Erdgas

4'875 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 10.08.2019
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
Erdgas

siddhi wrote:

... die ganze Welt berücksichtigt die Technik, Sie war überall zu sehen. Sie ist an allen Ecken und Enden präsent.

Das allein ist schon Grund genug, sie ebenfalls zu beachten. Wenn eine grosse Zahl (Mehrheit) von Marktteilnehmern an die Technische Analyse glaubt und danach handelt, wird sie zur selbsterfüllenden Prophezeiung.

siddhi
Bild des Benutzers siddhi
Offline
Zuletzt online: 03.05.2012
Mitglied seit: 08.12.2008
Kommentare: 1'961
Erdgas

Denne wrote:

siddhi wrote:
... die ganze Welt berücksichtigt die Technik, Sie war überall zu sehen. Sie ist an allen Ecken und Enden präsent.

Das allein ist schon Grund genug, sie ebenfalls zu beachten. Wenn eine grosse Zahl (Mehrheit) von Marktteilnehmern an die Technische Analyse glaubt und danach handelt, wird sie zur selbsterfüllenden Prophezeiung.

Das ist der springende Punkt, genau!

Yello
Bild des Benutzers Yello
Offline
Zuletzt online: 24.09.2011
Mitglied seit: 01.06.2009
Kommentare: 580
Erdgas

siddhi wrote:

Denne wrote:
siddhi wrote:
... die ganze Welt berücksichtigt die Technik, Sie war überall zu sehen. Sie ist an allen Ecken und Enden präsent.

Das allein ist schon Grund genug, sie ebenfalls zu beachten. Wenn eine grosse Zahl (Mehrheit) von Marktteilnehmern an die Technische Analyse glaubt und danach handelt, wird sie zur selbsterfüllenden Prophezeiung.

Das ist der springende Punkt, genau!

Da stimme ich Euch sogar zu :!: :!:

Nur bis wir kleinen dies bemerkt haben, sind die Grossen welche das ganze steuern (Gerüchte streuen Chart Analysen beeinflussen usw.) schon längst abgesprungen.

Nicht zuletzt haben ja Untersuchungen wieder gezeigt

das genau die von Analysten nicht Empfohlenen Titeln

am besten Performt haben.

Da bleibe ich doch lieber bei meiner Strategie und

versuche möglichst nicht emotional zu handeln.

Nach den typischen Anfängerfehlern läuft dieses Vorgehen bei mir auch recht gut.

Nun das mit der Chart-Analyse meine ich natürlich auch nicht ganz so Ernst wie ich es beschrieben habe.

Mag sein das Du damit Erfolg hast.

Mir ist dies zu mühsam.

Viel Erfolg allen

Wink

Yello

You Gotta Say Yes To Another Excess

Yello
Bild des Benutzers Yello
Offline
Zuletzt online: 24.09.2011
Mitglied seit: 01.06.2009
Kommentare: 580
Erdgas

Dr.Zock wrote:

Es geht ja abwärts mit dem Dreck..........

Somit wie gehabt. Dieses Zeugs ist nichts mehr wert.

Den Müll eintüten und vergessen. Ich geh jedenfalls heute noch raus aus dem Müll....

Gruss

Zock

Hallo Zocki

Hast Du den Scheiss nun geschmissen :roll:

Wink

Schade um den Table-Dance :oops: :oops:

Wink

Yello

You Gotta Say Yes To Another Excess

siddhi
Bild des Benutzers siddhi
Offline
Zuletzt online: 03.05.2012
Mitglied seit: 08.12.2008
Kommentare: 1'961
Erdgas

@Yello

Yello, wir reden nicht vom Selben, Du verstehst mich immer noch falsch und interpretierst meine Worte nicht richtig.

Es gibt keine Grossen und Kleinen, keine Mächtigen und Unterdrückten, keine Verschwörungen oder Ähnliches, wenn ich von Technischer Marktanalyse spreche. Das kannst Du komplett weglassen, das spielt alles keine Rolle und hat absolut keinen Einfluss auf das was ich bespreche und betreibe, wenn ich von Technischer Analyse rede. Es ist ja eben technischer Natur und nicht ein Hirnfick, ein endloses Gedankenspiel. Es ist System, logisch, klar und hat, die sowohl als auch Mentalität. Es gibt in meinem Denken kein Bullen und auch kein Bärenmarkt, ich spiele einfach das System, auf beide Seiten. Ob es nach oben oder unten geht ist mir eigentlich egal, Hauptsache es geht was.

Es geht darum ein System zu verfolgen, es zu studieren und es konsequent anzuwenden. Da spielt es überhaupt keine Rolle, nicht die geringste, wer da draussen im Markt sich rumtummelt und was diese sind oder nicht sind. Ich spreche in meinen Argumenten von System, einem Handeslsystem. Bei dieser Arbeitsweise liegt der Feind nicht äusserhalb von einem selbst. Nicht die Grossen und nicht die Kleinen, nicht die Mächtigen oder sonst wer ist das Problem, das Problem liegt bei den eigenen Gefühlen, der Art und Weise wie ich Informationen verarbeite und diese umsetze. Der eigene Kopf und die Gefühle, die Gedanken auslösen sind das Problem. Diese verleiten einem unter gewissen Umständen dazu, mich nicht an eine Strategie zu halten die ich definiert habe. Das Problem ist man selbst, nicht irgend jemand da draussen. Das sagt einem der Kopf immer, dann muss man es nicht bei sich selber anschauen, eine bequeme Variante, aber diese Idee ist eine Lüge.

Markttechnik und die Anwendung einer Strategie, legt keine Wert darauf ob ich gewinne oder verliere, viel wichtiger ist, die Verluste zu begrenzen und die Gewinne laufen zu lassen. Wichtig ist pro Trade nicht mehr als 1-3% Verlust auf's Gesamtkapital, das ich besitze zu riskieren. Wenn sich der Kurs aber in die richtige Richtung entwickelt, dann lasse ich das Kind laufen und ziehe den Stop langsam und sachte nach, immer etwas mehr und erhöhe so die Gewinnrate.

Wie auch immer, das ist Detail und um das geht es mir ja nicht. Spielst Du das konsequent, dann gewinnst Du am Schluss immer mehr, also du verlieren kannst. Aber lassen wir das.

Eigentlich will ich Dir simpel und einfach klar machen, vergiss all die News, all die Analysten und all den Müll der herumerzählt wird und vor allem Desinformation ist. Absoluter Bullenshit in sehr vielen Fällen!! Es gibt aber auch gute News und die erkennst Du, wenn Du Dich mit der Materie selber eingehened beschäftigst. Du kannst dann Mike Shiva von einem Theraputen unterschieden der sich aufs Jetzt konzentrieren kann und die Probleme nicht in der Vergangenheit oder bei den Verstorbenen sieht, bei den Mächtigen und Kleinen, und auch nicht die Karten fragen muss, sondern einfach sich selber die Frage stellt. Eigenverantwortlich und kompetent!

Lerne die Systeme und wende diese an, dann machst Du richtig Geld, nicht weil du wettest oder das Gefühl hast, es könnte oder es könnte nicht. Nein, simpel und einfach spielst Du das was es anzeigt und möglich macht. Dann wirst Du ein 50% Chance haben.

Das heisst du verlierst bei 10 Trades 5-6 x 1-3% und bei den anderen 4-5 Trades lässt Du den Gewinn laufen, dann bist Du am Schluss mit Sicherheit im Plus, sonst spielst Du das Spiel falsch oder verstehst Dein Handwerk nicht. Es ist auch möglich 8 x 1% zu verlieren und mit 2 Trades je 5% zu gewinnen, dann bist Du immer noch 2% im Plus. Aber jetzt verliere ich mich schon wieder im Detail, und um das geht es nicht.

Aber definitiv haben die Grossen und die Kleinen, die Mächtigen und die Anderen nicht Einfluss auf das was mich interessiert. Ich will Signale und diese spiele ich, wer diese auch immer auslöst oder mobilisiert, dass ist nicht wesentlich, interessiert nicht und geht am Ziel vorbei. Wir sprechen hier ja von Technischer Analyse. Eben voll technisch.

Yello, verstehst Du mich. Zudem ist Dein Argument, dass vieles Aussebörlich läuft und wir keinen Einfluss darauf haben auch falsch, total falsch. Das Äusserbörslich viel interessantes läuft ist zwar richtig, aber ich kann 24 Stunden mithandeln und die Aufträge die ich lanciert habe spielen lassen. Da gibt es absolut keine Grenzen und Beschränkungen, ausser ich kenne diese nicht. Es fehlt also an Wissen um die Möglichkeiten, dem technischen Know-How.

Wenn Du bei der falschen Online Bank bist und nicht ausserbörslich rund um die Uhr arbeiten kannst, dann liegt das bei Deiner Wahl des Anbieters, das hat dann also gar nichts mit den Mächtigen oder den Analysten zu tun. Es gibt unzählige Anbieter und System, die Dir den Handel ermöglichen, genau so wie Du das möchtest.

In der Regel braucht es nicht mehr als 2500.-- um ein solches Konto zu eröffnen und man ist voll dabei.

Ja, jetzt gehts für mich ins Weekend und nimm mir nicht übel, dass ich Dir nicht beipflichten kann, ich sage ja eigentlich lieber JA als NEIN, dass liegt mir einfach besser. Aber Deine Börsenwahrheiten kann ich nicht Teilen.

Bis bald

golden eye
Bild des Benutzers golden eye
Offline
Zuletzt online: 11.11.2015
Mitglied seit: 24.01.2010
Kommentare: 209
Erdgas

eigentlich gehts hier um gas

aber:

es ist halt ein unterschied, ob man daytrader ist, dann arbeitet man mit allen technischen hilfsmitteln.

wenn man einfach spekulant ist, dann darfs immer ein oder zwei jahre dauern.

ist man anleger, dauert es manchmal noch länger.

drum der phrasenschweinspurch:

nicht äpfel mit birnen vergleichen

und noch was zu gas:

auch gas wird irgendwann die steigende rohstoffkurve kriegen und wie immer an der börse ist das wann die unendliche frage...oft wenn alle schreien, das wird nix...

siddhi
Bild des Benutzers siddhi
Offline
Zuletzt online: 03.05.2012
Mitglied seit: 08.12.2008
Kommentare: 1'961
Erdgas

golden eye wrote:

eigentlich gehts hier um gas

aber:

es ist halt ein unterschied, ob man daytrader ist, dann arbeitet man mit allen technischen hilfsmitteln.

wenn man einfach spekulant ist, dann darfs immer ein oder zwei jahre dauern.

ist man anleger, dauert es manchmal noch länger.

drum der phrasenschweinspurch:

nicht äpfel mit birnen vergleichen

und noch was zu gas:

auch gas wird irgendwann die steigende rohstoffkurve kriegen und wie immer an der börse ist das wann die unendliche frage...oft wenn alle schreien, das wird nix...

das stimmt es geht um gas, ich handle den gas future mit cfd's.

intraday und in längeren zyklen

wir diskutieren hier, mit welchen hilfmitteln gas gehandelt werden kann. denn unglaublich viele verlieren geld, die in diesem forum mitspielen.

wohl die mehrheit hat geld verloren, einfach weil sie die fixe idee im kopf haben gas ist günstig und muss steigen, irgend einmal?

zudem vergleiche ich nicht äpfel mit birnen. ich versuche immer noch ein fachgespräch aufzugleisen von dem wir noch weit weg sind.

PS: und nochmals, es ist egal ob gas die kurve krieg oder nicht, versteht man das spiel, spielt man es und handelt signale, ob es nach unten oder nach oben geht, das ist absolut sekundär und nicht wichtig.

gas muss die kurve nicht kriegen, es hat die kurve immer gekriegt und kann jeden tag gespielt werden, ohne limit und ohne beschränkung auf eine richtung.

es liegt ein grosser irrum in diesem forum vor, dass gas steigen müsste. das ist mumpitz, es muss sich einfach bewegen und signale müssen generiert werden, damit es gespielt werden kann. die richtung ist absolut egal.

das will einfach nicht in die köpfe rein, habe ich das gefühl.

ihr haltet irgend an einem veralteten denken fest, das von einem trend ausgeht, der dann gespielt werden muss. handelt signale und mehr nicht, dann kann die müssige und langweilige diskussion über die längerfristige entwicklung von gas begraben werden. man spielt eh nicht ein produkt längerfristig das grosse rollverluste macht, sonst kann ich ja grad mein postkonto angeben. ich sacke das geld auch gerne ein, das müsst ihr nicht zwingend der börsenwelt schenken. ich bin auch bedürftig Smile

was gas in 10 jahren macht oder in 12 monaten, das weiss in der heutigen welt eh nimand, dass ist kristallkugel lesen, aber signale sind signale und strategien sind handelbar, egal wo der scheiss hinläuft.

scheiss gas höre ich immer wieder in diesem forum, wohl weil diese menschen einfach nur eine richtung kennen, sonst würde es tönen super geil, das ding bewegt sich immer wieder fürstlich, jeden tag, hin und her, richtig volatil. spass macht das!

einen guten rest, habe jetzt grad noch den dow jones short gestellt und bei 12080 verkauft, sehe den dow am montag vorbörslich tiefer.

einen guten rest

Yello
Bild des Benutzers Yello
Offline
Zuletzt online: 24.09.2011
Mitglied seit: 01.06.2009
Kommentare: 580
Erdgas

siddhi wrote:

@Yello

Eigentlich will ich Dir simpel und einfach klar machen, vergiss all die News, all die Analysten und all den Müll der herumerzählt wird und vor allem Desinformation ist. Absoluter Bullenshit in sehr vielen Fällen!!

Bis bald

Tja Da sind wir ja voll gleicher Meinung Lol

Wünsch Dir auf jeden Fall auch ein schönes Wochenende

Wink

Yello

You Gotta Say Yes To Another Excess

golden eye
Bild des Benutzers golden eye
Offline
Zuletzt online: 11.11.2015
Mitglied seit: 24.01.2010
Kommentare: 209
Erdgas

so argumentiert man, wenn man die weisheit gefressen hat.

nur zum daytraden hab ich weder lust noch zeit, darum jedem seine strategie...hauptsache man hält sie und tritt immer wieder mal einen schritt zurück um es zu beurteilen.

siddhi
Bild des Benutzers siddhi
Offline
Zuletzt online: 03.05.2012
Mitglied seit: 08.12.2008
Kommentare: 1'961
Erdgas

@Yello

dir auch alles gute für die freien tag

siddhi
Bild des Benutzers siddhi
Offline
Zuletzt online: 03.05.2012
Mitglied seit: 08.12.2008
Kommentare: 1'961
Erdgas

golden eye wrote:

so argumentiert man, wenn man die weisheit gefressen hat.

nur zum daytraden hab ich weder lust noch zeit, darum jedem seine strategie...hauptsache man hält sie und tritt immer wieder mal einen schritt zurück um es zu beurteilen.

ein gutes weekend und viel glück

PnF market student
Bild des Benutzers PnF market student
Offline
Zuletzt online: 01.01.2012
Mitglied seit: 01.11.2010
Kommentare: 214
Fundamentals vs.Charts als Hilfsmittel oder sowohl als auch?

Eine interessante Diskussion.

Man braucht nicht Daytrader zu sein.

Charts und Indikatoren können auch sonst eine Entscheidungshilfe bedeuten. Man braucht u.U. und m.E. einfach die Indikatoren und Tools dem Zeitrahmen, in welchem man traden/investieren möchte anzupassen. Wenn man die wichtigsten Punkte, welche Siddhi nennt, beachtet, ist man schon etwas besser dran.

und so sieht die Kursentwicklung von Natural Gas auf einem längerfristigen Chart aus:

http://stockcharts.com/def/servlet/SC.pnf?c=$NATGAS,P

X = Kurse ansteigend, 0 = Kurse fallend,

Man beachte auch die rote fallende Trendlinie.

Ausserdem: im letzten Jahr: lower Highs, lower Lows, (Trend Down); X-Kollonen waren jeweils kräftige Erholungen, der Kurs schaffte jedoch kein neues Hoch, ob es das nächste Mal gelingen wird?

siddhi
Bild des Benutzers siddhi
Offline
Zuletzt online: 03.05.2012
Mitglied seit: 08.12.2008
Kommentare: 1'961
Re: Fundamentals vs.Charts als Hilfsmittel oder sowohl als a

PnF market student wrote:

Eine interessante Diskussion.

Man braucht nicht Daytrader zu sein.

Charts und Indikatoren können auch sonst eine Entscheidungshilfe bedeuten. Man braucht u.U. und m.E. einfach die Indikatoren und Tools dem Zeitrahmen, in welchem man traden/investieren möchte anzupassen. Wenn man die wichtigsten Punkte, welche Siddhi nennt, beachtet, ist man schon etwas besser dran.

und so sieht die Kursentwicklung von Natural Gas auf einem längerfristigen Chart aus:

http://stockcharts.com/def/servlet/SC.pnf?c=$NATGAS,P

X = Kurse ansteigend, 0 = Kurse fallend,

Man beachte auch die rote fallende Trendlinie.

Ausserdem: im letzten Jahr: lower Highs, lower Lows, (Trend Down); X-Kollonen waren jeweils kräftige Erholungen, der Kurs schaffte jedoch kein neues Hoch, ob es das nächste Mal gelingen wird?

Super, endlich jemand der ebenfalls ein System einbringt. Das kenne ich nicht mit diesen x und o und so. Also kenne schon, weiss das es das gibt und habe es immer wider gesehen, selber es aber nie angewendet, oder mich in die Materie eingelesen.

Habe meine Zeit darauf verwendet, Chartmuster, Oszillatoren und Indikatoren zu studieren, da diese je nach Zeitebene sehr genaue Zeichen liefern. Zudem bin ich Fan von Fibonacci Zahlen, ein absolutes Muss und sehr zuverlässig.

Eignet Sich Dein Systeme vor allem für längfistige Trends, Swings oder ist es auch im Daytrading zu gebrauchen?

Einen liebe Gruss

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 10.08.2019
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
Re: Fundamentals vs.Charts als Hilfsmittel oder sowohl als a

siddhi wrote:

Super, endlich jemand der ebenfalls ein System einbringt. Das kenne ich nicht mit diesen x und o und so. Also kenne schon, weiss das es das gibt und habe es immer wider gesehen, selber es aber nie angewendet, oder mich in die Materie eingelesen.

point & figure.

Hab' ich grad im Tradingbuch von Person was drüber gelesen. Nun, eher "drübergelesen".:wink: Ist ziemlich gewöhnungbedürftig, weil es die Zeit nicht linear darstellt wie die üblichen charts .

siddhi wrote:

Eignet Sich Dein Systeme vor allem für längfistige Trends, Swings oder ist es auch im Daytrading zu gebrauchen?

Person erzählt, er habe in Chicago Händler kennengelernt, die sogar intraday mit point&figure-charts handelten, was allerdings unüblich sei. Es brauche viel Zeit und Erfahrung, bis man das System bzw. die Darstellung für seine eigenen Ansprüche feingetunt habe.

Mein Fall wird's wohl nicht werden.

Das "bearish Harami" oder "abandoned baby" reicht mir im Moment ...

siddhi
Bild des Benutzers siddhi
Offline
Zuletzt online: 03.05.2012
Mitglied seit: 08.12.2008
Kommentare: 1'961
Re: Fundamentals vs.Charts als Hilfsmittel oder sowohl als a

@Denne

danke für deine ausführungen.

freue mich auf morgen, dann geht wieder los in eine neue woche. habe aber aktuell alles gas verkauft, bin lediglich noch im dow drin. bin um 21.59h am freitag short rein und will morgen im vorbörsenhandel tiefer verkaufen.

schauen wir mal, was gas die nächste woche macht Smile vielleicht bietet sich was nettes an.

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 10.08.2019
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
Erdgas

Ich denke, PnF kann Dir zu Point&Figure noch mehr und vor allem Fundierteres sagen. Sein Name dürfte kein Zufall sein.

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 10.08.2019
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
Re: Fundamentals vs.Charts als Hilfsmittel oder sowohl als a

siddhi wrote:

vielleicht bietet sich was nettes an.

Naja, jetzt, da sie im Sinai die Gaspipeline nach Israel gesprengt haben, könnten die Amis ihren lieben Freunden ihr überschüssiges NatGas liefern - 100% kosher natürlich!

siddhi
Bild des Benutzers siddhi
Offline
Zuletzt online: 03.05.2012
Mitglied seit: 08.12.2008
Kommentare: 1'961
Re: Fundamentals vs.Charts als Hilfsmittel oder sowohl als a

Denne wrote:

siddhi wrote:
vielleicht bietet sich was nettes an.

Naja, jetzt, da sie im Sinai die Gaspipeline nach Israel gesprengt haben, könnten die Amis ihren lieben Freunden ihr überschüssiges NatGas liefern - 100% kosher natürlich!

könnte sein Smile

torkel
Bild des Benutzers torkel
Offline
Zuletzt online: 07.08.2012
Mitglied seit: 24.07.2008
Kommentare: 268
Erdgas

so, ich bin raus bei dem scheiss GAS... scheiss Verlust war dass wieder!

und jetzt wird das ganze sicher wieder steigen!!!!

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
Erdgas

Bin auch mit einem grossen Teil raus. Verlust ? Lächerliche -87%.........

Einen Teil HNU habe ich noch. Der wird ebenfalls bei der nächsten Gegenbewegung geschmissen. Den Dreck schau ich mir erst wieder im Oktober an.

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

torkel
Bild des Benutzers torkel
Offline
Zuletzt online: 07.08.2012
Mitglied seit: 24.07.2008
Kommentare: 268
Erdgas

im Oktober ist dann wahrscheinlich ein Plus von 50% zu verzeichnen und wir haben dass dann verpasst!

das ganze ist echt zum Kotzen!!!! Sad

golden eye
Bild des Benutzers golden eye
Offline
Zuletzt online: 11.11.2015
Mitglied seit: 24.01.2010
Kommentare: 209
Erdgas

ich gehöre wohl vorläufig zu den glücklichen - sind erst ein paar prozent verlust, also noch kein verkaufsdrang. ich kann also noch etwas warten, bis die saisonale schwächeperiode eintritt. die saisonale stärke im winter fiel aber auch aus, also so what?

wie sagt der kaiser; schaun mer mal

Yello
Bild des Benutzers Yello
Offline
Zuletzt online: 24.09.2011
Mitglied seit: 01.06.2009
Kommentare: 580
Erdgas

torkel wrote:

im Oktober ist dann wahrscheinlich ein Plus von 50% zu verzeichnen und wir haben dass dann verpasst!

das ganze ist echt zum Kotzen!!!! Sad

Genau :!: :!:

Und desshalb habe ich mich heute entsprechend meiner

Strategie (ohne Chart-Analyse ! möge es man mir verzeihen)wieder eingedeckt :oops: :oops:

Bei einem + von 15% lass ich die hälfte wieder

fallen. :roll:

Wink

Gruss

Yello

You Gotta Say Yes To Another Excess

golden eye
Bild des Benutzers golden eye
Offline
Zuletzt online: 11.11.2015
Mitglied seit: 24.01.2010
Kommentare: 209
Erdgas

dann hoffen wir mal, dass die saisonale schwäche bis zum sommer der vergangenheit angehört

Yello
Bild des Benutzers Yello
Offline
Zuletzt online: 24.09.2011
Mitglied seit: 01.06.2009
Kommentare: 580
Erdgas

golden eye wrote:

dann hoffen wir mal, dass die saisonale schwäche bis zum sommer der vergangenheit angehört

Wenn man den Chart von NGAS längerfristig genau

betrachtet, lässt sich keine saisonale Schwäche festmachen :!:

Mal geht es im Sommer aufwärts mal im Winter Lol

Tendenz längerfristig aber in den letzten Jahren immer Richtung Süden :cry: Leider !

Also vergesst die saisonale Schwäche Wink

Wink

Gruss

Yello

You Gotta Say Yes To Another Excess

siddhi
Bild des Benutzers siddhi
Offline
Zuletzt online: 03.05.2012
Mitglied seit: 08.12.2008
Kommentare: 1'961
Erdgas

Yello wrote:

torkel wrote:
im Oktober ist dann wahrscheinlich ein Plus von 50% zu verzeichnen und wir haben dass dann verpasst!

das ganze ist echt zum Kotzen!!!! Sad

Genau :!: :!:

Und desshalb habe ich mich heute entsprechend meiner

Strategie (ohne Chart-Analyse ! möge es man mir verzeihen)wieder eingedeckt :oops: :oops:

Bei einem + von 15% lass ich die hälfte wieder

fallen. :roll:

Wink

Gruss

Yello

es braucht definitiv keine charttechnik, man kann sie, weil es die mehrheit tut, diese berücksichtigen um eventuell einen vorteil zu schaffen. meiner ansicht nach, schafft es diesen.

also vollgas, alles ist möglich.

ende jahr wird dann abgerechnet. das ist letztlich entscheidend, wie viel % Gewinn erwirtschafte ich per 31.12.

viel glück

torkel
Bild des Benutzers torkel
Offline
Zuletzt online: 07.08.2012
Mitglied seit: 24.07.2008
Kommentare: 268
Erdgas

Hallo

was macht ihr jetzt mit dem GAS? geht ihr wieder rein für einen kurzfristigen Zock?

Wann ist eigentlich der nächste Rolltag?

Greetz

siddhi
Bild des Benutzers siddhi
Offline
Zuletzt online: 03.05.2012
Mitglied seit: 08.12.2008
Kommentare: 1'961
Erdgas

torkel wrote:

Hallo

was macht ihr jetzt mit dem GAS? geht ihr wieder rein für einen kurzfristigen Zock?

Wann ist eigentlich der nächste Rolltag?

Greetz

kurzfristig könnte es eine gegenbewegung geben, das ding ist total ausverkauft und braucht mal wieder etwas luft. es ist aber nicht ohne risiko, gas ist unberechenbar. aber das chancen/risikoverhältnis stimmt optimistisch.

am 12. wird gerollt.

torkel
Bild des Benutzers torkel
Offline
Zuletzt online: 07.08.2012
Mitglied seit: 24.07.2008
Kommentare: 268
Erdgas

Ok, jetzt sind die Bestände aber einiges runter..

jetzt müsste es eigentlich steigen wenn die Bestände eine Einfluss haben!

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
Erdgas

Wir sind erstmals seit rund 3 Jahren mit -2.1% unter dem 5-Jahresdurchschnitt. Das könnte in der Tat eine starke Gegenbewegung / Volatilität geben. Trotzdem, solange der Verbrauch nicht ansteigt - und davon ist nichts zu sehen - dann wird es mittelfristig immer Verluste geben. Es ist schon so wie siddhi es immer wieder geschrieben hat. Schnell rein, aber auch schnell wieder raus. Und am besten beide Seiten spielen..........

Gruss

Zocki

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

Seiten