Die ideale Anlagestrategie

18 Kommentare / 0 neu
03.01.2009 18:53
#1
Bild des Benutzers 3flex
Offline
Kommentare: 8
Die ideale Anlagestrategie

Hi zusammen

Ich bin ein ziemlicher Börsenneuling und verfolge seit einiger Zeit die Foren auf cash.ch. Mein Allgemeinwissen ist ganz ok und ich halte mich auf dem laufenden.

Bis jetzt hab ich mich, abgesehen von Aktienfonds, nicht an Aktien gewagt. Durch die momentane Wirtschftslage, welche noch schlechter werden könnte, möchte ich aber günstig einsteigen und so ca. 50000 SFr anlegen, Zeithorizont 5 Jahre.

Wie würdet Ihr vorgehen? In was sollte man im Moment investieren? Bin auf Eure Meinung gespannt.

Aufklappen
30.01.2009 17:01
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Kommentare: 5686
Re: Die ideale Anlagestrategie

Ramschpapierhaendler wrote:

Vontobel wrote:
Blondine, grosse Brüste, guter Körper ... halt Klischee-mässig.

Für mich wären das schon die falschen Kriterien!

So ist es. Und darum muss man "Tipps" von Drittpersonen immer mit Vorsicht geniessen.

@MF

Interessante Ausführungen. So glaube ich - erst wenn man sich selbst gefunden hat - findet man auch die richtige Partnerin...

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

30.01.2009 15:18
Bild des Benutzers highlord
Offline
Kommentare: 94
Die ideale Anlagestrategie

Quote:

Verfasst am: 30.01.2009 - 15:07 Titel: Re: Die ideale Anlagestrategie

--------------------------------------------------------------------------------

Vontobel hat Folgendes geschrieben:

Blondine, grosse Brüste, guter Körper ... halt Klischee-mässig.

Alles Erfahrungssache:

Als ich 14 Jahre alt war, wollte ich eine Freundin haben.

Als ich 16 wurde fand ich endlich eine, aber sie war nicht leidenschaftlich, also erkannte ich das ich eine leidenschaftliche Freundin haben wollte.

Als ich 20 war ging ich mit einer leidenschaftlichen Freundin aus, aber sie war sehr sensibel. Für sie war alles furchtbar, sie war die Königin der Dramatik, weinte immer und drohte sich umzubringen. Ich erkannte dass ich eine selbstsichere Freundin haben wollte.

Als ich 28 wurde begegnete ich einer selbstsicheren Frau, sie war aber langweilig.

Sie war absolut vorhersehbar und nichts konnte sie anregen. Das Leben war so langweilig, dass ich mich entschloss eine aufregende Freundin zu suchen.

Mit 32 traf ich eine aufregende Frau, ich konnte aber ihren Rhythmus nicht mithalten. Sie wechselte ständig ihre Interessen, war impulsiv und stritt sich mit jedem. Anfangs war ich darüber amüsiert, aber ich erkannte bald, dass es keine Zukunft haben konnte. Ich suchte dann eine zielstrebige Frau.

Mit 40 Jahren traf ich sie: intelligent, zielstrebig und bodenständig. Sie war eine Kollegin. Sie war so zielstrebig, dass sie meinen Chef bumste und meine Stelle bekam.

Jetzt, 46 Jahre alt, erfahren und weise suche ich eine Frau mit dicken Titten ...

Wink *schmunzel*

Das Geheimnis des Erfolges ist, den Standpunkt des anderen zu verstehen.

30.01.2009 15:07
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Kommentare: 16379
Re: Die ideale Anlagestrategie

Vontobel wrote:

Blondine, grosse Brüste, guter Körper ... halt Klischee-mässig.

Alles Erfahrungssache:

Als ich 14 Jahre alt war, wollte ich eine Freundin haben.

Als ich 16 wurde fand ich endlich eine, aber sie war nicht leidenschaftlich, also erkannte ich das ich eine leidenschaftliche Freundin haben wollte.

Als ich 20 war ging ich mit einer leidenschaftlichen Freundin aus, aber sie war sehr sensibel. Für sie war alles furchtbar, sie war die Königin der Dramatik, weinte immer und drohte sich umzubringen. Ich erkannte dass ich eine selbstsichere Freundin haben wollte.

Als ich 28 wurde begegnete ich einer selbstsicheren Frau, sie war aber langweilig.

Sie war absolut vorhersehbar und nichts konnte sie anregen. Das Leben war so langweilig, dass ich mich entschloss eine aufregende Freundin zu suchen.

Mit 32 traf ich eine aufregende Frau, ich konnte aber ihren Rhythmus nicht mithalten. Sie wechselte ständig ihre Interessen, war impulsiv und stritt sich mit jedem. Anfangs war ich darüber amüsiert, aber ich erkannte bald, dass es keine Zukunft haben konnte. Ich suchte dann eine zielstrebige Frau.

Mit 40 Jahren traf ich sie: intelligent, zielstrebig und bodenständig. Sie war eine Kollegin. Sie war so zielstrebig, dass sie meinen Chef bumste und meine Stelle bekam.

Jetzt, 46 Jahre alt, erfahren und weise suche ich eine Frau mit dicken Titten ...

30.01.2009 14:46
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Kommentare: 16379
Die ideale Anlagestrategie

evolutiontrader wrote:

Ein SMI von 5700 Punkten ist nicht gerade hoch.

Aus heutiger Sicht schon und Dein Posting ist erst 2 Wochen alt. (= SMI seither -8%).

Im Gegensatz dazu hat Gold seit dem 10. Januar in Franken um über 10% zugelegt!

Think about it!

30.01.2009 14:41
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Kommentare: 5686
Re: Die ideale Anlagestrategie

3flex wrote:

Wie würdet Ihr vorgehen? In was sollte man im Moment investieren? Bin auf Eure Meinung gespannt.

Anstatt zu fragen was denn die ideale Anlagestrategie für dich ist - könntest du ebenso gut fragen: Welche Frau passt am besten zu mir?

Das Problem ist, dass die richtige Anlagestrategie genauso schwierig, komplex & individuell ist, wie die richtige Partnerwahl.

Klar - vielleicht würde dir hier jemand auf die Frage nach dem richtigen Partner antworten:

Blondine, grosse Brüste, guter Körper ... halt Klischee-mässig.

Doch eine solche Antwort bringt dir nichts. Denn du bist ja auf der Suche nach einer seriösen langfristigen Anlage und keinen kurzfristigen Zocker-Trades, oder?

Also fazit:

Nutze das Forum um dein Finanzwissen auszubauen - aber sei dir im Klaren, dass du die eigentlichen, wichtigen Inputs (um deine "richtige" Strategie zu finden) nicht hier drin findest, ...

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

30.01.2009 13:12
Bild des Benutzers warrantman
Offline
Kommentare: 88
Die ideale Anlagestrategie

zu den gesprächen oben hab ich noch ein spannendes interview gesehen vom marco curti (chefökonom zkb).

http://www.investchannel.ch

10.01.2009 18:15
Bild des Benutzers evolutiontrader
Offline
Kommentare: 252
Die ideale Anlagestrategie

Ich finde als langjähriger Investor kann man auf dem aktuellen Niveau durchaus kaufen. Den tiefsten Punkt erwischt man sowieso nie. Ein SMI von 5700 Punkten ist nicht gerade hoch. Aktien wie Swiss Life haben 90 % eingebüsst. Man kann aber auch noch ein paar Monate warten da es wahrscheinlich nochmals etwas günstiger wird, aber wissen kann das so richtig niemand. Das Rückschlagsrisiko ist nach meiner Meinung auf dem aktuellen Niveau gering (max. 20 %), solange wir keine Depression wie 1929 bekommen. Allerdings ist fraglich ob langfristige Anlagen wirklich so sinnvoll sind? Ich für mich, werde mich zukünftig mit langfristigen Anlagen zurückhalten. War nicht gerade erfolgreich das 2008 für mich.

06.01.2009 12:36
Bild des Benutzers 3flex
Offline
Kommentare: 8
Die ideale Anlagestrategie

Merci an alle für die Tipps und Infos.

@Murphy: Natürlich hab ich schon einige Wirtschaftsbücher (wenn auch nicht von Exlibris Wink

) gelesen und bilde mich stetig weiter. Würde mich aber trotzdem als Anfänger bezeichnen, da ich bis jetzt finanziell nicht verpflichtet bin und noch nicht gross getradet hab.

Dein Tip ist schon Gold wert. Wenn man 0 Ahnung hat, ist Bildung die beste Investition. Mir gehts halt drum andere Meinungen und Strategien zu lesen, die zum nachdenken anregen.

Gruss 3flex

04.01.2009 18:26
Bild des Benutzers Murphy
Offline
Kommentare: 634
Die ideale Anlagestrategie

Du willst 50k investieren und bist ein Newbie? Investier doch 1% von deinem Kapital in Büchern (www.exlibris.ch, da gibts die Wirtschaftsbücher mit 15% Rabatt) und lern was. Die Zeit zum Investieren läuft dir nicht davon. von den Büchern hast du mehr, als wenn du jetzt irgendwelche Anlageentscheidungen triffst, obwohl du keine Ahnung von der Börse hast.

Ist echt nicht böse gemeint oder so Smile

Freundliche Grüsse

Die Börse ist ein Haifischbecken, und ich bin der weisse Hai darin!

http://market-trade.blogspot.com

04.01.2009 15:25
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Kommentare: 16379
Re: Die ideale Anlagestrategie

3flex wrote:

Wie würdet Ihr vorgehen? In was sollte man im Moment investieren?

Ich sehe die grösste Gefahr weniger in einem weiteren Absturz der Märkte (im Sinn von sinkenden Preisen von Aktien) sondern in einer Entwertung der Währungen.

Ein Beispiel ist der Bärenmarkt 1967-1980. Damals pendelte der Dow 6 mal über und unter die Marke von 1000 Punkten. Gleichzeitig hat die zweistellige Inflation das Geld vernichtet. Verlust während dieser Zeit: Nominal Null, real aber 57%.

Es gibt Zeiten, da lohnt es sich, in Aktien zu investieren und andere Zeiten, wo man von Aktien besser die Finger lässt. Ich habe das im Thread "Langfristiger Ausblick auf die Märkte" ausführlich diskutiert. http://www.cash.ch/node/1604

Wenn es unbedingt Aktien sein müssen, dann dürften die defensiven Titel wie Novartis und Nestlé sicher die beste Wahl sein. Allerdings bezweifle ich, dass die in den nächsten Jahren gross steigen werden. Aber Dividenden sind schliesslich auch Geld.

Ich würde Dir deshalb raten, 90% möglichst sicher und werterhaltend anzulegen und 10% auf volles Risiko und Renditespekulation.

Sicher und werterhaltend:

Wenn es Aktien sein müssen, die erwähnten Defensiv-Titel. Daneben Aktien von Firmen, die mit Rohstoffen und Energie zu tun haben. Ölbohrer, Minen etc.

Weiterhin würde ich physisches Gold und Silber kaufen. Hier hast Du neben dem Werterhalt und Inflationsschutz auch die hohe Chance auf Wertsteigerung um über 100% in den nächsten 5 Jahren.

Zockerei:

Spekulation auf Firmen, denen es jetzt besonders schlecht geht, die aber die besten Aussichten haben, aus der Rezession als Gewinner hervorzugehen.

Beispiel Toyota oder Honda, die nach der Rezession davon profitieren werden, dass die grossen US-Konkurrenten Pleite gemacht haben.

Weiterhin Titel wie XStrata, schlecht rentierende Goldminen wie DRDGold und sonstige Schrottzocks.

hugo wrote:

Warum glaubst du, hier die richtigen Antworten zu bekommen?

Ganz einfach deshalb, weil er hier eine ehrliche Antwort und Einschätzung bekommt und nicht mit einem Banker diskutiert, der unter dem Strich ein bestimmtes Produkt verkaufen will.

04.01.2009 11:11
Bild des Benutzers 3flex
Offline
Kommentare: 8
Die ideale Anlagestrategie

@hugo

Du hast schon recht: Es ist eine sehr oberflächliche Frage und ich finde es gut dass Du hinterfragst.

Es ist nicht so, dass ich hier erwarte die Antwort auf alle meine finanziellen Fragen zu finden. Es geht mir mehr darum, andere Meinungen zu lesen.

Was mich auf zwei andere Fragen von Dir kommen lässt: Risikobereitschaft und Verlust...

Es geht mir überhaupt nicht um den Kick an der Börse, sondern darum mehr aus meinem Ersparten rauszuholen. Ich habe bereits Aktienfonds und möchte nun weiter Anlegen. Mein Ziel schlussendlich, in 5-10 Jahren ist ein Eigenheim.

Verlust findet niemand gut und ich bin schon eher Defensiv eingestellt. Normalerweise brauche ich lange um mich für etwas zu entscheiden und darum intressieren mich auch andere Sichtweisen.

Gruss 3flex

04.01.2009 09:21
Bild des Benutzers hugo
Offline
Kommentare: 84
Die ideale Anlagestrategie

Ich bin schon erstaunt, dass die Cash-User ohne mehr über eine Person zu wissen schon die richtige Antwort auf diese Frage parat haben. Ich finde gestellt Frage oberflächlich und kann mir nicht vorstellen, dass ein erfolgreicher Investor auf eine solche Frage ohne Rückfragen schon eine Antwort haben kann. Gehst du auch zum Arzt und sagst: „ich bin Krank geben Sie mir ein Medikament“?

Wie kannst du mit Verlusten umgehen?

Suchst du den Kick an den Börsen oder willst geht es aus mit einer langweiligen Strategie?

Welche Risiken willst du eingehen?

Warum willst du in Aktien und nicht mehr in einen Fonds investieren?

Warum glaubst du, hier die richtigen Antworten zu bekommen?

Glaubst du, dass die Cash-User eine überdurchschnittliche Risikogewichtet Performance erzielen?

Fragen über Fragen …?

Die Fragen musst du nicht hier beantworten, diese musst du dir selber beantworten können. Niemand weiss ob die Märke hinauf oder nach unten gehen. Auch die Aktienprofis haben sich in den letzten zwei Jahren falsch prognostiziert. Siehe

Prognosen Profis 2007,

Prognosen Profis 2008,

Prognosen Profis 2009.

Hier findest du Angaben über meine Strategie, diese passt zu mir aber nicht unbedingt auf andere.

04.01.2009 07:47
Bild des Benutzers tschonas
Offline
Kommentare: 1820
Re: Die ideale Anlagestrategie

fritz wrote:

Das Ziel hingegen sollte doch nicht sein weniger zu verlieren, sondern zu gewinnen..

Wer weiss schon, obs wirklich noch sooo lange fallen wird? Auf einmal steigen die Aktien doch noch und dann kannst du auch problemlos einen Teil umschichten. Ausserdem lässt sich auch mit Dividenden ein wenig was verdienen. Und schliesslich kam der Wunsch auch von 3flex, in Aktien zu investieren. Hab also nur auf die gestellte Frage geantwortet.

3flex wrote:

Was haltet Ihr von der Rohstoff-Situation im Moment? Die haben ja relativ viel eingebüsst, werden aber wohl erst bei einem Aufschwung wieder steigen. Und dauert warscheinlich gut 5 Jahre...

Mit 5 Jahren bist du wohl ein wenig zu pessimistisch imho. Doch eigentlich hast du Recht. Eine Garantie, dass alle Rohstoffe sinken bis es an der Börse raufgeht, kann dir niemand geben. Es ist also auch gut möglich, dass sich das Erdöl mittelfristig in den nächsten 1-3 Jahren auf einem Niveau von ~50 Dollar bewegt. Informier dich am Besten mal in den einzelnen Threads darüber. Aber auch hier gibts halt verschiedene Meinungen. Wink

04.01.2009 07:30
Bild des Benutzers 3flex
Offline
Kommentare: 8
Die ideale Anlagestrategie

@ Tschonas&Fritz -> Danke für Eure schnellen Antworten

So etwa hab ich mir das auch gedacht: Nestle und andere "sichere Häfen" kaufen.

Was haltet Ihr von der Rohstoff-Situation im Moment? Die haben ja relativ viel eingebüsst, werden aber wohl erst bei einem Aufschwung wieder steigen. Und dauert warscheinlich gut 5 Jahre... :cry:

04.01.2009 05:23
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Kommentare: 5319
Re: Die ideale Anlagestrategie

tschonas wrote:

Wenn du mit einer Verschlechterung der Märkte in nächster Zukunft rechnest, so steige doch bei den Aktien in die sogenannten sicheren Häfen ein.

Bei einer weiteren Verschlechterung der Märkte werden die genannten sicheren Häfen wahrscheinlich weniger verlieren als andere Titel.

Das Ziel hingegen sollte doch nicht sein, weniger zu verlieren, sondern zu gewinnen...

Gruss

fritz

04.01.2009 05:20
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Kommentare: 5319
Re: Die ideale Anlagestrategie

3flex wrote:

Durch die momentane Wirtschftslage, welche noch schlechter werden könnte,...

Damit beantwortest du deine Frage selber: besser noch abwarten, bis es klare Zeichen nach Norden gibt.

Gruss

fritz

03.01.2009 19:06
Bild des Benutzers tschonas
Offline
Kommentare: 1820
Re: Die ideale Anlagestrategie

@3flex, Die Frage wie man investieren sollte, kann dir niemand beantworten. Denn ein man gibt es nicht. Es kommt auf deine Wünsche und Risikobereitschaft an, in was du investieren solltest.

Wenn du mit einer Verschlechterung der Märkte in nächster Zukunft rechnest, so steige doch bei den Aktien in die sogenannten sicheren Häfen ein. Sprich aus dem SMI z.B: Synthes, Roche, Novartis, Swisscom und Nestlé. Also alles sehr unzyklische Werte.

Ähnlich kannst du dann auch in anderen Ländern einsteigen. Hier kommt einfach das Währungsrisiko dazu. Da der Franken jedoch schon viel gewonnen hat, denke ich, darf in einzelnen Fremdwährungen bereits wieder eingestiegen werden. Der Australische Dollar wäre einer meiner Favoriten. Kauf dich einfach (noch) nicht in Amerika ein. Der Dollar wird weiter einbüssen!