Offline
Kommentare: 12
CS Obligation Teil 1

Hallo

Zu deiner ersten Frage:

Bei einem Bankenkonkurs gibt es einen Kollokationsplan. Vom Konkurs einer Bank sind viele Gläubiger mit unterschiedlichen Forderungen betroffen. Weil die Forderungen fast immer nur teilweise beglichen werden können, muss geregelt werden, wie die vorhandenen Aktiven zu verteilen sind. Auf Grund des Gesetzes werden die verschiedenen Forderungen in drei Klassen eingeteilt, die ihnen damit ein unterschiedliches Gewicht geben. Die Forderungen der verschiedenen Klassen werden der Reihe nach befriedigt. Eine der wichtigsten Aufgaben der Konkursverwaltung ist daher, den Plan für die Rangordnung der Gläubiger aufzustellen. Dieser Plan wird als Kollokationsplan bezeichnet. Die Abfolge eines Konkurses:

1. Klasse

Lohnforderung für 6 Monate

Guthaben von PK

Unterhaltszahlungen (Alimente)

Ansprüche aus BVG und Unfallversicherung

2. Klasse

Kindesvermögen

Sozialversicherungsbeiträge

Einlegerschutz http://www.finma.ch/d/sanktionen/insolvenz1/insolvenzverfahren/Seiten/einlegerschutz.aspx

3. Klasse

Übrigen Forderungen wie Rechnungen gegenüber Handwerkern, Steuern, Darlehen, Obligationenguthaben, Metallkonto, usw.

Du siehst: Nach den Erfüllungen aller Forderungen der Klassen 1 und 2 bist du mit den Obligationen an der Reihe. Einen Konkurs der CS kannst du aber so gut wie ausschliessen, weil die CS ebenso wie die UBS in der Schweiz Systemrelevant ist, und die Kundenguthaben das Guthaben des Einlegerschutzes um ein weites übersteigen. In diesem Fall wird wahrscheinlich der Staat ebenfalls ein Rettungspaket beschliessen.

Bei einer Übernahme passiert meiner Meinung nach nichts mit der Obligation. Sie kann entweder sofort zu pari zurückbezahlt werden (Kündung), wenn dies im Emissionsprospekt vereinbart ist und ansonsten wird sie Ende der Laufzeit zurückbezahlt.